Home / Forum / Liebe & Beziehung / Scheidung mit Amerikaner -Erfahrung?

Scheidung mit Amerikaner -Erfahrung?

26. August 2005 um 20:00

Hallo ich habe da eine frage wie kommt man am besten weg wenn man ein einhalb jahre verheiratet war ein kleines kind hat und der mann entscheidet das es kein sinn mehr macht. Wie kann ich dafuer sorgen da das kind bei mir (Mutter) bleibt? Er ist zur zeit in den staaten die kleine hier bei mir. Geheiratet haben wir drueben. In seiner Familie kommen auch Kindesentziehungen vor (seine mutter ist damals mit ihm und seinen Bruder abgehauen). Er ist zur zeit noch in der army, habe ich dadurch bessere chancen? Was koennte ich tun wenn ich angst haette das er mir oder dem kind was antun wuerde. Auf das kind moechte er nicht verzischten wenn er kommen wuerde wuerde es "its not gone to be pretty" werden. Und ich glaube ihm das auch. Er kennt da so einige wege das jemand autounfaelle haben kann.

Mehr lesen

28. August 2005 um 19:28

Hi,
Ich gehe davon aus, daß Du deutsche bist! Die Scheidung ist eigentlich ganz einfach, da ihr drüben geheiratet habt, kann er sich einfach auch drüben scheiden lassen, Du musst nur unterschreiben und somit seid ihr geschieden. Das mit dem Kind und er Amerikaner, ich will Dir ja keine Angst machen, aber das kann ganz schön heikel werden. Wenn Du Deutsche bist, hilft Dir das Militär nicht wirklich. Versuche doch einfach mit ihm darüber zu reden, daß das Kind eine Weile bei Dir lebt und dann später evtl. bei ihm. Sucht doch den Mittelweg, sofern das überhaupt möglich ist. Aber von jetzt auf nachher kann nicht ohne Grund erkennen, daß die Ehe keinen Sinn mehr hat!? Versuche Dich an die deutsche Seite zu wenden, Jugendamt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2005 um 15:47

JAG
Hi,

geh so schnell Du kannst zu JAG damit Du wenigstens Unterhalt für Dein Kind bekommst (wenn er nicht mehr in der Army wäre, hättest Du null Chancen an Unterhalt zu kommen. Geh zur Military Police und schildere denen Deine Situation bzgl. Threats. Weiss zwar nicht, ob die helfen können, einen Versuch ist es aber wert oder ggf. zur Polizei. Es gibt so eine Art "order" (wenn mir doch nur der Namen einfallen würde), der dann besagt, dass er sich weder Dir noch dem Kind bis auf xx m nähern darf. Gleichzeitig würde ich alleiniges Sorgerecht beantragen.

Und nun schleunigst die Scheidung einreichen. Ihr habt hoffentlich nicht in Dänemark geheiratet, oder?!

LG
mavi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2005 um 17:42
In Antwort auf mohana_12967256

Hi,
Ich gehe davon aus, daß Du deutsche bist! Die Scheidung ist eigentlich ganz einfach, da ihr drüben geheiratet habt, kann er sich einfach auch drüben scheiden lassen, Du musst nur unterschreiben und somit seid ihr geschieden. Das mit dem Kind und er Amerikaner, ich will Dir ja keine Angst machen, aber das kann ganz schön heikel werden. Wenn Du Deutsche bist, hilft Dir das Militär nicht wirklich. Versuche doch einfach mit ihm darüber zu reden, daß das Kind eine Weile bei Dir lebt und dann später evtl. bei ihm. Sucht doch den Mittelweg, sofern das überhaupt möglich ist. Aber von jetzt auf nachher kann nicht ohne Grund erkennen, daß die Ehe keinen Sinn mehr hat!? Versuche Dich an die deutsche Seite zu wenden, Jugendamt.
LG

Mittelweg?
Denke nicht das es einen mittelweg gibt. Ich traue ihm eher zu das wenn/falls ich ihm die kleine gebe er sie drueben behaelt ala die mama ist tod, tut mir leid mein kind. Die mutter wuerde mit der umziehen oder sonstwas machen. Ich trau denen mitlerweile alles zu. Ich frag mich echt wie ich da reinheiraten konnte, die kannste echt alle in einen topf stecken und drauf hauen.Ich koennte mir auch nciht vorstellen ne woche von meinem kind getrennt zu sein. Ihm liegt ja ncihts an ihr. Was mich auch traurig mach, schlieslich ist es sein kind. Es geht ihm ja nur darum das er etwas was auf rechts wegen ihm gehoert nicht verlieren moechte. Genauso wie der eine Hund zu kleine war und er einen noch groeseren haben wollte. Er ist da eher wie so ein kind, ich will das und dann doch keine lust mehr darauf haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2005 um 21:09
In Antwort auf rhoda_12573266

Mittelweg?
Denke nicht das es einen mittelweg gibt. Ich traue ihm eher zu das wenn/falls ich ihm die kleine gebe er sie drueben behaelt ala die mama ist tod, tut mir leid mein kind. Die mutter wuerde mit der umziehen oder sonstwas machen. Ich trau denen mitlerweile alles zu. Ich frag mich echt wie ich da reinheiraten konnte, die kannste echt alle in einen topf stecken und drauf hauen.Ich koennte mir auch nciht vorstellen ne woche von meinem kind getrennt zu sein. Ihm liegt ja ncihts an ihr. Was mich auch traurig mach, schlieslich ist es sein kind. Es geht ihm ja nur darum das er etwas was auf rechts wegen ihm gehoert nicht verlieren moechte. Genauso wie der eine Hund zu kleine war und er einen noch groeseren haben wollte. Er ist da eher wie so ein kind, ich will das und dann doch keine lust mehr darauf haben.

Hi,
Das ist schade wg. dem Mittelweg. Ich denke es hat generell nichts mit Amerikaner zu tun wahrscheinlich eher was mit dem Militär. Ich kenne auch jemanden der allerdings war nicht allzu krass drauf. Er wollte unbedingt zurück in die Staaten weil er von Deutschland die Schnauze voll hatte. Tja er stellte seine Ehefrau vor die Wahl entweder sie geht mit oder er geht alleine aber natürlich gehen die Kinder mit und sie kann bleiben wo der Pfeffer wächst. Sie ist mitgegangen. Schade das ich Dir wirklich nicht helfen kann, aber vielleicht versucht Du das was marvi mitgeteilt hat. Hast Du keine Verwandte oder Freunde von der amerikanischen Seite, die Dir dabei helfen könnten? Wende Dich doch einfach mal ans Consulat!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2005 um 8:47
In Antwort auf mohana_12967256

Hi,
Das ist schade wg. dem Mittelweg. Ich denke es hat generell nichts mit Amerikaner zu tun wahrscheinlich eher was mit dem Militär. Ich kenne auch jemanden der allerdings war nicht allzu krass drauf. Er wollte unbedingt zurück in die Staaten weil er von Deutschland die Schnauze voll hatte. Tja er stellte seine Ehefrau vor die Wahl entweder sie geht mit oder er geht alleine aber natürlich gehen die Kinder mit und sie kann bleiben wo der Pfeffer wächst. Sie ist mitgegangen. Schade das ich Dir wirklich nicht helfen kann, aber vielleicht versucht Du das was marvi mitgeteilt hat. Hast Du keine Verwandte oder Freunde von der amerikanischen Seite, die Dir dabei helfen könnten? Wende Dich doch einfach mal ans Consulat!
LG

Seine familie
kann man vergessen. Seine mutter wird wohl diejenige sein, die das kind bekommen wuerde wenn es soweit kommt. Die ist eh verrueckt nach dem kind, da wird sie mir ja nicht sagen ja behalt die kleine nur. Heute gehe ich nochmal zu Jag. Mal sehen was die mir sagen. Hoffe echt das ich da so heil wie moeglich rauskomme bzw meine sachen zuruckbekomme und auf jedefall das kind behalte. Aber wer gibt schon jemand einkidn der naechstes jahr in den irak muss und in dem jezigen jahr 12 std am tag schulung hat? seine mutter hat krebs und kann bald sterben, frag mch echt was der sich denkt. Und so wie der drauf ist mit hund wuergen und so, kann der das kind nicht bekommen.Haette nie gedacht das alles so schnell kommen kann. An einem tag glaubt man noch an die liebe und am naechsten heist es dann ne hab kein bock mehr. Kann nur froh sein, das ich nicht schon drueben bin. Haette da ja noch weniger ahnng was ich machen kann/soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2005 um 9:09
In Antwort auf rhoda_12573266

Seine familie
kann man vergessen. Seine mutter wird wohl diejenige sein, die das kind bekommen wuerde wenn es soweit kommt. Die ist eh verrueckt nach dem kind, da wird sie mir ja nicht sagen ja behalt die kleine nur. Heute gehe ich nochmal zu Jag. Mal sehen was die mir sagen. Hoffe echt das ich da so heil wie moeglich rauskomme bzw meine sachen zuruckbekomme und auf jedefall das kind behalte. Aber wer gibt schon jemand einkidn der naechstes jahr in den irak muss und in dem jezigen jahr 12 std am tag schulung hat? seine mutter hat krebs und kann bald sterben, frag mch echt was der sich denkt. Und so wie der drauf ist mit hund wuergen und so, kann der das kind nicht bekommen.Haette nie gedacht das alles so schnell kommen kann. An einem tag glaubt man noch an die liebe und am naechsten heist es dann ne hab kein bock mehr. Kann nur froh sein, das ich nicht schon drueben bin. Haette da ja noch weniger ahnng was ich machen kann/soll.

Hi,
das ist sehr unverantwortlich von ihm. Aber ihm gehts definitiv nicht um das Kind, sondern nur darum das was Dir am meisten bedeutet weg zu nehmen und Dir damit unendlich weh tun. Ich finde ihn total krank aber er hat wohl durch das Militär jegliches menschliche Gefühl verloren. Ich wünsche Dir viel Erfolg und hoffe JAG kann Dir helfen. Bei den Aussichten kann man ihm oder seiner Familie das Kind auf keinen Fall überlassen. Hat er den die Scheidung schon eingereicht? Wenn Du magst kannst Du mir gerne auch mal mailen, würde mich freuen witchmouse@aol.com!
Sei stark für Dein Kind und lasse nichts unversucht, ich weiss es ist leichter gesagt als getan, aber ich wünsche es Dir, daß es nicht so schlimm wird. Wo wohnst Du eigentlich?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2005 um 10:47
In Antwort auf mohana_12967256

Hi,
das ist sehr unverantwortlich von ihm. Aber ihm gehts definitiv nicht um das Kind, sondern nur darum das was Dir am meisten bedeutet weg zu nehmen und Dir damit unendlich weh tun. Ich finde ihn total krank aber er hat wohl durch das Militär jegliches menschliche Gefühl verloren. Ich wünsche Dir viel Erfolg und hoffe JAG kann Dir helfen. Bei den Aussichten kann man ihm oder seiner Familie das Kind auf keinen Fall überlassen. Hat er den die Scheidung schon eingereicht? Wenn Du magst kannst Du mir gerne auch mal mailen, würde mich freuen witchmouse@aol.com!
Sei stark für Dein Kind und lasse nichts unversucht, ich weiss es ist leichter gesagt als getan, aber ich wünsche es Dir, daß es nicht so schlimm wird. Wo wohnst Du eigentlich?
LG

Hast du meinen Ex geheiratet?
Ich habe exakt das gleiche Problem gehabt. Mit dem Unterschied, dass er schon nach Deutschland gezogen war.
Aber sonst: Militär, Drohung das Kind zu entziehen, obwohl er sich sonst überhaupt nicht dafür interessiert..wie ein Kleinkind so uneinsichtig.
Da gibt es nur eins: So schnell wie möglich die Scheidung einreichen, guten Anwalt besorgen.
Ueber das Sorgerecht wird nur an dem Wohnort des Kindes (sollte es die deutsche Staatsbürgerschaft haben) verhandelt. Schon jetzt beim Jugendamt angeben, das mit Kindesentziehung gedroht wurde. Die Damen vom Jugendamt haben mir auch mit Rat und Tat zur Seite gestanden, haben viel Erfahrung in solchen Dingen. Sie geben auch Adressen von Anwälten und Selbsthilfegruppen raus.
Einfach mal hingehen und beraten lassen.
Viel Glück
Barbara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2005 um 20:30
In Antwort auf barbabo1

Hast du meinen Ex geheiratet?
Ich habe exakt das gleiche Problem gehabt. Mit dem Unterschied, dass er schon nach Deutschland gezogen war.
Aber sonst: Militär, Drohung das Kind zu entziehen, obwohl er sich sonst überhaupt nicht dafür interessiert..wie ein Kleinkind so uneinsichtig.
Da gibt es nur eins: So schnell wie möglich die Scheidung einreichen, guten Anwalt besorgen.
Ueber das Sorgerecht wird nur an dem Wohnort des Kindes (sollte es die deutsche Staatsbürgerschaft haben) verhandelt. Schon jetzt beim Jugendamt angeben, das mit Kindesentziehung gedroht wurde. Die Damen vom Jugendamt haben mir auch mit Rat und Tat zur Seite gestanden, haben viel Erfahrung in solchen Dingen. Sie geben auch Adressen von Anwälten und Selbsthilfegruppen raus.
Einfach mal hingehen und beraten lassen.
Viel Glück
Barbara

Selbsthilfegruppe
glaube das kann ich auch gebrauchen. Mir wuerde das echt helfen mit leuten zu reden, die das gleiche durchgemacht haben. Verstehen kann ich es immer noch nicht. Das fliegt er vor, weil die papiere nicht fertig waren. Meldet sich kaum bis fast gar nicht, weil cih es ja tat. Dann sagt er das er ich liebt, vermisst und das ich so schnell wie moeglich kommen soll und dann drei wochen spaeter per SMS!! Das muss man sich mal geben, per sms aus den staaten, das eine trennung besser waere. Ist das nicht bitter? Wie soll man das verkrfaten, nachdem man eineinhalb jahre verheiratet war und ein 4monate altes kind hat. Ich hab echt alles gemacht, wie bloed kann ein mensch nur sein?! Hab ihm sogar ein Hund gekauft damiter (des kindes wegen) aufhoert zu rauchen, das end vom lied der hund sitzt in den staaten und er raucht immer noch. Man, man wie kann man nur so bloed sein. Die eine von Jag hat gesagt (der ist genau das gleiche auch passiert), das es oefter vorkommt als man denkt. Schidungsrate 80% sagt ja scon alles. Ne Freundin von mir hat es endlich geschaft nach ueber 25 Amerikanischen Froesche den zu finden Kuessen der sie heiraten will (von allen nur nach strich und faden verarscht) und ich denk mir nur mach es nicht, lass es lieber sein. Aber wie kann ich ihr begreiflich machen das ca. 90 % der Amis die bei militarer sind einen knacks weg haben. Also mich wuerden keine zehn pferde wieder zu einer ehe mit einem ami bringen. Mal was anderes, wie ist das wenn ich mich dort (in den staten) scheiden lassen wie ist das dann mit dem sorgerecht? Die von der amy wuerde mir ein flug bezahlen (nur Hin, heim muesste mein mann bezahlen), wenn ich rueber machen wurde konnte ich das alles regeln und das kind bleibt in der zeit hier in deutschland. Muss man das mit dem sorgerecht hier machen oder wo sind die chancen besser das ch sie behalte? Ich weiss ja nicht er muss naechstes jahr in den irak und seine mutter hat krebs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2005 um 23:11

Amerikaner
Also wenn euer letzter gemeinsamer Wohnsitz deutschland war werdet ihr nach deutschenm Recht geschieden, er muß sich dann in den Staaten ein Anwalt nehmen. Das Kind bleibt auf jedenfall hier. Mache dir da mal keine Sorgen. Habe das schon lange hinter mir. nina

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2006 um 13:45
In Antwort auf rhoda_12573266

Selbsthilfegruppe
glaube das kann ich auch gebrauchen. Mir wuerde das echt helfen mit leuten zu reden, die das gleiche durchgemacht haben. Verstehen kann ich es immer noch nicht. Das fliegt er vor, weil die papiere nicht fertig waren. Meldet sich kaum bis fast gar nicht, weil cih es ja tat. Dann sagt er das er ich liebt, vermisst und das ich so schnell wie moeglich kommen soll und dann drei wochen spaeter per SMS!! Das muss man sich mal geben, per sms aus den staaten, das eine trennung besser waere. Ist das nicht bitter? Wie soll man das verkrfaten, nachdem man eineinhalb jahre verheiratet war und ein 4monate altes kind hat. Ich hab echt alles gemacht, wie bloed kann ein mensch nur sein?! Hab ihm sogar ein Hund gekauft damiter (des kindes wegen) aufhoert zu rauchen, das end vom lied der hund sitzt in den staaten und er raucht immer noch. Man, man wie kann man nur so bloed sein. Die eine von Jag hat gesagt (der ist genau das gleiche auch passiert), das es oefter vorkommt als man denkt. Schidungsrate 80% sagt ja scon alles. Ne Freundin von mir hat es endlich geschaft nach ueber 25 Amerikanischen Froesche den zu finden Kuessen der sie heiraten will (von allen nur nach strich und faden verarscht) und ich denk mir nur mach es nicht, lass es lieber sein. Aber wie kann ich ihr begreiflich machen das ca. 90 % der Amis die bei militarer sind einen knacks weg haben. Also mich wuerden keine zehn pferde wieder zu einer ehe mit einem ami bringen. Mal was anderes, wie ist das wenn ich mich dort (in den staten) scheiden lassen wie ist das dann mit dem sorgerecht? Die von der amy wuerde mir ein flug bezahlen (nur Hin, heim muesste mein mann bezahlen), wenn ich rueber machen wurde konnte ich das alles regeln und das kind bleibt in der zeit hier in deutschland. Muss man das mit dem sorgerecht hier machen oder wo sind die chancen besser das ch sie behalte? Ich weiss ja nicht er muss naechstes jahr in den irak und seine mutter hat krebs

Mir gehts nicht besser
hallo cleo..
ich bin seit 15 jahren mit einem Amerikaner verheiratet und habe mich nach vielem hin und her getrennt und moechte die Scheidung einreichen. Er ist mittlerweile in den USA und ich in Dland. Problem ist , ich weiss nicht ob es besser ist hier die Scheidung einzureichen oder er drueben. Habe Angst das die mich dort uebers Ohr hauen. Die halten ja dort alle zusammen...besonders wenn man ne Schwiegermutter hat die man am liebsten auf den Scheiterhaufen schmeisst..sorry..
Ich moechte nur nicht das sich die Scheidung hinzieht. Hab da schon Horror stories gehoert.
Er moechte gern unseren Juengsten was auf keinen Fall passiert. Meine Kids sind mir heilig..
Muss dazu sagen, nicht alle Amerikaner sind so fies.. gibt auch ganz Liebe drunter.. sagen wir mal 1%..lol
Kannst mir ja gerne mal schreiben wenn du Lust hast..
viel glueck.. andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2006 um 18:58

Same thing here
Hallo Du,

ich habe mir Deinen Text durchgelesen und bemerkt, daß wir so ziemlich in der gleichen Situation sind, die gleichen Ängst und Fragen haben. Ich habe auch gesehen, daß Du schon ordentlich feedback bekommen hast von anderen, deshalb wende ich mich direkt an Dich, um zu erfahren, wie Du jetzt vorgegangen bist, oder noch gehst.
Mein "Mann" und ich habe am 27.09.06 unseren 5. Hochzeitstag "gefeiert" ... haben uns aber seit dem 03.11.03 nicht mehr gesehen. Gehört haben wir uns jedoch, allein schon wegen "unseres" 4-jährigen Sohnes. Allerdings kam bei diesen Telefonaten nichts Gutes bei raus ... unsere "Ehe" war schon kaputt als wir uns örtlich trennten ... hatte ihn sogar schon in den Staaten angezeigt wegen körperlicher Gewalt, habe diese Anzeige jedoch zurückgezogen, da er uns sonst nie hätte gehen lassen ...
Es ist eine sehr, sehr lange Geschichte, nicht in 3 Sätzen zu erklären.
Ich möchte mich jetzt endlich scheiden lassen und wäre froh, wenn mir jemand (=Du !??) dabei helfen würde. Ich möchte wissen, wie ich dies am schnellsten hinter mich bringen kann, wie das mit dem alleinigen Sorgerecht ist, und auch mit der Sicherheit, sprich: was kann ich tun, daß "er" mir nicht meinen Sohn nimmt ... z. Z. bekommt er sowieso keinen Reisepaß, aber das wird sich sicherlich irgendwann ändern ... Er ist ein "Wenn-ich-dich-nicht-krieg,-kriegt-dich-keiner"-Me-nsch. Ich brauche Hilfe - Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2006 um 12:40

Bitte kann mir jemand Rat & Hilfe geben ???
Hallo,
ich habe fast das gleiche Probleme. Mein Mann und ich trennen uns nach 11 jähriger Ehe. Wir leben beide in Deutschland aber er will in den nächsten 2 Wochen wieder nach Amerika zurück kehren. Wo sollte ich am besten die Scheidung einreichen, wir haben in Dänemark geheiratet. Er ist auf einmal ganz fies geworden und hat das gesamte Konto mit Geld geplündert und jetzt sitz ich mit meinen 2 kleinen Kindern alleine da. JAG konnte mir nicht viel wieterhelfen.

Alles Liebe
MAnuela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2006 um 12:43
In Antwort auf anoush_12492272

Bitte kann mir jemand Rat & Hilfe geben ???
Hallo,
ich habe fast das gleiche Probleme. Mein Mann und ich trennen uns nach 11 jähriger Ehe. Wir leben beide in Deutschland aber er will in den nächsten 2 Wochen wieder nach Amerika zurück kehren. Wo sollte ich am besten die Scheidung einreichen, wir haben in Dänemark geheiratet. Er ist auf einmal ganz fies geworden und hat das gesamte Konto mit Geld geplündert und jetzt sitz ich mit meinen 2 kleinen Kindern alleine da. JAG konnte mir nicht viel wieterhelfen.

Alles Liebe
MAnuela

Nachtrag
Hier noch zum Nachtrag, er inressiert sich absolut nicht für seine Kinder, ist eigentlich nur gemein zu uns deshalb möchte ich auch das alleinig Sorgerecht beantragen.

Danke
Manuela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2006 um 21:47

Auch bald scheidung
ich bin seit maerz diesen jahres mit meinem mann (auch us amerikaner) verheiratet und wir wollen uns scheiden lassen. wir sind 200 km von meinem zuhause umgezogen und ich habe hier auch eine teilzeitstelle die im juni naechsten jahres auslaeuft. Da wir on post wohnen wundere ich mich ob ich wenn wir die scheidung einreichen aus der wohnung sofort ausziehen oder ob ich im trennungsjahr schon ausziehen muss. er hat am donnerstag einen termien beim deutschen anwalt. bitte helft mir weiter!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 11:39
In Antwort auf nina19611

Amerikaner
Also wenn euer letzter gemeinsamer Wohnsitz deutschland war werdet ihr nach deutschenm Recht geschieden, er muß sich dann in den Staaten ein Anwalt nehmen. Das Kind bleibt auf jedenfall hier. Mache dir da mal keine Sorgen. Habe das schon lange hinter mir. nina

Scheidung mit Amerikaner
Mein Noch-Ehemann (Amerikaner) und ich haben im Jahr 2000 geheiratet und haben im Jahr 2004 eine Tochter bekommen. Seit Juni 2006 leben wir getrennt. Er ist zurück nach Florida gegangen. Er überweist mir zwar Unterhalt, ich habe aber Angst, dass er nichts mehr bezahlt, sobald wir geschieden sind. Er hat gesagt, dass er die Scheidung in Florida einreichen wird. Geht das denn überhaupt? Und wenn ja, wie läuft das ab? Hat irgendjemand die gleichen Erfahrungen gemacht?
Carmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2008 um 12:24

Mir geht es aehnlich
Hallo,

ich bin in einer aehnlichen situation, mein Mann (US Amerikaner) und ich (deutsche) sind seit fast 5 Jahren verheiratet und wollen uns nun Scheiden lassen. Er war hier in deutschland Stationiert, aber mittlerweile ist er aus der Army draussen und lebt seit July wieder in Amerika in Arizona. Geheiratet haben wir in Washington. Die Ehe wurde hier in deutschland anerkannt. Wir haben eine kleine Tochter, die aber gluecklicherweise bei mir lebt und ich glaube auch nicht das er versucht das Sorgerecht zu bekommen.

Ich habe mich hier in deutschland erkundigt was ich machen muss um die Scheidung hier einzureichen. Es wurde mir gesagt das ich einen Anwalt einschalten muss.

Waere aber ueber genauere auskuenfte sehr froh.

Lg Manu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2009 um 13:25
In Antwort auf betsy_11877747

Mir gehts nicht besser
hallo cleo..
ich bin seit 15 jahren mit einem Amerikaner verheiratet und habe mich nach vielem hin und her getrennt und moechte die Scheidung einreichen. Er ist mittlerweile in den USA und ich in Dland. Problem ist , ich weiss nicht ob es besser ist hier die Scheidung einzureichen oder er drueben. Habe Angst das die mich dort uebers Ohr hauen. Die halten ja dort alle zusammen...besonders wenn man ne Schwiegermutter hat die man am liebsten auf den Scheiterhaufen schmeisst..sorry..
Ich moechte nur nicht das sich die Scheidung hinzieht. Hab da schon Horror stories gehoert.
Er moechte gern unseren Juengsten was auf keinen Fall passiert. Meine Kids sind mir heilig..
Muss dazu sagen, nicht alle Amerikaner sind so fies.. gibt auch ganz Liebe drunter.. sagen wir mal 1%..lol
Kannst mir ja gerne mal schreiben wenn du Lust hast..
viel glueck.. andrea

Hilfe!!
Hallo,

es ist echt erschreckend hier eure Erfahrungen zu lesen, da bekomm ich wirklich Angst... Ich bin zwar nicht in solch einer Situation, brauche aber trotzdem Rat. Mein Mann und ich sind seit 2 1/2 Jahren verheiratet und leben in Deutschland, haben eine 13 Monate alte Tochter. Jetzt sollen wir im September nach Amerika da er weiterhin in der Air Force bleiben will und auf einen neue Base muss. Unsere Ehe ist nicht die beste und wir hatten viele Probleme... ich will eigentlich gar nicht nach Amerika und am liebsten hier in Deutschland bleiben. Er will aber nicht hier leben. Eigentlich will ich ja mit ihm zusammen bleiben, habe aber Angst das wenn ich mit nach Amerika gehe und es mir da nicht gefaellt, er mich nicht nach Deutschland zurueck gehen laesst mit unserem Kind. Ich bin hin und her gerissen und weiss nicht was ich machen soll. Fuer Antworten und Ratschlaege waere ich euch echt dankbar!!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2009 um 16:22
In Antwort auf jasna_12652758

Same thing here
Hallo Du,

ich habe mir Deinen Text durchgelesen und bemerkt, daß wir so ziemlich in der gleichen Situation sind, die gleichen Ängst und Fragen haben. Ich habe auch gesehen, daß Du schon ordentlich feedback bekommen hast von anderen, deshalb wende ich mich direkt an Dich, um zu erfahren, wie Du jetzt vorgegangen bist, oder noch gehst.
Mein "Mann" und ich habe am 27.09.06 unseren 5. Hochzeitstag "gefeiert" ... haben uns aber seit dem 03.11.03 nicht mehr gesehen. Gehört haben wir uns jedoch, allein schon wegen "unseres" 4-jährigen Sohnes. Allerdings kam bei diesen Telefonaten nichts Gutes bei raus ... unsere "Ehe" war schon kaputt als wir uns örtlich trennten ... hatte ihn sogar schon in den Staaten angezeigt wegen körperlicher Gewalt, habe diese Anzeige jedoch zurückgezogen, da er uns sonst nie hätte gehen lassen ...
Es ist eine sehr, sehr lange Geschichte, nicht in 3 Sätzen zu erklären.
Ich möchte mich jetzt endlich scheiden lassen und wäre froh, wenn mir jemand (=Du !??) dabei helfen würde. Ich möchte wissen, wie ich dies am schnellsten hinter mich bringen kann, wie das mit dem alleinigen Sorgerecht ist, und auch mit der Sicherheit, sprich: was kann ich tun, daß "er" mir nicht meinen Sohn nimmt ... z. Z. bekommt er sowieso keinen Reisepaß, aber das wird sich sicherlich irgendwann ändern ... Er ist ein "Wenn-ich-dich-nicht-krieg,-kriegt-dich-keiner"-Me-nsch. Ich brauche Hilfe - Danke.

Kenn ich
hi
ich habe mir deine story durch gelesen und mache gerade fast genau das gleiche durch..
ich habe vor 2jahren meinen mann(amerikaner) in den usa geheiratet und war teilweise glucklích.jetzt bin ich im 6.monat schwanger und wieder seit einer woche in deutschland.(hab mich von ihm getrennt)
ich habe vor ca 2monaten herausgefunden dass er mich nur belogen hat....ausserdem war er sehr handgreiflich und hat mich sogar im 5.monat mehrmal zu boden geschubst und gewürgt.die nachbarn riefen die polizei und er musste ins gefangnis.ich habe auch die anklage zuruckgezogen, weil grösste gefahr bestand ,dass er für 1jahr ins gefangnis muss und dann auch nicht mehr in seinem beruf weiterarbeiten könnte.
nun bin ich also in deutschland und habe mit ihm "schluss gemacht".
ich mochte die scheidung(Er naturlich nicht..."er hat ja nix gemacht und liebt mich")
wir telefoniéren selten und dann kommt es auch nur zu streitigkeiten.er will es net wahrnehmen und droht mir das kind wegzunehmen wenn ich net zurück komme.
das kind wird hier geboren ,aber wie lauft das mit dem besuchsrecht?und haette er ne chance?
was hast du jetzt genau gemacht?

gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2009 um 22:56

HIIILFEEE
Hallo, ich habe eben deine anzeige gelesen, und ich bin immoment in einer situation in der ich hilflos bin. ich bin verheiratet mit einem amerikanischem soldaten der stationiert ist in deutschland, wir haben in amerika geheiratet im februar letztes jahr und er war direkt im april ein jahr im iraq, wir koennten eine simplified divorce haben aber er willigt nicht ein weil er es wegen des geldes gemacht hat, wir haben nie zusammen gewohnt und nichts zusammen besessen!was sind denn meine rechte als deutsche, denn in amerika darf nur derjenige die scheidung beantragen der dort als einwohner gemeldet ist. und ich habe nie dort gelebt! ich weiss nicht was meine rechte sind, ich will nur endlich aus der ehe raus!
es wuerde mir wirklich helfen wenn ich einige fragen beantwortet bekommen würde, ich habe kein einkommen ausser den unterhalt den er seid kurzem bezahlen muss nachdem er februar 2008-januar 2009 einbehalten hat! ich habe unterhalt vom februar 2009,märz 2009,april 2009 und mai 2009 bekommen.
ich wollte kein geld bis er nicht eingewilligt hat, jetzt weiss ich nicht mehr was ich machen kann damit er einwilligt!
wie sie sehen bin ich wirklich hilflos, ich hab viel gegoogelt,und angerufen in amerika und hier, es sagt mir immer jeder was anderes und ich weiss keinen wirklichen rechtlichen rechte die ich habe um eine scheidung zu beantragen!!!
bitte bitte helfen sie mir!

meine email marina.burkhardt@yahoo.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2009 um 23:08
In Antwort auf zandra_11965235

Scheidung mit Amerikaner
Mein Noch-Ehemann (Amerikaner) und ich haben im Jahr 2000 geheiratet und haben im Jahr 2004 eine Tochter bekommen. Seit Juni 2006 leben wir getrennt. Er ist zurück nach Florida gegangen. Er überweist mir zwar Unterhalt, ich habe aber Angst, dass er nichts mehr bezahlt, sobald wir geschieden sind. Er hat gesagt, dass er die Scheidung in Florida einreichen wird. Geht das denn überhaupt? Und wenn ja, wie läuft das ab? Hat irgendjemand die gleichen Erfahrungen gemacht?
Carmen

Vielleicht hilft es?
ich weiss nicht ob es hilft, aber derjenige der staatsangehöriger ist in florida darf die scheidung beantragen, muss aber die papiere beglaubigen lassen usw, naja wenn es keine einstimmige scheidung ist dann wird es vor einem gericht verhandelt, unterhalt und das alles, es gibt einige internet seiten dazu vielleicht helfen die weiter,.....bin in einer änlichen situation nur meiner will die scheidung nicht beantragen und ich kann nicht weil ich nicht staatsangehörige bin!!

Divorce Law
Florida permits 'irreconcilable differences' type no fault divorces as well as fault divorces. You must live in Florida for 6 months before you can obtain a divorce. For an uncontested divorce you need a marital separation agreement and a short hearing is required. The process can take as little as 30 days. The dissolution of marriage action should be filed in either (1) the county where the defendant resides; or (2) the county where the spouses last lived together prior to separating.

http://www.divorcelawinfo.com/states/fla/floridachildsupport.htm



http://www.divorcelawinfo.com/intro/child_support_issues.htm


GOOGLE-DIVORCE IN FLORIDA , versuche bei verschiedenen courthouses anzurufen und info zu bekommen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 5:07

Das gleiche hier
SCHOENEN GUTEN TAG

MEIN NAME IST MELANIE DIAZ UND ICH LEBE SEIT 10 JAHREN IN FORT WALTON BEACH FLORIDA
ICH BIN SEIT 14 FEB 2000 VERHEIRATET UND WIR HABEN SEITDEM 2 KINDER.... MICHELLE 7 UND BENJAMIN 4
SEIT ANFANG UNSERE BEZIEHUNG HAT MEIN MANN VIEL GELOGEN UND BETROGEN ABER ICH HABE IMMER WIEDER VERGEBEN UND ES NOCH EINMAL VERSUCHT. ABER JETZT IST ES MIR ENDLICH KLAR GEWORDEN DAS ER SICH NICHT AENDERN WIRD, ALSO HABE ICH IHM IM NOVEMBER MITGETEILT DAS ICH MICH VON IHM TRENNEN MOECHTE UND DAS ICH WIEDER NACH DEUTSCHLAND MOECHTE. WIR HATTEN UNS IN DIESEM MOMENT DARAUF GEEINIGT, DAS WIR FRIEDLICH AUSEINANDER GEHEN, DAMIT DIE KINDER NICHT VIEL MITBEKOMMEN. WIR HATTEN EIN RUHIGES WEIHNACHTEN UND EIN RUHIGES NEUJAHR UND ALLES LIEF WIE ABGESPROCHEN. DANN EINEN TAG KAM ICH NACH HAUSE UND ALLE PAPIERE MEINER KINDER UND MEINE GREENCARD UND SSN KARTE WAREN VERSCHWUNDEN. NATUERLICH HABE ICH IHN KONFRONTIERT UND ABER NICHT WIRKLICH EINE ANTWORT BEKOMMEN. DEN NAECHSTEN TAG KAM ICH VON DER ARBEIT NACH HAUSE UND MEIN PERSOENLICHER COMPUTER ALLERSAMT MEINER PERSOENLICHEN DATEIEN WAREN VERSCHWUNDEN. ICH FRAGTE IHN WARUM UND ER SAGTE DAS ER DACHTE DAS ICH IHM SEINE BILDER NEHME. NATUERLICH HATTE ICH DAS NICHT VOR. DANN BRACHTER ER IHN DEN NAECHSTEN TAG UND ICH HABE IHM CDS MIT ALLEN PERSOENLICHEN BILDERN GEMACHT. DEN DARAUF FOLGENDEN TAG KAM ICH NACH HAUSE UND DA WAR MEIN COMPUTER WIEDER VERSCHWUNDEN. ICH FRAGTE NACH DEM GRUND UND BEKAM EINE AUSREDE NACH DER ANDEREN. ALS ICH HEUTE ZUR ARBEIT WOLLTE BEMERKTE ICH DAS MEINE MILITARY ID KARTE VERSCHWUNDEN WAR. WAS HEISST DAS ER DURCH MEINE TASCHEN GEGANGEN IST. ICH RIEF IHN AN UM IHN ZU FRAGEN UND WIE IMMER HAT ER ES ABGESTRITTEN. ALS ICH DANN SAGTE : OK WENN ICH SIE VERLOREN HABE, KOENNEN WIR JA EINE NEUE HOLEN." SAGTE ER DAS ER NICHT WILL DAS ICH EINE MILITARY ID KARTE HABE. WAS JA DANN ZEIGT DAS ER SIE GENOMMEN HAT. ICH WAR DANN GEZWUNGEN MEINE CHEFIN ANZURUFEN, DA ICH AUF DER BASE ARBEITE UND SOMIT ERSTMAL NICHT ZUR ARBEIT KOMMEN KANN, DA ICH KEINE ID KARTE HABE.
OK NUN ZU MEINE FRAGEN UND OB ICH BEI IHNEN ODER WOANDERS HILFE BEKOMMEN KANN

iM FEB FLIEGE ICH FUER 3 WOCHEN NACH DEUTSCHLAND UM MEINE PAPIERE FUER WOHNUNG UND ALLES ANDERE ANZUFANGEN.
KANN ICH NACH DEN 3 WOCHEN OHNE GREENCARD WIEDER IN DIE STAATEN? ICH HABE NOCH MEINE FAHRERLAUBNIS UND MEINE STAATS ID UND AUSSERDEM HEIRATSURKUNDE UND DIE ALIEN NUMMER MEINER GREENCARD.
ICH HABE DEN VERDACHT DAS MEIN MANN MICH ERPRESSEN WILL UND ES MIR FINANZIELL UNMOEGLICH MACHEN WILL IHN ZU VERLASSEN.
WELCHE MOEGLICHKEITEN HABE ICH DA?
ICH HABE BEI DER OERTLICHEN POLIZEI ANGERUFEN UND IDE HABEN GESAGT DAS ICH IHN ANZEIGEN SOLL. ICH HABE ABER ANGST DAS ER DANN WIEDER HANDGREIFLICH WIRD
AUSSERDEM HABE ICH BEI EINEM ANWALT ANGERUFEN, ABER DA ICH KEINE FINANZEN HABE AUSSER 800 IM MONAT KANN ICH ES MIR NICHT LEISTEN EINEN ANWALT ZU BEAUFTRAGEN
ICH HABE AUCH BEI DER BASE ANGERUFEN UND DIE KOENNEN MIR NICHT HELFEN, WEIL ER VON DER AIR FORCE IN RENTE GEGANGEN IS. ICH BIN WIRKLICH RATLOS UND WILL NUR DAS ICH UND MEINE KINDER HIER HEILE RAUS KOENNEN UM IN DEUTSCHLAND MIT UNSERER FAMILIE NEU ANZUFANGEN.
BITTE HELFEN SIE MIR.
DANKE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2012 um 19:02

Eventuelle scheidung-sorgerecht
Hallo an alle. Ich bin seit eineinhalb jahren mit meinem mann zusammen und seit knapp einem jar verheiratet. es laeuft sehrschlecht zur zeit und er scheint wohl ueber scheidung nach zudenken. wir haben eine 5 monate alte tochter und einen 8 jahre alten sohn den ich m it inb die ehe geracht habe.die kleine ist in deutschland geboren, ich habe so gut wie nichts dda ich mich ja um die kleine kuemmere. wie ist es wenn er die scheidung einreichen wuerde wegen der kleinen. wuerd sie bei mir bleiben koennen falls er das sorgerecht beantragt.? wir haben auch in deutschland geheiratet. hat da jemand erfahrung oder kann mir da jemand helfen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2012 um 8:48

Hi cleopatra0505
dein thread ist ja schon einiges her, wie geht es dir inzwischen? warst du erfolgreich mit der scheidung und hast du das kind behalten?
Ich bin auch mit einem army mann verheiratet und die erste zeit war gott weiß nicht einfach. Die männer aus dem militär sind so was von abgehärtet, das weiss nur jemand der damit erfahrung hat.

Wir wohnen in Deutschland weil die kleine eine herz op hatte und mir die versicherungsvorschriften in den usa nicht zusagen. Bei uns war das Thema Scheidung oft auf dem Tisch, und wie bei dir hat mein mann damals zu mir gesagt: ich werde es nicht mögen...

Ich habe auch quasi in den staaten geheiratet, (da er hier stationiert war und ich gearbeitet habe, haben wir unsere dokumente hingeschickt und Marriage License und Marriage Certificate gegen viel geld erhalten)

Ich war in Deutschland auf dem Standesamt und auch sonst überall und habe es anerkennen lassen und und und. Die im Standesamt hat gesagt, es ist zwar anerkannt aber nicht registriert. Das kann man gegen eine gebühr machen. Im falle des Kindes (hat nur deutschen Reisepass im moment) wird es geprüft. ich wär aber so weit gegangen und hätte nicht gezögert zu sagen dass vor allem die ex soldaten raue burschen sind und dass das kind bei der Mutter besser aufgehoben ist.
Bei uns hat es sich zum Glück eingerenkt, aber die Angst besteht trotzdem tief in mir.

wie ist es bei dir verlaufen? Freue mich wenn du mir antwortest. auf jeden Fall wünsche ich dir Nerven aus Stahl und viel Kraft und Durchhaltevermögen. Its not ... easy

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ex zurück gewinnen, seht ihr noch eine chance?
Von: mariam_12489347
neu
15. Juni 2012 um 0:57
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen