Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schluss gemacht und es tut weh

Schluss gemacht und es tut weh

16. April 2017 um 16:55 Letzte Antwort: 17. April 2017 um 14:22

Hallo, ich habe heute mit meinem Freund nach 10 Jahren Beziehung Schluss gemacht. 
Eigentlich habe ich Gefühle für ihn, nur weiß ich nicht ob es noch liebe ist oder nur Gewohnheit.
Wir haben keinen Sex bzw. Hatten fast 10 Jahre keinen Sex , wenn dann nur weil ich es unbedingt wollte. Ich glaube in den 10 Jahren kann man an höchstens zehn Fingern abzählen. Er hat einfach kein Interesse an Sex. Sieben Jahre lang, hatten wir keinen intimen Verkehr außer wenn ich ihm einen geblasen habe, was ich auch gerne tat, alleine schon um das Gefühl einer intimen Beziehung zu haben.
aber irgendwann brach es aus mir heraus, der ganze Frust immer meine Lust unterdrücken zu müssen. 
Wir haben ganz viel darüber geredet, er fühlte sich immer unwohl dabei, auch schuldig. Wenn wir mal Sex hatten, was wie gesagt nur vorkam weil ich so drängelte, war es nie wirklich befriedigend, er weiß einfach nicht leidenschaftlich zu sein. Es war immer als müsste ich es ihm beibringen wie man eine Frau berührt , wenn war es sehr mechanisch. 
Nun nach 10 Jahren, nach vielem zögern, vielem hin und her die letzten drei Jahre habe ich heute Schluss gemacht, gesagt, dass ich mir eine Wohnung nehme. 
Er spürte das wohl schon eine ganze Zeit, weil ich mich zurück zog , auch gegen meinen Willen, da ich fair sein wollte und ihm einfach keine Hoffnung machen wollte, dass alles in Ordnung sei. Ich würde so gerne in seinen Armen liegen, seine Hände spüren, denn kraulen kann er gut. Aber in unserer Beziehung fehlte grundsätzlich Intimität, ich weiß nicht mal wie er nackt aussieht. Er schon, denn ich laufe auch nackt durch die Wohnung. 
Er sagt immerhin wir darauf zu sprechen kommen, dass er Lust hätte ab und zu. Doch gezeigt hat er es mir nie, außer wenn er hoffte, dass ich ihm einen blase. 
Letztens kam er mal, als er wohl merkte , dass ich mal wieder enttäuscht war wegen der Situation, da habe ich ihn abgewiesen, das hielt er mir heute vor. 
Aber ehrlich gesagt habe ich schon lange keine Lust mehr auf ihn. Auf Sex ja aber nicht mit ihm, da ich mir schlecht vorkomme danach. die wenigen Male die wir Sex hTten könnte er nie zu Ende bringen, die Knie, der Rücken oder irgendwas war immer und wenn ch fragte wie es war, kam schwammige Antwort. 
D hab ich irgendwann die Lust verloren. 
Nun habe ich nach langem überlegen Schluss gemacht und leide darunter. 
Ich könnte versuchen es rückgängig zu machen, aber es würde nichts ändern. 
Es wäre nur dem Schmerz entgehen , was ein schlussstrich bedeutet. 
Denke immer an die schönen Zeiten, die wir wirklich hatten. Ich hatte ihn wirklich geliebt und empfinde auch viel für ihn, das Leben ohne ihn schwer vorstellbar. Aber ein Leben ohne Sex ist für mIch schwer und war nun lange genug. 
Aber warum tut es so weh. Ich sehe Bilder an sehe ihn an und würde ihn am liebsten kuscheln . Es tut furchtbar weh , aber selbst medas ne Tochter 20 die von allem weiß und bei uns auch wohnt und uns gut kennt, ist der Meinung ich tue das richtige. 
Aber verdammt warum tut es so weh wenn ich Schluss gemacht habe. 
Es fühlt sich gar nicht erleichternd an, irgendwie falsch. Ich schau mich um in der Wohnung und denke daran, dass ich das alles hinter mir lassen muss, er hier allein sein wird, mit dem ganzen Platz. Genau das sagte er heute Mittag auch zu mir. 
Ea tut so weh, aber ein Rückzug bedeutet so leben zu müssen. 
Ps . Ich habe mir eine affaire zugelegt , weil ich einfach Bedürfnisse habe, aber die affaire ist nicht ausschlaggebend für das Ende. Das wird nicht mehr. 

Mehr lesen

16. April 2017 um 17:57

Wäre eine Paar- oder Sexualberatung nicht möglich gewesen?
Ich denke schon, dass die Hemmungen von ihm irgendwo her kamen. Wie kommt er mit der Trennung zurecht?
Ich kann dich aber auch sehr gut verstehen, denn du hast sehr lange durch gehalten. Schade, denn das andere scheint ja gestimmt zu haben.
Liebe Grüße Michael

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2017 um 19:43
In Antwort auf mischel59

Wäre eine Paar- oder Sexualberatung nicht möglich gewesen?
Ich denke schon, dass die Hemmungen von ihm irgendwo her kamen. Wie kommt er mit der Trennung zurecht?
Ich kann dich aber auch sehr gut verstehen, denn du hast sehr lange durch gehalten. Schade, denn das andere scheint ja gestimmt zu haben.
Liebe Grüße Michael

Hallo, leider ist er was das Thema angeht resistent. 
Zumal ich keinen Reiz mehr verspüre mit ihm Sex haben zu wollen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2017 um 20:09
In Antwort auf ratlos1273

Hallo, leider ist er was das Thema angeht resistent. 
Zumal ich keinen Reiz mehr verspüre mit ihm Sex haben zu wollen.

Ja, wenn ihr beide unter der Trennung leidet, wäre es vielleicht einen Versuch wert, und durch eine Beratung kann wieder was geweckt werden. Vielleicht ist es aber zu spät und du trauerst nur wegen der fehlenden Gewohnheiten, der Angst alleine zu sein, das Vertraute ist weg, eventuell auch schlechte Gefühle, weil du deinem Exfreund weh tust usw.. Das sollten aber keine echten Gründe sein. Das kannst du in einer neuen Beziehung auch alles wieder erleben.Und den Sex noch dazu. Wie hgast du dich denn bei der Affaire gefühlt? 
LG Michael

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2017 um 20:32

Entschuldige wenn sich das doof anhört .. aber bist du sicher dass er auf Frauen steht?? Eine Freundin war drei Jahre mit einem Mann zusammen sie hatten auch fast nie Sex sonst alles aber eben keinen Sex.. jetzt ist er mit einem Mann sehr glücklich. Also das muss.natürlich nicht der Grund sein ich hab auch eine Freundin die a-sexuell ist und einfach krin sexualbedürfnisnhat. Wenn ihr euch liebt wäre vllt eine offene Beziehung was? Dann muss er keinen sex haben und du kannst dich austoben ohne dass ihr euch trennen müsst wenn ihr ansonsten glücklich seit..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2017 um 9:27
In Antwort auf mischel59

Ja, wenn ihr beide unter der Trennung leidet, wäre es vielleicht einen Versuch wert, und durch eine Beratung kann wieder was geweckt werden. Vielleicht ist es aber zu spät und du trauerst nur wegen der fehlenden Gewohnheiten, der Angst alleine zu sein, das Vertraute ist weg, eventuell auch schlechte Gefühle, weil du deinem Exfreund weh tust usw.. Das sollten aber keine echten Gründe sein. Das kannst du in einer neuen Beziehung auch alles wieder erleben.Und den Sex noch dazu. Wie hgast du dich denn bei der Affaire gefühlt? 
LG Michael

Meine affaire, Freundschaft plus, mit ihm hab ich viel Spaß , wir verbringen auch Zeit zusammen, wie essen gehen usw. Fühle mich wohl, aber nicht so, dass ich eine Beziehung zu ihm haben wollte, dafür sind wir zu krass im Unterschied. Aber er gibt mir das Gefühl eine begehrenswerte Frau zu sein, was mir zuhause fehlt. 
Jetzt wo es ausgesprochen ist, dass ich mir eine Wohnung suche, bin ich zwei geteilt. Einerseits freue ich mich darauf, anderseits tut es sehr weh und ist in meinem herzen noch nicht angekommen, die Vorstellung. Wir haben gestern Abend bisschen gekuschelt und heute morgen auch. Als er gestern Abend Versuch machte mit mir schlafen zu wollen, was er ins solchen Situationen immer versucht , habe ich abgelehnt, das hat ihn schon verletzt, aber ich weiß wie es ausgegangen wäre, denn ich fühle mich immer schlecht danach, als hätte ich ihn dazu überredet. Es fühlt sich auch wenig leidenschaftlich an.
es tat gut in seinen Armen zu liegen, so vertraut, wir haben na gegenseitig getröstet. 
Er sagte auch, dass er es durchaus verstehen kann, dass ich nicht drauf verzichten möchte und weiß auch, dass ich sehr leide. Er entschuldigte sich auch, was gar nicht angebracht ist, da es eben in seiner Natur liegt, erkannt ja nix dafür. Das selbe Problem hatte er ja schon mit seiner Exfrau, die ihn dann betrogen und verlassen hat.
wennnich ihn anschaue und neben ihm liege, ( Couch) weil im Bett schläft er seit zwei Jahren mindestens schon nicht mehr als ne davor nur sporadisch, würde ich alles über Haufen schmeißen und sagen, Schweiß drauf ich verzichte auf den Sex.dann denk nicht ch nur an die schönen Zeiten, aber klar ist da noch anderes. Wir leben in einer zweckgemeinschaft mit Gefühlen füreinander. er sagt ich habe etwas anderes verdient, er wird mich nie vergessen und immer lieben.
ich habe auch Gefühle gerade jetzt sehr tief, aber es gibt Tage , da bin ich sauer und denke er hat einfach nicht das Recht, mir ein Leben aufzuzwingen ohne Sex, ohne das intime. Ab und zu kuscheln und streicheln ist sehr schön und tut gut, aber ich darf ihn zB. Nur an seinem Teil streicheln, wo anders berührt mag er nicht und das ist mittlerweile abstrus für mich. Kommt mir komisch vor immer nur seine. Mitte zu streicheln.
ich wünsche mir eine Beziehung die das beinhaltet, einen Mann, der mich begehrt, gerne Sex mit mir hat, es genießt auch von mir berührt zu werden. 
Unsere Beziehung ist wie eine gute Freundschaft, zusammen Urlaub machen , kuscheln, zusammen leben. Ich war 16 Jahre mit meinem Exmann zusammen, 14 davon verheiratet, ich weiß wie es sein kann . 
Er jetzt kommt nicht mal ins Bad wenn ich dein bin. Irgendwie fehlt komplett das intime.
Gedphle hat man ja trotzdem, er hat alles für mich gemacht, war immer da für mich, er sagt das selbe von mir, ich hätte ihn zum positiven geändert. 
Klar, gewisse Angst allein zu sein habe ich, war es noch nie, hatte meinen Mann , meine Kinder, dann ihn. Aber es ist er der mir fehlen wird. Doch es ist nun so oft so weit gekommen, dass ich Schluss machen wollte , das kommt nicht von ungefähr. Es wurde immer öfter. Ich schaue seit geraumer Zeit nach Wohnungen, ohne ihm davon gesagt zu Habens, gestern hatte ich das Bedürfnis dazu, weil ich es fairer fand. 
Zudem gehe ich seit 2,5 Jahren fremd, das ist auch etwas was ch gar nicht aufgeben will, ich brauche diese Gefühl auch  Sex zu haben,hatte sieben Jahre lang von meinem 32. Lebensjahr an seit ich ihn kenne gar keinen, hatte nur ihn befriedigt und ich musste alles unterdrücken, das machte mich kaputt, aber anderseits weiß ich , dass ich ihn mit dem sehr weh tun würde wenn er es herausfände. Ein Vorschlag zu einer offenen Beziehung lehnt er strickt ab, zudem einen, er kann sich das einfach nicht vorstellen ich und ein anderer, zum zweiten, sagte er er bekomme ja auch nichts mehr, könne sich selbst nicht bedienen, ich hätte dafür ja mein Spielzeug. Aber Plastik Sex (sb) über zehn Jahre ist viel verlangt, ich brauch den körperlichen Sex mit Leidenschaft. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2017 um 9:37
In Antwort auf wunschmama2017

Entschuldige wenn sich das doof anhört .. aber bist du sicher dass er auf Frauen steht?? Eine Freundin war drei Jahre mit einem Mann zusammen sie hatten auch fast nie Sex sonst alles aber eben keinen Sex.. jetzt ist er mit einem Mann sehr glücklich. Also das muss.natürlich nicht der Grund sein ich hab auch eine Freundin die a-sexuell ist und einfach krin sexualbedürfnisnhat. Wenn ihr euch liebt wäre vllt eine offene Beziehung was? Dann muss er keinen sex haben und du kannst dich austoben ohne dass ihr euch trennen müsst wenn ihr ansonsten glücklich seit..

Das hatte ich ach schon angesprochen, aber das verneint er, auch wenn ich das Gefühl öfter mal hatte, in gewissen Situationen. 
An asexualität dachte ich ach schon, vieles spricht dafür, denn er redet auch nicht gerne über Sex, heute wieder sagte er er möchte sich das nicht vorstellen müssen, als ich ihm sagte, dass ich mein sexspielzeug satt habe. 
Eine offene Beziehung kommt für ihn nicht in frage, absolut nicht, das war auch mein Gedanke. 
Es ist nicht so, dass wir so glücklich sind, es gäbe vieles was aufzuzählen wäre, ich bin viel am meckern , weil es eben so vieles gibt was mich stört, aber das denke ich gib es überall. Ihm Moment ist es nur eben so, dass ich mir nur die schönen Zeiten hervorrufe.
aber wenn ich mit Freundinnen rede kommt auch alles andere zum Vorschein was mich stört. Vieles ist auch eben, weil die Gefühle sich langsam verabschiedet haben, das Bedürfnis Sex mit ihm haben zu wollen ist komplett weg, es ist viel einfach Gewohnheit geworden in zehn Jahren mit denen man sich arrangier, es ist eben so , man lebt nicht unglücklich, aber eben Auchincloss nicht glücklich, mir würde eine WG mit ihm reichen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2017 um 9:41

Ja du hast recht und , genau das sagte ich heute morgen auch zu ihm.
aber anfangs, war er nicht ehrlich in der Hinsicht. Zu Anfang sagte er er möchte sich Zeit lassen, da es was ernstes ist zwischen uns, dann hatte er Probleme mit dem Rücken, dann die Arbeit, es war immer was anders. Typische Sprüche . Ich hatte mich trotzdem verliebt, wir waren so glücklich. War noch nie so verliebt gewesen wie in ihn, da hatte ich rosa Brille auf. Ich kompensierte es indem ich ihm mehrmals am Tag einen geblasen habe, immer in der Hoffnung, dass doch mal mehr kommt. Irgendwann hab ich mich abgefunden, zumindest dachte ch ich könnte so leben, doch ich ging kaputt innerlich. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2017 um 9:44

Ja, denke auch es ist normal, aber anderseits denke ich immer müsste mir doch ein Stein vom herzen fallen, zumindest war es so bei meinem exmann, als wir beschlossen uns scheiden zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2017 um 13:49

Ja die gab es ganz viel, aber eben auch viele, die nicht schlecht aber auch nicht wünschenswert wären, welche die einen auseinander trieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2017 um 14:22

Danke, ja das mache ich, überstürze jetzt nicht noch mehr , aber bin schon auf Wohnungssuche, damit auch für ihn leichter wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club