Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schicksal- Jahrelange Sehnsucht nach Liebe/Beziehung

Schicksal- Jahrelange Sehnsucht nach Liebe/Beziehung

3. Dezember 2011 um 11:33

Hallo ihr Lieben!

Es gibt da eine komplexe Frage, die mich im Grunde schon seit Jahren beschäftigt, doch ich muss vorher kurz erklären, wie es dazu kommt. Bestimmt wichtig zu wissen: Ich bin 19 und verbringe gerade ein Jahr in Neuseeland, bin also mehr oder weniger allein unterwegs zum reisen und arbeiten.

Ich glaube es wird schwierig das Ganze zu beschreiben, weil ich mich dabei selbst analysieren muss, ich hoffe, das es mir einigermaßen gelingt.
Ich habe schon seit dem ich noch einige Jahre jünger war, ca. 12 war, das starke Verlangen danach, einen Jungen/Mann kennenzulernen, mit dem ich mich richtig verbunden, zu dem ich mich wirklich hingezogen fühle. Das ist erstmal wahrscheinlich auch nichts unübliches. Es ist sicher normal, dass man sich ab einem gewissen Alter gerne emotional und sexuell mit jemandem verbunden fühlen will. Ich habe nur immer mehr das Gefühl, dass ich das verpasse, da ich einfach niemanden treffe, der mich umhaut. Ich hatte noch keine Beziehung, auch noch keinen Sex, habe noch niemanden geküsst und mir eigentlich am wichtigsten, ich war noch nie verliebt (man wenn man das so aufzählt ist das echt hart). Ich kann mir nicht erklären, warum das so gekommen ist. Ich habe schon mit 14 gedacht, ach du bist noch so jung, da kommt sicher bald jemand. Mit 16 dachte ich das selbe und mittlerweile hatte ich auch nicht mehr die Erwartung, dass ich den einen treffe, ich wollte mich einfach verlieben, egal wie das ausgehen sollte. Aber nicht mal das ist passiert. Ich habe schon häufig gedacht, dass ich mich verknallt habe und daraus mehr werden könnte, aber so kam es nie. Meistens habe ich den Kerl nur aus der Ferne angehimmelt, wohl wissend, dass er mir nicht mehr gefallen würde, wenn ich ihn erst näher kennenlernen würde und ich wollte es somit gar nicht erst. Dann gab es natürlich auch genügend Typen über die Jahre hinweg, die ich besser kannte, aber für die habe ich mich nie groß interessiert (Beziehungsmäßig). Und an denen, die an mir interessiert waren... man kann sich ja zu nichts zwingen. Ich frage mich einfach, wie lange das noch so sein wird, das ich alleine bin. Ich fühle mich in jeder Hinsicht bereit für einen Mann, schon seit Jahren, aber es hat sich nie etwas ergeben. Nun da ich herumreise und so viele Menschen treffe, kommt in mir wieder die Frage auf, ob es mein Schicksal oder was auch immer ist, alleine zu bleiben. Ich bitte euch, mir nicht eine Antwort wie du bist doch noch so jung, du hast noch zeit zu geben. Ich glaube einfach nicht, dass es normal ist, in meinem Alter noch keine Erfahrungen gemacht zu haben. Und mir ist das nicht wichtig, weil ich normal sein will, sondern, weil mir die Erfahrung wichtig ist, Liebe ist eines meiner Lebensziele und es macht mich seit Jahren unglücklich, dass ich einsam bin und bleibe. Jedes neue Jahr muss ich erkennen, dass sich an dieser Situation wieder nichts geändert hat. Ich versteh einfach nicht, warum mir die Erde, das Schicksal, Gott, etc., diese Erfahrung verwehrt. Ich habe das Gefühl, die Einzige weit und breit in meinem Alter zu sein, der es so geht, dass sie einfach gar keine Erfahrung macht.

Ich hoffe das ist nicht zu ausführlich, aber ansonsten wird es glaube ich nicht nachvollziehbar.
Ich frage euch nun, was euch zu meiner Situation einfällt, habt ihr beruhigende, hilfreiche Gedanken aus irgendeiner religiösen, philosophischen Gesinnung oder aus reiner Lebenserfahrung heraus?

Falls ihr etwas nicht versteht, bitte fragt, mich interessiert einfach jeder Gedanke dazu.
Danke für eure Mühe

Mehr lesen

3. Dezember 2011 um 14:49

=)
Liebe Awesome...

wenn ich auf mein Leben zurückschaue, ich bin gerade 30 geworden, kann ich dir sagen, dass Liebe immer dann kommt, wenn man mit sich selbst 100% glücklich ist und das Leben so liebt und nimmt, wie es kommt. Du verfolgst gerade einen Traum in Neuseeland, das ist etwas ganz Tolles und viele werden dich darum beneiden. Menschen haben dann die größte Ausstrahlung, wenn sie glücklich sind mit sich selbst. Wenn du nun schon über viele Jahre hinweg, dich verbissen innerlich nach Liebe sehnst, wird sie um so länger auf sich warten lassen. Du verkrampfst dann unbewusst bei Begegnungen mit Männern, lächelst weniger, ohne es zu merken, weil jeder potentielle Mann ja "der Eine" sein könnte. Versuche diesen Gedanken loszulassen. Nimm Menschen einfach so wie sie kommen.

Viele von uns würden rückblickend sagen, dass man sich einige Erfahrungen mit Männern lieber hätte sparen können. Noch keinen Sex in dem Alter gehabt zu haben, ist nichts verwerfliches. Klar, heute macht es die jüngere Generation immer früher. Wenn man diese aber später interviewt, sagen viele, dass es zu früh war. Ich kenne einen Mann im Bekanntenkreis. Ein wirklich umwerfend gut aussehender und total sportlicher Mann (schon damals), der meiner Meinung immer jede hätte haben können, hat seine Jungfräulichkeit erst mit 20 verloren, weil er einfach die passende Frau nicht gefunden hat. Niemand hat sich lustig über ihn gemacht, alle haben sich mit ihm gefreut, als er endlich seine erste Freundin hatte damals.

Setz dich nicht unter Druck, sondern genieß dein Leben wie es gerade ist und Liebe wird dich finden und wenn sie da ist, dann wirst du es auch merken. Suche nicht das Glück in einer Beziehung oder in der Liebe zu jemand anderem. Liebe dich selbst und suche an dir nicht nach Fehlern, vielleicht triffst du dann schon in der kommenden Woche, oder im kommenden Monat jemanden, der dein Herz zum schneller schlagen bringt oder dir Schmetterlinge im Bauch verursacht.

Ich bin mir sicher, dass du eine wundervolle, tolle Frau bist und genau das musst du auch sehen. An dir ist nichts falsch, vielleicht träumst du noch vom Prinzen auf dem Pferd, dann musst du dir natürlich deutlich machen, dass das neueste Fortbewegungsmittel kein Pferd mehr ist und das er nicht bei dir klingeln wird. Verlieben kann dauern, manchmal nur eine Millisekunde, manchmal bedarf es einem zweiten Blick.

Genieß dein Leben und lebe deine Träume, dann kommt die Liebe von ganz allein.

Alles Liebe und auch du wirst deinen Deckel finden
Leona

Gefällt mir

3. Dezember 2011 um 15:33

Das wird bei dir wohl so noch lange andauern ...
wenn du nicht den perfekten Mann "zufällig" triffst (und er dich auch so sieht und ihr euch näher kennen lernt und ... und ... und so weiter und so fort ...). Das wäre aber wie ein Lottogewinn. Ersteres ist schlicht und einfach wahrscheinlicher.

Es gibt nun mal Menschen deren Glück einen zu perfekten Partner und einen zu perfekten Ablauf der Dinge benötigt, wo die Wharscheinlichkeit darauf sehr gering ist und dieser folglich nie eintrit.

Gefällt mir

4. Dezember 2011 um 9:05

Perfekt?
Erstmal danke für die schnellen Antworten

@ gastkommentator: Das musst du mir bitte nochmal erläutern. Erstmal, warum sprichst du von "perfekt", woraus schließt du, dass ich auf der Suche nach dem perfekten Mann bin? und was ist "erstes"? dass ich niemanden treffe?
also ich weiß ja nicht, ob du absichtlich so niederschmetternd klingen willst, aber es wäre schön, wenn du wenigstens erklären könntest wie du zu deiner Annahme kommst.

Warum sollte ich einer diese Menschen sein, die du beschreibst?

Gefällt mir

4. Dezember 2011 um 14:00
In Antwort auf awesome011

Perfekt?
Erstmal danke für die schnellen Antworten

@ gastkommentator: Das musst du mir bitte nochmal erläutern. Erstmal, warum sprichst du von "perfekt", woraus schließt du, dass ich auf der Suche nach dem perfekten Mann bin? und was ist "erstes"? dass ich niemanden treffe?
also ich weiß ja nicht, ob du absichtlich so niederschmetternd klingen willst, aber es wäre schön, wenn du wenigstens erklären könntest wie du zu deiner Annahme kommst.

Warum sollte ich einer diese Menschen sein, die du beschreibst?

Na du bist doch auf der Suche?! (geh jetzt mal davon aus)
Ob nun aktiv, passiv oder wie auch immer. Das "niemanden treffe, der mich umhaut" sagt ja auch aus das du nicht nach irgend jemanden suchst, eher nach jemanden besonderen (was ja auch nachvollziehbar ist, "verbunden füllen" will man sich nur mit dem richtigen).

Häng dich nicht an dem Begriff "perfekt" auf, der ist relativ, für jeden Menschen beschreibt es einfach das "gedachte passende", danach sucht jeder, immer, wenn auch häufig unbewusst.

So wie du beschreibst, kanntest du nur Jungs die dich nicht interessiert haben und welche von denen du dachtest sie wären die richtigen, was du aber nie rausgekriegt hast, da du sie nur aus der Ferne betrachtet hast. Warum eigentlich? Nun wenn es tatsächlich so ist wie du schreibst, das du schon im voraus wusstest das er dir nicht gefallen würde wenn du ihn kennen lernst, dann war er nie der perfekte Mann für dich und du hast dir einfach den Aufwand des Kennen Lernens erspart. Folglich war das "verknallt sein" nur eine Täuschung, aber dennoch verknallt warst du. Wird es wieder so sein? Es wäre ein Puzzlestein zum Durchbruch aber die Wahrscheinlichkeit darauf nimmt nicht zu.

Meine Meinung ist natürlich nur eine Schätzung, ob es tatsächlich so sein wird ... lass ein paar Jahre vergehen, dann kannst du gerne einen Kommentar schreiben wie es sich tatsächlich entwickelt hat.

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 3:08


Auch wenn du das Gefühl hast, die Einzige in deinem Alter zu sein, der es so ergeht, so ist es garantiert nicht.
Ich habe schon weitaus 'Schlimmeres' erlebt und erst recht oft genug gelesen. Und was das männliche Geschlecht angeht, da ergeht es sicherlich 20% Anfang 20 ähnlich wie dir.

Abgesehen davon ist es nun nicht etwas, was besonders gewürdigt werden sollte.
Wir alle sind Individuen. Die einen würden mit jedem zweiten ins Bett gehen, andere sind weitaus anspruchsvoller, andere gehen eine Beziehung ein, weil sie einfach nicht alleine sein wollen und und und. Menschen kann man bei sowas einfach nicht miteinander vergleichen.

Warum das bei dir so ist, wie es ist, lässt sich von hier aus nur vermuten. Ich schätze mal, dass du unterbewusst auch jemand bist, der gewisse Ansprüche hat. Vielleicht ist das, was dich reizt auch weniger mainstream und du hast es deshalb noch nicht entdeckt.
Überhaupt erwähnst du sowas überhaupt nicht. Gibt es konkrete Eigenschaften an Typen, die den jenweiligen interessant oder auch uninteressant für dich machen?
Ich meine du hast doch sicherlich auch gewisse Vorstellungen oder ist es einfach nicht zu konkretisieren?

So an sich klingt das alles ziemlich nachvollziehbar und normal. Klingt am meisten so, als hätte es sich bislang einfach (noch) nicht ergeben.

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 7:29
In Antwort auf chicaleona

=)
Liebe Awesome...

wenn ich auf mein Leben zurückschaue, ich bin gerade 30 geworden, kann ich dir sagen, dass Liebe immer dann kommt, wenn man mit sich selbst 100% glücklich ist und das Leben so liebt und nimmt, wie es kommt. Du verfolgst gerade einen Traum in Neuseeland, das ist etwas ganz Tolles und viele werden dich darum beneiden. Menschen haben dann die größte Ausstrahlung, wenn sie glücklich sind mit sich selbst. Wenn du nun schon über viele Jahre hinweg, dich verbissen innerlich nach Liebe sehnst, wird sie um so länger auf sich warten lassen. Du verkrampfst dann unbewusst bei Begegnungen mit Männern, lächelst weniger, ohne es zu merken, weil jeder potentielle Mann ja "der Eine" sein könnte. Versuche diesen Gedanken loszulassen. Nimm Menschen einfach so wie sie kommen.

Viele von uns würden rückblickend sagen, dass man sich einige Erfahrungen mit Männern lieber hätte sparen können. Noch keinen Sex in dem Alter gehabt zu haben, ist nichts verwerfliches. Klar, heute macht es die jüngere Generation immer früher. Wenn man diese aber später interviewt, sagen viele, dass es zu früh war. Ich kenne einen Mann im Bekanntenkreis. Ein wirklich umwerfend gut aussehender und total sportlicher Mann (schon damals), der meiner Meinung immer jede hätte haben können, hat seine Jungfräulichkeit erst mit 20 verloren, weil er einfach die passende Frau nicht gefunden hat. Niemand hat sich lustig über ihn gemacht, alle haben sich mit ihm gefreut, als er endlich seine erste Freundin hatte damals.

Setz dich nicht unter Druck, sondern genieß dein Leben wie es gerade ist und Liebe wird dich finden und wenn sie da ist, dann wirst du es auch merken. Suche nicht das Glück in einer Beziehung oder in der Liebe zu jemand anderem. Liebe dich selbst und suche an dir nicht nach Fehlern, vielleicht triffst du dann schon in der kommenden Woche, oder im kommenden Monat jemanden, der dein Herz zum schneller schlagen bringt oder dir Schmetterlinge im Bauch verursacht.

Ich bin mir sicher, dass du eine wundervolle, tolle Frau bist und genau das musst du auch sehen. An dir ist nichts falsch, vielleicht träumst du noch vom Prinzen auf dem Pferd, dann musst du dir natürlich deutlich machen, dass das neueste Fortbewegungsmittel kein Pferd mehr ist und das er nicht bei dir klingeln wird. Verlieben kann dauern, manchmal nur eine Millisekunde, manchmal bedarf es einem zweiten Blick.

Genieß dein Leben und lebe deine Träume, dann kommt die Liebe von ganz allein.

Alles Liebe und auch du wirst deinen Deckel finden
Leona

Danke für die Ermutigung
Liebe Leona!

Danke für de

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 7:36
In Antwort auf chicaleona

=)
Liebe Awesome...

wenn ich auf mein Leben zurückschaue, ich bin gerade 30 geworden, kann ich dir sagen, dass Liebe immer dann kommt, wenn man mit sich selbst 100% glücklich ist und das Leben so liebt und nimmt, wie es kommt. Du verfolgst gerade einen Traum in Neuseeland, das ist etwas ganz Tolles und viele werden dich darum beneiden. Menschen haben dann die größte Ausstrahlung, wenn sie glücklich sind mit sich selbst. Wenn du nun schon über viele Jahre hinweg, dich verbissen innerlich nach Liebe sehnst, wird sie um so länger auf sich warten lassen. Du verkrampfst dann unbewusst bei Begegnungen mit Männern, lächelst weniger, ohne es zu merken, weil jeder potentielle Mann ja "der Eine" sein könnte. Versuche diesen Gedanken loszulassen. Nimm Menschen einfach so wie sie kommen.

Viele von uns würden rückblickend sagen, dass man sich einige Erfahrungen mit Männern lieber hätte sparen können. Noch keinen Sex in dem Alter gehabt zu haben, ist nichts verwerfliches. Klar, heute macht es die jüngere Generation immer früher. Wenn man diese aber später interviewt, sagen viele, dass es zu früh war. Ich kenne einen Mann im Bekanntenkreis. Ein wirklich umwerfend gut aussehender und total sportlicher Mann (schon damals), der meiner Meinung immer jede hätte haben können, hat seine Jungfräulichkeit erst mit 20 verloren, weil er einfach die passende Frau nicht gefunden hat. Niemand hat sich lustig über ihn gemacht, alle haben sich mit ihm gefreut, als er endlich seine erste Freundin hatte damals.

Setz dich nicht unter Druck, sondern genieß dein Leben wie es gerade ist und Liebe wird dich finden und wenn sie da ist, dann wirst du es auch merken. Suche nicht das Glück in einer Beziehung oder in der Liebe zu jemand anderem. Liebe dich selbst und suche an dir nicht nach Fehlern, vielleicht triffst du dann schon in der kommenden Woche, oder im kommenden Monat jemanden, der dein Herz zum schneller schlagen bringt oder dir Schmetterlinge im Bauch verursacht.

Ich bin mir sicher, dass du eine wundervolle, tolle Frau bist und genau das musst du auch sehen. An dir ist nichts falsch, vielleicht träumst du noch vom Prinzen auf dem Pferd, dann musst du dir natürlich deutlich machen, dass das neueste Fortbewegungsmittel kein Pferd mehr ist und das er nicht bei dir klingeln wird. Verlieben kann dauern, manchmal nur eine Millisekunde, manchmal bedarf es einem zweiten Blick.

Genieß dein Leben und lebe deine Träume, dann kommt die Liebe von ganz allein.

Alles Liebe und auch du wirst deinen Deckel finden
Leona

Das sollte noch nicht abgeschickt werden
aalso danke für die Ermutigung, das hat mir tatsächlich geholfen, zumindest bis ich den Kommentar von gastkommentator gelesen habe

Du hast recht, ich kann nur schwer "Ich" selbst sein vor Männern, weil ich sie fast immer als potentielle Partner ansehe. Mir gefällt besonders dein vorletzter Satz, den sollte ich mir wirklich merken

Ich warte ja nicht auf den Prinzen, aber ob es funkt kann ich ja nicht beeinflussen, also habe ich natürlich gewisse Erwartungen, aber ich denke nicht, dass die unerreichbar sind.

Gruß,

awe

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 8:21
In Antwort auf gastkommentator

Na du bist doch auf der Suche?! (geh jetzt mal davon aus)
Ob nun aktiv, passiv oder wie auch immer. Das "niemanden treffe, der mich umhaut" sagt ja auch aus das du nicht nach irgend jemanden suchst, eher nach jemanden besonderen (was ja auch nachvollziehbar ist, "verbunden füllen" will man sich nur mit dem richtigen).

Häng dich nicht an dem Begriff "perfekt" auf, der ist relativ, für jeden Menschen beschreibt es einfach das "gedachte passende", danach sucht jeder, immer, wenn auch häufig unbewusst.

So wie du beschreibst, kanntest du nur Jungs die dich nicht interessiert haben und welche von denen du dachtest sie wären die richtigen, was du aber nie rausgekriegt hast, da du sie nur aus der Ferne betrachtet hast. Warum eigentlich? Nun wenn es tatsächlich so ist wie du schreibst, das du schon im voraus wusstest das er dir nicht gefallen würde wenn du ihn kennen lernst, dann war er nie der perfekte Mann für dich und du hast dir einfach den Aufwand des Kennen Lernens erspart. Folglich war das "verknallt sein" nur eine Täuschung, aber dennoch verknallt warst du. Wird es wieder so sein? Es wäre ein Puzzlestein zum Durchbruch aber die Wahrscheinlichkeit darauf nimmt nicht zu.

Meine Meinung ist natürlich nur eine Schätzung, ob es tatsächlich so sein wird ... lass ein paar Jahre vergehen, dann kannst du gerne einen Kommentar schreiben wie es sich tatsächlich entwickelt hat.

Ich suche jemand der in irgendeiner weise zu mir passt
ja natürlich.

Ich kenne "Jungs", die ich mag und die mich interessieren, aber nicht auf der Ebene, dass ich gerne mit ihnen zusammen wäre, weil ich mich eben nie richtig verliebt habe! Und die Typen, die ich aus der Ferne angeschwärmt habe, von denen wusste ich, dass sie anders sind als ich sie mir wünsche, weil ich sie kannte, aber ich wollte mich nicht mit ihnen verabreden oder so, vielleicht war ich zu der Zeit auch echt noch nicht bereit für eine Beziehung, zu dieser Zeit war ich ja noch um die 16, 17 Jahre alt. Und ja klar, das war keine Liebe, das hab ich zwar nicht geschrieben, aber ja ich war nur in ein Bild von ihnen verknallt, dass nichts mit ihnen zu tun hatte.

Ich bin absolut bereit in einer Beziehung Kompromisse einzugehen, deshalb hänge ich mich auch sehr wohl an dem wort perfekt auf, er sollte für mich perfekt sein vielleicht, aber generell erwarte ich das nicht, perfekt ist langweilig, er sollte einfach ein gutes Paket sein!

"Wird es wieder so sein? Es wäre ein Puzzlestein zum Durchbruch aber die Wahrscheinlichkeit darauf nimmt nicht zu."
wie wärs, wenn du mal aufhören würdest in Rätseln zu reden, wäre das um einiges leichter....wenn du mir sagen willst, dass ich ein hoffnungsloser Fall bin, frage ich mich wie du dazu kommst, dir so ein urteil herauszunehmen!?
Du meinst, weil ich mit 16, 17 mir irgendwelche Fantasiebilder geschaffen habe und so arrogant war die typen nicht mal richtig kennengelernt zu haben (was ja wie ich jetzt erklärt habe, eh nicht der fall war, ich kannte sie), wird das von nun an immer so sein und aus basta!?

Es ist sogar wahrscheinlicher, dass dein vollkommen unschlüssig beschriebenes Urteil über meine Fähigkeit in der Liebe glücklich zu werden mich derart negativ beeinflusst, dass ich tatsächlich nicht mehr daran glaube glücklich zu werden, als das dein Urteil der Wahrheit entspricht!

Ich frage mich außerdem, ob du selbst dich auch als so einen hoffnungslosen Fall deklarieren würdest...denn du scheinst mir sehr verbittert, wenn du hier so einen Pessimismus verbreiten musst, und ein urteil das nicht mal begründet ist, ist keines...
Oder hast du vielleicht psychologie studiert, und meinst deshalb mich aufgrund von ein paar sätzen von mir über mich selbst (was ja sowieso nur meine irrationale Meinung ist), analysieren zu können?

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 8:35
In Antwort auf meridianchild


Auch wenn du das Gefühl hast, die Einzige in deinem Alter zu sein, der es so ergeht, so ist es garantiert nicht.
Ich habe schon weitaus 'Schlimmeres' erlebt und erst recht oft genug gelesen. Und was das männliche Geschlecht angeht, da ergeht es sicherlich 20% Anfang 20 ähnlich wie dir.

Abgesehen davon ist es nun nicht etwas, was besonders gewürdigt werden sollte.
Wir alle sind Individuen. Die einen würden mit jedem zweiten ins Bett gehen, andere sind weitaus anspruchsvoller, andere gehen eine Beziehung ein, weil sie einfach nicht alleine sein wollen und und und. Menschen kann man bei sowas einfach nicht miteinander vergleichen.

Warum das bei dir so ist, wie es ist, lässt sich von hier aus nur vermuten. Ich schätze mal, dass du unterbewusst auch jemand bist, der gewisse Ansprüche hat. Vielleicht ist das, was dich reizt auch weniger mainstream und du hast es deshalb noch nicht entdeckt.
Überhaupt erwähnst du sowas überhaupt nicht. Gibt es konkrete Eigenschaften an Typen, die den jenweiligen interessant oder auch uninteressant für dich machen?
Ich meine du hast doch sicherlich auch gewisse Vorstellungen oder ist es einfach nicht zu konkretisieren?

So an sich klingt das alles ziemlich nachvollziehbar und normal. Klingt am meisten so, als hätte es sich bislang einfach (noch) nicht ergeben.

Hey
Ja, aber die 20 % der anfang 20 jährigen männer wollen auch nichts festes also jetzt ganz ehrlich. Du hast schon recht, ich weiß ja auch das ich nicht die einzige bin, die keinen freund hat. Ich glaube nur dass es nicht vielen so geht, dass sie unbedingt irgendwas in richtung beziehung wollen (es könnte ja auch eine affäre sein, ich würde mich gerne zu jemandem hingezogen fühlen) und überhaupt nichts bekommen. so wie ich. Ich habe mich auf der ebene mit anderen verglichen, weil ich nicht merke, dass jemand GAR keine erfahrungen hat.

Ich fürchte/hoffe auch, dass sich einfach bisher noch nichts ergeben hat. Mein "Traummann" ist wahrscheinlich tatsächlich nicht allzu mainstream, ich bin nämlich auch nicht soo gewöhnlich, zumindest fühle ich mich so nicht. Ich könnte jetzt eigenschaften aufzählen, aber ich kann es auch zusammenfassen unter jemand Besonderen (was das angeht hat gastkommentator recht), es gibt da einen großen Anteil in meiner Vorstellung von meinem Traummann, den ich nicht festlegen könnte, weil dieser mich überraschen sollte.

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 21:44
In Antwort auf awesome011

Ich suche jemand der in irgendeiner weise zu mir passt
ja natürlich.

Ich kenne "Jungs", die ich mag und die mich interessieren, aber nicht auf der Ebene, dass ich gerne mit ihnen zusammen wäre, weil ich mich eben nie richtig verliebt habe! Und die Typen, die ich aus der Ferne angeschwärmt habe, von denen wusste ich, dass sie anders sind als ich sie mir wünsche, weil ich sie kannte, aber ich wollte mich nicht mit ihnen verabreden oder so, vielleicht war ich zu der Zeit auch echt noch nicht bereit für eine Beziehung, zu dieser Zeit war ich ja noch um die 16, 17 Jahre alt. Und ja klar, das war keine Liebe, das hab ich zwar nicht geschrieben, aber ja ich war nur in ein Bild von ihnen verknallt, dass nichts mit ihnen zu tun hatte.

Ich bin absolut bereit in einer Beziehung Kompromisse einzugehen, deshalb hänge ich mich auch sehr wohl an dem wort perfekt auf, er sollte für mich perfekt sein vielleicht, aber generell erwarte ich das nicht, perfekt ist langweilig, er sollte einfach ein gutes Paket sein!

"Wird es wieder so sein? Es wäre ein Puzzlestein zum Durchbruch aber die Wahrscheinlichkeit darauf nimmt nicht zu."
wie wärs, wenn du mal aufhören würdest in Rätseln zu reden, wäre das um einiges leichter....wenn du mir sagen willst, dass ich ein hoffnungsloser Fall bin, frage ich mich wie du dazu kommst, dir so ein urteil herauszunehmen!?
Du meinst, weil ich mit 16, 17 mir irgendwelche Fantasiebilder geschaffen habe und so arrogant war die typen nicht mal richtig kennengelernt zu haben (was ja wie ich jetzt erklärt habe, eh nicht der fall war, ich kannte sie), wird das von nun an immer so sein und aus basta!?

Es ist sogar wahrscheinlicher, dass dein vollkommen unschlüssig beschriebenes Urteil über meine Fähigkeit in der Liebe glücklich zu werden mich derart negativ beeinflusst, dass ich tatsächlich nicht mehr daran glaube glücklich zu werden, als das dein Urteil der Wahrheit entspricht!

Ich frage mich außerdem, ob du selbst dich auch als so einen hoffnungslosen Fall deklarieren würdest...denn du scheinst mir sehr verbittert, wenn du hier so einen Pessimismus verbreiten musst, und ein urteil das nicht mal begründet ist, ist keines...
Oder hast du vielleicht psychologie studiert, und meinst deshalb mich aufgrund von ein paar sätzen von mir über mich selbst (was ja sowieso nur meine irrationale Meinung ist), analysieren zu können?

Na wenn du meinst ...
Ich hab nur meine Einschätzung geschrieben. Wenn du das nicht so siehst - geh raus und ändere den Zustand. Ist dir nur zu wünschen. Viel Erfolg.

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 23:26
In Antwort auf gastkommentator

Na wenn du meinst ...
Ich hab nur meine Einschätzung geschrieben. Wenn du das nicht so siehst - geh raus und ändere den Zustand. Ist dir nur zu wünschen. Viel Erfolg.

Wow
na danke, das hast du dir jetzt aber sehr leicht gemacht.

Gefällt mir

6. Dezember 2011 um 4:02
In Antwort auf awesome011

Hey
Ja, aber die 20 % der anfang 20 jährigen männer wollen auch nichts festes also jetzt ganz ehrlich. Du hast schon recht, ich weiß ja auch das ich nicht die einzige bin, die keinen freund hat. Ich glaube nur dass es nicht vielen so geht, dass sie unbedingt irgendwas in richtung beziehung wollen (es könnte ja auch eine affäre sein, ich würde mich gerne zu jemandem hingezogen fühlen) und überhaupt nichts bekommen. so wie ich. Ich habe mich auf der ebene mit anderen verglichen, weil ich nicht merke, dass jemand GAR keine erfahrungen hat.

Ich fürchte/hoffe auch, dass sich einfach bisher noch nichts ergeben hat. Mein "Traummann" ist wahrscheinlich tatsächlich nicht allzu mainstream, ich bin nämlich auch nicht soo gewöhnlich, zumindest fühle ich mich so nicht. Ich könnte jetzt eigenschaften aufzählen, aber ich kann es auch zusammenfassen unter jemand Besonderen (was das angeht hat gastkommentator recht), es gibt da einen großen Anteil in meiner Vorstellung von meinem Traummann, den ich nicht festlegen könnte, weil dieser mich überraschen sollte.


Ach, ich bin mir eigentlich recht sicher, dass (viele) Menschen, die so lange niemanden an ihrer Seite hatten, sich schon nach einer Beziehung sehnen.
Ich hoffe ich hab dich nun richtig verstanden, sonst wirds peinlich
Du willst ja keine Affäre, oder? Daran kann man ja auch etwas Positives sehen. Wenn du dich nun mit einem Mädchen vergleichst, dass nur etwas eingegangen ist, um einfach diese Erfahrung zu haben, dann finde ich deine Einstellung positiver. Du möchtest normal sein, meiner Meinung nach scheinst du es aber zu sein.

Natürlich kann ich verstehen, dass du einerseits Angst hast, es würde niemals passieren und auch frustriert/traurig deswegen bist, dennoch hat auch diese Medaille 2 Seiten und man kann auch lernen, damit besser umzugehen.

Wegen den Eigenschaften hatte ich gefragt, weil ich besser nachvollziehen wollte, wo das genaue Problem liegt. An sich scheinst du dich ja nicht an gewissen Dingen festzuhalten. Es gibt viele Menschen, die sowas nicht einschränken können. Von daher auch hier nichts, was auf Unnormalität hindeutet..
Ich denke schon, dass du dich verlieben würdest.. muss einfach nur der richtige Typ vor dir stehen

Achja: Du bist nicht so gewöhnlich? Wie fühlst du dich denn? Mir war beim Lesen dein Nick aufgefallen. Das hat nun nichts damit zu tun wie du dich selbst siehst oder? ^^

Gefällt mir

6. Dezember 2011 um 6:56
In Antwort auf meridianchild


Ach, ich bin mir eigentlich recht sicher, dass (viele) Menschen, die so lange niemanden an ihrer Seite hatten, sich schon nach einer Beziehung sehnen.
Ich hoffe ich hab dich nun richtig verstanden, sonst wirds peinlich
Du willst ja keine Affäre, oder? Daran kann man ja auch etwas Positives sehen. Wenn du dich nun mit einem Mädchen vergleichst, dass nur etwas eingegangen ist, um einfach diese Erfahrung zu haben, dann finde ich deine Einstellung positiver. Du möchtest normal sein, meiner Meinung nach scheinst du es aber zu sein.

Natürlich kann ich verstehen, dass du einerseits Angst hast, es würde niemals passieren und auch frustriert/traurig deswegen bist, dennoch hat auch diese Medaille 2 Seiten und man kann auch lernen, damit besser umzugehen.

Wegen den Eigenschaften hatte ich gefragt, weil ich besser nachvollziehen wollte, wo das genaue Problem liegt. An sich scheinst du dich ja nicht an gewissen Dingen festzuhalten. Es gibt viele Menschen, die sowas nicht einschränken können. Von daher auch hier nichts, was auf Unnormalität hindeutet..
Ich denke schon, dass du dich verlieben würdest.. muss einfach nur der richtige Typ vor dir stehen

Achja: Du bist nicht so gewöhnlich? Wie fühlst du dich denn? Mir war beim Lesen dein Nick aufgefallen. Das hat nun nichts damit zu tun wie du dich selbst siehst oder? ^^

Naaaja
ja, natürlich sehen sich viele menschen, die lange niemanden an ihrer seite hatten nach jemandem, aber von denen hattest du auch nicht gesprochen sondern (ich merk aber eben, dass ich das sicher falsch verstanden habe, du meintest wohl eher "in bezug auf männer") "was das männliche Geschlecht angeht, da ergeht es sicherlich 20% Anfang 20 ähnlich wie dir". Ich dachte du meinst den männern gehts so, dass sie jemand suchen. Da haben wir uns wohl beide missverstanden, aber im Grund ist es ja auch egal, ich wollte ja keine theorie aufstellen, die besagt, dass es nur mir so geht, ich meinte, dass ich das GEFÜHL habe, dass ich die einzige bin. weil schon jeder IRGENDEINE erfahrung mit männern hat, und ich denke schon, dass ich da zumindest zu einer Minderheit gehöre.

Und ich habe geschrieben, DASS ich sogar eine affäre gutfinden würde, ich würde gerne dieses "hingezogen fühlen" sexuell und am liebstens natürlich auch emotional erleben!

Ich denke auch, dass ich mich unter bestimmten Bedingungen verlieben würde, mir ging es ja um die frage, warum diese bedingungen nicht eintreten...deshalb habe ich ja das thema begonnen.

Ahh nein mist, ich halte mich sicher nicht für awesome, ich musste mir nur sehr schnell einen nickname überlegen ich bin speziell zb weil ich vegetarierin bin, weil ich sehr schwierig bin, was jegliche beziehungen angeht auch schon freundschaften (das hat aber nichts mit dem thema zu tun, also nicht dass du das falsch verstehst, ich komme ja nicht mal in die situation, dass sich zwischen mir und einem Mann etwas anbahnt, also wird das erst ein problem werden, wenn es zu einer beziehung kommt), ...ich finde es schwer das an wenigen punkten festzumachen

Gefällt mir

6. Dezember 2011 um 20:29
In Antwort auf awesome011

Naaaja
ja, natürlich sehen sich viele menschen, die lange niemanden an ihrer seite hatten nach jemandem, aber von denen hattest du auch nicht gesprochen sondern (ich merk aber eben, dass ich das sicher falsch verstanden habe, du meintest wohl eher "in bezug auf männer") "was das männliche Geschlecht angeht, da ergeht es sicherlich 20% Anfang 20 ähnlich wie dir". Ich dachte du meinst den männern gehts so, dass sie jemand suchen. Da haben wir uns wohl beide missverstanden, aber im Grund ist es ja auch egal, ich wollte ja keine theorie aufstellen, die besagt, dass es nur mir so geht, ich meinte, dass ich das GEFÜHL habe, dass ich die einzige bin. weil schon jeder IRGENDEINE erfahrung mit männern hat, und ich denke schon, dass ich da zumindest zu einer Minderheit gehöre.

Und ich habe geschrieben, DASS ich sogar eine affäre gutfinden würde, ich würde gerne dieses "hingezogen fühlen" sexuell und am liebstens natürlich auch emotional erleben!

Ich denke auch, dass ich mich unter bestimmten Bedingungen verlieben würde, mir ging es ja um die frage, warum diese bedingungen nicht eintreten...deshalb habe ich ja das thema begonnen.

Ahh nein mist, ich halte mich sicher nicht für awesome, ich musste mir nur sehr schnell einen nickname überlegen ich bin speziell zb weil ich vegetarierin bin, weil ich sehr schwierig bin, was jegliche beziehungen angeht auch schon freundschaften (das hat aber nichts mit dem thema zu tun, also nicht dass du das falsch verstehst, ich komme ja nicht mal in die situation, dass sich zwischen mir und einem Mann etwas anbahnt, also wird das erst ein problem werden, wenn es zu einer beziehung kommt), ...ich finde es schwer das an wenigen punkten festzumachen


Kann es sein, dass Du jemand bist der etwas länger braucht um jmd. vertrauen zu können??

Und was würdest Du sagen, gehst Du aktiv auf Menschen zu oder bist Du eher ruhig und zurückhaltend!!??

Gefällt mir

6. Dezember 2011 um 22:35
In Antwort auf mase65


Kann es sein, dass Du jemand bist der etwas länger braucht um jmd. vertrauen zu können??

Und was würdest Du sagen, gehst Du aktiv auf Menschen zu oder bist Du eher ruhig und zurückhaltend!!??

Mehr oder weniger
Ich empfinde es als schwer den ersten Schritt zu machen (daran arbeite ich seitdem ich hier unterwegs bin), aber ich bin keineswegs zurückhaltend, ich lasse mich schnell auf Menschen ein, aber warte eben eher darauf, dass sie mich wenigstens durch ein Lächeln dazu aufmuntern offen zu sein.
Aber das ist natürlich noch "verbesserungsfähig".

Was das Vertrauen angeht, ja da brauche ich auf jeden Fall länger.

Gefällt mir

12. Dezember 2011 um 0:15

Ich fühle genauso!
Ohne Scheiß, mir geht es genauso wie dir! Ich bin aber noch ein bisschen älter, als du (22), aber mit 19 war bei mir auch noch nichts gelaufen. Mittlerweile hab ich zwar schon mit ein paar Typen mal 'rumgemacht', aber wie du will ich eigentlich einfach nur mal den Einen treffen, mit dem ich mich verbunden fühle und der das gleiche für mich empfindet.

Und ich habe genau die gleichen Gedanken wie du, ich will das alles nicht, weil ich normal sein will, ich hab einfach nur Sehnsucht und möchte wissen, wie sich Liebe anfühlt. Und ich kann auch gar nicht erklären, wie immer die Zeit vergeht und sich einfach nichts ergibt...Dabei ist es auch nicht so, dass ich mich zu Hause verkrieche...

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber das Schlimme ist für mich, dass ich mich ständig frage, was ich falsch mache, wo es mir gar nicht so vorkommt, dass ich mich anders verhalte, als die Anderen.

Naja, du bist jedenfalls nicht allein...

Gefällt mir

16. März 2014 um 19:10

Selbiges hier
Hey mein Freund , leider geht es dir genauso wie mir. ich bin 22 und hatte schon einige kurzweilige Beziehungen hinter mir... 3-5 Monate... jedesmal ist es kaputt gegangen bevor etwas richtig festes draus wurde.

Ich hatte unmengen von Mädchen, wahrscheinlich zuviele für mein Alter... aber das machte mich nie glücklich. Ich hab mich auch oft gefragt ob ich vielleicht nicht der Typ Mann bin in den man sich verliebt. Eine langjährige Liebesbeziehung habe ich noch nie geführt. Ich wünsche es mir auch... Ich werde es einfach auf mich zukommen lassen. Man ist halt irgendwann frustriert wenn einen nach 2-3 Monaten die Frauen wieder verlassen und einem immer ne andere Ausrede bringen wieso es nicht klappt. :/

Ich kenne auch fast niemanden der das so erlebt hat wie ich...
Gruß

Gefällt mir

16. April 2015 um 11:45
In Antwort auf awesome011

Wow
na danke, das hast du dir jetzt aber sehr leicht gemacht.

E

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen