Home / Forum / Liebe & Beziehung / Rosenkrieg - er ist so agressiv

Rosenkrieg - er ist so agressiv

16. Oktober 2005 um 20:51

Hi,

nun melde ich mich nach langer Zeit auch mal wieder in eigener Sache.

Sorry, wird etwas lang, aber muss sein, ich muss es einfach runterschreiben:

Seit ich angefangen habe hier zu schreiben, vor vielleicht knapp 2 Jahren (?), ging es immer nur um denselben Typen.

Man könnte schon sagen, dass ich ihm irgendwie hörig bin. Du meine Güte was hab ich oft hier gesessen und geheult und war zutiefst verletzt von seinen blöden gefühllosen und rücksichtslosen Aktionen.

Noch nie zuvor ist jemand mit mir so umgesprungen, vielleicht hab ich auch deshalb so lange gewartet, ich konnte und wollte es einfach nicht begreifen dass oder wie jemand so sein kann zu jemandem den er angeblich liebt.

Mein Kopf sagte mir schon sehr früh ich soll Schluss machen, je eher desto besser. Ich wollte nicht, gab uns immer eine Chance, sprich ich knickte immer mehr ein, verlor jedesmal mehr Selbstwertgefühl.

Na jedenfalls hab ich vor paar Wochen (erst!! unglaublich!!) doch Schluss gemacht, zum vierten Mal oder so, jedesmal vorher wieder umgekippt, diesmal wollte ich es durchziehen. Fiel mir so schwer wie noch nie, Gefühle sind ja nach wie vor für ihn da, sowas wünsch ich keinem!!

Ok erst flippte er aus, dann kam er natürlich doch angekrochen. Wollte mich wieder weichkochen, ok damit hatte ich gerechnet. Ich blieb hart, so schwer es mir auch fiel.

Fast hätte er mich aber doch nochmal rumbekommen. So ein Liebesbombardement was der aufgefahren hat!! Ich hatte Gottlob Urlaub geplant, eine Woche, fuhr weg.

Um es kurzzumachen, in der Zeit in der er mich wieder total angegraben hat hat er sich (wieder mal, war mit ein Grund fürs Schlussmachen) nen Profil in ner Singlebörse erstellt. Wie kann das sein, denk ich mir, entweder ich kämpfe um jemanden und gehe dann auf Risiko weil ich wirklich DENJENIGEN will oder ich lasse es sein! Aber dieses Zweigleisigfahren ... ekelhaft einfach nur.

Gut dass ich es gemerkt habe, sonst wär ich vielleicht doch wieder schwach geworden.

Was passiert ist seit ich Schluss gemacht habe?

- Er weigerte sich derart meine Wohnung zu verlassen dass ich die Polizei rufen musste, mitten in der Nacht

- 2 Nächte zuvor schon Riesenkrach, eine Nachbarin klingelte morgens um halb fünf, betitelte meinen Freund als ... und drohte damit die Polizei zu rufen.

- Er gibt meinen Wohnungsschlüssel nicht zurück

- Er weigert sich Termine mit mir zu vereinbaren zu denen er seine Sachen holen kann, wirft mir aber gleichzeitig vor ich hätte nie Zeit und er dürfe seine Sachen gar nicht holen ... so ein Blödsinn! Bin doch froh wenn sein Müll endlich draußen ist!!

Heute war so ein Tag. Er ruft kurz an, gibt mir Bescheid er kommt vorbei, will paar CD's mitnehmen. Er fragt ja nicht mal ob ich Zeit hab, neee er informiert mich gnädigerweise drüber. Also sagte ich ihm dass es mir heute nicht passt. Er ist daraufhin so was von ausgeflippt, unglaublich, hat mich beschimpft und angebrüllt am Telefon, ich hab vor Wut und Trauer gleichermaßen gezittert und war kurz davor in Tränen auszubrechen.

Für mich ist die ganze Situation sowieso sehr belastend, jeden Tag starre ich seinen Kram an und er bequemt sich hin und wieder mal paar Klamotten oder so zu holen.

Ich war kürzlich ne Woche in Urlaub, als ich zurückkam stand ein Topf mit schimmeligem Essen auf meinem Tisch und seine Wäsche in meiner Waschmaschine. Es ist so unglaublich unverschämt.

Nun, vorhin geh ich mit dem Hund raus und sehe dass mein Briefkasten demoliert ist. Dreimal darf man raten ....

Ich versteh das nicht. Klar hatte ich ihm auch irgendwann mal ein Ultimatum gesetzt, Anfang November spätestens sollen seine Sachen raus, sonst hab ich gesagt bestell ich den Sperrmüll. Er sagt wenn ich das tue kann ich was erleben.

Warum verhält er sich nur so arschlöchrig? Ich begreifs net. Wir sind doch beide erwachsen, wieso kann man das nicht vernünftig regeln alles?!

Ich mach seine Sachen doch auch nich kaputt, geh ja nicht mal ran an den Kram. Und er benimmt sich als würde ihm hier alles gehören, meine Wohnung, mein Geschirr, mein Wasser, alles!! Und er sieht überhaupt nicht ein wie unglaublich dreist und respektlos das ist.

wow, das hat mir jetzt gutgetan. Wär schön wenn jemand von euch noch was dazu schreibt. Danke fürs Lesen!

lg Glen

Mehr lesen

17. Oktober 2005 um 14:15

@chaosherz:
Danke für die Aufmunterung und die Tipps.

Das Schloss lasse ich morgen austauschen, vorher geht leider net, aber da er erst am Mittwoch frei hat, müsste das noch reichen. Hab mich schon erkundigt bei nem Sicherheitsdienst um die Ecke und auch die Hausverwaltung informiert.

Habe auch sonst schon etwas herumtelefoniert, werde mich morgen auch juristisch beraten lassen, und heute nach Arbeit melde ich ihn polizeilich aus meiner Wohnung ab. Das geht weil er keinen Mietvertrag bei mir hat.

Ja was die Sachen betrifft, wohin damit? Ist doch alles mit Kosten verbunden, bin auch selbst ziemlich knapp, ich kann da leider nichts reinbuttern. Wenns nach meinem Ex ginge, dürfte ich sie jetzt nicht mal mehr anfassen. Ich traue ihm zu, wenn ich jetzt da noch was anrühre macht er mir etwas von meinen Sachen kaputt.

Ich werde versuchen mit ihm noch einmal in Ruhe zu reden, und ohne dass er es als Drohung versteht - hoffentlich - klarmachen, dass es so nicht geht, und wenn er nochmal etwas bei mir demoliert ich ihn anzeigen werde.

Ich hab mir überlegt, vor Zeugen auch nochmal den Auszugstermin festzulegen, wenn er danach nicht draußen ist dann bestelle ich eben den Sperrmüll. Nur wie bezahlen? Das ist halt immer so das Problem. Ich mein vielleicht geht es ja dass ich dann die Rechnung gleich an ihn schicken lassen kann, werd mich mal schlau machen.

Ach ja, wie mein Exmann so schön sagte, wir würden lieber vor lauter Glück blöd werden wollen als vor lauter Schaden klug. Den Schaden hab ich jetzt und ich denke, ich bin selbst dran schuld. Manchmal fällt die Liebe halt doch in ne Jauchegrube und man hält sich ständig die Nase zu, um sich weiter einreden zu können, dass man in nem Schaumbad sitzt

lg Glen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2005 um 10:45

Unbedingt das schloss auswechseln!
hallo glen,
das war das beste, was du tun konntest - ihn 'vor die tür setzen' (bisher scheint er ja noch den fuß in der tür zu haben?)

weißt du, wo seine eltern oder freunde wohnen? ich würde mich nicht scheuen, sein zeug zusammen zu packen und denen zu bringen.

und ob er nun eine neue sucht oder nicht ... wen interessierts?? mach ihn nicht zu deinem tagesthema - kümmer dich nicht mehr darum, was er tut, wie's ihm geht .. er ist ja wohl alt genug, um alleine klarzukommen.

gutes durchhalten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper