Home / Forum / Liebe & Beziehung / Scheidung wegen zu wenig Sex?!

Scheidung wegen zu wenig Sex?!

23. August 2010 um 12:17 Letzte Antwort: 23. August 2010 um 16:05

Hallo,
mein Mann und ich haben vor etwa 3 Monaten geheiratet. Gestern eröffnete er mir, er wolle sich von mir scheiden lassen, wenn sich unser Sexualleben in den nächsten 3 Monaten nicht verbessere, sprich wir mehr Sex hätten.

Gestern war ich etwas überrascht, jetzt frage ich mich, ob ich nicht einfach in die Scheidung einwilligen sollte. Ich liebe Ihn sehr, aber wenn der Sex schon ausreicht, um seinerseits die Beziehung zu kippen finde ich das bedenklich.
Ich bin sehr verunsichert.
Wie seht ihr das?

LG

Mehr lesen

23. August 2010 um 12:22


natürlich ist das nach 3 monaten ein scheidungsgrund...ich frage mich, wie er es überhaupt so lange ausgehalten hat...

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. August 2010 um 12:26

Sowas kann doch nur von einem mann kommen.
3 monate, das ist wohl etwas wenig für scheidungsgedanken wegen zu wenig sex...

darf ich fragen, ob es denn wirklich so wenig war in der zeit bzw. ob es seit der hochzeit weniger geworden ist?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. August 2010 um 12:35
In Antwort auf agneta_12844211

Sowas kann doch nur von einem mann kommen.
3 monate, das ist wohl etwas wenig für scheidungsgedanken wegen zu wenig sex...

darf ich fragen, ob es denn wirklich so wenig war in der zeit bzw. ob es seit der hochzeit weniger geworden ist?


Es hat schon etwa 2 Wochen vor der Hochzeit angefangen, wegen des Vorbereitungsstresses und er war mir nicht gerade eine Hilfe.
Er wusste, dass ich mich nach der Hochzeit erst einmal auf meine Abschlussarbeit fokussieren musste, ich kümmere mich nebenbei um einen kleinen Welpen, wir sind gerade umgezogen und meine Arbeit kommt auch viel zu kurz.
Ich verstehe nur nicht wie 'mann' wegen 3 Monaten weniger Sex bereits so reagieren kann.
Er hat mir Statistiken vorgehalten und meine es sei der Haupttrennungsgrund. Ich dachte aber, dabei ginge es um Paare, die seit Jahren keinen Sex mehr hätten.
Und irgendwie war ich der Meinung, dass man nicht heiratet, wenn so etwas den Ausschlag gibt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. August 2010 um 12:37


Wie lange wart ihr denn vor der Hochzeit zusammen?

Also ich hätte bei so einem Mann das Gefühl dass er mich nur wegen dem Sex haben will und nicht als Mensch. So einen würde ich gar nicht haben wollen.

Wenn ihr vor der Ehe schon 1,2 oder mehr Jahre zusammen wart, müsste er doch wissen wie es so mit Sex aussieht

Ich würde mich jedenfalls nicht so "erpressen" lassen. Heute heißt es vielleicht noch, entweder ändert es sich in den 3 Monaten mit dem Sex oder er will die Scheidung. Und wenn du das änderst wird es beim nächsten Mal z.B. heißen "entweder du macht mir immer pünktlich zum Feierabend das Essen, oder ich will die Scheidung" usw.

Ich glaube er scheint dich nicht wirklich zu lieben!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. August 2010 um 12:45


Okay: Er hat nicht gesagt: ... oder Scheidung?
Er hat mit mir darüber geredet und eben gesagt, dass er über Trennung nachdenkt, weil er ja nicht fremdgehen will... Und dann hat er mir erklärt, wie lang er es noch maximal aushält.
Er wusste auch schon vorher, dass Sex bei mir zyklusabhängig ist. Jetzt liegt der Schnitt eben mal bei etwa 1x in der Woche.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. August 2010 um 13:59
In Antwort auf lenora_11863970


Okay: Er hat nicht gesagt: ... oder Scheidung?
Er hat mit mir darüber geredet und eben gesagt, dass er über Trennung nachdenkt, weil er ja nicht fremdgehen will... Und dann hat er mir erklärt, wie lang er es noch maximal aushält.
Er wusste auch schon vorher, dass Sex bei mir zyklusabhängig ist. Jetzt liegt der Schnitt eben mal bei etwa 1x in der Woche.

Welche Statistik hat er dir denn da vorgelegt?
Liegt der Schnitt nicht eh bei 1-2x Sex/Woche in längerjährigen Beziehungen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. August 2010 um 14:26


Sorry aber das tut mir total leid für dich! Er ist anscheinend kein besonders netter Mensch wenn er dir dieses Ultimatum stellt. Ich bin seit drei Jahren mit meinem Freund zusammen und wir haben ca. 2 mal die Woche Sex. In Prüfungsphasen (Uni) kann ich teilweise gar nicht weil ich mich nur noch auf das Pauken konzentriere und er weiss das und geht damit dementsprechend um.
Einmal hatte mein Freund ein Nervenaufreibendes Projekt von dem viel Abhing und konnte fast 3 Wochen überhaupt nicht mehr im Bett, er war mit den Nerven total fertig. Wir haben das zusammen durchgestanden.
So eine Phase gibt es immer, was wenn dein Freund plötzlich aus irgendwelchen Gründen nicht mehr könnte, dann würde er von dir auch Verständnis einfordern.
Mh... jetzt im schreiben denke ich das er ein Arsch ist. Ich denke ich würde eiwilligen in die Scheidung, du hast was besseres verdient.
LG

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. August 2010 um 14:39

Diese Sorgen hätte ich gern...
In meinem Leben läuft es immer genau umgekehrt. Finde mal eine Frau, der Sex alle 2-3 Wochen reicht --> Fehlanzeige.

Bestehen immer auf mindestens 1-2 die Woche im Schnitt.
Ansonsten gibts endlos lange Diskussionen und zuweilen auch Trennungen.

Schade, dass man als Mann so schlecht vorspielen kann..........

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. August 2010 um 14:41

Naja
ihm ist aber schon bekannt, daß Lust nicht auf Knopfdruck funktioniert hoffe ich. Und mit Druck natürlich schon gar nicht. Tut er denn auch was dafür, daß du mehr Lust bekommst oder steht er in der Ecke und sagt "los, werd geil"?

Vielleicht liegts ja auch ein bissl an ihm, daß du keine Lust hast. Machmal sieht man das selbst auch gar nicht sofort.

Aber zu sagen "ich geb dir 3 Monate" ist keine besonders kluge Idee. Dann soll er sich doch lieber was nettes einfallen lassen und dich ein wenig um den Finger wickeln.

Is ja schön, daß er so ehrlich ist, aber ich würde solch eine Ansage als absoluten Lustkiller empfinden.



Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. August 2010 um 15:26

Die Form
seiner Ansage war sicherlich blöd, aber verstehen kann ich ihn schon. Wenn ich das recht verstehe, hat es mit dem Sex seit kurz vor der Hochzeit rapide abgenommmen - vielleicht fühlt er sich jetzt von Dir vera@t, nach dem Motto - jetzt, wo ich ihn sicher habe, brauche ich mir im Bett keine Mühe mehr zu geben.
Was ich nicht ganz verstehe - Du schreibst, dass du wegen beruflichem Stress keinen Bock hast und weil Du Dich um einen Welpen kümmern musst - sorry, aber ist Sex nicht eigentlich was Schönes, wo man dem ganzen Stress entfliehen kann? Und sollte Dir Deine Beziehung nicht wichtiger sein als ein Welpe - ich bin sehr tierlieb, aber der Freund würde bei mir an erster Stelle kommen.

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
23. August 2010 um 15:37


Also ich versteh seine Reaktion eigentlich nicht wirklich.. du schreibst weiter unten, dass ihr jetzt aufgrund von Stress und Co nur 1x die Woche Sex habt.. ich finde das jetzt wirklich keinen Weltuntergang.. oder hattet ihr davor mehrmals täglich Sex?

So Phasen, in denen man einfach aufgrund äußerer Umstände einfach weniger Sex hat, sind völlig normal.. da sollte dann kein Druck entstehen (Druck jetzt im Sinne von Druck ausüben ).. es ist ja nicht so, dass ihr jetzt 1x im Monat Sex habt.. ich versteh gar nicht, warum er sich nun plötzlich so heftig reagiert..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. August 2010 um 15:39
In Antwort auf margot_12511122


Also ich versteh seine Reaktion eigentlich nicht wirklich.. du schreibst weiter unten, dass ihr jetzt aufgrund von Stress und Co nur 1x die Woche Sex habt.. ich finde das jetzt wirklich keinen Weltuntergang.. oder hattet ihr davor mehrmals täglich Sex?

So Phasen, in denen man einfach aufgrund äußerer Umstände einfach weniger Sex hat, sind völlig normal.. da sollte dann kein Druck entstehen (Druck jetzt im Sinne von Druck ausüben ).. es ist ja nicht so, dass ihr jetzt 1x im Monat Sex habt.. ich versteh gar nicht, warum er sich nun plötzlich so heftig reagiert..


Ach, das kommt davon, wenn man kleinere Pausen im schreiben macht um irgendwas anderes zu tun.. da passen die Sätze dann irgendwie nicht mehr richtig zusammen... hoff, es ist dennoch verständlich..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. August 2010 um 15:44

Sex ist wichtig
Hallo Du!
Erstmal wäre zu klären ob seine Aussage wirklich so wörtlich gemeint ist. Scheidung, wegen zu wenig Sex klingt schon abenteuerlich.

Grundsätzlich aber, darfst du das Sexverlangen deines Partners nicht unterschätzen. Für viele (Männer) ist das sehr sehr wichtig und vielleicht solltest du dir Gedanken machen, wie du diesem Verlangen nachkommen kannst, auch wenn du selbst keine grosse Lust verspürst...

Ernsthaft, wenn der Partner öfter will als der andere, sollte der andere auch mal wollen, wenn er nicht will.

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. August 2010 um 15:51

Zuviel/ zuwenig sex ?
leute,leute.......

Es hat schon etwa 2 Wochen vor der Hochzeit angefangen, wegen des Vorbereitungsstresses und er war mir nicht gerade eine Hilfe.
Er wusste, dass ich mich nach der Hochzeit erst einmal auf meine Abschlussarbeit fokussieren musste, ich kümmere mich nebenbei um einen kleinen Welpen, wir sind gerade umgezogen und meine Arbeit kommt auch viel zu kurz.

wie ich das sehe? der spinnt!!! der lässt dich alles machen........
nimmt er dich mal in die arme und sagt dir was liebes....kuschelt ihr einfach? und er fragt ob er dir was abnehmen kann?

scheint nicht so zu sein. wenn der herr nur forderungen stellt....kannst du ja keine lust haben. wie kannst du ihn denn sehr lieben, wenn er sich vor dich aufbaut und sagt: also komm schon....jetzt aber zackig......sonst scheidung.....
tztztztz

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. August 2010 um 16:05

Ich finde...
bei ihm liegt das Problem mit dem wenigen Sex genauso wie bei dir.
Und wenn er mehr Sex haben möchte, soll er sich mal gefälligst anstrengen!!
Hört sich jetzt echt hart an, aber es sieht für mich so danach aus, als wolle er mit Sex einfach nur seine Lust befriedigen und nichts anderes! Aber ihr würdet mir doch auch zustimmen, dass Sex weitaus mehr ist als nur die Befriedigung der niederen Triebe (was natürlich auch eine Rolle spielt, das möchte ich nicht absprechen).
Ich kann dir nur sagen, dass ich auch nicht der Typ bin, der ständig und immer Sex haben muss, mein Partner ist da schon eher der Typ, der jeden Tag Sex haben möchte - und auch etwas dafür tut!! D.h. er ergreift die Initiative, verführt mich, geht auch auf mich ein, damit es mir gefällt, etc.
Natürlich kann soetwas nicht dauerhaft nur einseitig sein, ich ergreife auch die Initiative, er aber de facto häufiger. Das stört ihn nicht, weil er ja dadurch im Endeffekt bekommt, was er will: Sex mit mir.

Ich würde mit deinem Partner ein grundlegendes Gespräch über eure Beziehung führen, denn wie hier auch schon gesagt wurde, ist Sex einfach auch wichtig in einer Beziehung.
Und du solltest für dich mal die Frage beantworten, warum du denn so ,,wenig" (ich weiß, in seinen Augen ist das nur so) Sex mit ihm haben möchtest.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club