Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schlechtes Gewissen nach 2,5 Jahren brauche euren Rat! -lang-

Schlechtes Gewissen nach 2,5 Jahren brauche euren Rat! -lang-

30. Januar 2008 um 23:51

Hallo an alle,
also ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin mit meinem Mann seit fast 5 Jahren zusammen und jetzt auch schwanger. Ich liebe ihn sehr, über alles.
Wir hatten vor 2,5, fast 3 Jahren eine schlimme Krise, wollte mich trennen. Ich war 21 wo wir zusammengekommen sind, fühlte mich irgendwann zu jung für alles und zwischen uns war es auch nicht so toll, viel Streit. Nach 6 Monaten in gemeinsamer Wohnung wollt ich einfach nicht mehr, wollte mich austoben, frei sein.. Hab übers Internet einen Mann kennengelernt, viel mit ihm telefoniert, wollte ihn treffen.
Hab meinem Mann gesagt er soll zu seinen Eltern fahren, es war sein Geburtstag Er wollte nicht, hat immer betont er liebt mich, will sich nicht trennen. Aber ich war eiskalt, einfach keine Gefühle.. Als er weg war für eine Woche, hab ich mich mit dem anderen getroffen, und wir hatten 2x was miteinander, damals war der Sex schön und ich spürte keine Reue. Er war verheiratet, etwas älter und erfahren.
Danach haben mein Mann und ich aber wieder zueinander gefunden, und die kurze Affäre habe ich sofort beendet weil mit bewusst wurde es ist sehr falsch und unfair was ich tue.

Direkt danach hatte ich ja nicht mal das schlechte Gewissen, aber jetzt.. es ist immer schlimmer, vor allem seit dem ich schwanger bin. Hab die Bilder immer im Kopf, fühle mich schmutzig, wie Dreck, wie eine Schlampe. Und es war sogar am Geburtstag meines Mannes! Gott, ich würde alles tun um es ungeschehen zu machen.

Wenn mein Mann davon erfahren würde, wäre er so verletzt, er könnte nicht damit leben, er liebt mich sehr aber wenn er wüsste was ich getan habe, dass ich mit einem anderen ..
Damals war die Beziehung aber einfach nicht intakt. Ich könnte so etwas NIE wieder tun,und es tut mir so leid.

Was soll ich bloss machen , wieso ist es erst jetzt so extrem hochgekommen.. Habt ihr einen Rat? Wenn ichs beichte, wird alles nur schlimmer und das Baby kommt. Und ich liebe ihn! Was wenn er es irgendwann so erfährt..


Entschuldigt den langen Text, aber ich musste es loswerden

Danke
LG

Mehr lesen

31. Januar 2008 um 17:02

Kopf hoch!
Sag Deinem Mann nix. Es würde Eure Ehe nur unnötig belasten. Und das wenn ein Baby kommt....wäre nicht so schön. Versuche es zu vergessen bzw. zu verdrängen. Ich denke, es plagt Dich zur Zeit mehr, da Deine Hormone Kopf stehen. Merke das an mir. Wenn meine Hormone durcheinander sind, bin ich deutlich melancholischer und mich plagen auch gewisse Dinge.

Freu dich auf die Zeit als Mama....sie ist wunderschön....und geniesse Eure kleine Familie.
Geschehene Dinge kann man nicht rückgängig machen. Akzeptiere das was Du getan hast und schau nach vorne, nicht zurück. Damit machst Du Dich nur kaputt. Und bald brauchst Du Deine Kraft für Dein süsses kleines Mäuschen.

Wann ist es denn soweit?

LG
fee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2008 um 18:27

Hi fee
danke für Deine Antwort. So sehe ich das ja auch , aber dennoch.. ich denke immer daran, kriege es nicht aus dem Kopf. Und wenn mich mein Mann anruft und fragt Schatz wie geht es dir usw. könnte ich sofort heulen.. und denke mir nur: ach wenn du wüsstest
Auch wenn wir damals die Krise hatten, hätte es einfach nicht passieren dürfen.
Ich werde alles versuchen, das zu verarbeiten. Hast recht
muss mich aufs Baby konzetrieren und das kommt bald, in 2 Monaten.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2008 um 18:39
In Antwort auf filiz_12835650

Hi fee
danke für Deine Antwort. So sehe ich das ja auch , aber dennoch.. ich denke immer daran, kriege es nicht aus dem Kopf. Und wenn mich mein Mann anruft und fragt Schatz wie geht es dir usw. könnte ich sofort heulen.. und denke mir nur: ach wenn du wüsstest
Auch wenn wir damals die Krise hatten, hätte es einfach nicht passieren dürfen.
Ich werde alles versuchen, das zu verarbeiten. Hast recht
muss mich aufs Baby konzetrieren und das kommt bald, in 2 Monaten.
Lg

Lächel
das denke ich auch öfters: wenn Du wüsstest....aber ich denke, da musst Du durch und Du schaffst das auch! Glaub mir, wenn deine Hormone wieder "normal" sind, geht es Dir besser.
Ich wünsche Dir alles Gute und viel Glück für die Geburt.
Und ganz viel Freude mit Deinem Mäuschen.
Falls Dich das Ganze wirklich zu fertig macht, kann ich Dir nur raten, Hilfe zu suchen. Es gibt Beratungsstellen, die sich auch an die Schweigepflicht halten müssen. Und es tut gut, mit einem "Profi" über Probleme zu reden, kannst mir glauben, hab ich auch schon gemacht. Vor allem, eine Fremde Person, die aber Ahnung von unserer Psyche hat.
Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.

LG und alles alles Gute
fee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2008 um 19:27

Ich denke auch,
du solltest es für dich behalten.Du hast dich schon lange für deinen Mann entschieden und das aus Liebe.Wenn du jetzt beichtest,dann wird es wieder Entscheidungen geben,die vielleicht weh tun.Konzentriere dich einfach auf dein Baby,die schöne Zeit und denke daran,daß du ihn liebst.Nur das zählt.
Ich wünsche dir/ganz viel Glück,Kraft und vorallem viel Spaß mit eurem Baby.Es wird toll,glaube mir

Liebe Grüße von bellamia32

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2008 um 20:28

Ach Mädchen blick nach vorne
es macht absolut keinen Sinn zurück zu Blicken und in alter Brühe zu wühlen, dann fängt sie nämlich wieder an zu stinken!!! Was würde es bringen es ihm zu sagen??? Was erwartest du davon? Es würde dich im ersten Moment erleichtern und schon bald würdest du sagen "Hät ich bloß die Schnauze gehalten, es könnte jetzt alles so schön sein!" Es ist vorbei, es war ein Ausrutscher du hast es bereut ohne Ende, das reicht jetzt, sieh nach vorne. Sei froh über dein schlechtes Gewissen, es zeigt doch das du richtig tickst, es ist normal. So was geht nicht ohne schlechtes Gewissen, oder man ist wirklich eine rücksichtslose Schlampe! Das bist du nicht. Du hattest nur Angst was zu verpassen, wie ich das kenn, oh wie ich das kenn!
Sei fröhlich, freu dich aufs Baby, das bekommt ihm auch viel besser als grübeln! Das Allerbeste was ich in meinem Leben gemacht habe war zwei wundervolle Kinder zu kriegen, geniesse es freu dich drauf und schau nur nach vorne!!

Wünsche dir alles alles Gute
Ulli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2008 um 22:55


Danke euch für das Feedback! Es geht mir jetzt etwas besser, obwohl ich trotzdem manchmal dran denken muss wenn mich mein Mann umarmt, küsst was schönes sagt. Ich hoffe echt es sind die Hormone. Wenn das Baby da ist, werde ich wahrscheinlich nicht mal Zeit haben über das nachzudenken. Hoffe ich!
lieben Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 22:10

Hey....
Also mein Rat ist es , deinem Guten es zu sagen, auch wenn es schwer fällt. Mach es für Dich und das Baby. Ich habe den Fehler gemacht, habe es meinem nicht gleich gesagt, habe es vorgeschoben und er fand es heraus. Ich hoffe für Dich das es nicht schlimm wird.

Ich bitte Dich, sage es ihm. Ich weiß wie schwer es alles fällt und man riesen Angst hat alles zu zerstören aber es ist wirklich besser so. glaube mir denn ich stecke mittendrin in dieser Hölle.

Kannst mir ja mal bescheid geben wenns raus ist...

lg bonny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 10:10

Hallo!
...Ich würde auch dazu tendieren, ihm nichts zu sagen. Ich habe es meinem Mann damals gesagt und seitdem kämpfe ich um unsere Ehe wie eine Löwin. Ich habe ihm damit sein Herz gebrochen, er vertraut mir nicht mehr. Erst jetzt, fast 2 Jahre später, versuchen wir das Ganze in einer Eheberatung zu verarbeiten. Und das tut ganz schön weh. Aber ich habe die große Hoffnung, es hilft uns. Bis jetzt sieht es ganz gut aus. Unsere Therapeutin sagte, "gucken Sie nicht nach hinten und holen die alten Probleme und Fehler nach oben, konzentrieren Sie sich auf die Zukunft und nicht auf das Gewesene, dass man sowieso nciht mehr ändern kann."
Ich glaube, da ist wirklich was dran. Alles Gute für Euch und das Baby.
Yvi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2008 um 23:45

Versuch einer ganzeinfachen Antwort (natürlich sinnlos)
> Ich war 21 wo wir zusammengekommen sind,

.. viel zu jung!!!

> wollte mich austoben, frei sein.

normal

> Aber ich war eiskalt, einfach keine Gefühle.

Das zeigt doch klar, was los ist.

> vor allem seit dem ich schwanger bin.

Kannst Du abschätzen, von wem?

> fühle mich schmutzig, wie Dreck, wie eine Schlampe.

Nein!!!!

> Und es war sogar am Geburtstag meines Mannes!

Na und?

> ..es tut mir so leid.

Warum?

>Was soll ich bloss machen

Du sollst zu dir selbst stehen.
Du hast dich zu jubge gebunden, und der Wunsch
nach Unabhängigkeit und Abenteuer ist absolut
normal.

Versuche herauszufinden, von wem das Kind ist.

Wenn es von ihm ist und du ihn WIRKLICH willst -> halt einfach die Klappe.

Wenn es vom andern ist und du deinen Mann nicht unbedingt willst
-> lass ihn gehen.

Wenn dazwischen -> finde deinen Weg.

Wie alt bist du jetzt?
Es ist normal, dass man sich erstmalaustobt, bevorman sich bindet.

Maxim

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2008 um 22:50

Immer raus damit
Sei einfach Ehrlich, alles andere belastet Dich dein ganzes leben lang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2008 um 22:52
In Antwort auf sans_12518351

Versuch einer ganzeinfachen Antwort (natürlich sinnlos)
> Ich war 21 wo wir zusammengekommen sind,

.. viel zu jung!!!

> wollte mich austoben, frei sein.

normal

> Aber ich war eiskalt, einfach keine Gefühle.

Das zeigt doch klar, was los ist.

> vor allem seit dem ich schwanger bin.

Kannst Du abschätzen, von wem?

> fühle mich schmutzig, wie Dreck, wie eine Schlampe.

Nein!!!!

> Und es war sogar am Geburtstag meines Mannes!

Na und?

> ..es tut mir so leid.

Warum?

>Was soll ich bloss machen

Du sollst zu dir selbst stehen.
Du hast dich zu jubge gebunden, und der Wunsch
nach Unabhängigkeit und Abenteuer ist absolut
normal.

Versuche herauszufinden, von wem das Kind ist.

Wenn es von ihm ist und du ihn WIRKLICH willst -> halt einfach die Klappe.

Wenn es vom andern ist und du deinen Mann nicht unbedingt willst
-> lass ihn gehen.

Wenn dazwischen -> finde deinen Weg.

Wie alt bist du jetzt?
Es ist normal, dass man sich erstmalaustobt, bevorman sich bindet.

Maxim

Halt die Klappe.. naja sehe ich anders
wer einmal lügt macht es immer wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2008 um 22:55
In Antwort auf yvi73

Hallo!
...Ich würde auch dazu tendieren, ihm nichts zu sagen. Ich habe es meinem Mann damals gesagt und seitdem kämpfe ich um unsere Ehe wie eine Löwin. Ich habe ihm damit sein Herz gebrochen, er vertraut mir nicht mehr. Erst jetzt, fast 2 Jahre später, versuchen wir das Ganze in einer Eheberatung zu verarbeiten. Und das tut ganz schön weh. Aber ich habe die große Hoffnung, es hilft uns. Bis jetzt sieht es ganz gut aus. Unsere Therapeutin sagte, "gucken Sie nicht nach hinten und holen die alten Probleme und Fehler nach oben, konzentrieren Sie sich auf die Zukunft und nicht auf das Gewesene, dass man sowieso nciht mehr ändern kann."
Ich glaube, da ist wirklich was dran. Alles Gute für Euch und das Baby.
Yvi

Siehst Du warst ehrlich und deine Ehe wird wieder
aber nur so und nicht anders. Seit Ehrlich mit euch selbst und mit Euerem Partner sonst funktioniert es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2008 um 22:58
In Antwort auf nadia_12649075

Ach Mädchen blick nach vorne
es macht absolut keinen Sinn zurück zu Blicken und in alter Brühe zu wühlen, dann fängt sie nämlich wieder an zu stinken!!! Was würde es bringen es ihm zu sagen??? Was erwartest du davon? Es würde dich im ersten Moment erleichtern und schon bald würdest du sagen "Hät ich bloß die Schnauze gehalten, es könnte jetzt alles so schön sein!" Es ist vorbei, es war ein Ausrutscher du hast es bereut ohne Ende, das reicht jetzt, sieh nach vorne. Sei froh über dein schlechtes Gewissen, es zeigt doch das du richtig tickst, es ist normal. So was geht nicht ohne schlechtes Gewissen, oder man ist wirklich eine rücksichtslose Schlampe! Das bist du nicht. Du hattest nur Angst was zu verpassen, wie ich das kenn, oh wie ich das kenn!
Sei fröhlich, freu dich aufs Baby, das bekommt ihm auch viel besser als grübeln! Das Allerbeste was ich in meinem Leben gemacht habe war zwei wundervolle Kinder zu kriegen, geniesse es freu dich drauf und schau nur nach vorne!!

Wünsche dir alles alles Gute
Ulli

Nichts sagen..hmmm
und wenn Er mal einen Ausrutscher hat....denkt Sie dann ok wir sind jetzt quitt und lässt es Ihm durchgehen.
Wie geil is das denn, freifahrtsschein für alle!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2008 um 12:50

Sag ihm nichts!
Hallo Pfirsich!

Ich bin zwar etwas spät dran mit der Antwort, aber trotzdem:

Erzähle deinem Mann nichts davon!!! Mit hoher Wahrscheinlichkeit würde er sich verletzt fühlen, und sein Vertrauen in dich wäre weg. Eure Beziehung könnte dadurch zerstört werden.

Vielleicht liegt es an irgendwelchen Schwangerschafts-Hormonen, daß du jetzt so oft an diese Sache denkst?

Wie Schmutz mußt du dich deshalb nicht fühlen. Kein Mensch ist von Natur aus treu und monogam, auch wenn viele das gern von sich behaupten. Ich denke, nahezu jede(r) spielt irgendwann mal mit dem Gedanken, fremdzugehen, und laut Statistik tun es ja auch viele, wobei es keinen Unterschied zwischen Frauen und Männern gibt.

Dir ist es passiert, und dein schlechtes Gewissen kann doch immerhin nützlich sein, um in Zukunft zu vermeiden, daß sich so etwas wiederholt. Rückgängig kannst du es jedenfalls nicht mehr machen - also ist nun Schadensbegrenzung angesagt. Sieh nach vorn, und nicht zurück!

Anders wäre es, wenn dein Kind von dem anderen Mann wäre - dann müßtest du klare Verhältnisse schaffen. Aber du schreibst ja, daß der Seitensprung Jahre zurück liegt, also gehe ich davon aus, daß das Kind sicher von deinem Mann ist. Das ist ein Grund mehr, eure Beziehung auf keinen Fall zu gefährden!

Alles Gute für dich und deine Familie!

Thomas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2008 um 23:40

Hallo
Danke nochmals fuer euere feedbacks. Das Baby ist natürlich von meinem Mann, der Seitensprung liegt ja fast 3 Jahre zurück. Es war eine einmalige Geschichte bzw. zweimalig, da es 2x passiert ist.. es belastet mich immer noch sehr, es gibt Tage wo ich nicht daran denke aber dann denke ich wieder die ganze Zeit daran, und wenn ich meinen Mann anschaue mit ihm lache, rede,wir uns küssen fühle ich mich so elendig. Ich so etwas nie nie nie wieder machen.
Damals war es einfach so , ich verstehe meine damaligen Gefühle selber nicht..
Das Baby kommt bald, und ich muss mich jetzt darauf konzetrieren..Ich werde meinem Mann nix erzählen, denn es würde nichts nutzen. Es würde sich verletzt fühlen, würde mir nie wieder vetrauen. Er freut sich jetzt auf unser Baby und das ist das Wichtigste. Mit meinem schlechten Gewissen muss ich alleine zu recht kommen. Das ist die größte Strafe für mich.. Aber es ist besser, dass es damals passiert ist als wenn wir eine Familie mit Kindern sind und dann dadurch alles zerstört wird..

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2008 um 23:49

..
Thomas danke für deinen lieben Post. Hat mir echt geholfen..
Maxim jetzt bin ich 25 Jahre alt, im Juli 26..
Mein Mann ist zwar nur 3 Jahre Älter als ich, aber er ist ein anderer Typ, wollte immer nur eine feste Beziehung, heiraten, Kinder etc.. Eigentlich ziemlich anders als die meisten Männer.
Fremdgehen ist für ihn sehr sehr schlimm, fast unverzeilich.. Ich weiß dass er es nicht tun würde, denn er liebt mich wirklich sehr, ich ihn ja auch, aber in der damaligen Krise habe ich halt Mist gebaut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest