Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Rauchen killt meine Beziehung??

Letzte Nachricht: 3. Oktober 2015 um 10:49
A
august_11878053
01.10.09 um 10:39

Mein neuer Freund war nach ein paar Wochen so komisch kühl und zurückhaltend, wollte mich nicht besuchen kommen, etc.
Gestern hat er mir den Grund genannt - weil ich rauche.
Er hasst Rauchen, wohl noch viel mehr, als ich geahnt habe. Sein Vater hat wohl vier Schachteln geraucht und zuhause immer alles vollgequalmt.
Also, es stört ihn, wenn er mich küsst und ich schmecke nach Rauch. In meiner Wohnung mag er mich nicht besuchen, weil es nach Rauch riecht.
Er liebt mich, sagt er. Anfangs dachte er, er könnte das ertragen und muss mich ja so lieben wie ich bin, aber jetzt wird es für ihn immer störender.
Weiss jetzt gar nicht, was er von mir erwartet oder was ich tun soll. Einerseits verstehe ich ihn, andererseits - was erwartet er denn jetzt? Bin doch süchtig!!!
Er hat mich kettenrauchen kennengelernt. In meiner eigenen Wohnung rauche ich allerdings, und zwar mit viel Genuss. Bei ihm zuhause war ich immer auf dem Balkon und hab anschließend den Aschenbecher ausgeleert. Ich lutsche Pfefferminzbonbons und besprühe mich mit sauteurem Parfüm. Noch nie hat mir jemand gesagt, dass er sich praktisch ekelt, mich zu küssen oder in meine Wohnung zu kommen.
Mir ist jede Meinung willkommen, danke schon jetzt.
dancer

Mehr lesen

K
kiki_11916227
01.10.09 um 10:48

Uiuiui
Das kenne ich zu gut! War 2 Jahre lang mit einem schweren Raucher zusammen und habe gelitten wie ein Hund! Anfangs ist sowas nie so gewichtig, da nützt auch das Argument "zu Beginn hat es dich nicht gestört" nichts.

Ich kann dir nur sagen, meine Beziehung ist u.a. dadurch in die Brüche gegangen und seither habe ich nicht mal mehr mit Rauchern gedatet. Ich kann damit nun mal nicht umgehen und verstehe deinen Freun somit mehr als nur gut!

3 -Gefällt mir

allie251
allie251
01.10.09 um 10:56

Nunja...
...Du wärst sicherlich nicht die Erste, bei der die Beziehung aufgrund des Rauchens in die Brüche geht. Mein Freund raucht ebenfalls. Da er mir anfangs ohnehin sagte, dass er damit aufhören möchte, eben weils nicht gesund ist usw., konnte ich damit ganz gut umgehen. Allerdings hatten wir diesbezgl. auch schon einige Diskussionen, da es mich dennoch stört, wenn eben alles nach Rauch - insbesondere er - riecht. Daraufhin haben wir uns auf einen Kompromiss geeinigt. Ihm fällt es natürlich nicht leicht von jetzt auf gleich aufzuhören, da er GERNE raucht - das akzeptiere ich auch, allerdings verhält er sich, WENN er raucht, rücksichtsvoll mir gegenüber, sprich: er geht auf den Balkon oder raucht meist, wenn wir uns nicht sehen..
Wenn Dir Deine Beziehung viel bedeutet, dann solltest Du mit Deinem Freund darüber reden, um eben einen entsprechenden Kompromiss zu finden, solltest Du nicht aufhören wollen... Viel Glück!

LG

Gefällt mir

A
aoife_11957839
01.10.09 um 11:45

Könnte sein
ich rauche gelegentlich und mein Freund ist ehemaliger Raucher und hasst es. Ich rauche eigentlich so gut wie nie in seiner Anwesenheit. Es stinkt wirklich für einen Nichtraucher, ich hatte einen starken Raucher als Freund und es hat mich geekelt obwohl ich selbst rauche. Pfefferminz und Parfüm deckt es nicht ab - da du den Niktingeruch ausschwitzt. Raucherwohnungen finde ich persönlich auch eklig - kalter Rauch ist neben Verwesungsgeruch der schlimmste Geruch den ich kenne.

Gefällt mir

Anzeige
A
august_11878053
01.10.09 um 13:12

Fühl mich aber jetzt verarscht!
Ok, ich habe gesagt mir sind alle Meinungen willkommen, also erstmal danke.
Trotzdem komme ich jetzt nicht ganz mit - weil ich rauche, bin ich also ein ekelhafter Looser und selbst schuld, wenn ein anständiger Mann das nicht ertragen kann??
Wisst ihr, ich komme mir halt jetzt auch etwas verarscht vor - er labert von "liebe Dich genauso, wie Du bist" und jetzt soll ich auf einmal einen Teil von mir aufgeben, damit es für ihn perfekt ist.
Wer von Euch raucht, weiss, wie gross dieser Teil ist!!!
Hätte er mir nicht von Anfang an sagen müssen, es stört mich total, wenn Du rauchst? Dann hätte ich erstens meinen Konsum in seiner Gegenwart etwas eingeschränkt, zweitens hätte ich mich drauf einstellen können, dass wir ein Problem haben.
So war für mich alles einfach supi - dabei war gar nichts supi.
Ich brauch doch keinen Mann, der es eklig findet, mich zu küssen.
Am liebsten würde ich ihn einfach in den Wind schiessen. Das Probelm ist nur, dass ich ihn ziemlich liebe....

1 -Gefällt mir

T
tien_12884007
01.10.09 um 13:49
In Antwort auf august_11878053

Fühl mich aber jetzt verarscht!
Ok, ich habe gesagt mir sind alle Meinungen willkommen, also erstmal danke.
Trotzdem komme ich jetzt nicht ganz mit - weil ich rauche, bin ich also ein ekelhafter Looser und selbst schuld, wenn ein anständiger Mann das nicht ertragen kann??
Wisst ihr, ich komme mir halt jetzt auch etwas verarscht vor - er labert von "liebe Dich genauso, wie Du bist" und jetzt soll ich auf einmal einen Teil von mir aufgeben, damit es für ihn perfekt ist.
Wer von Euch raucht, weiss, wie gross dieser Teil ist!!!
Hätte er mir nicht von Anfang an sagen müssen, es stört mich total, wenn Du rauchst? Dann hätte ich erstens meinen Konsum in seiner Gegenwart etwas eingeschränkt, zweitens hätte ich mich drauf einstellen können, dass wir ein Problem haben.
So war für mich alles einfach supi - dabei war gar nichts supi.
Ich brauch doch keinen Mann, der es eklig findet, mich zu küssen.
Am liebsten würde ich ihn einfach in den Wind schiessen. Das Probelm ist nur, dass ich ihn ziemlich liebe....

Das fällt deinen Freund aber auch spät ein
das ihn das so sehr stört. Ich kann dir da leider keinen guten Ratschlag geben. Du tust ja schon einiges das er es nicht so riecht, ich hoffe aber für dich das du die richtige Entscheidung triffst!

Ich habe früher geraucht als ich mit meinem ketterauchenden Schatzi (und er ist wirklich starker Raucher!!!) zusammen kam, dann hab ich aufgehört zu rauchen und mich stört es überhaupt nicht wenn er raucht. Und ihn küssen ist mein liebstes Hobby . Und seine verräucherte Bude stört mich auch nicht, bei uns ist rauchen noch nie Thema gewesen. Bei mir zu Hause muss er allerdings auf den Balkon. Da ich überhaupt nicht verstehen kann wie das überhaupt ein streitthema sein kann, kann ich dir wie schon erwähnt keinen guten Ratschlag geben.

Lieben Gruß

Gefällt mir

E
esther_12929833
01.10.09 um 14:00
In Antwort auf august_11878053

Fühl mich aber jetzt verarscht!
Ok, ich habe gesagt mir sind alle Meinungen willkommen, also erstmal danke.
Trotzdem komme ich jetzt nicht ganz mit - weil ich rauche, bin ich also ein ekelhafter Looser und selbst schuld, wenn ein anständiger Mann das nicht ertragen kann??
Wisst ihr, ich komme mir halt jetzt auch etwas verarscht vor - er labert von "liebe Dich genauso, wie Du bist" und jetzt soll ich auf einmal einen Teil von mir aufgeben, damit es für ihn perfekt ist.
Wer von Euch raucht, weiss, wie gross dieser Teil ist!!!
Hätte er mir nicht von Anfang an sagen müssen, es stört mich total, wenn Du rauchst? Dann hätte ich erstens meinen Konsum in seiner Gegenwart etwas eingeschränkt, zweitens hätte ich mich drauf einstellen können, dass wir ein Problem haben.
So war für mich alles einfach supi - dabei war gar nichts supi.
Ich brauch doch keinen Mann, der es eklig findet, mich zu küssen.
Am liebsten würde ich ihn einfach in den Wind schiessen. Das Probelm ist nur, dass ich ihn ziemlich liebe....

*dann hätte ich meinen konsum etwas eingeschränkt*
und *mich darauf einstellen können, dass wir ein problem haben*

liebe dancer, das kannst du doch jetzt auch noch machen, oder?

eine leidensgenossin

Gefällt mir

Anzeige
J
jade_12954873
01.10.09 um 14:01
In Antwort auf august_11878053

Fühl mich aber jetzt verarscht!
Ok, ich habe gesagt mir sind alle Meinungen willkommen, also erstmal danke.
Trotzdem komme ich jetzt nicht ganz mit - weil ich rauche, bin ich also ein ekelhafter Looser und selbst schuld, wenn ein anständiger Mann das nicht ertragen kann??
Wisst ihr, ich komme mir halt jetzt auch etwas verarscht vor - er labert von "liebe Dich genauso, wie Du bist" und jetzt soll ich auf einmal einen Teil von mir aufgeben, damit es für ihn perfekt ist.
Wer von Euch raucht, weiss, wie gross dieser Teil ist!!!
Hätte er mir nicht von Anfang an sagen müssen, es stört mich total, wenn Du rauchst? Dann hätte ich erstens meinen Konsum in seiner Gegenwart etwas eingeschränkt, zweitens hätte ich mich drauf einstellen können, dass wir ein Problem haben.
So war für mich alles einfach supi - dabei war gar nichts supi.
Ich brauch doch keinen Mann, der es eklig findet, mich zu küssen.
Am liebsten würde ich ihn einfach in den Wind schiessen. Das Probelm ist nur, dass ich ihn ziemlich liebe....

Ich habe auch geraucht
und zwar auch ziemlich viel. und glaube mir: so ziemlich nix ist ekliger als eine raucherwohnung!

mittlerweile rauche ich an einer schachtel zigaretten etwa 3 monate. und wenn ich rauche, dann nur draussen.

als ich damals aus meiner raucherwohnung auszgezogen bin und vorrübergehend wieder zu meinen eltern gezogen bin (die nicht rauchen) hats mich da fast umgehauen als ich meine umzugskartons aufgemacht habe. jedes buch, jede cd,sogar firsch gewaschene wäsche stinkt echt erbärmlich.

als ich dann versucht habe, die wohnung wieder weiß zu streichen bin ich fast verzweifelt. die wände waren gelb, gelber gings nicht mehr.

ich habe im april eine freundin besucht - sie raucht in ihrer wohnung. echt unangenehm! ich habe nach meinem besuch bei ihr sogar meinen rucksack und keine handtasche gewaschen weil das für einen nicht (oder fast nicht mehr) raucher echt übel riecht.

ich weiß ja wie das als raucher ist und weiß, dass man das selber nicht reicht. nicht im geringsten.

das war nicht das was du hören wolltest, ich weiß, aber so isses leider.
ob und wie weit das über die beziehung entscheidet... naja, das müsst ihr selber wissen.

1 -Gefällt mir

J
jade_12954873
01.10.09 um 14:02
In Antwort auf jade_12954873

Ich habe auch geraucht
und zwar auch ziemlich viel. und glaube mir: so ziemlich nix ist ekliger als eine raucherwohnung!

mittlerweile rauche ich an einer schachtel zigaretten etwa 3 monate. und wenn ich rauche, dann nur draussen.

als ich damals aus meiner raucherwohnung auszgezogen bin und vorrübergehend wieder zu meinen eltern gezogen bin (die nicht rauchen) hats mich da fast umgehauen als ich meine umzugskartons aufgemacht habe. jedes buch, jede cd,sogar firsch gewaschene wäsche stinkt echt erbärmlich.

als ich dann versucht habe, die wohnung wieder weiß zu streichen bin ich fast verzweifelt. die wände waren gelb, gelber gings nicht mehr.

ich habe im april eine freundin besucht - sie raucht in ihrer wohnung. echt unangenehm! ich habe nach meinem besuch bei ihr sogar meinen rucksack und keine handtasche gewaschen weil das für einen nicht (oder fast nicht mehr) raucher echt übel riecht.

ich weiß ja wie das als raucher ist und weiß, dass man das selber nicht reicht. nicht im geringsten.

das war nicht das was du hören wolltest, ich weiß, aber so isses leider.
ob und wie weit das über die beziehung entscheidet... naja, das müsst ihr selber wissen.

Keine handtasche
= Meine handtasche

Gefällt mir

Anzeige
A
august_11878053
01.10.09 um 14:18

Kompromiss???
Ok, dann an all die empfindlichen Nasen unter Euch - was ist jetzt ein annehmbarer Kompromiss für einen Nichtraucher?
Ich rauche doch schon auf dem Balkon bei ihm?
Dass ich nur noch 1,2 oder 3 Zigaretten rauche, wenn wir den Abend zusammen verbringen? Oder gar nicht, wenn wir uns treffen?
Muss er dann auch für mich eines seiner "liebsten Hobbies" aufgeben, als Gegenleistung?????
Oh shit, ich kann doch nicht so einen tollen Mann verlieren, wegen so einem Scheiß.
Ich kann aber auch nicht einfach jetzt aufhören zu rauchen, ich rauche seit 25 Jahren!!!!!!!!!!!!!!!!1

Gefällt mir

E
esther_12929833
01.10.09 um 14:22
In Antwort auf august_11878053

Kompromiss???
Ok, dann an all die empfindlichen Nasen unter Euch - was ist jetzt ein annehmbarer Kompromiss für einen Nichtraucher?
Ich rauche doch schon auf dem Balkon bei ihm?
Dass ich nur noch 1,2 oder 3 Zigaretten rauche, wenn wir den Abend zusammen verbringen? Oder gar nicht, wenn wir uns treffen?
Muss er dann auch für mich eines seiner "liebsten Hobbies" aufgeben, als Gegenleistung?????
Oh shit, ich kann doch nicht so einen tollen Mann verlieren, wegen so einem Scheiß.
Ich kann aber auch nicht einfach jetzt aufhören zu rauchen, ich rauche seit 25 Jahren!!!!!!!!!!!!!!!!1

Kompromiss:
nicht in seiner gegenwart rauchen (geht, leicht sogar )
nicht in deiner wohnung rauchen, du hast doch einen balkon
duschen, zähne putzen bevor er kommt oder du ihn besuchst
klamotten wechseln oder waschen, lüften, bevor du mit ihm zusammen bist

vielleicht doch mal überdenken, ob es möglich ist, aufzuhören

nicht steinigen - ich bin selber täterin

1 -Gefällt mir

Anzeige
J
juraj_12963189
01.10.09 um 14:33

Man knutscht nen Ascher
Das ist jetzt wirklich nicht bös`gemeint.
Meine Frau und ich, wir waren beide Raucher. Alles ok.
Meine Frau wurde schwanger, beide Nichtraucher. Alles ok.
Meine Frau hatte entbunden und wieder mit dem Rauchen angefangen. Ich hab noch über 3 Jahre weiter gemacht. Aber da habe ich gelernt, dass Küssen auf den Mund nicht gut war, es war echt, als wenn ich die Nase im Ascher hätte.
Wir haben dann das Küssen auf den Mund auf "küsschen " beschränkt. Heute rauchen wieder beide, Alles ok.

Raucher und Nichtraucher haben da ein echtes Problem. Das ist so. Auch wenn man am Anfang denkt, das packen wir schon. Es ist immer präsent und kein Pfefferminz oder sonstwas kann das verhindern. Oder willst du vor jedem spontanem Kuss erst sagen: Moment, erst Pfefferminz.

Raucher, die aufs Rauchen Wert legen, sollten auch Raucher ind die Beziehung nehmen.

Wenn meine Frau mit dem Rauchen aufhören sollte, würde ich sofort mitmachen. Allein deshalb.

1 -Gefällt mir

A
august_11878053
01.10.09 um 14:37

Keine Gnade!
Nein, ich fühle mich hier von niemandem angegriffen. Ich bin nur ein bisschen sarkastisch, bin mit den Nerven völlig am Ende!!!
Bitte, gnadenlos Meinungen, alles hilft mir.
Es war mir bisher nicht klar, WIE sehr Nichtraucher sich durch Rauch abgestossen fühlen.
Und so ganz nachvollziehen kann ich es auch immer noch nicht.
Ich bin also wunderschön, total nett, bewundernswert klug, sensibel und feinfühlig, eine Sexbombe, Superhausfrau, finanziell gut gestellt, charmant, verschmust und verständnisvoll, treu und was weiss ich noch alles. Aber da ich RAUCHE, kann man es mit mir natürlich nicht aushalten.
Komme mir vor, als würde ich kleine Kinder fressen.

Gefällt mir

Anzeige
J
juraj_12963189
01.10.09 um 15:22
In Antwort auf august_11878053

Keine Gnade!
Nein, ich fühle mich hier von niemandem angegriffen. Ich bin nur ein bisschen sarkastisch, bin mit den Nerven völlig am Ende!!!
Bitte, gnadenlos Meinungen, alles hilft mir.
Es war mir bisher nicht klar, WIE sehr Nichtraucher sich durch Rauch abgestossen fühlen.
Und so ganz nachvollziehen kann ich es auch immer noch nicht.
Ich bin also wunderschön, total nett, bewundernswert klug, sensibel und feinfühlig, eine Sexbombe, Superhausfrau, finanziell gut gestellt, charmant, verschmust und verständnisvoll, treu und was weiss ich noch alles. Aber da ich RAUCHE, kann man es mit mir natürlich nicht aushalten.
Komme mir vor, als würde ich kleine Kinder fressen.

Ich verstehe deinen Sarkasmus,
aber wenn nur eine Eigenschaft nun überhaupt nicht passt, ist das ein GRUNDSÄTZLICHES Problen.
Ein Anderer könnte vielleicht dein "Verschmust sein" vielleicht einfach nicht ertragen.
Er würde sich z.B. "Erdrückt fühlen". Dann hättest du mit dieser Person genau das gleiche Problem. Den würde z.B. dein Rauchen nicht stören. Was würdest du dann tun?

Gefällt mir

L
lean_12240789
01.10.09 um 15:32

Pauch It !
Dein Freund sollte sich mal den Film "Thank You For Smoking" anschauen, um zu verstehen, dass Rauchen einfach sehr cool ist. Selbstzerstörung soll elegant sein!
Was gibt es schöneres, als eine Sucht zu befriedigen...?


Pauch It Lyrics:

[Wozu tust du dir den Unsinn an? Die Zigaretten werden dich eines Tages töten]
[Ich mag Rauch lieber als Luft. Wenn ich könnte, würde ich auch im Schlaf rauchen. Ich würd sogar im Sarg weiter rauchen]

Part I:
Ich wache auf [Dunkelheit], ich find die Schachtel blind.
Die Nachbarn beschwer'n sich weil's vom 1. Stock bis in den 8. stinkt.
Schau wie ich jeden Zeitungsladenbesitzer grüße.
Ich bin sexy: gelbe Zähne, gelbe Finger, schwarze Füße.
Es ist spät in der Nacht.
Ich kriech durch die Stadt:
Hoffentlich hat noch 'ne Tanke auf.
Ich rauche im Wald, rauche beim Tanken, rauche im Krankenhaus.
Ich bin ein schwacher Mensch [Mensch], doch ein starker Raucher.
Ich rauche mit Liebe, ohne Filter: Schwarzer Krauser.
Das Feuerzeug:
Mein treuer Freund.
Denke nicht, dass eine Stange eine Woche hält.
Triff mich am Grenzübergang nach Polen mit einem Koffer voller Geld.
Ich drück die Schachtel aus und zünde eine neue an.
Grüße gehen raus an Phillip Morris, Peter Stuyvesant.

[Hook]:
Rauch auf, Rauch zu viel, Rauch auf [Ich rauche gerne]
Rauch auf, Rauch zu viel, Rauch auf [Bis ich sterbe]
Rauch auf, Rauch zu viel, Rauch auf [Ich rauche gerne]
Rauch auf, Rauch zu viel, Rauch auf [Bis ich sterbe]

Part II:
Ich habe keine Stimme mehr, doch ich habe gelernt, dass man das Morse-Alphabet husten kann.
Im Kiosk warnt man mich: "Guter Mann, Marlboro gehört dem Kluklux-Clan."
Unintressant, denn ich kann mich nicht wehren.
Ich muss meinen Kehlkopfkrebs ernähren.
Ich bin todkrank. Um dich zu teeren, hust' ich dich an.
Und du müsstst nur noch gefedert werden.
Meine Haustiere: Voller Metasthasen und Geschwüren.
Am Monatsende hänge ich an deinem Auspuff um die Abgase zu inhalieren.
Guck wie ich Kippenstummel aufhebe,
denn ich spare für die Lungenprothese.
Der Kombi-Zombi: die Kondi im Arsch.
Gebottet von den Cops und ich komme nicht nach.
Fick das Gesundheitsamt, ich nenne sie die Vitamin-Mafia.
Das ist kein Gipsbein, sondern mein Nikotinpflaster.
Streu wie dein Krebs, ich zieh schneller als mein Schatten.
Schlaf mit der Kippe ein und verbrenn in den Matratzen.
[Hook]

Part III:
Zum Frühstück gibt it Lungenbrötchen mit Flüssigbrot.
Hör: Meine Lungenbläschen pfeifen mir das Lied vom Tod.
Der Morgenauswurf: Der Schwapp ist scharlachrot.
Ich bin der Grund für Tabakersatz und Rauchverbot.
Ich rauche beim Sport, rauche beim Sex, natürlich beim Kacken auch.
Glaub' euch kein Wort: Als ob man 2 Lungenlappen braucht.
Scheiss was auf Psychologen.
Ich kenn plastische Chirugen.
Mit Sonderkondition
für Organtransplantation.
Ich kann noch prima atmen, vielleicht nicht mehr Treppen steigen.
Dafür könnt' dieser Atem selbst ne Zigarette sein.
Sieh wie ich jeden Klein-Vietnamesen grüße,
während der Krebs streut von Bauchspeichel- bis Tränendrüse.
[Hook]

Gefällt mir

Anzeige
A
august_11878053
01.10.09 um 16:02

Oh Gott, dann wars das wohl
Also, bei allem Verständnis - wenn das mit dem Rauchen so etwas Grauenvolles ist, dann fürchte ich, war es das.
Wir kennen uns jetzt drei Monate,seit ein paar Wochen sind wir ein Paar, ich habe ihm "ILD" gesagt, ich war beim Gynäkologen und nehme die Pille, ich habe einen Aids-test gemacht, damit wir ohne Kondom... alles basierend auf seiner Aussage, dass er mich SO liebt wie ich bin. Daran hatte ich auch bis gestern keinen Zweifel.
Ich will keinen Mann, der sich vor mir ekelt. Ich kann jetzt auch nicht auf einmal aufhören zu rauchen. Ich möchte, dass mein Freund mich auch mal in meiner Wohnung besucht. Von der übrigens jeder sagt, wie toll und gemütlich und sauber sie ist.
Ich denke, ich versuche heute ein Gespräch zu vermeiden, damit ich bis morgen nochmals in Ruhe nachdenken kann.
Aber nach derzeitigem Stand muss ich ihm wohl empfehlen, sich jemand zu suchen, bei dem ALLES 100% perfekt ist.
Bei mir sind es ja nur 99%.
WENN IHR WÜSSTET, WIE TOLL SONST ALLES IST!!!!
Ich kann mir nicht vorstellen, das ihm eine andere Frau all das bieten kann, was er von mir bekommt.
soll er doch mal suchen, aber gleich fragen, ob sie womöglich raucht.
Shit, ich liebe ihn und bin ihm sexuell völlig verfallen (dabei hat er auch ein, zwei Dinge, die für mich jetzt nicht völlig perfekt sind!!!), aber so geht es nicht.
Womöglich ist das echt nur ein Vorwand und ihn stört was ganz anderes.
Scheisse, das alles. Hab selten so viel geraucht, wie seit gestern abend!!!!!!!!
Falls noch irgendjemand irgendwas einfällt, ich gucke morgen früh wieder rein.
Danke nochmal.

Gefällt mir

A
an0N_1250091999z
01.10.09 um 16:47

Grundsatzdiskussion...
ich finde es unangebracht, hier eine grundsatzdiskussion zum thema rauchen anzufangen...
dass rauchen schädlich ist, weiß doch jeder...
und, dass jeder seine eigenen entscheidungen trifft auch...
ich finde, du solltest dir von ihm da nicht reinreden lassen, wenn du gerne rauchen möchtest, dann tus und wenn er dich liebt, hält er das aus.
eine freundin von mir (raucherin), zieht scheinbar fast nur ausschließlich militante nichtraucher an und bisher hat JEDER von ihnen es, nachdem sie gezeigt hat, dass es sie nicht im geringsten interessiert, dass sie es nicht mögen, akzeptiert und sie gelassen...
steh dazu!
du würdest ja auch nicht mit ihm schluss machen, weil er ein strenges parfüm benutzt, was du nicht magst.
oder wenn es um die gesundheit geht: weil er gerne fast food isst und du findest, dass das ungesund ist (fett ist im prinzip genauso gefährlich wie rauchen...) und er irgendwann daran sterben wird oder zumindest impotent oder ähnliches wird!
siehe "supersize me".

Gefällt mir

Anzeige
S
stacey_12696575
01.10.09 um 16:51

Ist doch verständlich.
Klar ist das für dich doof, wie es jetzt ist. Aber verwunderlich finde ich es nicht.

Klar stinkt Zigarettenrauch erbärmlich. Und natürlich stinken auch Raucher danach, selbst wenn sie das teuerste Parfum der Welt benutzen. (Und wenn man SO viel Parfum benutzt, dass man den Rauch nicht mehr riecht, dann stinkt man halt nach Parfum. Auch nicht besser.)
Wenn man selbst Raucher ist, dann riecht man das nicht so bzw. findet es nicht schlimm. Als Nichtraucher nimmt man das sofort wahr. Ich finde das auch total abartig, wenn ich abends aus ner Kneipe komme und dann selbst rieche wie der letzte versiffte Aschenbecher, nur weil einige andere Leute ein Drogenproblem haben.
Einige Menschen sind da natürlich toleranter als andere. Wenn man erstmal jahrelang mit einem Raucher zusammenlebt, riecht man das bestimmt auch nicht mehr so. Aber ich kann total verstehen, dass das deinen Freund anekelt, wenn du immer so stinkst. Und vor allem, wenn auch deine ganze Bude nach Nikotin stinkt.

Es gibt nur zwei Möglichkeiten, wenn er wirklich nicht damit klar kommt:

- Ihr trennt euch
- oder du hörst auf zu rauchen

Es kann sein, dass du dich jetzt entscheiden musst zwischen deinem wohl ziemlich tollen Freund und den Zigaretten. Klar ist das schei*e für dich! Vor allem, wenn du gerne rauchst. Aber diese Entscheidung muss wohl her. Und es ist ja nicht so, dass er sich vor DIR ekelt, sondern vor dem Nikotin-Gestank.


Achja: Weißt du eigentlich wie schön natürlicher Körpergeruch sein kann? Vor allem bei dem Partner, den man liebt. (Also ich meine jetzt keinen Schweißgestank oder so.) Wenn du immer entweder nach Nikotin oder nach Parfum riechst, hat dein Freund keine Chance, sich an DEINEM Geruch zu erfreuen. Ist doch schade.

Gefällt mir

A
akeno_12890379
01.10.09 um 16:58

Ich würde entgegenhalten
Dem Satz " wenn er damit nicht leben kann, dann ist er eh nicht der Richtige"

würde ich entgegenhalten:

"Wenn sie seinetwegen nicht mal das schädliche Rauchen sein lassen kann, ist er ihr wohl nicht wichtig genug"

jaja

4 -Gefällt mir

Anzeige
kuon86
kuon86
01.10.09 um 17:56

...
"Ok, dann an all die empfindlichen Nasen unter Euch - was ist jetzt ein annehmbarer Kompromiss für einen Nichtraucher?
Ich rauche doch schon auf dem Balkon bei ihm?"

Selbst wenn du zum Rauchen raus gehst, riecht man es sobald du die Wohnung wieder betrittst. Mein Arbeitskollege raucht und jedes Mal wenn er dann das Büro wieder betritt, würde ich am liebsten das Fenster aufreißen. Und wenn ich dran denke, dass ich ihn Küssen müsste...buäh...eklig.

Gibt Nichtraucher, die kommen damit klar und schaffen es, das irgendwie zu ignorieren, aber manche stört es eben einfach. Ich war mal kurz mit einem Raucher zusammen...ein Aschenbecher hätte sicherlich nicht viel anders geschmeckt. Und da mir auch immer sofort die Augen tränen, sobald jemand in meine Richtung qualmt, geht es einfach nicht. Da hätte er echt der tollste Mensch der Welt sein können, der Gestank und der Geschmack sind einfach zu widerlich.

1 -Gefällt mir

A
an0N_1250091999z
01.10.09 um 18:24
In Antwort auf kuon86

...
"Ok, dann an all die empfindlichen Nasen unter Euch - was ist jetzt ein annehmbarer Kompromiss für einen Nichtraucher?
Ich rauche doch schon auf dem Balkon bei ihm?"

Selbst wenn du zum Rauchen raus gehst, riecht man es sobald du die Wohnung wieder betrittst. Mein Arbeitskollege raucht und jedes Mal wenn er dann das Büro wieder betritt, würde ich am liebsten das Fenster aufreißen. Und wenn ich dran denke, dass ich ihn Küssen müsste...buäh...eklig.

Gibt Nichtraucher, die kommen damit klar und schaffen es, das irgendwie zu ignorieren, aber manche stört es eben einfach. Ich war mal kurz mit einem Raucher zusammen...ein Aschenbecher hätte sicherlich nicht viel anders geschmeckt. Und da mir auch immer sofort die Augen tränen, sobald jemand in meine Richtung qualmt, geht es einfach nicht. Da hätte er echt der tollste Mensch der Welt sein können, der Gestank und der Geschmack sind einfach zu widerlich.

Mein freund raucht auch...
also, mein freund raucht auch und riecht danach wien aschenbecher und ich komm drauf klar.
bin im moment schwanger, also noch empfindlicher, was gerüche angeht. und man gewöhnt sich trotzdem dran!
vor allem ist es ja nur, wenn er geade geraucht hat.
also ich finde das ganze mehr als übertrieben!!!

Gefällt mir

Anzeige
S
sigrid_12891939
01.10.09 um 19:37

Ich...
...denke, es wird immer Probleme geben, wenn ein Partner eine "schlechte" Angwohnheit oder Sucht hat oder prinzipiell etwas, was der andere nicht mag. Entweder man kann es tolerieren oder nicht. Das muss jeder mit sich selbst ausmachen. Selbst wenn Du nun aufgrund seiner Aussage und ihm zuliebe aufhören würdest, würde es nicht funktionieren, weil Du es im Prinzip nicht willst...alle Veränderungen, in welcher Hinsicht auch immer, die nicht auf dem eigenen Willen basieren, funktionieren nicht dauerhaft. Und bei einer Sucht funktioniert das dreimal nicht. Wenn das funktionieren würde, wäre das ja toll

Im übrigen geht es mir mit Alkohol so. Ihr ahnt gar nicht, wie selbst ein Glas Wein oder Bier einen selbst bei einer Unterhaltung schon "anstinken" kann. Dies mal als kleine Anmerkung am Rande an die Nichtrauer, die vielleicht aber gerne mal ein Glas Wein oder Bier trinken, da denkt man auch nicht dran

Angel

1 -Gefällt mir

J
jarod_12098475
01.10.09 um 20:34

Wie hier schon geschrieben...
.. manche tolerieren so manche Eigenarten des Anderen, manche eben nicht.

Was ist daran so schlimm, festzustellen, dass man wegen bestimmter Eigenarten des Anderen eben nicht mit ihm - auf Dauer - kann?

Ob das nun herumliegende Socken sind, nicht zugeschraubte Zahnpastatuben, geliebter Gammellook zuhause... oder eben das leidige Rauchen.

Auch für mich ganz klar ein definitives Ausschlusskriterium.

Völlig weltfremd scheint mir hingegen die Idee zu sein 'wer wirklich liebt, wird es hinnehmen...'

Mag sein eine zeitlang. Aber es wird ein Fixpunkt ständiger Konflikte bleiben. So oder so.


Cheers.


Asteus

Gefällt mir

Anzeige
S
sigrid_12891939
01.10.09 um 21:23

Liebe...
...muss nicht alles hinnehmen. Ich denke auch nicht, dass sie das tun muss. Beide Partner haben die freie Entscheidung, ob sie die Dinge tolerieren können ohne dass sie darunter leiden oder nicht. Wenn er dachte, er könnte damit klar kommen, stellt nun aber fest, dass er das nicht tut, ist das doch in Ordnung. Und wenn der andere Partner sagt, ich möchte nicht aufhören zu rauchen, dann ist dies ebenfalls in Ordnung. Die Konsequenzen, die dann daraus entstehen, haben beide zu tragen, wenn es keinen Kompromiss gibt, mit dem beide zufrieden sind. Ich finde es nicht richtig, den einen auf die eine Weise oder anderen auf die andere Weise unter Druck zu setzen. Wie sagt man so schön, entweder es passt oder es passt nicht....

Angel

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

N
natan_12647874
02.10.09 um 7:55

Hast du
dich vielleicht bei deinem Nick-Name verschrieben und wolltest "cancer" schreiben?
obwohl das eigentlich gar nicht so zum ist

Übrigens ist rauchen, übereinstimmend mit den anderen Wortmeldungen, für einen Nichtraucher sehr .... wie soll ich es ausdrücken.... Kacke! Das geht nicht und schon gar nicht auf Dauer.

Also wenn du nicht definitiv zum Rauchen aufhörst, wirst du dich definitiv trennen müssen. Sorry, aber das ist meine Meinung. Die Meinung von einem, dessen Scheidungsgrund eigentlich das Kettenrauchen der Partnerin war.

Gefällt mir

Anzeige
N
natan_12647874
02.10.09 um 13:33

Ah..
kennst du sie?

Gefällt mir

M
melek_12828960
04.10.09 um 21:21


ey, rauch weiter! wenn es dir spaß macht und du nicht darauf verzichten willst, lass dir da nich reinreden. bin selbst raucher also is es kein wunder das ich so rede, aber wenn mir eine sagt "hör doch für mich auf zu rauchen" denke ich mir "fang doch für mich an zu rauchen". so ist das eben. wenn er dich wirklich liebt wird er das akzeptieren. diese militanten nichtraucher gehen mir auf den sack. alle fühlen sie sich persönlich angegriffen wenn man sich mal eine ansteckt und alle versuchen sie einen zu bekehren. ich kenne keinen raucher der leute zum rauchen animiert oder sich über nichtraucher aufregt.

Gefällt mir

Anzeige
D
dsra_12893878
05.10.09 um 7:20


Ich als absolut überzeugter Nichtraucher war auch schon mit einem Raucher zusammen... Gut fand ich das nicht, zumal er erst nicht mehr geraucht, dann aber wieder angefangen hatte.
Aber solange er immer die Zähne geputzt, gut gelüftet und vor dem Treffen eine Weile nicht geraucht hat, war das für mich ein nicht soo großes Problem.
Ich bin ja nicht seine Mama, wenn er das nicht ändern will, dann eben nicht, dafür bin ich nicht zuständig.
Entweder du nimmst die Situation als willkommenen Anlass aufzuhören, gesünder zu leben und Geld zu sparen... Oder es gehört eben zu dir - wenn er es dann nicht tolerieren kann, dann eben nicht.
Entweder kann man damit leben oder halt nicht, aber doch nicht erst nach einer ganzen Weile nicht mehr!?

Gefällt mir

A
august_11878053
05.10.09 um 16:20

So geht es nicht
Danke nochmal für Eure vielen interessanten Meinungen.
Bei uns ist der Streit ein bisschen unschön eskaliert -ich muss sagen, bin immer noch der Meinung, wenn ich jemand WIRKLICH liebe, dann nehme ich ihn auch als Raucher.
Wie schon gesagt, ich bin ja keiner, der jetzt extrem stinkt, und das bisschen Geruch, dass sich trotz Pfefferminz und Parfüm noch hält, das müsste er halt auch mal tolerieren.
Wenn ich jemand sage, ich liebe ihn, dann würde ich ihn ja auch noch als Rollstuhlfahrer / Arbeitslosen / Alzheimer-Erkrankten lieben.
Mir erst nach Monaten dieses Problem zu eröffnen, finde ich auch ganz schön doof.
Und seine Art, die im Lauf der Diskussion immer mehr Scheisse wurde - entweder Du hörst auf oder es geht nicht - die kann ich schon gar nicht ab.
Hätte er vielleicht mal gesagt, wie kann ich Dir helfen, damit Du aufhörst oder so...... Aber nö. Einfach Forderungen stellen, wie ich das machen soll, ist egal.
Am liebsten hätte ich ihm noch gesagt, dass es in SEINER Wohnung nach dem Müll stinkt, den er nie runterbringt und alles ist voller Fliegen, da ist mir meine Wohnung aber allemal lieber! (Hab mich aber noch beherrscht, Rosenkrieg bringt ja auch nichts.)
Leider hatte ich das Argument von Sebi noch nicht gelesen, von wegen fang Du doch an, für mich zu rauchen.
Merk ich mir für den Nächsten!!!!!!!!!!!!
LG
dancer

1 -Gefällt mir

Anzeige
M
meike_11925620
19.10.09 um 1:07
In Antwort auf august_11878053

So geht es nicht
Danke nochmal für Eure vielen interessanten Meinungen.
Bei uns ist der Streit ein bisschen unschön eskaliert -ich muss sagen, bin immer noch der Meinung, wenn ich jemand WIRKLICH liebe, dann nehme ich ihn auch als Raucher.
Wie schon gesagt, ich bin ja keiner, der jetzt extrem stinkt, und das bisschen Geruch, dass sich trotz Pfefferminz und Parfüm noch hält, das müsste er halt auch mal tolerieren.
Wenn ich jemand sage, ich liebe ihn, dann würde ich ihn ja auch noch als Rollstuhlfahrer / Arbeitslosen / Alzheimer-Erkrankten lieben.
Mir erst nach Monaten dieses Problem zu eröffnen, finde ich auch ganz schön doof.
Und seine Art, die im Lauf der Diskussion immer mehr Scheisse wurde - entweder Du hörst auf oder es geht nicht - die kann ich schon gar nicht ab.
Hätte er vielleicht mal gesagt, wie kann ich Dir helfen, damit Du aufhörst oder so...... Aber nö. Einfach Forderungen stellen, wie ich das machen soll, ist egal.
Am liebsten hätte ich ihm noch gesagt, dass es in SEINER Wohnung nach dem Müll stinkt, den er nie runterbringt und alles ist voller Fliegen, da ist mir meine Wohnung aber allemal lieber! (Hab mich aber noch beherrscht, Rosenkrieg bringt ja auch nichts.)
Leider hatte ich das Argument von Sebi noch nicht gelesen, von wegen fang Du doch an, für mich zu rauchen.
Merk ich mir für den Nächsten!!!!!!!!!!!!
LG
dancer

Hat es vielleciht gut gemeint...
er wollte vielleicht einfach nicht noch einem Menschen den er liebt zusehen wie er sich Tag für Tag und mit jeder Zigarette die er raucht selbst das Grab schaufelt, das mit seinem Vater setzt ihm bestimmt zu. Mein Freund raucht auch, ich habe auch geraucht, hab aber aufgehört, weil es einfach nichts bringt. Klar werde ich meinen Freund jetzt nicht verlassen weil er raucht, er tut mir aber einfach leid weil er es nicht schafft. Er schadet sich damit und es macht kein Spaß das mit anzuschauen. Er sagt er raucht gerne, er hätte nie gedacht, dass ich das schaffe, ich habe früher auch "gerne" geraucht. Tut das nicht jeder Raucher ?!?!?!

Gefällt mir

M
meike_11925620
19.10.09 um 1:16
In Antwort auf melek_12828960


ey, rauch weiter! wenn es dir spaß macht und du nicht darauf verzichten willst, lass dir da nich reinreden. bin selbst raucher also is es kein wunder das ich so rede, aber wenn mir eine sagt "hör doch für mich auf zu rauchen" denke ich mir "fang doch für mich an zu rauchen". so ist das eben. wenn er dich wirklich liebt wird er das akzeptieren. diese militanten nichtraucher gehen mir auf den sack. alle fühlen sie sich persönlich angegriffen wenn man sich mal eine ansteckt und alle versuchen sie einen zu bekehren. ich kenne keinen raucher der leute zum rauchen animiert oder sich über nichtraucher aufregt.

Na ja...
das mit dem "fang doch für mich an zu rauchen" ist echt doof. Macht keinen Sinn. Und "ey, rauch weiter!" ist auch kein besonders gut gemeinter Tipp! Du tust ja gerade so als ginge es hier um eine Sportart... Ich habe bis vor 3 Monaten auch geraucht, und zwar nicht gerade wenig, hab aber aufgehört. Ich möchte dich nicht bekehren, möchte dir aber nur sagen, dass es echt ein cooles Gefühl ist nicht mehr zu rauchen, es entgeht einem gar nichts, im Gegenteil. Aber ich hör jetzt lieber auf, ich weiß, es nervt Ist aber echt nur gut gemeint

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1270372299z
19.10.09 um 1:37
In Antwort auf august_11878053

So geht es nicht
Danke nochmal für Eure vielen interessanten Meinungen.
Bei uns ist der Streit ein bisschen unschön eskaliert -ich muss sagen, bin immer noch der Meinung, wenn ich jemand WIRKLICH liebe, dann nehme ich ihn auch als Raucher.
Wie schon gesagt, ich bin ja keiner, der jetzt extrem stinkt, und das bisschen Geruch, dass sich trotz Pfefferminz und Parfüm noch hält, das müsste er halt auch mal tolerieren.
Wenn ich jemand sage, ich liebe ihn, dann würde ich ihn ja auch noch als Rollstuhlfahrer / Arbeitslosen / Alzheimer-Erkrankten lieben.
Mir erst nach Monaten dieses Problem zu eröffnen, finde ich auch ganz schön doof.
Und seine Art, die im Lauf der Diskussion immer mehr Scheisse wurde - entweder Du hörst auf oder es geht nicht - die kann ich schon gar nicht ab.
Hätte er vielleicht mal gesagt, wie kann ich Dir helfen, damit Du aufhörst oder so...... Aber nö. Einfach Forderungen stellen, wie ich das machen soll, ist egal.
Am liebsten hätte ich ihm noch gesagt, dass es in SEINER Wohnung nach dem Müll stinkt, den er nie runterbringt und alles ist voller Fliegen, da ist mir meine Wohnung aber allemal lieber! (Hab mich aber noch beherrscht, Rosenkrieg bringt ja auch nichts.)
Leider hatte ich das Argument von Sebi noch nicht gelesen, von wegen fang Du doch an, für mich zu rauchen.
Merk ich mir für den Nächsten!!!!!!!!!!!!
LG
dancer


ich als bekennender Raucher bin mittlerweile mit dem vierten Nichtraucher liiert... Rücksichtsnahme ist oberstes Gebot.... sie bringen dich soweit, daß du in ihrer Gegenwart wesentlich weniger rauchst... das Hausmüllproblem finde ich echt eckelig.... ;-(

Gefällt mir

V
vena_11880019
19.10.09 um 3:14

....
Ich verstehe deinen Freund, denn ich bin auch extreme Nichtraucherin. Bei mir darf noch nicht mal jemand ins Auto steigen, dessen Klamotten nach Rauch riechen.

Mein Vater hat gequalmt wie ein Schlot und mein Exmann ebenso. Als Kind konnte ich mich nicht wehren - in der Ehe war ich nicht stark genug, mich zu wehren.

Ich habe Schilddrüsenkrebs gehabt, und die Verwandte vom Schilddrüsenkrebs ist der Lungenkrebs. Daher bin ich heute einfach nicht mehr bereit, Rauch einzuatmen.

Dein Freund hat wohl starke Gefühle für dich. In den ersten Monaten der Verliebtheit wird durch die Hormone der Teil vom Gehirn außer Betrieb gesetzt , der für das kritische Denken zuständig ist. Ich glaube, er hat lange versucht, sich damit zu arrangieren - mit dem Rauchen - gerade weil er dich liebt, aber jetzt merkt er, dass es nicht geht.

Du sagst, du bist süchtig. Aber du bist auch Diejenige, die sich entscheiden kann, etwas gegen die Sucht zu unternehmen.

Ja, eine Sucht kann eine Beziehung beenden. Mein Exmann war zigaretten- und alkoholabhängig. Irgendwann konnte ich nicht mehr. Dann war die Ehe vorbei.

2 -Gefällt mir

Anzeige
N
natan_12647874
19.10.09 um 9:01
In Antwort auf vena_11880019

....
Ich verstehe deinen Freund, denn ich bin auch extreme Nichtraucherin. Bei mir darf noch nicht mal jemand ins Auto steigen, dessen Klamotten nach Rauch riechen.

Mein Vater hat gequalmt wie ein Schlot und mein Exmann ebenso. Als Kind konnte ich mich nicht wehren - in der Ehe war ich nicht stark genug, mich zu wehren.

Ich habe Schilddrüsenkrebs gehabt, und die Verwandte vom Schilddrüsenkrebs ist der Lungenkrebs. Daher bin ich heute einfach nicht mehr bereit, Rauch einzuatmen.

Dein Freund hat wohl starke Gefühle für dich. In den ersten Monaten der Verliebtheit wird durch die Hormone der Teil vom Gehirn außer Betrieb gesetzt , der für das kritische Denken zuständig ist. Ich glaube, er hat lange versucht, sich damit zu arrangieren - mit dem Rauchen - gerade weil er dich liebt, aber jetzt merkt er, dass es nicht geht.

Du sagst, du bist süchtig. Aber du bist auch Diejenige, die sich entscheiden kann, etwas gegen die Sucht zu unternehmen.

Ja, eine Sucht kann eine Beziehung beenden. Mein Exmann war zigaretten- und alkoholabhängig. Irgendwann konnte ich nicht mehr. Dann war die Ehe vorbei.

Ich kanss gut verstehen
Wenn (in meinem Fall) die Partner (in diesem Fall Ex-) um Mitternacht ins Schlafzimmer reinkommt und nach Zigaretten und Alkohol stinkt, so dass man fast kotzen könnte, ist es auch mit der Liebe vorbei.

Klar ... am Anfang schaut man noch darüber hinweg... aber irgendwann ist es halt doch aus. Und zwar definitiv.

Sorry Raucher. Aber ihr müsst es einfach wahr haben: ES STINKT!

2 -Gefällt mir

A
august_11878053
19.10.09 um 11:44

Geruch ist nicht gleich Geruch
Hey Leute,
da Ihr den Beitrag jetzt nochmal habt aufleben lassen, wollte ich jetzt nochmal deutlich machen, dass es ja wohl ein Unterschied ist, ob jemand "nach Alkohol und Zigaretten stinkend" ins Zimmer torkelt, oder ob man ein einigermassen gepflegter Raucher ist.
Beim Tanzkurs am Sonntag hat ein Tanzpartner mich völlig verzückt angestarrt und mich gefragt "Weisst du, dass Du nach Urlaub riechst?" (mein Parfüm in Verbindung mit Kokoshaargel, grins). Das ist für mich eine Bestätigung gewesen, dass mein Geruch jetzt nicht so zum Würgen ist.

Habe Nichtraucher gefragt, ob meine Wohnung stinkt, die einhellige Antwort war NEIN.

Ich denke inzwischen, dass mein Ex ein anderes Problem mit mir hatte oder eine neue Frau oder was weiss ich. Kann immer noch nicht ganz glauben, dass man eine tolle Beziehung deswegen aufgibt.

Wisst Ihr, ich bin gerne bereit, den Menschen, den ich liebe, so sein zu lassen, wie er ist. Auch mit ein, zwei Fehlern, die jeder nunmal hat. Lieber Rauchen als lügen oder betrügen.
Der Richtige wird schon noch kommen. Ich hoffe, er raucht gerne ab und zu Pfeife oder so.
Gruß
dancer

Gefällt mir

Anzeige
L
linas_12674828
13.01.10 um 7:48

Ich fühl wie er
ich habe (hatte) auch das problem,das meine freundin raucht.wir haben eine sehr harmonische beziehung,wie ich sie vorher nie hatte.aber wir haben uns regelmäßig wegen des rauchens gestritten.dabei rauchte sie fast nur in der arbeit.aber auch zigaretten die mn nicht sieht zerstören die gesundheit.der gestank hielt sich in grenzen.trotzdem drohte die beziehung daran zu scheitern.wenn man jemanden liebt möchte man mit ihm alt werden.aber die meisten raucher verrecken vorher qualvoll.da mein vater lungenkrebs hatte
weiß ich wovon ich schreibe.
ich dachte das es mit liebe geht!aber es geht nicht!!mir wurde immer mehr klar,das ich sie nicht ändern kann.für mich war rauchen wie fremdgehen.man muss sich im leben entscheiden,was einem wichtiger ist.
ich habe ihr dann eine frage gestellt.eine gemeinsame zukunft mit mir oder rauchen! sie hat beschlossen mit dem rauchen aufzuhören.sie hat den tag bestimmt,und sie weiß das es ihr letzte große chance ist.seit fast zwei wochen ist sie jetzt rauchfrei.
und ich kann nur hoffen das sie es schafft!
jedenfalls kann ich an alle nichtraucher nur einen ratschlag geben- sucht euch nie eine raucherin!!!

1 -Gefällt mir

A
august_11878053
13.01.10 um 8:20
In Antwort auf linas_12674828

Ich fühl wie er
ich habe (hatte) auch das problem,das meine freundin raucht.wir haben eine sehr harmonische beziehung,wie ich sie vorher nie hatte.aber wir haben uns regelmäßig wegen des rauchens gestritten.dabei rauchte sie fast nur in der arbeit.aber auch zigaretten die mn nicht sieht zerstören die gesundheit.der gestank hielt sich in grenzen.trotzdem drohte die beziehung daran zu scheitern.wenn man jemanden liebt möchte man mit ihm alt werden.aber die meisten raucher verrecken vorher qualvoll.da mein vater lungenkrebs hatte
weiß ich wovon ich schreibe.
ich dachte das es mit liebe geht!aber es geht nicht!!mir wurde immer mehr klar,das ich sie nicht ändern kann.für mich war rauchen wie fremdgehen.man muss sich im leben entscheiden,was einem wichtiger ist.
ich habe ihr dann eine frage gestellt.eine gemeinsame zukunft mit mir oder rauchen! sie hat beschlossen mit dem rauchen aufzuhören.sie hat den tag bestimmt,und sie weiß das es ihr letzte große chance ist.seit fast zwei wochen ist sie jetzt rauchfrei.
und ich kann nur hoffen das sie es schafft!
jedenfalls kann ich an alle nichtraucher nur einen ratschlag geben- sucht euch nie eine raucherin!!!

Staun
Staun, da lebt mein uralter Beitrag ja wieder auf. Wünsche Dir und Deiner Freundin viel Glück, hoffentlich schafft Sie es.
Sie hat Dich wirklich sehr gern, dass Sie das für Dich macht.
Ich habe damals NICHT mit Rauchen aufgehört, alles war aus und weisst du was - mein nichtrauchender Exfreund hat mich zum Jahreswechsel angerufen und rumgeheult, ob wir uns nicht mal wieder sehen können! HAHAHA! Anscheinend hat er unter den Nichtrauchern nicht gefunden, was er sucht!
Ich wünsche uns allen einen toleranten Tag.
Lg
dancer

Gefällt mir

Anzeige
Y
yudel_12670310
13.01.10 um 16:50

Rauchen
Mir ist ziemlch egal, ob ein Mensch raucht - solange ich ihn nicht liebe. Sobald ich einen Menschen liebe, ändert sich meine Einstellung. Ich entwickel eine Fürsorgepflicht und mein Beschützerinstint kommt zum Vorschein.

Deshalb bin ich ebenfalls nicht damit klar gekommen, dass meine Freundin geraucht hat. Lässt man die Geruchsbelästigung ausser acht, so konnte ich den suchtmäßigen Griff zu Zigarette nicht ertragen (für mich ist das genauso, als wenn ich jeden Tag den Drang haben würde, 10 Pils zu trinken) Genauso problematisch sehe ich die negativen Auswirkungen auf die Gesundheit und die GEsundheit des Nachwuchses

Oftmals war ich sehr betrübt und habe mich innerlich unglaublich aufgeregt. Irgendwann sind die Konflikte zu Tage getreten - wie bei Euch und das öfters. Letztendlich hat sie immer weniger geraucht und schließlich aufgehört. Konflikte bestehen nicht mehr und sie ist sogar glücklich darüber, dass von den Kippen runtergekommen ist. Für sie war es keine Einschränkung der Lebensqualität.

Dein Freund legt so ein Verhalten an den Tag, weil er Dich liebt und es nicht ansehen kann, wie Du einer gesundheitsschädlichen Sucht verfallen ist. Er ist niedergeschlagen, weil er anscheinend nichts dagegen tun kannst, sie zu beenden.

Gefällt mir

M
martha_11905005
01.10.15 um 13:39

Rauchen ist eine Sucht, aber man kann sich von einer Sucht selbst heilen - mit der richtigen Sichtwe
Ich weiß nicht, ob mein Beitrag noch gelesen wird, da der Thread nun etwas länger her ist.
Jedoch ist es bei mir genau anders herum, mein Freund raucht seit sieben Jahren und ich bin Nieraucherin.
Leider kann man andere nicht von der Sucht überzeugt, wenn derjenige weiter an der Sucht hängt und es sich nicht eingestehen will süchtig zu sein.
Habe aus lauter Verzweiflung mir die zwei Bücher von Stefan Back gekauft ("Der sichere Weg zum Nichtraucher" und "Ohne Angst zum Nichtraucher") und kann die Sucht nun viel besser nachvollziehen.
Ich würde allen Rauchern, die aufhören wollen, Zu rauchen, diese Bücher nur ans Herz legen. Man mus erkennen, dass sich eine Sucht nicht logisch rechtfertigen lässt, was aber alle Süchtigen immer versuchen. Selbst wenn man seine Sucht anerkennt, hält einem die Angst vor das Nichtrauchen ab. Man sieht Nachteile durch das Nichtrauchen, obwohl diese nicht vorhanden sind. Und wenn man Verlustängste bekommt, wird man rückfällig, weil man immer noch etwas Positives mit der Zigarette assoziert, obwohl dem nicht so ist. Kein Mensch entscheidet sich freiwillig für ein Gift und eine Sucht.
Jedoch macht es bei vielen Rauchern erst nach zehn, 20 Jahren "Klick". Die jüngeren Raucher verdrängen erfolgreich die Folgen.
Auf jeden Fall, kann ich diese zwei Bücher nur empfehlen. Der Autor war selbst Kettenraucher und ist jetzt Nichtraucher. Er hat auch eine Website.

Gefällt mir

Anzeige
M
martha_11905005
01.10.15 um 13:41
In Antwort auf yudel_12670310

Rauchen
Mir ist ziemlch egal, ob ein Mensch raucht - solange ich ihn nicht liebe. Sobald ich einen Menschen liebe, ändert sich meine Einstellung. Ich entwickel eine Fürsorgepflicht und mein Beschützerinstint kommt zum Vorschein.

Deshalb bin ich ebenfalls nicht damit klar gekommen, dass meine Freundin geraucht hat. Lässt man die Geruchsbelästigung ausser acht, so konnte ich den suchtmäßigen Griff zu Zigarette nicht ertragen (für mich ist das genauso, als wenn ich jeden Tag den Drang haben würde, 10 Pils zu trinken) Genauso problematisch sehe ich die negativen Auswirkungen auf die Gesundheit und die GEsundheit des Nachwuchses

Oftmals war ich sehr betrübt und habe mich innerlich unglaublich aufgeregt. Irgendwann sind die Konflikte zu Tage getreten - wie bei Euch und das öfters. Letztendlich hat sie immer weniger geraucht und schließlich aufgehört. Konflikte bestehen nicht mehr und sie ist sogar glücklich darüber, dass von den Kippen runtergekommen ist. Für sie war es keine Einschränkung der Lebensqualität.

Dein Freund legt so ein Verhalten an den Tag, weil er Dich liebt und es nicht ansehen kann, wie Du einer gesundheitsschädlichen Sucht verfallen ist. Er ist niedergeschlagen, weil er anscheinend nichts dagegen tun kannst, sie zu beenden.

Seh ich genauso
Sehe ich genauso, ich hoffe bei meinem Freund macht es auch bald "Klick"

Gefällt mir

M
martha_11905005
01.10.15 um 13:49
In Antwort auf august_11878053

So geht es nicht
Danke nochmal für Eure vielen interessanten Meinungen.
Bei uns ist der Streit ein bisschen unschön eskaliert -ich muss sagen, bin immer noch der Meinung, wenn ich jemand WIRKLICH liebe, dann nehme ich ihn auch als Raucher.
Wie schon gesagt, ich bin ja keiner, der jetzt extrem stinkt, und das bisschen Geruch, dass sich trotz Pfefferminz und Parfüm noch hält, das müsste er halt auch mal tolerieren.
Wenn ich jemand sage, ich liebe ihn, dann würde ich ihn ja auch noch als Rollstuhlfahrer / Arbeitslosen / Alzheimer-Erkrankten lieben.
Mir erst nach Monaten dieses Problem zu eröffnen, finde ich auch ganz schön doof.
Und seine Art, die im Lauf der Diskussion immer mehr Scheisse wurde - entweder Du hörst auf oder es geht nicht - die kann ich schon gar nicht ab.
Hätte er vielleicht mal gesagt, wie kann ich Dir helfen, damit Du aufhörst oder so...... Aber nö. Einfach Forderungen stellen, wie ich das machen soll, ist egal.
Am liebsten hätte ich ihm noch gesagt, dass es in SEINER Wohnung nach dem Müll stinkt, den er nie runterbringt und alles ist voller Fliegen, da ist mir meine Wohnung aber allemal lieber! (Hab mich aber noch beherrscht, Rosenkrieg bringt ja auch nichts.)
Leider hatte ich das Argument von Sebi noch nicht gelesen, von wegen fang Du doch an, für mich zu rauchen.
Merk ich mir für den Nächsten!!!!!!!!!!!!
LG
dancer

Verständnis
Du willst doch ernsthaft nicht, dass jemand wegen dir anfangen soll zu rauchen. Du müsstest umgekehrt, eine Krankmachende Sucht beenden, der andere hingegen, soll krank und süchtig werden?
Ich finde die Art und Weise, wie dein Freund Forderungen stellt auch nicht in Ordnung. Mein Freund raucht auch, es gab auch schon Diskussionen, das einzige, was ich geäußert habe, ist dass er bei der Kinderplanung aufhören könnte. Weil ich kann selbst für mich entscheiden, wie lange ich es mit dem Passivrauchen aushalten kann, aber ich will nicht Kinder mit reinziehen. So was haben sie nicht verdient.

Gefällt mir

Anzeige
M
martha_11905005
01.10.15 um 13:54
In Antwort auf meike_11925620

Hat es vielleciht gut gemeint...
er wollte vielleicht einfach nicht noch einem Menschen den er liebt zusehen wie er sich Tag für Tag und mit jeder Zigarette die er raucht selbst das Grab schaufelt, das mit seinem Vater setzt ihm bestimmt zu. Mein Freund raucht auch, ich habe auch geraucht, hab aber aufgehört, weil es einfach nichts bringt. Klar werde ich meinen Freund jetzt nicht verlassen weil er raucht, er tut mir aber einfach leid weil er es nicht schafft. Er schadet sich damit und es macht kein Spaß das mit anzuschauen. Er sagt er raucht gerne, er hätte nie gedacht, dass ich das schaffe, ich habe früher auch "gerne" geraucht. Tut das nicht jeder Raucher ?!?!?!

Sucht ist Sucht
Dass Raucher "gerne" rauchen, ist nur eine Rechtfertigung. Man raucht nur aus einem einzigen Grund und in jeder Lebenssituation: Weil man abhängig ist und man den Entzug lindern und beruhigen will.
Ein Drogenabhängiger "liebt" seine Drogen auch über alles und tut es "gern". Viele sagen auch, sie "wollen" rauchen. Doch eigentlich "müssen" sie es nur - um ihren Entzug zu lindern und der Sucht nachzugehen. Man muss einsehen, dass ein Raucher nicht besser ist als ein Alkoholiker. Sucht ist Sucht. Es geht nicht um die Auswirkungen, sondern dass beides eine Sucht ist. Nur, dass das Rauchen leider gesellschaftsfähig geworden ist und die Folgen erst nach langen Jahren auftauchen.

1 -Gefällt mir

M
martha_11905005
01.10.15 um 13:59
In Antwort auf melek_12828960


ey, rauch weiter! wenn es dir spaß macht und du nicht darauf verzichten willst, lass dir da nich reinreden. bin selbst raucher also is es kein wunder das ich so rede, aber wenn mir eine sagt "hör doch für mich auf zu rauchen" denke ich mir "fang doch für mich an zu rauchen". so ist das eben. wenn er dich wirklich liebt wird er das akzeptieren. diese militanten nichtraucher gehen mir auf den sack. alle fühlen sie sich persönlich angegriffen wenn man sich mal eine ansteckt und alle versuchen sie einen zu bekehren. ich kenne keinen raucher der leute zum rauchen animiert oder sich über nichtraucher aufregt.

Verständnis zeigen
Der Raucher muss nun selbst erkennen, dass es eine Sucht ist. Aber dieses "bekehren" bringt nichts, außer dass Raucher sich in die Enge gedrängt fühlen. Es muss einfach bei ihnen "Klick" machen...
Intolerante Nichtraucher finde ich auch nicht ok...ich sage auch nicht, dass sie sich aber freiwillig in dem Passivrauch stellen müssen.
Am besten man klärt das im Voraus ab.

Gefällt mir

Anzeige
py158
py158
02.10.15 um 9:56

Schwieriges Thema
mit einer vermeintlich leichten Antwort nur für den nichtrauchenden Teil der Bevölkerung. Ich sehe mich als Wandler zwischen diesen Welten, die sich nach meinem Eindruck bisweilen unversöhnlich gegenüber stehen. Ich selbst könnte mich keiner der beiden Gruppen zuordnen.

Ich WAR rauchender Nichtraucher.
Ich BIN nichtrauchender Raucher.

Ob ich den Rest meiner Tage auf das Vergnügen des Rauchens verzichten möchte - das weiß ich nicht. Den vielen, die mir entgegnen würden, dass Rauchen doch kein Vergnügen, sondern eine Sucht ist, möchte ich antworten, dass niemand mit einer Sucht anfängt. Das Vergnügen entartet bisweilen zur Sucht, wobei nach meiner persönlichen Meinung das Rauchen keine Sucht, sondern eine Gewohnheit ist. 2 Schachteln am Tag wegzuquarzen kann kein Vergnügen sein, sie mit nikotingelben Fingern in einem überbordenden Aschenbecker auszudämpfen sieht einfach nur widerlich aus und der Gestank, der sich in Vorhängen und Tapeten hartnäckig hält, kann einem auch als Raucher echt auf den Sack gehen. Trotzdem meinen fast alle der Betroffenen, sie wären süchtig danach. Das sind sie aber nicht, sie meinen nur, sie müssten sich jetzt ganz dringend eine anzünden. Weder haben sie Schweißausbrüche, wenn sie es nicht tun, noch bekommen sie den Tremor, wie beim Entzug von anderen Drogen.

Sie können damit aufhören - wenn sie es wollen. Wenn sie es nicht wollen, werden sie weiter rauchen. Der nichtrauchende Part der Beziehung wird dann entscheiden, ob er mit dem rauchenden Part weiterhin zusammen bleiben möchte oder nicht. Vielleicht habe ich einfach zu viele Beispiele von Toleranz und langjährigem Funktionieren von Beziehungen zwischen Rauchern und Nichtrauchern gesehen, als dass ich in das Horn der vielen blasen würde, die behaupten, dass Raucher und Nichtraucher nicht friedlich zusammen leben könnten. Es IST möglich, aber halt nur für diejenigen, die auch wirklich wollen, dass es funktioniert...

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir

A
adhle_12455554
03.10.15 um 10:13

Ich rauche selbst
Aber das wäre selbst mir zu viel. Kettenraucher und das noch in der Wohnung? Ne, da ekelts mich selbst als Raucher. Dieser Gestank, da bekommt man echt Kopfschmerzen. komm ihm entgegen und rauche konsequent nicht mehr in der Wohnung!

Gefällt mir

Anzeige
A
adhle_12455554
03.10.15 um 10:49

Ach, ich seh grad
Nach 6 Jahren müssten sie eine Lösung gefunden haben

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige