Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schluss gemacht und bereue es

Schluss gemacht und bereue es

4. Mai 2014 um 0:17

Hallo
ich habe vor 3 wochen mit meinem freund schluss gemacht, wie waren etwa ein jahr zusammmen. die gründe waren eher banal, kleinigkeiten halt, die einen irgendwann nerven. er ist der netteste kerl der welt und ich wusste seine gesten und aufmerksamkeiten nicht zu schätzen, war manchmal ein regelrechtes biest. aus einem streit heraus habe ich schluss gemacht und bereue es zutiefst. ich vermisse ihn so sehr und es verletzt mich so sehr zu sehen, dass er im internet anscheinend schon wieder auf der suche ist (vllt aus trotz?!) ich weiß auch, dass er wirklich gefühle für mich hatte, und ich merke leider erst zu spät, was ich an ihm hatte und wie sehr ich doch an ihm hänge. jetzt weiß ich nicht, was ich tun soll, soll ich ihn kontaktieren? wie haben seit dem auch keinen kontakt mehr. ich weiß auch nicht, ob ich nur die gewohnheit vermisse oder wirklich ihn.. und ob ablenkung oder doch entschuldigen besser wäre..

Mehr lesen

4. Mai 2014 um 8:48

Hey
Es ist nicht einfach zwischen Gewohnheit und Liebe zu unterscheiden.
Die Sache ist, man KANN immer ohne den anderen leben, sein eigenes Ding machen und mit der Zeit wieder glücklich werden. Die Frage ist, ob du das auch WILLST. Du steckst gerade im Gefühlschaos, was nach einer Trennung völlig normal ist. Da kommt alles hoch: Hoffnung, Wut, Sehnsucht, Zuneigung, Unsicherheit (vor allem, weil du den Schlussstrich gezogen hast). Das ist ziemlich anstrengend für dich.
Wenn du ihn wirklich lieben solltest, wäre ein Gespräch nicht der falsche Weg. ABER dafür musst du dir wirklich sicher sein, die Beziehung wirklich zu wollen. Auch deinem derzeitigen Ex gegenüber, wenn er denn überhaupt noch will (!!!), wäre das nur fair. Nichts ist schlimmer, als zweimal innerhalb kürzester Zeit verlassen zu werden. Denn wenn du in 4 Wochen merkst, dass dich die Beziehung mehr belastet als sie dir wohltut und du wieder Schluss machst, dann hast du sein Vertrauen in dich wirklich verletzt und seine Gefühle gleich zweimal.

Andererseits ist natürlich auch schwierig, wenn man über etwas grübelt und sich immer wieder fragt "Was wäre wenn...?".

Es ist keine leichte Entscheidung, aber nur du kannst sie treffen. Trotzdem solltest du dir deiner Gefühle vorher sicher sein, sonst machst du noch mehr kaputt. Halte dir doch diese "banalen Gründe" für die Trennung vor Augen und frage dich, inwieweit sie lösbar sind.

Aber du musst natürlich auch damit rechnen, dass ER nun nicht mehr will.

Alles Gute für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2014 um 15:54

Also
nach ein paar mal darüber schlafen geht es mir auch deutlich besser und mir ist nun doch irgendwie klar, dass das vorbi ist und wenn ich mir die gründe vorhalte, weswegen ich schluss gemacht habe, hält sich meine sehnsucht doch in grenzen. es war doch schon das richtige und wahrscheinlich nur die fehlende gewohnheit, die wehgetan hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram