Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schlechtes Verhältnis zum Ex

Schlechtes Verhältnis zum Ex

12. Mai 2004 um 20:40

Hallo...ich habe ein Problem bzw. nicht
ich habe ein Problem sondern mein Ex.
Wir sind seit drei Monaten auseinander.
Er hat sich ohne triftigen Grund von
mir getrennt, wir hatten keine Probleme
(außer den üblichen Kleinigkeiten)und
es war eine sehr innige, intensive
Beziehung. Nachdem ich einige Zeit wie
vor den Kopf gestoßen war über seine
180 Grad Drehung, habe ich mein Leben
wieder in die Hand genommen und es geht
mir gut. Ich habe den Kontakt zu ihm
abgebrochen, keine eMails, keine SMS,
Anrufe oder Besuche. Ich habe zwar noch
Gefühle für ihn, aber ich denke, das
ist normal nach so relativ kurzer Zeit.
Aber ich habe erkannt, dass jeder seinen Weg gehen muß und habe losgelassen.

Manchmal sehen wir uns aber durch gemeinsame Bekannte und Freunde. Sein
Verhalten ist mehr als merkwürdig. Da
ich ihn aus meinem Leben habe gehen
lassen, unterhalte ich mich auch nicht
großartig mit ihm wenn wir uns irgendwo über den Weg laufen, sondern sage freundlich hallo und unterhalte mich
mit anderen Leuten. Er hingegen hält
mir ständig irgendwelche dummen Sprüche entgegen. Dann wieder schaut er mich
lange an und ich denke manchmal, er
würde gerne mit mir reden. Aber sein
aggressives Verhalten wird immer mehr.
Nur ein Beispiel:
Neulich war ich mit einer Freundin in
einer Bar, in der ihr Freund arbeitet.
Mein Ex war zufällig auch da mit Freunden von uns und wir haben uns für
einen Moment dazugesetzt, wollten aber nicht lange bleiben, sondern waren noch auf eine Feier eingeladen. Darauf meinte mein Ex, dass das gut sei, dann wären
wir ja bald wieder weg. Ich habe nichts
entgegnet, ich mag so etwas nicht, sondern habe freundlich genickt. Nach
einer Weile redete er leise mit seinem
Nebensitzer, die beiden standen auf
und setzten sich weg. Ich war wie vor
den Kopf gestoßen, wir sind beide
erwachsene Menschen, man kann sich doch
fünf Minuten zusammen an einen Tisch setzen. Abgesehen davon, lasse ich ihn
völlig in Frieden, es kann also nicht
sein, dass er genervt von mir und meinen auch fast gar nicht mit ihm. Er ist zu
seiner Ex zurückgekehrt, hat also alles
was er will. Ich verstehe das nicht...
Ich habe ihm auch nichts getan.
Natürlich könnte es mir egal sein. Aber
das ist es nicht. Ich mag einfach nicht
so behandelt werden, egal von wem.
Ich habe ihn einmal darauf angesprochen
ob er denn ein Problem mit mir habe.
Seine Antwort: Nein. Ich fragte, ob er
mir sagen würde wenn es so wäre. Seine
Antwort: Nein. Da habe ich ihn stehen
gelassen...
Ich bin ehrlich gesagt sehr ratlos, ich
weiß zum ersten nicht was sein Verhalten hervorruft und zum zweiten, ich finde,
wir sollten irgendwie klarkommen, wenn
wir uns schon nicht vollständig aus dem
Weg gehen können. Aber wie?

Mehr lesen

12. Mai 2004 um 22:52

Hallo
Habe gerade Deinen Text gelesen.
Hm? Wirklich schwierige Situation! Hast geschrieben, dass er wieder mit seiner Ex zusammen gekommen ist. Könnte da nicht das Problem liegen? Kommt ja drauf an, wie lange die beiden zusammen waren- wie lang sie getrennt waren, also die Zeit wo er mit Dir zusammen war? Vielleicht hat sie ihm den Umgang mit Dir verboten??? Und jeglichen Kontakt egal welcher Art untersagt!?
Wäre auf jedenfall eine Richtung über die Du nach grübeln könntest, also die ganze Situation gar nichts mit Dir direkt zu tuen hat?
Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2004 um 23:10

Eyedea
ich vermute, dass er mit der Ex gar nicht glücklich ist! Manchmal ist nichts schlimmer, wie eine aufgewärmte, langweilige Beziehung...ausserdem ist er vielleicht wütend auf sich, weil er Eure Beziehung beendet hat...dazu kommt noch, dass er sieht, wie gut Du mit dieser Situation zurecht kommst (Bravo!). Das alles ärgert ihn...

lg leonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2004 um 0:55
In Antwort auf leonie7

Eyedea
ich vermute, dass er mit der Ex gar nicht glücklich ist! Manchmal ist nichts schlimmer, wie eine aufgewärmte, langweilige Beziehung...ausserdem ist er vielleicht wütend auf sich, weil er Eure Beziehung beendet hat...dazu kommt noch, dass er sieht, wie gut Du mit dieser Situation zurecht kommst (Bravo!). Das alles ärgert ihn...

lg leonie

Das kann sein...
Liebe Leonie
ja da magst du recht haben, seine Ex und er hatten
viele Probleme, aber sie hatten eine sehr lange
Beziehung. Ich will aber nicht urteilen, ob er mit
ihr glücklich ist, dazu habe ich zu wenig Einblick.
Ich vermute auch, dass er mehr ein Problem mit sich
selbst hat, als mit mir, da ich ihm ja aktiv kein
Problem mache sondern akzeptiert habe, dass es
vorbei ist (auch wenn ich es schade finde).
Aber trotzdem ist diese Aggressivität irgendwie
unnormal - ich habe mir auch schon überlegt, ob ich
ihm einfach zu "cool" bin und er damit eine
Gefühlsregung meinerseits hervorrufen will?
Ich denke, es gibt ja zwei Möglichkeiten, um heraus-
zufinden, ob der andere noch etwas empfindet:
entweder man ist besonders nett und aufmerksam,
damit der andere wieder anspringt. Dazu müßte er
aber über einen sehr großen Schatten springen, da
ich ja den Kontakt mit ihm so gut es geht meide.
Die andere Möglichkeit ist, dass man sich besonders
gemein verhält, ob festzustellen, ob es den anderen
verletzt. Oder?
Und da ich mich nicht verletzt zeige, muß er immer
härtere Geschütze auffahren...

Blöd. Und verletzend für mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2004 um 1:08
In Antwort auf greet_12701649

Hallo
Habe gerade Deinen Text gelesen.
Hm? Wirklich schwierige Situation! Hast geschrieben, dass er wieder mit seiner Ex zusammen gekommen ist. Könnte da nicht das Problem liegen? Kommt ja drauf an, wie lange die beiden zusammen waren- wie lang sie getrennt waren, also die Zeit wo er mit Dir zusammen war? Vielleicht hat sie ihm den Umgang mit Dir verboten??? Und jeglichen Kontakt egal welcher Art untersagt!?
Wäre auf jedenfall eine Richtung über die Du nach grübeln könntest, also die ganze Situation gar nichts mit Dir direkt zu tuen hat?
Gruss

Seine Ex
Hallo reenchen
Seine Ex und er waren sehr lange zusammen. Aber er
sagte selbst, dass es einfach Gewohnheit ist und
sie mehr Freunde sind als ein Paar. Ich weiß
natürlich nicht, inwieweit das stimmt. Auf jeden
Fall sehen sie sich sehr selten, da sie nicht hier
wohnt. Sie kennt mich nicht und wir haben uns auch
nie gesehen. Sie würde nicht mal erfahren, wenn er
sich mit mir unterhält, da sie keine Freunde hier
hat. Also kann er auch nicht fürchten, Ärger mit ihr
zu bekommen, wenn er mit mir spricht (im übrigen
fände ich das sogar dann unangebracht, wenn sie
hier leben würde und ihm das verbieten würde )

Deine Gedanken sind ja nicht abwegig, aber ich
glaube nicht, dass es hier der Grund ist...

Das Schlimme ist, ich kann nicht mit ihm darüber
reden. Und ich habe keine Lust, dass das so bleibt.
Man fühlt sich nicht wirklich gut, wenn man vor
allen Leuten so behandelt wird.
Oberflächlich betrachtet könnte ich froh sein, weil
er mir nicht mehr den Hof macht und ich mich so
besser lösen konnte. Aber wenn er so krass das
Gegenteil "von den Hof machen" auffährt, dann zeigt
das doch fast genauso viel. Weil es ja auch eine
emotionale Reaktion ist.

Wenn ich meine anderen Beziehungen ansehe, bei denen
ICH mich getrennt habe und der andere dann so
problemlos aus meinem Leben verschwunden ist, dann
hat mich das gefreut und es hat mich erst recht
gefreut, wenn ich gesehen habe, es geht ihm wieder
gut. Aber da hat es mich auch nicht mehr "gezwickt".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2004 um 8:01
In Antwort auf grid_12771404

Seine Ex
Hallo reenchen
Seine Ex und er waren sehr lange zusammen. Aber er
sagte selbst, dass es einfach Gewohnheit ist und
sie mehr Freunde sind als ein Paar. Ich weiß
natürlich nicht, inwieweit das stimmt. Auf jeden
Fall sehen sie sich sehr selten, da sie nicht hier
wohnt. Sie kennt mich nicht und wir haben uns auch
nie gesehen. Sie würde nicht mal erfahren, wenn er
sich mit mir unterhält, da sie keine Freunde hier
hat. Also kann er auch nicht fürchten, Ärger mit ihr
zu bekommen, wenn er mit mir spricht (im übrigen
fände ich das sogar dann unangebracht, wenn sie
hier leben würde und ihm das verbieten würde )

Deine Gedanken sind ja nicht abwegig, aber ich
glaube nicht, dass es hier der Grund ist...

Das Schlimme ist, ich kann nicht mit ihm darüber
reden. Und ich habe keine Lust, dass das so bleibt.
Man fühlt sich nicht wirklich gut, wenn man vor
allen Leuten so behandelt wird.
Oberflächlich betrachtet könnte ich froh sein, weil
er mir nicht mehr den Hof macht und ich mich so
besser lösen konnte. Aber wenn er so krass das
Gegenteil "von den Hof machen" auffährt, dann zeigt
das doch fast genauso viel. Weil es ja auch eine
emotionale Reaktion ist.

Wenn ich meine anderen Beziehungen ansehe, bei denen
ICH mich getrennt habe und der andere dann so
problemlos aus meinem Leben verschwunden ist, dann
hat mich das gefreut und es hat mich erst recht
gefreut, wenn ich gesehen habe, es geht ihm wieder
gut. Aber da hat es mich auch nicht mehr "gezwickt".

Du beschreibst sehr gut,
wie Du empfunden hast, als DU Dich von Deinen Ex-en getrennt hast. Wahrscheinlich hast Du sein Problem richtig erkannt: einerseits wird er in seiner neuen Beziehung nicht so glücklich sein wie erhofft, andererseits gönnt er Dir irgendwie nicht, dass Du augenscheinlich Eure Trennung so gut verarbeitet hast.
Bei mir ist es einmal so gewesen, dass sich ein Freund von mir getrennt hat, weil er angeblich zu viel Nähe gespürt hatte. Drei Tage später war er bereits mit einer Neuen zusammen. In diesem Moment hatte ich ihm diese Beziehung auch nicht gegönnt.
Selbst wenn Du jetzt in keiner Beziehung stehst, dürfte Dein Ex einfach eifersüchtig darauf sein, wie gut Du die Situation meisterst.
Ich würde an Deiner Stelle ihm gegenüber weiterhin so agieren wie bisher (ein freundliches 'Hallo!', aber auch nciht mehr, nicht mal mehr Belangloses mit ihm besprechen), aber ich würde dennoch irgendwie vermeiden, in seine Umgebung zu kommen, auch wenn Du eigentlich nichts dafür kannst. Nur, wenn Ihr Euch zufällig seht/trefft, dann geht es Dir dabei ja auch nicht so gut, wenn Du siehst, wie er Dich dann behandelt. Darum würde ich an Deiner Stelle solche Situationen etwa für die nächsten drei Monate so gut als möglich strikt vermeiden und eventuell bei gemeinsamen Freunden vorab zu checken, ob denn Dein Ex-Freund ebenso auftaucht bzw. eingeladen ist und dann doch - auch wenn's irgendwie blöd ist - in der nächsten Zeit dieser Art Einladungen vermeiden. Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2004 um 9:02

Warum
machst du dir da so einen Kopf, wenn es doch zuende ist? Oder hast du doch noch nicht losgelassen?

Wenn er dir komisch kommt, frag ihn doch einfach ob er ein Problem mit dir hat. Wenn er sagt nein, dann sage: dann isses ja gut und drehst dich ab. Basta. Wenn er eines nennt, klärs gleich und basta.

Oder soll er dein Leben weiterhin beeinflussen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2004 um 9:36

Das ist
doch echt typisch!!! Sein Ego kann es einfach nicht vertragen, dass du so schnell über ihn hinweg bist. Er kann es nicht ertragen zu sehen, dass du gar nicht leidest, ihm nicht hinterherschmachtest und ihn nicht weiterhin anhimmelst!! Klingt sehr kindisch und unreif, ist mir aber schon oft begegnet! Es kann sein, dass er seine Entscheidung, zu seiner Ex zurückzukehren, irgendwie bereut, aus welchen Gründen auch immer, dir das aber nicht unbedingt zeigen will aus Stolz natürlich. Ich kann verstehen, dass dich sein Verhalten verletzt, mir würde es auch so ergehen, aber mehr als ihn nach seinen Gründen zu fragen, kannst du wohl nicht tun. Ich an deiner Stelle würde ihn komplett ignorieren, um ihm so zu signalisieren, dass du es nicht nötig hast, dich so behandeln zu lassen. DA wird er sich noch mehr ärgern. Hak es am besten ab und genieße dein Leben

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2004 um 10:01

Kuemmere Dich nicht
Kuemmere Dich nicht darum, was Dein Ex tut, macht, treibt. Geh damit nicht mehr in Resonanz. Man muss nicht alles verstehen muessen, genausowenig wie man selbst immer verstanden werden muss. Bleibe bei einem distanzierten Hallo, so wie "Hochsommer" es schoen geschildert hat. Dein Ex muss selbst fuer sich klarkommen, es ist nicht in Deiner Verantwortung. Ein Verhalten, wie er es an den Tag bringt, kann zwar schmerzen, aber schuettle diese Emotion ab. Mach Dir nichts draus und ignoriere es

Do not feed the trolls.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2004 um 10:24
In Antwort auf abdul_12261227

Kuemmere Dich nicht
Kuemmere Dich nicht darum, was Dein Ex tut, macht, treibt. Geh damit nicht mehr in Resonanz. Man muss nicht alles verstehen muessen, genausowenig wie man selbst immer verstanden werden muss. Bleibe bei einem distanzierten Hallo, so wie "Hochsommer" es schoen geschildert hat. Dein Ex muss selbst fuer sich klarkommen, es ist nicht in Deiner Verantwortung. Ein Verhalten, wie er es an den Tag bringt, kann zwar schmerzen, aber schuettle diese Emotion ab. Mach Dir nichts draus und ignoriere es

Do not feed the trolls.

Du hast recht
Es sollte mir egal sein. Das Ding ist ja, dass ich
ihn ja aus meinem Leben gestrichen habe, eben weil
ich nicht monatelang leiden möchte. Das würde ja
auch funktionieren bis auf ein paar selten Abende
an denen ich manchmal noch traurig bin, das ist
aber normal, wenn man erst drei Monate auseinander
ist
Aber es tut WEH, wenn sich jemand so verhält, es
würde mir auch wehtun, wenn sich ein Bekannter oder
ein Freund grundlos so verhalten würde. Weißt Du,
was ich meine? Deshalb habe ich hier Rat gesucht,
weil es einfach für mich unerträglich ist.
Absolut recht gebe ich Dir, dass es nicht in meiner
Verantwortung liegt, ob er klar kommt oder nicht.
Darum geht es mir auch nicht, seine Probleme muß
ich nicht mehr lösen...
Der Grund für meinen Thread war auch ein sogesehen
egoistischer, weil ICH jetzt ein Problem habe.
Und das nicht möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2004 um 10:28

Das ist heftig...
... was Dir passiert ist, liebe Tress. Kann ich auch
gut nachvollziehen, dass Du dann keine Lust mehr
auf Deinen Ex hattest. Dasselbe denke ich auch
gerade, auch wenn ich noch ein paar Gefühle für ihn
habe, aber jemand, der sich so verhält, verdient
mich nicht und vor allem ich verdiene nicht, so
behandelt zu werden.
Ich bin ein bißchen verwirrt, weil es natürlich sein
kann, dass so ein Gerücht in die Welt gesetzt wurde.
Daran habe ich bisher nicht gedacht. Natürlich hatte
ich ihn gefragt, warum er die Beziehung beenden
will, aber keine wirkliche Antwort bekommen. Wie
hast Du denn damals bei Dir die Wahrheit heraus
gefunden?

Liebe Grüße
Eyedea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2004 um 10:30
In Antwort auf grid_12771404

Du hast recht
Es sollte mir egal sein. Das Ding ist ja, dass ich
ihn ja aus meinem Leben gestrichen habe, eben weil
ich nicht monatelang leiden möchte. Das würde ja
auch funktionieren bis auf ein paar selten Abende
an denen ich manchmal noch traurig bin, das ist
aber normal, wenn man erst drei Monate auseinander
ist
Aber es tut WEH, wenn sich jemand so verhält, es
würde mir auch wehtun, wenn sich ein Bekannter oder
ein Freund grundlos so verhalten würde. Weißt Du,
was ich meine? Deshalb habe ich hier Rat gesucht,
weil es einfach für mich unerträglich ist.
Absolut recht gebe ich Dir, dass es nicht in meiner
Verantwortung liegt, ob er klar kommt oder nicht.
Darum geht es mir auch nicht, seine Probleme muß
ich nicht mehr lösen...
Der Grund für meinen Thread war auch ein sogesehen
egoistischer, weil ICH jetzt ein Problem habe.
Und das nicht möchte.

Ja, ich weiss
Ja, ich weiss, es tut weh, aber es gibt keine andere Moeglichkeit, als sich einfach darum nicht mehr zu kuemmern. Du wirst sehen, mit der Zeit stehst Du drueber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2004 um 10:31
In Antwort auf gena_12107388

Das ist
doch echt typisch!!! Sein Ego kann es einfach nicht vertragen, dass du so schnell über ihn hinweg bist. Er kann es nicht ertragen zu sehen, dass du gar nicht leidest, ihm nicht hinterherschmachtest und ihn nicht weiterhin anhimmelst!! Klingt sehr kindisch und unreif, ist mir aber schon oft begegnet! Es kann sein, dass er seine Entscheidung, zu seiner Ex zurückzukehren, irgendwie bereut, aus welchen Gründen auch immer, dir das aber nicht unbedingt zeigen will aus Stolz natürlich. Ich kann verstehen, dass dich sein Verhalten verletzt, mir würde es auch so ergehen, aber mehr als ihn nach seinen Gründen zu fragen, kannst du wohl nicht tun. Ich an deiner Stelle würde ihn komplett ignorieren, um ihm so zu signalisieren, dass du es nicht nötig hast, dich so behandeln zu lassen. DA wird er sich noch mehr ärgern. Hak es am besten ab und genieße dein Leben

lg
duschka

Kindergarten
ja, Duschka, das ist es kindisch und unreif.
Von einem 27jährigen kann man erwarten, dass er sich
fünf Minuten mit seiner Ex an einen Tisch setzen
kann. Normalerweise.
Ich sehe das auch so, wie Du es beschreibst. Ich
will versuchen darüber zu stehen. Schade für ihn,
ich hätte ihn sonst in einer besseren Erinnerung
behalten. So kann ich nur den Kopf schütteln...

Liebe Grüße,
Eyedea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2004 um 10:35
In Antwort auf rumpelstilzchen2

Warum
machst du dir da so einen Kopf, wenn es doch zuende ist? Oder hast du doch noch nicht losgelassen?

Wenn er dir komisch kommt, frag ihn doch einfach ob er ein Problem mit dir hat. Wenn er sagt nein, dann sage: dann isses ja gut und drehst dich ab. Basta. Wenn er eines nennt, klärs gleich und basta.

Oder soll er dein Leben weiterhin beeinflussen?

Das habe ich ja getan
Ich habe ihn doch gefragt, ob er ein Problem hat und
als ich keine vernünftige Antwort bekam und keine
Chance es zu klären, habe ich mich ja abgedreht.

Ich möchte nicht, dass er mein Leben weiter
beeinflußt. Ich verhalte mich schließlich so, dass
er mein Leben nicht mehr beeinflußt, indem ich den
Kontakt abgebrochen habe. Seine einzige Möglichkeit,
es noch zu beeinflussen ist die aggressive Art, mit
der er es tut. Könnten wir friedlich zusammensitzen
wäre es ja kein Problem.

Kannst Du Dir vorstellen, wie unangenehm es ist,
wenn Freunde schon überlegen, wen von uns sie ein-
laden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2004 um 10:42
In Antwort auf mayra_11907825

Du beschreibst sehr gut,
wie Du empfunden hast, als DU Dich von Deinen Ex-en getrennt hast. Wahrscheinlich hast Du sein Problem richtig erkannt: einerseits wird er in seiner neuen Beziehung nicht so glücklich sein wie erhofft, andererseits gönnt er Dir irgendwie nicht, dass Du augenscheinlich Eure Trennung so gut verarbeitet hast.
Bei mir ist es einmal so gewesen, dass sich ein Freund von mir getrennt hat, weil er angeblich zu viel Nähe gespürt hatte. Drei Tage später war er bereits mit einer Neuen zusammen. In diesem Moment hatte ich ihm diese Beziehung auch nicht gegönnt.
Selbst wenn Du jetzt in keiner Beziehung stehst, dürfte Dein Ex einfach eifersüchtig darauf sein, wie gut Du die Situation meisterst.
Ich würde an Deiner Stelle ihm gegenüber weiterhin so agieren wie bisher (ein freundliches 'Hallo!', aber auch nciht mehr, nicht mal mehr Belangloses mit ihm besprechen), aber ich würde dennoch irgendwie vermeiden, in seine Umgebung zu kommen, auch wenn Du eigentlich nichts dafür kannst. Nur, wenn Ihr Euch zufällig seht/trefft, dann geht es Dir dabei ja auch nicht so gut, wenn Du siehst, wie er Dich dann behandelt. Darum würde ich an Deiner Stelle solche Situationen etwa für die nächsten drei Monate so gut als möglich strikt vermeiden und eventuell bei gemeinsamen Freunden vorab zu checken, ob denn Dein Ex-Freund ebenso auftaucht bzw. eingeladen ist und dann doch - auch wenn's irgendwie blöd ist - in der nächsten Zeit dieser Art Einladungen vermeiden. Viel Glück!


Liebe Hochsommer,
nein ich habe keine neue Beziehung, dazu bin ich
Moment nicht bereit. Ich möchte nicht wissen, wie
es DANN zwischen meinem Ex und mir wäre
Natürlich war ich auch nicht sehr erfreut, dass
er so seiner Ex zurück ist. Hat weh getan. Aber
er hat es so gewollt, muß ich akzeptieren und ich
habe es gefressen.
Das mit dem freundlichen Hallo ist ja die Art, wie
ich damit umgehe. Ich habe auch keine große Lust
mich großartig mit ihm zu unterhalten, selbst wenn
er normal zu mir wäre. Das führt zu nichts, das
können wir in einem Jahr vielleicht mal tun.
Du hast wohl recht, ich muß den Kontakt noch mehr
einschränken, als ich es ohnehin mache.
Am Wochenende feiert ein gemeinsamer Freund seinen
30. - ich würde sehr gern hingehen, aber ich weiß,
dass er auch eingeladen ist. Werde wohl nicht
hingehen. Aber schade, dass mein Ex mit seinem
Verhalten so noch mehr Raum in meinem Leben hat,
als ich ihm geben will...

Liebe Grüße,
Eyedea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2004 um 11:19
In Antwort auf grid_12771404


Liebe Hochsommer,
nein ich habe keine neue Beziehung, dazu bin ich
Moment nicht bereit. Ich möchte nicht wissen, wie
es DANN zwischen meinem Ex und mir wäre
Natürlich war ich auch nicht sehr erfreut, dass
er so seiner Ex zurück ist. Hat weh getan. Aber
er hat es so gewollt, muß ich akzeptieren und ich
habe es gefressen.
Das mit dem freundlichen Hallo ist ja die Art, wie
ich damit umgehe. Ich habe auch keine große Lust
mich großartig mit ihm zu unterhalten, selbst wenn
er normal zu mir wäre. Das führt zu nichts, das
können wir in einem Jahr vielleicht mal tun.
Du hast wohl recht, ich muß den Kontakt noch mehr
einschränken, als ich es ohnehin mache.
Am Wochenende feiert ein gemeinsamer Freund seinen
30. - ich würde sehr gern hingehen, aber ich weiß,
dass er auch eingeladen ist. Werde wohl nicht
hingehen. Aber schade, dass mein Ex mit seinem
Verhalten so noch mehr Raum in meinem Leben hat,
als ich ihm geben will...

Liebe Grüße,
Eyedea

Noch eine Möglichkeit!
Eine Möglichkeit gibt es noch, wie Du das Problem vielleicht beseitigst, aber es könnte etwas Kraft und Stärke von Dir erfordern. Du müsstest ihn, wenn er Dich wieder einmal auf diese von Dir erwähnte Art bloßstellt, vor der gesamten Clique hinsichtlich seines Benehmens Dir gegenüber bloßstellen. Dann würde die Geschichte zwar nicht mehr unter Euch beiden alleine sein, aber soweit ich aus Deiner Beschreibung herauslese, ist es das ja ohnehin schon lange nicht mehr, wenn er Dich in Gegenwart Eurer Freunde und Bekannten erniedrigt. Dann mach doch das Gleiche mit ihm, stell ihn vor allen zur Rede, erkläre, dass er Eure Beziehung beendet hat und er Dich einerseits nicht blöd anmachen bzw. blöd aussehen lassen soll, sondern sich um sein Leben und seine Angelegenheiten kümmern möge und Dich dabei aus dem Spiel lassen soll. Ich denke, DAS (in etwa so) müsste sitzen. Grundsätzlich würde ich aber an Deiner Stelle zufälligen Kontakt mit ihm in nächster Zeit so gut als möglich ausschließen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2004 um 11:20

Hallo E.,
warum Dein Ex so ein Problem für Dich darstellt, verstehe ich grundsätzlich zwar nicht, da ihr ja nicht mehr als Paar zusammen seid, aber gut.

Wenn es schon unvermeidlich für euch ist, euch in derselben Stadt (?) immer wieder über den Weg zu laufen, würde ich konsequent die location wechseln, wenn Du ihn zu Gesicht bekommen solltest.

Er verhält sich etwa eigenartig, finde ich auch. Nur, das haben Männer manchmal so an sich und manche Frauen auch .

Streiche doch diese Gedanken einfach aus Deinem Gehirn, und ihn aus Deinem Gesichtskreis,.....
Du hast doch sicher Wichtigeres zu tun, als darüber nachzugrübeln, warum Dein Ex sich ziemlich idiotisch Dir gegenüber benimmt.

Und Ende ist Ende einer Beziehung, finde ich zumindest.
Also abhaken und auf zu neuen Ufern.

Dabei viel Glück
B.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2004 um 11:54
In Antwort auf grid_12771404

Das habe ich ja getan
Ich habe ihn doch gefragt, ob er ein Problem hat und
als ich keine vernünftige Antwort bekam und keine
Chance es zu klären, habe ich mich ja abgedreht.

Ich möchte nicht, dass er mein Leben weiter
beeinflußt. Ich verhalte mich schließlich so, dass
er mein Leben nicht mehr beeinflußt, indem ich den
Kontakt abgebrochen habe. Seine einzige Möglichkeit,
es noch zu beeinflussen ist die aggressive Art, mit
der er es tut. Könnten wir friedlich zusammensitzen
wäre es ja kein Problem.

Kannst Du Dir vorstellen, wie unangenehm es ist,
wenn Freunde schon überlegen, wen von uns sie ein-
laden?

Wenn
er sich nicht vernünftig geäußert hat, hatte er seine Chance es zu klären. Mach nun für dich kein Problem draus.Ich denke keiner kann so leben, dass nicht irgendjemand ab und an mal auftaucht , der einem das Leben etwas versucht zu erschweren - wenn man es zulässt. Steh drüber, sei wörtlich überfreundlich zu ihm,wenn er aggressiv auf dich einwirkt, bevor du dich dann anderen zuwendest. . Wenn du ihn schon nicht übersehen kannst.

Sicher kann es unangenehm sein, wenn Freunde überlegen wen sie einladen. Für die Freunde ist die Situation genauso bescheiden. Sprich die Freunde, direkt an. Mit der Zeit löst sich dieses Problem ganz von alleine. Da sich die Situation zwischen euch entspannen wird. Dazu entwickeln sich auch Freundschaften in die eine oder andere Richtung.

Lass ihn los. Je mehr Energie du ihn ihn steckst, desto länger dauert der Ärger für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen