Home / Forum / Liebe & Beziehung / Richtiger Mann aber falscher Zeitpunkt?

Richtiger Mann aber falscher Zeitpunkt?

22. Januar 2007 um 3:33

Möchte hier gerne mal meine *Leidensgeschichte* erzählen, bin auf Meinungen und Ratschläge dazu sehr gespannt.

Als ich ihn März letzten Jahres kennenlernte, arbeiteten wir beide in der gleichen Firma. So nach und nach sind wir uns näher gekommen, wobei er mir indirekt seine Zuneigung zeigte. Da ich aber auch ziemlich schüchtern bin und aufgrund schlechter Erfahrungen ziemlich misstrauisch, zog sich das ganze hin.
Es wurde jedoch immer eindeutiger, er suchte immer meine Nähe, die ganze Art und Weise, wie er sich in benahm und seine Blicke. Zudem begannen wir, uns gegenseitig zu ärgern und aufzuziehen, man sagt ja auch immer *Was sich liebt, das neckt sich*
Andererseits fand ich es richtig süss, dass er so schüchtern war, von einem Enddreissiger, der knapp 15 Jahre verheiratet war, hätte ich das nicht unbedingt erwartet.

Als es dann Ende Juni auf die Urlaubszeit zuging, stellte ich mit Entsetzen fest, dass sich unsere Urlaubstage überschnitten und wir uns fast vier Wochen nicht sehen würden.
So nahm ich mir vor, ihm am Tag bevor er in Urlaub ging, meine Gefühle zu gestehen, ich war mir mittlerweile sehr sicher.
Leider brachte ich dann im letzten Moment nicht den nötigen Mut auf, doch er schlug mir tatsächlich vor mich aus dem Urlaub (wir waren mit der ganzen Familie an der Nordsee) abzuholen. Ich fasste das eher als Spass auf doch nach dem Urlaub fand ich dann heraus, dass er es wirklich ernst gemeint hatte.
Das wären hin und zurück mal eben knapp 800km gewesen, also eindeutiger ging es eigentlich nicht mehr..

Relativ kurz danach musste er bereits für seinen neuen Arbeitgeber anderthalb Wochen Probe arbeiten, wir telefonierten in dieser Zeit viermal (davon einmal fast zwei Stunden) und jedes Mal ging es von ihm aus, nur einmal hatte ich zuvor eine Sms geschrieben.
Am folgenden Samstag hatten wir Firmenstammtisch und da nahm ich mir vor es ihm endlich zu sagen, es war eigentlich zu dem Zeitpunkt auch schon klar dass er allerhöchstens noch vier Wochen in unserer Firma sein würde.
Doch an dem Abend ging es so ziemlich schief denn er hatte kurzfristig am nächsten morgen einen Termin und blieb nicht allzu lange, also wieder nichts.

Einige Tage später fasste ich zumindest den Mut ihn als er schon im Auto sass und vom Hof fahren wollte auf die Wange zu küssen.

Dann überschlugen sich die Ereignisse. Er bekam kurzfristig von seinen neuen Arbeitgeber einen Auftrag und suchte verzweifelt jemanden der ihn für den Rest seiner Kündigungsfrist bei uns in der Firma vertreten konnte.
So trafen wir uns abends und beratschlagten bis eine Lösung gefunden war.
In seinem neuen Job würde er viel auf Reisen sein und fast nur am Wochenende zu Hause. Zum Abschied küsste er mich auf die Wange und meinte, dass wir auf jeden Fall telefonieren würden. Ich wollte noch mehr sagen, doch in dem Moment wurden wir durch jemanden der aus seiner Parklücke wollte, gestört.

Ich sah ihm nach, wie er davonfuhr und nach dem Motto *Jetzt oder nie* schrieb ich ihm eine SMS, dass ich mich in ihn verliebt hätte und ich ihn vermissen würde. Knapp 24 Stunden später kam als Antwort, dass er nicht wüsste was er dazu sagen sollte und dass er mich auch vermissen würde. Also weder ein ja noch ein nein..

Anderthalb Wochen später sahen wir uns kurz in der Firma, er hatte da noch einige Formalitäten zu erledigen. Er wirkte mir gegenüber ein wenig unsicher, fest stand jedoch, dass wir uns am darauffolgenden Samstag auf dem Geburtstag eines Arbeitskollegen auf jeden Fall sehen würden.
Er holte mich dann am besagten Samstag ab und ziemlich schnell wurde mir durch sein Verhalten klar, dass er sich für mich entschieden hatte.
Mehr als küssen ist später an diesem Abend nicht passiert, doch wir waren zusammen.

Das es durch unsere Jobs nicht einfach werden würde, Zeit füreinander zu finden war uns beiden klar.

Die kommenden Tage telefonierten wir täglich bzw schrieben Sms, mir entging jedoch nicht das er ziemlich frustriert war, da ihn die neue Firma mit Aufträgen in ganz Deutschland regelrecht überschüttete, zuvor war er höchstens drei bis vier Tage die Woche auswärts unterwegs gewesen, der Rest der Aufträge spielte sich dann im näheren Umkreis ab.

Zwei Wochen hörte ich dann nichts von ihm, auf meine Sms keine Antwort, dann bekam ich eine sms die mir die Füsse unter dem Boden wegzog. Er schrieb mir dass er nicht bereit wäre was ernstes anzufangen, da er zuviel unterwegs wäre und dass es ihm leid täte, dass er etwas mit mir angefangen hätte.

Gut dass ich wusste wo ich ihn am darauf folgenden Sonntag antreffen konnte, das konnte ich so nicht auf mir sitzen lassen und schon gar nicht auf diese Art und Weise.
Er sah furchtbar aus, wie ein Häufchen Elend, vermied es die ganze Zeit krampfhaft mir in die Augen zu schauen und war den Tränen nahe. Unter anderem sagte er dass es ihm nicht leicht gefallen sei, diese Entscheidung zu treffen. (Er hatte also knapp zwei Wochen überlegt was er jetzt machen sollte)
Nach diesem Gespräch war mir klar, dass da wirklich starke Gefühle bei ihm im Spiel sind. Das mit der Sms war natürlich ganz schäbig aber wo ich ihn da so sah wusste ich dass er es einfach nicht fertig gebracht hätte es mir persönlich zu sagen.

Wir verblieben damit unsere Freundschaft aufrecht zu erhalten, bzw es war meine Entscheidung, hätte ich gemerkt dass es für ihn alles nur ein Spiel gewesen wäre, dann hätte ich ihn nie wieder sehen wollen.

Das war Mitte Oktober letzten Jahres, seitdem haben wir uns drei oder vier Emails geschrieben, und bald werden wir uns endlich wieder sehen. Er hat sich jedes Mal entschuldigt dass er so lange brauchte um auf die Emails zu antworten (im Schnitt ca 3 Wochen) aber er hatte so viel Stress.

Insgesamt ist er zur Zeit höchstens zwei bis drei Tage im ganzen Monat zu Hause, an Feiertagen und Sonntags ist er auch sehr oft unterwegs. Wenn wir schon länger zusammen gewesen wären, hätte uns das wahrscheinlich nicht auseinanderbringen können, aber wo wir gerade erst am Anfang vom Anfang standen..
Es war wohl einfach der falsche Zeitpunkt für uns.

Ich warte noch auf die Antwort-Email wann wir uns nun endlich treffen werden. Wie es wohl sein wird, sich jetzt wiederzusehen?
Ich habe einen Brief geschrieben, (aber nicht abgeschickt) in dem unter anderem steht dass es noch nie jemanden gab der mir so viel bedeutet wie er und dass ich mir immer noch vorstellen könnte, eines Tages sehr glücklich mit ihm zu werden.

Die letzten Monate waren ganz schrecklich für mich, ich vermisse ihn immer noch jeden Tag, eigentlich dachte ich, ich habe endlich *Den Richtigen* gefunden und dieses Gefühl habe ich immer noch

Ich mache mir manchmal Vorwürfe das ich ihm nicht schon eher meine Gefühle gestanden habe dann wäre wahrscheinlich alles anders gekommen

Er geht sicher davon aus, nach dem was er abgezogen hat, hat er in der Hinsicht keine Chance mehr bei mir bzw er würde sich nie trauen mich danach zu fragen.
Einerseits möchte ich ihn nicht unter Druck setzen, aber ich möchte mir nicht noch mal vorwerfen müssen, zu lange geschwiegen zu haben.

Aber ich denke, wenn wir uns jetzt das erste Mal wieder sehen, wäre es sehr unklug ihm gleich mit so was zu kommen, ausser wenn es sich aus dem Gespräch oder der Situation heraus ergibt.

Der Vertrag bei der Firma läuft bis Juni und ich denke nicht, dass er ihn verlängern wird.

Habe mich wirklich kurz gefasst, hoffe es ist alles verständlich, wenn noch jemand konkrete Fragen hat, kein Problem.
Vielen Dank für die Geduld beim Lesen!


Mehr lesen

22. Januar 2007 um 11:51

Ich kann mich nur anschließen...
er hat dir klipp und klar gesagt, dass da keine Chance ist, weil er so viel unterwegs ist. Sieh es so: Auch wenn er Interesse hat / hatte, wird er sich das wohl sehr gut überlegt haben. Ich, an deiner Stelle, wäre froh, dass er das gesagt hat. Nein, nicht weil man sich freut an den Mann den man liebt nicht ranzukommen, sondern weil er dir damit zeigt, dass du ihm was bedeutest, er aber dir dein Leben nicht verbauen will, in dem er erwartet, dass du auf ihn wartest.
Er weiß, was du fühlst und wenn er sich bereit fühlt, wird er wohl auf dich zukommen. Und wenn er es nicht will, dann musst du damit umgehen lernen. Du versteifst dich im Prinzip auf einen Zug der abgefahren ist....das ist auch nicht das Beste. Wenn es was werden soll, dann wird das. Aber versteif dich nicht darauf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2007 um 18:17

Einfach dumm gelaufen
Problem ist einfach, dass alles so ziemlich dumm gelaufen ist.
Er hatte sich ja für mich entschieden, zu dem Zeitpunkt konnte er noch nicht absehen, dass er so viel unterwegs sein würde, ein paar Tage nach dem Samstag, an dem wir zusammen gekommen waren, zeichnete sich das mit der Arbeit und dem andauernden unterwegs sein ab.

Ich kenne ihn ziemlich gut und weiss, dass er nie von selber fragen würde, ob wir es noch einmal miteinander versuchen sollen, wenn er wieder mehr Zeit hat, das muss von mir kommen, genau wie damals die sms.
Er hat mir vorher immer indirekt gesagt und gezeigt, wie viel ich ihm bedeute, aber er hätte sich nie getraut, es mir direkt zu sagen bzw mich einfach zu küssen.
Das hat er erst gemacht, nachdem er durch meine sms 100% wusste, woran er bei mir war.

Mal sehen wie unser Wiedersehen abläuft, warte noch auf die E Mail von ihm, habe mich schon daran gewöhnt, dass es etwas länger dauert, bis ich eine Antwort bekomme...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 1:40

Ich bin...
erstmal froh, wenn wir uns überhaupt wiedersehen.
Vielleicht ergibt es sich ja aus einem Gespräch oder einer Situation heraus,dass ich es ihm sagen kann.

Wenn der abend gut läuft und er evtl indirekte Andeutungen macht,vielleicht schreibe ich ihm dann eine sms wenn er gefahren ist, ansonsten warte ich ein wenig damit, will ja nicht gleich wieder *mit der Tür ins Haus fallen*....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2007 um 0:46

Ich hoffe...
dass er ein wenig Zeit mitbringt, er wollte was an meinem pc in ordnung bringen und ich habe ihm in meiner letzten mail vorgeschlagen, das wir was danach was trinken gehen könnten.
Habe auch dabei geschrieben, das es nicht so eilt, Hauptsache es ist ein Abend an dem er etwas mehr Zeit hat.

Ich hoffe nicht das er konsequent meinen Blicken ausweicht, denn ich denke in seinen Augen kann ich ziemlich gut lesen, was sich gerade in ihm abspielt.
Andererseits,wenn er mir nicht in die Augen sehen könnte, das hiesse ja das ihm die ganze Sache immer noch sehr sehr nah geht, oder?

Ich kann auch ein wenig antesten, indem ich zweideutige indirekte Bemerkungen mache, darin waren wir beide früher meisterhaft
Dann sehe ich schon mal seine Reaktion, bzw wenn er gleich wieder verlegen und oder/rot wird (er ist manchmal wirklich sehr sehr schüchtern) dann bin ich auch wieder ein Stück schlauer.

Oder ihn ein wenig ärgern mal sehen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2007 um 1:53

Wir müssen....
sowieso erstmal schauen, wie es uns beiden ergeht, wenn wir uns wiedersehen, schätze mal vor Mitte Februar wird es nichts, es sind dann viereinhalb Monate seit dem abend vergangen, an den wir zusammen gekommen sind und knapp vier Monate seitdem wir uns das letzte Mal gesehen haben.

An meinen Gefühlen hat sich nichts geändert und wie es bei ihm aussieht, hoffe ich dann den Abend feststellen zu können.

Das mit dem *warmwerden* ist sowieso ein gutes Stichwort, wahrscheinlich werden wir die ersten Minuten gar nicht so genau wissen über was wir reden sollen, das wird nicht einfach werden nach allem was passierst ist.

Andererseits kann ich es kaum noch erwarten, endlich eine EMail zu bekommen und zu erfahren, wann wir uns endlich wiedersehen.

@polly3009
Vielen Dank übrigens für Deine Antworten auf meine Beiträge, ich finde es sehr schön, die Dinge mal aus neutraler Sicht betrachtet zu sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2007 um 9:38
In Antwort auf widderin78

Wir müssen....
sowieso erstmal schauen, wie es uns beiden ergeht, wenn wir uns wiedersehen, schätze mal vor Mitte Februar wird es nichts, es sind dann viereinhalb Monate seit dem abend vergangen, an den wir zusammen gekommen sind und knapp vier Monate seitdem wir uns das letzte Mal gesehen haben.

An meinen Gefühlen hat sich nichts geändert und wie es bei ihm aussieht, hoffe ich dann den Abend feststellen zu können.

Das mit dem *warmwerden* ist sowieso ein gutes Stichwort, wahrscheinlich werden wir die ersten Minuten gar nicht so genau wissen über was wir reden sollen, das wird nicht einfach werden nach allem was passierst ist.

Andererseits kann ich es kaum noch erwarten, endlich eine EMail zu bekommen und zu erfahren, wann wir uns endlich wiedersehen.

@polly3009
Vielen Dank übrigens für Deine Antworten auf meine Beiträge, ich finde es sehr schön, die Dinge mal aus neutraler Sicht betrachtet zu sehen.

Ich verstehe...
...dich so gut, da ich ein ähnliches Problem habe. Da dauernd von Schüchternheit die Rede ist, was seid ihr für Sternzeichen? Bist du Widder? Was ist er? Kann mitunter hilfreich sein zu wissen, wie man dann mit demjenigen umgeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2007 um 0:49
In Antwort auf ute_11920267

Ich verstehe...
...dich so gut, da ich ein ähnliches Problem habe. Da dauernd von Schüchternheit die Rede ist, was seid ihr für Sternzeichen? Bist du Widder? Was ist er? Kann mitunter hilfreich sein zu wissen, wie man dann mit demjenigen umgeht.

Ja, ich bin Widder....
und er ist Jungfrau.
Hatte diesen Beitrag zuerst im Astrologie-Forum unter *Sternzeichen Jungfrau* eingestellt, in leicht anderer Form, leider hatte mir dort niemand geantwortet.
Er ist nach allem, was ich dort über Jungfrauen gelesen habe, ein ziemlich typischer Vertreter seines Sternzeichens.

Manchmal bin ich echt am verzweifeln...
Da komme ich nach einem halben Jahr endlich mit dem Mann zusammen,der mir so viel bedeutet wie noch nie jemand (selbst die erste *grosse Liebe* nicht) und dann sowas....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2007 um 1:10

Eine Wochenendbeziehung.....
wäre es geworden, wenn sein neuer Arbeitgeber ihn nicht so mit Aufträgen überschüttet hätte, dass er auch am Wochenende ständig unterwegs ist.
Und das fing genau in der Woche nach dem Samstag, an dem wir zusammen gekommen waren, an.
(Das das die Wahrheit ist, weiss ich aus zuverlässiger Quelle)

Uns war Beiden vorher klar, dass wir sehr sehr wenig Zeit füreinander haben würden, zumal ich Samstags auch immer ca 12 Stunden arbeiten muss (bin selbstständig)

Unter den *alten* Vorraussetzungen hätten wir uns ans ein bis zwei Tagen in der Woche sehen können, unter den *neuen* Vorrausetzungen (mit viel Glück!) vielleicht an zwei oder drei Tagen im ganzen Monat(!)
Und auf dieser Basis eine Beziehung aufbauen, wenn man gerade ganz frisch zusammen ist, ob das gut gegangen wäre?

Ich hätte es versucht, das habe ich ihm auch gesagt, aber er hat für sich anders entschieden.


Nein anderweitig gebunden ist er nicht, wir haben ja vorher für den gleichen Auftraggeber gearbeitet (ohne auswärtige Tätigkeiten) und am Wochenende haben wir uns zu der Zeit, als wir nur *befreundet* waren, auch oft gesehen, ansonsten hätte er da bestimmt keine Zeit für mich gehabt.







Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2007 um 1:15

@polly3009
Ja es ist wirklich nicht einfach, vor allem die Warterei auf die Antwort-Email.
Und wenn ich dann endlich den konkreten Tag weiss, an dem wir uns wiedersehen, kann ich mit Sicherheit die ganze Zeit an nichts anderes denken.

Werde auf jeden Fall hier schreiben, wie es gelaufen ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 11:31
In Antwort auf widderin78

Eine Wochenendbeziehung.....
wäre es geworden, wenn sein neuer Arbeitgeber ihn nicht so mit Aufträgen überschüttet hätte, dass er auch am Wochenende ständig unterwegs ist.
Und das fing genau in der Woche nach dem Samstag, an dem wir zusammen gekommen waren, an.
(Das das die Wahrheit ist, weiss ich aus zuverlässiger Quelle)

Uns war Beiden vorher klar, dass wir sehr sehr wenig Zeit füreinander haben würden, zumal ich Samstags auch immer ca 12 Stunden arbeiten muss (bin selbstständig)

Unter den *alten* Vorraussetzungen hätten wir uns ans ein bis zwei Tagen in der Woche sehen können, unter den *neuen* Vorrausetzungen (mit viel Glück!) vielleicht an zwei oder drei Tagen im ganzen Monat(!)
Und auf dieser Basis eine Beziehung aufbauen, wenn man gerade ganz frisch zusammen ist, ob das gut gegangen wäre?

Ich hätte es versucht, das habe ich ihm auch gesagt, aber er hat für sich anders entschieden.


Nein anderweitig gebunden ist er nicht, wir haben ja vorher für den gleichen Auftraggeber gearbeitet (ohne auswärtige Tätigkeiten) und am Wochenende haben wir uns zu der Zeit, als wir nur *befreundet* waren, auch oft gesehen, ansonsten hätte er da bestimmt keine Zeit für mich gehabt.







Ähnliches passiert
hallo meine liebe,
ich habe mir deine geschichte durchgelesen und weiß genau wie du dich fühlst und hoffst.
ich habe etwas ähnliches erlebt.
letzten sommer hat auch ein mann mein herz erobert, bzw. mich aus einer aussichtslosen beziehung rausgeholt. er war wohl total verschossen in mich, wollte mich unbedingt haben. das hat er auch geschafft. ich war anfangs vielleicht nicht immer ganz bei der sache, weil ich noch altes verarbeiten musste. ich merkte ihm aber an, dass er sich jedesmal über meine anwesenheit gefreut hatte. man hätte denken können, er war verrückt nach mir. hat mir gestanden, dass er sich verliebt hat. mir sehr viele liebe mails, sms und dergleichen geschickt.
nach 5 wochen dann der rückzug. er hat das ganze beendet, weil er meinte, er ist noch nicht fähig für eine beziehung. er lebt im trennungsjahr...ich war damals mehr als geschockt, weil bei uns zwar nicht alles reibungslos anfing, aber irgendwie doch total schön, wie wir uns kennen und schätzen lernten. als es vorbei war, merkte ich wie intensiv meine gefühle für ihn sind. das ganze hat sich zwischen uns jetzt noch gut 4 monate abgespielt. wir haben uns immer wieder mal getroffen, hatten auch was miteinander, aber sind einfach nicht zusammen gekommen. seine argumentationen waren immer, dass er noch nicht so weit ist, dass er nicht planen kann für seine zukunft usw. er hatte einige probleme, auf die ich rücksicht nahm und mir einredetet dass es wohl so sein. er sagte mir aber auch nie klipp und klar, dass er mich nicht mehr will. oder dass ich einfach nicht die richtige bin. sogar weihnachten haben wir bei seinen eltern verbracht. silvster haben wir auch gemeinsam verbracht...und nun musste ich gestern schwerzhaft erfahren, dass er vo etwa 2 wochen jemand kennengelernt hat, mit der er es jetzt mal so laufen lässt...weißt du wie weh das tut. ich hätte ihm alle zeit der welt gegeben. angeblich wäre es nichts ernstes...aber ist doch egal. mit ihr geht er den schritt und bei mir macht er nen rückzieher.
was ich damit sagen will, ich hatte wahnsinnig viel hoffnungen, und habe immer irgendwelche erklärungen fürs ein handeln gehabt.
ich kann dir nur eins sagen, wenn es einen mann richtig erwischt hat, hat er auch zeit für ne mail oder sms.
das deiner eine andere hat, das will ich nicht behaupten. aber irgendeinen grund gibt es, dass er den schritt mit dir nicht geht.
ich hoffe für dich, dass deine geschichte anders ausgeht. aber geh lieber nicht von dem aus, was du dir wünscht, dann ist die enttäuschung um so kleiner.
ich lese jetzt das buch "er steht einfach nicht auf dich"...ich glaube es ist sehr aufschlussreich für uns frauen.
alles gute für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 1:46
In Antwort auf dot_11868501

Ähnliches passiert
hallo meine liebe,
ich habe mir deine geschichte durchgelesen und weiß genau wie du dich fühlst und hoffst.
ich habe etwas ähnliches erlebt.
letzten sommer hat auch ein mann mein herz erobert, bzw. mich aus einer aussichtslosen beziehung rausgeholt. er war wohl total verschossen in mich, wollte mich unbedingt haben. das hat er auch geschafft. ich war anfangs vielleicht nicht immer ganz bei der sache, weil ich noch altes verarbeiten musste. ich merkte ihm aber an, dass er sich jedesmal über meine anwesenheit gefreut hatte. man hätte denken können, er war verrückt nach mir. hat mir gestanden, dass er sich verliebt hat. mir sehr viele liebe mails, sms und dergleichen geschickt.
nach 5 wochen dann der rückzug. er hat das ganze beendet, weil er meinte, er ist noch nicht fähig für eine beziehung. er lebt im trennungsjahr...ich war damals mehr als geschockt, weil bei uns zwar nicht alles reibungslos anfing, aber irgendwie doch total schön, wie wir uns kennen und schätzen lernten. als es vorbei war, merkte ich wie intensiv meine gefühle für ihn sind. das ganze hat sich zwischen uns jetzt noch gut 4 monate abgespielt. wir haben uns immer wieder mal getroffen, hatten auch was miteinander, aber sind einfach nicht zusammen gekommen. seine argumentationen waren immer, dass er noch nicht so weit ist, dass er nicht planen kann für seine zukunft usw. er hatte einige probleme, auf die ich rücksicht nahm und mir einredetet dass es wohl so sein. er sagte mir aber auch nie klipp und klar, dass er mich nicht mehr will. oder dass ich einfach nicht die richtige bin. sogar weihnachten haben wir bei seinen eltern verbracht. silvster haben wir auch gemeinsam verbracht...und nun musste ich gestern schwerzhaft erfahren, dass er vo etwa 2 wochen jemand kennengelernt hat, mit der er es jetzt mal so laufen lässt...weißt du wie weh das tut. ich hätte ihm alle zeit der welt gegeben. angeblich wäre es nichts ernstes...aber ist doch egal. mit ihr geht er den schritt und bei mir macht er nen rückzieher.
was ich damit sagen will, ich hatte wahnsinnig viel hoffnungen, und habe immer irgendwelche erklärungen fürs ein handeln gehabt.
ich kann dir nur eins sagen, wenn es einen mann richtig erwischt hat, hat er auch zeit für ne mail oder sms.
das deiner eine andere hat, das will ich nicht behaupten. aber irgendeinen grund gibt es, dass er den schritt mit dir nicht geht.
ich hoffe für dich, dass deine geschichte anders ausgeht. aber geh lieber nicht von dem aus, was du dir wünscht, dann ist die enttäuschung um so kleiner.
ich lese jetzt das buch "er steht einfach nicht auf dich"...ich glaube es ist sehr aufschlussreich für uns frauen.
alles gute für dich

Ich kann mir..
sehr gut vorstellen, wie weh es tut ihn mit einer Anderen zu sehen, schon der Gedanke daran, dass es bei Meinem auch so passieren könnte......

Ewig werde ich auch nicht hoffen wollen bzw ihm hinterherlaufen, nach unserem ersten Treffen nach so langer Zeit werde ich um einiges schlauer sein.
Irgendwie werde ich ihm in der darauffolgenden Zeit schonend beibringen, dass ich mir vorstellen könnte, es noch einmal miteinander zu versuchen.

Eine konkrete Antwort von ihm werde ich darauf nicht bekommen, höchstens indirekt.

Spätestens wenn er wieder mehr Zeit hat, werde ich es merken, wie ernst es ihm war/ist, wenn er sich auch dann nur sehr selten meldet, dann weiss ich was ich davon zu halten habe.

Dann muss ich mich entscheiden ob ich die Freundschaft zu ihm weiter aufrecht erhalten möchte oder nicht.

Mittlerweile kann ich auch ein wenig besser mit allem was passiert ist, umgehen, die ersten drei Monate furchtbar, solchen Liebeskummer hatte ich noch nie in meinem ganzen Leben


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2007 um 2:10
In Antwort auf widderin78

Ich kann mir..
sehr gut vorstellen, wie weh es tut ihn mit einer Anderen zu sehen, schon der Gedanke daran, dass es bei Meinem auch so passieren könnte......

Ewig werde ich auch nicht hoffen wollen bzw ihm hinterherlaufen, nach unserem ersten Treffen nach so langer Zeit werde ich um einiges schlauer sein.
Irgendwie werde ich ihm in der darauffolgenden Zeit schonend beibringen, dass ich mir vorstellen könnte, es noch einmal miteinander zu versuchen.

Eine konkrete Antwort von ihm werde ich darauf nicht bekommen, höchstens indirekt.

Spätestens wenn er wieder mehr Zeit hat, werde ich es merken, wie ernst es ihm war/ist, wenn er sich auch dann nur sehr selten meldet, dann weiss ich was ich davon zu halten habe.

Dann muss ich mich entscheiden ob ich die Freundschaft zu ihm weiter aufrecht erhalten möchte oder nicht.

Mittlerweile kann ich auch ein wenig besser mit allem was passiert ist, umgehen, die ersten drei Monate furchtbar, solchen Liebeskummer hatte ich noch nie in meinem ganzen Leben


Endlich....
hat er sich gemeldet. Haben heute telefoniert. Das Gespräch lief lockerer als ich erwartet hatte.
Übernächsten Montag sehen wir uns, bin jetzt schon so aufgeregt, hoffe ich kann die nächsten Nächte gut schlafen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2007 um 1:24
In Antwort auf widderin78

Endlich....
hat er sich gemeldet. Haben heute telefoniert. Das Gespräch lief lockerer als ich erwartet hatte.
Übernächsten Montag sehen wir uns, bin jetzt schon so aufgeregt, hoffe ich kann die nächsten Nächte gut schlafen....

Bin sehr erleichtert....
wie gut es gelaufen ist. Er war fast sechs Stunden bei mir, ein Bier trinken sind wir aber nicht gegangen, da er schon vormittags gekommen ist.

Ziemlich schnell konnten wir relativ locker miteinander umgehen, fast so als ob wir uns fast jeden Tag sehen würden und nicht über 4 Monate getrennt waren.

Er hat dauernd mit irgendwas rumgespielt während er an meinem pc gearbeitet hat. Ich stand erst daneben mehrmals meinte er ich solle mich setzen ich würde ihn nervös machen.
Später habe ich angefangen ihn zu ärgern da meinte er ich solle es besser sein lassen und hat sich nicht dazu verleiten lassen mich zurückzuärgern, naja wie schnell kann man sich da zu nahe kommen.....
Also hat sich an seinen Gefühlen wohl nichts geändert, ansonsten dürfte er kein Problem damit haben.

Direkten Augenkontakt hat er meistens vermieden doch die wenigen Male wo wir uns direkt in die Augen gesehen haben, auch da hatte ich den Eindruck, das sich nichts geändert hat.

So weit so gut. Ich habe ihn jetzt zu meinem Geburtstag eingeladen, am 31.3. (ist diesmal sogar ein Samstag, wie praktisch) Ein paar Arbeitskollegen werden wohl auch kommen.

Denke dann werde ich einen Schritt weiterkommen, zumal er mich wahrscheinlich abholen und auch nach Hause bringen wird.

Andererseits muss ich mich doch noch ein halbes Jahr länger gedulden, er hat einen festen Einsatzort in Norddeutschland bekommen und der Vertrag für diesen Standort läuft bis Ende des Jahres.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2007 um 9:17

Ich weiß ja nicht
Es hängt sehr viel vom Zeitpunkt ab, an dem man sich kennenlernt-hab ich schonmal irgendwann gehört

Seh das nicht so, ich denke das wenn beide das gleiche wollen findet sich der Weg zur Umsetzung auch.

Mein Freund und ich haben uns auf meiner Arbeitsstelle kennengelernt. Er kam ab und an und kauft ein. Ich hab es erst garnicht so wahrgenommen, aber irgendwann kam er jeden Tag und holte irgendwas und wenn es nur eine Packung Kaugummis war.

Ich stand Aufgrund diverser Probleme mit meinem EX ganz schön auf der Leitung, aber irgendwann kamen wir dann ins Gespräch und dann tauschten wir Nummern.

Wir sind mitlerweile 7 Monate zusammen, mein Freund ist auf seiner Arbeit auch oft Landunter und viel unterwegs, aber die Zeit mich zu sehen hat er sich nie nehmen lassen.

Beispiel, wir waren nich nicht zusammen und ich hab (total bescheuert) zu ihm gesagt, wann ich wieder da wäre (auf der Arbeit). Er hat dann gemeint, das er an diesem Tag nich könne, da er beruflich unterwegs war. Ich war ziemlich enttäuscht, weil ich ihn dann 4 tage am Stück nicht sah. Weißt du was. . . er stand Abends im Laden, total abgekämpft, aber er ist doch gekommen.

Heißt, wenn man Zeit haben will, hat man die auch oder man nimmt sie sich.

Mein Freund ist auch nicht der große Romantiker, aber ich war es ihm in diesem Moment einfach wert.

Was dich angeht: Hallo ihr habt euch geküßt. Das ist jetzt keine besigelung inniger einziger Liebe. Es war ein Kuß.

Das du in seinen Augen was auch immer gesehen hast ist auch so ne Sache. Was hast du denn gesehen? Das was du sehen wolltest oder das was da tatsächlich war?

Ich glaube wir Frauen neigen sehr dazu uns Dinge und Situationen schön zu reden, damit wir unsere Hoffnungen länger aufrecht halten können.

Allein die Tatsache das er 3 Wochen deine E-Mail nicht beantwortet sagt schon ne ganze Menge über seine Ambitionen dir Gegenüber.

Empfände er das Gleiche wie du, würde er dich doch nicht derart lange warten lassen. Egal wie viel man zu tunn hat-5Min für ein Lebenszeichen sollten doch wohl drin sein.

Bin ja nicht Fordernd, aber hätte meiner sich 3 Wochen nicht gemeldet hätte er mich mal gern haben können.

Was machst du jetzt? Warten? Wie lange? Wielange muss er sich Zeit lassen, das du die Hoffnung begräbst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Angst vor "Gefängnis"
Von: panic110
neu
5. März 2007 um 9:09
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen