Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ruiniert die Ehe die Beziehung?

Ruiniert die Ehe die Beziehung?

6. Juni 2013 um 12:06 Letzte Antwort: 7. Juni 2013 um 10:41

Ich frage mich das mit der Zeit immer öfter, schaue mich in meinem Freundes und Bekanntenkreis um, und sehe wie sich die Beziehungen auf einmal verändern.

Und zwar zum Negativen. Auf einmal wird fremdgegangen...etc. Das erlebe ich sogar bei Leuten, die vorher jahrelang treu waren!!!!

Habt Ihr Erfahrungen? Warum ist das so???

Mehr lesen

6. Juni 2013 um 12:16


Du stellst das so als gegeben hin. Ich bezweifele das erst einmal. Warum sollte die Ehe da einen Einfluss drauf haben? Aber natürlich verändern sich Beziehungen generell, so wie die Menschen auch- das ist halt Leben.
Eine Beziehung ist nur so gut wie das, was die Menschen aus ihr machen und natürlich müssen die Betroffenen zueinander passen, eine gewisse Loyalität und Integrität aufweisen, miteinander reden, die Bedürfnisse des anderen ernst nehmen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Juni 2013 um 13:27

...
ich empfinde es auch so und irgendwie kann ich es sogar verstehen-. Was klingt deiner Meinung nach den romantischer "ich geh heut zu meinem freund" oder "ich geh heim zu meinem mann". das eine klingt frisch verliebt, das andre na langweiligem alltag. egal wie sehr man jemanden liebt, sobald man bei ihm bleiben "muss" und es nicht mehr aus freien stücken tut, geht etwas kaputt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Juni 2013 um 13:35
In Antwort auf aeneas_12716360

...
ich empfinde es auch so und irgendwie kann ich es sogar verstehen-. Was klingt deiner Meinung nach den romantischer "ich geh heut zu meinem freund" oder "ich geh heim zu meinem mann". das eine klingt frisch verliebt, das andre na langweiligem alltag. egal wie sehr man jemanden liebt, sobald man bei ihm bleiben "muss" und es nicht mehr aus freien stücken tut, geht etwas kaputt

Wenn ich so (über meinen partner) denke
dann sollte ich heirat erst recht nicht in betracht ziehen.....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Juni 2013 um 9:19

Da kann ich nur voll zustimmen
ich bin zwar noch nicht verheiratet, aber uns beiden rutscht auch mal ein "mein mann", "meine frau" raus und ich finds toll und wenn er dann später offiziell mein mann ist, dann bin ich auch stolz, in mein mann nennen zu können.
Und ich komme sehr gerne wieder heim, was sich nach einer heirat nicht ändern würde.....wieso auch?!
Wenn ich den ganzen tag mit freunden unterwegs war.....beispiel junggesellinnenabschied mit lauter fremden kerlen, da war ich so froh, endlich am nächsten tag meinen mann ikm bett liegen zu sehen, auf den ich mich schon stunden gefreut habe.

Wenn ich so nicht denken würde, sollte ich mich ernsthaft fragen, warum ich mit demjenigen zusammen bin, oder was ich selber ändern könnte......aber steht ja schon alles wunderbar oben im beitrag beschrieben

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Juni 2013 um 9:48

Der
Grund dafür ist einfach dass man sich sicherer ist den Partner nicht zu verlieren!

Ich bin verheiratet... liebe meinen Mann natürlich sehr und würde ihn nie betrügen aaaaaaber... ich hab einfach eine geringere Hemmschwelle. Eine Beziehung beendet man halt einfach mal so.. eine Ehe auflösen ist dann doch ein bissl komplizierter!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Juni 2013 um 10:41

...
Naja die Frage war ja eigentlich ne andere. Ich bin meinem Freund nicht weniger treu nur weil wir nich verheiratet sind. Nur heiraten will ich nicht, ich seh da keinen Sinn. Ich bin glücklich mit meinem Freund, ich muss mich nicht gesetzlich an ihn binden, wozu auch? Es ist doch fast ein größerer Liebesbeweis, wenn ich nach Jahren immernoch mit ihm zusammen bin, wo ich doch von ein Tag auf den anderen alles beenden könnte. In einer Ehe ist es nicht so leicht, und viele bleiben aus Bequemlichkeit zusammen, was für mich ein NoGo ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook