Home / Forum / Liebe & Beziehung / Richtiges Verhalten nach Trennung - möchte Sie unbedingt zurück!

Richtiges Verhalten nach Trennung - möchte Sie unbedingt zurück!

29. November 2011 um 1:35 Letzte Antwort: 30. November 2011 um 7:46

Ein altbekanntes Leid. Sie trennt sich von Ihm, und er möchte Sie einfach wieder zurück und dass alles wieder schön ist. Kurz zur Geschichte.Ich bin 28 und sie ist 24 Jahre. Wir waren schließlich ein halbes Jahr etwa zusammen, wobei man das nicht genau sagen kann, im Grunde war es ein fließender Übergang von einer Affäre in eine Beziehung. Ich muss dazu sagen, dass ich mit Ihr bereits zweimal kleine Techtelmechtel mit Ihr hatte, es kam letztlich aber nie zum Sex. Das erste mal vor 4 Jahren, das zweite mal ein 3/4 Jahr später (bei diesem mal ging ich fremd und hatte eine Freundin). Ich habe schon immer gespürt, dass Sie irgendwie von mir fasziniert war und jedes mal wenn wir uns trafen hab ich es gespürt...wisst ihr was ich meine?!?
Ob Sie einen Freund hatte oder nicht es war immer das gleiche,wir hatten aber nie ernstere Gespräche über uns geführt. Als wir unsere 2.Affäre hatten, hatte sie sich schon sehr große Hoffnungen gemacht, dass wir zusammen kommen. Ich konnte es mir aber nie wirklich vorstellen mit ihr eine Beziehung einzugehen,was wohl daran lag, dass ich lange Zeit ein anderes Bild von meiner "Traumfrau" hatte. Das ist um Gottes Willen nicht auf das aussehen bezogen, vielmehr eine Mischung von allem, ohne weiter darauf einzugehen. So war es denn nun auch anfang diesen Jahres. Es kam zu unserer 3.Affäre und ich merkte wie auch schon die Jahre davor, dass ich von meiner Anziehungskraft nichts verloren habe. Nicht, dass ich mit Ihr spielen wollte oder dies getan habe aber ich merkte, dass ich etwas ganz besonderes für Sie war - ein
wunderschönes Gefühl. Eigtl. begann alles wie die ersten beiden Male auch. Man traf sich hin und wieder, mit zunehmender Zeit immer öfter. Einziger Unterschied: Ich begann etwas für Sie zu empfinden, dass ich vorher nicht tat. Und wir hatten nach einer gewissen "Anlaufzeit" auch Sex. Viel Sex und sehr schönen obendrein. Ich hab ihr von Anfang an gesagt, dass ich ihr nicht böse bin wenn wir keinen Sex haben, und deshalb nicht weglaufe, jedoch aber auch nicht sagen kann ob es diesesmal etwas mit einer Beziehung wird und Sie nicht böse sein soll falls es auch diesmal nichts wird...das war meine ehrliche meinung. Ich wollte mich wohl selbst überraschen lassen ob es diesmal meinerseits für eine Beziehung reichen wird.
Letztlich nach 4 oder 5 Monaten "Affäre" sagte ich ihr, dass wir es doch einmal versuchen sollten, da meine Gefühle zu Ihr größer geworden sind und ich es mir vorstellen kann, dass es funktioniert. Es begann - meiner Meinung nach - so wie es während der "Affäre" auch war. Harmonisch, liebevoll und wir sahen uns sehr häufig wie in der Zeit zuvor auch. Eigtl. änderte sich nur die Tatsache, dass wir nun öffentlich nichts mehr verschweigen mussten und offen gesagt haben, dass wir zusammen sind. Eigtl. 2 Monate nach offiziellem Beziehungsstart, beklagte Sie nun zunehmends immer mehr Dinge an mir die Ihr nicht gepasst haben und wir fingen an über Gott und die Welt zu streiten. Über kleinste Dinge. Hauptsächlich aber ging es Ihr um meine Art wie ich mich Ihr gegenüber verhalten habe. Ich war zu dieser Zeit tatsächlich sehr oft schlecht gelaunt, weil es vorallem in meinem Job nicht passte. Ich sprach mit Ihr darüber sehr häufig und auch sehr offen. Zu anfangs waren es noch vernünftige Gespräche, und sagte auch, dass Sie meine schelchte Laune nicht auf Sie beziehen soll und ich mich bessern werde und dies auch definitiv getan habe. Irgendwann aber habe ich es nicht mehr geschafft mit Ihr eine sachliche Diskussion über 5 Minuten zu führen, da Sie enweder zu schreien begann, meine Wohnung verlaß oder mich nach Hause schickte. So passierte es sicherlich 10 mal. Das schlimmste war für aber, Sie hat mir mehrere Male, vorallem während einem Konflikt, mit Trennung gedroht. Solange bis ich dann auch irgendwann sagte sie könne nicht immer drohen, dass das kein verhalten einem Freund gegenüber sei und bitte mit offenen Karten spielen soll. Nun war es vor 10 Tagen letztlich soweit: Sie hat sich getrennt, morgens um halb 4 im Auto. Finde ich unmöglich. Muss noch erwähnen, dass wir seit wir unsere ersten 2 oder 3 Streitigkeiten hatten ab dato keinen Sex mehr miteinander hatten, egal ob es mal wieder ne woche gut war,es gab einfach keinen GV mehr. Was sich bis zur Trennung über nun fast 3,5 Monate hingezogen hatte. Eine verdammt lange Zeit,aber ich nahm es, wenn auch grollend in Kauf, weil ich Sie mittlerweile zu lieben begonnen hatte. Sorry für die lange Ausführung,worauf ich nun aber hinauswill: Ich habe gemerkt, wie ich meine Anziehungskraft auf Sie verloren habe. Sie war mit fortlaufender Dauer nicht mehr so liebevoll,wurde immer sturer, zickiger, das volle Programm eben was vorher aber das komplette Gegenteil war, hatte sogar lange Zeit auf innige Küsse verzichtet - was ich überhaupt nicht verstanden habe, dies war nun natürlich wieder neues Streit-Material.
Ich würde Sie trotzallem gerne zurückhaben, weil ich weiss, wenn wir uns nur ein Stückchen entgegen kommen, es funktionieren kann. Sie hat zur Trennung morgens gesagt, dass Ihre Gefühle nicht ausreichen für eine Beziehung. 3 Tage zuvor hatten wir ein kurzes aber schönes Gespräch über die nahe Zukunft von uns beiden, indem wir beide sagten, dass wir es ganz sicher hinbekommen. Für mich eine unverständliche Kehrtwende!
Ich bat per sms um ein Gespräch,da es für mich morgens um halb 4 kein feiner Abschied im Auto war. Nach etwas rummachen ihrerseits, hat sie nun eingewilligt und wir treffen uns in 3 Tagen. Hierzu auch meine Hauptfrage. Wie kann ich wieder mehr Anziehungskraft austrahlen. Sie bemängelte fehlende Einstellung zum Job (selbstständig) übersah aber, dass es bereits während der beziehung positive Veränderungen gab,vorallem störte Sie hierbei dass ich nicht immer gearbeitet habe, sondern je nach Terminen eben konnte es auch mal sein dass ich 2 Tage nur in meinem Büro saß und Sie eben sehr viel für wenig Geld arbeiten muss. Kurzum, kam Sie mit meinem Lebensstil nichft klar, der sich aber in den letzten Monaten wieder gebessert hat und ich mehr Strukturen im Job geschaffen habe, nur war Sie zu blind und aufgewühlt dafür es warzunehmen. Wie bekommen ich Sie dahin, dass Sie sich wieder für mich interressiert in dem Gespräch in 3 Tagen. Soll ich distanziert wirken? Sie denkt ich möchte Sie mit Fragen Löchern in dem Gespräch weshalb Sie sich von mir getrennt hat. Wollte ich anfangs auch Je mehr Gedanken ich mir gemacht habe, habe ich aber erkannt,dass mit sturem ausfragen,wieso weshalb und warum ich keinen Schritt vorankommen werde. Kurzum möchte ich Sie eingentlich nun bei diesem Treffen in einem Cafe, einfach ein zweites Mal von mir begeistern! Wie verhalte ich mich richtig um dies zu tun?!? Soll ich das gergangene wirklich gar nicht ansprechen sondern nur über Sie reden und was Sie gerade so macht. Vielleicht hat ja jemand diesselbe Situation auch schon erlebt und kann mir ein paar Tips geben....bin für jeden Tip dankbar, aber konstruktive Beiträge bitte. Muss noch erwähnen, dass ich Sie seit der Trennung 3- 4 mal gesehen habe aufgrund gleichem Freundeskreis und so weiter, ich ihr aber weil ich so verletzt bin nicht mal hallo sagen konnte, ich aber auch mitbekommen habe, dass sie diese Tatsache wohl sehr belastet. Was haltet Ihr von einer Kontaktsperre?!?!? Soll ja bereits vielen weitergeholfen haben. Was bedeutet Kontaktsperre: Melde ich mich auch falls Sie sich bei mir in 2 Wochen melden würde nicht bei Ihr? Wann und wie nehme ich wieder Kontakt auf, oder soll alles von Ihr kommen? So und nun gebt Gas und eine Gute Nacht

mfg Nebraska





























Mehr lesen

29. November 2011 um 1:46

Kurzfassung
Also für diejenigen die nicht mein ganzes Leben kenn wollen, hier eine Kurzfassung: Freundin ist weg, habe nun nach fast 2 Wochen Trannung ein Gespräch mit Ihr. Sie denkt ich will Sie mit Fragen löchern warum und weshalb alles zu ende ging. Will ich aber nicht. Ich will Sie bekehren
Spass, ich möchte Sie mich einfach nur wieder interessant für Sie machen, dass was ich zwiefellos schonmal für Sie war. Wie stelle ich das an?? Distanziertes Verhalten? Freudig, offenherzig,mache ich einen auf guten Freund (was ich nicht will und glaube auch falsch wäre). Sie soll einfach erkennen, dass viele Punkte die Sie störten, von Ihr übertrieben dargestellt waren. Soll ich mich besonders toll anziehen, evtl. als Randnotiz Sie ein wenig eifersüchtig machen durch erwähnen eines Treffens mit ner andern Frau?! Ich glaube ihr wisst was ich meine....so und nun HILLLFFEEEE!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2011 um 18:32

Da ist ja sicher was dran
nur sieht sie die dinge zu verbohrt und kann auch sachen nicht mehr auseinanderhalten. Es ist einfach von beginn an alles schlecht, ohne sich damit genauer befasst zu haben. Ich möchte ihr zeigen, dass nicht alles schlecht ist und auch war,denn so ist es definitiv nicht. Also, wie stell ich es durch mein Verhalten und Auftreten an, dass sie ins grübeln kommt und anfängt sich selbst fragen zu stellen, ob es nicht doch ganz gut klappen könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2011 um 7:46
In Antwort auf tiara_12164809

Kurzfassung
Also für diejenigen die nicht mein ganzes Leben kenn wollen, hier eine Kurzfassung: Freundin ist weg, habe nun nach fast 2 Wochen Trannung ein Gespräch mit Ihr. Sie denkt ich will Sie mit Fragen löchern warum und weshalb alles zu ende ging. Will ich aber nicht. Ich will Sie bekehren
Spass, ich möchte Sie mich einfach nur wieder interessant für Sie machen, dass was ich zwiefellos schonmal für Sie war. Wie stelle ich das an?? Distanziertes Verhalten? Freudig, offenherzig,mache ich einen auf guten Freund (was ich nicht will und glaube auch falsch wäre). Sie soll einfach erkennen, dass viele Punkte die Sie störten, von Ihr übertrieben dargestellt waren. Soll ich mich besonders toll anziehen, evtl. als Randnotiz Sie ein wenig eifersüchtig machen durch erwähnen eines Treffens mit ner andern Frau?! Ich glaube ihr wisst was ich meine....so und nun HILLLFFEEEE!!!

Nun.....
Was hast Du vor? Willst Du ihr irgendwas vorspielen, um sie auf Dich aufmerksam zu machen? Ob ein Mann für eine Frau spannend ist oder nicht, hängt nicht immer davon ab, wie er sich gibt... Du wirst keinen Schalter bei ihr finden, den du entweder rechts oder links drehen musst, um genau das zu erreichen, was du dir wünschst. Klar - wenn Du sie eifersüchtig machen willst, dann wird das bestimmt vorerst funktionieren. Aber es kann so kommen, dass sie sich denkt, dass Du dich ja offensichtlich schnell ablenken kannst. Wenn es das ist, was du willst - hey, dann nix wie los. Du kannst niemanden in dich verliebt machen - wir sind doch nicht bei Asterix wo es den Zaubertrank gibt, der magische Kräfte freisetzt.... Wenn es dir wirklich ehrlich ist mit ihr, dann sei einfach du selbst. Ehrlichkeit kommt an und ich glaube, dass jeder Mensch ein Gespür dafür hat, ob die Worte, die er hört, auch ehrlich gemeint sind. Wünsch Dir Glück.
Lucy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook