Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sch... auf andere.... Ich darf das!

Sch... auf andere.... Ich darf das!

27. August 2016 um 10:54

Moinsen allerseits

Vielleicht geht's ja nicht nur mir so, wenn ich die These vertrete, dass immer mehr Menschen meinen, sie wären alleine auf der Welt.
Angefangen beim Nachbarn, der im Mehrfamilienhaus bis spät in die Nacht, ohne Rücksicht auf Verluste laut Musik hört, weiter über den rücksichtslosen A....., der mit seinem Auto grundsätzlich, mit der Begründung, dass ER!!! ja schliesslich Platz braucht, zwei Parkplätze blockiert, bis hin zum Menschen, der seinen Müll immer und überall hinterlässt, da dieser ja eh von irgendwem, irgendwann entsorgt wird.

Es gibt unzählige Beispiele.

Mich stören und nerven solche Menschen jeden Tag mehr.

Wem es ähnlich geht, oder selbst Beispiele hat, oder vielleicht auch ggf. Vorschläge hat, wie man mit diesen Egoisten Verfahren sollte, oder auch einfach nur Dampf ablassen will, oder aber auch einfach nur mich als TE wüst beschimpfen möchte, kann das jetzt hier gerne machen

Mehr lesen

27. August 2016 um 11:23

...
Ich hab' die Erfahrung gemacht, dass Konfrontationstherapie bei solchen Individuuen gut funktioniert ...Bei meinen Nachbarn, deren Kinder ihren Müll immer im Treppenhaus entsorgen, kehr ich das zusammen & kippe es vor ihre Tür & bei dem Anderen, der seine Kippen auf meinen Balkon schmeißt, dem hab' ich mal den Inhalt des Aschenbechers auf die Matte geschüttet ...Natürlich, nachdem ich mit Ihnen gesprochen hatte...Versuch's mal: Park einfach beide Plätze zu, bevor der Nachbar kommt & bei dem Anderen wartest Du, bis er pennt & machst dann HalliGalli ...Da kommt der alte Spruch zum Tragen: Wer nicht hören will, muss eben fühlen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 11:35

.
Mich nervt es, wenn Männer sich unberechtigterweise auf Frauenparkplätze stellen.
Habe schon mehrmals einige Männer darauf hingewiesen, dass sie auf einem Frauenparkplatz stehen- einige haben dann tatsächlich umgeparkt, aber die meisten zeigen sich uneinsichtig und gehen wortlos weg, oder werden richtig pampig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 12:08

In der nähe einer dorfkirche zu wohnen
ist ebenfalls der Hit.
Das Ding bimmelt 24/7 jede viertelstunde, zusätzlich dann um 11 und 12 und 18 uhr 3 minuten dauergebimmel.
allerdings, nachts ist dies manchmal der einzige ton überhaupt, ansonsten ist totale Stille manchmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 12:12
In Antwort auf dasallwissendeorakel1

...
Ich hab' die Erfahrung gemacht, dass Konfrontationstherapie bei solchen Individuuen gut funktioniert ...Bei meinen Nachbarn, deren Kinder ihren Müll immer im Treppenhaus entsorgen, kehr ich das zusammen & kippe es vor ihre Tür & bei dem Anderen, der seine Kippen auf meinen Balkon schmeißt, dem hab' ich mal den Inhalt des Aschenbechers auf die Matte geschüttet ...Natürlich, nachdem ich mit Ihnen gesprochen hatte...Versuch's mal: Park einfach beide Plätze zu, bevor der Nachbar kommt & bei dem Anderen wartest Du, bis er pennt & machst dann HalliGalli ...Da kommt der alte Spruch zum Tragen: Wer nicht hören will, muss eben fühlen ...

Lach
Das mit dem Müll vor die Türe der Nachbarn, habe ich auch schon probiert.
Liegt aber nur leider heute noch da

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 12:17
In Antwort auf stinkstiefel123

Lach
Das mit dem Müll vor die Türe der Nachbarn, habe ich auch schon probiert.
Liegt aber nur leider heute noch da

Tja...
Bei Messies funktioniert das also nicht ...Vlt musst du so viel Müll anschleppen, dass du ihre Tür blockieren kannst? ...Wenn sie nicht mehr rein oder raus kommen, stellt sich vlt ein Sinneswandel ein ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 12:17

Gestern...
habe ich auch so eine Szene erleben dürfen.
Stand in einer zweispurigen Autoschlange vor einer roten Ampel.
Als plötzlich eine Mutter mit zwei Kindern diese durchqueren wollte.
Das Dumme war nur, das die Ampel gerade grün wurde.
Alle fuhren plötzlich los. Das die Frau mit samt Nachwuchs nicht überfahren wurde, war nur Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 12:18
In Antwort auf diefraumueller

.
Mich nervt es, wenn Männer sich unberechtigterweise auf Frauenparkplätze stellen.
Habe schon mehrmals einige Männer darauf hingewiesen, dass sie auf einem Frauenparkplatz stehen- einige haben dann tatsächlich umgeparkt, aber die meisten zeigen sich uneinsichtig und gehen wortlos weg, oder werden richtig pampig.

Diefraumüller
Dann parke sie demächst doch einfach zu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 12:21
In Antwort auf dasallwissendeorakel1

Tja...
Bei Messies funktioniert das also nicht ...Vlt musst du so viel Müll anschleppen, dass du ihre Tür blockieren kannst? ...Wenn sie nicht mehr rein oder raus kommen, stellt sich vlt ein Sinneswandel ein ...

Jo....
Aber vielleicht ist der Müllberg von innen auch schon so hoch, dass sie die Türe gar nicht mehr aufbekommen und der Müll deswegen von aussen da noch liegt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 12:27
In Antwort auf diefraumueller

.
Mich nervt es, wenn Männer sich unberechtigterweise auf Frauenparkplätze stellen.
Habe schon mehrmals einige Männer darauf hingewiesen, dass sie auf einem Frauenparkplatz stehen- einige haben dann tatsächlich umgeparkt, aber die meisten zeigen sich uneinsichtig und gehen wortlos weg, oder werden richtig pampig.

Das ist ebenfalls aufstichelstrategie
der Staatsmafia.
"Behindertenparkplätze" überall, zu 98% sind sie nicht belegt und stehen leer, während andere händeringend einen Parkplatz suchen.
auf "Frauenparkplätzen" steht immerhin meist jemand.
-sie wollen damit konflikte schüren. die politkrampen.
denn, wie paßt dies zu "Gleichberechtigung" ??
-ein absoluter hohn.
es ist ja gerade ungleichbehandlung, nicht gleichbehandlung.
warum sollen frauen reservierte Parkplätze bekommen.
warum denn ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 12:48
In Antwort auf stinkstiefel123

Jo....
Aber vielleicht ist der Müllberg von innen auch schon so hoch, dass sie die Türe gar nicht mehr aufbekommen und der Müll deswegen von aussen da noch liegt

Hahahaha...
Ja, so weit hab' ich nicht gedacht ...Iiihhh- Kopfkino mit Geruchsfunktion ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 13:57

Karina
Nun ja... Der Fairness halber muss man aber auch sagen, dass Frauen in Männerbegleitung da auch nix drauf zu suchen haben.
Habe ich nämlich auch schon oft beobachtet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 16:57

Dielenie
Und dann gibt's da noch die Fraktion der "nicht Türklinken-Benutzer", die zu jeder Tages und Nachtzeit die Türen zuknallen.
Aber was soll man das Menschen erklären, die zum Teil älter sind, als man selber...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 17:11

Thema trampeln
Meine Tochter, zarte 45 Kg...
Wenn die, die Holztreppe nach unten läuft wackelt die ganze Bude...schrecklich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 17:14

Katze
In Amerika hat das mal einer mit heissem Kaffee gemacht.
Dank der dortigen Gesetze ist er heute mehrfacher Millionär.
Woher sollte er auch wissen, das Kaffee heiß ist..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 17:17
In Antwort auf diefraumueller

Thema trampeln
Meine Tochter, zarte 45 Kg...
Wenn die, die Holztreppe nach unten läuft wackelt die ganze Bude...schrecklich!

Frau Müller
Dann solltest Du ihr mal nahelegen, etwas Rücksicht auf andere zu nehmen.
Getreu dem Motto: Was Häns'chen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 17:19
In Antwort auf azeton1

In der nähe einer dorfkirche zu wohnen
ist ebenfalls der Hit.
Das Ding bimmelt 24/7 jede viertelstunde, zusätzlich dann um 11 und 12 und 18 uhr 3 minuten dauergebimmel.
allerdings, nachts ist dies manchmal der einzige ton überhaupt, ansonsten ist totale Stille manchmal.

Glockengeläut
Da kommt mir auch die Galle hoch.
Unsere bimmelt jeden Morgen ausnahmslos, um 7 Uhr und um 7:45 Uhr jeweils ca 5 Minuten am Stück.
Da meine Fenster bereits 30 Jahre auf dem Buckel haben, ist es leider nicht zu überhören und ausschlafen ist fast nie möglich...Schrecklich!
Braucht in unserer Zeit kein Mensch mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 17:35

Katze
Ich hätte dem was Passendes gesagt.
Habe ich letztens in einer ähnlichen Situation bei einer großen Burgerkette auch getan, als die Filialleiterin meinte, sie müsste unangemessen heftig die Verkäuferin zusammenstachen. Und das noch vor der Kundschaft.
Habe sie gefragt, ob sie in ihrer Ausbildung zur Führungskraft das Kapitel Personalführung versäumt hat?!
War ihr sichtlich unangenehm.
Auf solche Leute kann ich gar nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 17:38

Palmwedler
Interessante These....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 17:47
In Antwort auf stinkstiefel123

Katze
In Amerika hat das mal einer mit heissem Kaffee gemacht.
Dank der dortigen Gesetze ist er heute mehrfacher Millionär.
Woher sollte er auch wissen, das Kaffee heiß ist..

Ne, so einfach ist das nicht
Die Kaffeemaschine bei BigD hatte eine Fehlfunktion und der Kaffee war tatsächlich viel zu heiß und die Dame hat sich den Kaffee in den Schoß gekippt und dabei verbrüht.
Hätte so nicht passieren dürfen, daher Strafe für BigD und Millionen für tolpatschige Dame.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 17:51
In Antwort auf diefraumueller

.
Mich nervt es, wenn Männer sich unberechtigterweise auf Frauenparkplätze stellen.
Habe schon mehrmals einige Männer darauf hingewiesen, dass sie auf einem Frauenparkplatz stehen- einige haben dann tatsächlich umgeparkt, aber die meisten zeigen sich uneinsichtig und gehen wortlos weg, oder werden richtig pampig.

Das ist übrigens witzig
mit den Frauenparkplätzen.
Sollte man(n) mal von einem Frauenparkplatz abgeschleppt werden, sollte man(n) klagen.
Denn Frauenparkplätze gelten tatsächlich nur dann wenn auch Männerparkplätze existieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 17:59
In Antwort auf dummschnack7

Ne, so einfach ist das nicht
Die Kaffeemaschine bei BigD hatte eine Fehlfunktion und der Kaffee war tatsächlich viel zu heiß und die Dame hat sich den Kaffee in den Schoß gekippt und dabei verbrüht.
Hätte so nicht passieren dürfen, daher Strafe für BigD und Millionen für tolpatschige Dame.

Dummschnack
Trotzdem ist das kein Grund für eine Millionen Entschädigung .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 18:11
In Antwort auf diefraumueller

.
Mich nervt es, wenn Männer sich unberechtigterweise auf Frauenparkplätze stellen.
Habe schon mehrmals einige Männer darauf hingewiesen, dass sie auf einem Frauenparkplatz stehen- einige haben dann tatsächlich umgeparkt, aber die meisten zeigen sich uneinsichtig und gehen wortlos weg, oder werden richtig pampig.

Na na......
Zu was denn Frauenparkplätze?

Ich stell mich, weil es das bei uns nur beim Kaufland gibt, immer dahin (Mutter und Kind)

Zum Ersten haben wir Gleichberechtigung.
Zum Zweiten ist mir auch manch Mal wie zum Kinder kriegen.
Zum Dritten läuft Berufskraftfahrer immer nur soweit, wie sein Fahrzeug lang ist.


Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 18:15

Für Mutter mit Kind.
Und für Vater mit Kind?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 18:19
In Antwort auf stinkstiefel123

Dummschnack
Trotzdem ist das kein Grund für eine Millionen Entschädigung .

Jein
Die Amis denken anders, hier versucht man den entstandenen Schaden zu kompensieren, in den USA soll dem Konzern gezeigt werden, dass es sich finanziell nicht rechnet, zu pfuschen.
D.h. hier kann ein Konzern tatsäch aufrechnen, wir sparen durch minderwertige Technik 10 Millionen, dafür gehen 20 Leute drauf, für jeden zahlen wir 50 000, dann haben wir 9 Millionen Gerwinn.
In Amiland holst Du Dir eine Beule, weil Du gegen eine Laterne gelaufen bist, deren Birne kaputt war, es hätte bessere Birnen gegeben, die hätten aber 100 000 mehr gekostet, also gibt es 200 000 Strafe/Entschädigung.

Dazu mus man sagen, dass heutzutage die meisten Gerichte diese Riesensummen nicht mehr voll dem Geschädugten auszahlen, sondern eine Spende an irgendwas Caritatives beschließen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 18:22

Nett...
sind Nachbarn, die zwar unbedingt einen Hund haben müssen,an dessen Erziehung aber keinerlei Interesse mehr zeigen.
Über 1 Jahr lang hab ich immer wieder wirklich sehr freundlich darum gebeten, den Hund doch bitte nicht stundenlang im Garten bellen zu lassen. Ein paar Tage war es dann gut und dann fing das "Bellspielchen" wieder von vorne an.

Bis mir dann nach einem Jahr der Kragen geplatzt ist und ich denen eine klare Ansage gemacht hab. Scheinen die gebraucht zu haben,denn diesmal war ich ganz und gar NICHT mehr nett. Seit dem ist Ruhe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 18:29

Geeenau Siggi
So ist es bei mir auch, schön eben wenn man Mehrfamilienhaus allein hat und ringsherum ein schöner, weiter grüner Gürtel ist.

Ja die schönste Lebensqualität, wenn man nichts hört und sieht von der Aussenwelt wenn man nicht will.
Geh dann in meiner Ranch gleich schööön nackig baden und nur Vöglein singen oder Füchslein (Wildtiere) schauen evetuell zu.

Siggi, Sonntags ist Sonntagsruhe, da ist nix mit Arbeiten, bei Keinem.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 18:29
In Antwort auf rex07

Na na......
Zu was denn Frauenparkplätze?

Ich stell mich, weil es das bei uns nur beim Kaufland gibt, immer dahin (Mutter und Kind)

Zum Ersten haben wir Gleichberechtigung.
Zum Zweiten ist mir auch manch Mal wie zum Kinder kriegen.
Zum Dritten läuft Berufskraftfahrer immer nur soweit, wie sein Fahrzeug lang ist.


Lg

Da wäre es für den Berufskraftfahrer....
bestimmt erfreulich, wenn eine Mutter ihm mal nette fette Beule in sein Auto drückt, wenn sie versucht die Babyschale aus dem Auto zu winden.
Verdient hätte er es allemal.

Mutter-Kind-Parkplätze sind nämlich etwas größer, damit man die Autotüren weiter aufmachen kann um Babyschalen aus dem Auto zu holen oder seine Kinder im Kindersitz anzuschnallen. Väter mit kleinen Kindern dürfen diese zu dem Zweck übrigens auch benutzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 18:30
In Antwort auf ofi21

Nett...
sind Nachbarn, die zwar unbedingt einen Hund haben müssen,an dessen Erziehung aber keinerlei Interesse mehr zeigen.
Über 1 Jahr lang hab ich immer wieder wirklich sehr freundlich darum gebeten, den Hund doch bitte nicht stundenlang im Garten bellen zu lassen. Ein paar Tage war es dann gut und dann fing das "Bellspielchen" wieder von vorne an.

Bis mir dann nach einem Jahr der Kragen geplatzt ist und ich denen eine klare Ansage gemacht hab. Scheinen die gebraucht zu haben,denn diesmal war ich ganz und gar NICHT mehr nett. Seit dem ist Ruhe.

Ofi
Auch sowas wohnte hier schon im Haus.
Eine Frau, die den ganzen Tag weg war, aber meinte zwei Hunde halten zu müssen.
Was hier im Haus los war, kann man sich denken.
Ich nenne das falsch verstandene Tierliebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 18:34
In Antwort auf dummschnack7

Jein
Die Amis denken anders, hier versucht man den entstandenen Schaden zu kompensieren, in den USA soll dem Konzern gezeigt werden, dass es sich finanziell nicht rechnet, zu pfuschen.
D.h. hier kann ein Konzern tatsäch aufrechnen, wir sparen durch minderwertige Technik 10 Millionen, dafür gehen 20 Leute drauf, für jeden zahlen wir 50 000, dann haben wir 9 Millionen Gerwinn.
In Amiland holst Du Dir eine Beule, weil Du gegen eine Laterne gelaufen bist, deren Birne kaputt war, es hätte bessere Birnen gegeben, die hätten aber 100 000 mehr gekostet, also gibt es 200 000 Strafe/Entschädigung.

Dazu mus man sagen, dass heutzutage die meisten Gerichte diese Riesensummen nicht mehr voll dem Geschädugten auszahlen, sondern eine Spende an irgendwas Caritatives beschließen.

Dummschnack
Sei es drum... kaputt gehen kann jede Kaffeemaschine.
Woher sollte also der Mitarbeiter wissen, das der Kaffee tatsächlich zu heiß war?
Trotz aller Argumente, die sicher auch wahr sind, sollte man doch bei solchen Bagatellen, die Kirche im Dorf lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 18:37

Man hast du Probleme........
Kauf Dir ein schönes Haus mit richtig grosser Ranch mit etwas Abstand zu bösen Menschen und leb allein, das ist Freiheit von allem pur.

Was interessieren denn Andere, zu was muss man sich Ärgern?

" Mich stören und nerven solche Menschen jeden Tag mehr."
Einfach nicht so viel unter böse Menschen gehen und.......

Lg

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 18:45
In Antwort auf ofi21

Da wäre es für den Berufskraftfahrer....
bestimmt erfreulich, wenn eine Mutter ihm mal nette fette Beule in sein Auto drückt, wenn sie versucht die Babyschale aus dem Auto zu winden.
Verdient hätte er es allemal.

Mutter-Kind-Parkplätze sind nämlich etwas größer, damit man die Autotüren weiter aufmachen kann um Babyschalen aus dem Auto zu holen oder seine Kinder im Kindersitz anzuschnallen. Väter mit kleinen Kindern dürfen diese zu dem Zweck übrigens auch benutzen!

Siehst mal.......
" Mutter-Kind-Parkplätze sind nämlich etwas größer, damit man die Autotüren weiter aufmachen kann "

Und darum stell ich mich ja auch dahin.

Ja sicher, Väter tun das wie ich nur das das keine Babyschale ist, sondern was ähnliches, der Katzenkorb, denn mein kleines Baby fährt fast immer gern mit.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 18:45
In Antwort auf stinkstiefel123

Dummschnack
Sei es drum... kaputt gehen kann jede Kaffeemaschine.
Woher sollte also der Mitarbeiter wissen, das der Kaffee tatsächlich zu heiß war?
Trotz aller Argumente, die sicher auch wahr sind, sollte man doch bei solchen Bagatellen, die Kirche im Dorf lassen.

Ich finde
das auch zu extrem, gerade, wenn es zu Ungleichbehandlung führt.
VW ist da ein schönes Beispiel, jeder Betroffene in Amerika kriegt 5000 Cash auf die Kralle und hier im Heimatland des VW gibts RGN (Rein Gar Nüscht) nur eine Umrüstung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 18:49
In Antwort auf rex07

Siehst mal.......
" Mutter-Kind-Parkplätze sind nämlich etwas größer, damit man die Autotüren weiter aufmachen kann "

Und darum stell ich mich ja auch dahin.

Ja sicher, Väter tun das wie ich nur das das keine Babyschale ist, sondern was ähnliches, der Katzenkorb, denn mein kleines Baby fährt fast immer gern mit.

Lg

Ja klar....
du gehst mit deiner Katze einkaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 18:58
In Antwort auf ofi21

Ja klar....
du gehst mit deiner Katze einkaufen.

Ja ja..............
Glaubst mir wieder nicht.

Kennst nicht den Spruch (Werbung)......." Katzen würden Wiskas kaufen......das nehm ich immer sehr Wörtlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 19:01
In Antwort auf dummschnack7

Das ist übrigens witzig
mit den Frauenparkplätzen.
Sollte man(n) mal von einem Frauenparkplatz abgeschleppt werden, sollte man(n) klagen.
Denn Frauenparkplätze gelten tatsächlich nur dann wenn auch Männerparkplätze existieren.

Geht leider nicht
" Sollte man(n) mal von einem Frauenparkplatz abgeschleppt werden, sollte man(n) klagen."

Sei denn der Mutter ihr Auto wird ohne wirkliche Vergewisserung abgeschleppt.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 19:32
In Antwort auf ofi21

Nett...
sind Nachbarn, die zwar unbedingt einen Hund haben müssen,an dessen Erziehung aber keinerlei Interesse mehr zeigen.
Über 1 Jahr lang hab ich immer wieder wirklich sehr freundlich darum gebeten, den Hund doch bitte nicht stundenlang im Garten bellen zu lassen. Ein paar Tage war es dann gut und dann fing das "Bellspielchen" wieder von vorne an.

Bis mir dann nach einem Jahr der Kragen geplatzt ist und ich denen eine klare Ansage gemacht hab. Scheinen die gebraucht zu haben,denn diesmal war ich ganz und gar NICHT mehr nett. Seit dem ist Ruhe.

Hihi, wir hatten im haus gegenüber
auch so ein terrorteil. so einen kleinen, dessen bellen so ätzend hochtonig war.
der hat 24/7 gebellt.
die besitzer konnten da aber nichts zu, der hund war irgendwie...psychisch derangiert. die sind von einer hundeschule zur anderen. nichts hat geholfen.

es gab lustige szenen seinetwegen. einmal hab ich miterlebt, wie eine brandneue mutter, wahrscheinlich durch schlafentzug eh schon mit den nerven am ende, 2 häuser weiter total ausgetickt ist. sie hat aus dem fenster im 2. stock gelehnt und nur noch gebrüllt: ich bring das vieh um, ich bring ihn um. JETZT! wenn der nicht sofort aufhört, erschlag ich ihn!

nicht lang danach war ruhe. totenstille.
als ich andere nachbarn fragte, was los sei, guckte ich in betretene gesichter. zuerst. dann zeigte sich ein strahlendes grinsen und sie erzählten mir, dass der hund tot sei. autounfall, volltreffer. jeder, der das erfuhr, hat sich so gefreut.
armer hund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 19:48

Ja, ich hab mich auch gefreut.
ich mag ja hunde gern, aber das war ein echtes ... der ist immer ausgebüxt vom grundstück und hat passanten angefallen. ich hab wirklich einen grossen bogen um den gemacht, so klein, wie der war.
ein tierheim-hund. keine ahnung, was dem zugestossen ist, warum er so böse geworden ist. meine nachbarn wollten ihm wirklich nur gutes tun und ihm ein zuhause geben. tja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 19:50
In Antwort auf apfelsine8

Ja, ich hab mich auch gefreut.
ich mag ja hunde gern, aber das war ein echtes ... der ist immer ausgebüxt vom grundstück und hat passanten angefallen. ich hab wirklich einen grossen bogen um den gemacht, so klein, wie der war.
ein tierheim-hund. keine ahnung, was dem zugestossen ist, warum er so böse geworden ist. meine nachbarn wollten ihm wirklich nur gutes tun und ihm ein zuhause geben. tja.

Ups.
ein stück vom dung darf man hier offenbar nicht schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 20:06
In Antwort auf apfelsine8

Hihi, wir hatten im haus gegenüber
auch so ein terrorteil. so einen kleinen, dessen bellen so ätzend hochtonig war.
der hat 24/7 gebellt.
die besitzer konnten da aber nichts zu, der hund war irgendwie...psychisch derangiert. die sind von einer hundeschule zur anderen. nichts hat geholfen.

es gab lustige szenen seinetwegen. einmal hab ich miterlebt, wie eine brandneue mutter, wahrscheinlich durch schlafentzug eh schon mit den nerven am ende, 2 häuser weiter total ausgetickt ist. sie hat aus dem fenster im 2. stock gelehnt und nur noch gebrüllt: ich bring das vieh um, ich bring ihn um. JETZT! wenn der nicht sofort aufhört, erschlag ich ihn!

nicht lang danach war ruhe. totenstille.
als ich andere nachbarn fragte, was los sei, guckte ich in betretene gesichter. zuerst. dann zeigte sich ein strahlendes grinsen und sie erzählten mir, dass der hund tot sei. autounfall, volltreffer. jeder, der das erfuhr, hat sich so gefreut.
armer hund.

Armer Hund...
ja schon aber ständige gekläffe zerrt an den Nerven.
Vor allem wenn mein Mann Nachtschicht hatte und tagsüber nunmal schlafen muß.

Ich hab mir ganz ehrlich auch schon gewünscht, der Hund möge (friedlich aber bestimmt) das Zeitliche segnen.

Es sind ja auch noch meine Verwandte nebenan und ich war so oft da oder hab angerufen. "Ja ja, wir passen auf" paar Tage später war alles wieder vergessen.

Dann hatte ich schlimme Migräne und es ging wieder los. Vor Wut hab ich meine Migräne vergessen und bin ans Telefon, die Frau dran, dann hab ich losgelegt (meine Tochter meinte hinterher, ich hätte gar kein Telefon gebraucht, sie hätte mich bei geöffnetem Fenster bequem verstehen können )

Die Höhe war als sie mir dann völlig uneinsichtig mit dem Argument "Hunde bellen nunmal" kam.
Mein Mann meinte, er hat gar nicht gewußt, das ich so laut und so böse werden kann und wir sind immerhin schon 10 Jahre zusammen .
Dann kam sie mir mir "tja was soll ich denn machen, den Hund erschießen?" Da hab ich zu ihr gesagt, es gäbe sicherlich auch humanere Lösungen aber wenn sie meint,dass erschießen ihre einzige Lösung wäre, dann soll sie es bitte schnell und schmerzlos erledigen.

Das hat dann wohl gesessen, war im März d.J. und seit dem ist Ruhe und Frieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 20:07

Rücksichtnahme schön und gut
Ein normales Maß an Rücksichtnahme sollte wohl jeder Mensch gelernt haben in seinen Kindertagen ... allerdings gibt es das umgedrehte Beispiel ja mittlerweile auch oft, nämlich dass jeder meint auf seine persönlichen Befindlichkeiten müsste jeder Rücksicht nehmen.

So haben sich beispielsweise diverse Mieter in unserem Haus beschwert (und Unterschriften gesammelt), als ein junges Pärchen ein Baby bekam - leider ein Schreikind. Es sei nun unverhältnismäßig laut durch das Babygeschrei und das sei anderen Mieter nicht zumutbar. Man legte dem frisch gebackenen Eltern sogar nahe sich nach einer neuen Wohnung umzuschauen.
Kinderspielplätze sind auch diversen Menschen ein Dorn im Auge, weil scheinbar niemand mehr bereit ist eine gewisse Toleranz aufzubringen. Kinder und Babies sind nun mal laut.

Schlimmeres Beispiel, was mein Freund neulich berichtete: Er hatte Nachtschicht auf der Intensivstation und ein älterer Herr beklagte sich lautstark, er könne wegen gewissen Geräuschen nicht schlafen. Sie würden ihn zu stark stören, man möge diese doch bitte beseitigen. Als mein Partner ihm erklärte, dass das nicht ginge, weil die Geräusche von der Beatmungsmaschine des Zimmernachbarn kämen, forderte der Herr diese doch bitte auszuschalten ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 21:45

Betrag?
Bei uns kliegst das umsonst, wenns hoch kommt für 1 Euro
Das wär doch was für Dich?
Eines der zwei letzten Häuser die bei uns hier gerade noch günstig zu haben sind.
Sach einfach Bescheid, da lässt sich bestimmt was machen

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2016 um 22:49

Lärm
ertrage ich, gezwungenermaßen gut, da ich direkt an einer Hauptstraße wohne. Doch, wenn die Rettung vorbeifahrt, oder ein Motorradfahrer vorbeifährt, der mit seiner Maschine angeben will, könnte ich aus der Haut fahren. Da ich in einer Großstadt wohne, und täglich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahre, muss ich auch immer mit unzähligen Menschen klar kommen, die entweder (besonders im Sommer) müffeln, laut sind, drängeln usw. Das ist jeden Tag aufs Neue eine Plage. Trotzdem würde ich mir kein Auto zulegen, denn ich hasse nichts mehr, als im Stau zu stecken. Trotzdem gibt es für mich nichts besseres, als in dieser Stadt zu leben, denn ohne diese "Action" würde mir was fehlen. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2016 um 0:11

Karin wirst aber lachen......
Bei uns ist fast jedes scheiss Haus weg, verkauft, manche suchen sich halt eine schöne Sparbüchse ohne Boden für den Ruhestand.

Bei mir in der Nähe ist auch soeine alte ehemalige grössere Fabrik die über die Landesregieruntg schon zig mal angeboten, versteigert wurde.
Alle die auf diesen Zug auf sprangen haben den scheiss Bau wieder abgeben müssen weil Zahlungsunfähig, überschätzt.
Jetzt steht die Bude wieder zu einen neuer Preis um die 20,000 Euro frei zu Verfügung, Versteigerung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2016 um 2:19

Bis die bewohnbar
Da ist der Abriss bald angebrachter.

Aber es gibt ja immer noch viele die auf Schrott Imobilien voll abfahren.
Das beste Beispiel hab ich neben mir, eine alte Fabrik wo ausschliesslich die Wessis immer wieder drauf abfahren, 6 Versteigerungen des Freistaates und kein Ende auf der Suche nach Dummen.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2016 um 8:39
In Antwort auf rex07

Bis die bewohnbar
Da ist der Abriss bald angebrachter.

Aber es gibt ja immer noch viele die auf Schrott Imobilien voll abfahren.
Das beste Beispiel hab ich neben mir, eine alte Fabrik wo ausschliesslich die Wessis immer wieder drauf abfahren, 6 Versteigerungen des Freistaates und kein Ende auf der Suche nach Dummen.

Lg

Also
ich weiß nicht, wie die Bude innen aussieht, aber von außen betrachtet,kenne ich bewohnte Häuser, die schlimmer aussehen.

Bei der derzeitgen Jagd nach Betongold wundert es mich, dass das Ding noch nicht weg ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2016 um 10:53

Luna..
Uns ich sage dir, dass es Menschen gibt,die auch darüber nur müde lächeln....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2016 um 11:00
In Antwort auf monie1982

Rücksichtnahme schön und gut
Ein normales Maß an Rücksichtnahme sollte wohl jeder Mensch gelernt haben in seinen Kindertagen ... allerdings gibt es das umgedrehte Beispiel ja mittlerweile auch oft, nämlich dass jeder meint auf seine persönlichen Befindlichkeiten müsste jeder Rücksicht nehmen.

So haben sich beispielsweise diverse Mieter in unserem Haus beschwert (und Unterschriften gesammelt), als ein junges Pärchen ein Baby bekam - leider ein Schreikind. Es sei nun unverhältnismäßig laut durch das Babygeschrei und das sei anderen Mieter nicht zumutbar. Man legte dem frisch gebackenen Eltern sogar nahe sich nach einer neuen Wohnung umzuschauen.
Kinderspielplätze sind auch diversen Menschen ein Dorn im Auge, weil scheinbar niemand mehr bereit ist eine gewisse Toleranz aufzubringen. Kinder und Babies sind nun mal laut.

Schlimmeres Beispiel, was mein Freund neulich berichtete: Er hatte Nachtschicht auf der Intensivstation und ein älterer Herr beklagte sich lautstark, er könne wegen gewissen Geräuschen nicht schlafen. Sie würden ihn zu stark stören, man möge diese doch bitte beseitigen. Als mein Partner ihm erklärte, dass das nicht ginge, weil die Geräusche von der Beatmungsmaschine des Zimmernachbarn kämen, forderte der Herr diese doch bitte auszuschalten ...

Monie
Also was den Kinderlärm betrifft, hätten sich die Nachbarn die Unterschriften sparen können.
Denn gegen Kinderlärm Mehrfamilienhaus, hat man rechtlich keine Handhabe.
Was bei Babygeschrei auch absolut in Ordnung ist.
Kinderlärm von älteren Kindern hingegen, sehe ich auch schon etwas differenzierter.
Zumindest früh morgens, oder spät abends sollten Eltern daraufen achten.
Schliesslich haben andere Menschen auch das Recht auf etwas Ruhe in den eigenen vier Wänden.
Und gerade Altbauten sind nunmal sehr hellhörig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2016 um 11:05

Luna..
Unfassbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2016 um 11:22

Das schlimmste an diesen alten Bruchbuden...
ist erstmal die Entsorgung von Baumaterial (z.B. Asbest) das früher verwendet werden durfte und heute nicht mehr.

Das mußte du heute sehr teuer, aufwendig und mit extremen Sicherheitsvorschriften entsorgen lassen, bevor du überhaupt anfangen kannst, diese Bruchbuden bewohnbar zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club