Forum / Liebe & Beziehung

Richtig Schluss machen?

2. Oktober um 18:05 Letzte Antwort: 4. Oktober um 23:18

Hallo, 
ich möchte mich nun entgültig von meinem Freund trennen, wir waren vor ein paar Monaten schon in dieser Situation doch sind wieder zusammen gekommen. Ich weis einfach nicht wie...
Warum jetzt wieder? 
Mir geht es Psychisch überhaupt nicht gut, ich war vor 2 Jahren in Therapie wegen PTBS, schwere Depression und Essstörung. Jetzt habe ich das Gefühl das in den letzten ca. 2 Monaten sehr viel wieder davon hoch kommt, ich komm manchmal überhaupt nicht mit meinen Gedanken klar... und fange manchmal an zu weinen, einfach so.
Beispiel: ich denke an das was mir früher passiert ist (mein Trauma eben) und mein Freund hat schon vorher angefangen mich anzufassen, rum machen,etc doch ich habe erklärt das ich jetzt nicht kann und gesagt warum. Er versucht mich abzulenken hört mir zu und versucht es trotzdem mehrmals... wenn ich sage hör bitte auf ist er Motzig und einmal meinte er ich sei zu nichts zu gebrauchen. 
Zudem denke ich auch immer wieder an meinen exfreund mit dem ich kurze Zeit Kontakt hatte (rein Freundschaftlich) den Kontakt musste ich dann abbrechen da ich mich zwischen meinem jetzigen Freund und meinem Ex entschieden musste. 
Mein Freund und ich haben unterschiedliche Religionen und Traditionen (er moslem ich Katolisch) was ich nicht schlimm finde aber er sagt immer, er hofft das ich zum Islam konvertiere was um ehrlich zu sein nie für mich in frage käme egal welche Religion ich könnte das nicht... und das weis er auch. 
Ich möchte auch endlich mein 2. Tattoo was mein Traum schon seit 2 Jahren ist, seit ich mein erstes habe, doch er erlaubt es mir nicht obwohl es mein Körper und meine Entscheidung ist. Das Tattoo wäre ja nicht mal groß 5cm an meinem Arm...
Ich habe auch manchmal das Gefühl ich bin seine Dienerin, ich bin eingeschlafen und er war auf Toilette, dann weckt er mich und sagt ich soll eine Wasserflasche holen, ich war kurz davor zu schlafen und musste extra aufstehen obwohl er gerade draußen war und noch stand... das und einige andere Dinge die ähnlich sind fande ich extrem nervend. 
Als ich dass meinen Großeltern erzählt hatte und ihnen die Situation geschildert hab, hieß es ich soll es lieber beenden. Sie haben ihn gemocht und alles aber als sie alles gehört haben... er ist nicht für mich vielleicht. 
Ich wollte es jetzt so machen das ich ihm sage das es mir einfach nicht gut geht psychisch und ja. Er weis auch das ich mich nicht selbst liebe, es fällt mir sehr schwer mich zu akzeptieren...
Der Plan war jetzt Jeden Tag dann paar Sachen mitnehmen in die Schule und dann zu meinen Großeltern bringen Stück für Stück. Und dann am Ende der Woche oder so sagen ich möchte Schluss machen und gehe zur Therapie, ich will mich darauf fokussieren und das erst mal alleine durchstehen. Wie würdet ihr am besten Schluss machen in meiner Situation?:|

Mehr lesen

2. Oktober um 20:07

Deine Idee ist gut...dass Du mit ihm lebst oder teils und noch Schülerin bist...wieso haben Deine Eltern kein VEto eingelegt? Wie alt bist Du denn?

Bring die Sachen raus oder noch besser..hol Dir Hilfe von Onkel,Cousins..sofern Du welche hast und wenn Du sicher weisst er ist nicht da...ein paar Kartons,alles rausräumen und GEHEN.

Dieser Kontrollfreak hat Dir gar nichts zu sagen,weder zu Deinem Tatoo noch sonst was.Lass Dich nicht so manipulieren..man macht das mit,wenn man noch nicht weiss,dass das weder normal ist noch dass man das so akzeptieren muss.

Was ich nicht gut finde bei Deiner Schilderung,er will Sex oder tatscht an Dir herum und scheint ein NEIN nicht zu akzeptieren.
Ich sehe da keinen Zusammenhang zu Deiner PTBS und dem von Dir erwähnten Trauma,aber ein Mann sollte ganz vernünftig ein Nein von einer Frau akzeptieren ohne jegliche Diskussion,wenn es um Sex geht.

Ansonsten,nimm die Beine in die Hand..LAUF;geh,so rasch irgend möglich.Mit diesem Idioten kann das nie was werden,weder glücklich noch überhaupt.
Das hat nichts mit der Religion zu tun,sondern seinem absolut bescheuerten Verhalten Dir gegenüber.
Das war sowas von respektlos und inakzeptabel,geht gar nicht.

Wünsche Dir viel Glück und bring soviel Distanz zwischen ihm und Dich sobald wie möglich,wie irgendwie möglich.
Nicht dass das Ganze mit Stalking und Anzeigen bei der Polizei endet,weil er nicht akzeptieren kann,dass Du bald weg sein wirst.

Alles Gute für Dich 

1 LikesGefällt mir
4. Oktober um 0:26
In Antwort auf denise1193

Hallo, 
ich möchte mich nun entgültig von meinem Freund trennen, wir waren vor ein paar Monaten schon in dieser Situation doch sind wieder zusammen gekommen. Ich weis einfach nicht wie...
Warum jetzt wieder? 
Mir geht es Psychisch überhaupt nicht gut, ich war vor 2 Jahren in Therapie wegen PTBS, schwere Depression und Essstörung. Jetzt habe ich das Gefühl das in den letzten ca. 2 Monaten sehr viel wieder davon hoch kommt, ich komm manchmal überhaupt nicht mit meinen Gedanken klar... und fange manchmal an zu weinen, einfach so.
Beispiel: ich denke an das was mir früher passiert ist (mein Trauma eben) und mein Freund hat schon vorher angefangen mich anzufassen, rum machen,etc doch ich habe erklärt das ich jetzt nicht kann und gesagt warum. Er versucht mich abzulenken hört mir zu und versucht es trotzdem mehrmals... wenn ich sage hör bitte auf ist er Motzig und einmal meinte er ich sei zu nichts zu gebrauchen. 
Zudem denke ich auch immer wieder an meinen exfreund mit dem ich kurze Zeit Kontakt hatte (rein Freundschaftlich) den Kontakt musste ich dann abbrechen da ich mich zwischen meinem jetzigen Freund und meinem Ex entschieden musste. 
Mein Freund und ich haben unterschiedliche Religionen und Traditionen (er moslem ich Katolisch) was ich nicht schlimm finde aber er sagt immer, er hofft das ich zum Islam konvertiere was um ehrlich zu sein nie für mich in frage käme egal welche Religion ich könnte das nicht... und das weis er auch. 
Ich möchte auch endlich mein 2. Tattoo was mein Traum schon seit 2 Jahren ist, seit ich mein erstes habe, doch er erlaubt es mir nicht obwohl es mein Körper und meine Entscheidung ist. Das Tattoo wäre ja nicht mal groß 5cm an meinem Arm...
Ich habe auch manchmal das Gefühl ich bin seine Dienerin, ich bin eingeschlafen und er war auf Toilette, dann weckt er mich und sagt ich soll eine Wasserflasche holen, ich war kurz davor zu schlafen und musste extra aufstehen obwohl er gerade draußen war und noch stand... das und einige andere Dinge die ähnlich sind fande ich extrem nervend. 
Als ich dass meinen Großeltern erzählt hatte und ihnen die Situation geschildert hab, hieß es ich soll es lieber beenden. Sie haben ihn gemocht und alles aber als sie alles gehört haben... er ist nicht für mich vielleicht. 
Ich wollte es jetzt so machen das ich ihm sage das es mir einfach nicht gut geht psychisch und ja. Er weis auch das ich mich nicht selbst liebe, es fällt mir sehr schwer mich zu akzeptieren...
Der Plan war jetzt Jeden Tag dann paar Sachen mitnehmen in die Schule und dann zu meinen Großeltern bringen Stück für Stück. Und dann am Ende der Woche oder so sagen ich möchte Schluss machen und gehe zur Therapie, ich will mich darauf fokussieren und das erst mal alleine durchstehen. Wie würdet ihr am besten Schluss machen in meiner Situation?:|

Nimm jemanden mit, der dich unterstützt. Mache Schluss, nimm deine Sachen und gehe.

Schon nur das Beispiel mit der Trinkflasche ist das Letzte und sollte dich wachrütteln!!!

Wieso zum Teufel machst du denn was er von dir will?? Wieso machst du dich zu seiner Dierin?
Soll er sich sein Wasser selber holen. Du schläfst.

Und ich versuche keine Vorurteile gegen Moslems zu haben, aber leider liest man immer sehr ähnliche Sachen.

Mache dich nicht zu seiner Dienerin!!! Unterwirf dich nicht!

Du musst ganz schnell weg von ihm.

Gefällt mir
4. Oktober um 23:18

Ich bin selbst Muslima und kann nur sagen, ich hasse es.... Viele Männer denken dass sie Pascha sind und herumkommandieren können. 
Glaub mir wenn du wirklich noch 1% Hoffnung hast dann musst du dich durchsetzen und deinen Mund aufmachen und einfach handeln, sprich, das Tatoo stechen lassen oder zu sagen "du hast 2 gesunde Beine, geh es dir selbst holen" 

Ich will nicht alle muslimische Männer verallgemeinern, aber leider kommt es des Öfteren vor. 
Wenn du echt nicht mehr willst, dann is es eine gute Idee nach und nach deine Sachen zu packen und ihn zu verlassen. 
Trotzdem solltest du ein abschließendes Gespräch mit ihm führen und genau erklären was deine Beweggründe sind. 
Wenn er erwachsen genug ist wird er dich verstehen und loslassen können. 

Gefällt mir