Home / Forum / Liebe & Beziehung / Rechtliche Fragen bei einer Trennung

Rechtliche Fragen bei einer Trennung

5. Mai 2009 um 11:19 Letzte Antwort: 5. Mai 2009 um 17:32

Ich bin ziemlich angeschlagen! Es ist kein BurnOut, aber ich bin
am Limit der Erträglichkeit angelangt.

Bin seit 25 Monaten mit einer Brasilianerin zusammen.
Kultur und Kulturschock, Stolz hin und her.
Diese Höhen und Tiefen, aber mehr Tiefen.
Ich war kaum glücklich.

Vor einem Monat hatten wir uns fast getrennt.
Sie fängt an Druck zu machen. Man kennt diese Situationen
aus den Filmen. Ich erlebe es live.

Sie dreht gespielt oder echt durch und fängt an mit Dingen, herumzuwerfen, mich zu beschimpfen und zu beleidigen.

Sie setzte mich z.B. unter Druck, innerhalb 1 Stunde aus dem
Reihenhaus drausen zu sein. Ich bekam echt Panik, weil ich
meine persönliche DInge nicht verlieren will. Aber sie droht
mit verbrennen, zerreißen etc.
Sie schreibt mir vor, was ich einzupacken habe und was nicht.

Mein einziger Zufluchtsort wäre mein Vater gewesen, ihn auch
gefragt, ob ich kommen kann. Er hat ein bißchen herumgedruckst.

Dann als ich schon die Koffer gepackt hatte,
sagt sie, dass ich das nicht tun können wegen ihrem Sohn und
ihre Tochter (ihre Kinder vom Exmann). Und sprach "geh nicht"

Danach erklärte sie mir, sie wollte mich unter Druck setzten und
mir weh tun.

So tut sie es immer, so komplett berechnend und spielend.

Ich gab zu, dass ich es nicht kann, Familie zu leben.

Ich habe es zwar getan und unheimlich viel getan, für die Kinder
und für sie.

Wir könnten uns das nicht leisten, wenn ich nicht normal gut verdienen
würde.

Ich muss jetzt für meinen Arbeitgeber Microsoft Prüfungen machen.
Der Lernaufwand ist immens. Es leidet wirklich die gemeinsame
Zeit. Die gleiche Prüfung habe ich 3 mal NICHT geschafft. Ich war
nie komplett vorbereitet. Es ist echt umfanreich.

Meine Leichtathletikrainertätigkeit habe ich extrem vernachlässigen
müssen. Die Eltern und die Athleten sind sehr enttäuscht, der Vereinn
auch.

Natürlich geht es um mich, aber mein sozialer EInsatz für den Verein
war sehr hoch und es lief 8 Jahre gut, bis zu dieser Beziehung.

Ich verliere die Fähigkeit und die Zeit, all meine Freundschaften zu
pflegen. Folge, auch alle enttäuscht.

Ich habe ein Fernstudium begonnen, um etwas für meine Zukunft
zu tun. Geht nicht wegen meiner Pflicht 3 Microsoft-Prüfungen zu
absolvieren.

Ich den letzten 24 Monaten habe ich es fertig gebracht,
15 000 Euro Schulden zu bekommen, vor unserer Beziehung,
war ich endlich mal über zwei Jahr in den schwarzen Zahlen.

Sie hat ein paar Mal den Job gewechselt, klar, mit der Sicherheit,
dass ich mein Job habe und 75 % von dem Geld mit nach Hause
bringe.

Ich selbst bin kaum zum Sport gekommen, obwohl ich ein
Bewegungsmensch bin. Aber jetzt habe ich stattliche 98 kg.


Also, es sieht aus wie ein Burnout.

Also, es sieht aus, als ob zu viel machen möchte.

Das ist es nicht. Ich finde jeder benötigt seinen Freiraum, um
sich zu verwirklichen. Dass ist ein Teil von meinem Glück, meiner
Muse.

Und zu meinem Leidwesen, habe ich das Gefühl, dass Familie in dem
Fall nur zu bedeuten hat: Geld verdienen, tolles Reihenhaus, Essen
und Trinken kaufen, Miete zahlen, keinen Urlaub sich leisten können,
immer wieder Probleme wegen Ihrer Führerscheinstory, sie zur
Arbeit zu fahren, die Kinder zur Schule zu fahren, obwohl sie groß genug
sind, selbst zur Schule zu gehen, Morgens Vesper und Frühstück machen.

Ich habe echt das Gefühl, dass Sie sehr viel entledigt, weil sie ja nicht
so gut deutsch kann, und weil sie sich nicht beherrschen kann, mir
viel aufträgt, und WENN ich mal nein sage, dass ich egoistisch.


Jetzt habe ich eine rechtliche Frage!

Wer hat Erfahrung damit?

Meine Bedenken: Sie wird mir das Leben zur Hölle machen.

Ich werde noch mehr Geld bluten. Ich bin zum Glück nicht verheiratet.
Aber wie sieht es aus. Ich bin doch nicht unterhaltspflichtig, nur
weil wir zwei Jahre in einer eheähnlichen Gemeinschaft gewohnt
haben, oder?

In Rechtslagen bin ich echt ein Laie!

Ich habe nur Angst, dass ich da auch noch bluten muss, wenn ich
mich von ihr trenne.

Kann ich mich über einen Rechtsanwalt schützen lassen?

Also auch, wenn Sie irgendetwas privates von mir zerstört, was
mir sehr viel bedeutet oder auch einen gewissen Wert hat!

Kann da ein Rechtsanwalt helfen?
Trägt die Rechtschutzversicherung auch die Kosten?

Sie müsste ausziehen! Und das Leben wäre natürlich nicht mehr
so wie vorher.


Ich bin finanziell so am Boden zerstört.
Ich überlege mir als nächstes, ob ich mir meine
Berufsunfähigkeitsversicherung kündige.

Ich habe schon meinen Bausparvertrag geknackt.







Mehr lesen

5. Mai 2009 um 16:35

Vielen Dank kabenito
Ich danke für die ausreichende auskunft,
insgesamt beruhigt mich die rechtliche situation.

mal schauen, wie es sich weiterentwickelt,
hoffentlich bekomme ich keinen herzkasper,

gruss alex.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2009 um 17:32

Hi,
wie schon gesagt wurde, du bist Rechtlich auf der sicheren Seite, sie kann und darf von dir kein Geld oder Anteile an deinem haus oder an deiner Wohnung haben.
Ihr seit nicht verheiratet und es ist auch egal wie lange ihr Eheähnlich zusammen gelebt habt, sie kann machen und tun was sie will an deinen Besitz kommt sie nicht ran. Auch für die Kinder hast du keine Pflichten, da es nicht deine eigenen oder eigenen Adoptivkinder sind.

Ich würde dir raten, da du ja ziemlich unglücklich bist, keine Zeit mehr für deine Hobbys, hast an Gewicht zu genommen und bist einfach unter voll stress im Job und mit deiner nervenden Freundin mit 2 kindern, da würde ich sagen du wirfst sie einfach raus.
Klar das hört sich hart und herzlos an, aber so mein ich das nicht, klar ist es doof für deine Freundin mit 2 Kindern vor die Tür gesetzt zu werden, aber schau mal, sie hat dir dein Leben zur Hölle gemacht, und da würde ich persönlich schneller weg sein wie der wind.

Du hast wegen ihr Schulden, die du noch vorher in den Griff bekommen hast, und du willst dich weiterbilden, dass alles braucht Zeit und wenn man eine Liebevolle Frau hat, dann steckt sie dafür auch zurück.
Du ermöglichst ihr hier ein super leben, aber damit ist sie nicht zufrieden und fordert noch mehr, und eigentlich geht es hier auch um dein Leben. Sie denkt nur an sich und nicht an dich und das würde ich mir nicht gefallen lassen!

Viel Glück

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest