Home / Forum / Liebe & Beziehung / Scheidung mit 4 kids und Haus

Scheidung mit 4 kids und Haus

19. März 2008 um 20:55

Hallo ihr lieben,
Ich hoffe ihr könnt mir helfen,zwischen meinem mann und mir läuft es schon länger nicht mehr so rund(ihn in flagranti erwischt) er kümmert sich nicht um die Kids,obwohl ich auch eine 80 stunden stelle und Heimarbeit habe.Naja egal,meine Frage ist wie es nach einer einreichung bei Scheidung weiter geht,wir wohnen seit 4 Jahren in unserem selbst gebauten Haus(natürlich noch jede menge schulden)und wir haben 4 Kids(Zwillinge 8,eine 6,und die kleine wird 4)ich habe angst vor dem nichts zu stehen,weiss jemand wie es weitergeht?Mein Mann ist seit 2000 bei der gleichen Firma,das heist er hat ein festes Arbeitsverhältnis.Ich weiss weder wie ich vorgehen soll,noch weiss ich wie es nach einreichung der Scheidung weitergeht.
Warte auf antworten!
Lieben gruss Anja

Mehr lesen

25. März 2008 um 17:37

Solidarität
Liebe Anja,
kann Dir nur mein Mitgeühl ausdrücken! Bin fast in der gleichen Stuation: (meine kids sind 10, 8 und 2 x 4 Jahre alt), auch wir haben ein Haus, natürlich mit Schulden belastet. Wir sind seit 12 Jahren verheiratet. Anders als bei Euch ist allerdings ein anderes Grundproblem bei uns vorhanden: wir sind seit 2 Jahren sebstständig, haben dafür diverse Kredite aufgenommen und kommen einfach nicht in schwarze Zahlen, ich hänge natürlich überall mit drin... Finanziell stehen wir in den 12 Jahren zum x-sten Male vor dem Abgrund, sogar der Steuerberater hat gestaunt, wie ich mit so wenig Geld über die Runden komme... Ich arbeite wie ein Tier in der Firma und Zuhause (den Haushalt und die kids mache ich eigentlich allein, 16h am Tag ist keine Seltenheit) und mein Mann ist ein "abwesender Vater und Ehemann", ein Choleriker und Nicht-Reden-Künstler (wenn er mal wieder auf mich sauer ist, redet er tagelang nicht), er ist im Bett nicht gerade eine Kanone und auch so kein bißchen aufmerksam oder gar liebevoll. Ohne Kinder hätte ich mich 100 Mal von ihm getrennt aber meine Süßen hängen an ihm, obwohl er so viel herummeckert... -
Ich werde mich jetzt bei der Caritas beraten lassen, denn ich bin auf dem besten Wege, körperlich und psychisch kaputt zu gehen. Reden nutzt nichts. Lösungsansätze kommen von ihm natürlich nicht, alles, was ich aufzeige wird torpediert. Echt destruktiv! Vielleicht hast Du auch eine Beratungsstelle vor Ort? Manchmal hilft es, einfach sprechen zu können (denn im Alltag will ja keiner unsere Probleme hören), um so neue Ansätze zu finden.
Ich wünsche Dir von ganzem Herzen alles Gute!
Bine

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club