Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schluss gemacht, Mama leidet mehr als ich!

Schluss gemacht, Mama leidet mehr als ich!

4. November 2015 um 23:30

Hallo
Vor zwei Wochen habe ich mit meinem Freund Schluss gemacht. Für mich war die Trennung eine Erleichterung. Mein Ex und meine Mama leiden immer noch. Die zwei gehen zusammen jeden Tag spazieren und reden über mich. Beide haben mich mehrmals schon gefragt ob ich nicht doch wieder zu ihm zurück will. Ich habe meiner Mama schon mehrmals gesagt, dass es mir ohne ihm besser geht. Das will sie allerdings nicht verstehen. Sie will auch nicht den Kontakt zu ihm abbrechen. Vorgestern war ich bei meinem Papa und als ich nachhause kam saßen meine Mama und mein Ex am Esstisch, tranken Kaffee und weinten. Eigentlich wollte ich mich nur schnell umziehen und dann bei einer Schulfreundin übernachten. Ich musste allerdings über eine Stunde mit ihnen am Tisch sitzen und mir anhören wie sehr sie wegen mir leiden. Mehrmals habe ich meiner Mama schon gesagt, dass beide den Kontakt untereinander abbrechen sollen, damit sie drüber hinweg kommen. Doch sie wollen sich weiterhin treffen und dagegen bin ich machtlos.
Ich bin 19, mein Ex ist 25 und meine Mama 44, das ist doch nicht normal!
Hat jemand Tipps für mich?

Mehr lesen

5. November 2015 um 6:39

Die beiden sitzen am esstisch
und flennen???

wieso musst du dich eine stunde dazusetzen? du bist 19, also erwachsen?
ich hätte die beiden gefragt, ob sie noch ganz frisch in der murmel sind und hätt die heulen lassen. wieso lässt du dir so einen schmonzes bieten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2015 um 15:09


Die Frage sollte deine Mutter mal beantworten. Als Mutter sollte es ihr nämlich am wichtigsten sein, dass es dir gut geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2015 um 15:32

Also ...
@eintony
ja, diesen Gedanken hatte ich auch schon

@ti3ni3pvri
Wir waren nur sieben Monate zusammen, die ersten Monate waren perfekt, doch dann merkte ich immer mehr, dass er sich in meinem Zimmer einnistet. Zuerst war immer mehr Gewand da, dann ging er bald schon garnicht mehr nachhause. Als ich ihn darauf ansprach meinte er nur, dass es für meine Mama OK wäre, als ich drauf sagte, dass ich das nicht will und dass es mir zu schnell geht, hat er zwar gemeint, dass er es berücksichtigt, tat es aber nie.
Eine Erleichterung war es dann, weil ich wieder meinen Freiraum habe. Immer wenn ich mit Freunden unterwegs war, war er eifersüchtig und wenn ich dann mal fünf Minuten nicht aufs Handy sah, war er gleich böse.
Er hat Frauen nie abgewertet, ganz im Gegenteil, er ist feministischer als ich ^^
Ich wohne eben seit 19 Jahren bei meiner Mutter, werde aber, wegen dem Verhalten meiner Mutter, ab Dezember bei meinem Papa wohnen und auf eine Wohnung sparen.

@apfeline8
Wenn beide am Tisch sitzen und weinen kann ich nicht wieder gehen. Sie taten mir beide einfach Leid.

@nordensfrau
Ja, sie meinte, dass sie ihn einfach sehr mag und zwischen den beiden eine Freundschaft entstanden ist. Außerdem denkt sie, dass keiner außer er gut genug für mich wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2015 um 15:34

Es gab ja schon
mehrere Gespräche zwischen mir und meiner Mutter deswegen. Gebracht hat es sich nichts. Um ihr zu zeigen, dass ich wirklich verletzt bin, ziehe ich mit Dezember zu meinem Papa. Hoffentlich versteht sie es dann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen