Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schläge in der Beziehung!

Schläge in der Beziehung!

5. September 2005 um 11:15

Wer einmal schlägt, schlägt immer wieder ODER?

war am we zeuge eines sehr unschönen besser gesagt unglaublichen vorfalls, auf den ich hier nicht näher eingehen möchte, aber meine frage an euch:

man schlägt frau - ungleiches kräftemessen mit fatalen folgen!

kennt ihr solche männer? ähnliche erfahrungen gemacht, gesehen?

ich bin so fassungslos, dass ich vor wut sonst was machen könnte!

was sind das für männer, die ihre frauen/freundinnen schlagen?

Mehr lesen

5. September 2005 um 11:19

Das sind Schwächlinge !
und mich packt da auch die Wut !
Als Erklärung kommt dann immer oft : sie hat mich SO provoziert !

Würde dieser Schwächling aber von einem Stärken "soo provoziert" werden, hätte er sich plötzlich dann doch unter Kontrolle, was mir soviel sagt, dass es da dann schon die Sekunde der Überlegung gibt, aber bei ner schwächeren Frau kann man halt einfach zuschlagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2005 um 11:26

Mir als Mann
fehlt für solche Männer jegliches Verständnis.
Leider war ich auch einmal Zeuge eines solchen Vorfalls. Ein angetrunkener Mann hat seiner Frau eine heftige Backpfeife gegeben nur weil sie mit mir gesprochen hatte. Daraufhin habe ich ihm eine gegeben, Er hat mich ganz verdutzt angesehen sich bei seiner Frau entschuldigt und dann angefangen zu weinen.
Sie sagte mir dann dass er das noch nie getan hätte.
Ich hoffe er hat es auch nie wieder getan !
Leider gibt es viel zu viele Männer die immmer wieder ihre Frauen schlagen.
Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2005 um 11:33

Das sind Männer,...
Das sind Männer, die jede Frau bitte links liegen lassen sollte.


Oneforone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2005 um 11:34

Schlaege sind falsch!
generell immer und egal von welcher seite.
natuerlich ist es noch schlimmer wenn der koerperlich staerkere die schwaeche des anderen ausnutzt, aber falsch bleibt falsch.
und wer einmal schlaegt, der macht es immer wieder!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2005 um 11:43
In Antwort auf ursel_11856054

Das sind Schwächlinge !
und mich packt da auch die Wut !
Als Erklärung kommt dann immer oft : sie hat mich SO provoziert !

Würde dieser Schwächling aber von einem Stärken "soo provoziert" werden, hätte er sich plötzlich dann doch unter Kontrolle, was mir soviel sagt, dass es da dann schon die Sekunde der Überlegung gibt, aber bei ner schwächeren Frau kann man halt einfach zuschlagen.

Nicht nachzuvollziehen...
Auch ich kann es nicht nachvollziehen, wie "Mann" dazu kommt seine Frau/Freundin zu schlagen. Vor allem zieht sich dieses Phenomen leider durch alle Gesellschaftsklassen. Erst neulich hörte ich so etwas von einem Pärchen aus dem entfernteren Bekanntenkreis. Gut sittuiert. Hätte man sie nie für angeguckt.

Mein persönliches Erlebnis diesbezüglich war da anderer Natur. War auf einem Konzert und habe zwischen durch die Halle mal zum Frischluftschnappen verlassen. Auf dem Parkplatz vertrimmte ein Besoffener seine nicht minder angetrunkene Ehefrau. Schockierend. Noch schockierender war allerdings wie viele Leute mehr oder weniger drumherum standen und nicht eingriffen. Inklusive zwei Feuerwehrmänner. Er drängte sie dann prügelnderweise in ein Dornengestrüpp. Habe ihn dann von hinten gepackt und weggeschleudert. Als er sich wieder berappelte mischten sich dann aber doch noch die anderen mit ein. Kurz darauf kam die Polizei. Kommentar: Ach... die Eheleute XY mal wieder.
Die beiden waren wohl in die Disko gegangen. Sie wirklich aufgebrezelt wie die billigste N.... Er fand das wohl toll, was für eine Klassefrau er hatte, solange, bis natürlich andere Männer von ihrem Outfit angelockt Kontakt suchten. Bis dahin war er dann so besoffen, dass es dann immer in Prügel ausartete.

Das allerschlimmste war aber, dass auch noch ein Kind verwickelt war. Meine Freundin und ich haben die Frau dann damals nachhause gefahren. Sie sass bei uns im Auto und wollte nicht aussteigen. Ihr Mann wäre bestimmt schon zuhause und dann gebe es eh nur noch mehr Schläge. Plötzlich stand ein vielleicht 10jähriger Junge am Auto. Ihr Sohn. "Mama, komm doch bitte rein. Papa ist da, aber es tut ihm schrecklich leid... komm doch bitte rein Mama."

Was tat mir dieser Junge leid. Und man kann sich vorstellen was für eine tolle Jugend er wohl haben wird.

Soviel von mir zu dem Thema.

J.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2005 um 11:51
In Antwort auf paise_12297718

Nicht nachzuvollziehen...
Auch ich kann es nicht nachvollziehen, wie "Mann" dazu kommt seine Frau/Freundin zu schlagen. Vor allem zieht sich dieses Phenomen leider durch alle Gesellschaftsklassen. Erst neulich hörte ich so etwas von einem Pärchen aus dem entfernteren Bekanntenkreis. Gut sittuiert. Hätte man sie nie für angeguckt.

Mein persönliches Erlebnis diesbezüglich war da anderer Natur. War auf einem Konzert und habe zwischen durch die Halle mal zum Frischluftschnappen verlassen. Auf dem Parkplatz vertrimmte ein Besoffener seine nicht minder angetrunkene Ehefrau. Schockierend. Noch schockierender war allerdings wie viele Leute mehr oder weniger drumherum standen und nicht eingriffen. Inklusive zwei Feuerwehrmänner. Er drängte sie dann prügelnderweise in ein Dornengestrüpp. Habe ihn dann von hinten gepackt und weggeschleudert. Als er sich wieder berappelte mischten sich dann aber doch noch die anderen mit ein. Kurz darauf kam die Polizei. Kommentar: Ach... die Eheleute XY mal wieder.
Die beiden waren wohl in die Disko gegangen. Sie wirklich aufgebrezelt wie die billigste N.... Er fand das wohl toll, was für eine Klassefrau er hatte, solange, bis natürlich andere Männer von ihrem Outfit angelockt Kontakt suchten. Bis dahin war er dann so besoffen, dass es dann immer in Prügel ausartete.

Das allerschlimmste war aber, dass auch noch ein Kind verwickelt war. Meine Freundin und ich haben die Frau dann damals nachhause gefahren. Sie sass bei uns im Auto und wollte nicht aussteigen. Ihr Mann wäre bestimmt schon zuhause und dann gebe es eh nur noch mehr Schläge. Plötzlich stand ein vielleicht 10jähriger Junge am Auto. Ihr Sohn. "Mama, komm doch bitte rein. Papa ist da, aber es tut ihm schrecklich leid... komm doch bitte rein Mama."

Was tat mir dieser Junge leid. Und man kann sich vorstellen was für eine tolle Jugend er wohl haben wird.

Soviel von mir zu dem Thema.

J.

Sie verteidigte ihn
so ein aehnliches erlebnis hatte ich auch mal. frau wurde von mann geschlagen, ich ging dazwischen (obwohl einige gaffer in der naehe standen) aber SIE ging daraufhin auf mich los...
ohne worte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2005 um 11:51

Liebe Frauen
soviel Liebe kann es garnicht geben, dass irgend eine von euch Schläge in Kauf nehmen muss.
Wer ein mal von seinem Mann/Freund geschlagen wurde muss ihm ultimativ sagen, dass das nie wieder akzeptiert wird und sich dann natürlich auch darauf vorbereiten sofort gehen zu können und zu wollen.
das gilt übrigens auch umgekehrt.(wenn frau mann schlägt)

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2005 um 9:23
In Antwort auf wiebke_12736617

Sie verteidigte ihn
so ein aehnliches erlebnis hatte ich auch mal. frau wurde von mann geschlagen, ich ging dazwischen (obwohl einige gaffer in der naehe standen) aber SIE ging daraufhin auf mich los...
ohne worte!

Wie das ist, weiß ich...aber es macht mich extrem wütend..
Ich habe das auch schon erlebt...wenn ich daran denke, wird mir schlecht und ich muss mir echt selbst den Vogel zeigen...Aber manchmal ist man so dumm und naiv...(vor allen Dingen, wenn man sehr jung ist, was bei mir der Fall war), dass man selbst nicht merkt, wie doof man eigentlich ist. Das mitzumachen ist absolut hirnrissig...aber wenn man in der Situation ist...fühlt man ganz anders....
Wenn ich sowas jetzt sehen würde, würde ich garantiert dazwischen gehen und derjenigen (oder demjenigen, wie auch immer) den Kopf waschen.
Man sollte seine Zeit nich mit solchen Partnern verschwenden, denn die sind es nicht wert geliebt zu werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2005 um 9:34
In Antwort auf freja_12704970

Wie das ist, weiß ich...aber es macht mich extrem wütend..
Ich habe das auch schon erlebt...wenn ich daran denke, wird mir schlecht und ich muss mir echt selbst den Vogel zeigen...Aber manchmal ist man so dumm und naiv...(vor allen Dingen, wenn man sehr jung ist, was bei mir der Fall war), dass man selbst nicht merkt, wie doof man eigentlich ist. Das mitzumachen ist absolut hirnrissig...aber wenn man in der Situation ist...fühlt man ganz anders....
Wenn ich sowas jetzt sehen würde, würde ich garantiert dazwischen gehen und derjenigen (oder demjenigen, wie auch immer) den Kopf waschen.
Man sollte seine Zeit nich mit solchen Partnern verschwenden, denn die sind es nicht wert geliebt zu werden!

Krankenhausreif
hi,

ich hatte neulich ein gespräch mit einer frau, die das 4 jahre ertragen hat und bis zur krankenhausreife geschlagen wurde - und das von einem verheirateten mann mit dem sie eine beziehung hat(te, hoffe ich) kann mr mal irgend jemand erklären, was da in einer vorgeht wenn sie das erträgt?
wie fühlt frau denn in dieser situation? du, katalonia schreibst "man fühlt ganz anders", hast du das für dich im nachhinein auseinandergedröselt, kannst du da etwas genauer werden?

danke

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2005 um 13:04

Pfff ...
hi,

mein ex und ich haben das mal erlebt, also nicht direkt, aber die frau die geschlagen wurde von ihrem mann lief auf die straße mit blutendem kopf und heulte um hilfe. mein ex hat dann die polizei gerufen und ich bin mit ihr zurück in die wohnung gegangen. der mann hatte sich auf der toilette eingeschlossen und drei kleine kinder saßen mit großen augen einfach so herum.

ich fand das extrem krass, leider konnte ich mich mit ihr nicht verständigen weil sie nur türkisch sprach. sie saß einfach da und weinte und hielt sich den kopf.

die polizei kam dann und wie ich fand waren die irgendwie ziemlich sauer auf UNS weil wir sie geholt hatten wegen so ner "ausländerlappalie". naja. die holten den mann jedenfalls raus, stauchten ihn zusammen und dann gingen wir alle.

ich werd das nie vergessen, is schon so viele jahre her aber das begleitet einen trotzdem noch. hab mich schon öfter gefragt wie oft er wohl danach noch zugeschlagen hat.

erschütternd fand ich dass es keinen interessiert hat, auf der straße nich außer uns und die polizei wie gesagt, naja ...

soviel dazu...

glen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2005 um 13:11
In Antwort auf kaleo_12490902

Krankenhausreif
hi,

ich hatte neulich ein gespräch mit einer frau, die das 4 jahre ertragen hat und bis zur krankenhausreife geschlagen wurde - und das von einem verheirateten mann mit dem sie eine beziehung hat(te, hoffe ich) kann mr mal irgend jemand erklären, was da in einer vorgeht wenn sie das erträgt?
wie fühlt frau denn in dieser situation? du, katalonia schreibst "man fühlt ganz anders", hast du das für dich im nachhinein auseinandergedröselt, kannst du da etwas genauer werden?

danke

manndel

Ich kann dazu genauer werden!!
Bin mit meinem Mann seit 1 1/2 Jahren zusammen seit zwei Wochen sind wir verheiratet und ich bin in der 18 Woche schwanger von Ihm!!

Angefangen mich seelisch fertig zu machen hat er nach 3 Monaten Beziehung mit sehr starker eifersucht und schimpfwörtern mir gegenüber Schlampe usw.. das war noch der harmlosere Teil ich begann langsam mich zu seiner Zufriedenheit zu ändern (nin 21 Jahre alt) ich kochte putzte arbeitete und ging nicht mehr weg abends. Nur noch in seinem Beisein!! Ich muss dazu sagen er hatte von 7 Wochentagen 4 gute das hält meine Liebe aufrecht.

Das erste mal geschlagen hat er mich nach einer Geburtstagsfeier seines Freundes! Es war ein Schock für mich aber noch eine Kleinigkeit gegen das was in den darauffolgenden Monaten passiert ist!! Er schlug mich von da an wegen Kleinigkeiten wenn seiner Meinung nach ein Staubkorn zuviel am Boden lag nachdem ich gesaugt hatte oder wenn er betrunken nach Hause kam.

Am schlimmsten war es in der Nacht zum Valentinstag! Er war mit seinen Freunden weg ich wartete wie immer brav zuhause auf Ihn ich ging um 01:00 Uhr ins Bett er kam irgendwann um halb 3 nach hause ich begrüßte Ihn verschlafen und fragte Ihn wie es war und was er getrunken hat "falscher Satz" daraufhin schlu und zeerte er mich durch die komplette Wohnung!! Bilanz: gebrochener Finger Gehirnerschütterung Prellungen usw...
Seit März hat er mich nun nicht mehr geschlagen ich wurde im Mai Schwanger und nun sind wir verheiratet.

Ich hab ihm immer wieder verziehen.

Ich hoffe es bleibt bei seinen gelegentlichen Ausrastern die sich mit seinen Launen äußern.
Er schreit mich nur hin und wieder an.

Gebt ruhig euere Kommentare ab .

Mfg Anonym

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2005 um 13:14

Hallo coco
ich hoffe doch sehr Du wirst nicht auch geschlagen?!
in meinen Augen ist es so, dass manche Männer wenn sie sich nicht mehr anders helfen können, die Nerven wegschmeissen und einfach blind drauf los schlagen!

allerdings gibt es Frauen die regelrecht provokant sind, trotz allem finde ich hat KEIN MENSCH Schläge verdient!

Fortunia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2005 um 13:42
In Antwort auf sanaz_11854793

Ich kann dazu genauer werden!!
Bin mit meinem Mann seit 1 1/2 Jahren zusammen seit zwei Wochen sind wir verheiratet und ich bin in der 18 Woche schwanger von Ihm!!

Angefangen mich seelisch fertig zu machen hat er nach 3 Monaten Beziehung mit sehr starker eifersucht und schimpfwörtern mir gegenüber Schlampe usw.. das war noch der harmlosere Teil ich begann langsam mich zu seiner Zufriedenheit zu ändern (nin 21 Jahre alt) ich kochte putzte arbeitete und ging nicht mehr weg abends. Nur noch in seinem Beisein!! Ich muss dazu sagen er hatte von 7 Wochentagen 4 gute das hält meine Liebe aufrecht.

Das erste mal geschlagen hat er mich nach einer Geburtstagsfeier seines Freundes! Es war ein Schock für mich aber noch eine Kleinigkeit gegen das was in den darauffolgenden Monaten passiert ist!! Er schlug mich von da an wegen Kleinigkeiten wenn seiner Meinung nach ein Staubkorn zuviel am Boden lag nachdem ich gesaugt hatte oder wenn er betrunken nach Hause kam.

Am schlimmsten war es in der Nacht zum Valentinstag! Er war mit seinen Freunden weg ich wartete wie immer brav zuhause auf Ihn ich ging um 01:00 Uhr ins Bett er kam irgendwann um halb 3 nach hause ich begrüßte Ihn verschlafen und fragte Ihn wie es war und was er getrunken hat "falscher Satz" daraufhin schlu und zeerte er mich durch die komplette Wohnung!! Bilanz: gebrochener Finger Gehirnerschütterung Prellungen usw...
Seit März hat er mich nun nicht mehr geschlagen ich wurde im Mai Schwanger und nun sind wir verheiratet.

Ich hab ihm immer wieder verziehen.

Ich hoffe es bleibt bei seinen gelegentlichen Ausrastern die sich mit seinen Launen äußern.
Er schreit mich nur hin und wieder an.

Gebt ruhig euere Kommentare ab .

Mfg Anonym

Heiraten? nach sowas?
Also...Sonne...zu dir muss ich sagen...man heiratet wenn man jemand richtig liebt...aber das sollte man nicht mit Abhängigkeit verwechseln...falls du das tust...

Zum fühlen kann ich nur sagen....ich war zu der Zeit 15/16....naja...jung und naiv (ja ja, schon gut, soviel älter bin ich jetzt auch nich, dafür aber umso erfahrener)....so ist das halt...Ich dachte, ich liebe ihn...dabei wollte ich zu dieser Zeit einfach nur eine Person, die mir hilft, von zuhause weg zu kommen...ich habe es als nich so schlimm angesehen....Nicht so wie jetzt....ich hab es selbst verharmlost....bescheuert, ich weiß....

Und wenn er besoffen war...kam es ab und zu zu solchen Sachen....(wozu ich sagen muss, dass ich mich aber gewehrt habe)...
Das fing an beim Tisch umschmeißen und Schränke ausräumen (vor Wut)....bis hin zum schubsen, treten und würgen...und was weiß ich noch alles...
Wenn ich jetzt darüber nachdenke...kann ich mir selbst nicht beantworten, warum ich das so lange mitgemacht habe (fast zwei Jahre)...
Man glaubt es kaum...aber das positive an der Sache ist (ja, man kann aus allem etwas positives ziehen*g*), dass ich jetzt zu weiß, was eine richtige Beziehung und richtige Liebe ist und ich weiß, was ich nicht will.

Noch fragen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2005 um 14:03
In Antwort auf freja_12704970

Heiraten? nach sowas?
Also...Sonne...zu dir muss ich sagen...man heiratet wenn man jemand richtig liebt...aber das sollte man nicht mit Abhängigkeit verwechseln...falls du das tust...

Zum fühlen kann ich nur sagen....ich war zu der Zeit 15/16....naja...jung und naiv (ja ja, schon gut, soviel älter bin ich jetzt auch nich, dafür aber umso erfahrener)....so ist das halt...Ich dachte, ich liebe ihn...dabei wollte ich zu dieser Zeit einfach nur eine Person, die mir hilft, von zuhause weg zu kommen...ich habe es als nich so schlimm angesehen....Nicht so wie jetzt....ich hab es selbst verharmlost....bescheuert, ich weiß....

Und wenn er besoffen war...kam es ab und zu zu solchen Sachen....(wozu ich sagen muss, dass ich mich aber gewehrt habe)...
Das fing an beim Tisch umschmeißen und Schränke ausräumen (vor Wut)....bis hin zum schubsen, treten und würgen...und was weiß ich noch alles...
Wenn ich jetzt darüber nachdenke...kann ich mir selbst nicht beantworten, warum ich das so lange mitgemacht habe (fast zwei Jahre)...
Man glaubt es kaum...aber das positive an der Sache ist (ja, man kann aus allem etwas positives ziehen*g*), dass ich jetzt zu weiß, was eine richtige Beziehung und richtige Liebe ist und ich weiß, was ich nicht will.

Noch fragen?

Ja
Also abhängig bin ich ganz und gar nicht von Ihm und ich habe Ihn geheiraten weil ich Ihn liebe und Ihm das alles immer wieder verziehen habe. Und weil ich glaube und hoffe das er es nicht mehr macht.

Ich bin schon mit 15 von Zuhause ausgezogen und habe mein leben immer selbst in der Hand gehabt und wenn es wieder anfängt wenn unser baby da ist werde ich ihm auch nicht mehr verzeihen den dann habe ich verantwortung dem kleinen gegenüber.

Aber wie gesagt ich glaube an das gute im Menschen.

MFG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2005 um 14:09
In Antwort auf sanaz_11854793

Ja
Also abhängig bin ich ganz und gar nicht von Ihm und ich habe Ihn geheiraten weil ich Ihn liebe und Ihm das alles immer wieder verziehen habe. Und weil ich glaube und hoffe das er es nicht mehr macht.

Ich bin schon mit 15 von Zuhause ausgezogen und habe mein leben immer selbst in der Hand gehabt und wenn es wieder anfängt wenn unser baby da ist werde ich ihm auch nicht mehr verzeihen den dann habe ich verantwortung dem kleinen gegenüber.

Aber wie gesagt ich glaube an das gute im Menschen.

MFG

Finde ich gut....
...dass du an das Gute im Menschen glaubst....Aber nicht jeder ist es.

Hoffen ist ja schön und gut....aber schlagen ist wie fremdgehen....wer's einmal tut, macht's wieder...

Immerhin zeigst du ihm ja keine Konsequenzen...warum sollte er also damit aufhören? Die meisten Männer sind so...wenn du ihnen die Chance gibst, so mies zu sein...dann sind sie's auch, dass kannst du mir glauben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2005 um 14:12

Mein Ex..
war seelisch auf eine Art und Weise grausam zu mir (ich kann und will nicht wiederholen, was er so gesagt hat, aber es hat mich persönlich zutiefst verletzt), dass ich irgendwann bei Auseinandersetzungen nur noch rot gesehen hab. Er hat, wenn er gemerkt hat, dass mich etwas verletzt, immer tiefer und schmerzhafter in die gleiche Kerbe gehauen. Ich bin dann immer aus dem Zimmer gerannt, wenn ich gemerkt hab, dass es so weh tut und ich so eine Wut auf ihn hatte, dass ich am liebsten auf ihn losgegangen wäre...er ist hinterher, hat mich festgehalten, wollte mich, wenn wir bei ihm waren nicht gehen lassen...irgendwann ist es in einem Streit eskaliert und ich habe das, was ich gerade in der Hand hatte (ein Messer zum Orangen schälen) in seine Richtung geworfen (nicht wirklich auf ihn, sondern 2 Meter neben ihm an die Wand, so klar denken konnte ich dennoch, denn ich wollte ihm eigentlich nicht wehtun)..daraufhin habe ich mich dann getrennt, denn ich bin eigentlich jemand, der körperliche Gewalt so oder so und insbesondere unter Partnern verabscheut. Ich habe mich (obwohl ich ihm ja nicht wegetan habe, es war ja mehr symbolisch, da nur die Wand was abbekommen hat) für diesen Schritt in Richtung Gewalt wahnsinnig geschämt. Das war einfach nicht ich und ich wollte nicht, dass mir so etwas JEMALS WIEDER passiert!!! Dieses "Sie (oder Er) hat mich doch so provoziert!" ist deshalb auch keine Ausrede für mich. Mann kann demjenigen dann aus dem Weg gehen, seine Wut kontrollieren oder sich eben komplett trennen!!

Körperliche Gewalt in Beziehungen hat - egal, welche Ausreden verwendet werden NICHTS, absolut GAR NICHTS mit Liebe zu tun!!
Das ist meine Meinung dazu.

Grüße, Sol

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2005 um 14:14
In Antwort auf freja_12704970

Finde ich gut....
...dass du an das Gute im Menschen glaubst....Aber nicht jeder ist es.

Hoffen ist ja schön und gut....aber schlagen ist wie fremdgehen....wer's einmal tut, macht's wieder...

Immerhin zeigst du ihm ja keine Konsequenzen...warum sollte er also damit aufhören? Die meisten Männer sind so...wenn du ihnen die Chance gibst, so mies zu sein...dann sind sie's auch, dass kannst du mir glauben....

Tut gut..
mal darüber mit jemandem zu reden der das auch schon mitgemacht hat.

Also gewehrt habe ich mich schon aber dann wurde er immer agressiver deshalb habe ich das dann nicht mehr getan zu gefährlich.

Und das ich zu Ihm gesagt habe das ich ausziehe wenn er weiter macht war auch der Fall aber ich habs ja nicht getan und daher weiß er ja wie weit er bei mir gehen kann sehr weit!!

Es tat ihm danach ja auch immer sehr leid und er unternahm viel um es wieder gut zu machen auch wenn das nie mehr geht weil es in mir drin ist ich kann verzeihen aber nicht vergessen.

MFg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2005 um 14:35
In Antwort auf sanaz_11854793

Tut gut..
mal darüber mit jemandem zu reden der das auch schon mitgemacht hat.

Also gewehrt habe ich mich schon aber dann wurde er immer agressiver deshalb habe ich das dann nicht mehr getan zu gefährlich.

Und das ich zu Ihm gesagt habe das ich ausziehe wenn er weiter macht war auch der Fall aber ich habs ja nicht getan und daher weiß er ja wie weit er bei mir gehen kann sehr weit!!

Es tat ihm danach ja auch immer sehr leid und er unternahm viel um es wieder gut zu machen auch wenn das nie mehr geht weil es in mir drin ist ich kann verzeihen aber nicht vergessen.

MFg

Das ist ja das Problem...
..verzeihen bringt da nicht viel...sowas vergisst man nicht...
Ich für meinen Fall möchte jedenfalls mit diesem Mann nichts mehr zu tun habe....(dass ich dort weggezogen bin, erleichtert das natürlich)

Diese Entschuldigungen kenn ich....aber irgendwann kann man das ja nicht mehr ernst nehmen..

Ach so....als ich dann kurz vorm Ausziehen war (haben zwei Monate zusammen gewohnt) ist er total ausgerastet und hat die ganze Bude auf den Kopf gestellt...das war dann der Zeitpunkt, an dem ich wirklich Angst vor ihm hatte....

Wenn nicht zu der Zeit ein Bekannter bei uns gewesen wäre...weiß ich nicht, was dann noch alles passiert wäre...

Aber ich hab's ja überstanden*g*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2005 um 14:38
In Antwort auf sanaz_11854793

Tut gut..
mal darüber mit jemandem zu reden der das auch schon mitgemacht hat.

Also gewehrt habe ich mich schon aber dann wurde er immer agressiver deshalb habe ich das dann nicht mehr getan zu gefährlich.

Und das ich zu Ihm gesagt habe das ich ausziehe wenn er weiter macht war auch der Fall aber ich habs ja nicht getan und daher weiß er ja wie weit er bei mir gehen kann sehr weit!!

Es tat ihm danach ja auch immer sehr leid und er unternahm viel um es wieder gut zu machen auch wenn das nie mehr geht weil es in mir drin ist ich kann verzeihen aber nicht vergessen.

MFg

Glaubst du wirklich,
dass du mit baby dir deiner verantwortung bewusst bist und dann wirklich ausziehst?

glaubst du wirklich, dass du deinem kind so ein liebevolles umfeld gibst, in dem es jeden tag mitansieht, wie seine mutter die sklavin ihres mannes ist?
egal, ob psychische oder körperliche gewalt: du ruinierst deinem kind seine kindheit!

wenn dir dein leben schon nicht viel wert ist, dann denke an dein kind! verstehe wirklich nicht, wie du in dieses umfeld noch ein kind hineinbringst. wie soll es jemals selbstbewusst werden und eine schöne kindheit erleben?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2005 um 14:46
In Antwort auf danbi_12330681

Glaubst du wirklich,
dass du mit baby dir deiner verantwortung bewusst bist und dann wirklich ausziehst?

glaubst du wirklich, dass du deinem kind so ein liebevolles umfeld gibst, in dem es jeden tag mitansieht, wie seine mutter die sklavin ihres mannes ist?
egal, ob psychische oder körperliche gewalt: du ruinierst deinem kind seine kindheit!

wenn dir dein leben schon nicht viel wert ist, dann denke an dein kind! verstehe wirklich nicht, wie du in dieses umfeld noch ein kind hineinbringst. wie soll es jemals selbstbewusst werden und eine schöne kindheit erleben?!

Ging natürlich an sonne18sw
mein beitrag.

habe selbst mal erlebt, wie vor der disco ein typ ein mädel die treppe mitsichgezogen hat. habe dann den türsteher gerufen, der sich einmischte.
zum schluss von einigen die aufklärung: ja, dass ist seine ex, die beiden prügeln sich öfter gegenseitig, aber ist nichts passiert, er hätte sich dabei noch mehr weh getan.

mal ehrlich, was soll die polizei da ausrichten, wenn die paare sich zum schluss wieder einig sind oder sogar auf die polizei losgehen, weil der mann jetzt doch nicht mitgenommen werden soll, geschweige denn ne anzeige? leider kein einzelfall und sicher auch nicht schön, wenn man selbst da nicht helfen kann, weil hilfe oft nicht gewollt ist.
nur schlimm, wenn die kinder da mittendrin stecken, die sollte man vielleicht doch dann da herausholen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2005 um 14:53
In Antwort auf danbi_12330681

Glaubst du wirklich,
dass du mit baby dir deiner verantwortung bewusst bist und dann wirklich ausziehst?

glaubst du wirklich, dass du deinem kind so ein liebevolles umfeld gibst, in dem es jeden tag mitansieht, wie seine mutter die sklavin ihres mannes ist?
egal, ob psychische oder körperliche gewalt: du ruinierst deinem kind seine kindheit!

wenn dir dein leben schon nicht viel wert ist, dann denke an dein kind! verstehe wirklich nicht, wie du in dieses umfeld noch ein kind hineinbringst. wie soll es jemals selbstbewusst werden und eine schöne kindheit erleben?!

Er freut sich auf das Kind
und ich ja auch und wie gesagt seit märz ist ja nichts mehr passiert und er hat mir auch versprochen es nicht mehr zu tun .
Und das Kind war nicht geplannt aber ich hätte es niemals abgetrieben weil ich weiß das ich Ihm oder Ihr eine schöne Kindheit geben kann wenn nicht mit meinem Mann dann eben Ohne Ihn aber erst mal abwarten ich glaube wirklich das er sich geändert hat.

MFG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2005 um 15:17
In Antwort auf sanaz_11854793

Er freut sich auf das Kind
und ich ja auch und wie gesagt seit märz ist ja nichts mehr passiert und er hat mir auch versprochen es nicht mehr zu tun .
Und das Kind war nicht geplannt aber ich hätte es niemals abgetrieben weil ich weiß das ich Ihm oder Ihr eine schöne Kindheit geben kann wenn nicht mit meinem Mann dann eben Ohne Ihn aber erst mal abwarten ich glaube wirklich das er sich geändert hat.

MFG

Wünsch dir glück
hi sonne,

ich wünsche dir wirklich, dass er sein wort hält un d du nun nie mehr Schläge einstecken musst. ich will dir nicht die hoffnung rauben aber stell dich darauf ein mit deiner ankündigung ernst machen zu müssen. hab die koffer gepackt.
meine zweite frau, ein super kumpel, was mich überhaupt erst auf die idee gebracht hat sie zu heiraten war vor der ehe immer nett zu mir, also kein grund zur sorge.
kurz nach der hochzeit hatte sie sich zum ersten mal nicht im griff und hat mir richtig eine gescheuert aus nichtigem anlass.
ich habe damals gesagt " tust du das nochmal verlasse ich dich auf der stelle und ich werde diesen satz nicht noch einmal wiederholen also merke ihn dir für alle zeiten"
es hat 5 jahre gedauert bis ich wieder prügel bekommen habe, diesmal richtig.
ich habe mich nicht gewehrt, habe den kleiderschrank aufgemacht und gepackt - das wars.

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2005 um 15:23
In Antwort auf sanaz_11854793

Er freut sich auf das Kind
und ich ja auch und wie gesagt seit märz ist ja nichts mehr passiert und er hat mir auch versprochen es nicht mehr zu tun .
Und das Kind war nicht geplannt aber ich hätte es niemals abgetrieben weil ich weiß das ich Ihm oder Ihr eine schöne Kindheit geben kann wenn nicht mit meinem Mann dann eben Ohne Ihn aber erst mal abwarten ich glaube wirklich das er sich geändert hat.

MFG

Tut mir leid,
aber ich habe nach deinen aussagen nicht das gefühl, dass ihr von eurer beziehung schon soweit seid, dass ein kind dort eine schöne kindheit erleben kann.
nein, ich spreche auch nicht von abtreibung, sondern verhütung, sowas solls geben.

klar, der mensch hat sich vollkommen geändert, respektiert dich und zur not gehst du - ich hoffe es sehr für dich, aber ich glaube nicht daran.

schon mal gehört, dass liebe nicht zur selbstaufgabe führt, dass man trotzdem sich gegenseitig respektiert, dass dabei keiner den anderen einschränkt und weder psychisch noch körperlich demütigt? aber du hast es dir ja ausgesucht, tauschen möchte ich gewiss nicht mit dir, auf so eine "liebe" pfeife ich.

ich hoffe sehr, dass du spätestens für dein kind gehen wirst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest