Home / Forum / Liebe & Beziehung / Rennungsgeld und Unterhalt

Rennungsgeld und Unterhalt

28. Oktober 2009 um 8:49

Hallo zusammen,

die Ehe von mir und meiner Frau ist an einem Tiefpunkt angelangt. Leider muss ich mich jetzt auch noch mit dem Thema Scheidung befassen.
Daher meine Frage:
Wie hoch ist der Unterhalt für meine Frau?
Und wieviel muss (was ich aber gerne mache) für mein Kind zahlen?
Zur Info:
Ich bin normaler Angestellter (ca.3000 Brutto), meine Frau hat einen Beruf gelernt, kümmert sich aber um unser Kind(6 Monate).
Als Einkommen haben wir also mein Gehalt, das Elterngeld und das Kindergeld.

Ich hoffe das mir da einer weiterhelfen kann.

Lg

Mehr lesen

1. November 2009 um 13:28

Das Kind ist 6 Monate...
...und Du willst Dich schon scheiden lassen. Bekommt das arme Männchen nicht genügend Aufmerksamkeit? Hast Du das Gefühl, Du bist nicht mehr die Nr. 1? Hat Deine Frau keinen Bock mehr auf Sex, weil es alldieweil doch anstrengend sein kann, so ein Kind? Oder ist Dir nun eingefallen, dass es als Single und "man kann dann halt doch machen was mal will" doch schöner ist? ;0)
Dann überlegste einfach mal, was es noch für Alternativen gibt. Oder steht bei Dir schon Frau Nr. 2 in den Startlöchern, aus besagten obigen Gründen?

Na denn viel Spass

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2009 um 11:09
In Antwort auf sana_12949330

Das Kind ist 6 Monate...
...und Du willst Dich schon scheiden lassen. Bekommt das arme Männchen nicht genügend Aufmerksamkeit? Hast Du das Gefühl, Du bist nicht mehr die Nr. 1? Hat Deine Frau keinen Bock mehr auf Sex, weil es alldieweil doch anstrengend sein kann, so ein Kind? Oder ist Dir nun eingefallen, dass es als Single und "man kann dann halt doch machen was mal will" doch schöner ist? ;0)
Dann überlegste einfach mal, was es noch für Alternativen gibt. Oder steht bei Dir schon Frau Nr. 2 in den Startlöchern, aus besagten obigen Gründen?

Na denn viel Spass

Was ist denn das bitte für ein Schei**-Beitrag?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2009 um 14:12
In Antwort auf medusa_12662532

Was ist denn das bitte für ein Schei**-Beitrag?

Das ist kein Scheiß-Beitrag...
...ich wette, ich habe Recht.

Wenn ein Kerle wie der Threadersteller sich scheiden lassen will, obwohl zuhause eine Frau mit kleinem Baby sitzt, muss es wohl einen Grund haben und ich vermute, es ist einer der von mir erwähnten. Kann halt keiner mehr die Arschbacken zusammenkneifen, neee, da wird gleich zum Anwalt gerannt.

DAS ist armselig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2009 um 7:34
In Antwort auf sana_12949330

Das ist kein Scheiß-Beitrag...
...ich wette, ich habe Recht.

Wenn ein Kerle wie der Threadersteller sich scheiden lassen will, obwohl zuhause eine Frau mit kleinem Baby sitzt, muss es wohl einen Grund haben und ich vermute, es ist einer der von mir erwähnten. Kann halt keiner mehr die Arschbacken zusammenkneifen, neee, da wird gleich zum Anwalt gerannt.

DAS ist armselig!

Allwissend, was?
Wie kannst du dir anmaßen, solche Behauptungen aufzustellen - weisst du, was dahinter steckt?

Vielleicht ist ja seine Frau daran Schuld, dass die Ehe am Tiefpunkt angelangt ist. Womöglich hat sie ihn ja betrogen...
"OH NEIN, WIRKLICH, EINE FRAU KANN AUCH BETRÜGEN?"
oder sie macht in psychisch fertig, schlägt ihn, hat ihm das Kind angehängt...

Es gibt viele Möglichkeiten, warum eine Ehe am Tiefpunkt angelangt ist und auch wenns in dein anscheinend sehr stark schwarz-weiss-geprägtes Denken nicht reinpasst - es muss nicht immer der Mann sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2009 um 13:24

Man o man
mußt Du wirklich einem so armen kleinen Würmchen von 6 Monaten eine Scheidung reindrücken ? Geht das nicht auch friedlich, vielleicht mit einer Paar-Therapie ? Ich würde an Deiner Stelle wirklich alles versuchen um eine Scheidung zu vermeiden.

Aber danach hast Du ja nicht gefragt. Also der Unterhalt des Kindes orientiert sich an der Düsseldorfer Tabelle (findest Du beim Googlen), Deiner liebreizenden Gattin stehen 3/7tel Deines Netto-Einkommens zu. Das bedeutet unterm Strich, dass mindestens einer von Euch beiden in der Sozialhilfe landet, zumindest vorübergehend, und dass die Scheidung als solche ebenfalls noch einmal erhebliche Kosten nach sich zieht. Bevor einer von Euch beiden die Scheidung beantragen kann würde ich Dir dringenst zwei Vorsichtsmaßnahmen empfehlen : 1. Räum sämtliche Konten leer und schaff soviel Kohle wie möglich auf die Seite, ggf. auf das Konto eines Freundes oder Verwandten. 2. Überrede Deine Ex-Frau zu einem Traum-Urlaub oder zu einem superteuren Cabrio für sie ganz allein oder ähnlicher Quatsch, Hauptsache es kommt zu einer Kredit-Aufnahme, die ihr beide unterschreibt. Dann hängt sie nämlich mit drin.
Noch besser wäre es, wenn sie alleine den Kredit auf sich nimmt, Du kannst ihr da alles Mögliche als Sicherheit versprechen - nach dem Scheidungsantrag bist Du aus der Haftung raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2009 um 13:58
In Antwort auf iago_12379026

Man o man
mußt Du wirklich einem so armen kleinen Würmchen von 6 Monaten eine Scheidung reindrücken ? Geht das nicht auch friedlich, vielleicht mit einer Paar-Therapie ? Ich würde an Deiner Stelle wirklich alles versuchen um eine Scheidung zu vermeiden.

Aber danach hast Du ja nicht gefragt. Also der Unterhalt des Kindes orientiert sich an der Düsseldorfer Tabelle (findest Du beim Googlen), Deiner liebreizenden Gattin stehen 3/7tel Deines Netto-Einkommens zu. Das bedeutet unterm Strich, dass mindestens einer von Euch beiden in der Sozialhilfe landet, zumindest vorübergehend, und dass die Scheidung als solche ebenfalls noch einmal erhebliche Kosten nach sich zieht. Bevor einer von Euch beiden die Scheidung beantragen kann würde ich Dir dringenst zwei Vorsichtsmaßnahmen empfehlen : 1. Räum sämtliche Konten leer und schaff soviel Kohle wie möglich auf die Seite, ggf. auf das Konto eines Freundes oder Verwandten. 2. Überrede Deine Ex-Frau zu einem Traum-Urlaub oder zu einem superteuren Cabrio für sie ganz allein oder ähnlicher Quatsch, Hauptsache es kommt zu einer Kredit-Aufnahme, die ihr beide unterschreibt. Dann hängt sie nämlich mit drin.
Noch besser wäre es, wenn sie alleine den Kredit auf sich nimmt, Du kannst ihr da alles Mögliche als Sicherheit versprechen - nach dem Scheidungsantrag bist Du aus der Haftung raus.

Das mit dem Geld auf ein anderes Konto
ist aber nicht so einfach...zumindest bei uns in Österreich kann im Streitfall 3 Jahre zurückgegriffen werden!
Und dann bist du erst recht im Arsch...

Würde vom finanziellen auch probieren, ob du die Scheidung nicht irgendwie rausziehen kannst...zumindest bis deine Frau wieder halbtags arbeiten geht...dann schauts mit dme Unterhalt auch besser aus. Viell. kannst du sie ja überreden, dass sie auf Ihren Unterhalt sogar verzichtet - machen aber eher die wenigstens.

Wünsch dir viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2009 um 16:51

Getroffene Hündin bellt, hm ?
ha ha ha ha ha ha ha ........

hast wohl selber zu lange mit dem Kopf im Klo getaucht, Oma ?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2009 um 21:04
In Antwort auf medusa_12662532

Allwissend, was?
Wie kannst du dir anmaßen, solche Behauptungen aufzustellen - weisst du, was dahinter steckt?

Vielleicht ist ja seine Frau daran Schuld, dass die Ehe am Tiefpunkt angelangt ist. Womöglich hat sie ihn ja betrogen...
"OH NEIN, WIRKLICH, EINE FRAU KANN AUCH BETRÜGEN?"
oder sie macht in psychisch fertig, schlägt ihn, hat ihm das Kind angehängt...

Es gibt viele Möglichkeiten, warum eine Ehe am Tiefpunkt angelangt ist und auch wenns in dein anscheinend sehr stark schwarz-weiss-geprägtes Denken nicht reinpasst - es muss nicht immer der Mann sein!

Tjeerd...
....natürlich muss es nicht immer der Mann sein.

Ich wetter aber, dass es in dem Fall so ist. Ne Frau mit einem Baby, das ein halbes Jahr alt ist, die denkt an alles möglich, aber ganz bestimmt nicht ans Fremdgehen. Und ich wette, sie hat dem Ernährer ihrer kleinen Familie auch nicht mit Mord gedroht oder hat ihn gar verprügelt.
Die Erfahrung zeigt, und über die Erfahrung verfüge ich, dass eher der männliche Part in der Ehe mit ganz frischem Zuwachs über plötzliche Frustrationen klagt und "aus allem raus will".
Der Kosmos dreht sich plötzlich ums Baby und nicht mehr um ihn und das wird auch noch viele viele Jahre so sein.
Eine Frau samt Baby wird sich hüten, schon nach so kurzer Zeit die Flinte ins Korn zu werfen und zwar aus ganz pragmatischen Gründen!!!!

Frag ihn doch, den Threadersteller. Der ist plötzlich so stille geworden!

Cheerio!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2009 um 21:07
In Antwort auf iago_12379026

Getroffene Hündin bellt, hm ?
ha ha ha ha ha ha ha ........

hast wohl selber zu lange mit dem Kopf im Klo getaucht, Oma ?!

Blumenfee...
...der böse Kater ist selbst ein Betroffener. Dem ist die Frau samt Kiddies abgehauen und er darf die Kinder nicht mehr sehen.
Bin ja auch der Meinung, dass das wahrscheinlich das Beste ist. Bei einem derartigen Charakterschwein kann das keine guten Auswirkungen auf die Kids haben.

Überhaupt, das ist die Idee! Warum hängst Du nicht das Bild eines Schweins in Dein Profil. Passen täte das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2009 um 12:54
In Antwort auf medusa_12662532

Allwissend, was?
Wie kannst du dir anmaßen, solche Behauptungen aufzustellen - weisst du, was dahinter steckt?

Vielleicht ist ja seine Frau daran Schuld, dass die Ehe am Tiefpunkt angelangt ist. Womöglich hat sie ihn ja betrogen...
"OH NEIN, WIRKLICH, EINE FRAU KANN AUCH BETRÜGEN?"
oder sie macht in psychisch fertig, schlägt ihn, hat ihm das Kind angehängt...

Es gibt viele Möglichkeiten, warum eine Ehe am Tiefpunkt angelangt ist und auch wenns in dein anscheinend sehr stark schwarz-weiss-geprägtes Denken nicht reinpasst - es muss nicht immer der Mann sein!

Liebe Tjeerd,
bei DIR ist ja komischerweise NIE der Mann schuld.
Alle Frauen haben es sich zur Lebensaufgabe gemacht, einen Mann zu ködern, dann arglistig eine Scheidung zu provozieren und vom üppigen Unterhalt wie die Made im Speck zu leben- einmal provokant und zugespitzt formuliert.

Ich hoffe, du kannst mir zustimmen, dass viele heute die Flinte ins Korn werfen, ohne sich zu bemühen, weil es bequemer ist, ein neues, aufregendes Leben zu starten... DAS sollte damit gesagt sein. Und wenn das Kind erst 6 Monate alt ist, sollte man sich das zweimal überlegen-da ist es manchmal gut, wenn es Leute gibt, die ihre Meinung so unverblümt sagen!
Weißt du, du siehst das ganze nur aus der Sicht deines Freundes. Ob der dir immer objektiv schildern konnte und kann, was bei ihm so war, wage ich zu bezweifeln. Natürlich hältst du zu ihm und vertraust ihm- das ist ja auch richtig so.Trotzdem musst du akzeptieren, wenn andere ihre Meinung sagen, du tust es ja auch und unterstellst vielen Frauen unterschwellig, es auf den Unterhalt etc. abgesehen zu haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 10:05
In Antwort auf rosy_12119877

Liebe Tjeerd,
bei DIR ist ja komischerweise NIE der Mann schuld.
Alle Frauen haben es sich zur Lebensaufgabe gemacht, einen Mann zu ködern, dann arglistig eine Scheidung zu provozieren und vom üppigen Unterhalt wie die Made im Speck zu leben- einmal provokant und zugespitzt formuliert.

Ich hoffe, du kannst mir zustimmen, dass viele heute die Flinte ins Korn werfen, ohne sich zu bemühen, weil es bequemer ist, ein neues, aufregendes Leben zu starten... DAS sollte damit gesagt sein. Und wenn das Kind erst 6 Monate alt ist, sollte man sich das zweimal überlegen-da ist es manchmal gut, wenn es Leute gibt, die ihre Meinung so unverblümt sagen!
Weißt du, du siehst das ganze nur aus der Sicht deines Freundes. Ob der dir immer objektiv schildern konnte und kann, was bei ihm so war, wage ich zu bezweifeln. Natürlich hältst du zu ihm und vertraust ihm- das ist ja auch richtig so.Trotzdem musst du akzeptieren, wenn andere ihre Meinung sagen, du tust es ja auch und unterstellst vielen Frauen unterschwellig, es auf den Unterhalt etc. abgesehen zu haben...

Ist doch völliger Blödsinn!
Hab nie gesagt, dass der Mann NIE schuld ist...und sei mir nicht böse, meinst du, ich kenne nur die Geschichte, die ich mit meinem Freund erlebt hab?
Hab einige Scheidungen von Freunden und so mitgekriegt und da war wirklich so ziemlich ALLES dabei.
Dass da genauso Männer die Arschlöcher sein können und sind, ist mir sehr wohl bewusst...
Nur in diesem Forum ist ja prinzipiell das Frauchen immer nur die Arme...klar liegts wohl daran, dass hier hauptsächlich Frauen schreiben, dennoch nervts mich, wenn von vornherein davon ausgegangen wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2009 um 8:57

Danke
Hallo Zusammen,

vielen Dank für die vielen Antworten.
Einige habe geholfen, die meisten waren absoluter Blödsinn.
Kurz mal der Hintergrund für die blödsinnigen Antworten:
Meine Frau hat mich betrogen und belogen. Somit wäre der Punkt schon einmal geklärt.
Ich würde mein letztes Hemd für meine Tochter geben. Ich würde Sie sogar zu mir nehmen!
Meine Frau und ich gehen nicht im Streit auseinander, wegen der kleinen!
Ich lass also nicht einfach die Frau mit dem Kind sitzen, nur muss ein Mann sich alles gefallen lassen?
So, und jetzt noch zu den hilfreichen Antworten auf meine Frage: DANKE!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook