Home / Forum / Liebe & Beziehung / Scheiß Geld

Scheiß Geld

12. Dezember 2006 um 11:54

habt ihr schon mal gestritten, weil der partner mehr verdient hat beruflich oder umgekehrt?
mein freund ist sauer, weil er nur 1700 bar auf die hand kriegt und ich mehr verdiene.

Mehr lesen

12. Dezember 2006 um 12:19

Nein, bis jetzt noch nicht...
...wir verdienen beide gleich gut, aber mein freund hätte auch kein problem damit wenn ich mehr verdienen würde. aber anscheinend haben da manche männer ein problem damit. wird er ungerecht bezahlt oder hast du die höhere qualifikation?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 12:22
In Antwort auf jaana_11887320

Nein, bis jetzt noch nicht...
...wir verdienen beide gleich gut, aber mein freund hätte auch kein problem damit wenn ich mehr verdienen würde. aber anscheinend haben da manche männer ein problem damit. wird er ungerecht bezahlt oder hast du die höhere qualifikation?

Ja
durch meinen job ... assis.ärztin verdien ich 2300 auf die hand, er kann das gefühl nicht ab, das ich die " haupternährerin" bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 12:22

Kann es sein
dass dein freund ein riesen ego problem hat?
in deinem anderen thread schreibst du, dass er dich beschimpft. hier schreibst du, dass er weniger geld ... du verdient. nun ich würde meinen er ist ein riesen macho, mit einem kleinen ego.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 12:24

Geld ist immer
ein schwiergies Problem.

Wie handhabt Ihr Eure Kasse? Lebt Ihr gemeinsam in einer Bude?

Bei uns ist es umgekehrt, ich verdiene recht gut und meine Frau ist derzeit daheim. Da wir vier Kinder haben, meine ich, dass wir beide mindestens gleich viel für einander tun, für den Haushalt haben wir eine Dame angestellt, die alle zwei Wochen die Bude so richtig durch feudelt.

Das Geld, was nach Abzug unserer Fixkosten verbleibt, wird von ihr verwaltet.

Dennoch ist sie unzufrieden, weil sie das Gefühl hat, dass sie nichts zum Unterhalt beiträgt.

LG:PcX

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 12:26
In Antwort auf mienchen24

Ja
durch meinen job ... assis.ärztin verdien ich 2300 auf die hand, er kann das gefühl nicht ab, das ich die " haupternährerin" bin

Und was macht er beruflich?
kratzt das an seinem männlichen stolz?

ich habe auch eine höhere quali ... mein freund (ich dipl., er meister), aber das war noch nie ein problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 14:46

Naja...
...also ich brauchte für mein studium das abitur, er für seinen meister nicht. ausserdem ist mein titel ein akademischer grad, seiner nicht. aber mir ist das im grunde auch schnuppe. wir haben da noch nie darüber gesprochen auf welcher ebene wer auch immer ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 14:49

Wenn ich bedenke, dass heute ...
die meisten dipl. irgendwo ... Sachbearbeiter rumturnen, kann ich da keinen großen Unterschied erkennen. Meister bedingt in der Regel Führungsaufgaben, dipl. nicht unbedingt.

Ich persönlich würde den Meister höher aufhängen, weil ich das für den schwierigeren Job halte

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 14:54
In Antwort auf helmut_12550923

Wenn ich bedenke, dass heute ...
die meisten dipl. irgendwo ... Sachbearbeiter rumturnen, kann ich da keinen großen Unterschied erkennen. Meister bedingt in der Regel Führungsaufgaben, dipl. nicht unbedingt.

Ich persönlich würde den Meister höher aufhängen, weil ich das für den schwierigeren Job halte

LG

Larsen

???
nicht jeder meister leitet eine werkstatt, mein schatz sitzt im controlling eines automobilkonzerns und hat auch dort gelernt.

auch wenn ich ... dipl. keine führungsposition habe, bin ich doch für meinen bereich selbst verantwortlich. ich bekomme nur mein ziel vorgeschrieben, den weg muss ich selbst suchen...so trivial ist dies auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 16:24
In Antwort auf jaana_11887320

???
nicht jeder meister leitet eine werkstatt, mein schatz sitzt im controlling eines automobilkonzerns und hat auch dort gelernt.

auch wenn ich ... dipl. keine führungsposition habe, bin ich doch für meinen bereich selbst verantwortlich. ich bekomme nur mein ziel vorgeschrieben, den weg muss ich selbst suchen...so trivial ist dies auch nicht.

Dipl. sagt doch gar nichst aus...
Welcher Studiengang, welche Uni? Oder Schmalspur-FH oder -BA? Da liegen Welten dazwischen...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 16:43
In Antwort auf brent_12158078

Dipl. sagt doch gar nichst aus...
Welcher Studiengang, welche Uni? Oder Schmalspur-FH oder -BA? Da liegen Welten dazwischen...


Ach je...
...wenn die mein werdegang so interessiert: abitur, lehre zur verlagskauffrau mit auszeichnung, bwl-fernstudium bei der akad (spricht studiengang bwl nebenberuflich in 8 semester) und abschluss mit 1,4. reicht das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2006 um 9:14
In Antwort auf jaana_11887320

???
nicht jeder meister leitet eine werkstatt, mein schatz sitzt im controlling eines automobilkonzerns und hat auch dort gelernt.

auch wenn ich ... dipl. keine führungsposition habe, bin ich doch für meinen bereich selbst verantwortlich. ich bekomme nur mein ziel vorgeschrieben, den weg muss ich selbst suchen...so trivial ist dies auch nicht.

Da ist vielleicht ...
was in den falschen Hals gekommen, Tigerle

Ich wollte Dir nicht auf die Füße treten und Deine persönliche Qualifikation anzweifeln, sondern hab nur erlebt, dass ganze kaufmännische Abteilungen nur noch aus dipl. bestanden, weil das ... Eingangsvoraussetzung schon angegeben war und spätestens ab dem Zeitpunkt hatte sich für mich die Bedeutung eines Studiums und eines akademischen Grades relativiert.

LG

Larsen



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2006 um 9:16
In Antwort auf brent_12158078

Dipl. sagt doch gar nichst aus...
Welcher Studiengang, welche Uni? Oder Schmalspur-FH oder -BA? Da liegen Welten dazwischen...


Gibt es das heute auch noch?
Ich kann mich so schwach daran erinnern, dass ich seinerzeit Kommilitonen hatte, die von der FH ... Klötzchen-Uni sprachen ...

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2006 um 9:40

Gottchen
Da kannst Du ja froh sein, dass Du arbeiten darfst.

Im Ernst: soll er doch froh sein, dass es den Betrag der gemeinsamen Kasse erhöht.Ihr habt doch beide was von.
Mein Freund hat kein Problem mit so was, der freut sich für mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2006 um 12:13

????
ich weiß garnicht was das soll. sei doch froh dass ihr beide soviel verdient. mein schatz und ich streiten nicht wegen sowas. dabei verdienen wir beide n bissel über 1000. arbeiten beide 10 - 12 stunden jeden tag. die kohle reicht hinten und vorne nicht. aber wir lieben uns. anscheinend habt ihr keine anderen sorgen. sonst würdet ihr euch über sowas keine gedanken machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest