Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Scheidung oder nur Trennung?

Letzte Nachricht: 2. Februar 2011 um 14:13
C
cilla_11877094
01.02.11 um 22:03

Hallo zusammen,
mein mann und ich haben uns vor 2 jahren getrennt nach 8-jähriger ehe. wir haben keine kinder, aber ein gemeinsames haus. wir verstehen uns noch ganz gut und überlegen daher, ob wir uns scheiden lassen sollen, oder ob wir es einfach bei einer trennung auf dauer belassen. das haus möchte er behalten und ich soll ausgezahlt werden. die kosten für notar, anwalt und scheidung möchte er sich sparen, daher wohl auch diese überlegung. was ratet ihr mir? habe ich dadurch vor- bzw. nachteile? was passiert dann z.b. wenn ich eine erbschaft erhalte? vielen dank für euren rat. liebe grüße, Dreaflipp

Mehr lesen

K
keitha_12914878
02.02.11 um 11:43

Sicher ist sicher
Hallo
Rechtlich bin ich leider nicht am akuellen Stand. Denke mir nur, dasss solange Ihr Verheiratet seid - er natürlich auch z.B auf das Erbe anspruch hat. - vielleicht hättest du eine chance wenn du nachweisen kannst, das ihr schon x jahre getrennt lebt....

Ehrlich gesagt, ist das ja keine Lösung auf dauer - solange er oder du noch keine anderen Partner hab, versteht ihr euch gut und das solltet ihr auch für eine faire und ruhige Scheidung nutzen. Die kosten für notar und Anwalt werden euch früher oder später eh nicht erspart bleiben.
Wenn ihr abwartet und du eine neue Beziehung eingehst und dann verständlicher Weise die Scheidung willst - kann er sich natürlich vor den Kopf gestossen fühlen und das ganze wird dann sicher nicht mehr so freundschaftlich ablaufen.

falls ihr beide euch aber nicht sicher seit, ob ihr es nicht noch einmal probieren möchtet, in diesem Fall solltet ihr natürlich warten.

aber nur wegen den notar kosten würde ich das Risiko nicht eingehen, rechtlich bist du mit einer Scheidung abgesichert!
lg

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
B
bopha_11900629
02.02.11 um 14:13

Das hört sich gut an-
bis er eine andere Frau trifft.
Dann kann es sein, Du bereust dieses Zugeständnis.

Alle Kosten könnt Ihr nicht sparen, Ihr solltet Euch wenigstens einigen, wem was gehört, wer was bekommt und das Notariell beglaubigen lassen.
Hier geht es um Grund und Boden, Vermögen, Rentenausgleich, Unterhalt nach Scheidung, Erbschaft (falls einen von Euch etwas passiert) und Pflege, falls ein Ehepartner pflegebedürftig wird.
Um Letzteres kommt der Ehepartner auch mit notarieller Beglaubigung der Einigung nicht rundherum.
Stell Dir einfach vor, Dein Mann hat eine Neue und ihm passiert was, dann zahlst Du seine Pflege oder kümmerst Dich bis ans Lebensende um ihn.
Alles schon passiert.
Wenn er Dich auszahlen will, soll er das gleich machen, sonst gerät es in Vergessenheit und wer weiß....irgendwann gehört ihm das Haus nicht mehr und Du hast davon nichts mitbekommen.
Hat er das Geld nicht, sollte er einen Kredit aufnehmen.
Ja, das macht Frau ein schlechtes Gewissen, aber es ist so.
Du musst auch sehen wo Du bleibst und wenn Du irgendwann ausziehen musst, brauchst Du Startkapital.

Viel Glück und eine neue Liebe für Dich!



Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige