Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schlecht erzogen?

Schlecht erzogen?

5. Mai 2005 um 19:46

Hallo!

Ich bin aus Portugal und bin mit einem Deutschen verheiratet. Wir haben 4 Jahre zusammen gelebt und sind seit 2 Jahre verheiratet.
Ich liebe ihn und er liebt mich auch.
Unsere Beziehung hat sich aber ein bisschen verändert und ich hoffe, dass ihr mir weiter helfen könnt.
1- Dass mein Mann nie gerne die Hausarbeiten aufgeteilt hat, habe ich vom Anfang an bemerkt. Es wird aber immer schlimmer. Ich studiere und arbeite außerdem 20 Stunden pro Woche. Zurzeit mache ich die ganze Hausarbeit praktisch alleine. Er macht manche Sachen aber immer mit schlechter Laune. Manchmal habe ich keine Lust immer wieder zu bitten, dass er etwas machen soll und mache alles selber. Ich weiß, dass das ganz schlecht von mir ist. Das Problem ist, dass ich nicht immer Zeit dafür habe und ist sicher, dass mein Haus besser organisiert werden könnte, könnte ich mit ihm rechnen. Wie kann ich das besser machen?
2- Am Anfang letzten Jahres habe ich eine Email von ihm zufällig gelesen, wo er ganz nett zu einer anderen Frau geschrieben hat. (danach habe ich gesucht und fand auch weitere solche Emails) Ich weiß, wer die Frau ist. Nichts mehr als dieses Emailverkehr ist zwischen den beiden passiert (die netten Worte kamen nur von seiner Seite). Das hat mich aber kaputt gemacht. Das tut mir bis heute weh und er weiß ganz genaue, dass er scheiß gebaut hat. Das zeigt, dass etwas hier nicht stimmt, oder?
3- Ich habe immer das Gefühl, dass ich am letzten Platz seiner Prioritäten stehe. Bitte ich etwas (z.B. etwas vom Ebay kenne mich überhaupt nicht aus), wird nicht gemacht oder erst nachdem ich 20 Mal gebeten habe. Bittet jemand anders etwas, wird es sofort erledigt.
4- Letzte Monat ist er zu mir gekommen und hat mich lediglich benachrichtigt, dass er zwei Tage später mit einem Kumpel ins Ausland für 4 Tage reisen würde. Es würde nicht gefragt, ob ich etwas dagegen habe oder ob ich etwas anders vorhatte. Ist das normal?

Ich habe ihm mehrmals gesagt, dass alle diese Situation mir überhaupt nicht gefällt. Er versteht mich und verspricht, dass er das achten wird. Die Situationen kommen aber immer wieder vor.
Habe ich ihn schlecht erzogen?
Kann ich noch da was ändern?

Gruß,

Maria

Mehr lesen

6. Mai 2005 um 9:29

Hallo Maria
eigentlich weiß ich gar nicht so richtig wie ich anfangen soll... das selbe oder ähnliches Problem habe ich im Moment auch. Ich bin jedoch nicht verheiratet. Du fragst ob du ihn schlecht erzogen hast!? Ich denke, und dass sagt mir meine Geschichte und das weiß ich auch weil ich ja auch erzogen worden bin dass die Haupterziehung wohl immer vom Elternhaus aus geschieht!!! Bist du seine Mutter?? Ich glaube nicht, genausowenig wie ich die Mutter von meinem Partner bin. Klar muss oder kann man seinen Partner auch noch etwas "ziehen" aber die Grunderziehung kommt von zu Hause. Wir leben mit Partnern zusammen und lieben sie und wünschen uns, dass sie uns im Haushalt etwas mehr zur Hand gehen! Ich komme aus einem Elternhaus, indem mein Vater auch im Haushalt etwas mithalf. Mein Freund ist aus einer Familie, wo es so war wie "früher". Die Frau ist zu Hause, erzieht die Kinder und macht den ganzen Haushalt! So hat es mein Freund mitbekommen. Er hilft auch von selbst mal ab und zu aber so wie du schon schreibst, ich arbeite auch den ganzen Tag und er meint immer: das musst du mir eben sagen. Wenn ich dann was sage meint er: ich werde das schon machen... oder du hast immer was zu meckern! Mir geht es so wie dir. Ich arbeite den ganzen Tag, muss den Haushalt selbst erledigen und habe es satt immer wieder alles sagen zu müssen!!! Ich habe viel gelernt, selbst zu machen. Das mit ebay ist kein Problem, setz dich doch selber an den PC und lass dich durch ebay führen. viel falsch machen kannst du nicht. Das ist es aber nicht was dir hilft ich weiß. Mir geht es oft so dass ich denke: alles andere oder alle anderen stehen vor mir und irgendwann komm ich. Ob das nun der job ist, die Vereine oder der PC. Das mit den Emails an eine andere hab ich auch schon mitgemacht, damals hab ich so getobt, weil er zu mir auch nicht so nett ist geschweige dass ich mal eine SMS oder schöne Email von ihm ausgehend bekomme. Ich glaube, es ist nichts mehr gegangen in dieser Hinsicht oder ich bekomm es nicht mehr zu sehen. Das mit dem Urlaubstrip find ich allerdings der Oberhammer!!! Also wir sind ja nicht verheiratet aber so etwas würde er bei mir nicht machen. Ihr seid verheiratet!!! Bei uns ist es im Moment so. Jeder macht im Prinzip was er will oder nicht will. Ich wasche im Moment auch nur meine Wäsche da er auf meine Bitte hin doch auch einmal die Wäsche zu waschen und dass mir alles zu viel ist gemeint hatte: dann wasche doch nur deine Wäsche! Je mehr du machst, desto mehr wird alles "normal"! Du schreibst er liebt dich auch! Hm, da bin ich am grübeln, was ist das dann für eine Liebe?? Ich glaube - und das ist meine ehrlich Meinung: Gewohnheit, er hat eine nette Frau zuhause, die im alles erledigt und ansonsten hat er keine Probleme - aus seiner Sicht ist doch alles in Butter!!! Ob du was ändern kannst weiß ich ehrlich gesagt nicht - ich habe es versucht und habe festgestellt, wenn jemand nicht wirklich etwas ändern will dann geht es auch nicht! Wie hast du denn reagiert als er dir das mit dem Urlaub sagte?? Ich wäre da an die Decke gegangen! Rede mit ihm!!! Macht notfalls einen Plan wer welche Sachen macht im Haushalt oder so. Wenn das alles nichts hilft, dann würde ich das mal so machen wie er das macht. Wenn dann immer noch nichts anders geworden ist, tja dann musst du entweder damit leben oder....

wünsche dir viel Kraft!!!

Sina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2005 um 11:33
In Antwort auf clytia_12829471

Hallo Maria
eigentlich weiß ich gar nicht so richtig wie ich anfangen soll... das selbe oder ähnliches Problem habe ich im Moment auch. Ich bin jedoch nicht verheiratet. Du fragst ob du ihn schlecht erzogen hast!? Ich denke, und dass sagt mir meine Geschichte und das weiß ich auch weil ich ja auch erzogen worden bin dass die Haupterziehung wohl immer vom Elternhaus aus geschieht!!! Bist du seine Mutter?? Ich glaube nicht, genausowenig wie ich die Mutter von meinem Partner bin. Klar muss oder kann man seinen Partner auch noch etwas "ziehen" aber die Grunderziehung kommt von zu Hause. Wir leben mit Partnern zusammen und lieben sie und wünschen uns, dass sie uns im Haushalt etwas mehr zur Hand gehen! Ich komme aus einem Elternhaus, indem mein Vater auch im Haushalt etwas mithalf. Mein Freund ist aus einer Familie, wo es so war wie "früher". Die Frau ist zu Hause, erzieht die Kinder und macht den ganzen Haushalt! So hat es mein Freund mitbekommen. Er hilft auch von selbst mal ab und zu aber so wie du schon schreibst, ich arbeite auch den ganzen Tag und er meint immer: das musst du mir eben sagen. Wenn ich dann was sage meint er: ich werde das schon machen... oder du hast immer was zu meckern! Mir geht es so wie dir. Ich arbeite den ganzen Tag, muss den Haushalt selbst erledigen und habe es satt immer wieder alles sagen zu müssen!!! Ich habe viel gelernt, selbst zu machen. Das mit ebay ist kein Problem, setz dich doch selber an den PC und lass dich durch ebay führen. viel falsch machen kannst du nicht. Das ist es aber nicht was dir hilft ich weiß. Mir geht es oft so dass ich denke: alles andere oder alle anderen stehen vor mir und irgendwann komm ich. Ob das nun der job ist, die Vereine oder der PC. Das mit den Emails an eine andere hab ich auch schon mitgemacht, damals hab ich so getobt, weil er zu mir auch nicht so nett ist geschweige dass ich mal eine SMS oder schöne Email von ihm ausgehend bekomme. Ich glaube, es ist nichts mehr gegangen in dieser Hinsicht oder ich bekomm es nicht mehr zu sehen. Das mit dem Urlaubstrip find ich allerdings der Oberhammer!!! Also wir sind ja nicht verheiratet aber so etwas würde er bei mir nicht machen. Ihr seid verheiratet!!! Bei uns ist es im Moment so. Jeder macht im Prinzip was er will oder nicht will. Ich wasche im Moment auch nur meine Wäsche da er auf meine Bitte hin doch auch einmal die Wäsche zu waschen und dass mir alles zu viel ist gemeint hatte: dann wasche doch nur deine Wäsche! Je mehr du machst, desto mehr wird alles "normal"! Du schreibst er liebt dich auch! Hm, da bin ich am grübeln, was ist das dann für eine Liebe?? Ich glaube - und das ist meine ehrlich Meinung: Gewohnheit, er hat eine nette Frau zuhause, die im alles erledigt und ansonsten hat er keine Probleme - aus seiner Sicht ist doch alles in Butter!!! Ob du was ändern kannst weiß ich ehrlich gesagt nicht - ich habe es versucht und habe festgestellt, wenn jemand nicht wirklich etwas ändern will dann geht es auch nicht! Wie hast du denn reagiert als er dir das mit dem Urlaub sagte?? Ich wäre da an die Decke gegangen! Rede mit ihm!!! Macht notfalls einen Plan wer welche Sachen macht im Haushalt oder so. Wenn das alles nichts hilft, dann würde ich das mal so machen wie er das macht. Wenn dann immer noch nichts anders geworden ist, tja dann musst du entweder damit leben oder....

wünsche dir viel Kraft!!!

Sina

Genau so...
ist bei uns auch...
Mein Mann kommt auch aus einem Elternhaus, wo er nichts machen musste.
Ich habe seiner Mutter schon gesagt, dass ihre Kinder leider nicht selbständig Sachen im Haus machen können, weil sie diese Erziehungsweise ausgewählt hat. Vielleicht ein bißchen zu hart aber sie hat das auch bejaht.
Ich komme jedoch auch aus einem Elternhaus, wo ich nichts machen musste. Meine Eltern waren aber berufstätig und konnten Haushaltshilfe bezahlen.
Das ist bei uns jedoch im Moment nicht möglich.
Das ich das alles selbst in der Hand nehmen muss, kann nur an die Tatsache liegen, dass ich eine Frau bin. Das finde ich allerdings sehr traurig.

Die Geschichte mit der Reise...
Er wüsste, dass ich nicht frei vom Büro nehmen könnte aber wollte frei machen (hätte ich frei machen können, wäre ich mitgegangen). Er hat mit seinem Kumpel ganz spontan eine Last Minute Reise gebucht.
Er ist zu mir gekommen und hat gesagt, er wäre glücklich, wenn ich mitkommen würde. Ich habe natürlich gesagt, dass ich nicht mitkommen kann aber, dass er gerne so eine Reise buchen könnte. Erst später habe ich entdeckt, dass die Reise eigentlich schon gebucht war. Also: obwohl er meine Meinung gefragt hat, war schon zu spät. Hätte ich gesagt: "ich komme mit"...müsste er sagen "jetzt ist zu spät"

sehr toll...

Wieder hat er gesehen, dass das nicht richtig war und hat mir während der Reise eine SMS pro Stunde geschickt. Er hat versprochen, dass er das nie mehr machen wird.
Mal gucken...

Gruß,

Maria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club