Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schlimme Ehe

Schlimme Ehe

20. März um 0:04

Hallo, dies wird wahrscheinlich ein langer text. Danke an die, die es lesen. Ich war relativ jung als ich mit meinen freund zusammen kam. Es war von anfang an schwierig. Haben viel gestritten und er hat mich oft geschlagen. Irgendwann sind wir zusammen gezogen. Mein ganzes leben drehte sich nur um ihn. Ich saß nur zuhause und habe meinen ganzen tag nach ihm gerichtet für ihn geputzt gekocht gewartet bis er da war seine klamotten bereitgelegt usw. Es drehte sich nur um ihn. Freunde hatte ich garkeine, familie besuchte ich nur wenn er mit kam. Er hatte ebenso nicht viel bezug zu anderen menschen. War nur arbeiten kam nach hause hat gegessen und sich direkt schlafen gelegt bzw im bett gelegen. Irgendwann wurd ich schwanger. Er schlug mich immer noch regelmäßig auch in der schwangerschaft und wegen unnötigen sachen, und damit sind keine backpfeifen gemeint. Er tat mir wirklich sehr weh. So ging das weiter, ich hatte nie die kraft mich zu trennen. 3 jahre später wurde ich wieder schwanger. Mittlerweile war ich für ihn wie unsichtbar, er wollte kaum zeit mit mir verbringen schlief selten mit mir. War lieber immer woanders als bei mir und den kindern. Er liebt die kinder, aber ist vom mensch her eher der vater dem es direkt zu stressig wird. Ich war immer noch die frau die funktionierte und ihm jegliche last abnahm. Ich tat alles für ihn. Ich war immer die, die ihm hinterhergerannt ist. Die ohne ihn nicht konnte. Die hysterisch zerbrechlich und anhänglich war. Irgendwann aus wut vielleicht oder verzweiflung, hab ich einen alten freund den ich vor jahren kannte in fb kontaktiert...so fing alles an. 
Wir schrieben täglich, durchgehend. Telefonierten wenn mein freund nicht da war. Ich war wie ausgewechselt. Ich blühte plötzlich auf. Mein freund interessierte mich nicht mehr. Ich ging ihm aus dem weg tat nur noch das nötigste und schenkte ihm kaum noch interesse. Versuchte jeden moment zu nutzen um mit dem anderen zu schreiben. Dies tat ich nicht bewusst um meinen freund zu verletzen, es war wirklich so dass er mich einfach nicht mehr interessierte. Nach ca 2 monaten merkte mein freund das mit mir etwas nicht stimmte. Plötzlich wurd ich interessant. Er verzweifelte, klebte an mir. Wurde anhänglich. Er weinte, sah alles ein was er mir jahrelang an tat und sagte er wüsste ich würde ihn nicht mehr lieben. Ich sah wie er am ende war. Er verließ die arbeit wegen mir. Lauerte mir nach. Kontrollierte mich. Jahrelang hab ich ihn nicht interessiert, und plötzlich war er so.
 Er vermutete da wäre was. Ich verneinte es immer wieder. Aber nun war ich in der position in der er jahrelang war. Er erbettelte die aufmerksamkeit von mir. Er holte mir rosen, geschenke, war der liebste mann auf erden. Zu der zeit waren schon 5 monate vergangen. Irgendwann aber schleichte sich sein altes verhalten wieder ein. Er schlug wieder zu, immer wieder. Ich schmiss ihn raus und wollte einfach nur endlich mein leben beginnen mit dem anderen. Es war die hölle, dieses verheimlichen, und ich weiß wie schlimm das ist was ich getan habe unabhängig von dem was er mir angetan hat. Er ging und der krieg begann. Er redete über mich schlecht bei freunden und familie. Er ging nicht mehr ran an sein handy, ich verzweifelte. Plötzlich wollte ich ihn wieder. Der andere wurde uninteressant. Ich wurde depressiv und sehnte mich nach dem vater meiner kinder. 
Zudem muss ich erwähnen das ich schon von mir selbst sagen kann das ich eine attraktive, gutaussehende junge gebildete offene frau bin. 


dies ist jetzt 6 monate her. Wir sind noch zusammen aber leben in verschiedenen städten. Ich bin wieder die alte, die ständig nach liebe bettelt, depressiv ist und wieder in das alte verhaltensmuster zurückgekehrt ist. 
als erstes danke das ihr es durchgelesen habt. Ich weiß definitiv das mit mir etwas nicht stimmt. Und ich ständig denen hinterherrenne die desinteressiert zu mir sind. Zudem werde ich immer total hysterisch und weine. Verkrieche mich und es ist seit monaten ein auf und ab. Ich kann einfach nicht mehr und bin so fertig. Habe 10 kg abgenommen und sehe aus wie eine leiche. Ich würde nicht nach hilfe und ratschlägen fragen wenn ich nicht wollen würde das sich was ändert. Ich merke wie ich daran kaputt gehe. Bloß frage ich mich wieso bin ich genau so wie ich bin?! Wieso lasse ich das mit mir machen? Eigentlich habe ich es ja nicht nötig nur ich komme einfach nicht los von ihm. 

ich würde mich über einige ratschläge wirklich freuen. Zudem ich auch niemanden zum reden habe, nicht einmal eine freundin was das alles noch schwerer macht. 

danke 

Mehr lesen

20. März um 2:43

1. Du hast dich von einem Mann schlagen lassen, der sich später als ein Waschlappen herausgestellt hat, einer der sein Job aufgibt und anfängt zu heulen. 

2. Er hat dich geschlagen und du bist mit ihm  zusammengezogen und bist von ihm auch noch schwanger geworden und redest etwas von einer gebildeten Frau. Eine gebildete Frau würde ihn zumindest anzeigen und keine Kinder in die Welt setzen, die so ein Elend mitkriegen. 

3. Du kommst nicht los von ihm, weil du zu der Sorte Frau gehörst die insgeheim auf schwanzlose Frauenschläger Typen steht. Ich kenne leider einige solche Frauen (mal gehört oder kurz kennengelernt): machen nach außen hin arroganten, verbal angreifenden Eindruck, bekommen prügel sind dann mäuschen still, brav und hängen weiterhin an den Eiern solcher Typen, als gäbe es keinen anderen auf diesem Planeten, weil diese "Schlägertypen" sie zu "bändigen" verstehen und das macht sie an. Erst hatte ich mit solchen Frauen Mitleid aber jetzt mittlerweile denke ich die sind selber Schuld. Keiner zwingt sie in so einer Partnerschaft zu leben. Es gibt Polizei, Anwälte usw.

Jeder ist seines Glückes Schmied und die Frauen haben sich selbst so ein Leben ausgesucht. Ihnen in dieser Hinsicht zu helfen kann man nicht, denn wie soll man da helfen, wenn sie vor Angst wie gelähmt sind und zu keiner Handlung bereit sind, stattdessen wieder zu diesen asozialen Möchtegernrambos zurück laufen? 


 

12 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 6:46

Das Einzige, was ich dir dazu sagen kann: Deine Kinder sehen genau das tagtäglich als Vorbild, also je nach Geschlecht und Charakter werden sie in eure Fußstapfen treten und dieselben Probleme im späteren Leben bekommen.
Wenn es das ist, was du willst, mach weiter! Oder geh endlich (mit therapeutischer Unterstützung) in die Reflexion!

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 9:23
In Antwort auf spiritoflive

Hallo, dies wird wahrscheinlich ein langer text. Danke an die, die es lesen. Ich war relativ jung als ich mit meinen freund zusammen kam. Es war von anfang an schwierig. Haben viel gestritten und er hat mich oft geschlagen. Irgendwann sind wir zusammen gezogen. Mein ganzes leben drehte sich nur um ihn. Ich saß nur zuhause und habe meinen ganzen tag nach ihm gerichtet für ihn geputzt gekocht gewartet bis er da war seine klamotten bereitgelegt usw. Es drehte sich nur um ihn. Freunde hatte ich garkeine, familie besuchte ich nur wenn er mit kam. Er hatte ebenso nicht viel bezug zu anderen menschen. War nur arbeiten kam nach hause hat gegessen und sich direkt schlafen gelegt bzw im bett gelegen. Irgendwann wurd ich schwanger. Er schlug mich immer noch regelmäßig auch in der schwangerschaft und wegen unnötigen sachen, und damit sind keine backpfeifen gemeint. Er tat mir wirklich sehr weh. So ging das weiter, ich hatte nie die kraft mich zu trennen. 3 jahre später wurde ich wieder schwanger. Mittlerweile war ich für ihn wie unsichtbar, er wollte kaum zeit mit mir verbringen schlief selten mit mir. War lieber immer woanders als bei mir und den kindern. Er liebt die kinder, aber ist vom mensch her eher der vater dem es direkt zu stressig wird. Ich war immer noch die frau die funktionierte und ihm jegliche last abnahm. Ich tat alles für ihn. Ich war immer die, die ihm hinterhergerannt ist. Die ohne ihn nicht konnte. Die hysterisch zerbrechlich und anhänglich war. Irgendwann aus wut vielleicht oder verzweiflung, hab ich einen alten freund den ich vor jahren kannte in fb kontaktiert...so fing alles an. 
Wir schrieben täglich, durchgehend. Telefonierten wenn mein freund nicht da war. Ich war wie ausgewechselt. Ich blühte plötzlich auf. Mein freund interessierte mich nicht mehr. Ich ging ihm aus dem weg tat nur noch das nötigste und schenkte ihm kaum noch interesse. Versuchte jeden moment zu nutzen um mit dem anderen zu schreiben. Dies tat ich nicht bewusst um meinen freund zu verletzen, es war wirklich so dass er mich einfach nicht mehr interessierte. Nach ca 2 monaten merkte mein freund das mit mir etwas nicht stimmte. Plötzlich wurd ich interessant. Er verzweifelte, klebte an mir. Wurde anhänglich. Er weinte, sah alles ein was er mir jahrelang an tat und sagte er wüsste ich würde ihn nicht mehr lieben. Ich sah wie er am ende war. Er verließ die arbeit wegen mir. Lauerte mir nach. Kontrollierte mich. Jahrelang hab ich ihn nicht interessiert, und plötzlich war er so.
 Er vermutete da wäre was. Ich verneinte es immer wieder. Aber nun war ich in der position in der er jahrelang war. Er erbettelte die aufmerksamkeit von mir. Er holte mir rosen, geschenke, war der liebste mann auf erden. Zu der zeit waren schon 5 monate vergangen. Irgendwann aber schleichte sich sein altes verhalten wieder ein. Er schlug wieder zu, immer wieder. Ich schmiss ihn raus und wollte einfach nur endlich mein leben beginnen mit dem anderen. Es war die hölle, dieses verheimlichen, und ich weiß wie schlimm das ist was ich getan habe unabhängig von dem was er mir angetan hat. Er ging und der krieg begann. Er redete über mich schlecht bei freunden und familie. Er ging nicht mehr ran an sein handy, ich verzweifelte. Plötzlich wollte ich ihn wieder. Der andere wurde uninteressant. Ich wurde depressiv und sehnte mich nach dem vater meiner kinder. 
Zudem muss ich erwähnen das ich schon von mir selbst sagen kann das ich eine attraktive, gutaussehende junge gebildete offene frau bin. 


dies ist jetzt 6 monate her. Wir sind noch zusammen aber leben in verschiedenen städten. Ich bin wieder die alte, die ständig nach liebe bettelt, depressiv ist und wieder in das alte verhaltensmuster zurückgekehrt ist. 
als erstes danke das ihr es durchgelesen habt. Ich weiß definitiv das mit mir etwas nicht stimmt. Und ich ständig denen hinterherrenne die desinteressiert zu mir sind. Zudem werde ich immer total hysterisch und weine. Verkrieche mich und es ist seit monaten ein auf und ab. Ich kann einfach nicht mehr und bin so fertig. Habe 10 kg abgenommen und sehe aus wie eine leiche. Ich würde nicht nach hilfe und ratschlägen fragen wenn ich nicht wollen würde das sich was ändert. Ich merke wie ich daran kaputt gehe. Bloß frage ich mich wieso bin ich genau so wie ich bin?! Wieso lasse ich das mit mir machen? Eigentlich habe ich es ja nicht nötig nur ich komme einfach nicht los von ihm. 

ich würde mich über einige ratschläge wirklich freuen. Zudem ich auch niemanden zum reden habe, nicht einmal eine freundin was das alles noch schwerer macht. 

danke 

Du bist ein gutes Beispiel einer solchen Frau, die auf Möchtegern-Rabos steht und nichts von "normalen" Typen will: telefonierst mit einem Mann, benutzt ihn als Schulter zum ausheulen, als deinen emotionalen Ersatztampon und verschwendest seine Zeit, dann plötzlich aus heiterem Himmel wird er uninteressant und du willst zurück zu deinem "richtigen" Mann, der auf deine Gefühle scheißt und kein offenes Ohr für dich hat. Zurück in eine Partnerschaft mit ständigem auf und ab. 

Wenn der Vater kein Vorbild für die Kinder sein kann, dann sei du es wenigstens, als Mutter, denn bisjetzt seid ihr es beide nicht. 

"Bloß frage ich mich, wieso bin ich genauso, wie ich bn ?" 
"Wieso lasse ich das mit mir machen ?"
- Weil du dich selber nicht schätzt und liebst (Ein grund wäre eine falsche Erziehung seitens deiner Eltern). 

"Eigentlich habe ich es ja nicht nötig"
- Richtig erkannt, wir leben im 21 J.h keiner muss sich dies gefallen lassen, vor allem nicht in Deutschland.

Wie du von ihm emotional los kommst, kann dir nur ein guter Psychotherapeut beantworten.

Meine Vermutung wäre indem du endlich anfängst dich selbst zu lieben und nicht nur eine Maske nach außen hin tragen. Selbstlieben bedeutet gewisse Dinge wert zu schätzen, welche dir gut tun und auch mal den arsch bewegen etwas dafür zu tun, anstatt in Selbstmitleid zu versinken. 

 

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 9:26

Ruf die Nummer gegen Kummer an

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 9:48
In Antwort auf spiritoflive

Hallo, dies wird wahrscheinlich ein langer text. Danke an die, die es lesen. Ich war relativ jung als ich mit meinen freund zusammen kam. Es war von anfang an schwierig. Haben viel gestritten und er hat mich oft geschlagen. Irgendwann sind wir zusammen gezogen. Mein ganzes leben drehte sich nur um ihn. Ich saß nur zuhause und habe meinen ganzen tag nach ihm gerichtet für ihn geputzt gekocht gewartet bis er da war seine klamotten bereitgelegt usw. Es drehte sich nur um ihn. Freunde hatte ich garkeine, familie besuchte ich nur wenn er mit kam. Er hatte ebenso nicht viel bezug zu anderen menschen. War nur arbeiten kam nach hause hat gegessen und sich direkt schlafen gelegt bzw im bett gelegen. Irgendwann wurd ich schwanger. Er schlug mich immer noch regelmäßig auch in der schwangerschaft und wegen unnötigen sachen, und damit sind keine backpfeifen gemeint. Er tat mir wirklich sehr weh. So ging das weiter, ich hatte nie die kraft mich zu trennen. 3 jahre später wurde ich wieder schwanger. Mittlerweile war ich für ihn wie unsichtbar, er wollte kaum zeit mit mir verbringen schlief selten mit mir. War lieber immer woanders als bei mir und den kindern. Er liebt die kinder, aber ist vom mensch her eher der vater dem es direkt zu stressig wird. Ich war immer noch die frau die funktionierte und ihm jegliche last abnahm. Ich tat alles für ihn. Ich war immer die, die ihm hinterhergerannt ist. Die ohne ihn nicht konnte. Die hysterisch zerbrechlich und anhänglich war. Irgendwann aus wut vielleicht oder verzweiflung, hab ich einen alten freund den ich vor jahren kannte in fb kontaktiert...so fing alles an. 
Wir schrieben täglich, durchgehend. Telefonierten wenn mein freund nicht da war. Ich war wie ausgewechselt. Ich blühte plötzlich auf. Mein freund interessierte mich nicht mehr. Ich ging ihm aus dem weg tat nur noch das nötigste und schenkte ihm kaum noch interesse. Versuchte jeden moment zu nutzen um mit dem anderen zu schreiben. Dies tat ich nicht bewusst um meinen freund zu verletzen, es war wirklich so dass er mich einfach nicht mehr interessierte. Nach ca 2 monaten merkte mein freund das mit mir etwas nicht stimmte. Plötzlich wurd ich interessant. Er verzweifelte, klebte an mir. Wurde anhänglich. Er weinte, sah alles ein was er mir jahrelang an tat und sagte er wüsste ich würde ihn nicht mehr lieben. Ich sah wie er am ende war. Er verließ die arbeit wegen mir. Lauerte mir nach. Kontrollierte mich. Jahrelang hab ich ihn nicht interessiert, und plötzlich war er so.
 Er vermutete da wäre was. Ich verneinte es immer wieder. Aber nun war ich in der position in der er jahrelang war. Er erbettelte die aufmerksamkeit von mir. Er holte mir rosen, geschenke, war der liebste mann auf erden. Zu der zeit waren schon 5 monate vergangen. Irgendwann aber schleichte sich sein altes verhalten wieder ein. Er schlug wieder zu, immer wieder. Ich schmiss ihn raus und wollte einfach nur endlich mein leben beginnen mit dem anderen. Es war die hölle, dieses verheimlichen, und ich weiß wie schlimm das ist was ich getan habe unabhängig von dem was er mir angetan hat. Er ging und der krieg begann. Er redete über mich schlecht bei freunden und familie. Er ging nicht mehr ran an sein handy, ich verzweifelte. Plötzlich wollte ich ihn wieder. Der andere wurde uninteressant. Ich wurde depressiv und sehnte mich nach dem vater meiner kinder. 
Zudem muss ich erwähnen das ich schon von mir selbst sagen kann das ich eine attraktive, gutaussehende junge gebildete offene frau bin. 


dies ist jetzt 6 monate her. Wir sind noch zusammen aber leben in verschiedenen städten. Ich bin wieder die alte, die ständig nach liebe bettelt, depressiv ist und wieder in das alte verhaltensmuster zurückgekehrt ist. 
als erstes danke das ihr es durchgelesen habt. Ich weiß definitiv das mit mir etwas nicht stimmt. Und ich ständig denen hinterherrenne die desinteressiert zu mir sind. Zudem werde ich immer total hysterisch und weine. Verkrieche mich und es ist seit monaten ein auf und ab. Ich kann einfach nicht mehr und bin so fertig. Habe 10 kg abgenommen und sehe aus wie eine leiche. Ich würde nicht nach hilfe und ratschlägen fragen wenn ich nicht wollen würde das sich was ändert. Ich merke wie ich daran kaputt gehe. Bloß frage ich mich wieso bin ich genau so wie ich bin?! Wieso lasse ich das mit mir machen? Eigentlich habe ich es ja nicht nötig nur ich komme einfach nicht los von ihm. 

ich würde mich über einige ratschläge wirklich freuen. Zudem ich auch niemanden zum reden habe, nicht einmal eine freundin was das alles noch schwerer macht. 

danke 

Ich Frage mich wie man mit ein Mann zusammen ist und dann noch zusammen zieht der ein schlägt... 

Bist du dir und deinen Kindern nicht mehr Wert? 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 10:10
In Antwort auf spiritoflive

Hallo, dies wird wahrscheinlich ein langer text. Danke an die, die es lesen. Ich war relativ jung als ich mit meinen freund zusammen kam. Es war von anfang an schwierig. Haben viel gestritten und er hat mich oft geschlagen. Irgendwann sind wir zusammen gezogen. Mein ganzes leben drehte sich nur um ihn. Ich saß nur zuhause und habe meinen ganzen tag nach ihm gerichtet für ihn geputzt gekocht gewartet bis er da war seine klamotten bereitgelegt usw. Es drehte sich nur um ihn. Freunde hatte ich garkeine, familie besuchte ich nur wenn er mit kam. Er hatte ebenso nicht viel bezug zu anderen menschen. War nur arbeiten kam nach hause hat gegessen und sich direkt schlafen gelegt bzw im bett gelegen. Irgendwann wurd ich schwanger. Er schlug mich immer noch regelmäßig auch in der schwangerschaft und wegen unnötigen sachen, und damit sind keine backpfeifen gemeint. Er tat mir wirklich sehr weh. So ging das weiter, ich hatte nie die kraft mich zu trennen. 3 jahre später wurde ich wieder schwanger. Mittlerweile war ich für ihn wie unsichtbar, er wollte kaum zeit mit mir verbringen schlief selten mit mir. War lieber immer woanders als bei mir und den kindern. Er liebt die kinder, aber ist vom mensch her eher der vater dem es direkt zu stressig wird. Ich war immer noch die frau die funktionierte und ihm jegliche last abnahm. Ich tat alles für ihn. Ich war immer die, die ihm hinterhergerannt ist. Die ohne ihn nicht konnte. Die hysterisch zerbrechlich und anhänglich war. Irgendwann aus wut vielleicht oder verzweiflung, hab ich einen alten freund den ich vor jahren kannte in fb kontaktiert...so fing alles an. 
Wir schrieben täglich, durchgehend. Telefonierten wenn mein freund nicht da war. Ich war wie ausgewechselt. Ich blühte plötzlich auf. Mein freund interessierte mich nicht mehr. Ich ging ihm aus dem weg tat nur noch das nötigste und schenkte ihm kaum noch interesse. Versuchte jeden moment zu nutzen um mit dem anderen zu schreiben. Dies tat ich nicht bewusst um meinen freund zu verletzen, es war wirklich so dass er mich einfach nicht mehr interessierte. Nach ca 2 monaten merkte mein freund das mit mir etwas nicht stimmte. Plötzlich wurd ich interessant. Er verzweifelte, klebte an mir. Wurde anhänglich. Er weinte, sah alles ein was er mir jahrelang an tat und sagte er wüsste ich würde ihn nicht mehr lieben. Ich sah wie er am ende war. Er verließ die arbeit wegen mir. Lauerte mir nach. Kontrollierte mich. Jahrelang hab ich ihn nicht interessiert, und plötzlich war er so.
 Er vermutete da wäre was. Ich verneinte es immer wieder. Aber nun war ich in der position in der er jahrelang war. Er erbettelte die aufmerksamkeit von mir. Er holte mir rosen, geschenke, war der liebste mann auf erden. Zu der zeit waren schon 5 monate vergangen. Irgendwann aber schleichte sich sein altes verhalten wieder ein. Er schlug wieder zu, immer wieder. Ich schmiss ihn raus und wollte einfach nur endlich mein leben beginnen mit dem anderen. Es war die hölle, dieses verheimlichen, und ich weiß wie schlimm das ist was ich getan habe unabhängig von dem was er mir angetan hat. Er ging und der krieg begann. Er redete über mich schlecht bei freunden und familie. Er ging nicht mehr ran an sein handy, ich verzweifelte. Plötzlich wollte ich ihn wieder. Der andere wurde uninteressant. Ich wurde depressiv und sehnte mich nach dem vater meiner kinder. 
Zudem muss ich erwähnen das ich schon von mir selbst sagen kann das ich eine attraktive, gutaussehende junge gebildete offene frau bin. 


dies ist jetzt 6 monate her. Wir sind noch zusammen aber leben in verschiedenen städten. Ich bin wieder die alte, die ständig nach liebe bettelt, depressiv ist und wieder in das alte verhaltensmuster zurückgekehrt ist. 
als erstes danke das ihr es durchgelesen habt. Ich weiß definitiv das mit mir etwas nicht stimmt. Und ich ständig denen hinterherrenne die desinteressiert zu mir sind. Zudem werde ich immer total hysterisch und weine. Verkrieche mich und es ist seit monaten ein auf und ab. Ich kann einfach nicht mehr und bin so fertig. Habe 10 kg abgenommen und sehe aus wie eine leiche. Ich würde nicht nach hilfe und ratschlägen fragen wenn ich nicht wollen würde das sich was ändert. Ich merke wie ich daran kaputt gehe. Bloß frage ich mich wieso bin ich genau so wie ich bin?! Wieso lasse ich das mit mir machen? Eigentlich habe ich es ja nicht nötig nur ich komme einfach nicht los von ihm. 

ich würde mich über einige ratschläge wirklich freuen. Zudem ich auch niemanden zum reden habe, nicht einmal eine freundin was das alles noch schwerer macht. 

danke 

Bitte gehe,trenn dich und kein blick zurück

lass mich raten,dein mann ist kein deutscher?

du hast zu lange alles erduldet.lass dich nie mehr einlullen.
es ist immer dasselbe
reue plus liebe schwören,blumen schenken etc kaum ist muddi wieder daheim.geht die alte scheisse wieder los.bitte nicht

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 10:43
In Antwort auf spiritoflive

Hallo, dies wird wahrscheinlich ein langer text. Danke an die, die es lesen. Ich war relativ jung als ich mit meinen freund zusammen kam. Es war von anfang an schwierig. Haben viel gestritten und er hat mich oft geschlagen. Irgendwann sind wir zusammen gezogen. Mein ganzes leben drehte sich nur um ihn. Ich saß nur zuhause und habe meinen ganzen tag nach ihm gerichtet für ihn geputzt gekocht gewartet bis er da war seine klamotten bereitgelegt usw. Es drehte sich nur um ihn. Freunde hatte ich garkeine, familie besuchte ich nur wenn er mit kam. Er hatte ebenso nicht viel bezug zu anderen menschen. War nur arbeiten kam nach hause hat gegessen und sich direkt schlafen gelegt bzw im bett gelegen. Irgendwann wurd ich schwanger. Er schlug mich immer noch regelmäßig auch in der schwangerschaft und wegen unnötigen sachen, und damit sind keine backpfeifen gemeint. Er tat mir wirklich sehr weh. So ging das weiter, ich hatte nie die kraft mich zu trennen. 3 jahre später wurde ich wieder schwanger. Mittlerweile war ich für ihn wie unsichtbar, er wollte kaum zeit mit mir verbringen schlief selten mit mir. War lieber immer woanders als bei mir und den kindern. Er liebt die kinder, aber ist vom mensch her eher der vater dem es direkt zu stressig wird. Ich war immer noch die frau die funktionierte und ihm jegliche last abnahm. Ich tat alles für ihn. Ich war immer die, die ihm hinterhergerannt ist. Die ohne ihn nicht konnte. Die hysterisch zerbrechlich und anhänglich war. Irgendwann aus wut vielleicht oder verzweiflung, hab ich einen alten freund den ich vor jahren kannte in fb kontaktiert...so fing alles an. 
Wir schrieben täglich, durchgehend. Telefonierten wenn mein freund nicht da war. Ich war wie ausgewechselt. Ich blühte plötzlich auf. Mein freund interessierte mich nicht mehr. Ich ging ihm aus dem weg tat nur noch das nötigste und schenkte ihm kaum noch interesse. Versuchte jeden moment zu nutzen um mit dem anderen zu schreiben. Dies tat ich nicht bewusst um meinen freund zu verletzen, es war wirklich so dass er mich einfach nicht mehr interessierte. Nach ca 2 monaten merkte mein freund das mit mir etwas nicht stimmte. Plötzlich wurd ich interessant. Er verzweifelte, klebte an mir. Wurde anhänglich. Er weinte, sah alles ein was er mir jahrelang an tat und sagte er wüsste ich würde ihn nicht mehr lieben. Ich sah wie er am ende war. Er verließ die arbeit wegen mir. Lauerte mir nach. Kontrollierte mich. Jahrelang hab ich ihn nicht interessiert, und plötzlich war er so.
 Er vermutete da wäre was. Ich verneinte es immer wieder. Aber nun war ich in der position in der er jahrelang war. Er erbettelte die aufmerksamkeit von mir. Er holte mir rosen, geschenke, war der liebste mann auf erden. Zu der zeit waren schon 5 monate vergangen. Irgendwann aber schleichte sich sein altes verhalten wieder ein. Er schlug wieder zu, immer wieder. Ich schmiss ihn raus und wollte einfach nur endlich mein leben beginnen mit dem anderen. Es war die hölle, dieses verheimlichen, und ich weiß wie schlimm das ist was ich getan habe unabhängig von dem was er mir angetan hat. Er ging und der krieg begann. Er redete über mich schlecht bei freunden und familie. Er ging nicht mehr ran an sein handy, ich verzweifelte. Plötzlich wollte ich ihn wieder. Der andere wurde uninteressant. Ich wurde depressiv und sehnte mich nach dem vater meiner kinder. 
Zudem muss ich erwähnen das ich schon von mir selbst sagen kann das ich eine attraktive, gutaussehende junge gebildete offene frau bin. 


dies ist jetzt 6 monate her. Wir sind noch zusammen aber leben in verschiedenen städten. Ich bin wieder die alte, die ständig nach liebe bettelt, depressiv ist und wieder in das alte verhaltensmuster zurückgekehrt ist. 
als erstes danke das ihr es durchgelesen habt. Ich weiß definitiv das mit mir etwas nicht stimmt. Und ich ständig denen hinterherrenne die desinteressiert zu mir sind. Zudem werde ich immer total hysterisch und weine. Verkrieche mich und es ist seit monaten ein auf und ab. Ich kann einfach nicht mehr und bin so fertig. Habe 10 kg abgenommen und sehe aus wie eine leiche. Ich würde nicht nach hilfe und ratschlägen fragen wenn ich nicht wollen würde das sich was ändert. Ich merke wie ich daran kaputt gehe. Bloß frage ich mich wieso bin ich genau so wie ich bin?! Wieso lasse ich das mit mir machen? Eigentlich habe ich es ja nicht nötig nur ich komme einfach nicht los von ihm. 

ich würde mich über einige ratschläge wirklich freuen. Zudem ich auch niemanden zum reden habe, nicht einmal eine freundin was das alles noch schwerer macht. 

danke 

Autsch, das tut mir in der Seele weh. Hast du jemanden, mit dem du professionel darüber sprechen kannst, also ein Psychiater oder so? Evtl. leidest du an einer dependenten Persönlichkeitsstörung (ist nicht böse gemeint), aber tu dir das doch nicht an! Und vor allem schütze deine Kinder vor diesem Psychopathen. Was gibt er dir? Nichts, ausser Prügel. Ich hoffe, er schlägt eure Kinder nicht? Nein, wirklich, geh weg von ihm. Geh durch diese Trennung, nimm Hilfe in Anspruch, aber mach das!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 12:16

Danke für die antworten und tipps. 
Menschen die nie in so einer situation waren wissen nicht wie es ist. Menschen die eben stärker sind und sowas niemals mit sich machen lassen würden, können sich da glücklich schätzen. Nichz jeder Mensch ist gleich. Der eine ist Schwach der andere Stark. So ist das nun mal. Viel wichtiger ist es doch, dass ich dies sehe und etwas ändern möchte und weiß das mit mir etwas nicht stimmt. 

Mich als ungebildet zu betiteln find ich da schon etwas gemein. Wobei ich es darauf bezogen habe dass ich 2 ausbildungen und meinen fachabitur gemacht habe. Wollte nur eben klarstellten das ich eben nicht auf den kopf gefallen bin. Nun gut. 

Es ist echt leicht gesagt. Momentan hab ich trorzallem einfach liebeskummer, und er null angst mich zu verlieren. Ihn interessiert einfach nichts er nutzt wahrscheinlich genau das aus das ich so bin. Selbst den kindern gegenüber. Null verantwortung null vermissen null interesse. Redet mir ständig nur ein dies wäre meine schuld ich hätte alles zerstört und er hätte doch einige dinge getan um alles gut zu machen ( er meint uns besucht und sich verwöhnen lassen hier ) 
das schrecklich ich weiß wie es ist und wie er ist und wie dumm es überhaupt ist wegen so einem zu leiden. Und trotzdem geht mir so ...

ich habe einen termin für nächste woche bekommen bei einer gruppentherapie von trennungen und scheidungen. Bei einem psychologen kam ich telefonisch nicht durch. 

die kinder hat er nie geschlagen, er hatte auch so kaum zu tun mit den kindern alles was die kinder betraf hab ich erledigt. Selbst beim essen saß er allein vorm tv im wohnzimmer und ich mit den kindern in der küche. Das heißt er kam nicht in die stresssituationen mit den kindern. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 13:15
In Antwort auf spiritoflive

Danke für die antworten und tipps. 
Menschen die nie in so einer situation waren wissen nicht wie es ist. Menschen die eben stärker sind und sowas niemals mit sich machen lassen würden, können sich da glücklich schätzen. Nichz jeder Mensch ist gleich. Der eine ist Schwach der andere Stark. So ist das nun mal. Viel wichtiger ist es doch, dass ich dies sehe und etwas ändern möchte und weiß das mit mir etwas nicht stimmt. 

Mich als ungebildet zu betiteln find ich da schon etwas gemein. Wobei ich es darauf bezogen habe dass ich 2 ausbildungen und meinen fachabitur gemacht habe. Wollte nur eben klarstellten das ich eben nicht auf den kopf gefallen bin. Nun gut. 

Es ist echt leicht gesagt. Momentan hab ich trorzallem einfach liebeskummer, und er null angst mich zu verlieren. Ihn interessiert einfach nichts er nutzt wahrscheinlich genau das aus das ich so bin. Selbst den kindern gegenüber. Null verantwortung null vermissen null interesse. Redet mir ständig nur ein dies wäre meine schuld ich hätte alles zerstört und er hätte doch einige dinge getan um alles gut zu machen ( er meint uns besucht und sich verwöhnen lassen hier ) 
das schrecklich ich weiß wie es ist und wie er ist und wie dumm es überhaupt ist wegen so einem zu leiden. Und trotzdem geht mir so ...

ich habe einen termin für nächste woche bekommen bei einer gruppentherapie von trennungen und scheidungen. Bei einem psychologen kam ich telefonisch nicht durch. 

die kinder hat er nie geschlagen, er hatte auch so kaum zu tun mit den kindern alles was die kinder betraf hab ich erledigt. Selbst beim essen saß er allein vorm tv im wohnzimmer und ich mit den kindern in der küche. Das heißt er kam nicht in die stresssituationen mit den kindern. 

Ich finde gut, dass du in eine Gruppentherapie gehst. Sorry die Frage, aber ist er Moslem? Weil ich kenne diese Art auch, von einer Kollegin, deren Mann genau so tickt. Und ich hatte selber eine kurze Zeit lang einen Freund, der auch Moslem war. Einmal und nie wieder ist meine Erfahrung. Tut mir leid, aber ich denke, du kannst mit ihm niemals glücklich werden. Er wird sich auch nicht ändern, weder für dich, noch für eine andere. Ist egal, was er denkt, was er will! Wichtig ist, was DU willst und ich denke, du wirst mit einem anderen Mann glücklich werden können. Lass ihn einfach und schau für dich... Du wirst garantiert viel aufarbeiten müssen. Das wird nicht spurlos an dir vorbei gehen. Am besten du machst eine Therapie und schaust einfach nur noch für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 13:55
In Antwort auf spiritoflive

Danke für die antworten und tipps. 
Menschen die nie in so einer situation waren wissen nicht wie es ist. Menschen die eben stärker sind und sowas niemals mit sich machen lassen würden, können sich da glücklich schätzen. Nichz jeder Mensch ist gleich. Der eine ist Schwach der andere Stark. So ist das nun mal. Viel wichtiger ist es doch, dass ich dies sehe und etwas ändern möchte und weiß das mit mir etwas nicht stimmt. 

Mich als ungebildet zu betiteln find ich da schon etwas gemein. Wobei ich es darauf bezogen habe dass ich 2 ausbildungen und meinen fachabitur gemacht habe. Wollte nur eben klarstellten das ich eben nicht auf den kopf gefallen bin. Nun gut. 

Es ist echt leicht gesagt. Momentan hab ich trorzallem einfach liebeskummer, und er null angst mich zu verlieren. Ihn interessiert einfach nichts er nutzt wahrscheinlich genau das aus das ich so bin. Selbst den kindern gegenüber. Null verantwortung null vermissen null interesse. Redet mir ständig nur ein dies wäre meine schuld ich hätte alles zerstört und er hätte doch einige dinge getan um alles gut zu machen ( er meint uns besucht und sich verwöhnen lassen hier ) 
das schrecklich ich weiß wie es ist und wie er ist und wie dumm es überhaupt ist wegen so einem zu leiden. Und trotzdem geht mir so ...

ich habe einen termin für nächste woche bekommen bei einer gruppentherapie von trennungen und scheidungen. Bei einem psychologen kam ich telefonisch nicht durch. 

die kinder hat er nie geschlagen, er hatte auch so kaum zu tun mit den kindern alles was die kinder betraf hab ich erledigt. Selbst beim essen saß er allein vorm tv im wohnzimmer und ich mit den kindern in der küche. Das heißt er kam nicht in die stresssituationen mit den kindern. 

Wenn man halbwegs vernünftig ist, dann kriegt man eine Ausbildung und ein Fachabi locker hin. Heutzutage wird eine Ausbildung und ein Fachabi so fast jedem "Fachidioten" hinterher geschmissen. So hart es auch klingen mag, aber an diesen Abschlüssen kannst du keine Intelligenz messen. Ich hab schon Leute gesehen die ihr Abitur hatten, da würde man den Kopf schütteln. Ein Besuch an einer Fachhochschule im ersten Semester würde komplett ausreichen, um sich ein Bild davon zu machen, was es manchmal für Leute sind, die ihr Fachabi haben. 

Anderes Thema:
Du musst mehrere Psychologen anrufen, da ist es mit einem nicht gatan und selbst wenn du durchkommst musst du lange warten bis du den tatsächlichen Termin wahrnehmen kannst. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 13:57

Meine eltern glaubten auch immer ich bekomme nichts mit.FALSCH kinder sind soo feinfühlig.und vergessen kann ich nicht,was abging bei uns.und das ist schon 45 jahre her

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 15:53
In Antwort auf wunderkind1989

Wenn man halbwegs vernünftig ist, dann kriegt man eine Ausbildung und ein Fachabi locker hin. Heutzutage wird eine Ausbildung und ein Fachabi so fast jedem "Fachidioten" hinterher geschmissen. So hart es auch klingen mag, aber an diesen Abschlüssen kannst du keine Intelligenz messen. Ich hab schon Leute gesehen die ihr Abitur hatten, da würde man den Kopf schütteln. Ein Besuch an einer Fachhochschule im ersten Semester würde komplett ausreichen, um sich ein Bild davon zu machen, was es manchmal für Leute sind, die ihr Fachabi haben. 

Anderes Thema:
Du musst mehrere Psychologen anrufen, da ist es mit einem nicht gatan und selbst wenn du durchkommst musst du lange warten bis du den tatsächlichen Termin wahrnehmen kannst. 

Ich denke nicht das ich jetzt hier ernsthaft darüber diskutieren muss, ob ich mich als gebildete frau sehe oder nicht. Und schon garnicht in einem forum, wo manche dann ernsthaft versuchen in so einer situation einem einzureden man sei dumm oder ungebildet oder ähnliches. 

komische leute gibt es aber auch. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 15:54

Danke an die hilfreichen kommentare. Bzw an die, die auf das wichtige in meinem text eingehen. Und nicht da sind um zu kritisieren. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 16:42
In Antwort auf spiritoflive

Ich denke nicht das ich jetzt hier ernsthaft darüber diskutieren muss, ob ich mich als gebildete frau sehe oder nicht. Und schon garnicht in einem forum, wo manche dann ernsthaft versuchen in so einer situation einem einzureden man sei dumm oder ungebildet oder ähnliches. 

komische leute gibt es aber auch. 

Wenn du dich als gebildete Frau siehst, dann ist das doch gut. Für mich persönlich ist eine abgeschlossene Ausbildung und ein Fachabitur nichts besonderes. Würdest du einen Doktortitel/ Professur haben oder einen Abischnitt von 1,0 dann könnte man dies noch erwähnen aber so wäre es nicht Mal der Rede Wert. Wie gesagt du magst von mir aus gebildet sein aber deine Art wie du dein Leben lebst ist verantwortungslos dir und deinen Kindern gegenüber. Eine Frau, die gebildet ist, lässt sich nicht von einem Furz von einem Mann schlagen oder unterkriegen oder rummkomandieren, sondern steht mit beiden Beinen fest im Leben, sucht kein Mitleid, telefoniert nicht mit irgendwelchen Typen und sülzt die voll, wenn der Freund mal nicht da ist, sondern hat sich fest im Griff und macht Karriere oder steht bereits oben und kommandiert andere. Ihr Leben ist geregelt und sie hat alles fest im Griff Familie und Kinder. Für irgendwelche asoziale Typen hätte sie nicht Mal Zeit und würde sich dementsprechend in gebildeten Kreisen bewegen, wo sie halbwegs normale Männer kennen lernt und nicht solche aus sozialen Unterschichten, wie dein Freund. Wenn du dich jetzt angegriffen fühlst dann ist das nun Mal so, die Wahrheit kann nicht jeder vertragen. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 16:50

Was genau macht dich jetzt gebildet ? Das du Gedichte aus Abizeiten noch analysieren kannst oder eine PQ Formel aus Mathematikunterricht kennst? Für mich ist das nichts. Du fällst eher in Kategorie "Durchschnittsbürgerin" wenn man von deinen familiären Verhältnissen absieht. Berufsausbildung abgeschlossen, dann Fachabitur und jetzt irgendwo fest angestellt. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 19:35
In Antwort auf spiritoflive

Hallo, dies wird wahrscheinlich ein langer text. Danke an die, die es lesen. Ich war relativ jung als ich mit meinen freund zusammen kam. Es war von anfang an schwierig. Haben viel gestritten und er hat mich oft geschlagen. Irgendwann sind wir zusammen gezogen. Mein ganzes leben drehte sich nur um ihn. Ich saß nur zuhause und habe meinen ganzen tag nach ihm gerichtet für ihn geputzt gekocht gewartet bis er da war seine klamotten bereitgelegt usw. Es drehte sich nur um ihn. Freunde hatte ich garkeine, familie besuchte ich nur wenn er mit kam. Er hatte ebenso nicht viel bezug zu anderen menschen. War nur arbeiten kam nach hause hat gegessen und sich direkt schlafen gelegt bzw im bett gelegen. Irgendwann wurd ich schwanger. Er schlug mich immer noch regelmäßig auch in der schwangerschaft und wegen unnötigen sachen, und damit sind keine backpfeifen gemeint. Er tat mir wirklich sehr weh. So ging das weiter, ich hatte nie die kraft mich zu trennen. 3 jahre später wurde ich wieder schwanger. Mittlerweile war ich für ihn wie unsichtbar, er wollte kaum zeit mit mir verbringen schlief selten mit mir. War lieber immer woanders als bei mir und den kindern. Er liebt die kinder, aber ist vom mensch her eher der vater dem es direkt zu stressig wird. Ich war immer noch die frau die funktionierte und ihm jegliche last abnahm. Ich tat alles für ihn. Ich war immer die, die ihm hinterhergerannt ist. Die ohne ihn nicht konnte. Die hysterisch zerbrechlich und anhänglich war. Irgendwann aus wut vielleicht oder verzweiflung, hab ich einen alten freund den ich vor jahren kannte in fb kontaktiert...so fing alles an. 
Wir schrieben täglich, durchgehend. Telefonierten wenn mein freund nicht da war. Ich war wie ausgewechselt. Ich blühte plötzlich auf. Mein freund interessierte mich nicht mehr. Ich ging ihm aus dem weg tat nur noch das nötigste und schenkte ihm kaum noch interesse. Versuchte jeden moment zu nutzen um mit dem anderen zu schreiben. Dies tat ich nicht bewusst um meinen freund zu verletzen, es war wirklich so dass er mich einfach nicht mehr interessierte. Nach ca 2 monaten merkte mein freund das mit mir etwas nicht stimmte. Plötzlich wurd ich interessant. Er verzweifelte, klebte an mir. Wurde anhänglich. Er weinte, sah alles ein was er mir jahrelang an tat und sagte er wüsste ich würde ihn nicht mehr lieben. Ich sah wie er am ende war. Er verließ die arbeit wegen mir. Lauerte mir nach. Kontrollierte mich. Jahrelang hab ich ihn nicht interessiert, und plötzlich war er so.
 Er vermutete da wäre was. Ich verneinte es immer wieder. Aber nun war ich in der position in der er jahrelang war. Er erbettelte die aufmerksamkeit von mir. Er holte mir rosen, geschenke, war der liebste mann auf erden. Zu der zeit waren schon 5 monate vergangen. Irgendwann aber schleichte sich sein altes verhalten wieder ein. Er schlug wieder zu, immer wieder. Ich schmiss ihn raus und wollte einfach nur endlich mein leben beginnen mit dem anderen. Es war die hölle, dieses verheimlichen, und ich weiß wie schlimm das ist was ich getan habe unabhängig von dem was er mir angetan hat. Er ging und der krieg begann. Er redete über mich schlecht bei freunden und familie. Er ging nicht mehr ran an sein handy, ich verzweifelte. Plötzlich wollte ich ihn wieder. Der andere wurde uninteressant. Ich wurde depressiv und sehnte mich nach dem vater meiner kinder. 
Zudem muss ich erwähnen das ich schon von mir selbst sagen kann das ich eine attraktive, gutaussehende junge gebildete offene frau bin. 


dies ist jetzt 6 monate her. Wir sind noch zusammen aber leben in verschiedenen städten. Ich bin wieder die alte, die ständig nach liebe bettelt, depressiv ist und wieder in das alte verhaltensmuster zurückgekehrt ist. 
als erstes danke das ihr es durchgelesen habt. Ich weiß definitiv das mit mir etwas nicht stimmt. Und ich ständig denen hinterherrenne die desinteressiert zu mir sind. Zudem werde ich immer total hysterisch und weine. Verkrieche mich und es ist seit monaten ein auf und ab. Ich kann einfach nicht mehr und bin so fertig. Habe 10 kg abgenommen und sehe aus wie eine leiche. Ich würde nicht nach hilfe und ratschlägen fragen wenn ich nicht wollen würde das sich was ändert. Ich merke wie ich daran kaputt gehe. Bloß frage ich mich wieso bin ich genau so wie ich bin?! Wieso lasse ich das mit mir machen? Eigentlich habe ich es ja nicht nötig nur ich komme einfach nicht los von ihm. 

ich würde mich über einige ratschläge wirklich freuen. Zudem ich auch niemanden zum reden habe, nicht einmal eine freundin was das alles noch schwerer macht. 

danke 

Welche Art von Hilfe und Ratschlägen erwartest du dir denn von diesem Forum?

Du gehörst defintiv in die Hände eines Psyochtherapeuten. Hier kann dir niemand helfen. Ein "normaler" Mensch kann nicht nachvollziehen, wie man sich immer und immer wieder schlagen lassen kann. Dazu noch zwei Kinder, die das miterleben müssen. Ich sags nur ungerne, aber du hast das Leben, welches du gewählt hast. Es war deine Entscheidung so einen Mann zu nehmen, sich schwängern zu lassen und bei ihm zu bleiben. Du kannst dir nur selbst helfen.

Warum du so bist? Keine Ahnung, kann ich mir auch nicht erklären. War dein Vater auch ein Schläger? Ich habe mal irgendwo gelesen, dass sich Frauen oft Männer nehmen, die ihrem Vater ähneln. Ansonsten verstehe ich nicht, wie man sich sowas bieten lassen kann.

Wieso lasse ich das mit mir machen? Das kann ich dir auch nicht beantworten. Ich schätze, du bist abhängig von ihm. Ich glaube, jemand der das nicht am eigenen Leib erfahren hat, kann sich in deine Lage nicht hineinversetzen.
Wenn mich jemand schlagen würde, dann bekäme derjenige eine zurück. Ich lass mir das nicht gefallen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 21:43
In Antwort auf spiritoflive

Danke für die antworten und tipps. 
Menschen die nie in so einer situation waren wissen nicht wie es ist. Menschen die eben stärker sind und sowas niemals mit sich machen lassen würden, können sich da glücklich schätzen. Nichz jeder Mensch ist gleich. Der eine ist Schwach der andere Stark. So ist das nun mal. Viel wichtiger ist es doch, dass ich dies sehe und etwas ändern möchte und weiß das mit mir etwas nicht stimmt. 

Mich als ungebildet zu betiteln find ich da schon etwas gemein. Wobei ich es darauf bezogen habe dass ich 2 ausbildungen und meinen fachabitur gemacht habe. Wollte nur eben klarstellten das ich eben nicht auf den kopf gefallen bin. Nun gut. 

Es ist echt leicht gesagt. Momentan hab ich trorzallem einfach liebeskummer, und er null angst mich zu verlieren. Ihn interessiert einfach nichts er nutzt wahrscheinlich genau das aus das ich so bin. Selbst den kindern gegenüber. Null verantwortung null vermissen null interesse. Redet mir ständig nur ein dies wäre meine schuld ich hätte alles zerstört und er hätte doch einige dinge getan um alles gut zu machen ( er meint uns besucht und sich verwöhnen lassen hier ) 
das schrecklich ich weiß wie es ist und wie er ist und wie dumm es überhaupt ist wegen so einem zu leiden. Und trotzdem geht mir so ...

ich habe einen termin für nächste woche bekommen bei einer gruppentherapie von trennungen und scheidungen. Bei einem psychologen kam ich telefonisch nicht durch. 

die kinder hat er nie geschlagen, er hatte auch so kaum zu tun mit den kindern alles was die kinder betraf hab ich erledigt. Selbst beim essen saß er allein vorm tv im wohnzimmer und ich mit den kindern in der küche. Das heißt er kam nicht in die stresssituationen mit den kindern. 

Hier kann dir niemand helfen. Du brauchst unbedingt professionelle Hilfe. Beim Psychologen nicht durchgekommen? Dann versuchs wieder und wieder.

Ich will dir nicht absprechen, gebildet zu sein. Aber leider hilft dir das überhaupt nichts, wenn du dermassen abhängig bist von einem egozentrischen Schläger. Da würde dir auch ein IQ von 180 nichts nützen.

Deine Kinder leiden übrigens ganz sicher, denn auch wenn sie selber nicht geschlagen werden, spüren sie, wie scheisse ihr Vater die Mutter behandelt und wie schlecht es dir geht. Kinder haben da sehr feine Antennen. Und das Traurige ist: Sie halten das für normal, weil sie noch nichts anderes kennen.

Mach eine Therapie und trenn dich!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 22:22

Ja deine Kinder spüren die Ignoranz des Vaters...

Kinder sind sehr empfindlich was Emotionen und vor allem Zärtlichkeiten angeht. Sympathie und Antipathie. Das erkennen sie sehr gut. Mir hätte es als Kind das Herz gebrochen, wenn ich meine Mutter in einer unglücklichen Beziehung gesehen hätte. Vater hin oder her. 

Und nur so nebenbei. Kinder wissen ganz genau, das wenn sich jemand keine Zeit für sie nimmt (obwohl er Zeit hätte), das derjenige sie auch nicht lieb hat...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 23:14
In Antwort auf wunderkind1989

Was genau macht dich jetzt gebildet ? Das du Gedichte aus Abizeiten noch analysieren kannst oder eine PQ Formel aus Mathematikunterricht kennst? Für mich ist das nichts. Du fällst eher in Kategorie "Durchschnittsbürgerin" wenn man von deinen familiären Verhältnissen absieht. Berufsausbildung abgeschlossen, dann Fachabitur und jetzt irgendwo fest angestellt. 

Mich würd mal interessieren unter welche kategorie du so fällst? Wenn du von oben herab redest und menschen in kategorien teilst dann erzähl doch mal, würd mich grad echt interessieren 
Das man von so einem text sich ein einziges wort raus nimmt zeigt ja wohl worauf man gerade einfach nur aus ist, ganz bestimmt nicht um zu helfen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 23:17

Dumm? 
also dein kommentar hättest du dir echt sparen können. Wie lustig das immer ist wenn ein mensch seine fehler und schwächen offen gesteht und alle anderen dann auf fehlerfrei tun. Klar dein leben verlief natürlich ohne jegliche probleme, hast dich nie hilflos gefühlt und warst auch nie verzweifelt. Aber gut wenn du dich so besser fühlst 😁

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 23:21

Bei deinem charakter und dem was ich lese bzw wie du mit menschen umgehst die hulfe brauchen oder eine schwierige phase durchmachen, hätten deine eltern wohl besser mit kondom schlafen sollen. Und so einen charakter scheint auch nicht von irgendwo zu kommen. Eine gesunde erziehung hattest du wohl auch nicht sonst wüsstest du wie man mit menschen redet die nach hilfe fragen. So bestimmt nicht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 23:51
In Antwort auf spiritoflive

Mich würd mal interessieren unter welche kategorie du so fällst? Wenn du von oben herab redest und menschen in kategorien teilst dann erzähl doch mal, würd mich grad echt interessieren 
Das man von so einem text sich ein einziges wort raus nimmt zeigt ja wohl worauf man gerade einfach nur aus ist, ganz bestimmt nicht um zu helfen. 

Ich würde mich in die Kategorie durchschnittlich einteilen, obwohl ich Mathe studiere und schon viele Bücher gelesen habe. Ich bin nicht die Sorte Mensch, der mit Bildung angibt. 

Bildung hin oder her, lese zwischen den Zeilen, du hast hier genug gute Tipps erhalten, sowohl von mir als auch von den anderen. In deiner Situation gehört Kritik dazu, was hast du denn erwartet? Mitleid? 

Ich fand den Satz von einem User passend: du erwähnst irgendwo, dass du gebildet bist, doch was bringt dir Bildung, wenn dein Leben Scheiße verläuft? 

Du denkst die meisten, vor allem ich, wollen dich hier fertig machen und liest den Kern der Aussagen nicht, wie zum Beispiel "lern dich endlich mal selbst zu lieben". 

Wäre ich nicht darauf aus dir zu helfen, dann könnte ich die Zeit besser nutzen, anstatt hier etwas zu posten. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März um 23:57
In Antwort auf spiritoflive

Dumm? 
also dein kommentar hättest du dir echt sparen können. Wie lustig das immer ist wenn ein mensch seine fehler und schwächen offen gesteht und alle anderen dann auf fehlerfrei tun. Klar dein leben verlief natürlich ohne jegliche probleme, hast dich nie hilflos gefühlt und warst auch nie verzweifelt. Aber gut wenn du dich so besser fühlst 😁

Das, was du hier machst ist aus psychologischer Sicht eine Abwehrhaltung. Du versuchst jetzt auf Mitleidsschiene uns mitzuteilen, dass keiner perfekt sei und die lachenden Smileys sind ein Zeichen dafür, dass die Kritik dich deutlich getroffen hat. 

Keiner ist perfekt, da hast du recht, nur du bist diejenige, die Hilfe sucht und nicht wir, also stell dich darauf ein die Kritik verdauen zu müssen. 

Das, was bei dir abläuft ist das Wort "fehlerfrei" noch nett ausgedrückt. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 0:03
In Antwort auf spiritoflive

Bei deinem charakter und dem was ich lese bzw wie du mit menschen umgehst die hulfe brauchen oder eine schwierige phase durchmachen, hätten deine eltern wohl besser mit kondom schlafen sollen. Und so einen charakter scheint auch nicht von irgendwo zu kommen. Eine gesunde erziehung hattest du wohl auch nicht sonst wüsstest du wie man mit menschen redet die nach hilfe fragen. So bestimmt nicht.

Was ist daran verkehrt zu sagen ihr hättet mit Kondom schlafen sollen? Nichts. Die Kritik, dass du verantwortungslos, wie eine Rabenmutter Kinder auf die Welt gesetzt hast kann man sehr gut nachvollziehen und jetzt heulst du rum, weil du die Wahrheit nicht ertragen kannst. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 0:04

Also wer lesen kann ist klar im vorteil. Wir leben seit monaten nicht mehr zusammen, wir haben uns seitdem paar mal gesehen. Psychologische hilfe hab ich mir schon gesucht. Sag mal, schreibst du einfach drauf los ohne wirklich zu wissen was los ist ? 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 0:13
In Antwort auf spiritoflive

Bei deinem charakter und dem was ich lese bzw wie du mit menschen umgehst die hulfe brauchen oder eine schwierige phase durchmachen, hätten deine eltern wohl besser mit kondom schlafen sollen. Und so einen charakter scheint auch nicht von irgendwo zu kommen. Eine gesunde erziehung hattest du wohl auch nicht sonst wüsstest du wie man mit menschen redet die nach hilfe fragen. So bestimmt nicht.

nett, dass du meine Kommentare auch wo anders ließt und ob du es glaubst oder nicht so manchen haben diese geholfen. Geh zu deinem Freund, denn er weiß wie man mit Menschen redet, die Hilfe brauchen. Ausgerechnet so ein Kommentar von dir, die mir vorschreibt, wie man mit Menschen reden sollte. 

Wenn du Mitleid für deine Situstion suchst, dann bist du bei mir an der falschen Adresse. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 0:23
In Antwort auf spiritoflive

Also wer lesen kann ist klar im vorteil. Wir leben seit monaten nicht mehr zusammen, wir haben uns seitdem paar mal gesehen. Psychologische hilfe hab ich mir schon gesucht. Sag mal, schreibst du einfach drauf los ohne wirklich zu wissen was los ist ? 

 

Du brauchst dich hier nicht zu rechtfertigen und mit Scheuklappen alle anzugreifen. Ein "Danke" an alle wäre angebracht. Keiner will dir hier was böses. Nimm es hin, dass du selbst für dein Elend verantwortlich bist und lern daraus. Wenn du dich dazu gezwungen fühlst viele hier angreifen zu müssen, dann bin ich wohl kein Einzelfall mit dem du nicht klar kommst. Viele teilen meine Meinung mit und darüber solltest du Mal in ruhe nachdenken 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 0:54

Bin hier raus, weil irgendwie kommt nichts bei dir gut an.

Du siehst in jedem hier einen Feind, statt einen Menschen, der dir helfen möchte.

Auch Kritik ist eine Art Hilfe, auch wenn du es anders siehst: Wenn die Menschen dir hier sagen, dass du eine verantwortungslose Mutter bist, dann heul nicht rum ala "als ob ihr hier alle perfekt seid", sondern übernimm endlich Mal die Verantwortung für deine Kinder und sei endlich Mal eine bessere Mutter mit einem richtigen Mann an deiner Seite! 

Solange du bei dem Gedanken an deinen Schwanzlosen Rambo eine feuchte Möse kriegst wird es nie etwas. 

Es war nett dich kennenzulernen, jetzt darfst du den anderen Usern hier auf den Sack gehen mit deiner Abwehrhaltung und Kritikunfähigkeit. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 1:23
In Antwort auf wunderkind1989

Bin hier raus, weil irgendwie kommt nichts bei dir gut an.

Du siehst in jedem hier einen Feind, statt einen Menschen, der dir helfen möchte.

Auch Kritik ist eine Art Hilfe, auch wenn du es anders siehst: Wenn die Menschen dir hier sagen, dass du eine verantwortungslose Mutter bist, dann heul nicht rum ala "als ob ihr hier alle perfekt seid", sondern übernimm endlich Mal die Verantwortung für deine Kinder und sei endlich Mal eine bessere Mutter mit einem richtigen Mann an deiner Seite! 

Solange du bei dem Gedanken an deinen Schwanzlosen Rambo eine feuchte Möse kriegst wird es nie etwas. 

Es war nett dich kennenzulernen, jetzt darfst du den anderen Usern hier auf den Sack gehen mit deiner Abwehrhaltung und Kritikunfähigkeit. 

Traurig, es scheint so als bräuchtest du eventuell auch hilfe. Danke, fand ich auch so. Schönen abend noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 1:26
In Antwort auf ayarelne

Ja deine Kinder spüren die Ignoranz des Vaters...

Kinder sind sehr empfindlich was Emotionen und vor allem Zärtlichkeiten angeht. Sympathie und Antipathie. Das erkennen sie sehr gut. Mir hätte es als Kind das Herz gebrochen, wenn ich meine Mutter in einer unglücklichen Beziehung gesehen hätte. Vater hin oder her. 

Und nur so nebenbei. Kinder wissen ganz genau, das wenn sich jemand keine Zeit für sie nimmt (obwohl er Zeit hätte), das derjenige sie auch nicht lieb hat...

Ich weiß, und da bin ich mir auch sicher. Weshalb genau es mir so schwer fällt weiß ich selber nicht. Vielleicht weil ich vom mensch her sowieso sehr schwach bin. 
Ich versuch so gut es geht dass die kinder kaum was mitkriegen davon wie es mir geht. Aber ich denke kinder kriegen viel mehe mit als man so denkt.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 1:32
In Antwort auf habibi

Hier kann dir niemand helfen. Du brauchst unbedingt professionelle Hilfe. Beim Psychologen nicht durchgekommen? Dann versuchs wieder und wieder.

Ich will dir nicht absprechen, gebildet zu sein. Aber leider hilft dir das überhaupt nichts, wenn du dermassen abhängig bist von einem egozentrischen Schläger. Da würde dir auch ein IQ von 180 nichts nützen.

Deine Kinder leiden übrigens ganz sicher, denn auch wenn sie selber nicht geschlagen werden, spüren sie, wie scheisse ihr Vater die Mutter behandelt und wie schlecht es dir geht. Kinder haben da sehr feine Antennen. Und das Traurige ist: Sie halten das für normal, weil sie noch nichts anderes kennen.

Mach eine Therapie und trenn dich!

Hilfe möchte ich auf jeden fall. Warte den termin nächste woche ab. Ich hoffe das wird mir helfen. 

Ich hab mich in paar worten beschrieben. Ich habe die situation nicht davon abhängig gemacht das ich gebildet sei. Habe einen langen text geschrieben und kurz paar eigenschaften zu mir beschrieben. 
was damit eigentlich gemeint war ist, dass ich nicht finanziell abhängig von ihm bin. Einen guten job habe und mein leben nicht nur zwischen 4 wänden verbracht habe, sondern sehr wohl noch schulisch getan habe und nicht wie so oft ich das sehe, frau sitzt nur zuhause kriegt früh kinder hat keine ausbildung und verbringt ihr leben so.
Das war eigentlich alles was ich mit dem wort, welches so eine diskussion entfacht hat, sagen wollte.

Danke für dein ratschlag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 1:35
In Antwort auf prismalicht

Meine eltern glaubten auch immer ich bekomme nichts mit.FALSCH kinder sind soo feinfühlig.und vergessen kann ich nicht,was abging bei uns.und das ist schon 45 jahre her

Auch wenn ich nicht so eine kindheit hatte, und meine eltern wirklich immer sehr friedlich miteinander umgingen, kann ich mir gut vorstellen dass es so ist und kinder auch viel mehr mitkriegen als man denkt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 1:37
In Antwort auf satu_13648921

Ich finde gut, dass du in eine Gruppentherapie gehst. Sorry die Frage, aber ist er Moslem? Weil ich kenne diese Art auch, von einer Kollegin, deren Mann genau so tickt. Und ich hatte selber eine kurze Zeit lang einen Freund, der auch Moslem war. Einmal und nie wieder ist meine Erfahrung. Tut mir leid, aber ich denke, du kannst mit ihm niemals glücklich werden. Er wird sich auch nicht ändern, weder für dich, noch für eine andere. Ist egal, was er denkt, was er will! Wichtig ist, was DU willst und ich denke, du wirst mit einem anderen Mann glücklich werden können. Lass ihn einfach und schau für dich... Du wirst garantiert viel aufarbeiten müssen. Das wird nicht spurlos an dir vorbei gehen. Am besten du machst eine Therapie und schaust einfach nur noch für dich.

Nein er ist kein moslem. 
Das ist es ja, ich will mein leben nicht mehr mit ihm verbringen und habe eingesehen dass er sich niemals ändern wird. Nur komplett von ihm los werde ich nicht und das ist was mir so probleme macht. Ich will es ja.. 
ich erhoffe mir sehr viel von dem termin nächste woche. Danke dir 😊

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 6:34
In Antwort auf spiritoflive

Hallo, dies wird wahrscheinlich ein langer text. Danke an die, die es lesen. Ich war relativ jung als ich mit meinen freund zusammen kam. Es war von anfang an schwierig. Haben viel gestritten und er hat mich oft geschlagen. Irgendwann sind wir zusammen gezogen. Mein ganzes leben drehte sich nur um ihn. Ich saß nur zuhause und habe meinen ganzen tag nach ihm gerichtet für ihn geputzt gekocht gewartet bis er da war seine klamotten bereitgelegt usw. Es drehte sich nur um ihn. Freunde hatte ich garkeine, familie besuchte ich nur wenn er mit kam. Er hatte ebenso nicht viel bezug zu anderen menschen. War nur arbeiten kam nach hause hat gegessen und sich direkt schlafen gelegt bzw im bett gelegen. Irgendwann wurd ich schwanger. Er schlug mich immer noch regelmäßig auch in der schwangerschaft und wegen unnötigen sachen, und damit sind keine backpfeifen gemeint. Er tat mir wirklich sehr weh. So ging das weiter, ich hatte nie die kraft mich zu trennen. 3 jahre später wurde ich wieder schwanger. Mittlerweile war ich für ihn wie unsichtbar, er wollte kaum zeit mit mir verbringen schlief selten mit mir. War lieber immer woanders als bei mir und den kindern. Er liebt die kinder, aber ist vom mensch her eher der vater dem es direkt zu stressig wird. Ich war immer noch die frau die funktionierte und ihm jegliche last abnahm. Ich tat alles für ihn. Ich war immer die, die ihm hinterhergerannt ist. Die ohne ihn nicht konnte. Die hysterisch zerbrechlich und anhänglich war. Irgendwann aus wut vielleicht oder verzweiflung, hab ich einen alten freund den ich vor jahren kannte in fb kontaktiert...so fing alles an. 
Wir schrieben täglich, durchgehend. Telefonierten wenn mein freund nicht da war. Ich war wie ausgewechselt. Ich blühte plötzlich auf. Mein freund interessierte mich nicht mehr. Ich ging ihm aus dem weg tat nur noch das nötigste und schenkte ihm kaum noch interesse. Versuchte jeden moment zu nutzen um mit dem anderen zu schreiben. Dies tat ich nicht bewusst um meinen freund zu verletzen, es war wirklich so dass er mich einfach nicht mehr interessierte. Nach ca 2 monaten merkte mein freund das mit mir etwas nicht stimmte. Plötzlich wurd ich interessant. Er verzweifelte, klebte an mir. Wurde anhänglich. Er weinte, sah alles ein was er mir jahrelang an tat und sagte er wüsste ich würde ihn nicht mehr lieben. Ich sah wie er am ende war. Er verließ die arbeit wegen mir. Lauerte mir nach. Kontrollierte mich. Jahrelang hab ich ihn nicht interessiert, und plötzlich war er so.
 Er vermutete da wäre was. Ich verneinte es immer wieder. Aber nun war ich in der position in der er jahrelang war. Er erbettelte die aufmerksamkeit von mir. Er holte mir rosen, geschenke, war der liebste mann auf erden. Zu der zeit waren schon 5 monate vergangen. Irgendwann aber schleichte sich sein altes verhalten wieder ein. Er schlug wieder zu, immer wieder. Ich schmiss ihn raus und wollte einfach nur endlich mein leben beginnen mit dem anderen. Es war die hölle, dieses verheimlichen, und ich weiß wie schlimm das ist was ich getan habe unabhängig von dem was er mir angetan hat. Er ging und der krieg begann. Er redete über mich schlecht bei freunden und familie. Er ging nicht mehr ran an sein handy, ich verzweifelte. Plötzlich wollte ich ihn wieder. Der andere wurde uninteressant. Ich wurde depressiv und sehnte mich nach dem vater meiner kinder. 
Zudem muss ich erwähnen das ich schon von mir selbst sagen kann das ich eine attraktive, gutaussehende junge gebildete offene frau bin. 


dies ist jetzt 6 monate her. Wir sind noch zusammen aber leben in verschiedenen städten. Ich bin wieder die alte, die ständig nach liebe bettelt, depressiv ist und wieder in das alte verhaltensmuster zurückgekehrt ist. 
als erstes danke das ihr es durchgelesen habt. Ich weiß definitiv das mit mir etwas nicht stimmt. Und ich ständig denen hinterherrenne die desinteressiert zu mir sind. Zudem werde ich immer total hysterisch und weine. Verkrieche mich und es ist seit monaten ein auf und ab. Ich kann einfach nicht mehr und bin so fertig. Habe 10 kg abgenommen und sehe aus wie eine leiche. Ich würde nicht nach hilfe und ratschlägen fragen wenn ich nicht wollen würde das sich was ändert. Ich merke wie ich daran kaputt gehe. Bloß frage ich mich wieso bin ich genau so wie ich bin?! Wieso lasse ich das mit mir machen? Eigentlich habe ich es ja nicht nötig nur ich komme einfach nicht los von ihm. 

ich würde mich über einige ratschläge wirklich freuen. Zudem ich auch niemanden zum reden habe, nicht einmal eine freundin was das alles noch schwerer macht. 

danke 

Körperliche Gewalt ist die Gewalt, die greifbar ist- du hast Beweise für dich, für deine Mitmenschen. Insofern ist es logisch und leicht sich von ihr zu lösen, meint man. 

Ich schätze, Selbsthilfe ist der effektivste Selbstschutz, um dauerhaft zufrieden und selbständig  leben zu können. Mach dir bewusst, dass du abhängig von ihm bist wie eine Drogenabhängige von ihrem Stoff, bloss das es sich bei dir um eine stoffungebundene Abhängigkeit handelt. Du kannst dich im Internet über die verschiedenen Formen der Abhängigkeit belesen. Lies viel und unterschiedliche Quellen bis du das Gefühl hast, dass das Gelesene dein Gefühlsleben wiedergibt. 

Vielleicht hast du nie gelernt hart durchzugreifen und konsequent zu sein, weil deine Eltern im Allgemeinen  überdurchschnittlich angepasst waren oder überdurchschnittlich rücksichtsvolle Umgangsformen pflegten? Umso mehr hat dich vielleicht das Verhalten eines Schlägers geistig wie emotional gelähmt und überfordert? 

Eine Beratungsstelle aufzusuchen ist hilfreich. Such ggf. auch nach Selbsthilfegruppen im Internet. 

Hast du noch Kontakt zu deiner Familie und zu Freunden? Meist ziehen sich Betroffene aufgrund ihrer schwierigen Lebensverhältnisse zurück, sie leben abgeschottet von der "Außenwelt" in Scham... was die Lebensumstände zusätzlich  erschwert. Daher rede mit deiner Familie und vertraue dich guten Freunden an!

Alles Gute
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 8:53

Du bist beratungsresistent! Du bist miserabel, weil du deinen Kindern diese seelische Misshandlung aussetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 9:09
In Antwort auf vorhangstange001

Du bist beratungsresistent! Du bist miserabel, weil du deinen Kindern diese seelische Misshandlung aussetzt.

Dem muss ich recht geben. Für die Kinder ist das gar nicht gut. Wenn du es dirzuliebe nicht schaffst von ihm loszukommen, dann denk wenigstens an die Kinder und versuche es denen zuliebe. Sie haben schon viel negatives miterlebt, jetzt sollten sie erleben dürfen, dass ihre Mama zwar einen Fehler gemacht hat, den aber jetzt ausbügelt und dass ihre Mama Kraft und Mut hat, so eine negative Situation zu beenden. Das zu sehen würde ihnen so viel helfen und vieles wieder gut machen. Wenn du zurückgehst, ist das jedoch der Weg in den Abgrund.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 9:19
In Antwort auf spiritoflive

Dumm? 
also dein kommentar hättest du dir echt sparen können. Wie lustig das immer ist wenn ein mensch seine fehler und schwächen offen gesteht und alle anderen dann auf fehlerfrei tun. Klar dein leben verlief natürlich ohne jegliche probleme, hast dich nie hilflos gefühlt und warst auch nie verzweifelt. Aber gut wenn du dich so besser fühlst 😁

Niemand ist fehlerfei, spiritoflive. Dieses Forum dient der reinen Unterhaltung, es ist einfach nicht dafür geeignet , schwerwiegendeProbleme zu lösen.
Es ist eben einfach nur schwer nachvollziehbar, dass man sowas mit sich machen lässt, vor allem über einen so langen Zeitraum. Außerdem hast du ja schon kurzzeitig alleine gelebt, und bist dann doch wieder zu ihm. So sehr ich es versuche, ich kanns nicht verstehen. Wieso fühlst du dich jetzt hilflos? Du erträgst das doch schon über Jahre.

Gibt es im Internet nicht Anlaufstellen für Frauen, denen in der Ehe Gewalt widerfährt? Ich denke, dass du dort besser aufgehoben wärst als hier.

Alles Gute
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 9:19

Es wurde bereits alles gesagt und jetzt wird alles nur noch wiederholt und man dreht sich in einem Teufelskreis. Die TE hat auf die Kritik von mir und vielen anderen geschissen und die guten Ratschläge sind bei ihr rechts rein links raus gegangen und im Endeffekt tut sie das, was sie bereits eh vor hatte zu tun: läuft irgendwann zu ihrem Schwanzlosen Rambo Typen  zurück. Sie hat nichts von dem, was hier leute geschrieben haben abgewinnen können. Diesen TE hat sie nur erstellt, um bei den Leuten Mitleid zu heucheln mit Sätzen, wie "10 Kg abgemagert blablabla". Ein Typ mit dem sie telefoniert hat war bereits ihr erstes Tamponopfer ihres "ach so schweren Lebens". Sie hat sich bei ihm ausgeheult und seine Zeit verschwendet, sowie sie die Zeit vieler User hier verschwendet hat. Ich vermute wenn man für das, was sie getan hat Verständnis hat dann kommt man mit ihr super klar und solche netten Menschen sucht die hier im Forum. 

Für dich ist ein Mann der keine Frauen schlägt kein Mann? Hombre, der Meinung bin ich auch und das ist nichts neues. 

Das Ding ist aber ....
Für sie ist ein Mann der Prügel verteilt ein richtiger Mann, denn nicht umsonst hat die sich so einen Lutscher ausgesucht, hat ihn geheiratet und mit ihm Kinder gezeugt. So komisch es auch klingen mag, sie ist die Sorte Frau die Prügel braucht und jeder halbwegs normale Typ wird für sie uninteressant. 

Das, was ihr hier schreibt hat keinen nutzen und ihr alle verschwendet nur eure wertvolle Zeit. Diese Frau wird zu ihm zurück laufen, da wette ich drauf. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 9:21
In Antwort auf wunderkind1989

Es wurde bereits alles gesagt und jetzt wird alles nur noch wiederholt und man dreht sich in einem Teufelskreis. Die TE hat auf die Kritik von mir und vielen anderen geschissen und die guten Ratschläge sind bei ihr rechts rein links raus gegangen und im Endeffekt tut sie das, was sie bereits eh vor hatte zu tun: läuft irgendwann zu ihrem Schwanzlosen Rambo Typen  zurück. Sie hat nichts von dem, was hier leute geschrieben haben abgewinnen können. Diesen TE hat sie nur erstellt, um bei den Leuten Mitleid zu heucheln mit Sätzen, wie "10 Kg abgemagert blablabla". Ein Typ mit dem sie telefoniert hat war bereits ihr erstes Tamponopfer ihres "ach so schweren Lebens". Sie hat sich bei ihm ausgeheult und seine Zeit verschwendet, sowie sie die Zeit vieler User hier verschwendet hat. Ich vermute wenn man für das, was sie getan hat Verständnis hat dann kommt man mit ihr super klar und solche netten Menschen sucht die hier im Forum. 

Für dich ist ein Mann der keine Frauen schlägt kein Mann? Hombre, der Meinung bin ich auch und das ist nichts neues. 

Das Ding ist aber ....
Für sie ist ein Mann der Prügel verteilt ein richtiger Mann, denn nicht umsonst hat die sich so einen Lutscher ausgesucht, hat ihn geheiratet und mit ihm Kinder gezeugt. So komisch es auch klingen mag, sie ist die Sorte Frau die Prügel braucht und jeder halbwegs normale Typ wird für sie uninteressant. 

Das, was ihr hier schreibt hat keinen nutzen und ihr alle verschwendet nur eure wertvolle Zeit. Diese Frau wird zu ihm zurück laufen, da wette ich drauf. 

Tamponopfer....Habe ich auch noch nie gehört...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 9:29
In Antwort auf erdbeerinchen

Tamponopfer....Habe ich auch noch nie gehört...

Hab ich gerade eben selber erfunden: ein Mann der sich stundenlang alles anhört und eine Schulter zum ausheulen bietet. Kreativ, oder? Lappen wäre ein anderer Begriff dafür. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 9:32
In Antwort auf wunderkind1989

Hab ich gerade eben selber erfunden: ein Mann der sich stundenlang alles anhört und eine Schulter zum ausheulen bietet. Kreativ, oder? Lappen wäre ein anderer Begriff dafür. 

Das ist tatsächlich äußerst kreativ....Tamponopfer, muss ich mir merken.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 9:32
In Antwort auf erdbeerinchen

Tamponopfer....Habe ich auch noch nie gehört...

Tampon = er saugt die Flüssigkeit aus ihren Augen aus und hält sie trocken  

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 9:39
In Antwort auf wunderkind1989

Tampon = er saugt die Flüssigkeit aus ihren Augen aus und hält sie trocken  

Tampon = er saugt die Flüssigkeit aus ihren Augen auf, hält diese Trocken und wenn er schon voll ist wird er zu einem Opfer voller Salzwasser. So, jetzt haben wir es. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 9:40

Wenn man sie hier so angreift, geht sie auf widerstand, das ist doch klar. Die Frage ist doch, warum geht sie nicht bei dem eigentlichen Kerl, der schuld ist, auf widerstand? Ich denke, sie hat da eine Blockade, aber da braucht sie echt psychologische Hilfe.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 9:49
In Antwort auf jara

Wenn man sie hier so angreift, geht sie auf widerstand, das ist doch klar. Die Frage ist doch, warum geht sie nicht bei dem eigentlichen Kerl, der schuld ist, auf widerstand? Ich denke, sie hat da eine Blockade, aber da braucht sie echt psychologische Hilfe.

Ich greif sie nicht an, ich versuch es ihr nur auf nette Art zu vermitteln. dass sie an ihrem Leben etwas ändern soll. 

Hinter den Angriffen stecken übrigens viele Lebensweisheiten drin auch wenn die manchmal Lustig oder zu vulgär erscheinen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 9:50
In Antwort auf erdbeerinchen

Niemand ist fehlerfei, spiritoflive. Dieses Forum dient der reinen Unterhaltung, es ist einfach nicht dafür geeignet , schwerwiegendeProbleme zu lösen.
Es ist eben einfach nur schwer nachvollziehbar, dass man sowas mit sich machen lässt, vor allem über einen so langen Zeitraum. Außerdem hast du ja schon kurzzeitig alleine gelebt, und bist dann doch wieder zu ihm. So sehr ich es versuche, ich kanns nicht verstehen. Wieso fühlst du dich jetzt hilflos? Du erträgst das doch schon über Jahre.

Gibt es im Internet nicht Anlaufstellen für Frauen, denen in der Ehe Gewalt widerfährt? Ich denke, dass du dort besser aufgehoben wärst als hier.

Alles Gute
 

Ich selbst hätte auch nicht gedacht das ich irgendwann sowas durchmachen müsste. Nun ist alles so gekommen und ich kann es nicht mehr ändern. Das einzige was nich geht ist es besser machen. Da ich mit niemanden über meine probleme rede, wollt ich es in dem forum probieren. Vielleicht auch einfach mal alles rauslassen. War wohl keine gute idee. Ich lebe seit monaten alleine mit meinen kindern. Wir haben uns in der zeit paar mal gesehen er wohnt mittlerweile auch in einem ganz anderem bundesland nachdem ich ihn damals rausgeschmissen habe ist er ja dorthin gezogen. Doch diese anlaufstellen gibt es und da war ich auch schon. War auch beim jugendamt und der polizei. 
Es ist halt nur noch der kampf mit meinem herzen. Danke für deine worte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 9:52
In Antwort auf wunderkind1989

Ich greif sie nicht an, ich versuch es ihr nur auf nette Art zu vermitteln. dass sie an ihrem Leben etwas ändern soll. 

Hinter den Angriffen stecken übrigens viele Lebensweisheiten drin auch wenn die manchmal Lustig oder zu vulgär erscheinen. 

Du hast nicht wirklich eine nette Art. Du meinst es vielleicht nicht böse, aber es kommt schon hart rüber. Recht hast du ja, aber so kommt man bei den meisten Menschen nicht weiter. Schon garnicht bei psychisch angeschlagenen wie der TE. Sie ist wie ein Junkie und weiss selber, dass sie in der Scheisse sitzt, verstehst du? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 9:53
In Antwort auf wunderkind1989

Tampon = er saugt die Flüssigkeit aus ihren Augen auf, hält diese Trocken und wenn er schon voll ist wird er zu einem Opfer voller Salzwasser. So, jetzt haben wir es. 

Du fährst hier richtig die "witzige, coole und harte" merkst leider nur nicht wie lächerlich du dich gibst. Es ist doch langsam gut, lass es doch nun einfach und schreib doch bitte woanders. Dein leben scheint sehr langweilig zu sein so dass du hier im forum nach streit suchst. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 9:57
In Antwort auf wunderkind1989

Hab ich gerade eben selber erfunden: ein Mann der sich stundenlang alles anhört und eine Schulter zum ausheulen bietet. Kreativ, oder? Lappen wäre ein anderer Begriff dafür. 

Also wie du dir das so zusammenreimst allws ist beeindruckend. Nur muss ich dich da unterbrechen. Er wusste nicht mal irgendwas von der gewalt oder das ich unglücklich bin. Du wärst da wohlmöglich die alternative zur Klopapier. Klopapier, welches genügend aufnimmt und auch nicht reißt. Bei dem was du da von dir gibst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest