Home / Forum / Liebe & Beziehung / Räumliche Trennung

Räumliche Trennung

25. April 2011 um 20:29

Hallo, ich bin seit 16 Jahren in der Beziehung und seit 12 Jahren verheiratet.Wir haben vor 11 Jahren ein Zechenhaus gekauft und es gemeinsam kernsaniert. Garten ,Teich , Carport alles Topp und alles ein bischen Mediterraner Stil. Kinder wollten wir keine , Haustier :ein Kater als Freigänger, Job: beide Vollzeit in der gleichen Firma, also Materiell u. beruflich alles O.K. , das Haus ist in 7 Jahren bezahlt. Doch seit ca.Januar 2010 wurde der Druck auf der Arbeit immer größer und ich zog mich zurück bis ich im Januar 2011 eine Reha durchführte. Nach der Reha war ich gestärkt um die Belastungen besser zu kompensieren. Also am 7.3.2011 zurück . am 8.3. gings noch in die Kiste und am 10.3 sagte mir meine Frau das sie die räumliche Trennung möchte. Booaaarrr, der Hammer. Wieso??? Kann sie nicht sagen , da es einige Baustellen sind die auch nichts mit mir zu tun haben würden. Und nu? Nun hat sie am 26.3. ein Apartment in Ihrer Geburtsstadt bis zum 30.7. wo sie dann die richtige Wohnung bezieht in der Straße wo die Eltern leben. Das Haus wird verkauft und ich muß sehen wo ich mit Kater später eine adäquate Wohnung bekomme.So, das ist der Stand. Ursachenforschung: In dem Jahr 2010 waren wir noch mit der Aida im Urlaub. Mir ist nichts aufgefallen. Muß zugeben das ich Ihr wenig Aufmerksamkeit gegeben habe, da ich in dem Jahr ziemlich depressiv drauf war wegen dem Job. Im komme auch nicht dahinter und habe keine Antworten. Habe Freundinnen gefragt die sagten das sie vielleicht mit 43 in den Wechseljahren schon sein könnte und der Hormonhaushalt verrückt spielt. Als ich Sie darauf ansprach kam die Antwort das im Sommer 2010 der Spiegel laut Doc in Ordnung gewesen sei. Nichts desto trotz macht glaube ich eine Frau solch eine Entscheidung nicht von Hormonen abhängig. Auch wir sind mit Respekt immer gegenseitig umgegangen. Keine Affären, Drogen übermäßigen Alkohol oder sonstige extreme Sachen.In Bezug auf ihre Baustellen handelt es sich um Ihre Eltern und ihre eigenen worüber ich aber keine Auskunft bekomme. Nun stehe ich da und habe den beruflichen Mülleimer in der Reha geleert und habe jetzt den privaten vollen Mülleimer. Gefühlstechnisch ist das so als wenn ich in einem Brunnen stehe und schaue nach oben wo Licht ist und wenn ich um Hilfe rufe dann zerreist es Dir dein Herz in tausend Stücke. Ein Nachbar im ähnlichem Alter hat dies gerade hinter sich und meinte was mit den Frauen zwischen 40-50 los sei. Ich begreife dabei nicht wie man einfach abhauen kann wenn es mal nicht richtig läuft, da es doch heißt wie in guten und in schlechten Zeiten. Momentan überlege ich ob ich die Scheidung einreiche da wohl nichts mehr zu überlegen gibt. Meine Frau hat noch 80 % Ihrer Sachen hier und ich habe letzte Woche Ihr noch geholfen ein Paar Sachen für ihr Apartment zusammen zu packen. Aber ich glaube wenn Sie erstmal am 1.7. ihre richtige Wohnung bezieht ist es sowieso aus. Deswegen der Scheidungsgedanke. Sie sagt das Sie keine Scheidung möchte, ich Ihr aber dies nicht Glaube weil ich meine das Sie zu feige ist dies zu sagen. Nach dem Motto professionelle Trennung in Etappen oder auf Raten. Na mal abwarten. Auch die Mädels die dies lesen gebt mir Tipps oder sagt was Ihr darüber denkt. Bin jedem dankbar ob weiblich oder männlich. Gruß Ingo

Mehr lesen

26. April 2011 um 9:22

Euch ist das passiert,
was vielen passiert. Solange man gemeinsame Ziele und Pläne hat ist alles soweit top. Viele sind dabei so eingespannt und beschäftigt, dass keiner merkt, dass dabei die ganz persönliche Beziehung verloren geht. Die Beziehung wird auf den Zeitpunkt verschoben, wenn dann man alles "perfekt" ist. Und dann stellt man fest, dass man sich irgendwo verloren hat. Früher gab es das verflixte 7. Jahr. Man ging davon aus, dass es der Zeitpunkt war, wo ein Hausstand erschaffen war. Heute haben sich diese Zeiten natürlich nach unten korrigiert. Dann kam noch deine "Krankheit" dazu. Auf jeden Fall habt ihr den Zeitpunkt, wo hätte geredet werden müssen, wo noch hätte etwas geändert werden können, versäumt. Schön wäre natürlich , wenn deine Frau sagen würde, was los ist. Weil die Annehmlichkeiten, die hat sie ja offensichtlich genossen , AIDA und Co. sind ja schließlich keine Pappenstiel.
Für dich ist natürich die Sache in sofern bitter, weil du nicht weißt, ist es ein anderer oder ist es die Krise in der Mitte des Lebens oder was ist es wirklich.
Vielleicht kannst du deiner Frau noch den Vorschlag machen, eine Paarberatung in Anspruch zu nehmen, aber nicht nur im Hinblick auf eine "Wieder vereinigung" sonder vielleicht auch für eine gute Trennung/Scheidung oder ein Anwalt der Mediatior ist.
Ich kenne Anwälte, die mehr Ehen gekittet wie geschieden haben.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2011 um 18:39
In Antwort auf melike13

Euch ist das passiert,
was vielen passiert. Solange man gemeinsame Ziele und Pläne hat ist alles soweit top. Viele sind dabei so eingespannt und beschäftigt, dass keiner merkt, dass dabei die ganz persönliche Beziehung verloren geht. Die Beziehung wird auf den Zeitpunkt verschoben, wenn dann man alles "perfekt" ist. Und dann stellt man fest, dass man sich irgendwo verloren hat. Früher gab es das verflixte 7. Jahr. Man ging davon aus, dass es der Zeitpunkt war, wo ein Hausstand erschaffen war. Heute haben sich diese Zeiten natürlich nach unten korrigiert. Dann kam noch deine "Krankheit" dazu. Auf jeden Fall habt ihr den Zeitpunkt, wo hätte geredet werden müssen, wo noch hätte etwas geändert werden können, versäumt. Schön wäre natürlich , wenn deine Frau sagen würde, was los ist. Weil die Annehmlichkeiten, die hat sie ja offensichtlich genossen , AIDA und Co. sind ja schließlich keine Pappenstiel.
Für dich ist natürich die Sache in sofern bitter, weil du nicht weißt, ist es ein anderer oder ist es die Krise in der Mitte des Lebens oder was ist es wirklich.
Vielleicht kannst du deiner Frau noch den Vorschlag machen, eine Paarberatung in Anspruch zu nehmen, aber nicht nur im Hinblick auf eine "Wieder vereinigung" sonder vielleicht auch für eine gute Trennung/Scheidung oder ein Anwalt der Mediatior ist.
Ich kenne Anwälte, die mehr Ehen gekittet wie geschieden haben.
Lieben Gruß
Melike

Uns ist das passiert
Hallo Melike,
Danke für dein Statement , aber eine Ehe oder Paartherapie wurde von Ihr abgelehnt. Hatte ich schon vorgeschlagen. Scheidung? wollte Sie erstmal nicht. Nun bin ich in der emotionalen Phase wo ich an Scheidung denke.Wir wollten uns wenn es passiert im guten Trennen. Der Hausstand im Haus wird besprochen und das Haus zu gleichen Teilen verkauft und ausgezahlt.Das sollte kein Problem sein. Ein anderen hat sie nicht und das glaube ich ihr. Laut Aussage möchte sie sich einschließen und mit niemanden Reden und ein paar Dinge mit sich selbst ausmachen.Denke mal dass 3 Monate ausreichen um zu sehen was daraus wird. Fakt ist das ich mich wie ne gebrauchte Kartoffel fühle die gerade weggeworfen wurde .Ein Freund von mir meinte das ich warten soll , damit sie hinterher nicht sagen kann das ich ihr keine Zeit gegeben hätte. Und ich denke wenn sie 1 Woche im Wohnzimmer bei den Eltern auf ne Matratze pennt und sich dann für 2 Monate ein möbiliertes Appartment nimmt um dann ab 1.7.2011 in die richtige eigene Wohnung einzieht dann ist es nicht nur eine sogenannte Auszeit.Oder ?? Den Anwalt habe ich mal angerufen und dieser schlägt natürlich erstmal einen Beratungstermin vor. Habe ihn gefragt ob man direkt beim Beratungstermin den Scheidungsantrag stellen kann. Dies wurde erstmal verneint , weil er meinte das macht man beim 2. Termin . Ich weis schon was er meint. Erstmal beide Seiten informieren und dann nach Hause schicken und erstmal eine Nacht darüber schlafen.Hätte selbst gerne eine Antwort ob ich jetzt zu schnell bin mit dem Scheidungsgedanke. 2-3 Monate sollten doch reichen.

Lieben Gruß Ingo P.S. Woher kommt der Name Melike!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2011 um 15:20

Ganz schön traurig
Hallo, ich muß schon sagen, dein entschlossener Mut zur Scheidung ist enorm. Was drängt dich so?? Bleibe du und behalte deinen klaren Kopf. Du glaubst wie eine verdörrte Kartoffel dich zu fühlen, dann trete dem Gefühl entgegen. Lass nicht du die Beziehung nach ihren gut dünken streuern, sondern sehe es als Herausforderung für dich. Lass sie ziehen, verwirkliche dich, unternehme was....enge sie nicht ein. Diskussionen nerven.Vielleicht weiß sie selbst nicht was sie so in räumlichen Abstand zu finden glaubt. Interessanter wirst du erst, wenn du gelassener, nicht nervig drängelst, Hundeaugen hast....Soviele Jahre habt ihr euch gegeben, was ist das schon mal ein Jahr der Selbstfindung??? Liebe heißt Freiheit geben! Sie muß ja erst mal vermissen was sie verloren hat. Vielleicht kommst du widererwarten so zu einem ganz anderen Glück!Schicksal, du kannst nichts tun, warte ab. Im Nichtstun bleibt nichts Ungetan!!!! Alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2011 um 20:50

Hallo Ingo49
Du schreibst, ihr seid Respektvoll miteinander umgegangen. Das macht mich etwas stutzig, denn entweder hat sie sich in jemanden anderen verliebt oder eure Beziehung ist eingeschlafen (vlt. auch aus den beruflichen Gründen)
Ich kann gut verstehen, wie Du Dich fühlst. Man fühlt sich irgendwie gefangen in der eigenen Welt.
Vielleicht braucht sie eben mal eine "Aus-Zeit", um wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Ich kann hier nur Vermutungen aufstellen, da ich diese Situation auch hinter mir habe, jedoch ohne Respekt und mit Untreue von meinem Partner. Vielleicht getraut sie sich noch nicht, ihre Gefühle offen zu gestehen und benötigt etwas Zeit, um dann mit Dir zu sprechen.
Ich denke jedoch, du solltest nicht zu vorschnell irgendwelche Schlüsse ziehen, damit meine ich die Scheidung einzureichen.
Wieso etwas tun, was man im nachhinein bereut und dafür auch noch bezahlen muss. Die Scheidung kann man immer noch einreichen.
Ich denke, es wäre ganz gut, sie im Moment etwas in Ruhe zu lassen und später noch einmal auf sie zuzugehen und vorstichtig fragen, wie es ihr geht, inwieweit sie bereit ist mit sich reden zu lassen. Sage ihr dann auch, dass Du etwas für sie empfindest und das durch den beruflichen Stress du etwas neber der Spur warst.
Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2011 um 21:44
In Antwort auf gabby570

Hallo Ingo49
Du schreibst, ihr seid Respektvoll miteinander umgegangen. Das macht mich etwas stutzig, denn entweder hat sie sich in jemanden anderen verliebt oder eure Beziehung ist eingeschlafen (vlt. auch aus den beruflichen Gründen)
Ich kann gut verstehen, wie Du Dich fühlst. Man fühlt sich irgendwie gefangen in der eigenen Welt.
Vielleicht braucht sie eben mal eine "Aus-Zeit", um wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Ich kann hier nur Vermutungen aufstellen, da ich diese Situation auch hinter mir habe, jedoch ohne Respekt und mit Untreue von meinem Partner. Vielleicht getraut sie sich noch nicht, ihre Gefühle offen zu gestehen und benötigt etwas Zeit, um dann mit Dir zu sprechen.
Ich denke jedoch, du solltest nicht zu vorschnell irgendwelche Schlüsse ziehen, damit meine ich die Scheidung einzureichen.
Wieso etwas tun, was man im nachhinein bereut und dafür auch noch bezahlen muss. Die Scheidung kann man immer noch einreichen.
Ich denke, es wäre ganz gut, sie im Moment etwas in Ruhe zu lassen und später noch einmal auf sie zuzugehen und vorstichtig fragen, wie es ihr geht, inwieweit sie bereit ist mit sich reden zu lassen. Sage ihr dann auch, dass Du etwas für sie empfindest und das durch den beruflichen Stress du etwas neber der Spur warst.
Viel Glück

Trennung
Hallo Gabby,
vor 5 Wochen habe ich gefragt wieviel Gefühl noch da ist . Antwort: nicht mehr soviel wie am Anfang. O.K.!!. Jetzt 5 Wochen später wieder mal gefragt: Antwort : Nichts mehr. Jetzt reichts , ich weis nicht mal wo Sie möbiliert wohnt . Ist da jemand anderes? Sie sagt nein!! Die Adresse ab 1.7.2011 für Ihre neue feste Wohnung hat Sie mir gesagt , aber die jetzige möbilierte Adresse sagt Sie mir zum verrecken nicht. Warum??? Auf meinen Wunsch lassen wir uns am 3.6.2011 einvernehmlich scheiden. ( könnte sie ja auch ablehnen) O.K. das Reden über Probleme ist auf der Strecke geblieben , aber wenn ich um meine Ehe kämpfen möchte dann Rede ich und habe kein Vogelstraußsyndrom. Bekomme bis heute keine Antworten auf meine Fragen weshalb , warum ,wieso!! Nichts!!! Und das macht einen bekloppt. Wenn ich z.B. ein halbes Jahr eine Affäre gehabt hätte und meine Frau sagt: " So jetzt ist es vorbei , da Du mich betrogen u. beschissen hast . O.K. da habe ich den Grund und wüßte Bescheid das war absolut Scheiße. Aber auf Fragen null Antworten zu bekommen bzw. ganz schwammige ist absolut zermürbend.Stell dir vor Du mußt gemeinsam dein Haus verkaufen und dein Partner an dem Du noch hängst bzw. liebst legt ne Platte zum Schein auf damit der potenzielle Hauskäufer nichts merkt. ( kein Notverkauf usw.) Das war jetzt am Dienstag wieder so. Das Haus ist jetzt quasi zu 99.9% zum Winter verkauft. Ich muß dann im Winter sehen wo unser Kater und ich eine adäquate Wohnung finde. ( Erdgeschoß mit Garten usw.) Den Kater wollte Sie damals haben, wobei ich Sie gefragt habe was mit dem Kater sei. Antwort: Ach den habe ich ganz vergessen: !!! Antwort von mir!! Ich kümmer mich schon drum , da ich mit vielen Tieren aufgewachsen bin kommt weder weggeben noch Tierheim in Frage.Mit anderen Worten Sie bereitet sich auf Ihr neues Leben vor und ich muß noch warten. Vor acht Wochen ca. hieß es räumliche Trennung heute heißt es ich trenne mich von Dir. Also ich denke mal so. Eine räumliche Trennung ist wenn der Partner für eine bestimmte Zeit auszieht und seine Gedanken und Gefühle sortiert. ( mal kurz und pragmatisch gesagt) aber man steht immer noch im regelmäßigen Kontakt. Und eine Trennung ohne räumlich ist einfach gesagt das aus. Ich denke das dies der moderne Ausdruck ist :: Räumliche Trennung !! paaahhh ,der Partner ist einfach zu feige um zu sagen ich habe kein Bock mehr auf dich es ist vorbei. wie dem auch sei. Wie Oma schon sagte: schlimmer geht immer.

Lg. Ingo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2011 um 22:12
In Antwort auf henry_12251223

Trennung
Hallo Gabby,
vor 5 Wochen habe ich gefragt wieviel Gefühl noch da ist . Antwort: nicht mehr soviel wie am Anfang. O.K.!!. Jetzt 5 Wochen später wieder mal gefragt: Antwort : Nichts mehr. Jetzt reichts , ich weis nicht mal wo Sie möbiliert wohnt . Ist da jemand anderes? Sie sagt nein!! Die Adresse ab 1.7.2011 für Ihre neue feste Wohnung hat Sie mir gesagt , aber die jetzige möbilierte Adresse sagt Sie mir zum verrecken nicht. Warum??? Auf meinen Wunsch lassen wir uns am 3.6.2011 einvernehmlich scheiden. ( könnte sie ja auch ablehnen) O.K. das Reden über Probleme ist auf der Strecke geblieben , aber wenn ich um meine Ehe kämpfen möchte dann Rede ich und habe kein Vogelstraußsyndrom. Bekomme bis heute keine Antworten auf meine Fragen weshalb , warum ,wieso!! Nichts!!! Und das macht einen bekloppt. Wenn ich z.B. ein halbes Jahr eine Affäre gehabt hätte und meine Frau sagt: " So jetzt ist es vorbei , da Du mich betrogen u. beschissen hast . O.K. da habe ich den Grund und wüßte Bescheid das war absolut Scheiße. Aber auf Fragen null Antworten zu bekommen bzw. ganz schwammige ist absolut zermürbend.Stell dir vor Du mußt gemeinsam dein Haus verkaufen und dein Partner an dem Du noch hängst bzw. liebst legt ne Platte zum Schein auf damit der potenzielle Hauskäufer nichts merkt. ( kein Notverkauf usw.) Das war jetzt am Dienstag wieder so. Das Haus ist jetzt quasi zu 99.9% zum Winter verkauft. Ich muß dann im Winter sehen wo unser Kater und ich eine adäquate Wohnung finde. ( Erdgeschoß mit Garten usw.) Den Kater wollte Sie damals haben, wobei ich Sie gefragt habe was mit dem Kater sei. Antwort: Ach den habe ich ganz vergessen: !!! Antwort von mir!! Ich kümmer mich schon drum , da ich mit vielen Tieren aufgewachsen bin kommt weder weggeben noch Tierheim in Frage.Mit anderen Worten Sie bereitet sich auf Ihr neues Leben vor und ich muß noch warten. Vor acht Wochen ca. hieß es räumliche Trennung heute heißt es ich trenne mich von Dir. Also ich denke mal so. Eine räumliche Trennung ist wenn der Partner für eine bestimmte Zeit auszieht und seine Gedanken und Gefühle sortiert. ( mal kurz und pragmatisch gesagt) aber man steht immer noch im regelmäßigen Kontakt. Und eine Trennung ohne räumlich ist einfach gesagt das aus. Ich denke das dies der moderne Ausdruck ist :: Räumliche Trennung !! paaahhh ,der Partner ist einfach zu feige um zu sagen ich habe kein Bock mehr auf dich es ist vorbei. wie dem auch sei. Wie Oma schon sagte: schlimmer geht immer.

Lg. Ingo

Ich verstehe Dich
Dann ist es wohl jetzt für Dich wichtig, dass Du für Dich sorgst.
Wenn sie nicht mit Worten heraus rückt, bzw. nur hier und da mal ein Wörtchen sagt, jedoch nur auf halben Wege, sehe ich es als einen guten Lösungsansatz, dass Du an Dich denkst.

Es wird sehr viel Arbeit auf Dich zukommen. Wegen dem Hausverkauf, der Katze, Anwalt und ggf. psychische Anstrengung.

Bewahre einen kühlen Kopf, schau voraus und gebe nicht auf. Wenn sie es wirklich darauf anlegt, bitte schön.

Du hast recht, dass dies sehr zermürbend ist. Ihr habt euch soviel aufgebaut und nun; Alles futsch. Autsch

Warum auch immer, kann oder will sie Dir keine Gefühle ihrerseits nicht mitteilen. Dies können wir hier nicht beantworten, es sind nur Vermutungen. Auch wenn man sich auf eine Vermutung stützt, heisst es nicht, dass es wahr ist.

Du hast soviel Leistung, Mut, Stärke und Mitgefühl bewiesen. Siehe dies als eine Stärke und mache Dir bewusst, dass es weiter geht. Und wenn auch "ohne" ihr.

Drück Dir die Daumen und Kopf hoch, auch wenn es verwirrend ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2011 um 1:26
In Antwort auf gabby570

Ich verstehe Dich
Dann ist es wohl jetzt für Dich wichtig, dass Du für Dich sorgst.
Wenn sie nicht mit Worten heraus rückt, bzw. nur hier und da mal ein Wörtchen sagt, jedoch nur auf halben Wege, sehe ich es als einen guten Lösungsansatz, dass Du an Dich denkst.

Es wird sehr viel Arbeit auf Dich zukommen. Wegen dem Hausverkauf, der Katze, Anwalt und ggf. psychische Anstrengung.

Bewahre einen kühlen Kopf, schau voraus und gebe nicht auf. Wenn sie es wirklich darauf anlegt, bitte schön.

Du hast recht, dass dies sehr zermürbend ist. Ihr habt euch soviel aufgebaut und nun; Alles futsch. Autsch

Warum auch immer, kann oder will sie Dir keine Gefühle ihrerseits nicht mitteilen. Dies können wir hier nicht beantworten, es sind nur Vermutungen. Auch wenn man sich auf eine Vermutung stützt, heisst es nicht, dass es wahr ist.

Du hast soviel Leistung, Mut, Stärke und Mitgefühl bewiesen. Siehe dies als eine Stärke und mache Dir bewusst, dass es weiter geht. Und wenn auch "ohne" ihr.

Drück Dir die Daumen und Kopf hoch, auch wenn es verwirrend ist.

Scheidung
Hallo Gaby,

Danke danke so schaut es aus. Und deswegen habe ich die einvernehmliche Scheidung per Anwalt beantragt. Als ich den Anwalt anrief , bat er mich meine Frau anzurufen um Ihr mitzuteilen der Sie den Anwalt anruft zwecks Termin. Denke mal das er sieht das der Termin auch einvernehmlich ist. So, und nun ist der Termin am 3.6.2011 um 15 Uhr. Und er ist bekannt als ein Mediator. Sollte meine Frau ohne Emotion bzw, Eiskalt reagieren werde ich es bei einem Beratungsgespräch nicht belassen sondern dannach direkt den Scheidungsantrag stellen.Brauche dann keinen 2. Termin und ab dafür.Ja ja ,der Steinbock(Frau) und der Löwe( ich).Auf jedem Fall werde ich noch erheblich in Zukunft daran zu knacken haben, aber den Wunsch nach einer Frau gebe ich nicht auf. Dafür ist das Leben zu kurz. Und es gibt nichts schöneres als eine harmonische Partnerschaft. ( jedenfalls für mich) Alla Gag von Werner: Weiber machen aber auch Spaß!!! Grins ! Und hört mir bloß auf mit eurem glücklichen Singleleben. Dat hab ich schon mit Mitte 20 gehabt. Is toll, nach dem Motto saufen , kiffen poppen, feiern. Ja ,ne ganze Zeit geht das aber irgendwann wird man doch älter und entwickelt sich weiter und plötzlich meldet sich das Herz und sagt Stop. Und dann gibt es jemanden und der rennt nach 16 Jahren weg. Toll!! wat nen Fake!! jez geh ich pennen ! Tüss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2011 um 22:38
In Antwort auf henry_12251223

Scheidung
Hallo Gaby,

Danke danke so schaut es aus. Und deswegen habe ich die einvernehmliche Scheidung per Anwalt beantragt. Als ich den Anwalt anrief , bat er mich meine Frau anzurufen um Ihr mitzuteilen der Sie den Anwalt anruft zwecks Termin. Denke mal das er sieht das der Termin auch einvernehmlich ist. So, und nun ist der Termin am 3.6.2011 um 15 Uhr. Und er ist bekannt als ein Mediator. Sollte meine Frau ohne Emotion bzw, Eiskalt reagieren werde ich es bei einem Beratungsgespräch nicht belassen sondern dannach direkt den Scheidungsantrag stellen.Brauche dann keinen 2. Termin und ab dafür.Ja ja ,der Steinbock(Frau) und der Löwe( ich).Auf jedem Fall werde ich noch erheblich in Zukunft daran zu knacken haben, aber den Wunsch nach einer Frau gebe ich nicht auf. Dafür ist das Leben zu kurz. Und es gibt nichts schöneres als eine harmonische Partnerschaft. ( jedenfalls für mich) Alla Gag von Werner: Weiber machen aber auch Spaß!!! Grins ! Und hört mir bloß auf mit eurem glücklichen Singleleben. Dat hab ich schon mit Mitte 20 gehabt. Is toll, nach dem Motto saufen , kiffen poppen, feiern. Ja ,ne ganze Zeit geht das aber irgendwann wird man doch älter und entwickelt sich weiter und plötzlich meldet sich das Herz und sagt Stop. Und dann gibt es jemanden und der rennt nach 16 Jahren weg. Toll!! wat nen Fake!! jez geh ich pennen ! Tüss

Das heisst ja nun aba nich....
....das Du ewig im Keller herum vegitieren musst.
Du möchtest ja auch wieder eine harmonische Beziehung haben, aaaaaaaaalsoooooo, raus mit Dir.

Sicherlich wird es seine Zeit dauern, da dies erst einmal verarbeitet werden muss. UND, gleich nach der Trennung eine neue Beziehung anzufangen , geht meist in die Hose.

Du schaffst das, Raubkatze.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2011 um 22:59
In Antwort auf gabby570

Das heisst ja nun aba nich....
....das Du ewig im Keller herum vegitieren musst.
Du möchtest ja auch wieder eine harmonische Beziehung haben, aaaaaaaaalsoooooo, raus mit Dir.

Sicherlich wird es seine Zeit dauern, da dies erst einmal verarbeitet werden muss. UND, gleich nach der Trennung eine neue Beziehung anzufangen , geht meist in die Hose.

Du schaffst das, Raubkatze.

Jau raus und unterwegs
Neeee, sofort was neues ist auch nix, da es garnicht geht. Habe schon gemerkt das wenn ich mich nach anderen Frauen umschaue irgenwie eine Blockade dabei ist. Denke mal das es mind. ein halbes Jahr dauert oder länger. Der kommende Winter macht mir muffe. ( grau , dunkel ,kalt und Zeit zum grübeln.) Im Moment höre ich aber auch von anderen jede Menge Beziehungsmüll. Alles trennt sich zieht aus usw. Nichts scheint mehr so intakt zu sein wie es sollte. Die Durchschnittsehe dauert statistisch 14 Jahre. Upps ,bei uns 13 Jahre.Na ja was solls Freitag geht es zum Anwalt. Danke für die aufbauenden Worte.

Gruß Ingo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2011 um 20:34
In Antwort auf henry_12251223

Jau raus und unterwegs
Neeee, sofort was neues ist auch nix, da es garnicht geht. Habe schon gemerkt das wenn ich mich nach anderen Frauen umschaue irgenwie eine Blockade dabei ist. Denke mal das es mind. ein halbes Jahr dauert oder länger. Der kommende Winter macht mir muffe. ( grau , dunkel ,kalt und Zeit zum grübeln.) Im Moment höre ich aber auch von anderen jede Menge Beziehungsmüll. Alles trennt sich zieht aus usw. Nichts scheint mehr so intakt zu sein wie es sollte. Die Durchschnittsehe dauert statistisch 14 Jahre. Upps ,bei uns 13 Jahre.Na ja was solls Freitag geht es zum Anwalt. Danke für die aufbauenden Worte.

Gruß Ingo

Oh ja, Blockade
das kenne ich nur zu gut. Und dennoch schaffen es manche, sich nach kurzer Zeit wieder neu zu verlieben und auch mehr draus werden zu lassen. Jedoch sehe ich hierin nichts gutes, da man den alten Müll mit nimmt, wie Du ja auch schreibst. Und wozu führt es? Meist zur Trennung, über kurz oder lang.

Hehe, ja, diese Trennungsphasen sehe ich seit genau 1,5 Jahren. Ständig wird sich an der nächsten (Ecke) getrennt.

Du denkst schon an den Winter?????? Mei, jetzt fängt erst einmal der wunderschööööööööööne Sommer an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2011 um 20:56
In Antwort auf gabby570

Oh ja, Blockade
das kenne ich nur zu gut. Und dennoch schaffen es manche, sich nach kurzer Zeit wieder neu zu verlieben und auch mehr draus werden zu lassen. Jedoch sehe ich hierin nichts gutes, da man den alten Müll mit nimmt, wie Du ja auch schreibst. Und wozu führt es? Meist zur Trennung, über kurz oder lang.

Hehe, ja, diese Trennungsphasen sehe ich seit genau 1,5 Jahren. Ständig wird sich an der nächsten (Ecke) getrennt.

Du denkst schon an den Winter?????? Mei, jetzt fängt erst einmal der wunderschööööööööööne Sommer an.

Sommer
Jaaaaa, der Sommer kütt. Habe es nur vom Arbeitskollegen gehört da der sich im September 2009 getrennt hat und er meinte das der Winter ihm ganz schön zugesetzt hat. Jetzt kommen bald 3 Termine . 1. Termin : Freitag 3.6.2011 15 Uhr Anwalt, 2. Termin : irgendwann fast ende Juni = kpl.Auszug der Frau da neue Wohnung ab 1.7.2011 3. Termin : Absprache wegen Hausverkauf bzw. Übergang. Vermutlich bleibe ich bis Ende des Jahres noch hier im Haus. Jooo, so is det.Immer ständig Bewegung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2011 um 6:15
In Antwort auf henry_12251223

Sommer
Jaaaaa, der Sommer kütt. Habe es nur vom Arbeitskollegen gehört da der sich im September 2009 getrennt hat und er meinte das der Winter ihm ganz schön zugesetzt hat. Jetzt kommen bald 3 Termine . 1. Termin : Freitag 3.6.2011 15 Uhr Anwalt, 2. Termin : irgendwann fast ende Juni = kpl.Auszug der Frau da neue Wohnung ab 1.7.2011 3. Termin : Absprache wegen Hausverkauf bzw. Übergang. Vermutlich bleibe ich bis Ende des Jahres noch hier im Haus. Jooo, so is det.Immer ständig Bewegung.

Da wünsche ich dir alle Gute,
solche Termine setzen einem ganz schön zu. Erinnere mich noch daran, als mein jetzt gesch. Mann ausgezogen ist, das war was, damit muß man erst klarkommen und es macht so deutlich, dass es wirklich um Trennung geht. Und wenn du dann aufgibst, was ihr euch mal gemeinsam geschaffen habt unter ganz anderen Bedingungen, das wird dich evtl auch nochmal auf Schleuderkurs bringen. Dennoch wünsche ich dir, dass es für dich wieder gute Momente gibt und die werden dann wieder mehr und anhaltender. Alles Gute dir.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2011 um 22:53
In Antwort auf melike13

Da wünsche ich dir alle Gute,
solche Termine setzen einem ganz schön zu. Erinnere mich noch daran, als mein jetzt gesch. Mann ausgezogen ist, das war was, damit muß man erst klarkommen und es macht so deutlich, dass es wirklich um Trennung geht. Und wenn du dann aufgibst, was ihr euch mal gemeinsam geschaffen habt unter ganz anderen Bedingungen, das wird dich evtl auch nochmal auf Schleuderkurs bringen. Dennoch wünsche ich dir, dass es für dich wieder gute Momente gibt und die werden dann wieder mehr und anhaltender. Alles Gute dir.
Gruß Melike

Neue Info
Hallo Inge,
ja es ist etwas anderes eingetreten. Ich werde nicht den Scheidungsantrag stellen sondern alles jetzt ohne Druck und Fragenalles so laufen lassen. Sind beide am Freitag den 3.6.2011 beim Anwalt zwecks Beratungsgespräch.Hätte jetzt komplett abgesagt ,aber Sie will sich beraten lassen und da gehe ich jetzt mit. Spätestens am Freitagnachmittag kommen neue Infos. Gruß Ingo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2011 um 6:10
In Antwort auf henry_12251223

Neue Info
Hallo Inge,
ja es ist etwas anderes eingetreten. Ich werde nicht den Scheidungsantrag stellen sondern alles jetzt ohne Druck und Fragenalles so laufen lassen. Sind beide am Freitag den 3.6.2011 beim Anwalt zwecks Beratungsgespräch.Hätte jetzt komplett abgesagt ,aber Sie will sich beraten lassen und da gehe ich jetzt mit. Spätestens am Freitagnachmittag kommen neue Infos. Gruß Ingo

Hallo Ingo,
es drängt dich ja niemand. Und die Schnellschüsse entstehen oft aus der Hilflosigkeit und Wut, die man ja hat. Wir haben vor der Scheidung eine schriftliche Vereinbarung getroffen. Ihr könnt das z.B. auch. Wenn ihr das vorher macht, dann gilt es als Ehevertrag und spart enorme Kosten. Muß dann zwar notariell
gemacht werden. Aber das Ganze wird dann nicht zum Streitwert, man kann bei Einigkeit einen Anwalt nehmen und wozu denn Geld ausgeben, das nicht sein muß. Wenn es als Paar nicht mehr geht, vielleicht dann wenigstens eine vernünftige Trennung. Die Leute , die es so gemacht haben, sind alle zufrieden. Den Schmerz und die Trauer einer Trennung hat man so oder so.
Ich wünsche dir für morgen alles Gute. Für mich war es sehr komisch, als wir da gemeinsam beim Anwalt saßen. Du wirst es ja wissen lassen, wie es dir ergangen ist.
Ich hoffe, du kannst den Feiertag noch ein wenig genießen.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2011 um 20:22
In Antwort auf melike13

Hallo Ingo,
es drängt dich ja niemand. Und die Schnellschüsse entstehen oft aus der Hilflosigkeit und Wut, die man ja hat. Wir haben vor der Scheidung eine schriftliche Vereinbarung getroffen. Ihr könnt das z.B. auch. Wenn ihr das vorher macht, dann gilt es als Ehevertrag und spart enorme Kosten. Muß dann zwar notariell
gemacht werden. Aber das Ganze wird dann nicht zum Streitwert, man kann bei Einigkeit einen Anwalt nehmen und wozu denn Geld ausgeben, das nicht sein muß. Wenn es als Paar nicht mehr geht, vielleicht dann wenigstens eine vernünftige Trennung. Die Leute , die es so gemacht haben, sind alle zufrieden. Den Schmerz und die Trauer einer Trennung hat man so oder so.
Ich wünsche dir für morgen alles Gute. Für mich war es sehr komisch, als wir da gemeinsam beim Anwalt saßen. Du wirst es ja wissen lassen, wie es dir ergangen ist.
Ich hoffe, du kannst den Feiertag noch ein wenig genießen.
Lieben Gruß
Melike

Trennung
Hey Inge,
um die Kohle geht es mir gar nicht . Ob die Scheidung 800 oder 1500 Euronen kosten würde ist mir egal, da wie ich finde eine tiefe intensive Beziehung bzw. Ehe stattgefunden hat. Für mich ist es traurig das nicht richtig mal darüber gesprochen wird was in den letzten Jahr oder Jahre schief lief. Dieses schnelle aufgeben von Beziehungen oder Ehen hat heute kein Seltensheitswert. Egal ob auch Kinder ne Rolle spielen oder nicht. Nach dem Motto der ein oder andere hat kein Bock mehr und sagt leck mich am Arsch ich gehe.( Is ja schön einfach) Mittlerweile höre ich fast an jeder Ecke der oder die haben sich getrennt. Man was ist bloß los in diesem Jahr? War das schon immer so , oder spielen alle bekloppt.Auf jeden Fall morgen mehr. Gruß Ingo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2011 um 12:00
In Antwort auf melike13

Euch ist das passiert,
was vielen passiert. Solange man gemeinsame Ziele und Pläne hat ist alles soweit top. Viele sind dabei so eingespannt und beschäftigt, dass keiner merkt, dass dabei die ganz persönliche Beziehung verloren geht. Die Beziehung wird auf den Zeitpunkt verschoben, wenn dann man alles "perfekt" ist. Und dann stellt man fest, dass man sich irgendwo verloren hat. Früher gab es das verflixte 7. Jahr. Man ging davon aus, dass es der Zeitpunkt war, wo ein Hausstand erschaffen war. Heute haben sich diese Zeiten natürlich nach unten korrigiert. Dann kam noch deine "Krankheit" dazu. Auf jeden Fall habt ihr den Zeitpunkt, wo hätte geredet werden müssen, wo noch hätte etwas geändert werden können, versäumt. Schön wäre natürlich , wenn deine Frau sagen würde, was los ist. Weil die Annehmlichkeiten, die hat sie ja offensichtlich genossen , AIDA und Co. sind ja schließlich keine Pappenstiel.
Für dich ist natürich die Sache in sofern bitter, weil du nicht weißt, ist es ein anderer oder ist es die Krise in der Mitte des Lebens oder was ist es wirklich.
Vielleicht kannst du deiner Frau noch den Vorschlag machen, eine Paarberatung in Anspruch zu nehmen, aber nicht nur im Hinblick auf eine "Wieder vereinigung" sonder vielleicht auch für eine gute Trennung/Scheidung oder ein Anwalt der Mediatior ist.
Ich kenne Anwälte, die mehr Ehen gekittet wie geschieden haben.
Lieben Gruß
Melike

Anwalt
Hallo Melike,

na ja ,dieser Anwalt war absolut kein Mediator. Das war hart.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2011 um 12:03
In Antwort auf gul_11913950

Ganz schön traurig
Hallo, ich muß schon sagen, dein entschlossener Mut zur Scheidung ist enorm. Was drängt dich so?? Bleibe du und behalte deinen klaren Kopf. Du glaubst wie eine verdörrte Kartoffel dich zu fühlen, dann trete dem Gefühl entgegen. Lass nicht du die Beziehung nach ihren gut dünken streuern, sondern sehe es als Herausforderung für dich. Lass sie ziehen, verwirkliche dich, unternehme was....enge sie nicht ein. Diskussionen nerven.Vielleicht weiß sie selbst nicht was sie so in räumlichen Abstand zu finden glaubt. Interessanter wirst du erst, wenn du gelassener, nicht nervig drängelst, Hundeaugen hast....Soviele Jahre habt ihr euch gegeben, was ist das schon mal ein Jahr der Selbstfindung??? Liebe heißt Freiheit geben! Sie muß ja erst mal vermissen was sie verloren hat. Vielleicht kommst du widererwarten so zu einem ganz anderen Glück!Schicksal, du kannst nichts tun, warte ab. Im Nichtstun bleibt nichts Ungetan!!!! Alles Gute.

Ganz schön trauig
Danke nochmal, dein Beitrag ist super. Hast recht. Gruß Ingo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2011 um 14:37
In Antwort auf henry_12251223

Ganz schön trauig
Danke nochmal, dein Beitrag ist super. Hast recht. Gruß Ingo

Hallo, ich bin heute über ein Buch gestolpert,
das genau davon handelt "Ein Sommer unwahrscheinlichen Glücks" geschrieben von einer Frau, deren Mann sich getrennt hat. Hört sich für mich gut an.
Guß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2011 um 21:58

Trennung
Hey Engelchen,
na das ist ja auch zu akzeptieren bis zu einem gewissen Grad. Aber dies war ja förmlich eine Art Flucht. Nun habe ich den Hausverkauf bzw. die Korrespondenz zu klären, später mir ne Wohnung zu suchen und am besten EG. mit Garten wegen dem Kater ( auch für mich, da ohne Grünzeug geht nicht) usw. Besonders toll war das gewünschte Beratungsgespräch von meiner Frau beim Anwalt. Ich hätte heulen können, da wie ich finde wir beide überhaupt noch nicht soweit sind. Scheidung wir von Ihr auch nicht gewünscht aber eben diese Trennung.Psyche einer Frau??? Warum kommt es den bloß überhaupt soweit. Wäre frühes Reden nicht besser gewesen? Jeder Tag tut scheiße weh, paahhhhh mehr als das.tzzzzz räumliche Trennung!!!! Paahhhhh, würde sagen der Partner traut sich nur nicht zu sagen; Ich habe kein Bock mehr auf Dich". Und jetzt bei diesen Sommerwetter haut es nochmal richtig rein wenn man die Pärchen sieht. Danke für deine Info und ebenfalls LG Ingo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2011 um 0:03

Reden
Reden? Sie hat doch eine möbilierte Wohnung. Ich lass Sie in Ruhe und Sie meldet sich auch nicht. Und wenn wir uns mal sehen dann höchstens kurz nach der Arbeit. Ab 1.7.2011 hat sie Ihre neue richtige Wohnung und in diesen Monat kommt noch der kpl. Auszug. Sie möchte nichts an Möbel mitnehmen sondern sich alles neukaufen. Was soll ich davon halten. Ein kurzes Statement habe ich damals bekommen. Sie möchte sich nicht mehr verpflichtet fühlen, sich möchte keine Kompromisse mehr eingehen usw. usw. Zeit geben? Ergibt sich sowieso. An eine andere irgendwo da draußen ist gar nicht zu denken, da die Birne dafür gar nicht frei ist. Und wichtig ist das wir in Essen wohnen und Sie zurück nach Duisburg gegangen ist. Hat dann genau ab 1.7. gegenüber von Mama Ihre neue Wohnung in Duisburg. So jetzt bis Du dran. Räumliche Trennung. Essen-Duisburg !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen