Home / Forum / Liebe & Beziehung / Reue/Vergangenheit/Scham/Angst

Reue/Vergangenheit/Scham/Angst

21. August um 10:01

Hallo, 

Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen, da ich mich zurzeit wieder wegen meiner Vergangenheit verrückt mache. Ich kann privat mit niemandem darüber sprechen weil ich mich dafür schäme und ich habe Angst meinen Freund zu verlieren. Es geht darum, dass ich mich in der Vergangenheit oft schnell auf Männer eingelassen habe und damit meine ich, dass ich oft gleich mit ihnen ins Bett gesprungen bin. Ich weiß nicht was damals mit mir los war, ich weiß nur, dass ich es immer wieder bereut habe und den Fehler trotzdem öfter wiederholt habe. Ich verstehe nicht wie ich so dumm und naiv sein konnte und einfach keinen Willen hatte. Wenn ich es doch immer wieder bereut habe, wieso hab ich dann den Fehler wiederholt? Ich hasse mich einfach dafür und ich bin gerade wieder in einer Phase in der ich einfach nicht aufhören kann darüber nachzudenken. Unter anderem sind da auch Gedanken wie: "was ist wenn mein Freund mich dafür hassen würde?" wir sind seit 3 Jahren zusammen und ich muss ehrlich zugeben, ich bin auch mit ihm am Anfang gleich ins Bett gesprungen. Ich habe manchmal das Gefühl, ich sehnte mich einfach zu sehr nach Liebe und Aufmerksamkeit und habe immer Pech gehabt, sodass ich immer so weitergemacht habe bis da endlich der Richtige war. Ich weiß, das waren meine Entscheidungen und ich müsste damit klar kommen. Das sind Dinge die man selbst kontrollieren kann... Ich weiß. Aber ich bereue es einfach so sehr und hasse mich dafür. Das ist auch ein Grund für meine Depression die ich heute mit mir herumtrage. Gibt es hier vielleicht Frauen die das selbe Problem haben und die sich darüber austauschen möchten? Ich wäre wirklich froh zu wissen, dass ich nicht alleine mit diesem Problem dastehe. Bitte, keine verletzende Kommentare! Ich suche hier nur nach Hilfe und ich verletze mich sowieso schon jeden Tag selbst. Sei es seelisch oder körperlich. Ich könnte das von anderen jetzt nicht ertragen. Danke für euer Verständnis. 
Liebe Grüße 

Mehr lesen

21. August um 10:09
In Antwort auf mhck_

Hallo, 

Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen, da ich mich zurzeit wieder wegen meiner Vergangenheit verrückt mache. Ich kann privat mit niemandem darüber sprechen weil ich mich dafür schäme und ich habe Angst meinen Freund zu verlieren. Es geht darum, dass ich mich in der Vergangenheit oft schnell auf Männer eingelassen habe und damit meine ich, dass ich oft gleich mit ihnen ins Bett gesprungen bin. Ich weiß nicht was damals mit mir los war, ich weiß nur, dass ich es immer wieder bereut habe und den Fehler trotzdem öfter wiederholt habe. Ich verstehe nicht wie ich so dumm und naiv sein konnte und einfach keinen Willen hatte. Wenn ich es doch immer wieder bereut habe, wieso hab ich dann den Fehler wiederholt? Ich hasse mich einfach dafür und ich bin gerade wieder in einer Phase in der ich einfach nicht aufhören kann darüber nachzudenken. Unter anderem sind da auch Gedanken wie: "was ist wenn mein Freund mich dafür hassen würde?" wir sind seit 3 Jahren zusammen und ich muss ehrlich zugeben, ich bin auch mit ihm am Anfang gleich ins Bett gesprungen. Ich habe manchmal das Gefühl, ich sehnte mich einfach zu sehr nach Liebe und Aufmerksamkeit und habe immer Pech gehabt, sodass ich immer so weitergemacht habe bis da endlich der Richtige war. Ich weiß, das waren meine Entscheidungen und ich müsste damit klar kommen. Das sind Dinge die man selbst kontrollieren kann... Ich weiß. Aber ich bereue es einfach so sehr und hasse mich dafür. Das ist auch ein Grund für meine Depression die ich heute mit mir herumtrage. Gibt es hier vielleicht Frauen die das selbe Problem haben und die sich darüber austauschen möchten? Ich wäre wirklich froh zu wissen, dass ich nicht alleine mit diesem Problem dastehe. Bitte, keine verletzende Kommentare! Ich suche hier nur nach Hilfe und ich verletze mich sowieso schon jeden Tag selbst. Sei es seelisch oder körperlich. Ich könnte das von anderen jetzt nicht ertragen. Danke für euer Verständnis. 
Liebe Grüße 

Kann ich gut verstehen. Ich habe auch schon Dinge angestellt, die ich nie jemanden danach erzählt habe. Auch meinem Mann nicht.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 10:16

Weil ich verzweifelt bin und hoffe, dass es hier jemanden gibt der mich aufbauen kann. Ich finde es einfach menschlich, dass wenn man darum bittet nicht beleidigt zu werden, man es auch bleiben lässt.  Ich weiß einfach nicht wo ich sonst darüber sprechen kann. Es zerfrisst mich innerlich... 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. August um 10:18
In Antwort auf martamarta

Kann ich gut verstehen. Ich habe auch schon Dinge angestellt, die ich nie jemanden danach erzählt habe. Auch meinem Mann nicht.
 

Sind es Dinge die du bereust? Machst du dir auch so viele Gedanken darüber wie ich? Eigentlich müsste ich ja damit abschließen. Es ist vergangen und hat mit heute nichts mehr zutun. Aber es zerfrisst mich einfach innerlich.... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 10:21
In Antwort auf mhck_

Sind es Dinge die du bereust? Machst du dir auch so viele Gedanken darüber wie ich? Eigentlich müsste ich ja damit abschließen. Es ist vergangen und hat mit heute nichts mehr zutun. Aber es zerfrisst mich einfach innerlich.... 

Einmal hatte ich eine Affäre mit dem Mann einer Bekannten. Es zog sich über längere Zeit. Die haben sich danach geschieden. Und ich hatte immer die Sorge, dass ich das irgendwie ausgelöst habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 10:27

Habe ich... Ich bin unter Therapie. Aber es ist nicht leicht darüner zu sprechen. Es war auch nicht einfach für mich es hier zu posten. Naja, trotzdem vielen Dank. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 10:28
Beste Antwort
In Antwort auf mhck_

Hallo, 

Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen, da ich mich zurzeit wieder wegen meiner Vergangenheit verrückt mache. Ich kann privat mit niemandem darüber sprechen weil ich mich dafür schäme und ich habe Angst meinen Freund zu verlieren. Es geht darum, dass ich mich in der Vergangenheit oft schnell auf Männer eingelassen habe und damit meine ich, dass ich oft gleich mit ihnen ins Bett gesprungen bin. Ich weiß nicht was damals mit mir los war, ich weiß nur, dass ich es immer wieder bereut habe und den Fehler trotzdem öfter wiederholt habe. Ich verstehe nicht wie ich so dumm und naiv sein konnte und einfach keinen Willen hatte. Wenn ich es doch immer wieder bereut habe, wieso hab ich dann den Fehler wiederholt? Ich hasse mich einfach dafür und ich bin gerade wieder in einer Phase in der ich einfach nicht aufhören kann darüber nachzudenken. Unter anderem sind da auch Gedanken wie: "was ist wenn mein Freund mich dafür hassen würde?" wir sind seit 3 Jahren zusammen und ich muss ehrlich zugeben, ich bin auch mit ihm am Anfang gleich ins Bett gesprungen. Ich habe manchmal das Gefühl, ich sehnte mich einfach zu sehr nach Liebe und Aufmerksamkeit und habe immer Pech gehabt, sodass ich immer so weitergemacht habe bis da endlich der Richtige war. Ich weiß, das waren meine Entscheidungen und ich müsste damit klar kommen. Das sind Dinge die man selbst kontrollieren kann... Ich weiß. Aber ich bereue es einfach so sehr und hasse mich dafür. Das ist auch ein Grund für meine Depression die ich heute mit mir herumtrage. Gibt es hier vielleicht Frauen die das selbe Problem haben und die sich darüber austauschen möchten? Ich wäre wirklich froh zu wissen, dass ich nicht alleine mit diesem Problem dastehe. Bitte, keine verletzende Kommentare! Ich suche hier nur nach Hilfe und ich verletze mich sowieso schon jeden Tag selbst. Sei es seelisch oder körperlich. Ich könnte das von anderen jetzt nicht ertragen. Danke für euer Verständnis. 
Liebe Grüße 

Am Ende steht immer das - sich selbst verzeihen !Das ist mitunter das wichtigste im Leben und dazu musst du zurückgehen und diese Affären/Bettgeschichten für dich aufzuarbeiten und absolut tief in dich gehen . Am Ende musst du dir selbst verzeihen - das ist auch die schwerste Arbeit um den Ballast abzuwerfen !

Du wirst deinen Weg dorthin und zurück finden !

Niemand hat nur gemacht - was richtig war und niemand ist fehlerlos . Jeder hat so seine Geschichtchen die zum Erwachsenwerden geführt haben und ganz ehrlich - ich ahbe manchmal noch das Gefühl, ich bin es gar nicht - zwar nicht von meinen Taten, sondern mehr von meinen Gefühlen und meinem Innenleben !

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

21. August um 10:54
Beste Antwort
In Antwort auf mhck_

Hallo, 

Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen, da ich mich zurzeit wieder wegen meiner Vergangenheit verrückt mache. Ich kann privat mit niemandem darüber sprechen weil ich mich dafür schäme und ich habe Angst meinen Freund zu verlieren. Es geht darum, dass ich mich in der Vergangenheit oft schnell auf Männer eingelassen habe und damit meine ich, dass ich oft gleich mit ihnen ins Bett gesprungen bin. Ich weiß nicht was damals mit mir los war, ich weiß nur, dass ich es immer wieder bereut habe und den Fehler trotzdem öfter wiederholt habe. Ich verstehe nicht wie ich so dumm und naiv sein konnte und einfach keinen Willen hatte. Wenn ich es doch immer wieder bereut habe, wieso hab ich dann den Fehler wiederholt? Ich hasse mich einfach dafür und ich bin gerade wieder in einer Phase in der ich einfach nicht aufhören kann darüber nachzudenken. Unter anderem sind da auch Gedanken wie: "was ist wenn mein Freund mich dafür hassen würde?" wir sind seit 3 Jahren zusammen und ich muss ehrlich zugeben, ich bin auch mit ihm am Anfang gleich ins Bett gesprungen. Ich habe manchmal das Gefühl, ich sehnte mich einfach zu sehr nach Liebe und Aufmerksamkeit und habe immer Pech gehabt, sodass ich immer so weitergemacht habe bis da endlich der Richtige war. Ich weiß, das waren meine Entscheidungen und ich müsste damit klar kommen. Das sind Dinge die man selbst kontrollieren kann... Ich weiß. Aber ich bereue es einfach so sehr und hasse mich dafür. Das ist auch ein Grund für meine Depression die ich heute mit mir herumtrage. Gibt es hier vielleicht Frauen die das selbe Problem haben und die sich darüber austauschen möchten? Ich wäre wirklich froh zu wissen, dass ich nicht alleine mit diesem Problem dastehe. Bitte, keine verletzende Kommentare! Ich suche hier nur nach Hilfe und ich verletze mich sowieso schon jeden Tag selbst. Sei es seelisch oder körperlich. Ich könnte das von anderen jetzt nicht ertragen. Danke für euer Verständnis. 
Liebe Grüße 

Also Dein Freund wäre doch naiv, wenn er annehmen würde, dass er der erste war, mit dem Du gleich in die Kiste gesprungen bist...

Er hat Dich doch quasi so kennengelernt.
Warum sollte er Dich also dafür hassen?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. August um 10:56
In Antwort auf beulah_12891185

Am Ende steht immer das - sich selbst verzeihen !Das ist mitunter das wichtigste im Leben und dazu musst du zurückgehen und diese Affären/Bettgeschichten für dich aufzuarbeiten und absolut tief in dich gehen . Am Ende musst du dir selbst verzeihen - das ist auch die schwerste Arbeit um den Ballast abzuwerfen !

Du wirst deinen Weg dorthin und zurück finden !

Niemand hat nur gemacht - was richtig war und niemand ist fehlerlos . Jeder hat so seine Geschichtchen die zum Erwachsenwerden geführt haben und ganz ehrlich - ich ahbe manchmal noch das Gefühl, ich bin es gar nicht - zwar nicht von meinen Taten, sondern mehr von meinen Gefühlen und meinem Innenleben !

Ich danke dir. Ich hoffe ich werde irgendwann damit fertig. Ich würde damals einfach immer wieder fallen gelassen und nur benutzt und habe bei jemand anderes dann Trost gesucht. Ich hasse mich so sehr dafür. Aber ich weiß auch, dass ich jetzt ein anderer Mensch bin, ein Erwachsener Mensch der die Dinge heute anders sieht als damals. Ich würde das niemals mehr tun. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 11:02
Beste Antwort
In Antwort auf mhck_

Ich danke dir. Ich hoffe ich werde irgendwann damit fertig. Ich würde damals einfach immer wieder fallen gelassen und nur benutzt und habe bei jemand anderes dann Trost gesucht. Ich hasse mich so sehr dafür. Aber ich weiß auch, dass ich jetzt ein anderer Mensch bin, ein Erwachsener Mensch der die Dinge heute anders sieht als damals. Ich würde das niemals mehr tun. 

Ach schau - wir alle haben doch Fehler gemacht . Jeder hat mal was gesucht . 

Für mich liest sich das - dass du verletzt bist Das ist auch eine andere Warte - du solltest dir keine Geißel auferlegen für deine Naivitiät . Das war dann halt so und fertig . Jetzt bist du ja angekommen und es gibt keinen Grund sich dafür zu hassen . Schämen musst du dich nicht - weil da immer 2 dazu gehören . Das ist falsche Scham und du weißt ja den Grund warum du das gemacht hast - dann sage dir einfach - okay ich war so / es war so und fertig . 

Jeder bereut irgendwann irgendetwas - das weiß ich mit Sicherheit . Wichtig ist nur - dass du lernst - dir das zu verzeihen und damit heilst du auch deine Verletzungen - das Gefühl des Benutztwerdens . Und vergiss nicht - immer nach vorne sehen und nie zurück und wenn doch - dann darf der Zeitpunkt des Stehenbleibens lediglich dazu dienen dich zu reflektieren und dann wieder vorwärts laufen ...

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

21. August um 11:06

Wow, an dem Satz ist deftiniv was dran. Danke, ich denke du hast recht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 11:08
In Antwort auf beulah_12891185

Ach schau - wir alle haben doch Fehler gemacht . Jeder hat mal was gesucht . 

Für mich liest sich das - dass du verletzt bist Das ist auch eine andere Warte - du solltest dir keine Geißel auferlegen für deine Naivitiät . Das war dann halt so und fertig . Jetzt bist du ja angekommen und es gibt keinen Grund sich dafür zu hassen . Schämen musst du dich nicht - weil da immer 2 dazu gehören . Das ist falsche Scham und du weißt ja den Grund warum du das gemacht hast - dann sage dir einfach - okay ich war so / es war so und fertig . 

Jeder bereut irgendwann irgendetwas - das weiß ich mit Sicherheit . Wichtig ist nur - dass du lernst - dir das zu verzeihen und damit heilst du auch deine Verletzungen - das Gefühl des Benutztwerdens . Und vergiss nicht - immer nach vorne sehen und nie zurück und wenn doch - dann darf der Zeitpunkt des Stehenbleibens lediglich dazu dienen dich zu reflektieren und dann wieder vorwärts laufen ...

Ich danke dir vom ganzen Herzen. Es tut unendlich gut sowas zu lesen und nicht verurteilt zu werden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 11:11
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Also Dein Freund wäre doch naiv, wenn er annehmen würde, dass er der erste war, mit dem Du gleich in die Kiste gesprungen bist...

Er hat Dich doch quasi so kennengelernt.
Warum sollte er Dich also dafür hassen?

Du hast recht... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 11:18

Naja, es war mehr als nur ein Satz. Das was du geschrieben hast wegen der Männer... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 11:43

Ich hatte tatsächlich schon immer ein mangelndes Selbstwertgefühl und ich habe mich auch tatsächlich in dem Moment oft gut dabei gefühlt aber wusste auch auf der anderen Seite, dass ich da gerade einen Fehler mache und ich mich danach wieder dafür hassen werde. Deshalb verstehe ich es nicht wieso ich es nicht einfach sein lassen konnte. Aber du hast recht, ich muss irgendwie versuchen damit klar zu kommen und es zu akzeptieren. Ich hoffe ich kann damit irgendwann Frieden schließen. Eins ist klar, sowas werde ich niemals wieder mehr tun. Ich hoffe, mein jetziger Freund ist und bleibt der Letzte. Das gute ist, mit der jetzigen Beziehung beweise ich mir, dass ich eigentlich immer nur danach gesucht habe und nicht einfach nur Spaß und von einer Matratze zur anderen springen... Ich war damals einfach nur verzweifelt. Traurig aber wahr... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 11:49
Beste Antwort
In Antwort auf mhck_

Hallo, 

Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen, da ich mich zurzeit wieder wegen meiner Vergangenheit verrückt mache. Ich kann privat mit niemandem darüber sprechen weil ich mich dafür schäme und ich habe Angst meinen Freund zu verlieren. Es geht darum, dass ich mich in der Vergangenheit oft schnell auf Männer eingelassen habe und damit meine ich, dass ich oft gleich mit ihnen ins Bett gesprungen bin. Ich weiß nicht was damals mit mir los war, ich weiß nur, dass ich es immer wieder bereut habe und den Fehler trotzdem öfter wiederholt habe. Ich verstehe nicht wie ich so dumm und naiv sein konnte und einfach keinen Willen hatte. Wenn ich es doch immer wieder bereut habe, wieso hab ich dann den Fehler wiederholt? Ich hasse mich einfach dafür und ich bin gerade wieder in einer Phase in der ich einfach nicht aufhören kann darüber nachzudenken. Unter anderem sind da auch Gedanken wie: "was ist wenn mein Freund mich dafür hassen würde?" wir sind seit 3 Jahren zusammen und ich muss ehrlich zugeben, ich bin auch mit ihm am Anfang gleich ins Bett gesprungen. Ich habe manchmal das Gefühl, ich sehnte mich einfach zu sehr nach Liebe und Aufmerksamkeit und habe immer Pech gehabt, sodass ich immer so weitergemacht habe bis da endlich der Richtige war. Ich weiß, das waren meine Entscheidungen und ich müsste damit klar kommen. Das sind Dinge die man selbst kontrollieren kann... Ich weiß. Aber ich bereue es einfach so sehr und hasse mich dafür. Das ist auch ein Grund für meine Depression die ich heute mit mir herumtrage. Gibt es hier vielleicht Frauen die das selbe Problem haben und die sich darüber austauschen möchten? Ich wäre wirklich froh zu wissen, dass ich nicht alleine mit diesem Problem dastehe. Bitte, keine verletzende Kommentare! Ich suche hier nur nach Hilfe und ich verletze mich sowieso schon jeden Tag selbst. Sei es seelisch oder körperlich. Ich könnte das von anderen jetzt nicht ertragen. Danke für euer Verständnis. 
Liebe Grüße 

Naja das ist Vergangenheit...  Du bist ihm jetzt treu...  Alles gut. 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

21. August um 11:55

Ich danke dir für deine hilfreiche
Antworten. Vor allem öffnen sie mir gerade sehr die Augen. Danke!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 12:39
Beste Antwort

Schau, das ist DEINE Perspektive.
Ich war zum Beispiel früher ebenfalls mit vielen Männern im Bettchen - auch viele F+ usw.
Aber nicht aus mangelndem Selbstwertgefühl - im Gegenteil, ich war einfach ein sehr neugieriger Mensch. Ich sah das als Horizonterweiterung, als Lebenserfahrung.
Ich fühlte mich da weder als Opfer, noch als Objekt.

Und würde das NIE bereuen - wieso denn auch?

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

21. August um 12:41
In Antwort auf mandarina235

Schau, das ist DEINE Perspektive.
Ich war zum Beispiel früher ebenfalls mit vielen Männern im Bettchen - auch viele F+ usw.
Aber nicht aus mangelndem Selbstwertgefühl - im Gegenteil, ich war einfach ein sehr neugieriger Mensch. Ich sah das als Horizonterweiterung, als Lebenserfahrung.
Ich fühlte mich da weder als Opfer, noch als Objekt.

Und würde das NIE bereuen - wieso denn auch?

Ich wünschte ich hätte dieselbe Einstellung. Find ich super von dir. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 13:07

Ja! Das meinte ich mit der anderen "Perspektive". 
Es handelte sich aber nicht u "sexuelle Neugierde"  in dem Sinne, sondern ich wollte Menschen quasi "richtig" kennenlernen, und das Körperliche dabei ist ja sehr wesentlich. So nach dem Motto: "Wie fühlt sich so ein pragmatischer Banker von innen an, wie ist er wirklich?"
Oder "dieser zarte Künstler mit den blonden Locken, was kann man da für Überraschungen erleben?"
Natürlich nicht so cool, wie sich das hier evtl anhört, in Stück Herz gehört dazu, von beiden Seiten - sonst kommt man sich ja nicht nahe.

@mhck
Ich spekuliere mal: Vielleicht magst (mochtest) Du Dir auch nicht zugestehen, dass Du das teilweise auch sehr gern gelebt hast? - Warst Du wirklich so willenlos, oder hast Du Dir das eingeredet, damit Du keine "schuld" hast?
Und woher kommen diese strengen Moralvorstellungen bei Dir?

Ich weiß, dass es viele Frauen ibt, die mit ihren Selbstwert kompensieren - und auch zum Beispiel Frauen, die Mißbrauchserfahrungen (oder übergriffiges Verhalten)  in ihrer Kinheit erfahren mußten - und deshalb immerzu Sex mit Liebe verwechseln, , um quasi etwas zu wiederholen, was ihnen mal passiert ist, in der unbewußten Annahme die Erlebnisse damit zu überwinden.
Ich sag natürlich nicht, dass es bei Dir so ist. Aber irgendwas steckt hinter Deiner Scham und Zerknirschung - vielleicht einfach die Entdeckung des  mangelnden Selbstwertgefühl - was Du quasi an diesem Symptom "insbettgehen" siehst?

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 13:26
Beste Antwort

das siehst du heute so

damals wirst du doch auch spaß am s*x gehabt haben, oder nicht?

weiß dein freund davon?

Vergangeheit ist vergangen!
du hast jetzt ne schöne beziehung und gut is.
lass das Thema ruhen!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. August um 13:40

Ja, so in die Richtung.

Übrigens auch bei Auslandsreisen - eine Art,  andere Mentalität zu inhalieren.
 Damit meine ich nicht den Austausch von Körperfüssigkeiten.  Eher ein inniges Rumknutschen am Strand, die geflüsterten Gespräche - zudem wird man herumgeführt, es wird einem was vom Land erzählt ... und eventuell schreibt man sich dannach noch (da gabs noch kein Internet)

Souvenir - bleibt im Herzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 14:07

Du hast recht. Das ist natürlich nicht der einzige Grund für meine Depression. Da spielen natürlich noch andere Fakten eine große Rolle. Aber das kommt halt noch hinzu und macht mich ab und zu ganz schön fertig. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. August um 15:14
In Antwort auf mhck_

Ich hatte tatsächlich schon immer ein mangelndes Selbstwertgefühl und ich habe mich auch tatsächlich in dem Moment oft gut dabei gefühlt aber wusste auch auf der anderen Seite, dass ich da gerade einen Fehler mache und ich mich danach wieder dafür hassen werde. Deshalb verstehe ich es nicht wieso ich es nicht einfach sein lassen konnte. Aber du hast recht, ich muss irgendwie versuchen damit klar zu kommen und es zu akzeptieren. Ich hoffe ich kann damit irgendwann Frieden schließen. Eins ist klar, sowas werde ich niemals wieder mehr tun. Ich hoffe, mein jetziger Freund ist und bleibt der Letzte. Das gute ist, mit der jetzigen Beziehung beweise ich mir, dass ich eigentlich immer nur danach gesucht habe und nicht einfach nur Spaß und von einer Matratze zur anderen springen... Ich war damals einfach nur verzweifelt. Traurig aber wahr... 

"Deshalb verstehe ich es nicht wieso ich es nicht einfach sein lassen konnte.

...dass ich eigentlich immer nur danach gesucht habe und nicht einfach nur Spaß und von einer Matratze zur anderen springen... Ich war damals einfach nur verzweifelt. Traurig aber wahr... "

Du gibst Dir die Antwort auf Deine Frage nach dem "Warum" doch selber.
Warum akzeptierst Du das nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 20:15

Ach, man hört doch ständig, dass Frauen die mehrere Sexpartner haben Schlampen sind und man wird direkt verurteilt. Vielleicht kommt es daher ein wenig. Ich mach mich einfach selbst fertig und stempel mich so ab weil es andere wahrscheinlich auch über mich sagen würden wenn sie das wüssten. Das Problem ist einfach, dass ich zu intensiv über alles nachdenke. Über jedes noch so kleine Detail... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August um 20:54
In Antwort auf mhck_

Ach, man hört doch ständig, dass Frauen die mehrere Sexpartner haben Schlampen sind und man wird direkt verurteilt. Vielleicht kommt es daher ein wenig. Ich mach mich einfach selbst fertig und stempel mich so ab weil es andere wahrscheinlich auch über mich sagen würden wenn sie das wüssten. Das Problem ist einfach, dass ich zu intensiv über alles nachdenke. Über jedes noch so kleine Detail... 

Naja,  niemand hat Buch geführt...  also mach dich nicht selber fertig. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. August um 0:49
In Antwort auf mhck_

Ach, man hört doch ständig, dass Frauen die mehrere Sexpartner haben Schlampen sind und man wird direkt verurteilt. Vielleicht kommt es daher ein wenig. Ich mach mich einfach selbst fertig und stempel mich so ab weil es andere wahrscheinlich auch über mich sagen würden wenn sie das wüssten. Das Problem ist einfach, dass ich zu intensiv über alles nachdenke. Über jedes noch so kleine Detail... 

Sorry, aber in welchem weltfremden Tal lebst Du?
Und in welcher Zeit?

Oder bist Du in einer Sekte?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. August um 9:42
In Antwort auf mhck_

Ach, man hört doch ständig, dass Frauen die mehrere Sexpartner haben Schlampen sind und man wird direkt verurteilt. Vielleicht kommt es daher ein wenig. Ich mach mich einfach selbst fertig und stempel mich so ab weil es andere wahrscheinlich auch über mich sagen würden wenn sie das wüssten. Das Problem ist einfach, dass ich zu intensiv über alles nachdenke. Über jedes noch so kleine Detail... 

ach von welchen Honks hörst du das denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August um 10:46
Beste Antwort
In Antwort auf mhck_

Hallo, 

Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen, da ich mich zurzeit wieder wegen meiner Vergangenheit verrückt mache. Ich kann privat mit niemandem darüber sprechen weil ich mich dafür schäme und ich habe Angst meinen Freund zu verlieren. Es geht darum, dass ich mich in der Vergangenheit oft schnell auf Männer eingelassen habe und damit meine ich, dass ich oft gleich mit ihnen ins Bett gesprungen bin. Ich weiß nicht was damals mit mir los war, ich weiß nur, dass ich es immer wieder bereut habe und den Fehler trotzdem öfter wiederholt habe. Ich verstehe nicht wie ich so dumm und naiv sein konnte und einfach keinen Willen hatte. Wenn ich es doch immer wieder bereut habe, wieso hab ich dann den Fehler wiederholt? Ich hasse mich einfach dafür und ich bin gerade wieder in einer Phase in der ich einfach nicht aufhören kann darüber nachzudenken. Unter anderem sind da auch Gedanken wie: "was ist wenn mein Freund mich dafür hassen würde?" wir sind seit 3 Jahren zusammen und ich muss ehrlich zugeben, ich bin auch mit ihm am Anfang gleich ins Bett gesprungen. Ich habe manchmal das Gefühl, ich sehnte mich einfach zu sehr nach Liebe und Aufmerksamkeit und habe immer Pech gehabt, sodass ich immer so weitergemacht habe bis da endlich der Richtige war. Ich weiß, das waren meine Entscheidungen und ich müsste damit klar kommen. Das sind Dinge die man selbst kontrollieren kann... Ich weiß. Aber ich bereue es einfach so sehr und hasse mich dafür. Das ist auch ein Grund für meine Depression die ich heute mit mir herumtrage. Gibt es hier vielleicht Frauen die das selbe Problem haben und die sich darüber austauschen möchten? Ich wäre wirklich froh zu wissen, dass ich nicht alleine mit diesem Problem dastehe. Bitte, keine verletzende Kommentare! Ich suche hier nur nach Hilfe und ich verletze mich sowieso schon jeden Tag selbst. Sei es seelisch oder körperlich. Ich könnte das von anderen jetzt nicht ertragen. Danke für euer Verständnis. 
Liebe Grüße 

a) warum sollte man sich schlecht fühlen nur weil man Sex hatte? 
b) geht deine sexuelle Vergangenheit niemanden was an, es sei denn du hast ne Krankheit dann solltest du dies deinem sexualpartner sagen 
c) wer hat dir eigentlich ins Ohr gesetzt dass das so schrecklich bist und du dich schämen sollst? Gesellschaft? Dein Partner? 

Menschen werden genauso mit dir umgehen wie du mit dir selbst. Das heißt: wenn du deinem Freund die Story jemals so erzählen wirst, wird er dich genauso sehen wie du dich gerade selbst beschreibst. Also komm mal runter vom Gas von wegen „ich hasse mich selbst blah Blah“.

wie wäre es mit „ich hatte Bock mit Männern zu schlafen, deshalb hab ich’s gemacht. Dann hab ich diesen einen Menschen kennengelernt und der hat mir so gut gefallen, dass ich glatt bei ihm geblieben bin!“ 

komm aus der Opferrolle raus, viele Menschen glauben sie würden Verständnis und Sympathie bekommen wenn sie sich selber den Schuh des H****sohns (sorry) anziehen, aber weißt du was? Am Ende sind sie dann tatsächlich für alle der H****sohn. Und das machen verdammt viele Menschen aus dem FF. Warum? Vielleicht weil sie nicht wollen dass Menschen sich das „schlechte“ Bild über sie selber erdenken deshalb nehmen sie es Ihnen einfach ab.
Selbsterfüllende Prophezeiung dass dein Freund dich verlässt wenn du so über dich sprichst. 

Nach deinem denken müsste ja ein Großteil der Menschheit sich selbst hassen. Und vergiss nicht dass du ein Individuum bist, du musst deinen Partner nicht alles erzählen, das ist nicht der Sinn einer Partnerschaft. Eine Partmercshaft soll bereichern, nicht bewerten oder aufarbeiten oder sonst was.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. August um 16:50
In Antwort auf mandarina235

Sorry, aber in welchem weltfremden Tal lebst Du?
Und in welcher Zeit?

Oder bist Du in einer Sekte?

Nein, eben nicht. Sonst hätte ich das Problem ja wohl kaum. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August um 17:37
In Antwort auf mhck_

Nein, eben nicht. Sonst hätte ich das Problem ja wohl kaum. 

ich weiß noch immer nicht ob dein Partner nun damit auch ein Problem hat oder nur du selbst?  leidet eure Beziehung irgendwie drunter?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August um 18:03
Beste Antwort

Stark beschrieben, Santiago!! 

Zum Selbstwert noch was. Selber Wert geben! Man muss etwas tiefer in sich selbst schürfen und seine eigene Geschichte auseinander nehmen, um zu verstehen, wieso jemand wenig Selbstwert hat. Meines Erachtens bist Du damit in bester Gesellschaft und viele Menschen haben wenig Selbstwert. Selbstwert und Selbstbewusstsein sind übrigens ähnlich. Es geht meines Erachtens vielfach um das Elternhaus. Eltern haben einem Geborgenheit, Liebe, Zuneigung, Anerkennung geschenkt - oder nicht. Je nach dem fällt dann der Selbstwert an oder nicht, mehr oder weniger. Als Erwachsener gehts dann nach meiner Meinung darum, das herauszuschälen, was zu einem gehört und was nicht. Für die Eltern kann man nichts dafür und für deren Verhalten noch weniger. Dann ist es an der Zeit, zu lernen, sich selber Wert zu geben, sich selber Wert zu sein, sich selber zu akzeptieren und sich selber sogar zu lieben. Auch sich zu verzeihen, das hat Santiago fantastisch erklärt.

 

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

22. August um 18:03

Und wenn Du Dich mal nicht so magst, denk dran, Du bist einzigartig

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August um 19:17
In Antwort auf ai_18454549

ich weiß noch immer nicht ob dein Partner nun damit auch ein Problem hat oder nur du selbst?  leidet eure Beziehung irgendwie drunter?

Nein, nur ich habe das Problem. Unsere Beziehung läuft super. Sie leidet nur ein wenig unter meine Depression aber nur weil er traurig ist mich so zu sehen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August um 19:20

Wow... Es wird mir gerade so vieles bewusster und klar. Danke, für eure Antworten und eure Mühe. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August um 19:20

Wow... Es wird mir gerade so vieles bewusster und klar. Danke, für eure Antworten und eure Mühe. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August um 19:48

Ich habe schon Hilfe geholt. Ist abern och die Anfangsphase. Ich habe angefangen Antidepressiva zu nehmen. Ich merke aber gerade eine Verschlimmerung die scheinbar typisch sind am Anfang der Einnahme. Ich grüble viel zu viel, unter anderem auch viel über dieses Thema das ich hier angesprochen habe...  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August um 19:59
Beste Antwort
In Antwort auf mhck_

Hallo, 

Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen, da ich mich zurzeit wieder wegen meiner Vergangenheit verrückt mache. Ich kann privat mit niemandem darüber sprechen weil ich mich dafür schäme und ich habe Angst meinen Freund zu verlieren. Es geht darum, dass ich mich in der Vergangenheit oft schnell auf Männer eingelassen habe und damit meine ich, dass ich oft gleich mit ihnen ins Bett gesprungen bin. Ich weiß nicht was damals mit mir los war, ich weiß nur, dass ich es immer wieder bereut habe und den Fehler trotzdem öfter wiederholt habe. Ich verstehe nicht wie ich so dumm und naiv sein konnte und einfach keinen Willen hatte. Wenn ich es doch immer wieder bereut habe, wieso hab ich dann den Fehler wiederholt? Ich hasse mich einfach dafür und ich bin gerade wieder in einer Phase in der ich einfach nicht aufhören kann darüber nachzudenken. Unter anderem sind da auch Gedanken wie: "was ist wenn mein Freund mich dafür hassen würde?" wir sind seit 3 Jahren zusammen und ich muss ehrlich zugeben, ich bin auch mit ihm am Anfang gleich ins Bett gesprungen. Ich habe manchmal das Gefühl, ich sehnte mich einfach zu sehr nach Liebe und Aufmerksamkeit und habe immer Pech gehabt, sodass ich immer so weitergemacht habe bis da endlich der Richtige war. Ich weiß, das waren meine Entscheidungen und ich müsste damit klar kommen. Das sind Dinge die man selbst kontrollieren kann... Ich weiß. Aber ich bereue es einfach so sehr und hasse mich dafür. Das ist auch ein Grund für meine Depression die ich heute mit mir herumtrage. Gibt es hier vielleicht Frauen die das selbe Problem haben und die sich darüber austauschen möchten? Ich wäre wirklich froh zu wissen, dass ich nicht alleine mit diesem Problem dastehe. Bitte, keine verletzende Kommentare! Ich suche hier nur nach Hilfe und ich verletze mich sowieso schon jeden Tag selbst. Sei es seelisch oder körperlich. Ich könnte das von anderen jetzt nicht ertragen. Danke für euer Verständnis. 
Liebe Grüße 

Schau nach vorne. Du musst dich nur vor dir selbst rechtfertigen und vor keinem sonst.
Er muss auch nicht alles wissen, da ihn nicht alles etwas angeht. Das sind deine höchstpersönlichen Angelegenheiten.
Sei nur froh dass du nun jemanden hast, bei dem du dich gut aufgehoben fühlst.
Es ist nichts schlimmes daran Sex mit wechselnden Partnern gehabt zu haben. Du wirst deine Gründe gehabt haben. Verzeihe es dir.
Im übrigen finden das viele Männer sogar attraktiv. Das muss kein negatives Qualitätsmerkmal für eine Frau sein.
So hast du immerhin Erfahrung und wirst kein Nachholbedürfnis haben.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

22. August um 20:27
In Antwort auf mandellaugen

Schau nach vorne. Du musst dich nur vor dir selbst rechtfertigen und vor keinem sonst.
Er muss auch nicht alles wissen, da ihn nicht alles etwas angeht. Das sind deine höchstpersönlichen Angelegenheiten.
Sei nur froh dass du nun jemanden hast, bei dem du dich gut aufgehoben fühlst.
Es ist nichts schlimmes daran Sex mit wechselnden Partnern gehabt zu haben. Du wirst deine Gründe gehabt haben. Verzeihe es dir.
Im übrigen finden das viele Männer sogar attraktiv. Das muss kein negatives Qualitätsmerkmal für eine Frau sein.
So hast du immerhin Erfahrung und wirst kein Nachholbedürfnis haben.

Danke! Tut so gut sowas zu lesen. Wusste gar nicht, dass in diesem Forum so liebe Menschen unterwegs sind. Ich fühle mich gerade wirklich besser. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. August um 20:29

Ja, ich versuche es ab und an mit Meditieren. Aber leider nicht oft genug. Ich muss mir mal angewöhnen jeden Tag ein wenig Zeit für mich zu nehmen. Ich merke, dass ich solche Gedanken tagtäglich mit mir herumtragen, ob im Unterbewusstsein oder im Bewusstsein. Irgendwie machen mich solche Dinge immer fertig und ziehen mich runter. So wird man doch nie glücklich.... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August um 20:57
In Antwort auf mhck_

Hallo, 

Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen, da ich mich zurzeit wieder wegen meiner Vergangenheit verrückt mache. Ich kann privat mit niemandem darüber sprechen weil ich mich dafür schäme und ich habe Angst meinen Freund zu verlieren. Es geht darum, dass ich mich in der Vergangenheit oft schnell auf Männer eingelassen habe und damit meine ich, dass ich oft gleich mit ihnen ins Bett gesprungen bin. Ich weiß nicht was damals mit mir los war, ich weiß nur, dass ich es immer wieder bereut habe und den Fehler trotzdem öfter wiederholt habe. Ich verstehe nicht wie ich so dumm und naiv sein konnte und einfach keinen Willen hatte. Wenn ich es doch immer wieder bereut habe, wieso hab ich dann den Fehler wiederholt? Ich hasse mich einfach dafür und ich bin gerade wieder in einer Phase in der ich einfach nicht aufhören kann darüber nachzudenken. Unter anderem sind da auch Gedanken wie: "was ist wenn mein Freund mich dafür hassen würde?" wir sind seit 3 Jahren zusammen und ich muss ehrlich zugeben, ich bin auch mit ihm am Anfang gleich ins Bett gesprungen. Ich habe manchmal das Gefühl, ich sehnte mich einfach zu sehr nach Liebe und Aufmerksamkeit und habe immer Pech gehabt, sodass ich immer so weitergemacht habe bis da endlich der Richtige war. Ich weiß, das waren meine Entscheidungen und ich müsste damit klar kommen. Das sind Dinge die man selbst kontrollieren kann... Ich weiß. Aber ich bereue es einfach so sehr und hasse mich dafür. Das ist auch ein Grund für meine Depression die ich heute mit mir herumtrage. Gibt es hier vielleicht Frauen die das selbe Problem haben und die sich darüber austauschen möchten? Ich wäre wirklich froh zu wissen, dass ich nicht alleine mit diesem Problem dastehe. Bitte, keine verletzende Kommentare! Ich suche hier nur nach Hilfe und ich verletze mich sowieso schon jeden Tag selbst. Sei es seelisch oder körperlich. Ich könnte das von anderen jetzt nicht ertragen. Danke für euer Verständnis. 
Liebe Grüße 

mein gott ich weiß gar nicht mit wie vielen männern ich sex hatte, wen interessiert das? du schadest doch niemanden damit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August um 21:36

Diese Übung hab ich tatsächlich heute versucht. Es ist noch sehr schwierig das durchzuführen aber ich denke auch, dass es mit der Zeit helfen könnte. Ich versuche es jetzt mal täglich. Danke für deine lieben Tipps. bin froh, dass ich hier gepostet habe...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August um 22:58

Hm, ich frage mich, ob Deine Wahrnehmung bzw. Deine These, dass Frauen weniger Selbstwert hätten, wirklich stimmt.... ist dem so?? 
Allgemein halte ich Frauen für stärker, verlässlicher. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August um 10:45
In Antwort auf mhck_

Nein, nur ich habe das Problem. Unsere Beziehung läuft super. Sie leidet nur ein wenig unter meine Depression aber nur weil er traurig ist mich so zu sehen. 

NOCH super!
lass dir helfen und HÖR AUF DARÜBER NACHZUDENKEN

auf dauer wird dein freund das nicht mitmachen !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August um 19:36

Tja und dann wird sich noch irgend so ein schwacher Kerl geschnappt, der selbst noch nicht weiß was er will, um den eigenen Plan strikt durchzuziehen. Am Ende wundern die sich dann, wenn der Kerl Jahre später aufwacht und merkt, in was für einen Film er da rein geraten ist und dann fremd geht oder die Frau verlässt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August um 10:46
In Antwort auf mandellaugen

Tja und dann wird sich noch irgend so ein schwacher Kerl geschnappt, der selbst noch nicht weiß was er will, um den eigenen Plan strikt durchzuziehen. Am Ende wundern die sich dann, wenn der Kerl Jahre später aufwacht und merkt, in was für einen Film er da rein geraten ist und dann fremd geht oder die Frau verlässt.

Ich verstehe leider nicht was das jetzt alles mit meinem Problem zutun hat.  

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. August um 23:00

Ja, ist doch schön aasha, dass Du Deine Eigenart, Deine Persönlichkeit lebst. Verzeih mir, aber oft ist meines Erachtens nicht das Verdienst von einem selber, oder zu einem kleinen Teil. Viel mehr aber ist es das Verdienst des Umfelds, vor allem der eigenen Eltern, dass ein Mensch Selbstwert und Selbstbewusstsein so entwickelt hat, dass er die Anerkennung der Gruppe nicht so stark braucht.

Und Mainstream ist gibt halt Schutz der Gruppe, der grossen Gruppe, und eigener Stil eckt an, ist anders, fällt auch auf. Voraussetzung dafür ist schon sehr oft Selbstbewusstsein und Selbstwert. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wo ist mein Thread?
Von: graniz67
neu
25. August um 21:43
Teste die neusten Trends!
experts-club