Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sagt er die wahrheit oder spielt er ein falsches spiel?

Sagt er die wahrheit oder spielt er ein falsches spiel?

27. November 2007 um 15:33

das problem sieht so aus, ich bin am donnerstag 1 monat mit meinem freund zusammen seit ca. 1,5 wochen verhällt er sich sehr merkwürdig, vorher konnte er gar nicht genug von mir kriegen u jetzt hat er keine zeit mehr u erzählt mir plötzlich das er unheimlich viel zu tun hat, aber ist es nicht so, wo ein wille ist ist auch ein weg, vor allem am anfang will man doch jede min miteinander verbringen, oder. er hat für alles zeit, sport, herrensitzung usw. aber nicht für mich.wenn ich ihn darauf anspreche das ich einfach nicht weiß was ich für ihn bin dann weicht er dem thema aus u sagt das es quatsch ist u das er einfach im streß ist, aber was für ein platz hab ich da noch, ich kann bei dem ganzen nur verlieren, halt ich die finger still, seh ich ihn gar nicht mehr, beschwer ich mich das er für alles zeit hat außer für mich, dann bin ich die erste die wegrationalisiert wird.wie seht ihr das, ist sein verhalten normal?hat er einfach nur viel um die ohren u tue ich ihm gerade extrem unrecht,oder werde ich langsam aber sicher zum notstopfen, wenn er grad mal nichts besseres vor hat?

Mehr lesen

27. November 2007 um 15:39

Sowas
ist immer schwer zu beantworten.
ich gebe dir in dem falle einfach mal den rat, dass du nichts mehr diesbezüglich zu ihm sagst, nimm dir halt andere dinge vor. es gibt 2 ausgangssituationen: entweder er vermisst dich wirklich und merkt, wie wenig zeit er für dich hat, wenn du dich plötzlich diesbezüglich nicht mehr aufregst oder was zu ihm sagst und es bessert sich oder aber er lässt es sang und klanglos so weiterlaufen. wenn das der fall ist, weisst du, das du ihn abhaken kannst.
denn du hast ganz recht, am anfang will man jede freie min. miteinander verbringen etc.
wenn jemand schon nach so kurzer zeit sich so aufführt, dann stimmt was nicht.
das ist auch keine situation, bei der man für eine änderung kämpfen sollte.
eine beziehung ist geben und nehmen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2007 um 15:49

Wie meinst du das?
das ich nervig bin, ich bin sicher niemand die ihn hinterher rennt u ihm die luft zum atmen nimmt u ihn 10 x am tag ne sms schreibt mit sinlosen inhalt wie in etwa, denkst du auch an mich???sorry,aber das werde ich sicher nicht gemacht haben,also bedrängt habe ich ihn eindeutig nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2007 um 15:57

Drckauslöser
Mir scheint, Liebe wird "neuerdings" total als Druck empfunden. Bloß nix drüber sagen, er macht sich dann aus dem Staub ... und knutscht irgendeine

Jaja, ich hab groß zu reden.
Mir gings auch so eine Zeit lang, daß ich von meinen Gefühlen nix wissen wollte *grummel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2007 um 16:35

Engel!
Ich muss sagen, Cefeu hat nicht so ganz unrecht.

Männer brauchen ihre Freiheit, ok das weißt du sicherlich. Aber jeder Mensch hat ein individuelles Bedürfnis danach. Und auch wenn du dein machen und tun als nicht zu viel empfindest kann es sein dass er das ganz anders sieht. Dein Freund hat auch vor dir ein Leben gehabt und ist mit Sicherheit nicht bereit das alles aufzugeben nur weil ein neuer Mensch in sein Leben getreten ist. Ich finde das völlig in Ordnung dass er sich Zeit nimmt für seine Hobbys und seine Freunde. Du sagst es war vorher nicht so, gut, da siehst du doch, dass auch er sich die Zeit genommen hat für dich. Irgendwann kommt man aber wieder zur Vernunft und möchte die anderen wichtigen Dinge im Leben nicht vernachlässigen und ich finde das ist genau richtig so.

Nur weil er sich Zeit für andere nimmt bedeutet das mit Sicherheit nicht das er keinen Bock mehr auf dich hat oder dass es jetzt alles vorbei ist. Du überträgst warscheinlich unbewusst dein Denken auf dein Handeln und fängst jetzt an ihn einzuengen, auch wenn es dir nicht so vorkommt. Ich sag dir, es ist wirklich wichtig Freiräume zu lassen und sie vor allem zu respektieren. Es bringt dir nichts ihn zu überreden, sondern wenn dann sollte er von allein kommen. Und das wird er auch, wenn du ihn lässt- kommst du ihm jedoch jedes Mal zuvor so fühlt er sich unter Druck gesetzt.

Hier schreiben alle es ist normal das man am Anfang nicht genug voneinander bekommen kann. Ja, das stimmt. Aber bei den meisten Pärchen artet es auch, weil sie nicht mehr aus der Nummer rauskommen und sich isolieren, nur noch aufeinander hängen und sich innerlich so auf den Sack gehen. Aber keiner beendet es aus Angst loszulassen und am Ende ist sowieso Schluss, weil jeder Mensch diese Bedüfnisse der Freiheit und Abwechslung hat und sich das niemals ändern wird. Man kann es nicht erzwingen und man sollte es nicht erzwingen. Lerne zu vertrauen und loszulassen und du wirst sehen das du damit viel glücklicher sein wirst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2007 um 16:54
In Antwort auf kirsi_12744905

Engel!
Ich muss sagen, Cefeu hat nicht so ganz unrecht.

Männer brauchen ihre Freiheit, ok das weißt du sicherlich. Aber jeder Mensch hat ein individuelles Bedürfnis danach. Und auch wenn du dein machen und tun als nicht zu viel empfindest kann es sein dass er das ganz anders sieht. Dein Freund hat auch vor dir ein Leben gehabt und ist mit Sicherheit nicht bereit das alles aufzugeben nur weil ein neuer Mensch in sein Leben getreten ist. Ich finde das völlig in Ordnung dass er sich Zeit nimmt für seine Hobbys und seine Freunde. Du sagst es war vorher nicht so, gut, da siehst du doch, dass auch er sich die Zeit genommen hat für dich. Irgendwann kommt man aber wieder zur Vernunft und möchte die anderen wichtigen Dinge im Leben nicht vernachlässigen und ich finde das ist genau richtig so.

Nur weil er sich Zeit für andere nimmt bedeutet das mit Sicherheit nicht das er keinen Bock mehr auf dich hat oder dass es jetzt alles vorbei ist. Du überträgst warscheinlich unbewusst dein Denken auf dein Handeln und fängst jetzt an ihn einzuengen, auch wenn es dir nicht so vorkommt. Ich sag dir, es ist wirklich wichtig Freiräume zu lassen und sie vor allem zu respektieren. Es bringt dir nichts ihn zu überreden, sondern wenn dann sollte er von allein kommen. Und das wird er auch, wenn du ihn lässt- kommst du ihm jedoch jedes Mal zuvor so fühlt er sich unter Druck gesetzt.

Hier schreiben alle es ist normal das man am Anfang nicht genug voneinander bekommen kann. Ja, das stimmt. Aber bei den meisten Pärchen artet es auch, weil sie nicht mehr aus der Nummer rauskommen und sich isolieren, nur noch aufeinander hängen und sich innerlich so auf den Sack gehen. Aber keiner beendet es aus Angst loszulassen und am Ende ist sowieso Schluss, weil jeder Mensch diese Bedüfnisse der Freiheit und Abwechslung hat und sich das niemals ändern wird. Man kann es nicht erzwingen und man sollte es nicht erzwingen. Lerne zu vertrauen und loszulassen und du wirst sehen das du damit viel glücklicher sein wirst.

Vielleicht sollte ich das ganze mal etwas verdeutlichen,
anfangs wollte er mich so ziemlich jeden tag sehen, was mir eindeutig die luft zum atmen genommen hat u seit letzte woche freitag den 16 ist er komisch da hat sich das ganze um 180 geändert, als wäre irgendein schalter umgesprungen, ich hab schon überlegt ob irgendwas vorgefallen ist, aber meiner meinung nach war da nichts, alles war wie immer u seit diesem tag habe ich ihn 1 mal kurz gesehen u er macht einfach keine anstallten dies zu ändern u erzählt mir ständig wie viel er zu tun hat u ich bekomm dann am rande mit für was er dann aber wohl zeit hat, ich komm mir ein bißchen verars... vor, bis zu diesem tag hat er jeden tag wie verrückt sms geschickt u mittlerweile kommt es mir so vor das wenn jemand sms schickt das ich das dann bin u er nur so la la antwortet, aber vielleicht bilde ich mir das ganze nur ein.

ich danke euch auf jeden fall für euren rat, werde ihn sicherlich befolgen u mich ab jetzt nicht mehr bei ihm melden, tut zwar super weh, aber es gibt wohl keinen anderen weg, ich hoffe nur das er dann nicht denkt ich würde ihn nicht mehr wollen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2007 um 17:14
In Antwort auf engel455

Vielleicht sollte ich das ganze mal etwas verdeutlichen,
anfangs wollte er mich so ziemlich jeden tag sehen, was mir eindeutig die luft zum atmen genommen hat u seit letzte woche freitag den 16 ist er komisch da hat sich das ganze um 180 geändert, als wäre irgendein schalter umgesprungen, ich hab schon überlegt ob irgendwas vorgefallen ist, aber meiner meinung nach war da nichts, alles war wie immer u seit diesem tag habe ich ihn 1 mal kurz gesehen u er macht einfach keine anstallten dies zu ändern u erzählt mir ständig wie viel er zu tun hat u ich bekomm dann am rande mit für was er dann aber wohl zeit hat, ich komm mir ein bißchen verars... vor, bis zu diesem tag hat er jeden tag wie verrückt sms geschickt u mittlerweile kommt es mir so vor das wenn jemand sms schickt das ich das dann bin u er nur so la la antwortet, aber vielleicht bilde ich mir das ganze nur ein.

ich danke euch auf jeden fall für euren rat, werde ihn sicherlich befolgen u mich ab jetzt nicht mehr bei ihm melden, tut zwar super weh, aber es gibt wohl keinen anderen weg, ich hoffe nur das er dann nicht denkt ich würde ihn nicht mehr wollen

Aber genau das ist ja der Punkt
man soll nicht zu sehr zeigen wie verrückt man nach jemanden ist. Der andere ist sich dann zu sicher. Man darf nicht leicht zu haben sein, muss Stolz haben und Selbstbewusst sein. Man kann auch ohne den anderen.

Wenn er denkt das du ihn nicht mehr willst wird er sich ins Zeug legen, davon kannst du ausgehen. Das ist ja der Trick, du drehst den Spieß um. Wenn er dich dann auch nicht mehr will, dann hast du sowieso nichts verloren weil dadurch zeigt sich dann ja die Wahrheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2007 um 10:08

Hollo ihr liebe, ich mal wieder,
jetzt habe ich mich gestern von etwas unglaublich dummen hinreißen lassen, ich glaub ich hab echt alles kaputt gemacht. er erzählte mir gestern er hätte irgendwie magen-darm u schickte mir um 18 ne sms das er auf dem weg nach hause ist, gegen 17.30 dachte ich mr, komm, ruf ihn mal an hörst du mal wie es ihm geht, da sagt seine mutter zu mir,der ist zum training, in dem moment bin ich total abgedreht u hab ne halbe std. überlegt was ich tun soll u schrieb ihn dann ne sms, das ich nur mal hören wollte wie es ihm geht u seine mutter mir dann erzählt dass er beim training ist u das ichs schön find das es ihn ja dann besser geht. da bekomme ich ca. ne std später ne böse sms, wär nur zum trainer weil er bei ihm ne tablette abholen wolle u das er jetzt auf dem weg zu arzt wäre u das er mir ja morgen das rezept zeigen könnte. hab mich natürlich gleich tausendmal entschuldigt u später nochmal u hab ihn gesagt das es sein gutes recht ist böse zu sein aber er solle mir wenigstens sagen wie es ihm geht, da hat er gar nicht mehr zurückgeschrieben. heutmorgen bekam ich dann ne sms,er hätte gestern bereits gepennt u er jetzt auf der arbeit sei, dann hab ich gefragt ob der arzt ihn dann wenigstens was verschrieben hat, da bekam ich keine antwort, glaub ich hab jetzt entgültig alles kaputt gemacht ich hab echt das gefühl egal was ich sag oder frag (rein aus interesse an ihn) fasst er sofort so aus als würde ich ihm kontrollieren.
was soll ich bloß tun??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper