Home / Forum / Liebe & Beziehung / Rechtliche Trennung von den eigenen Eltern!

Rechtliche Trennung von den eigenen Eltern!

31. März 2012 um 19:45

Hallo,

da ich im Internet keine ausreichende Information bekommen habe, hoffe ich, dass ich in diesem Forum einige User finde, die mir vielleicht ein paar Tipps geben können.

Vorab muss ich sagen, dass ich meine Familie, insbesondere meine Eltern lieb habe, aber trotzdem gibt es schlechte Dinge, die mich zu meinen Gedanken gebracht haben.

Ich erzähle erst einmal eine kleine Einleitung, damit meine Situation besser verstanden wird.

Meine Eltern sind seit ca. 25 Jahren selbstständig tätig, die Geschäfte liefen eigentlich immer gut, aber, wer viel Geld verdient, hat auch viel Verantwortung, denn, ein Betrieb muss aus verwaltungstechnisch gut funktionieren, insbesondere die Sache mit dem Finanzamt.

Auf jeden Fall verstanden es meine Eltern Geld zu verdienen, aber den Rest leider nicht, so gab es immer und immer wieder extreme Probleme mit diversen Behörden.

Die führten dann auch irgendwann dazu, dass meine Eltern quasi ihr Gewerbe aufgeben mussten.

Da dies aber die Lebensgrundlage war, haben meine Schwester und ich, unseren Eltern unsere Namen gegeben, damit es weitergehen kann (sehe mittlerweile ein, dass es ein Fehler war).

Meine Mutter ist mittlerweile verstorben, dies haben dann diverse Behörden genutzt, an uns Erben heranzutreten. Da wir es versäumt haben, das Erbe abzulehnen, war es erstmal leicht, aber ich habe dann ein Nachlassinsolvenzverfahren beantragt, dies wurde zwar mangels Masse abgelehnt, aber durch die Dürftigkeitseinrede lassen alle uns in Ruhe.

Mein Vater hat mittlerweile Privatinsolvenz eingereicht, ist sich aber seinen Pflichten damit nicht bewusst und denkt, dass er so weiter machen kann wie vorher, nur, dass niemand mehr zu ihm kommen kann.

Und genau hier liegt mein Problem, meine Schwester und ich, möchten uns gerne dieses Mal im Vorfeld schützen, nicht nur Erbe ablehnen, sondern auch weitläufig rechtlich unabhängig werden, man muss unter bestimmten Umständen für seine Eltern aufkommen und dies möchten wir gerne vermeiden.

Meine Schwester hat den Kontakt zu unserem Vater zwischenzeitlich ganz abgebrochen, wer er sie oft angelogen hat und sie dadurch finanzielle Probleme bekommen hat.

Ich für meinen Teil, konnte mittlerweile alles soweit regeln, dass ich alles, was meine Eltern auf meinem Namen angerichtet haben, im Blick habe und Lösungswege finden kann.

Diese Problematik hat dafür Sorge getragen, dass die Liebe meines Lebens gegangen ist, weil es ihr mit mir zu gefährlich war, wegen meinem Vater.

Von daher ist die ganze Sache doch eine äußerst anstregende Sache, die für mich, auch gefühlstechnisch, nicht gerade leicht ist.

Wenn jemand einen Rat hat, wäre ich sehr dankbar.

Vielen Dank im Voraus.

LG

Mehr lesen

1. April 2012 um 13:34

Soweit...
... ist schon alles geregelt, keine Vollmachten mehr, so dass keine neuen "Probleme" entstehen können in diesem Zusammenhang.

Wo ich nur eine Gefahr sehe ist, dass mein Vater wohl zukünftig weiterhin Probleme für sich verursachen wird, weil er seinen Lebensstil nicht ändern will, im Grunde eigentlich egal, weil es dann ihn selbst betrifft, aber, wenn er stirbt, oder Zahlungsunfähig wird usw., man hört immer wieder, dass man als Kind dafür aufkommen muss und diese Gefahr möchte ich gerne im Vorfeld verhindern oder zumindest reduzieren.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2012 um 13:55
In Antwort auf iolo_12682136

Soweit...
... ist schon alles geregelt, keine Vollmachten mehr, so dass keine neuen "Probleme" entstehen können in diesem Zusammenhang.

Wo ich nur eine Gefahr sehe ist, dass mein Vater wohl zukünftig weiterhin Probleme für sich verursachen wird, weil er seinen Lebensstil nicht ändern will, im Grunde eigentlich egal, weil es dann ihn selbst betrifft, aber, wenn er stirbt, oder Zahlungsunfähig wird usw., man hört immer wieder, dass man als Kind dafür aufkommen muss und diese Gefahr möchte ich gerne im Vorfeld verhindern oder zumindest reduzieren.

LG

...
Wenn dein Vater stirbt, musst du einfach das Erbe ausschlagen und zwar rechtzeitig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2012 um 15:56

......hallo, ich kann dir leider ..........


.....keine konkreten Tipps geben, sondern dir nur sagen, dass ich an deinem schweren Schicksal Anteil nehme, und das möchte ich gerne tun!

Mensch, was es nicht alles gibt auf unserer Welt!
Hätte ich nie für möglich gehalten!

Eines ist mir aufgefallen: Die "Liebe deines Lebens" hätte dich nicht im Stich lassen dürfen, falls sie das tatsächlich war!

Nur Mut, ich traue dir zu,dass du es schaffst! Nimm den besten Anwalt, den du kriegen kannst!
LG, umminti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2012 um 23:20
In Antwort auf umminti

......hallo, ich kann dir leider ..........


.....keine konkreten Tipps geben, sondern dir nur sagen, dass ich an deinem schweren Schicksal Anteil nehme, und das möchte ich gerne tun!

Mensch, was es nicht alles gibt auf unserer Welt!
Hätte ich nie für möglich gehalten!

Eines ist mir aufgefallen: Die "Liebe deines Lebens" hätte dich nicht im Stich lassen dürfen, falls sie das tatsächlich war!

Nur Mut, ich traue dir zu,dass du es schaffst! Nimm den besten Anwalt, den du kriegen kannst!
LG, umminti

Danke ...
.. für die Anteilnahme und die "Mutzusprechung" ... kann ich gebrauchen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram