Home / Forum / Liebe & Beziehung / Rechtliches zur Trennung...

Rechtliches zur Trennung...

6. Dezember 2012 um 19:16

Hallo zusammen,

ich stehe gerade vor folgender, schwieriger Situation und brauche mal Tipps wie ich mich verhalten kann/darf...

Meine jetzige Frau und ich haben uns "klassisch" auseinandergelebt. Ich habe kein Interesse mehr an ihr und mittlerweile ist eine andere Frau in mein Leben getreten.

Wir leben derzeit noch unter einem Dach, sie weiß von meiner neuen Beziehung. Das belastet die gemeinsame "Wohnsituation" natürlich extrem und muss möglichst schnell geklärt werden.
Das Haus gehört alleinig ihr.

Nun will/kann ich aus bestimmten Gründen nicht die nächstbeste "Bude" nehmen - unter anderem auch weil ich neben meinem normalen Job ein Nebengewerbe betreibe und entsprechende Räumlichkeiten brauche. Dass heißt die Suche nach einer neuen Wohnung/einem neuen Haus kann noch was dauern da es für mich geeignet sein muß.

Ich übe weder psychische noch physische "Gewalt" aus - sowas liegt mir vollkommen fern. Wir leben auch allein, d.h. es sind keine Kinder vorhanden.

Welche rechtlichen Aspekte spielen hier ein Rolle?

Darf meine Frau mich einfach "vor die Tür" setzen - ohne Rücksicht auf meine besondere Situation? Es ist für sie (und für mich auch) natürlich eine Belastung - aber darf sie einfach von ihrem "Hausrecht" Gebrauch machen?

Darf sie mir einfach den Zutritt verwehren, nur weil sie (verständlicherweise) gekränkt ist?

Kann sie mich - weil sie ja quasi am längeren Hebel sitzt - in meinem Handeln und Tun beeinträchtigen?

Welche rechtlichen Mittel habe ICH eventuell?

Vielleicht kann jemand dazu was sagen bzw. hat entsprechende Erfahrungen.

Ich danke schon mal für die Antworten.

Beste Grüße

Cosmo
..


Mehr lesen

12. Dezember 2012 um 18:04

Nur die "halbe" Wahrheit...
Hi und danke für Deine 'kritischen' Worte.

Ich habe mir die Einzelheiten erspart da es mir um den rechtlichen Aspekt geht.
Das Ganze hat eine Vorgeschichte - dass heisst sie hat mich vorher schon betrogen und dadurch ist es erst zu der jetzigen Situation gekommen - und zum "schönen" Leben: Sie hat zwar das Haus - aber ich verdiene das Geld - und davon lebte sie bisher verdammt gut...

Also - alles eine Sache des Betrachtungswinkels...

In dem Sinne - noch eine nette Zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram