Home / Forum / Liebe & Beziehung / Riesenstreit wegen Weihnachtseinkäufen

Riesenstreit wegen Weihnachtseinkäufen

15. Dezember 2014 um 10:14 Letzte Antwort: 18. Dezember 2014 um 17:01

Hi,

ich hatte gestern Abend einen furchtbaren Streit mit meinem Freund und bin noch immer ganz neben der Spur.. In letzter Zeit kommt es bei uns immer öfter zu Streitereien und eigentlich dreht es sich immer nur um ein Thema..

Der Auslöser gestern war wieder einmal, dass ich am Samstag mit einer Freundin einkaufen war - eigentlich habe ich nur die letzten Weihnachtsgeschenke besorgt, aber als mein Freund gestern dann die paar Einkaufssacherln gesehen hat, ist er komplett ausgezuckt..

Zur Erklärung: mein Freund hat schon seit längerer Zeit den Traum eine Wohnung zu kaufen - er möchte bis zu seinem 30. Geburtstag (in zwei Jahren) "Eigentum" besitzen.. Daher dreht er im Moment einfach jeden Euro dreimal um und macht mir ständig Vorwürfe, dass ich zu viel Geld ausgebe.. Ich finde es ja wirklich toll, dass er sich dieses Ziel gesteckt hat und versuche ihn auch so gut es geht zu unterstützen.. Aber ich möchte einfach nicht alles für eine eigene Wohnung aufgeben..

Gestern hat er mir dann an den Kopf geworfen, dass ich shoppingsüchtig sei und mit Geld nicht umgehen kann.. Meiner Meinung nach habe, ich ein ganz normales Kaufverhalten.. Ich bin einfach der Meinung, dass man sich mit Mitte 20 auch ab und zu etwas leisten kann.. und ich rede hier nicht von teuren Designerklamotten, sondern einfach nur von Kleinigkeiten wie z.B. mal ein Shirt vom H&M oder so.. Ich weiß einfach im Moment absolut nicht was ich machen soll, weil wir so unterschiedliche Ansichten - also bei diesem Thema - vertreten..

Könnt ihr mich verstehen? Langsam verunsichert er mich echt ein bisschen mit seinen Aussagen.. Wie viel gebt ihr denn so ca. im Monat für Kleidung aus? Oder findet ihr seine Reaktion berechtigt?

Mehr lesen

15. Dezember 2014 um 10:41

Wieso so kompliziert?
wie wäre es mit getrennter Kasse?
dann kannst du mit deinem Geld machen was du willst und er mit seinem.
Will er die Wohung oder Ihr?
Und vor allem wieso will/wollt er/Ihr eine eigene Wohnung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2014 um 10:45

Meine Frage ist auch..
habt ihr ein gemeinsames Konto?

Anscheinend habt ihr allerdings ne gemeinsame Wohnung. Solange du deinen Anteil der Kosten trägst, kannst du mit deinem Geld machen was du willst.

Du bist erwachsen, ihr seid nicht verheiratet, und habt auch sonst keine gemeinsame Verpflichtungen.

Wie stellt er sich das mit der Wohnung vor? Ist das sein Traum oder wollt ihr sie gemeinsam kaufen?

Wenn er sowieso sie alleine finanzieren möchte, dann sorry, dann ist das sein Bier.

Falls ihr getrennte Kassen habt, sage ihm, dass er dir bitte selbst die Kompetenz zusprechen zu können, mit deinem Geld so umzugehen, wie du es dir wünscht.

Lass dich nicht von ihm verunsichern. Die Wohnung ist sein Traum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2014 um 11:19

Gemeinsame Ziele?
<<Entscheidend ist doch, ob man in einer Partnerschaft GEMEINSAME Ziele hat oder nicht.>>

also um ehrlich zu sein halte ich das für eine Illusion. Die meisten Menschen haben nicht mal eigene Ziele auf die sie hin arbeiten. Und Frauen neigen dazu dem Man zu helfen seine Ziele zu verwirklichen und vergessen ihre eigenen Ziele (bzw. vergessen sich welche zu suchen). Anschließend fühlen sie sich ausgenutzt und um ihre Zukunft betrogen.

Es wird schon los gehen beim Kauf der Wohnung (wer bestimmt wo die Wohnung ist und wie sie aus sieht?)

Erdgeschoss? Dachwohnung (kostet aber mehr heizung, dafür ist die Aussicht vermutlich besser) ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2014 um 12:24

So viele Worte und doch kein Inhalt
Ein Schulabschluss ist in meinen Augen kein Ziel (sondern nur ein Dokument, welches einem helfen kann seine Ziele zu verwirklichen).
Ein Ziel hat man meiner Meinung nach erst wenn man etwas vor Augen hat auf das man hin arbeitet (und niemand hat einen Schulabschluss vor Augen oder weiß wie er Gesund aussehen wird). Auch verschuldete Personen möchten nicht schuldenfrei sein (sonst hätten sie die Schulden ja gar nicht erst gemacht, sie wollen über ihren derzeitigen finanziellen Möglichkeiten leben), Arbeitslose möchten nicht arbeiten, sie könnten sonst ja raus auf die Straße und die Straße fegen. (Was ich damit sagen will ist das der Wunsch nach Arbeit nicht das Ziel ist).
Und das ein Paar den Wunsch hat das seine Partnerschaft gelingen möge ist auch nicht richtig (wobei man hier ohne hin Erstmal klären müßte was man unter gelingen versteht und ob das beide so sehen) , sonst würde eine Partnerschaft ja nie auseinander gehen.

Ich hoffe ich habe verständlich da legen können was ich meine. Das ganze ist nicht als angriff gedacht aber ich halte es für wichtig konkrete gemeinsame Ziele zu finden und da ist es nicht ausreichend Haus, Arbeit, Gesundheit zu nennen sondern es muss schon präziser sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2014 um 19:48

Gibt natürlich auch eine einfache Lösung
du kaufst für dich gar nichts mehr für dich ein. Sondern schickst ihn einkaufen und sagst nur:

"Ich brauche dieses oder jenes"
und anschließend: "du musst nicht fiel für mich ausgeben, kauf einfach für das Geld ein, das ich dir wert bin."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Dezember 2014 um 9:37

Danke erstmal!!!!
Hallo und erstmal VIELEN DANK für die vielen Antworten Tut mir auch leid, dass ich mich erst jetzt melde, aber in der Arbeit war gestern einfach die Hölle los..SORRY!

Soo, weil die Frage immer wieder aufgetaucht ist.. Natürlich haben wir zwei getrennte Konten. Aktuell ist es so, dass jeder sein eigenes Konto hat und dass es ein gemeinsames Konto für die Wohnung gibt (auf dieses Konto überweisen wir jedes Monat unseren Mietanteil, Fixkosten, etc.) Das ist zeitgleich auch unser Sparkonto, sprich: wenn uns mit Ende des Monats mehr übrig bleibt, kommt das auf dieses gemeinsame Konto (in Hinblick auf die Eigentumswohnung) Wir zahlen also beide quasi jedes Monat etwas für die Eigentumswohnung ein und es ist auch nicht so, dass ich absolut gegen eine Eigentumswohnung bin - ganz im Gegenteil! Auch wenn die Entscheidung wahrscheinlich mehr von meinem Freund getrieben wird/wurde, haben wir uns gemeinsam dazu entschieden und ich weiß zu 100% das es die richtige Entscheidung ist.. Ich bin natürlich auch bereit dafür etwas zu tun und weiß auch, dass so eine "großen Anschaffung" nur möglich ist, wenn man auch Abstriche macht. Nur würde ich mir gerne einfach auch ab und zu etwas gönnen - und ich rede hier nicht davon, dass ich jedes Wochenende shoppen gehe.. Könnt ihr das verstehen? Mein Freund macht sich einfach gar nichts aus Kleidung und kann das deswegen so gar nicht verstehen..

Diesen Samstag ging es ja "nur" um Weihnachtsgeschenke - ich habe zwei Bücher für meine Schwester um knapp 30 Euro, einen Kalender für meine Tante um unter 10 Euro sowie einen Schal für eine liebe Kollegin um 15 Euro gekauft. Findet ihr das so viel?

Die Frage - die hier mehrmals gekommen ist - wie viel ich eigentlich für Kleidung ausgegebe, ist natürlich absolut berechtigt.. Ich hab das jetzt mal zum Anlass genommen, um mir anzuschauen wie viel ich eigentlich wirklich so für Kleidung ausgebe.. Hab mir das jetzt mal für die letzten 3 Monate angeschaut.. Da ich so gut wie nur zu Mango (bis auf ein paar Basics wie Unterwäsche oder einfache Tanktops - die kauf ich meistens bei H&M) einkaufen gehe - die Sachen von Mango passen mir einfach am besten - hab ich es mir mal für diesen Shop genauer angeschaut.. Findet ihr das wirklich so arg bzw. so viel?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Dezember 2014 um 12:19

Nun bin ich mir sicher ...
wir beide leben in einem Paralleluniversum,

Ich würde nie auf die Idee kommen Klamotten für 500 zu tragen (mal abgesehen von Schuhen, da sie aus meiner Sicht für den Erhalt des Körpers wichtig sind, dürfen diese auch mal teurer sein)

Mal davon abgesehen halte ich Berufsbekleidung für etwas ganz anderes als wenn jemand für sich selber Shopen geht.

egal wie man es dreht und wendet aus meiner sicht sind 150 im Monat auch zu viel (ok, für Männer ist's egal, da gibt's auch so gut wie keine Auswahl und der meiste kram den es für Männer gibt sieht einfach nur scheiße aus bzw. könnte höchstens Frauen gefallen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2014 um 11:35

Kommt drauf an..
Also ca. 140 Euro im Monat für Kleidung ist jetzt nicht wenig, aber so schlimm finde ich das jetzt auch nicht.. Bei mir gibt es bestimmt auch Monate in denen ich so viel, wenn nicht manchmal sogar mehr für Kleidung ausgebe..

Es kommt halt auch ein bisschen darauf an, was du dir jeweils gekauft hast?! Wenn es jetzt das hundertste "unnötige" Shirt is, kann ich deinen Freund vielleicht ein bisschen verstehen.. Wenn es aber vielleicht auch Dinge wie z.B. Winterkleidung oder schickere Kleidung für die Arbeit sind - die du einfach brauchst, dann seh ich da jetzt kein großes Problem..

Aber red vielleicht nochmal ganz in Ruhe mit deinem Freund und versuch ihm zu erklären, dass du ja eh gerne mit ihm auf ein Eigentum sparst, aber halt trotzdem nicht auf alles verzichten möchtest.. Glaub schon, dass er das dann verstehen wird... By the way: Mein Erste Bank Netbanking schaut irgendwie anders aus :/ Wie hast du das gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2014 um 12:04

...
Hey! Also einerseits brauch ich für meinen Job schon ein bisschen schickere Kleidung. Also mit Sneakers & Hoody is da mal nix.. Andererseits war ich im Oktober in Wien und hab die Gelegenheit gleich beim Schopf gepackt, um mir einen warmen Parka zukaufen - meine Winterjacke hat nämlich ständige ihre Knöpfe verloren - somit wurde es dringend Zeit für eine kuschelige Jacke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2014 um 23:25

Ich persönlich gebe
jetzt nicht so viel Geld für Kleidung aus. Und auf dem Auszug sieht man auch nur das von Mango. Alles was du dir woanders kauft muss man ja nochmal drauf rechnen.
Grundsätzlich finde ich dass er sich nicht beschweren sollte, denn es ist dein Geld und du kannst natürlich frei darüber verpflichten.
Ich denke ihm geht es da vielleicht auch gar nicht wirklich darum dass du das Geld für Kleidung ausgibst, sondern dass er evtl. das Gefühl hat mehr für eure Zukunftsplanung zu tun als du. Wieviel bleibt denn bei euch am Ende übrig, das für die Eigentumswohnung gespart werden kann? Also meine jetzt keine konkrete Summe, sondern ist es ungefähr ausgeglichen? Dass jeder den gleichen Anteil übrig hat, oder hat er am Ende des Monats viel mehr?
Vielleicht denkt er auch, dass dir das mit der Wohnung nicht so wichtig ist wie dir. Und klar, wenn du dich mit dem shoppen ein wenig einschränken würdest, wären ein paar mehr Euro fürs sparen übrig und man müsste sich später dann vielleicht 2.000 Euro weniger Kredit nehmen.
Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es ihm um die Kleidung allgemein geht oder das shopping süchtig sein (wobei ich ehrlich gesagt auch finde, dass es schon viel Geld ist wenn man das hoch rechnet und dein Kleiderschrank dann ja quasi überquellen müsste. Aber da ist ja jeder anders). Ich denke ihm geht es eher darum, dass er denkt du meinst es nicht ernst mit der Wohnung und eurer Zukunftsplanung. Kann das sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2014 um 12:37

Aaaalso..
Ja also prinzipiell ist es schon so, dass wir beide etwa gleich viel im Monat auf die Seite legen - also es ist jedes Monat ein bisschen anders, aber grundsätzlich gleicht sich das dann immer wieder ganz gut aus..

Wir haben uns gestern Abend auch mal ganz in Ruhe zusammengesetzt und über alles geredet.. Ich hab meinem Freund nochmal zu verstehen gegeben, dass ich sehr gerne mit ihm auf ein Eigentum spare und mich auch schon sehr auf die gemeinsame eigene (!) Wohnung freue.. Wir haben uns jetzt einen Fixbetrag ausgemacht, den wir beide jedes Monat auf die Seite legen und was wir mit dem restlichen Geld (abzüglich aller Fixkosten, etc.) bleibt quasi jedem selbst überlassen.. Glaub das ist eine ganz gute Lösung - also wir sind zumindest beide sehr happy damit Mein Freund hat sich gestern dann auch mal so richtig für seinen letzten "Auszucker" entschuldigt - der Weihnachtsstress und die Tatsache, dass er noch keine Geschenke hat - hat ihn etwas gestresst

@Cherry934, ich hab George, das ist das neue Netbanking von der Erste Bank.. Gibts glaub ich noch gar nicht so lang.. Mein Freund hat mir das vor ein paar Monaten gezeigt und ich finds echt ganz cool.. Sehr easy zu bedienen und hat echt ein paar ganz nette Features.. Kannst es glaub ich eh einfach unter: http://mygeorge.at/ ausprobieren..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2014 um 17:01

Das glaub ich auch
Schön zu hören, dass ihr euch aussprechen konntet und dass jetzt wieder alles bei euch passt. Danke auch für den Link - werd mir das heute gleich mal zu Hause anschauen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Kann ich es schaffen dass er sich erneut in mich verliebt?
Von: agrona_12435589
neu
|
18. Dezember 2014 um 16:26
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam