Home / Forum / Liebe & Beziehung / Scharf auf meinen Kollegen

Scharf auf meinen Kollegen

3. Dezember 2012 um 22:25

Vor drei Monaten habe ich in einer neuen Firma angefangen. Ich arbeite dort im Verkauf und mein Kollege um den es geht im Büro/bzw. Hauptfiliale. Wir telefonieren fast täglich, schon aufgrund irgendwelcher Sachen die Arbeit betreffend. Kannten uns fast zwei Monate nur vom Telefon aus. Dann haben wir uns zufällig getroffen auf Arbeit. Da hab ich mir noch nichts weiter bei gedacht. Wir sind alle recht lockern und recht familiär. Dann merkte ich irgendwann das er am Telefon doch schon ab und an leicht anzüglich war, was mir schon irgendwo gefallen hat. Dann vor einer Woche musste ich einen Tag ins Büro und wir sind uns den ganzen Tag über den Weg gelaufen bzw. stand er ständig hinter mir, neben mir etc. war auf jedenfall immer da wo ich grad war. Unsere Gespräche waren auch schon recht eindeutig muss ich sagen. Aber das war für mich eigentlich immer noch irgendwo "Spielerei" eine nette Ablenkung auf Arbeit. Er hat mir auch sofort angeboten mich nach Hause zu fahren nach der Arbeit, da ich eine Stunde auf die Bahn warten musste, hatte erst abgelehnt und dann doch zugesagt. Im Auto fragte er mich ob wir nicht einmal Essen gehen wollen, mir sind fast die Sicherungen durchgebrannt muss ich sagen, ich war so scharf auf ihn nach diesem Tag. Hab zugesagt das man ja mal essen gehen könnte. Er wollte unbedingt gleich noch die selbe Woche weg, das hat mir einfach zeitlich null gepasst und wir wollten uns am nächsten Tag auf Arbeit treffen. Am nächsten Morgen ruf ich im Büro an und zack da isser krank??????!!! Heut wieder angerufen und da war er wieder da, kam auch gleich vorbei. Dummerweise war zuviel Kundschaft da (komisch auf Arbeit, arbeit ) naja Ende vom Lied er hat mich wieder angegraben, musste dann aber relativ schnell weg und ich hatte ja auch zu tun. Danach war ich einfach ungenießbar und ich weiss nicht mal warum. Ich dreh durch ich bin total scharf auf meinen Kollegen, aber ich kann ihn ja schlecht anspringen auf Arbeit. Und hinterherrenn und sagen "ähmm du wollten wir nicht essen gehen" och irgendwie blöd. Keine Ahnung das macht mich total doof im Kopf das ich ständig daran denken muss wie es wäre mit ihm zu schlafen. Ach ja dann hab ich heut noch erfahren, er hatte sich nämlich verquatscht das er unseren Lehrling ausgefragt hat über mich. Eigentlich ist er garnicht mein Typ, wenn ich seine Chef wär ich glaub ich hätt ihn schon gekündigt^^ Ich glaub wir haben nicht mal die gleichen Interessen.
Desweiteren bin ich in einer Beziehung! Mein Partner und ich haben krankheitsbedingt meist über einen längern Zeitraum keinen Sex, manchmal nur einmal im Monat machmal zweimal. Es geht ihm oft sehr schlecht und die Prognosen der Ärzten sind mehr als dunkel (um es einfach mal so kalt es klingt ganz nüchtern zu sagen sonst sitzt ich morgen noch hier und schreibe). Dazu kommen noch Stimmungsschwankungen und das er viel k.o ist. Ich denk das wird daher rühren, er sagt sogar es wär ok für ihn wenn ich mir die Befriedigung wo anders holen würde. Ich liebe meinen Partner über alles und verlassen oder ähnliches kommt für mich überhaupt nicht in Frage. Aber das mein Kollege mich so scharf macht wirft mich schon irgenwie aus der Bahn.Ich bin 30 Jahre, mein Partner 31 und betreffender Kollege 25.

Mehr lesen

4. Dezember 2012 um 20:20

Wieso?
Wieso soll ich denn mit meinem Partner die Beziehung beenden??? Bei uns läuft doch alles gut, haben halt keinen Sex und daher dreh ich so am Sender. Ich bin 30 Jahre und ein wenig zu jung für ein keusches Leben, ich will mit meinem Kollegen nichts weiter anfangen und hege auch sonst keine Gefühle für ihn. Er spricht mich einfach auf der sexuellen Ebene total an.

Gefällt mir

5. Dezember 2012 um 19:24

Wer lesen kann..
mal bitte oben Text nochmal langsam und JEDES Wort genau lesen, bevor du gleich losschreist!!! Eswär ok für ihn, ich bin die die grad deswegen nen bisseldurcheinandergewürfelt ist weil es nen kollege ist den ich scharf finde und weil ich noch nie so etwas wie eine offene Beziehung hatte.


Gefällt mir

6. Dezember 2012 um 18:12
In Antwort auf kruemelk

Wer lesen kann..
mal bitte oben Text nochmal langsam und JEDES Wort genau lesen, bevor du gleich losschreist!!! Eswär ok für ihn, ich bin die die grad deswegen nen bisseldurcheinandergewürfelt ist weil es nen kollege ist den ich scharf finde und weil ich noch nie so etwas wie eine offene Beziehung hatte.


Ahhh ja
war ja klar erstmal Moralapostel spielen und dann nix mehr schreiben pff*

Gefällt mir

6. Dezember 2012 um 18:32


Gefällt mir

7. Dezember 2012 um 12:16

Ich bin gerade in einer ähnlichen Situation...
... und kann dein Verlangen sehr gut nachempfinden...

Bei mir und meinem Kollegen fing es vor ca. 3 Wochen an, dass aus einer "normalen" Arbeits-Email eine langes Hin- und Herschreiben wurde, was wir dann auch schnell auf SMS über die privaten Handys verlagert haben.
Wir schrieben immer, wenn wir konnten, also den ganzen Tag im Büro und auch abends, wenn unsere Partner nicht da waren (wir sind beide verheiratet).

Schnell wurde klar, dass wir "Bock aufeinander" haben. Er sagte es mir direkt, ich habe mich noch geziert, aber ihm auch gezeigt, dass ich eigentlich nicht abgeneigt bin, aber ich habe ihm auch gesagt, dass ich meinen Mann nicht betrügen könnte und es auch nicht tun werde.

Der einzige Grund, warum ich es nicht tue, ist aber der, dass ich mit meinem schlechten Gewissen nicht leben könnte. Ich müsste es meinem Mann wahrscheinlich schon am nächsten Tag beichten und der würde völlig ausrasten und wahrscheinlich versuchen, die Frau meines Kollegen ebenfalls zu informieren. Das wäre es einfach nicht wert, da es eben nur um Sex geht.

Jetzt werde ich jeden Tag im Büro, wenn ich ihn sehe damit konfrontiert und es ist wahnsinnig schwer, sich unter diesen Umständen damit abzufinden, dass wir nie Sex miteinander haben werden. Vor allem, weil er die Hoffnung auch noch nicht aufgegeben zu haben scheint. Er schreibt zwar weniger, aber immer noch zieht er mich mit seinen Blicken förmlich aus und sucht auch noch die körperliche Nähe, was sehr schwer ist.

Bist du sicher, dass dein Partner das ernst meint, dass es für ihn ok wäre, wenn du dir den Sex woanders holst?
Worauf wartest du dann noch?

Ich würde mir aber vorher Gedanken machen, ob es nur ein ONS oder direkt eine Affäre werden soll.
Eine Affäre wäre natürlich riskant, da eventuell die anderen Kollegen irgendwann etwas davon mitbekommen könnten, aber da besteht auch immer das Risiko, dass man sich verliebt. Auch, wenn du schreibst, dass es nur um Sex geht, ausschließen kann man das wohl nie...

Gefällt mir

7. Dezember 2012 um 19:35
In Antwort auf anna27122

Ich bin gerade in einer ähnlichen Situation...
... und kann dein Verlangen sehr gut nachempfinden...

Bei mir und meinem Kollegen fing es vor ca. 3 Wochen an, dass aus einer "normalen" Arbeits-Email eine langes Hin- und Herschreiben wurde, was wir dann auch schnell auf SMS über die privaten Handys verlagert haben.
Wir schrieben immer, wenn wir konnten, also den ganzen Tag im Büro und auch abends, wenn unsere Partner nicht da waren (wir sind beide verheiratet).

Schnell wurde klar, dass wir "Bock aufeinander" haben. Er sagte es mir direkt, ich habe mich noch geziert, aber ihm auch gezeigt, dass ich eigentlich nicht abgeneigt bin, aber ich habe ihm auch gesagt, dass ich meinen Mann nicht betrügen könnte und es auch nicht tun werde.

Der einzige Grund, warum ich es nicht tue, ist aber der, dass ich mit meinem schlechten Gewissen nicht leben könnte. Ich müsste es meinem Mann wahrscheinlich schon am nächsten Tag beichten und der würde völlig ausrasten und wahrscheinlich versuchen, die Frau meines Kollegen ebenfalls zu informieren. Das wäre es einfach nicht wert, da es eben nur um Sex geht.

Jetzt werde ich jeden Tag im Büro, wenn ich ihn sehe damit konfrontiert und es ist wahnsinnig schwer, sich unter diesen Umständen damit abzufinden, dass wir nie Sex miteinander haben werden. Vor allem, weil er die Hoffnung auch noch nicht aufgegeben zu haben scheint. Er schreibt zwar weniger, aber immer noch zieht er mich mit seinen Blicken förmlich aus und sucht auch noch die körperliche Nähe, was sehr schwer ist.

Bist du sicher, dass dein Partner das ernst meint, dass es für ihn ok wäre, wenn du dir den Sex woanders holst?
Worauf wartest du dann noch?

Ich würde mir aber vorher Gedanken machen, ob es nur ein ONS oder direkt eine Affäre werden soll.
Eine Affäre wäre natürlich riskant, da eventuell die anderen Kollegen irgendwann etwas davon mitbekommen könnten, aber da besteht auch immer das Risiko, dass man sich verliebt. Auch, wenn du schreibst, dass es nur um Sex geht, ausschließen kann man das wohl nie...

Danke
endlich jemand der mich versteht.
In wieweit mein Partner das wenn es darauf ankommt wirklich ernst meint weiss ich nicht, er sagt zwar immer das es für ihn kein Problem wäre etc. aber bin mir nicht sicher. Meins schlechtes Gewissen bringt mich jetzt schon um,obwohl ich garnichts gemacht habe.
Das Verlangen wird von Tag zu Tag größer und auch die Angst es mehr werden könnte Weiss nicht so richtig was ich tun soll. Er hat mir jetzt seine Nummer gegeben (besagter Kollege) hab ihm ne sms geschrieben aber noch keinen Antwort, weiss nicht ob ich darüber froh sein soll oder nicht. Das wie wenn an zwei Seiten jemand an einem zieht, als ob ich zwei unterschiedliche Leben führen würde (ja ich weiss klingt total melodramatisch^^). Aber da ist auf der einen Seite mein Privatleben mit meinem Partner, der Krankheit und allem drum und dran und dann ist da mein Arbeitsleben, mein Ausgleich sozusagen. Da muss ich nicht ständig an Patientenverfügungen, den Tod, etc denken. Da bin ich ich, werde geschätzt so wie ich bin und es dreht sich um mich (gott das klingt so egoistisch). Es klingt als würde ich gerne alles wegwerfen und frei sein. Ja ganz ehrlich, ein Teil von mir wünscht sich das, Unbeschwertheit. Der andere Teil weiss das es nicht geht und mein Herz weiss das auch und das auch richtig so. Aber ich würd einfach nur gerne ein wenig frei "drehen" und tun und lassen wo nach mir lust ist und nicht ständig alles nach Blutwerten, Tabletten, Todesdrohungen irgendwelcher Ärzte etc. richten. ICh komm nach Hause und funktioniere, versuche meinem Freund alles abzunehmen was geht wegen seiner Krankheit und steh früh auf und geh auf Arbeit. Das mein Leben. ja ich weiss ich habs mir selber ausgesucht und ich mach das auch alles gerne aber manchmal hab ich das Gefühl ich verlier mich selbst und geh neben im unter/ein wie auch immer. Ich möcht schreien ich bin auch noch da aber niemand hört es. Und mein Kollege hat mich gehört und gesehen. Und da liegt das Problem und deshalb bin ich auch so anfällig für seinen Annäherungsversuche gewesen und bin es immer noch und wünsch mir das er endlich mal zurückschreibt (immerhin hat er mir seine Nummer gegeben und nicht anders herum^^) Ich brauch einen Ausgleich zu meinem Privatleben und das ist der Job egal wie doof das klingt.

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen