Home / Forum / Liebe & Beziehung / Scheitert die Beziehung wegen einer vergangenen Sache?

Scheitert die Beziehung wegen einer vergangenen Sache?

28. Juli um 0:51

Hallo

Ich bin gerade etwas traurig und kann nicht schlafen weil mich diese Thematik sehr beschäftigt, deshalb hoffe ich, ich finde hier Zuspruch oder nette Tipps...

Ich bin seit zwei Monaten mit meinem neuen Freund (23) zusammen. Bevor ich ihn kennengelernt habe, hatte ich etwas mit einem anderen Typen. Dieser Typ (ich nenne ihn A) mochte mich sehr, diese Gefühle konnte ich aber nicht erwidern.
Ich wusste nicht, wie ich die ganze Sache mir A beenden sollte und hab mich dadurch immer mehr in die Zwickmühle gebracht. 
Irgendwann hab ich dann auch mit ihm geschlafen. Das war aber eine einmalige Sache, weil ich gemerkt habe, egal wie sehr ich mich versuche da reinzusteigern, ich entwickle einfach keine Gefühle für ihn.

Dann habe ich meinen Freund (B) kennengelernt. Schon nach unserem ersten Treffen habe ich die Sache mit A beendet, weil ich gemerkt habe, dass aus ihm und mir einfach nichts werden kann. 

Die Sache war damit für mich erledigt. Natürlich war es falsch von mir, A die ganze Zeit falsche Hoffnungen zu machen und ich bereue das auch sehr, aber prinzipiell war für mich alles wieder in Ordnung.

Dann bin ich mit B zusammen gekommen. Ich habe zufällig rausgefunden, dass er A absolut nicht mag (Gründe dafür hat er nicht genannt). Irgendwann ist dann rausgekommen, dass ich mit A geschlafen habe bevor ich mit B zusammengekommen bin. 
A und seine Freunde hatten dies rumerzählt. 
Mein Freund ist total ausgerastet und hat lange versucht, das zu vergessen bzw. zu verdrängen. 
Als ein Freund von B ihm dann erzählt hat, dass A rumerzählt, dass er mich „geknallt“ hat kurz bevor ich mit B eine Beziehung eingegangen bin, ist er ausgerastet. 
So sehr, dass er ihn sogar geschlagen hat...

Ich hab das erst danach erfahren, ich war natürlich absolut nicht begeistert davon. 
Mein Freund meinte aber, er kann damit jetzt abschließen. Es gab dennoch einen ziemlichen Streit, da ich einfach der Meinung bin dass Gewalt keine Lösung war.

Jedenfalls hat er wohl doch noch nicht so ganz damit abgeschlossen: er macht mir ständig Vorwürfe, dass er jetzt Stress mit ganz vielen Kollegen hat (die sich auf die Seite von A gestellt haben), nur weil ich damals was mit ihm hatte.
Ich sehe diesen Vorwurf aber nicht ganz ein, da die Sache mit A ja vor B war... oder sehe ich das falsch? Natürlich bereue ich es, aber mir das vorzuwerfen?
Heute haben wir nochmal deswegen gestritten, und er meinte im Affekt „Irgendwann geht unsere Beziehung noch wegen ihm kaputt“, aber das kann ich nicht zulassen. 
Ich lasse doch nicht meine jetzige Beziehung scheitern wegen einer Sache aus der Vergangenheit. Wie seht ihr das?
Reagiere ich über? 
Ich habe so Angst meinen Freund zu verlieren, er macht mich so unfassbar glücklich 

Mehr lesen

28. Juli um 1:31

Du hattest eine mehr oder weniger schöne Zeit mit A. Das ist nun mal so und das ist Vergangenheit. Sicher hat dein B auch eine Vergangenheit und an der Vergangenheit kann man ja nun mal nicht viel ändern.

Vielleicht sollte sich B mal fragen, warum er Stress auf der Arbeit hat. Sicher nicht, weil A was mit dir hatte. Warum sollten die Kollegen was dagegen haben, dass du erst mit A was hattest und dann was mit B. Ist ja nicht das erste mal, dass so etwas in der Geschichte der Menschheit passiert ist. Zumal es ja nur Kollegen sind und anscheinend keine Freunde sind. Vllt sind die auch eher angepieselt von ihm, weil er seine Aggressionen nicht unter Kontrolle hatte. Das wäre für mich als Kollege eher der Punkt, der mich stören würde und der mich auf die Seite von A ziehen würde. Da muss sich dein Freund mal an die eigene Nase fassen und das ganze nicht auf dir abwälzen. Er hats so richtig verbockt. Von dir wars vllt nicht komplett fair-play aber nichts was ich jetzt als den Auslöser sehen würde. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli um 8:32

B scheint so seine Probleme zu haben. Unter anderem ein Problem mit gewalt und eins mit Eifersucht. Er benimmt sich da ziemlich lächerlich und völlig übertrieben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli um 18:36

Dein Freund verprügelt jemanden mit dem du was hattest, bevor du mit deinem Freund zusammen warst? Was ist das denn für eine Wurst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli um 18:36

Dein Freund verprügelt jemanden mit dem du was hattest, bevor du mit deinem Freund zusammen warst? Was ist das denn für eine Wurst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli um 18:42
In Antwort auf lisabeta

Hallo

Ich bin gerade etwas traurig und kann nicht schlafen weil mich diese Thematik sehr beschäftigt, deshalb hoffe ich, ich finde hier Zuspruch oder nette Tipps...

Ich bin seit zwei Monaten mit meinem neuen Freund (23) zusammen. Bevor ich ihn kennengelernt habe, hatte ich etwas mit einem anderen Typen. Dieser Typ (ich nenne ihn A) mochte mich sehr, diese Gefühle konnte ich aber nicht erwidern.
Ich wusste nicht, wie ich die ganze Sache mir A beenden sollte und hab mich dadurch immer mehr in die Zwickmühle gebracht. 
Irgendwann hab ich dann auch mit ihm geschlafen. Das war aber eine einmalige Sache, weil ich gemerkt habe, egal wie sehr ich mich versuche da reinzusteigern, ich entwickle einfach keine Gefühle für ihn.

Dann habe ich meinen Freund (B) kennengelernt. Schon nach unserem ersten Treffen habe ich die Sache mit A beendet, weil ich gemerkt habe, dass aus ihm und mir einfach nichts werden kann. 

Die Sache war damit für mich erledigt. Natürlich war es falsch von mir, A die ganze Zeit falsche Hoffnungen zu machen und ich bereue das auch sehr, aber prinzipiell war für mich alles wieder in Ordnung.

Dann bin ich mit B zusammen gekommen. Ich habe zufällig rausgefunden, dass er A absolut nicht mag (Gründe dafür hat er nicht genannt). Irgendwann ist dann rausgekommen, dass ich mit A geschlafen habe bevor ich mit B zusammengekommen bin. 
A und seine Freunde hatten dies rumerzählt. 
Mein Freund ist total ausgerastet und hat lange versucht, das zu vergessen bzw. zu verdrängen. 
Als ein Freund von B ihm dann erzählt hat, dass A rumerzählt, dass er mich „geknallt“ hat kurz bevor ich mit B eine Beziehung eingegangen bin, ist er ausgerastet. 
So sehr, dass er ihn sogar geschlagen hat...

Ich hab das erst danach erfahren, ich war natürlich absolut nicht begeistert davon. 
Mein Freund meinte aber, er kann damit jetzt abschließen. Es gab dennoch einen ziemlichen Streit, da ich einfach der Meinung bin dass Gewalt keine Lösung war.

Jedenfalls hat er wohl doch noch nicht so ganz damit abgeschlossen: er macht mir ständig Vorwürfe, dass er jetzt Stress mit ganz vielen Kollegen hat (die sich auf die Seite von A gestellt haben), nur weil ich damals was mit ihm hatte.
Ich sehe diesen Vorwurf aber nicht ganz ein, da die Sache mit A ja vor B war... oder sehe ich das falsch? Natürlich bereue ich es, aber mir das vorzuwerfen?
Heute haben wir nochmal deswegen gestritten, und er meinte im Affekt „Irgendwann geht unsere Beziehung noch wegen ihm kaputt“, aber das kann ich nicht zulassen. 
Ich lasse doch nicht meine jetzige Beziehung scheitern wegen einer Sache aus der Vergangenheit. Wie seht ihr das?
Reagiere ich über? 
Ich habe so Angst meinen Freund zu verlieren, er macht mich so unfassbar glücklich 

weder A noch B scheinen viel zu taugen... ich würde den krampf sein lassen, und nach C ausschau halten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen