Home / Forum / Liebe & Beziehung / Scheidung nach 29 Jahren Ehehölle...

Scheidung nach 29 Jahren Ehehölle...

30. März 2007 um 10:06

hallo da bin ich also als neusingle nach der ehehölle mit einem notorischem gelegenheitstrinker,fremdgeher,lügner...
ich kann euch nicht mal ansatzweise beschreiben was ich in den jahren durchgemacht habe.ich hatte nie wirkliche freunde die mich da rausgeholt haben.weil man schämt sich.noch nicht mal meine eltern standen hinter mir,weil sie sich so schämten wenn wir uns schon früher hätten scheiden lassen.also blieb ich...
ich habe mich für diesen kerl ``prostituiert`` in form von arbeit(kein Sex)ich war leitende bezirksleiterin in einem großen unternehmen,habe sehr viel geld verdient bei einer 70 stunden woche.er hat sich das zunutze gemacht indem wenn ich arbeiten war,er zeit hatte in swingerclubs zu gehen ,sich nebenbei 2(zwei)freundinnen zu halten und er konnte sich ein auto nach dem anderen kaufen,denn ich ging ja `anschàffen``
nun aber bin ich so krank das ich rentner bin und nicht mehr arbeiten gehn kann,noch nicht mal stundenweise.
wenn ihr mehr hören wollt und vor allen dingen ratschläge braucht sehr gern.
noch mehr würde es mich freuen mit betroffenen mich auszutauschen.
grüße elsbeth12

Mehr lesen

11. April 2007 um 0:30

Betr.nach 29 jahren...
hallo,ich habe soeben deinen beitrag gelesen,ich bin auch neu dabei,suche auch nach erklährungen wie männer im stande sein können (also ehemänner)einen das leben so schwer zu machen,sich so selbstbewußt verstellen zu können,das risiko einzugehen sich selbst und danach die frau mit krankheiten anzustecken,ganz zu schweigen von aids.sind solche männer tierisch veranlagt?kann man eigentlich nicht sagen,denn die tiere haben ihre zeiten in der bibel werden solche männer als hengste beschrieben .mein mann ist noch nicht mal im stande was auf die beine zu stellen,sein beruf ist lottospieler und höhlenforscher,ich kann auch nicht mehr,man kann wirklich seelich krank werden von solch einen abschaum,ich kann deine verzweiflung verstehen versuch dich von allem zurückzuziehen und finde zu dir selbst,suche dir keínen anderen lass dir zeit es dauert jahre bis man sich ein bisschen erholt hat.alles gute.bis bald ich könnte auch ein buch schreiben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2007 um 8:44

DAS ist richtig cool,
wie du das gelöst hast. Ohne Ausrasten und so- hach, ich bewundere dich für dein Tun. Du bist eigentlich schon immer stark gewesen, aber durch Schuldgefühle lässt sich manch Mensch gerne geiseln.

Ich wünsche dir ein schönes neues Leben!

liebe Grüsse
Stromy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2007 um 11:15

Ich gratuliere dir!
Hallo Elsbeth!

Ich graturliere dir zu deiner Freiheit und dass du den Mut zu diesem Schritt hattest!

Und ich wünsche dir, dass es dir gesundheitlich bald wieder besser geht sodass du diese Freiheit auch genießen kannst.

Wenn du was von deiner Ehehölle erzählen willst, stößt du hier natürlich auf offene Ohren. Schreibs dir ruhig mal von der Seele!

Ganz liebe Grüße und alles Gute!

Leilith

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2007 um 12:04
In Antwort auf maude_12702087

Ich gratuliere dir!
Hallo Elsbeth!

Ich graturliere dir zu deiner Freiheit und dass du den Mut zu diesem Schritt hattest!

Und ich wünsche dir, dass es dir gesundheitlich bald wieder besser geht sodass du diese Freiheit auch genießen kannst.

Wenn du was von deiner Ehehölle erzählen willst, stößt du hier natürlich auf offene Ohren. Schreibs dir ruhig mal von der Seele!

Ganz liebe Grüße und alles Gute!

Leilith

Ja wo soll ich anfangen und wo aufhören...
schlafstörung:er arbeitete als managmentassistent(der er heut noch immer ist)auch nachts,ich am tag von 7.00-21.00
oft kam er nachts nicht nach hause und ich wartete und wartete bis die nacht halt um war
und das jahrelang= schlafstörung chronisch
wenn ich dann mal eingeduselt war und es 3.00 uhr morgens war und ich aufschreckte und er eigentlich bald kommen mußte, wußte ich das er nicht kam.dann ewiges warten na vielleicht kommt er ja doch noch und schon war es 7.00 aufstehen arbeiten.geistig und schwer körperlich.nach 5 jahren sagte körper zu mir ,ich will nicht mehr =zusammenbruch
Tinnitus=stress total chronisch
Wirbelsäulen op`s=verpfuscht chronisch
diabetes=chronisch
herzjagen und kreislauf=chronisch
halswirbelsäule,beide schultern,beide ellenbogen alles hinüber.
an dem tag als ich operiert, wurde kam nachdem ich im krankenhaus war, gleich die erste dame in meine wohnung um den ach so einsamen leo zu trösten,hat mir allerdings auch meine sachen für`s krankenhaus gebügelt war doch nett oder?!hat mir meine nachbarin später erzählt.
dann all diese lügen ich habe ihn in unserer wohnung mehrmals mit der einen oder anderen erwischt!nein schatz es ist nicht so wie du denkst...ha ha ha
weihnachten 2001 erklärte er mir das er seine (verheiratete)traumfrau(45) nun doch haben kann,weil deren mann auch eine geliebte hat...also durfte ich dann gehen.zu dem zeitpunkt war meine rente noch nicht durch und ich lebte von krankengeld,was gott sei dank hoch genug war um mir eine wohnung zu suchen...leider gleich um die ecke und er kam jeden tag angeschissen...weil er trotz alledem nicht ohne mich leben wollte und er erkannte,das traumfrau(45) wohl sich nicht so um ihn kümmerte wie er es gerne hätte,ich ließ es zu weil er sich schon mal umbringen wollte vor einigen jahren als ich schon mal gehen wollte.(schuldgefühle)

alkohol-alkohol-alkohol-besoffen auto fahren-weiber-weiber weiber

erst kam die erste,die war zu dem zeitpunkt,also vor 10 jahren, denn so lange habe ich das spiel mitgemacht 55 ,die war ihm dann aber zu alt aber dann kam die zweite,damals 45,na ja ich war dann auch noch da-also waren wir dann schon zu viert.
irgendwann kam dann alles raus und ich zog vor 4 jahren schon mal aus.das machte ihn wohl wach und er schien es endlich begriffen zu haben dachte ich...aber nee ar... bleibt ar...
er schlief an nur einem tag mit allen drei frauen...wie ich leider erst nach meinem einzug zurück in`s traute heim erfuhr.ich dachte ich muß ihn...
ab dann lief der countdoun geld sparen!
mein nächstes ziel war fest entschlossen diesesmal nicht mehr kleinbei zu geben.also sparte ich in 4 jahren 20000,-euro zusammen verzichtete nochmehr auf alles, als in allen 29 jahren und zog passend zum 06.12.2006 mit koffern(im bus),ohne möbel mit meinen 20000,-piepen von berlin nach hamburg zu meinem bruder um die ecke.und am besten war das dämliche gesicht weil ich hab alles heimlich gemacht ohne das er auch nur einen blassen schimmer hatte.
der neueste stand ist gestern erfahren von meiner tochter das er mittlerweile schon die dritte (seit dezember) am start hat und ich wünsche ihm und ihr viel freude mit dem alki,fremdgänger,noch immer assistent leo dem großen
was für ein alptraum
wenn ihr lust auf noch mehr details gerne immer wieder.
grüße elsbeth12

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2007 um 12:07
In Antwort auf elin_12107163

Ja wo soll ich anfangen und wo aufhören...
schlafstörung:er arbeitete als managmentassistent(der er heut noch immer ist)auch nachts,ich am tag von 7.00-21.00
oft kam er nachts nicht nach hause und ich wartete und wartete bis die nacht halt um war
und das jahrelang= schlafstörung chronisch
wenn ich dann mal eingeduselt war und es 3.00 uhr morgens war und ich aufschreckte und er eigentlich bald kommen mußte, wußte ich das er nicht kam.dann ewiges warten na vielleicht kommt er ja doch noch und schon war es 7.00 aufstehen arbeiten.geistig und schwer körperlich.nach 5 jahren sagte körper zu mir ,ich will nicht mehr =zusammenbruch
Tinnitus=stress total chronisch
Wirbelsäulen op`s=verpfuscht chronisch
diabetes=chronisch
herzjagen und kreislauf=chronisch
halswirbelsäule,beide schultern,beide ellenbogen alles hinüber.
an dem tag als ich operiert, wurde kam nachdem ich im krankenhaus war, gleich die erste dame in meine wohnung um den ach so einsamen leo zu trösten,hat mir allerdings auch meine sachen für`s krankenhaus gebügelt war doch nett oder?!hat mir meine nachbarin später erzählt.
dann all diese lügen ich habe ihn in unserer wohnung mehrmals mit der einen oder anderen erwischt!nein schatz es ist nicht so wie du denkst...ha ha ha
weihnachten 2001 erklärte er mir das er seine (verheiratete)traumfrau(45) nun doch haben kann,weil deren mann auch eine geliebte hat...also durfte ich dann gehen.zu dem zeitpunkt war meine rente noch nicht durch und ich lebte von krankengeld,was gott sei dank hoch genug war um mir eine wohnung zu suchen...leider gleich um die ecke und er kam jeden tag angeschissen...weil er trotz alledem nicht ohne mich leben wollte und er erkannte,das traumfrau(45) wohl sich nicht so um ihn kümmerte wie er es gerne hätte,ich ließ es zu weil er sich schon mal umbringen wollte vor einigen jahren als ich schon mal gehen wollte.(schuldgefühle)

alkohol-alkohol-alkohol-besoffen auto fahren-weiber-weiber weiber

erst kam die erste,die war zu dem zeitpunkt,also vor 10 jahren, denn so lange habe ich das spiel mitgemacht 55 ,die war ihm dann aber zu alt aber dann kam die zweite,damals 45,na ja ich war dann auch noch da-also waren wir dann schon zu viert.
irgendwann kam dann alles raus und ich zog vor 4 jahren schon mal aus.das machte ihn wohl wach und er schien es endlich begriffen zu haben dachte ich...aber nee ar... bleibt ar...
er schlief an nur einem tag mit allen drei frauen...wie ich leider erst nach meinem einzug zurück in`s traute heim erfuhr.ich dachte ich muß ihn...
ab dann lief der countdoun geld sparen!
mein nächstes ziel war fest entschlossen diesesmal nicht mehr kleinbei zu geben.also sparte ich in 4 jahren 20000,-euro zusammen verzichtete nochmehr auf alles, als in allen 29 jahren und zog passend zum 06.12.2006 mit koffern(im bus),ohne möbel mit meinen 20000,-piepen von berlin nach hamburg zu meinem bruder um die ecke.und am besten war das dämliche gesicht weil ich hab alles heimlich gemacht ohne das er auch nur einen blassen schimmer hatte.
der neueste stand ist gestern erfahren von meiner tochter das er mittlerweile schon die dritte (seit dezember) am start hat und ich wünsche ihm und ihr viel freude mit dem alki,fremdgänger,noch immer assistent leo dem großen
was für ein alptraum
wenn ihr lust auf noch mehr details gerne immer wieder.
grüße elsbeth12

Gut, dass du es beendet hast...
...ich frage mich nur: warum jetzt erst und nicht schon früher. sorry, aber sowas will mir nicht in den kopf. ich kann es einfach nicht verstehen, wie man sich selbst so lange quälen kann. bei mir wäre da schon lange schluss gewesen.

wünsche dir viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2007 um 12:11
In Antwort auf elin_12107163

Ja wo soll ich anfangen und wo aufhören...
schlafstörung:er arbeitete als managmentassistent(der er heut noch immer ist)auch nachts,ich am tag von 7.00-21.00
oft kam er nachts nicht nach hause und ich wartete und wartete bis die nacht halt um war
und das jahrelang= schlafstörung chronisch
wenn ich dann mal eingeduselt war und es 3.00 uhr morgens war und ich aufschreckte und er eigentlich bald kommen mußte, wußte ich das er nicht kam.dann ewiges warten na vielleicht kommt er ja doch noch und schon war es 7.00 aufstehen arbeiten.geistig und schwer körperlich.nach 5 jahren sagte körper zu mir ,ich will nicht mehr =zusammenbruch
Tinnitus=stress total chronisch
Wirbelsäulen op`s=verpfuscht chronisch
diabetes=chronisch
herzjagen und kreislauf=chronisch
halswirbelsäule,beide schultern,beide ellenbogen alles hinüber.
an dem tag als ich operiert, wurde kam nachdem ich im krankenhaus war, gleich die erste dame in meine wohnung um den ach so einsamen leo zu trösten,hat mir allerdings auch meine sachen für`s krankenhaus gebügelt war doch nett oder?!hat mir meine nachbarin später erzählt.
dann all diese lügen ich habe ihn in unserer wohnung mehrmals mit der einen oder anderen erwischt!nein schatz es ist nicht so wie du denkst...ha ha ha
weihnachten 2001 erklärte er mir das er seine (verheiratete)traumfrau(45) nun doch haben kann,weil deren mann auch eine geliebte hat...also durfte ich dann gehen.zu dem zeitpunkt war meine rente noch nicht durch und ich lebte von krankengeld,was gott sei dank hoch genug war um mir eine wohnung zu suchen...leider gleich um die ecke und er kam jeden tag angeschissen...weil er trotz alledem nicht ohne mich leben wollte und er erkannte,das traumfrau(45) wohl sich nicht so um ihn kümmerte wie er es gerne hätte,ich ließ es zu weil er sich schon mal umbringen wollte vor einigen jahren als ich schon mal gehen wollte.(schuldgefühle)

alkohol-alkohol-alkohol-besoffen auto fahren-weiber-weiber weiber

erst kam die erste,die war zu dem zeitpunkt,also vor 10 jahren, denn so lange habe ich das spiel mitgemacht 55 ,die war ihm dann aber zu alt aber dann kam die zweite,damals 45,na ja ich war dann auch noch da-also waren wir dann schon zu viert.
irgendwann kam dann alles raus und ich zog vor 4 jahren schon mal aus.das machte ihn wohl wach und er schien es endlich begriffen zu haben dachte ich...aber nee ar... bleibt ar...
er schlief an nur einem tag mit allen drei frauen...wie ich leider erst nach meinem einzug zurück in`s traute heim erfuhr.ich dachte ich muß ihn...
ab dann lief der countdoun geld sparen!
mein nächstes ziel war fest entschlossen diesesmal nicht mehr kleinbei zu geben.also sparte ich in 4 jahren 20000,-euro zusammen verzichtete nochmehr auf alles, als in allen 29 jahren und zog passend zum 06.12.2006 mit koffern(im bus),ohne möbel mit meinen 20000,-piepen von berlin nach hamburg zu meinem bruder um die ecke.und am besten war das dämliche gesicht weil ich hab alles heimlich gemacht ohne das er auch nur einen blassen schimmer hatte.
der neueste stand ist gestern erfahren von meiner tochter das er mittlerweile schon die dritte (seit dezember) am start hat und ich wünsche ihm und ihr viel freude mit dem alki,fremdgänger,noch immer assistent leo dem großen
was für ein alptraum
wenn ihr lust auf noch mehr details gerne immer wieder.
grüße elsbeth12

Du könntest ja ein Buch schreiben!
Schonmal dran gedacht?

Ich finds toll, wie gelöst du dadrüber schreiben kannst und die Sache mit dem heimlichen Auszug war spitze!!
Auch wenn ich ihn nicht kenn, aber DAS Gesicht hätt ich auch gern gesehen!

Du scheinst eine sehr starke Frau zu sein und das ist schön zu sehn!

Und dass die Geliebte deines Mannes dir die Klamotten gebügelt hat, ist der allergrößte Hammer...

Bleib auf jeden Fall weiter so positiv!

LG
Leilith

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2007 um 12:16
In Antwort auf elin_12107163

Ja wo soll ich anfangen und wo aufhören...
schlafstörung:er arbeitete als managmentassistent(der er heut noch immer ist)auch nachts,ich am tag von 7.00-21.00
oft kam er nachts nicht nach hause und ich wartete und wartete bis die nacht halt um war
und das jahrelang= schlafstörung chronisch
wenn ich dann mal eingeduselt war und es 3.00 uhr morgens war und ich aufschreckte und er eigentlich bald kommen mußte, wußte ich das er nicht kam.dann ewiges warten na vielleicht kommt er ja doch noch und schon war es 7.00 aufstehen arbeiten.geistig und schwer körperlich.nach 5 jahren sagte körper zu mir ,ich will nicht mehr =zusammenbruch
Tinnitus=stress total chronisch
Wirbelsäulen op`s=verpfuscht chronisch
diabetes=chronisch
herzjagen und kreislauf=chronisch
halswirbelsäule,beide schultern,beide ellenbogen alles hinüber.
an dem tag als ich operiert, wurde kam nachdem ich im krankenhaus war, gleich die erste dame in meine wohnung um den ach so einsamen leo zu trösten,hat mir allerdings auch meine sachen für`s krankenhaus gebügelt war doch nett oder?!hat mir meine nachbarin später erzählt.
dann all diese lügen ich habe ihn in unserer wohnung mehrmals mit der einen oder anderen erwischt!nein schatz es ist nicht so wie du denkst...ha ha ha
weihnachten 2001 erklärte er mir das er seine (verheiratete)traumfrau(45) nun doch haben kann,weil deren mann auch eine geliebte hat...also durfte ich dann gehen.zu dem zeitpunkt war meine rente noch nicht durch und ich lebte von krankengeld,was gott sei dank hoch genug war um mir eine wohnung zu suchen...leider gleich um die ecke und er kam jeden tag angeschissen...weil er trotz alledem nicht ohne mich leben wollte und er erkannte,das traumfrau(45) wohl sich nicht so um ihn kümmerte wie er es gerne hätte,ich ließ es zu weil er sich schon mal umbringen wollte vor einigen jahren als ich schon mal gehen wollte.(schuldgefühle)

alkohol-alkohol-alkohol-besoffen auto fahren-weiber-weiber weiber

erst kam die erste,die war zu dem zeitpunkt,also vor 10 jahren, denn so lange habe ich das spiel mitgemacht 55 ,die war ihm dann aber zu alt aber dann kam die zweite,damals 45,na ja ich war dann auch noch da-also waren wir dann schon zu viert.
irgendwann kam dann alles raus und ich zog vor 4 jahren schon mal aus.das machte ihn wohl wach und er schien es endlich begriffen zu haben dachte ich...aber nee ar... bleibt ar...
er schlief an nur einem tag mit allen drei frauen...wie ich leider erst nach meinem einzug zurück in`s traute heim erfuhr.ich dachte ich muß ihn...
ab dann lief der countdoun geld sparen!
mein nächstes ziel war fest entschlossen diesesmal nicht mehr kleinbei zu geben.also sparte ich in 4 jahren 20000,-euro zusammen verzichtete nochmehr auf alles, als in allen 29 jahren und zog passend zum 06.12.2006 mit koffern(im bus),ohne möbel mit meinen 20000,-piepen von berlin nach hamburg zu meinem bruder um die ecke.und am besten war das dämliche gesicht weil ich hab alles heimlich gemacht ohne das er auch nur einen blassen schimmer hatte.
der neueste stand ist gestern erfahren von meiner tochter das er mittlerweile schon die dritte (seit dezember) am start hat und ich wünsche ihm und ihr viel freude mit dem alki,fremdgänger,noch immer assistent leo dem großen
was für ein alptraum
wenn ihr lust auf noch mehr details gerne immer wieder.
grüße elsbeth12

Hallo
ich bewundere deinen mut und ich wünsche dir viel kraft um das ganze gut zu überstehen!ich glaube wir frauen verstehen die männer nie!er wollte sich umbringen,schade das er es nicht gemacht hat ,denn auf solche typen kann die welt verzichten,doch wenn er es getan hätte ,hättest du ein schlechtes gewissen!
erst drehn die männer am rad und auf einmal sind sie wie kleine kinder,ihm ging es ja gut bei dir!
ich wünsche dir alles gut vorallem gesundheitlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2007 um 12:25

Ich versteh
zwar nicht so recht, wie du das so lange ausgehalten hast und nicht schon eher gegangen bist, aber wie sagt man so schön:"besser spät, als nie."

ich wünsch dir für deine zukunft alles gute, vor allem auch gesundheitlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2007 um 12:41
In Antwort auf jaana_11887320

Gut, dass du es beendet hast...
...ich frage mich nur: warum jetzt erst und nicht schon früher. sorry, aber sowas will mir nicht in den kopf. ich kann es einfach nicht verstehen, wie man sich selbst so lange quälen kann. bei mir wäre da schon lange schluss gewesen.

wünsche dir viel glück

Ja ihr lieben...
tigerle.. das ist so eine sache man glaubt immer an das gute denn er hatte zwei seiten,die familiäre und die andere(teufel)und wenn du dann eltern hast,die, dich also mich dafür verachten ,weil sie ja auch alle krisen überstanden haben dann...willst du deine eltern nicht enttäuschen weil du ein gutes mädel sein willst.als ich das erste mal, da war ich etwa 30 gehen wollte und er sich daraufhin umbringen wollte wurde es noch schwerer für mich wenn, nicht sogar unmöglich.und ich bin so happy das er sich jetzt andere weiber sucht ,meine größte angst war, das er es nochmal tut...oder wie angekündigt auch nach hanburg ziehen wollte...denn dann wäre ich schon wieder umgezogen wohin auch immer...?

also alles nicht einfach...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2007 um 13:34

Große klasse
dein mut, so zu schreiben. und große klasse auch alle, die dir geantwortet haben.
ich habe allem eigentlich nix bedeutsames hinzuzufügen - außer dem, dass ich dir sagen will: du bist auf dem einzig richtigen weg! vielleicht findest du die kraft, dir ein hobby zu suchen, dass dich mit anderen zusammen bringt. ich bin ganz sicher, dass du gute chancen hast, jemanden zu finden, mit dem du wieder glücklich wirst.
alles liebe, toi toi toi
gpunkt3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2007 um 14:36
In Antwort auf elin_12107163

Ja ihr lieben...
tigerle.. das ist so eine sache man glaubt immer an das gute denn er hatte zwei seiten,die familiäre und die andere(teufel)und wenn du dann eltern hast,die, dich also mich dafür verachten ,weil sie ja auch alle krisen überstanden haben dann...willst du deine eltern nicht enttäuschen weil du ein gutes mädel sein willst.als ich das erste mal, da war ich etwa 30 gehen wollte und er sich daraufhin umbringen wollte wurde es noch schwerer für mich wenn, nicht sogar unmöglich.und ich bin so happy das er sich jetzt andere weiber sucht ,meine größte angst war, das er es nochmal tut...oder wie angekündigt auch nach hanburg ziehen wollte...denn dann wäre ich schon wieder umgezogen wohin auch immer...?

also alles nicht einfach...

Ok
da habe ich eine andere erziehung genossen und meine eltern würden so etwas nie zulassen. im gegenteil. ausserdem bin ich in dem fall auch zu "egoistisch".

dann geniesse jetzt dein leben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2007 um 15:35
In Antwort auf jaana_11887320

Ok
da habe ich eine andere erziehung genossen und meine eltern würden so etwas nie zulassen. im gegenteil. ausserdem bin ich in dem fall auch zu "egoistisch".

dann geniesse jetzt dein leben!

Guckt mal alle in meinem profil...
hab mich schon toll erholt..........
die frisur ist doch toll oder?!
vielen dank für eure offenen ohren das hat mir sehr geholfen
elsbeth12

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2007 um 16:01
In Antwort auf elin_12107163

Guckt mal alle in meinem profil...
hab mich schon toll erholt..........
die frisur ist doch toll oder?!
vielen dank für eure offenen ohren das hat mir sehr geholfen
elsbeth12

Hallo elsbeth12,
ich wollte mir dein Profil anschauen, doch war da leider keines. Mmh... Große Gratulation für deinen Entschluss und die Durchführung. Du musstest dich ja von ihm und den "Lebensweisheiten" deiner Eltern abnabeln und das ist nicht ohne. Meine Mutter starb vor 14 Tagen,ist keine gute Beziehung zwischen uns gewesen, und da laufen heftige Filme in meiner Seele und dem Kopf ab. Doch denke ich, danach ist das Thema durch. Ich wünsche dir eine stabile Gesundheit und freundliche Menschen als Freunde in deinem neuen Leben!
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2007 um 13:33

Warum
um alles in der Welt, hast du dir das so lange gefallen lassen.
Hattest du privat so wenig Selbstvertrauen, dass du nur noch auf Arbeit gelebt hast?
Denn da hast du ja wohl das notwendige Selbstvertrauen gehabt. Sonst wärst du nicht so weit gekommen.
Ich gratuliere dich zu deinem Entschluss, dich dieses Schmarotzers endllich zu entledigen.
Wenn ein Partner weniger verdient, so ist das für mich in Ordnung. Wenn er aber mit dem Geld seiner Partnerin in den Swingerclub geht und sich Freundinnen hält. dann zeigt das 1. das Niveau seiner Freundinnen. 2. Sein Niveau und 3. leider auch, dass du mit deinem Selbstverständnis Probleme hast.
Da gibt es aber professionelle Hilfe. Ich hoffe, dass sich das nicht gemein anhört, denn das liegt mir ferne.
Aber ich gratuliere dich erstmal zu deinem Entschluss, dich der Assel zu entledigen.
Möge deine Erfahrung nicht dazu führen, dass du denkst, alls Männer wären so!
Du hattest leider Pech, dass du an so einen Typ geraten bist!
Es gibt auch noch Andere, die dir zeigen können, dass 1. Du Liebenswert bist und 2. Männer eigentlich nicht so sind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2007 um 9:06

Ich bezweifle nicht, ...
dass Du lange Zeit gelitten hast, aber mir stellt sich die Frage, warum jemand 29 Jahre in einer Hölle bleibt. Wir haben nicht mehr wirtschaftliche Verhältnisse, die es verhindern, dass jemand eine Paarbeziehung verlässt.

Ich hab in Deinen Beiträgen fast nur gelesen, was Dir passiert ist, aber kaum etwas von Deinem Anteil gelesen. Was hat bewirkt, dass Du so lange mitgespielt hast?

Ich glaube, erst wenn Du Dich ausgiebig damit beschäftigst, hast Du Chancen, dass Dir Ähnliches nicht noch einmal begegnet.

Kleines Beispiel dazu vielleicht: Erst wenn Du Dir bewußt bist, dass jemand Dich mit einer Selbstmorddrohung erpresst und Dich damit in eine Schuldfalle locken möchte, hast Du entsprechende Handlungsmöglichkeiten.

Überleg mal, wie sehr jemandem an Dir und Deinem Wohl gelegen ist, wenn er versucht, Dich mit dem äußersten ihm zur Verfügung stehenden Mittel zu zwingen so zu handeln wie es für IHN gut ist. Du bist in dem Spiel lediglich noch Erfüllungsgehilfe!

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2007 um 14:30

Das ewig Schaf "Frau"
Hm, wenn ich das so lese, kommt mir das fast so vor wie die Lebensgeschichte einer Bekannten meiner Mutter. Was mich dabei wundert, nie hört man solche Gesichten von Männern, die so krasse Frauen hatten, die so eine fette Kombi aus Saufen,rumhuren und Geld verkloppen bringen, ohne das sich der Mann scheiden lässt oder das Umfeld ihn entsprechend dahingehend zumindest ermutigt. Ne bei Frauen ist man dann noch oft der Meinung "Augen zu und durch", schon der Kinder wegen. Autsch.
Der Bekannte da von uns hat auch immer mindestens eine Geliebte gehabt, ist außerdem wohl auch öfters mal in den Puff gegangen, hat gesoffen und geraucht wie ein Schlot und eigentlich immer Massen an Geld verpulvert, auch wenn keines da war. Höre immer mal wieder die Geschichten von meiner Mutter, das die Freundin mit ihrer Tochter (im gleichen Alter wie ich)manchmal in der Monatsmitte schon nicht mehr wussten, was sie noch essen sollten, weil nicht mal Geld für ein Päckchen Reis oder Nudeln da war, geschweige denn für Brotbelag und andere eher luxuriöse Lebensmittel. Krass oder, ein Leben wie in der dritten Welt, nur direkt unter uns und schön nach Außen hin abgedeckelt, blos nichts zeigen. O_O Wow. Wie sie das ausgehalten hat bzw. sie lebt noch immer mit ihm zusammen. Immerhin, nachdem er wohl Jahrzehnte lang immer alles was noch an Geld da war in zum Scheitern verurteilte Firmenprojekte gesteckt hat und die beiden völlig verschuldet waren, hat er wohl jetzt mal was seit ein paar Jahren auf die Beine gestellt, was funktioniert und scheint wohl trocken geworden zu sein nach einem schlimmen Unfall vor ein paar Jahren. Vielleicht hat diese Besserung dazu geführt, dass sowohl meine Freundin, als auch ihre Mutter ihm gegenüber milder geworden sind und sie ihren Vater sogar irgendwie akzeptiert. Die Mutter hat sich übrigens auch krumgearbeitet um seinen Lebensstil auszugleichen und vor allem die Schulden irgendwie abzuarbeiten. Oft war meine Mutter zinslose Geldleiherin in aller Not, weil sie nie von einer normalen Bank einen Kredit bekommen hätten. Aber zum Glück ist da wohl auch in den letzten Jahren endlich fast alles zurückbezahlt worden. Manchmal frage ich mich, warum wir Frauen immer so schafig sind und so dämlich sind bei solchen Männern zu bleiben. Da wäre es wirklich besser nicht zu heiraten und sich einfach zu trennen, ohne Trennungsjahr und Co, denn so einem Loser müsste man als Frau sogar, wenn man die Kinder bei sich hat und unterhält noch Unterhalt zahlen, weil er ja ohne Kinder den Hintern nicht hochbekommt. Übel. Die Kombination Vollverdiener, Hausfrau, Mutter mit dem kompletten Betreuungs- und Erziehungsumfang, das ist nicht so selten. Mag sein, dass ich mir hiermit bei den männlichen Forumslesern Feinde mache, aber das ist mir egal. Es gibt solche Männer und es gibt leider zu viele Frauen die sowas mitmachen und es ist traurig sowas zu lesen wie die Geschichte von elsbeth12.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook