Home / Forum / Liebe & Beziehung / Rollentausch zwischen Mann und Frau für einen Monat? wie würdet ihr das sehen?

Rollentausch zwischen Mann und Frau für einen Monat? wie würdet ihr das sehen?

15. November 2008 um 15:39 Letzte Antwort: 15. November 2008 um 16:52

ich denke mal, dass es mal ganz interessant wäre, wenn unter 40-jährige Deutsche mal einen Rollentausch zwischen Mann und Frau für einen Monat machen würden. Was würdet ihr dann machen? Welche Vorteile würden Männer dann nutzen können, wenn sie für einmal die Gelegenheit hätten, die Vorzüge der Frauen nutzen zu können? Wie kämen Frauen mit dem Alltag zurecht, wenn sie die Nachteile der Männer für einen Monat mal erleben müssten?

Konkret heisst das dann, dass sich alles ins Gegenteil umkehren würde.

-In jedem Scheidungsverfahren würden diese "neutralen" Gerichte stets zu Gunsten des Mannes entscheiden, wenn es um einen Sorgerechtsstreit für die Kinder ginge. Selbstverständlich dürfte dann die Mutter auch ein Besuchsrecht ausüben, sie muss aber zahlen, um zusehen zu können, wie der Vater sie vor den Kindern schlecht darstellt und sie gegen einander aufhetzt. Die Mutter darf dann zusammen mit den Kindern die EU nicht ohne Erlaubnis des Vaters oder ohne die Polizei zu benachrichtigen verlassen. Wenn sie es doch tut, muss sie mit einer Strafverfolgung wegen Kindesentführung rechnen. Der Vater dürfte das natürlich selbstverständlich und ihm droht kein richtiges Strafverfahren.

-Kinderzulagen werden grundsätzlich IMMER an den Vater ausbezahlt. Auch wenn die Mutter den ganzen Tag lang sich um die Kinder kümmert, das Geld kriegt grundsätzlich immer der Vater. Mit ausdrücklichem Einverständnis des Vaters kann das Geld auch an die Mutter überwiesen werden, was der Vater jedoch jederzeit problemlos widerrufen kann.

- An Schulen sind 95% aller unterrichtenden Lehrer männlich. Die paar wenigen Frauen in diesem Beruf werden trotz ihrer Minderheit noch weiterhin gemobbt, schickaniert und von Förderung kann keine Rede sein. Kleinste alltägliche Fehler wir z.B. ein paar Minuten alleine mit einem Schüler im Schulzimmer könnte schon die Folge haben, dass sich eine solche Frau verdächtig macht, den Schüler sexuell zu missbrauchen, woraus eine "Beurlaubung" resultiert und wenn sich der Fall erledigt hat, hat sich während der Beurlaubungszeit leider zu vieles geändert an der Schule und sie kann sich den Job an den Nagel hängen. Frauen, die sich um eine Lehrerstelle bewerben, müssen einen Auszug aus dem Strafregister beilegen.

- Jungs dürfen ohne Problem den Mädchen an gewisse Körperstellen fassen, z.B. an die Brüste oder zwischen die Beine, ohne dass dies als sexuelle Belästigung eingestuft wird. Sie dürfen den Frauen sogar zwischen die Beine oder in die Brüste reintreten, solange sie es nicht zu fest machen, dass körperliche Schäden entstehen, sonst könnte dies noch als Körperverletzung aufgefasst werden, woraus eine knallharte Strafe von rund 400.-- Euro drohen würde. Mädchen, die einem Jungen etwas vergleichbares machen, droht sofort eine Strafverfolgung wegen sexuellem Missbrauch. Eine Frau, die einen Mann gegen seinen Willen irgendwo anfasst, soll dann als Sexualstraftäterin gelten und keine Strafe kann hoch genug sein. Für Männer gilt das alles nicht. Sie dürfen dann alles tun und so gut wie nie gibts einen Vergleich mit einer Sexualstraftat. Manchmal humorvoll und manchmal mit Notwehr rechtfertigend reden Jungs miteinander darüber, wie sie einem Mädchen schon mal an die Brüste gefasst bzw. dort reingetreten haben. Sie geben einander auch immer wieder Tipps, wie man einem Mädchen dort am meisten weh tun kann und wie sie sich am meisten erniedrigt vorkommt, wenn ihre Intimsphäre angetastet wird. So etwas gilt aber weiterhin nicht als Sexualverbrechen, sondern nur als evtl. schmerzhafte Körperverletzung.

- Jungs lästern dann die ganze Zeit über Mädchen und reden nur negative Sachen über sie hintendurch. Aussagen wie "Frauen denken nur mit der ... oder ähnliches gehören zum Alltag und niemand muss nach dieser sexistischen Beleidigung mit einer Stafverfolgung rechnen. Umgekehrt wäre dies jedoch gleich sexuelle Belästigung.

- In Werbungen, welche mitten am Tag ausgestrahlt werden, werden Frauen von Männern geschlagen und die Szene wird bejubelt. Mit Gewalt gegen Frauen macht man sogar rentable Werbung, während dem man auch schon die kleinste Gewalt gegen Männer bis zum geht nicht mehr verteufelt und international einseitig dagegen hetzt. Im Thema häusliche Gewalt werden nur Fälle, in denen Männer von Frauen geprügelt wurden, öffentlich an ein breites Zuschauerpublikum gewandt, thematisiert. Umgekehrt wird es immer verharmlost, mit der begründung, Frauen hätten doch so viel schöne und feine Haut, da macht es doch nicht so viel aus, wenn vielleicht ein paar quadratcentimeter davon etwas grün, rot und blau ist. Ausserdem können Frauen doch so elegant auf Absatzschuhen gehen, die können bestimmt sehr gut von Schlägen ausweichen. Männliches Durchsetzungsvermögen muss schliesslich von der Oeffentlichkeit gefördert werden und deshalb diskutiert man lieber nicht über solche Themen.

- Die ganze Schulbildung ist auf seite der Männer: Seit mehreren Jahren und in sämtlichen Bundesländern können mehr männliche als weibliche Schüler das Abitur, völlig auf Staatskosten, machen. Die ganzen Bildungsdirektoren und die Politik unternimmt natürlich nichts gegen die Ungerechtigkeit. Damit ist aber noch nicht genug: Jungs werden weiterhin mit Fördermassnahmen bessergestellt und ausserdem gibts jedes Jahr noch einen Boys-Day, an welchem Jungs noch besser gefördert werden. Nur langsam und vorsichtig wagen es ein paar unverschämte Mädchen, ein paar Rechte einzufordern. Mit unvergleichbarer Brutalität, ohne ernstgenommen zu werden und ohne Hilfangebot werden diese Mädchen abgelehnt mit dem Argument, dass es im Mittelalter einen Jungen gab, der weniger bekam als ein Mädchen und die Mädchen heute dafür büssen müssen. Wenn sie nochmals den Mund aufmacht, werde sie öffentlich Vergewaltigt. Mädchen zu benachteiligen sei schliesslich gerecht, weil wie gesagt, damals im Mittelalter gab es mal irgendwo einen Fall in dem ein Junge zu kurz kam. Da man das heute nicht mehr rückgängig machen kann, müssen einfach alle Mädchen dafür unterdrückt werden.

- Fast überall bekommen Männer freien Eintritt in Clubs, Discos, um mehr Männer anzulocken. Dies ist natürlich gut für die Frauen, da sie somit eine grössere Auswahl an Männer haben. Sonst wären alle Clubs ja immer voll mit Frauen und keine Frau könnte Spass haben. Mit sog. gentlemen's nights schenkt man Männern den Eintritt, mit dem Argument, es kommen dann mehr Männer. Sonst würden sie ja nirgends hingehen. Die Meinung der Leute wäre: Gäbe es diese gentlemen's nights nicht, wären alle Discos immer total überfüllt von Frauen.

- In den Medien werden Frauen immer als die dummen, perversen oder peinlichen Leute dargestellt. Männer spielen dann immer die gute Rolle oder sie spielen das Opfer. Besonders in Filmen, in denen es um Vergewaltigungen geht, spielt immer eine Frau die Täterin. Daraus resultiert natürlich auch die öffentliche Meinung, ein Mann könne überhaupt keine Frau vergewaltigen und deshalb komme es auch nicht vor. Kinder werden auch oft davor gewarnt, fremden Frauen zu vertrauen, da sehr viele davon etwas schlechtes vorhaben könnten. Zugegeben, auch vor Männern müssen Kinder ein wenig vorsichtig sein, da auch diese eine Frau haben könnten oder unter Einfluss einer bösen Frau stehen könnten. Da die Zeitungen ja auch immer das schreiben, was der Konsument lesen will, liest man dort auch fast täglich dass wieder mal ein Junge von einer Frau entführt und vergewaltigt wurde.


Fällt euch noch mehr ein, was bei einem Rollentausch alles gemacht werden könnte?

Mehr lesen

15. November 2008 um 16:35

Der Tausch mit meinem HM
auch seelisch wäre wohl für uns beide ne extremheilsame Schockbehandlung. Schade, dass dies nicht geht, denn das würd mich echt interessieren, was fühlt er dabei..... Hinterher könnt aber gut sein, dass einer, oder alle beide nicht mehr zurücktauschen würden. Nette Vorstellung, das muss ich mal bei Gelegenheit mit ihm ausspinnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2008 um 16:52


da du anscheinend so gut bescheid weißt hätte ich gern ein paar infos von dir wo es diese tollen kinderzulagen gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook