Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sag mir das du mich nicht liebst!

Sag mir das du mich nicht liebst!

27. Februar 2008 um 10:53

Lieber xxx,

ich richte diese Zeilen an dich, um dir mein Geständniss abzugeben. Eins soll klar sein, ich erwarte mir nichts von dir und wenn es zu einem Bruch kommt, dann muss es so sein, aber so kann ich nicht weiterleben.

Du weißt, wir hatten nie etwas miteinander, dennoch, und ich sage es nun gerade heraus - Ich liebe dich! Ich liebe dich seit dem ersten Augenblick als du vor 3 Jahren bei uns warst.
Seit dem ist eine lange Zeit vergangen, Zeit die ich zum nachdenken brauchte. Und ich finde, es zerspringt mir das Herz, dass du die große Liebe meines Lebens bist!

Ich weiß du bist ein vergebener Mann und ich eine vergebene Frau und es hätte nie passieren dürfen das ich so für dich empfinde. Lange kämpfte ich gegen dieses Gefühl und lange sträubte ich mich es zuzugeben. Nun kann ich nicht mehr!
Ich bin am Ende! In den vergangenen Jahren hab ich täglich an dich Gedacht, mit dir gezittert, gehofft, und mich mit dir gefreut. Der Schmerz in meiner Brust lässt nicht nach und ich denke das der einzige der mein Leiden beenden kann, Du bist!
Auf die eine odere andere Art!

Sag mit das es nicht sein darf, sag mir dass ich verrückt bin, verschicke mich, brich mir das Herz! Ich möchte frei sein.
Bitte, tu es, sag mir das du mich nicht liebst!

Mehr lesen

27. Februar 2008 um 11:06

Was
würdet ihr denken/machen wenn ihr so einen Brief bekommen würdet wo ihr wahrscheinlich gar nicht damit gerechnet habt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2008 um 11:13
In Antwort auf joy_11938635

Was
würdet ihr denken/machen wenn ihr so einen Brief bekommen würdet wo ihr wahrscheinlich gar nicht damit gerechnet habt?

Verwirrt
ich wäre wohl erst verwirrt und brauchte erst zeit zum nachdenken und dann würde ich sicher auch verwundert sein da du so lange gewartet hast! Aber ich würde dir sicher erst etwas dazu sagen wenn ich selber wüsste was ich denke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 9:23

Ich..
kann nicht mehr zweideutigsein als was ich es ohnehin schon war.
Nachdem seine Bez ausgelaufen ist und ich in Trennung lebe habe ich ihm eine Mail geschrieben. Was ist ein, wir sind öfters in Kontakt miteinander.

Jedfalls wenn jmd schreibt (ich an ihn)
...bin in Gedanken bei dir...
..du bist ein toller Mensch...
..ich mag dich, bleib wie du bist...
...ich rede gerne mit dir..
...ich fühle mich so verstanden..
...ich vermisse dich und die Gespräche mit dir...

Das natürlich über ca ein halbes Jahr... aber war das zuwenig eindeutig?

Er schreibt zwar auch das er mich symphatisch findet aber wirklich anspringen tut er nicht darauf.
Heißt das er hat kein Interesse?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 9:59

Auf die eine oder andere Art
Warum möchtest du dann lieber nicht geliebt werden als von ihm geliebt zu werden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 11:58
In Antwort auf bala_12127874

Auf die eine oder andere Art
Warum möchtest du dann lieber nicht geliebt werden als von ihm geliebt zu werden?

So
weh wie es mir auch tun würde, ich würde ihn gerne fliegen sehen. er ist nicht der Mensch der sich binden läßt und ich liebe troztz und gerade deswegen.
Mein Chancen das er mich auch mag sind schwindent gering. Ich meine jetzt, das er mich auch liebt.
Ich möchte nicht das er sich verpflichtet fühlt einen schritt zu machen, ich möchte das er sich frei entscheiden kann und nicht s wäre mir lieber als das er ebenso empfindet wie ich für ihn.

Aber er ist nie auf mich zugegeangen. Er hat nie andeutungen gemacht......
Ich würde ihn gerne vergessen, ich würde ihn gerne nicht mehr lieben, dann würde ich nicht mehr dieses Gefühl in mir haben, dann würde ich nicht mehr leiden und nicht immer an ihn denken müssen. An eine Liebe die nicht erwiedert werden würde.

So möchte ich gerne abschließen, ihn mit liebe weiterhin auf seinen Weg begleiten, ihn stützen und helfen. Aber so das es mir keine Schmerzen bereitet!

Aber egal was passiert und wenn er mich am Boden zerstört, ich werde da sein für ihn wenn er jemanden an seiner Seite braucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2008 um 21:45

So war meine neuer auch zu mir
Er hat gesagt, er fühlt sich wohl bei mir, er receet shergerne mit mir, er vermisst mich, er konnte mit mir lachen, wir haben viel Spaß gemacht, er findet mich toll,ich würde ihn verstehen und noch einige Dinge mehr. Musik habe ich auch beeekommenen und er hast sich auch für mcich interesiert.

Das waers ehr schön, aber weißt du, was das "Prroblem" daran war? Das awr und ist eien so sanftre Art derAnnäherung, daß mna das erst evsrteht, wenn man sich mitd Liebe schon mehr beschäftigt hatte. ich fühle, das mich seien Woerte ud sein Art sehr berührten,a ber es war nicht laut geenug für mich. Verstehst du was ich meine? Das liß alles Raum für noch mehr Ansg als ich eh schon habe. Ich habe gelernt, meineme Herzen zu vertrauen. Vorher hatte ich das nicht so gemacht. Ich hatet Angst vor allem.

Diese zweideutigkeiten habe ichersnst dann ersnt nehmen können als ich in mri selbstd meine eigene Liebe gefunden hatte. das ist dann gewesen alsich kaum nochzweifel hatte, ob mit meienn gefühel alles on Ordnung ist.

Und dann habe ich auchnoch Kopfentscheidungen getroffen udnd war natürlcih kaum noch aufnahmefähig für diese sanfte Art. Ich wollte ja nicht. Ich wollte ja doch zu meinem Mann. Was will der andere da alssos?

man muß es an sich ranlasen können und wollen. dann heißt es echt sehr sehr viel. Mein neue drückte so seine Gefühle zu mri aus. Er fühlet sichvertraut und wohlbei mir. Es muß ja nicht imer mit exgremer verliebt bekinnen. das kam später. zuesrt war die Vertautheit da. Die finde ich viel wichtiger. ich kann michs andersfalls nämlich gar nicht verlieben. Erst muß das tiefwer Vertrauen da sein. dann eght auch verlieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2008 um 10:35

Also für
mich war die 2deutigkeit ganz klar so gemacht dass ich ihm mitteile wie sehr er mir am Herzen liegt und was er mir bedeutet und ich dennoch nicht die magischen 3 Worte aussprechen muss. Eben darum nicht weil ich soviel Angst habe dass er nicht gleich für mich empfindet. Dass er mich kränkt und verletzt. Leider ist er darauf nicht angesprungen und hat zwar seinerseits nett retour geschrieben aber nicht mehr.
Da gibt es eben jetzt 2 Möglichkeiten: entweder er will nichts von mir, oder er ist genau so schüchtern und "blöd" wie ich.

Ich hätte gehofft das ich ihm den Weg ebne so das er auf mich zukommt, was er ja nicht gemacht hat. Also warte ich noch immer und warte und warte.
Jetzt hat die Situation für mich aber so einen Zustand erreicht wo es mir egal ist das ich gekränkt werde, ich möchte es aussprechen, ich möchte auf ihn zugehen und wenns sein muss mir auch blöße geben und mich verletzen lassen.
Es ist alles besser als diese Stille Flamme im Herzen der ich selbst immer wieder Nahrung gebe und die doch nie brennen darf.

Ehrlich gesagt glaube ich nicht das er mich liebt weil sonst würde er mehr Kontakt zu mir suchen. Wir schreiben und im Monat 2-3x hin und her,aber ich gucke jeden Tagin meinen Posteingang in der Hoffnung eine Mail von ihm zu finden. Fehlanzeige. Würde er mehr für mich empfinden würde er öfters schreiben! Ich schreibe ihnnicht öfters weil ich Angst habe ich könne ihm lästig werden oder er meine ich sei ein Stalker etc.
Aber was wenn er aus genau den gleichen Gründen mir nicht schreibt? Sich nicht draut mit mir Konatkt aufzunehmen weil er denkt.............usw usf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2008 um 10:37

Er kannd och darauf antworten
Er daknn ihr sagen alss antwoert:
"Ich kann dirr nicht sagene, daß cich ddich nicht liebe. Das wäörhe nömlich gelogen."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram