Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schlimmer gehts nimmer....

Schlimmer gehts nimmer....

7. November 2005 um 23:08

Hallo erstmal,

tja, hätte nie gedacht mich hier wiederzufinden. Ich glaube nicht, daß meine Story noch zu toppen ist. Vor zwei Wochen war ich noch glücklich....

Im September letzten Jahres haben mein Freund und ich nach 10! Jahren "wilder Ehe" geheiratet. Ende Oktober wurde ich (gewollt)schwanger. Ende November erfüllten wir uns unseren Traum und kauften ein Haus. Dieses Haus wurde von uns ausgebaut. Wir zogen Mitte diesen Jahres ein. Im August kam unsere Tochter zur Welt ......und vor zwei Wochen habe ich erfahren, daß mein Mann mich seit über einem Jahr mit seiner Arbeitskollegin betrügt!

Wie ich jetzt weiß:
Mein Mann ging mit seiner Kollegin mittags zu ihr und hat mit ihr zusammen gekocht. Irgendwann nahmen sie sich zum Abschied in den Arm und dann ist es einfach passiert, einen Monat nachdem er mich geheiratet hatte. Von da an hat er die Mittagspausen mit ihr und die Abende mit mir verbracht. Im Oktober erzählte er mir noch, daß sie sich von ihrem Freund getrennt hatte (danke für die Info). Zur gleichen Zeit, als die Affäre anfing, wurde ich schwanger. Ich betone: das war gewollt und das Kind sollte auch keine kaputte Beziehung retten!
Während der Hausbauphase war mein Mann sowieso selten zu hause und um meine Schwangerschaft kümmerte er sich auch nicht.
Eines Sonntag morgens hat er eine SMS von ihr erhalten: GUten MOrgen mein Schatz, hattest Du eine lange Nacht auf dem Bau?
Ich fragte ihn, wie sie dazu käme. Er lachte mich an und sagte: keine Ahnung.
Durch einen dummen Zufall fiel mir bei der Durchsicht der Telefonrechnugnen auf, daß er sehr oft mit ihr telefonierte, zu den unmöglichsten Zeiten (wenn ich mein Sport war oder geschlafen habe). Ich stelle ihn zur Rede. Er sagte, sie sei nur eine gute Freundin, mit der man klasse reden könne. ....ich glaubte ihm.
Hochschwanger schleppte er mich mit auf ihre Geburtstagsfeier.
Seit der Geburt unserer Tochter stritten wir uns zunehmends. Ich dachte, er habe Problem sich in der Vaterrolle zurecht zu finden. Als ich vor zwei Wochen wiedermal ein klärendes Gespräch führen wollte, knallte bei ihm irgendwie die Sicherung durch und er packte seine Sachen und ließ mich mit dem Baby sitzen. Zwei Tage später erfuhr ich, daß er bei seiner Freundin ist.
Dann wußte er erst nicht, was er wollte, dann wollte er zu mir zurück, dann wollte er die Beziehung mit mir beenden und jetzt sagt er, daß er mich liebt und zurück will und spielt einen auf heile Familie.
Was soll ich nur tun?
Während des letzten Jahres hat er öfter nach (angeblichen?) Betriebsfeiern bei seinem Kollegen (wie ich jetzt weiß: Kollegin) geschlafen. Er verschwand nach "gewöhnlichen" Streitereien für Stunden und sei angeblich alleine ( wie ich jetzt weiß: zu zweit) spazieren gegangen. Ich hatte ihn mehrfach angesprochen, ob da was läuft zwischen ihm und seiner Kollegin, aber er hat es immer abgestritten.
Seine Geliebte war in unserem Haus, sie war auf der "Pinkelparty" MEINER Tochter!
Alles, über was ich mich im letzten Jahr gefreut habe ist jetzt mit einem äußerst bitteren Beigeschmack belegt.
Wir hatten bis vor einem Jahr eine tolle Beziehung. Es gab keinerlei Anzeichen für Unzufriedenheit. Er hat mich auf Händen getragen. Nicht mal über das Sexleben kann er sich beschweren...... und tut es trotzdem!
Keiner unsere Freunde hätte ihm das zugetraut. Keiner! Er war immer sehr beliebt, freundlich, zuvorkommend,kurz um: everybodys darling!
Ich weiß nicht, wie es weiter gehen soll. Mir fehlt im Moment der Boden unter den Füßen. Kann man so etwas je verzeihen? Sollte ich einen Mann, der eine derartige Verantwortungslosigkeit bewiesen hat, lieber verlassen? Kann man mit so einem Partner wieder Sex haben, ohne ständig an die andere zu denken. Ist die Rolle der alleinerziehenden Mutter der einer betrogenen Ehefrau vorzuziehen? Wann hört es auf so sehr weh zu tun? Wann fühlt man sich nicht mehr so alleine?
Übrigens: Wäre der Streit den Abend nicht gewesen, wäre die Affäre weiter gegangen....



PS: An alle Frauen: vertraut eurem Instinkt.Ihr liegt sicher richtig! Ich konnte diese Frau nie leiden. Und wäre ich nicht schwanger gewesen, hätte ich es eher rausgefunden. Frauen spüren, wenn eine Konkurrentin auftritt.


Mehr lesen

8. November 2005 um 6:38

Verstehe dich gut
hallo
bei mir ist es nun 17 monate her das ich es beweisen konnte.ich wuste es vom ersten tag an bei mir war es eine gute freundin,wir haben fast jeden tag mit ihr und ihrem mann und den beiden kinder verbracht,bis wir zusammen auf einer feier waren und mein mann nur noch augen fuer sie hatte da ich an dem tag mit helfen muste und nicht die ganze zeit am tisch sitzen konnte haben die beiden sich von mittags bis nachts so gut unterhalten das ich sofort wuste das da was passiert,am naechsten tag habe ich ihn drauf angesprochen aber er lachte nur,und das war der anfang,wir haben auch zwei tage und er ist genau wie dein mann ueberall sehr beliebt,keiner hat ihm das zugetraut,allso habe ich angefangen zu beobachten wir haben dann fast nichts mehr ohne die anderen gemacht ,dann meinte er ploetzlich er fuehle sich eingeengt ,ich habe ihm immer wieder gesagt das ich weiss das da was zwischen ihm und ihr ist aber nein wir hatten fast jeden tag streit sein haendy war ploetzlich versteckt,sie rief bei uns an wenn sie dachte ich waere nicht zu hause,er blieb laenger bei denen wenn ich nach hause wollte er ging alleine zu denen alles sachen die er sonst nie gemacht hat,aber nach drei monaten sind beide unvorsichtig geworden ich habe sein haendy gefunden und natuerlich kam grd eine sms von ihr das sie grade an ihn denke und ihn liebe,bingo nun konnte ich es bewissen,ich habe dann meine gute freundin angerufen und sie auf einen kaffee eingeladen sie kam natuerlich sofort und dann sassen beide da ,ich war so ruhig das ich mich heute noch ueber mich wundere sie sagte dann sie habe sich eben in ihn verliebt und er sagte nichts dazu nicht ein wort er sass da wie ein begossener pudel.heute bereue ich das ich ihr nicht sofort eine geknallt habe wie sie bei uns rein gekommen ist. den ich habe immer noch wut auf sie und wuensche ihr alles schlechte,ihr mann gab dann meinem mann die ganze schuld wo drueber ich nur lachen konnte nun habe ich gehoert das sie schon wieder einen neuen hat und wieder einen freund ihres mannes soviel tzm thema geliebte koennen lieben nein es sind einfach billige schlampen die nur an ihren eigenne spass denken wir haben dann eine paarberatung gemacht und sind sogar umgezogen da ich in der wohnung nicht mehr leben konnte wo die schlampe drin war,ich gebe meinem mann genau so schuld wie ihr.nur sie hat sich so billig benommen,es tut noch genau so weh wie am anfang ,ich frage mich auch oft wielange noch aber ich liebe ihn noch und warte das es besser wierd ,wir haben langsamm wieder zeiten wo sie nicht immer in meinen gedanken dabei ist aber weg ist sie noch lange nicht,man feuhlt sich einfach verraten leer alles an was man geglaubt hat ist weg,unsere kinder haben genau so gelitten wie ich und das ist das schlimmste,
ich denke es dauert lange bis es besser wierd wenn du ihn noch libst dann versuch es sonst mach schnell schluss,ich kann dir nur sagen beides ist nicht leicht ich war bei meinem ersten sohn alleinerziehend und das ist auch nicht leicht was mir sehr geholfen hat in den letzten monaten war das ich mit meinen richtigen freundinen reden konnte jeder zeit.wuensche dir das du das auch kannst,


liebe gruesse
Disty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2005 um 11:53


liebe arwen,

ich kann mich nur schwerlich in deinen lage versetzen. ich glaube das kann kaum jemand der nicht dieselben rahmenbedingungen hat.

ich kann dir aber sagen was eine enge freundin von mir getan hat, die in einer sehr ähnlichen situation war (> 7 jahre beziehung, 2 jahre verheiratet, säugling + gemeinsamer hausbau). ihr mann hat sie trotz (scheinbar) glücklicher ehe ein knappes jahr lang mit einer kollegin betrogen. ständiges, bewusses lügen um bei seiner geliebten sein zu können war da nohc eines der harmlosen dinge.

letztendlich ist es rausgekommen, weil sie eine ahnung hatte der sie nachgegangen ist. über die telefonrechnung hat sich der verdacht dann erhärtet und ein gespräch mit der kollegin persönlich hat dann die wahrheit ans licht gebracht.

er hat es bis zum bitteren ende geleugnet und seine geliebte verleugnet - und aus rache dafür hat die geliebte im freundeskreis auf gehässigste art und weise details ausgeplaudert, um meine freundin noch zusätzlich zu verletzen und eine entgültige trennung zwischen den beiden herbei zu führen, egal ob das mit ihrem geliebten gehalten hätte oder nicht.

meine freundin hat innerhalb von zwei wochen die notwendigsten sachen gepackt, notariell alles in die wege geleitet und ist samt kind zu ihren eltern gezogen. keine diskussion, kein versuch die ehe zu retten - schluss aus vorbei!
sie leidet - noch immer. sie liebt ihren (noch)mann auch noch, aber sie ist zutiefst davon überzeugung, dass sie ihm nie wieder vertrauen wird und auch nicht will. damit ist jeder neuanfang zum scheitern verurteilt. das was er und seine geliebte ihr angetan haben ist nicht verzeih- und schon gar nicht vergessbar.

ihrem kind zuliebe (6 monate) will sie von vorne anfangen. ein neues leben, irgendwann ein neuer mann, ein neues glück. sie glaubt noch fest an die liebe und solange ihr kind ohne erinnerungen an seinen vater ist (da noch zu jung), will sie diese gelegenheit ergreifen. ihre entscheidung ist hart. ihr (noch)mann wird nur die gesetzlich zustehenden chancen bekommen sein kind zu sehen - aber volle alimente zahlen.

ich kann sie verstehen, stehe voll hinter ihr. ich denke das kind ist in dem alter ohne diesen vater besser dran. es kann seinen vater noch nicht vermissen und mit bissl glück wird es das auch nie. sie ist eine so liebenswerte, innerlich und äusserlich schöne frau. sie wird nach verheilten wunden bald jemanden finden, der sie liebt und ihrem kind ein wundervoller vater sein wird.

ich möchte um gottes willen niemanden "anheizen" seiner ehe nach so einer geschichte keine chance mehr zu geben, aber ich will sagen, dass es auch ganz anders geht und in diesem falle der mann die 100% härte als konsequenz seines egoistischen handelns trägt.

und nein, nicht auf kosten des kindes. im gegenteil. wenn eine frau davon überzeugt ist die ehe nie wieder hinzubekommen, dann ist eine trennung IM interesse des kindes die einzig richtige.

wenn es jemanden interessiert - er leidet leidet leidet und leidet. ich glaube ihm sogar wie sehr er bereut und sie liebt. ich habe stundenlange gespräche mit ihm geführt, aber meine loyalität gehört meiner freundin. sie hat eine entscheidung getroffen die ich ebenfalls getroffen hätte, wenn ich die stärke hätte die sie besitzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2005 um 18:03

Es tut mir leid!
liebe arwen,

herzlichen gleukwunsch zu deinem kind erstmal! bi auch seit august mama.
mein freund hat mich 2 jahre lang mit seiner angeblichen ex betrogen. ich fand es per zufall raus, genauso wie du, sonst waere es weiter so gelaufen.

ich habe ich ne 2. chance gegeben, aber ich muss dir ehrlich sagen, teilweise bereue ich diese entscheidung.
denn du kannst vielleicht verzeihen, aber du kannst nie vergessen. an manchen tagen, kommt alles wieder hoch, und ich bekomme depressionen.

wenn er selber auf die idee gekommen ist, sie zu verlassen, dann gib ihn ne chance, aber wenn du ihn dazu gezwungen hast, dann lass ihn gehen.

bedenke aber, es gibt immer wieder tage, an denen es dir schlecht gehen wird, weil er das getan hatte.

ich habe dazu ein beitrag geschrieben, vielleicht magst du reinschauen "man kann vergeben, aber nie vergessen.."

ich wuensche dir und deinem kind alles gute,

november & J.D. (22.08.2005)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2005 um 13:41

An Tinhahh und arwen!
Der Beitrag von Thinhah ist erstklassig! Auch bei mir ist es vor Jahren ähnlich gelaufen: Mann untreu, alles geleugnet, kleines Kind, bin dann irgendwann gegangen!

MAN KANN ES NIEMALS VERGESSEN!

Der Mann leidet jetzt vielleicht, ja! Aber käme sie zu ihm zurück, würde er nicht mehr leiden, sondern er würde denken: geht doch! Mein Exmann kam jahrelang nicht von der Geliebten weg, wir waren längst geschieden, es konnte mir wurscht sein. Aber wäre ich bei ihm geblieben, hätte er mich weiterhin betrogen. Oder mit einer anderen.

So sieht es in 90 % der Fälle aus ihr Frauen! Und ich sage das nicht, weil ich verbittert bin. Ich bin heute auch wieder verheiratet und glücklich darüber, dass ich damals gegangen bin und ich habe gelitten wie ein Hund!! Kam kaum auf die Beine und habe Monate mit meiner Tochter gar nicht mehr in Erinnerung!
Ich hoffe, mein jetziger Mann ist treu, denn wer weiß es schon wirklich? Liebe hin, Liebe her, guter Sex hin oder her: Versuchungen gibt es doch ständig für die Männer oder Frauen!
Ich würde heute sofort wieder das Handtuch schmeißen! Ich könnte es sonst nie vergessen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2005 um 14:40

Liebe Arwen,
mich erschreckt an dieser "Geschichte" die Kaltschnäuzigkeit deines Mannes. Nicht nur die, mit der er lange Zeit gelogen hat, sondern vor allem die, euch immer wieder miteinander zu konfrontieren (dich und seine Geliebte) und dabei deine Unwissenheit auszunutzen.
Ich bin grundsätzlich der Meinung, daß es immer beiden Partnern anzulasten ist, wenn eine Beziehung sich so entwickelt, daß einer der Partner sich zum Fremdgehen entschließt. Insofern würde ich deinen Mann vom Grundsätzlichen her nie verurteilen.
ABER zuzulassen, daß die Geliebte zur Pinkelparty deiner Tochter erscheint, dich mitzuschleppen zu ihrem Geburtstag und und und....das ist menschenverachtend, und ich kann mir auch nicht vorstellen, daß es seiner Geliebten dabei allzu gut ging.
Das heißt dann im Klartext, daß er sich alles so hingebastelt hat, wie es seinen Bedürfnissen entsprach, ungeachtet dessen, daß er auf den Gefühlen angeblich geliebter Menschen damit herumtrampelte.
Da stellt sich mir die Frage, ob dein Mann überhaupt zu aufrichtiger Liebe imstande ist, und ob du ihm je wieder vertrauen kannst, vom verzeiehn mal ganz abgesehen.

Die Entscheidung kann dir leider niemand abnehmen, und ich hoffe, daß es dir bald besser geht und es im Rahmen der Möglichkeiten gut für dich und deine kleine Tochter ausgeht, wie auch immer das sein mag.

LG, Morrigan
http://die-geliebten.homepage24.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2005 um 15:56

...danke
Danke für eure Beiträge. Und vielen Dank an 25november für die Glückwünsche zur Geburt meines kleinen Engels, diese gebe ich gerne zurück.

Respekt vor der Freundin von thinhahh! Sehr konsequent. Mir wird momentan auch bescheinigt, daß ich ein Exemplar der starken Frauen bin, aber noch habe ich keine Entscheidung getroffen.

Ich finde es erschreckend, wie "normal" offenbar Fremdgehen ist.

Seit heute arbeitet mein Mann wieder und sieht sie (fast) jeden Tag.Ich bin schon fast der Überzeugung, daß er dann wieder mit ihr anfängt...
Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht, ob mein Mann mit ganzem Herzen zurück zu mir will. Er unternimmt keinerlei Anstrengungen um mich gnädig zu stimmen. Manchmal erwische ich mich bei dem Gedanken, daß er doch bitte zu IHR gehen soll. Dann muß ich mir keinen Kopf mehr machen,ob ich verzeihen kann....

..vielleicht haben die beiden einander verdient.....oder um es anders zu formulieren: vielleicht haben mein kleiner Engel und ich was besseres verdient.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2005 um 18:50

Es ist wie du sagst, arwen...
...du und dein Engel ihr habt etwas besseres verdient. Es gibt den Spruch: jeder bekommt, was er verdient.
Ich habe mich damals gefragt, als herauskam, dass mein Mann mich nach Strich und Faden betrog (wir hatten eine Liebesheirat, waren Seelenverwandt), warum ich das verdient habe. Heute weiß ich, dass ich verdient hatte, einen anderen Mann zu finden. Er liebt mich und meine Tochter liebte er vom ersten Augenblick an und sie ihn. Er liebt sie wie sein eigenes Kind und möchte selbst kein eigenes haben. Er sagt, er habe sie. Er ist glücklich so. Er sorgt für sie, wir haben geheiratet. Es ist wunderbar. Und doch habe ich heute manchmal Ängste, dass alles wieder anders werden könnte. Aber ich wollte dir nun nur noch sagen, dass du absolut etwas besseres verdient hast und leider es auf diese schmerzliche Art dir gezeigt wird. Halte deinen Kopf oben, das bist du deinem Engelchen schuldig.
Meine Kleine ist nun 10 Jahre alt. Damals war sie noch keine 2 Jahre alt. Es war hart, aber ich habe es überlebt.
Ich wünsche dir, dass du ihn loslässt. Übrigens: mein Exmann hat damals auch nicht um uns gekämpft. Kein Wort von: ich vermisse euch, ich will euch wieder. Wenn das bei euch ähnlich ist, brauchst du dir den Kopf nicht mehr zu zerbrechen, dann ist alles klar!
Sei umarmt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2005 um 23:37

Ich kenne...
...irgendwie alle Perpektiven. Ich wurde schon betrogen, ich habe schon betrogen und ich bin gerade die Geliebte eines Mannes, dessen Frau vor einigen Wochen das zweite Kind von ihm bekommen hat. Ich habe übrigens selbst einen 5 jährigen Sohn.

Also, ich konnte meinem Ex seine Affaire damals schon verzeihen. Das hat gedauert und anfangs schrecklich weh getan, aber irgendwann war gut. Da kam auch nichts mehr hoch, ich war durch, irgendwann, durch Verletzung und Misstrauen und das bittere Gefühl verarscht worden zu sein. Wir waren danach noch viele Jahre zusammen, haben ein Kind zusammen bekommen und darüber bin ich heute sehr glücklich. Auch wenn wir uns vor zwei Jahren trennten.

Was ich damit sagen will: das muss nicht zwangsläufig das Ende Eurer Beziehung und jeglichen Vertrauens sein. Und es ist auch nicht alles, was ihr Euch zusammen aufgebaut habt, alles was ihr miteinander erlebt habt und woran ihr gemeinsam glaubt jetzt plötzlich nichts mehr wert, das ist doch Quatsch!!! Natürlich hat er Dir sehr weh getan...aber du schreibst selbst: ihr hattet immer eine gute Beziehung. Das ist doch was! Und Du willst doch mit ihm dein Leben teilen! Dann kämpf um ihn! Menschen sind nun mal nicht perfekt....Menschen machen Fehler, manchmal große, verhalten sich egoistisch, erliegen einer Versuchung...

Wenn Du ihn liebst, mit ihm dein Leben teilen willst, dann gib jetzt nicht auf! Kinder machen aus Partnern Eltern und dieser Verwandlungsprozess läuft nicht immer reibungslos und ohne Stress. Auf diese neuen Rollen muss man sich erst mal einstellen und sich innerhalb des Systems neu justieren. Vielleicht hat dein Mann seinen Platz in Eurer Familie noch nicht gefunden, hilf ihm dabei...

Lizza, mit dem Versuch, die Sache mal ein wenig anders zu betrachten.





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 14:48

Fortsetzung- ihr werdet es nicht glauben!
So, nun ist die Entscheidung gefallen!
Er hat mir erzählt, daß er zurück will und immer nur mich geliebt hat und mich nie für seine Geliebte verlassen wollte. Er hat mir eine Rose mitgebracht, er hat mir erzählt, daß er mich sooo vermißt und das es ihm so sehr leid tut und und und und ER HAT GELOGEN!
Ich habe heute seine Geliebte angerufen und gefragt, was jetzt noch zwischen den beiden läuft. Ihre Antwort: es läuft auf Sparflamme. Gestern waren sie zusammen schwimmen. Das wäre doch wohl kein Problem.

Doch, das ist es. Er hat mich tatsächlich weiter belogen und hintergangen. Für wie blöd hält er mich eigentlich????? Selbst nachdem die Bombe geplatzt war hat er quasi weiter gemacht.

Habe ihn nach dem Telefonat versucht zu erreichen. Er ist stundenlang auf keiner Leitung erreichbar gewesen. (Feigling!) Eben habe ich ihn erreicht. HAbe ihm gesagt, daß er seine Sachen holen soll und sich schon mal überlegen soll, was er haben will. AUfgrund unserer Tochter wäre ich für eine freundschaftliche Trennung.
Er war nicht besonders bestürzt. Habe ihn gefragt, ob die beiden schon die Korken knallen lassen haben. Er sagte nein und geschlafen habe er auch nicht mehr mit ihr.
Sollte mich das jetzt milde stimmen????? Nein, das wars.

...für wie blöd hält er mich??? Soll er doch mit ihr unglücklich werden.

Das Beste ist, seine Geliebte ist sich keiner Schuld bewußt. Arrogante ........! (Bemerkung: Mein Noch-Mann hat sich anderweitig orientiert, da er allgemein etwas unzufrieden war. HAt aber leider keinen Ton von sich gegeben und mir mit ganzem Körpereinsatz die heile Welt vorgespielt.Ich hätte wirklich nur was zur Rettung der Beziehung tun können, wenn ich Hellseherin gewesen wäre.)

SCHEIDUNG! ...und gestern glaubte ich noch an eine Rettung unserer Beziehung....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 15:35
In Antwort auf ermete_11914736

Fortsetzung- ihr werdet es nicht glauben!
So, nun ist die Entscheidung gefallen!
Er hat mir erzählt, daß er zurück will und immer nur mich geliebt hat und mich nie für seine Geliebte verlassen wollte. Er hat mir eine Rose mitgebracht, er hat mir erzählt, daß er mich sooo vermißt und das es ihm so sehr leid tut und und und und ER HAT GELOGEN!
Ich habe heute seine Geliebte angerufen und gefragt, was jetzt noch zwischen den beiden läuft. Ihre Antwort: es läuft auf Sparflamme. Gestern waren sie zusammen schwimmen. Das wäre doch wohl kein Problem.

Doch, das ist es. Er hat mich tatsächlich weiter belogen und hintergangen. Für wie blöd hält er mich eigentlich????? Selbst nachdem die Bombe geplatzt war hat er quasi weiter gemacht.

Habe ihn nach dem Telefonat versucht zu erreichen. Er ist stundenlang auf keiner Leitung erreichbar gewesen. (Feigling!) Eben habe ich ihn erreicht. HAbe ihm gesagt, daß er seine Sachen holen soll und sich schon mal überlegen soll, was er haben will. AUfgrund unserer Tochter wäre ich für eine freundschaftliche Trennung.
Er war nicht besonders bestürzt. Habe ihn gefragt, ob die beiden schon die Korken knallen lassen haben. Er sagte nein und geschlafen habe er auch nicht mehr mit ihr.
Sollte mich das jetzt milde stimmen????? Nein, das wars.

...für wie blöd hält er mich??? Soll er doch mit ihr unglücklich werden.

Das Beste ist, seine Geliebte ist sich keiner Schuld bewußt. Arrogante ........! (Bemerkung: Mein Noch-Mann hat sich anderweitig orientiert, da er allgemein etwas unzufrieden war. HAt aber leider keinen Ton von sich gegeben und mir mit ganzem Körpereinsatz die heile Welt vorgespielt.Ich hätte wirklich nur was zur Rettung der Beziehung tun können, wenn ich Hellseherin gewesen wäre.)

SCHEIDUNG! ...und gestern glaubte ich noch an eine Rettung unserer Beziehung....

Ich wünsche dir und deiner tochter
alles erdenklich gute.

ihr habt besseres verdient als das dein mann dir geben kann .
es hört sich blöd an, aber du bist es dir selber und deinem kind schuldig das beste zu wollen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 18:58
In Antwort auf ermete_11914736

Fortsetzung- ihr werdet es nicht glauben!
So, nun ist die Entscheidung gefallen!
Er hat mir erzählt, daß er zurück will und immer nur mich geliebt hat und mich nie für seine Geliebte verlassen wollte. Er hat mir eine Rose mitgebracht, er hat mir erzählt, daß er mich sooo vermißt und das es ihm so sehr leid tut und und und und ER HAT GELOGEN!
Ich habe heute seine Geliebte angerufen und gefragt, was jetzt noch zwischen den beiden läuft. Ihre Antwort: es läuft auf Sparflamme. Gestern waren sie zusammen schwimmen. Das wäre doch wohl kein Problem.

Doch, das ist es. Er hat mich tatsächlich weiter belogen und hintergangen. Für wie blöd hält er mich eigentlich????? Selbst nachdem die Bombe geplatzt war hat er quasi weiter gemacht.

Habe ihn nach dem Telefonat versucht zu erreichen. Er ist stundenlang auf keiner Leitung erreichbar gewesen. (Feigling!) Eben habe ich ihn erreicht. HAbe ihm gesagt, daß er seine Sachen holen soll und sich schon mal überlegen soll, was er haben will. AUfgrund unserer Tochter wäre ich für eine freundschaftliche Trennung.
Er war nicht besonders bestürzt. Habe ihn gefragt, ob die beiden schon die Korken knallen lassen haben. Er sagte nein und geschlafen habe er auch nicht mehr mit ihr.
Sollte mich das jetzt milde stimmen????? Nein, das wars.

...für wie blöd hält er mich??? Soll er doch mit ihr unglücklich werden.

Das Beste ist, seine Geliebte ist sich keiner Schuld bewußt. Arrogante ........! (Bemerkung: Mein Noch-Mann hat sich anderweitig orientiert, da er allgemein etwas unzufrieden war. HAt aber leider keinen Ton von sich gegeben und mir mit ganzem Körpereinsatz die heile Welt vorgespielt.Ich hätte wirklich nur was zur Rettung der Beziehung tun können, wenn ich Hellseherin gewesen wäre.)

SCHEIDUNG! ...und gestern glaubte ich noch an eine Rettung unserer Beziehung....

A welcher Stelle....
genau hat er genau gelogen? Er sagt er will zu Dir zurück und er liebt dich und er hat nicht mehr mit ihr geschlafen! Und sie sagt, die Beziehung läuft auf "Sparflamme". Wo ist da der erneute Betrug????? I don't get it!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 12:30
In Antwort auf isha_12900958

A welcher Stelle....
genau hat er genau gelogen? Er sagt er will zu Dir zurück und er liebt dich und er hat nicht mehr mit ihr geschlafen! Und sie sagt, die Beziehung läuft auf "Sparflamme". Wo ist da der erneute Betrug????? I don't get it!

An welcher Stelle er gelogen hat?
....an fast jeder. Er hat mir vor drei Tagen versichert, daß er nur noch dienstlich mit ihr Kontakt hat.
Er wußte bei mir genau woran er ist, ich habe ihm klar und deutlich gesagt, daß er auf ganz dünnem Eis steht und bei dem kleinsten Fehltritt einbricht. Er wußte, daß ich es unter keinen Umständen billigen würde, wenn er sich noch privat mit ihr trifft. Er wußte es.
Er hat mir gesagt, daß er nur mich will und immer wollte. Sie sagt mir, daß er immer noch nicht weiß was er will.
Es sind noch mehrere Kleinigkeiten. Aber die Summe macht es dann. Er hat gar nicht wirklich versucht, mich wieder zu erobern. Er hat sich nur aus schlechtem Gewissen mit mir getroffen und mir das erzählt, was ich hören wollte.
Ich glaube ihm, daß er nicht mehr mit ihr geschlafen hat. Aber er hat mich weiter angelogen. WIe soll ich ihm denn jemals wieder irgendetwas glauben?

Es tut weh, aber das wars.

Es ist ihm mit Sicherheit mehr als recht, daß ich eine Entscheidung getroffen habe. Denn im Entscheidungen treffen war er noch nie gut.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 12:38
In Antwort auf miyu_12895279

Ich wünsche dir und deiner tochter
alles erdenklich gute.

ihr habt besseres verdient als das dein mann dir geben kann .
es hört sich blöd an, aber du bist es dir selber und deinem kind schuldig das beste zu wollen!

Danke
für die guten Wünsche.
Leider habe ich keine Ahnung was in meinem Noch-Mann vorgeht. ICh denke, er wollte immernoch beides haben: Frau und Kind zu hause und die Geliebte, die im Moment mit Sicherheit aufregender ist. Er wollte es weiter so laufen lassen, wie schon ein Jahr lang.
Ich verstehe nicht, wie man einem Menschen, den man angeblich liebt oder geliebt hat so weh tun kann.

Ich Versuche das Beste daraus zu machen, auch wenn ich im Moment wirklichsehr sehr traurig bin.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 12:50
In Antwort auf isha_12900958

A welcher Stelle....
genau hat er genau gelogen? Er sagt er will zu Dir zurück und er liebt dich und er hat nicht mehr mit ihr geschlafen! Und sie sagt, die Beziehung läuft auf "Sparflamme". Wo ist da der erneute Betrug????? I don't get it!

@lizza21 - du meinst deine frage nicht ernst oder?
würdest du dich unter diesem umständen damit zufriedengeben dass er den kontakt zu seiner "ex-geliebten" auf "sparflamme" gesetzt hat? du findest es "sparflammig" dass sie einen tag zuvor gemeinsam schwimmen waren? dir würde es reichen dass er nicht mehr mit ihr schläft?
das würde dir reichen nachdem du erfahren hast dass dein mann dich betrogen hat, kurz nachdem du schwanger von ihm geworden bist, und dies für einen langen zeitraum? nachdem dir bewusst geworden ist wie oft er dich in den letzten monaten belogen hat um bei seiner geliebten zu sein? nachdem du erfahren hast wie oft er dich gedemütigt und für dumm verkauft hat? dass er alles was ihr euch aufgebaut habt (inkl. wunschkind) für eine affäre auf spiel setzt?

wenn ja, dann bist du eine in der tat sehr grosszügige frau - oder aber zu jung um dir vorstellen zu können, wie unglaublich verletzend und erniedrigend eine solche situation für die ehefrau sein muss.

für mich würde das versprechen er hat sich für mich und gegen seine geliebten NULL privaten kontakt bedeuten. NICHTS sparflamme. 0,0% kontakt ausserhalb des büros. ende der diskussion.

ich würde ihm nicht einen cm entgegen kommen. im gegenteil, ich würde wegrennen so schnell ich kann und ERWARTEN dass er ALLES tut um mich wieder einzuholen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 14:40
In Antwort auf ermete_11914736

Fortsetzung- ihr werdet es nicht glauben!
So, nun ist die Entscheidung gefallen!
Er hat mir erzählt, daß er zurück will und immer nur mich geliebt hat und mich nie für seine Geliebte verlassen wollte. Er hat mir eine Rose mitgebracht, er hat mir erzählt, daß er mich sooo vermißt und das es ihm so sehr leid tut und und und und ER HAT GELOGEN!
Ich habe heute seine Geliebte angerufen und gefragt, was jetzt noch zwischen den beiden läuft. Ihre Antwort: es läuft auf Sparflamme. Gestern waren sie zusammen schwimmen. Das wäre doch wohl kein Problem.

Doch, das ist es. Er hat mich tatsächlich weiter belogen und hintergangen. Für wie blöd hält er mich eigentlich????? Selbst nachdem die Bombe geplatzt war hat er quasi weiter gemacht.

Habe ihn nach dem Telefonat versucht zu erreichen. Er ist stundenlang auf keiner Leitung erreichbar gewesen. (Feigling!) Eben habe ich ihn erreicht. HAbe ihm gesagt, daß er seine Sachen holen soll und sich schon mal überlegen soll, was er haben will. AUfgrund unserer Tochter wäre ich für eine freundschaftliche Trennung.
Er war nicht besonders bestürzt. Habe ihn gefragt, ob die beiden schon die Korken knallen lassen haben. Er sagte nein und geschlafen habe er auch nicht mehr mit ihr.
Sollte mich das jetzt milde stimmen????? Nein, das wars.

...für wie blöd hält er mich??? Soll er doch mit ihr unglücklich werden.

Das Beste ist, seine Geliebte ist sich keiner Schuld bewußt. Arrogante ........! (Bemerkung: Mein Noch-Mann hat sich anderweitig orientiert, da er allgemein etwas unzufrieden war. HAt aber leider keinen Ton von sich gegeben und mir mit ganzem Körpereinsatz die heile Welt vorgespielt.Ich hätte wirklich nur was zur Rettung der Beziehung tun können, wenn ich Hellseherin gewesen wäre.)

SCHEIDUNG! ...und gestern glaubte ich noch an eine Rettung unserer Beziehung....

Liebe arwen0031
ich gratuliere dir zu deinem Entschluss!

Steh dahinter und lass dir nichts vorgaukeln!

Die Wahrheit weiß man oft, aber man verschiebt sie gern ins Hintertürchen, verdrängt sie und klammert sich an der Hoffnung fest, dass es doch besser werden könnte.

Sei stark und hör auf dein Gefühl. Mach dir bewußt was DU willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 15:23
In Antwort auf miyu_12895279

@lizza21 - du meinst deine frage nicht ernst oder?
würdest du dich unter diesem umständen damit zufriedengeben dass er den kontakt zu seiner "ex-geliebten" auf "sparflamme" gesetzt hat? du findest es "sparflammig" dass sie einen tag zuvor gemeinsam schwimmen waren? dir würde es reichen dass er nicht mehr mit ihr schläft?
das würde dir reichen nachdem du erfahren hast dass dein mann dich betrogen hat, kurz nachdem du schwanger von ihm geworden bist, und dies für einen langen zeitraum? nachdem dir bewusst geworden ist wie oft er dich in den letzten monaten belogen hat um bei seiner geliebten zu sein? nachdem du erfahren hast wie oft er dich gedemütigt und für dumm verkauft hat? dass er alles was ihr euch aufgebaut habt (inkl. wunschkind) für eine affäre auf spiel setzt?

wenn ja, dann bist du eine in der tat sehr grosszügige frau - oder aber zu jung um dir vorstellen zu können, wie unglaublich verletzend und erniedrigend eine solche situation für die ehefrau sein muss.

für mich würde das versprechen er hat sich für mich und gegen seine geliebten NULL privaten kontakt bedeuten. NICHTS sparflamme. 0,0% kontakt ausserhalb des büros. ende der diskussion.

ich würde ihm nicht einen cm entgegen kommen. im gegenteil, ich würde wegrennen so schnell ich kann und ERWARTEN dass er ALLES tut um mich wieder einzuholen.

Ich bin
38 Jahre alt, war 8 Jahre verheiratet, wurde in dieser Zeit (soweit ich weiß) einmal von ihm betrogen, wäre um ein Haar mit seinem alten Schulfreund durchgebrannt (war aber nie mit diesem im Bett); wir haben ein gemeinsames Kind und uns nach acht Jahren aus vielen anderen Gründen als Untreue getrennt. Ja wir haben uns geliebt. Ja ich war auch eifersüchtig und verletzt, als er ein Verhältnis hatte.

Reicht das als Referenz? Fein!

Ich will ja auch nur drauf aufmerksam machen, dass hier und in vielen anderen threads die ich so lese, mit einer unglaublicen Wucht die Schuldkeule geschwungen wird. ER HAT SICH SCHULDIG GEMACHT!!!! KOPF AB!!!!! Inquisitorisch, der Umgang - und das mit einem Thema, das, ob es nun gefällt oder nicht, ein allzu menschliches ist. Und jemandem per se sozusagen die Lebensberechtigung zu entziehen, weil er sich nicht richtig verhalten hat....muss das sein? Glaubt ihr denn ernsthaft, Eure Männer sind entweder Heilige....oder aber Schwerverbrecher?

Ist Wirklichkeit nicht viel zu komplex, um so einfache Schwarz-Weiß Gleichungen aufzustellen...

Zum Schwimmen gehen: die beiden hatten eine Beziehung. Haben Gefühle füreinander. Gib ihnen doch Zeit, sich voneinander zu lösen. Nur so'ne Idee wie man die Sache auch sehen könnte.

Und, das zumindest lese ich aus deinen posts heraus: willst Du ihn wirklich loswerden. Du willst ihn doch eigentlich behalten. Aber: kannst Du ertragen, dass der Mann, den Du liebst, mit dem Du seit Jahren zusammen bist, it dem Du eine gemeinsame Geschichte hast, ein Kind, dass dieser Mann also Fehler hat? Schwächen? Und dass er Dinge fühlt und erlebt, die nicht das allergeringste mit Dir zu tun haben? Kannst Du denn nicht zumindest wenigstens in Bracht ziehen, dass er dich unter Umständen vielleicht trotzdem liebt?

Oder geht nur Mr. Perfekt?

Du erwartest große Gesten von ihm! Dramatische Liebesbeteuerungen! Nein! Danach ist ihm nicht. Der muss nämlich gerade etwas aufgeben, was ihm AUCH wichtig ist. Das tut dir weh, aber so ist es. Und deswegen ist doch nicht alles was ihr miteinander habt und hattet plötzlich null und nichtig!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 15:50
In Antwort auf ermete_11914736

An welcher Stelle er gelogen hat?
....an fast jeder. Er hat mir vor drei Tagen versichert, daß er nur noch dienstlich mit ihr Kontakt hat.
Er wußte bei mir genau woran er ist, ich habe ihm klar und deutlich gesagt, daß er auf ganz dünnem Eis steht und bei dem kleinsten Fehltritt einbricht. Er wußte, daß ich es unter keinen Umständen billigen würde, wenn er sich noch privat mit ihr trifft. Er wußte es.
Er hat mir gesagt, daß er nur mich will und immer wollte. Sie sagt mir, daß er immer noch nicht weiß was er will.
Es sind noch mehrere Kleinigkeiten. Aber die Summe macht es dann. Er hat gar nicht wirklich versucht, mich wieder zu erobern. Er hat sich nur aus schlechtem Gewissen mit mir getroffen und mir das erzählt, was ich hören wollte.
Ich glaube ihm, daß er nicht mehr mit ihr geschlafen hat. Aber er hat mich weiter angelogen. WIe soll ich ihm denn jemals wieder irgendetwas glauben?

Es tut weh, aber das wars.

Es ist ihm mit Sicherheit mehr als recht, daß ich eine Entscheidung getroffen habe. Denn im Entscheidungen treffen war er noch nie gut.....

Du glaubst seiner affaire?????
liebe arwen,

ich schließe mich an dass dein mann sich wie das letzte a.... verhalten hat und verhält, aber ich wäre sehr sehr vorsichtig was du seiner freundin glaubst und was nicht.

wenn du sie anrufst und sie fragst was noch zwischen den beiden läuft, glaubst du sie würde dann, wenn ende wäre, dir das sagen? nein, denn sie weiß ganz genau was sie machen muss um ihn zu bekommen, und wenn du einen schlussstrich unter eure ehe setzt stehen ihre chancen doch viel besser....

ich sag jetzt nicht dass du ihm alles glauben sollst was er sagt, aber IHR darfst du GAR NICHTS glauben.....
wenn du ihm noch eine chance geben und an eurer ehe festhalten willst musst du IHm glauben und nicht bei ihr nachfragen...vor allen dingen, welche blöße gibst du dir denn seine freundin zu fragen ob und was da noch läuft? die lacht sich doch ins fäustchen dass du sie fragst.....sie hat doch gefühle für ihn und wird kämpfen wollen, und das hauptproblem auf ihrem weg bist du, also schieß dich nicht selber aus der bahn.

alles gute für dich.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 15:55
In Antwort auf isha_12900958

Ich bin
38 Jahre alt, war 8 Jahre verheiratet, wurde in dieser Zeit (soweit ich weiß) einmal von ihm betrogen, wäre um ein Haar mit seinem alten Schulfreund durchgebrannt (war aber nie mit diesem im Bett); wir haben ein gemeinsames Kind und uns nach acht Jahren aus vielen anderen Gründen als Untreue getrennt. Ja wir haben uns geliebt. Ja ich war auch eifersüchtig und verletzt, als er ein Verhältnis hatte.

Reicht das als Referenz? Fein!

Ich will ja auch nur drauf aufmerksam machen, dass hier und in vielen anderen threads die ich so lese, mit einer unglaublicen Wucht die Schuldkeule geschwungen wird. ER HAT SICH SCHULDIG GEMACHT!!!! KOPF AB!!!!! Inquisitorisch, der Umgang - und das mit einem Thema, das, ob es nun gefällt oder nicht, ein allzu menschliches ist. Und jemandem per se sozusagen die Lebensberechtigung zu entziehen, weil er sich nicht richtig verhalten hat....muss das sein? Glaubt ihr denn ernsthaft, Eure Männer sind entweder Heilige....oder aber Schwerverbrecher?

Ist Wirklichkeit nicht viel zu komplex, um so einfache Schwarz-Weiß Gleichungen aufzustellen...

Zum Schwimmen gehen: die beiden hatten eine Beziehung. Haben Gefühle füreinander. Gib ihnen doch Zeit, sich voneinander zu lösen. Nur so'ne Idee wie man die Sache auch sehen könnte.

Und, das zumindest lese ich aus deinen posts heraus: willst Du ihn wirklich loswerden. Du willst ihn doch eigentlich behalten. Aber: kannst Du ertragen, dass der Mann, den Du liebst, mit dem Du seit Jahren zusammen bist, it dem Du eine gemeinsame Geschichte hast, ein Kind, dass dieser Mann also Fehler hat? Schwächen? Und dass er Dinge fühlt und erlebt, die nicht das allergeringste mit Dir zu tun haben? Kannst Du denn nicht zumindest wenigstens in Bracht ziehen, dass er dich unter Umständen vielleicht trotzdem liebt?

Oder geht nur Mr. Perfekt?

Du erwartest große Gesten von ihm! Dramatische Liebesbeteuerungen! Nein! Danach ist ihm nicht. Der muss nämlich gerade etwas aufgeben, was ihm AUCH wichtig ist. Das tut dir weh, aber so ist es. Und deswegen ist doch nicht alles was ihr miteinander habt und hattet plötzlich null und nichtig!


Ich kann alle
deine Gedanken nachvollziehen.

Es kommt halt immer auf die Sichtweise der Dinge an.

Und ich geb dir auch völlig recht, dass hier sehr häufig die - wie dus so treffend ausdrückst - Schuldkeule geschwungen wird. Und zwar sowohl von Männleins wie Weibleins!

Für mich geht es hier einzig um die Frage: wo fängt Betrug an? Ich für meinen Teil habe da eine sehr niedrige Reizschwelle, für mich fängt er schon beim Gedanken "Ich will was anderes (muss noch gar nichts sexuelles sein) als mit meinem PartnerIn passiert". Da gehören Gefühle, Unternehmungen - also auch möglicherweise *schwimmen gehen* - dazu!

Ich gratuliere Arwen, dass sie eine Entscheidung gefällt hat. Wir haben nicht darüber zu urteilen, ob sie gut oder schlecht war, die Zukunft wird es ihr zeigen. Arwen hat uns nur Ihre Entscheidung berichtet und nicht unseren Rat erbeten, wie sie sich jetzt verhalten soll. Aber es ist allemal besser mit einer Entscheidung zu leben, als jahrelange Ungewissheit für alle Beteiligten.

Arwen, ich wünsche dir viel Kraft und bitte dich den Vater deines Kindes trotz allem als Vater zu behandeln und auch als Vater leben zu lassen. Seid fair zueinander und versucht nicht ein jeder noch ein Stückl mehr "herauszuholen" aus der Situation!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 16:45

Hallo Arwen
Als ich Deinen Beitrag gelesen habe mußte ich sofort an meine Freundin denken.
Das sind derartige Parallelen, daß es kaum zu glauben ist. Ich sage nur, sie haben nach 7 Jahren geheiratat, nach weiteren zwei Jahren ging er ihr fremd, sie wurde Schwanger hatte aber eine Fehlgeburt und er war everybodys Darling.
Als sie ihn darauf ansprach stritt er alles ab, doch als es keine Ausreden mehr gab führte er sich auf, als wäre er das Opfer und sie der Täter/in.
Sie hatte es sehr lange über sich ergehen lassen, weil sie noch Hoffnung hatte. Nun hat sie sich von ihm getrennt, eine eigene Wohnung genommen und er ruft jetzt ständig an, er wolle sie zurück haben. Sie will aber nicht mehr, weil sie zutiefst enttäuscht von ihm ist.
Wenn jemand wie Dein Mann ohne rot zu werden Dir ins gesicht lügt, ein geplantes Kind zeugt während er das Bett schon mit einer Anderen teilt, dann glaube ich nicht an eine ehrliche weitere Zukunft. Das ist einfach Charakterschwach und respektlos erniedrigend. Menschen, die so gemein soetwas durchziehen können, sind in meinen Augen Versager! Es wäre eine andere Situation, wenn es die Beiden einmalig überkommen hätte, dann wäre es noch verzeilich, aber so ist das einfach vorsätzliche Verarschung! Doch ich kann Dich verstehen und bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt. Wenn Dein Herz Dir sagt, daß Du jetzt noch keinen Schlußstrich ziehen kannst, dann mußt Du es nochmal versuchen. Nur so wirst Du irgendwann Gewissheit haben. Doch dann kannst Du Dir selbst sagen, daß Du alles versucht hast.

Ich drücke Dir fest die Daumen egal wie Du Dich entscheidest!!

Liebe Grüße
Juddl

PS. Denke bei Deiner Entscheidung in erster Linie an
Dein Kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 16:47
In Antwort auf isha_12900958

Ich bin
38 Jahre alt, war 8 Jahre verheiratet, wurde in dieser Zeit (soweit ich weiß) einmal von ihm betrogen, wäre um ein Haar mit seinem alten Schulfreund durchgebrannt (war aber nie mit diesem im Bett); wir haben ein gemeinsames Kind und uns nach acht Jahren aus vielen anderen Gründen als Untreue getrennt. Ja wir haben uns geliebt. Ja ich war auch eifersüchtig und verletzt, als er ein Verhältnis hatte.

Reicht das als Referenz? Fein!

Ich will ja auch nur drauf aufmerksam machen, dass hier und in vielen anderen threads die ich so lese, mit einer unglaublicen Wucht die Schuldkeule geschwungen wird. ER HAT SICH SCHULDIG GEMACHT!!!! KOPF AB!!!!! Inquisitorisch, der Umgang - und das mit einem Thema, das, ob es nun gefällt oder nicht, ein allzu menschliches ist. Und jemandem per se sozusagen die Lebensberechtigung zu entziehen, weil er sich nicht richtig verhalten hat....muss das sein? Glaubt ihr denn ernsthaft, Eure Männer sind entweder Heilige....oder aber Schwerverbrecher?

Ist Wirklichkeit nicht viel zu komplex, um so einfache Schwarz-Weiß Gleichungen aufzustellen...

Zum Schwimmen gehen: die beiden hatten eine Beziehung. Haben Gefühle füreinander. Gib ihnen doch Zeit, sich voneinander zu lösen. Nur so'ne Idee wie man die Sache auch sehen könnte.

Und, das zumindest lese ich aus deinen posts heraus: willst Du ihn wirklich loswerden. Du willst ihn doch eigentlich behalten. Aber: kannst Du ertragen, dass der Mann, den Du liebst, mit dem Du seit Jahren zusammen bist, it dem Du eine gemeinsame Geschichte hast, ein Kind, dass dieser Mann also Fehler hat? Schwächen? Und dass er Dinge fühlt und erlebt, die nicht das allergeringste mit Dir zu tun haben? Kannst Du denn nicht zumindest wenigstens in Bracht ziehen, dass er dich unter Umständen vielleicht trotzdem liebt?

Oder geht nur Mr. Perfekt?

Du erwartest große Gesten von ihm! Dramatische Liebesbeteuerungen! Nein! Danach ist ihm nicht. Der muss nämlich gerade etwas aufgeben, was ihm AUCH wichtig ist. Das tut dir weh, aber so ist es. Und deswegen ist doch nicht alles was ihr miteinander habt und hattet plötzlich null und nichtig!


@lizza21 -- verzeih dass ich diese meinung nicht teile..
denn wie du vielleicht gelesen hast, hat der mann von arwen nie das gespräch gesucht und nie den denkansatz gegeben er ist unzufrieden mit seiner beziehung.
JA in diesem fall zeige ich mit dem finger auf ihn sage - die feige ...
sich in ein verhältnis zu flüchten ohne seinem partner auch nur die chance gegeben zu haben an der beziehung zu arbeiten, das ist armselig. er hat ihr gar keine chance gegeben zu reagieren.
mehr noch - er hat seine frau betrogen als diese mit dem wunschkind schwanger war und hat sie in der sicherheit einer intakten beziehung gewogen.

arwen soll ihm die zeit geben sich langsam von seiner geliebten zu lösen? sorry, ist er bei "wünsch dir was"? er hat gröbsten mist gebaut und soll jetzt verständnis dafür bekommen? frei nach dem motto, mein schatz ich verstehe dass du zeit brauchst und dich nur langsam von der frau lösen kannst mit der du mich die letzten 10 monate betrogen hast, ohne mir je zuvor einen hinweis gegeben zu haben in unserer beziehung könnte etwas nicht stimmen und während ich mit unseren wunschkind schwanger war.
entschuldige, aber an deinem wertesystem möchte ich nicht teilhaben.

ich schere ganz bestimmt nicht alle geliebten und betrügenden ehemännern über einen kamm. die meisten haben eine lange vorgeschichte an der die ehefrau ihren anteil trägt, aber in diesem fall kann ich mit guten gewissen mir selbst gegenüber sagen - was für eine armselige kreatur. und nein, mr. perfekt werden nur die wenigstens von uns zuhause sitzen haben, bzw. überhaupt wollen, aber mit einem solchen verhalten wie der ehemann von arwen an den tag gelegt hat, kann man kaum auf verständnis und die möglichkeit "sich langsam von der geliebten lösen zu dürfen" hoffen.

er muss auch etwas aufgeben was ihm wichtig ist - seine geliebte? hach, mir kommen die tränen! der arme arme kerl - ich zerfliesse vor mitleid. er hatte zu jeder zeit die wahl - ebenso seine geliebte - nur seine frau, sie hatte diese wahl nie.

jetzt kommst du daher und willst mir erzählen ich solle das ganze nicht so schwarz/weiss sehen und ihn nicht verurteilen?
desweiteren - ich verurteile ihn nicht. mit welchem recht auch. ich sage nur welche meinung ich mir von ihm gebildet habe aufgrund des wissens welches arwen mir zugestanden hat in ihren beiträgen. mit diesem wissen habe ich für MICH die entscheidung getroffen, ihren (noch)mann als feige ... zu betrachten. muss ich mich dafür vor dir rechtfertigen?

ob arwen ihren mann noch eine chance gibt oder ihn entgültig vor die tür setzt bleibt ihr überlassen. ich bin sicher sie wird die entscheidung treffen, die IHR und ihrem kind gut tut, OHNE rücksicht auf ihn und seine geliebte. ich bin sogar sicher dass ihr mann sie noch liebt - aber was sie daraus macht oder wieviel wert sie darauf noch legt, das sollte ganz alleine ihre entscheidung bleiben.

ach ja - eines noch. sorry meine anspielung auf dein alter. ich bin fahrlässiger weise davon ausgegangen dass du 21 bist, aufgrund deines nicknamens.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 19:32

Nicht verzweifeln
Ich nehme an, Du bist zw.
35 u. 45. Ich bin 61 und
mußt im Juli feststellen,
daß mich mein Mann mein
Leben lang betrogen hat (37 Jahre lang).
3 z.t. jahrelange Bezieh-
ungen , u. viele Bordell-besuche zugegeben hat.
Meine Welt brach zusammen.
Wir haben immer gut zu-
sammen gelebt uns geliebt
u. gelacht. Nur einmal hatte ich einen Verdacht.
Sonst hatte ich nie etwas
gemerkt. Obwohl ich kein
dämliches Schaf bin. Es
kam nur heraus, weil ich
einen Brief von der letzten
Tussie gefunden habe mit
intimem Inhalt.
Er behauptet immer und immer wieder er liebt nur
mich und hat immer nur mich
geliebt u. alles andere
war nur Sex u. die anderen
Frauen waren nie wichtig.
Ich glaube diese Sprüche
läßt jeder ertappte Mann
autom. ab. Nach ca. 4 Mon.
sellischer unvorstellbarer
Qual habe ich beschlossen
es noch einmal zu versuchen
Obwohl alles anders sein
wird.
Was Dich betrifft, ist die
Situation eine andere. Er
weiß nicht wie er sich ent-
scheiden soll u. daran
liegt das Problem. Die Un-
treue ist schlimm und bitter u. nur Du kannst
entscheiden, ob Du mit ihm
unter Deinen Bedingungen
weiterlebst. Vergessen oder
verzeihen geht nicht.
Dazu war diese Respektlos-
igkeit, Lieblosigkeit u.
Geringschätzung zu tief.
Bei uns stehen 37 Jahr Ehe
dahinter 2 erw. Kinder u.
2 Enkelkinder.
Er soll sich entscheiden,
erst dann kann man über
die Zukunft reden.
Ich wünsche Dir viel Glück
Moonlight

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2005 um 10:13
In Antwort auf ermete_11914736

...danke
Danke für eure Beiträge. Und vielen Dank an 25november für die Glückwünsche zur Geburt meines kleinen Engels, diese gebe ich gerne zurück.

Respekt vor der Freundin von thinhahh! Sehr konsequent. Mir wird momentan auch bescheinigt, daß ich ein Exemplar der starken Frauen bin, aber noch habe ich keine Entscheidung getroffen.

Ich finde es erschreckend, wie "normal" offenbar Fremdgehen ist.

Seit heute arbeitet mein Mann wieder und sieht sie (fast) jeden Tag.Ich bin schon fast der Überzeugung, daß er dann wieder mit ihr anfängt...
Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht, ob mein Mann mit ganzem Herzen zurück zu mir will. Er unternimmt keinerlei Anstrengungen um mich gnädig zu stimmen. Manchmal erwische ich mich bei dem Gedanken, daß er doch bitte zu IHR gehen soll. Dann muß ich mir keinen Kopf mehr machen,ob ich verzeihen kann....

..vielleicht haben die beiden einander verdient.....oder um es anders zu formulieren: vielleicht haben mein kleiner Engel und ich was besseres verdient.

Ich denke, dass das gut ist...
....eigentlich bin ich nciht der yp, der sofort schreit, trenne, Dich, kannst Du nciht mit Dir machen lassen, hast Du nicht verdient, etc.

Aber -- ehrlichgesagt -- in Deinem Fall denke ich, dass der Zug abgefahren ist. Aus 2 Gründen:
1) Er kämpft nicht wirklich um Dich -- wenn er Dich wirklich mit allen Sinnen wieder zurück haben will, dann sollte er kämpfen um Dich wie ein Löwe....
2) Seine Geliebte ist gleichzeitig seine Arbeitskollegin, d.h. er sieht sie jeden Tag wieder. Er ist also täglich der "Versuchung" ausgesetzt.... Und DU weisst das auch! Wie solltest Du dann mit der Situation umgehen können. Ich würde die Wände hochgehen!

Eine Beziehung würde nur wieder funktionieren nach einer Menge Aufarbeiten und Vertrauen. Ehrlichgesagt sehe ich da aber bei Euch wenig Anhaltspunkte. Daher ist meienr Ansicht nach Deine Entscheidung richtig -- so hart es auch klingt. Immerhin hast Du alles versucht und nicht gleich die Flinte ins Korn geschmissen. Aber ich denke, eine Trennung ist für Euch besser.
Viel Glück
BYe Bine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2005 um 13:56
In Antwort auf miyu_12895279

@lizza21 -- verzeih dass ich diese meinung nicht teile..
denn wie du vielleicht gelesen hast, hat der mann von arwen nie das gespräch gesucht und nie den denkansatz gegeben er ist unzufrieden mit seiner beziehung.
JA in diesem fall zeige ich mit dem finger auf ihn sage - die feige ...
sich in ein verhältnis zu flüchten ohne seinem partner auch nur die chance gegeben zu haben an der beziehung zu arbeiten, das ist armselig. er hat ihr gar keine chance gegeben zu reagieren.
mehr noch - er hat seine frau betrogen als diese mit dem wunschkind schwanger war und hat sie in der sicherheit einer intakten beziehung gewogen.

arwen soll ihm die zeit geben sich langsam von seiner geliebten zu lösen? sorry, ist er bei "wünsch dir was"? er hat gröbsten mist gebaut und soll jetzt verständnis dafür bekommen? frei nach dem motto, mein schatz ich verstehe dass du zeit brauchst und dich nur langsam von der frau lösen kannst mit der du mich die letzten 10 monate betrogen hast, ohne mir je zuvor einen hinweis gegeben zu haben in unserer beziehung könnte etwas nicht stimmen und während ich mit unseren wunschkind schwanger war.
entschuldige, aber an deinem wertesystem möchte ich nicht teilhaben.

ich schere ganz bestimmt nicht alle geliebten und betrügenden ehemännern über einen kamm. die meisten haben eine lange vorgeschichte an der die ehefrau ihren anteil trägt, aber in diesem fall kann ich mit guten gewissen mir selbst gegenüber sagen - was für eine armselige kreatur. und nein, mr. perfekt werden nur die wenigstens von uns zuhause sitzen haben, bzw. überhaupt wollen, aber mit einem solchen verhalten wie der ehemann von arwen an den tag gelegt hat, kann man kaum auf verständnis und die möglichkeit "sich langsam von der geliebten lösen zu dürfen" hoffen.

er muss auch etwas aufgeben was ihm wichtig ist - seine geliebte? hach, mir kommen die tränen! der arme arme kerl - ich zerfliesse vor mitleid. er hatte zu jeder zeit die wahl - ebenso seine geliebte - nur seine frau, sie hatte diese wahl nie.

jetzt kommst du daher und willst mir erzählen ich solle das ganze nicht so schwarz/weiss sehen und ihn nicht verurteilen?
desweiteren - ich verurteile ihn nicht. mit welchem recht auch. ich sage nur welche meinung ich mir von ihm gebildet habe aufgrund des wissens welches arwen mir zugestanden hat in ihren beiträgen. mit diesem wissen habe ich für MICH die entscheidung getroffen, ihren (noch)mann als feige ... zu betrachten. muss ich mich dafür vor dir rechtfertigen?

ob arwen ihren mann noch eine chance gibt oder ihn entgültig vor die tür setzt bleibt ihr überlassen. ich bin sicher sie wird die entscheidung treffen, die IHR und ihrem kind gut tut, OHNE rücksicht auf ihn und seine geliebte. ich bin sogar sicher dass ihr mann sie noch liebt - aber was sie daraus macht oder wieviel wert sie darauf noch legt, das sollte ganz alleine ihre entscheidung bleiben.

ach ja - eines noch. sorry meine anspielung auf dein alter. ich bin fahrlässiger weise davon ausgegangen dass du 21 bist, aufgrund deines nicknamens.

Ich bin....
irgendwie beeindruckt von soviel Urteilsfähigkeit. Ich persönlich würde mir nicht anmaßen wollen, über irgendjemanden, den ich nicht kenne, den Stab zu brechen.

Und ehrlich gesagt habe ich auch gar kein Interesse daran, irgenwen zu verurteilen.

Ich wollte der Threaderstellerin lediglich eine alternative Perspektive aufweisen.

Wie sie sich entscheiden soll...wie könnte ich ihr da raten?



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2005 um 14:15

Arwen and mandolin eure geschichten motivieren mich
Habe eine ähnliche Geschichte erlebt. Meine Tochter ist nun ein Jahr alt. Gespürt das mein Freund fremdgeht habe ich es seit März, aber er hat es immer verleugnet und hat mich sogar beschimpft da ich ihn verdächtigt hatte eine geliebte zu haben. Seit Ende Juni weiss ich es nun definitiv durch eine fehlgeleitete SMS an meine Freundin, die Sie schon ca. zur Geburt unserer Tochter erhalten hatte. Ich habe gemeint einen Fehler kann man mal verzeihen, aber mein Freund hat auch nicht Reue gezeigt, sondern mir die Schuld gegeben da ich nicht zu sehr geliebt hätte. Pfiffkas... faule Ausrede, er konnte nicht mehr mal noch sagen das er mich liebt und das er Visionen für eine gemeinsame Zukunft hat. AUsserdem hatte ich das gefühl das er sich mindestens noch bis ende spetember mit ihr getroffen hatten. (Fleurop-abrechnung, Telefonrechn...)Ich habe mehrmal versucht ihn rauszuschmeissen, aber dann hat er mir wieder schlechtes gewissen eingeredet und und und.... nun habe ich gesagt, das ich die gemeinsame Wohnung kündigen werde und mir eine eigene suchen will, jetzt plötzlich könnte er wieder Liebesbeschwüren ...nein nein das ist zu inkonsequent das geht nicht das ist zu wenig WERTSCHÄTZUNG.
Liebe Arwen bleib konsequent, wenn er nicht richtige Reue zeigt. Und Mandolin schön Beispiele zu sehen, das es doch noch ein gutes Ende gibt obwohl es schwer ist daran zu glauben !
Na ich schau mir heute nachmittag mal 2 Wohnungen an, bbin ich froh das ich finanzell unabhängig bin und mich entschieden hatte sofort nache dem Mutterschutz wieder zu arbeiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2005 um 23:12
In Antwort auf koellegirl2

Du glaubst seiner affaire?????
liebe arwen,

ich schließe mich an dass dein mann sich wie das letzte a.... verhalten hat und verhält, aber ich wäre sehr sehr vorsichtig was du seiner freundin glaubst und was nicht.

wenn du sie anrufst und sie fragst was noch zwischen den beiden läuft, glaubst du sie würde dann, wenn ende wäre, dir das sagen? nein, denn sie weiß ganz genau was sie machen muss um ihn zu bekommen, und wenn du einen schlussstrich unter eure ehe setzt stehen ihre chancen doch viel besser....

ich sag jetzt nicht dass du ihm alles glauben sollst was er sagt, aber IHR darfst du GAR NICHTS glauben.....
wenn du ihm noch eine chance geben und an eurer ehe festhalten willst musst du IHm glauben und nicht bei ihr nachfragen...vor allen dingen, welche blöße gibst du dir denn seine freundin zu fragen ob und was da noch läuft? die lacht sich doch ins fäustchen dass du sie fragst.....sie hat doch gefühle für ihn und wird kämpfen wollen, und das hauptproblem auf ihrem weg bist du, also schieß dich nicht selber aus der bahn.

alles gute für dich.....

Ja, ich glaube ihr....
weil er mir beim Gespräch vorher gesagt hat, daß er schwimmen war, aber nicht mit wem. Und sie sagte mir dann, daß sie zusammen schwimmen waren. Hier also ersteinmal eine Übereinstimmung.
Außerdem konnte ich dann nachvollziehen, warum er mich am Tag vorher nicht zurück gerufen hat (was er sonst immer tut, es sei denn er hat was zu verbergen....).
Und dann waren da noch so ein paar Anhaltspukte.
Ihm kann ich gar nichts mehr glauben. Das Vertrauen zu ihm ist komplett zerstört und leider hat er auch eine Menge Liebe vernichtet.
Ich arbeite jetzt an einer "fairen" Scheidung, insofern das möglich ist.
Das Kapitel ist für mich zu ende. Sie kann ihn haben.
Ich sehe zuversichtlich in die Zukunft. Einen derart verantwortungslosen Menschen kann ich als Partner und meine Tochter als Vollzeitpapa nicht gebrauchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2005 um 17:34

An snowyolanda und moonlight
hallo ihr lieben beiden! Es macht mich immer noch sehr betroffen, wenn ich solche Geschichten höre. Die Geschichte von Yolanda ist meiner eigenen tatsächlich sehr ähnlich und ich wünsche dir, dass - wie auch immer, ob mit oder ohne 2. Mann - deine Geschichte für dich trotzdem erfüllend weitergeht.
Was allerdings moonlight betrifft, das übertrifft alle Vorstellungen. Liebe moonligt, du hast ein Leben mit deinem Mann verbracht, ich wüßte nicht, ob ich mit ihm noch leben könnte, denn ich würde denken, unser Leben und unsere Liebe war eine einzige Lüge. Dies ist hart zu erfahren!
Wenn er auch beteuert, dass die anderen Frauen unwichtig waren und es nur auf Sex ankam - mag sein! Aber dies wird er doch in Zukunft nicht bleiben lassen können. Auch nicht die Bordellbesuche, denn offensichtlich wird er nie in einer Beziehung finden, was er bei all diesen Frauen gesucht hat. (Oder vielleicht doch?) Jedoch hat er nie mit dir darüber gesprochen und du hattest gar nicht die Chance, eurem Liebesleben einen Kick zu geben! Und das nun tut weh! Er hat sein eigenes Ding durchgezogen, egoistisch und an dich dabei nicht gedacht. Nie daran gedacht, wie es sein würde, würdest du von all dem erfahren. Was für ein Scherbenhaufen dies wäre! Liebe moonlight, auch ich wünsche dir, dass du das richtige tust! Ich kann dir dabei nur schwer raten, denn 37 Jahre Ehe sind eine lange Zeit, in 37 Jahren bin ich 77 und ich weiß nicht, ob ich dann noch mal neu anfangen könnte. Obwohl.....wer weiß schon!
Ich wünsche dir das allerbeste!
Liebe Grüße von Mandolin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest