Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ratlosigkeit - was soll ich davon halten?

Ratlosigkeit - was soll ich davon halten?

10. September 2014 um 19:46

Mein Freund hat nach 6 Jahren die Beziehung beendet, weil er angeblich keine Gefühle mehr für mich hat. Doch irgendwie kann ich ihm das nicht ganz glauben. Ich versuche verkürzt die Situation zu schildern, warum ich daran Zweifel habe: vor der Trennung hatten wir noch gemeinsame Zukunftspläne, wie Zusammenziehen, in den Urlaub fliegen etc. Im Juli hatten wir beide Geburtstag und da hat er mir noch mein Geschenkwunsch erfüllt und sogar die besserere und teurere Version gekauft. Anschließend war ich 2 1/2 Wochen im Urlaub, dabei hatten wir in der ersten Woche noch normal Kontakt, in dem wir uns SMS geschrieben und sogar geskypt haben, doch dann in der zweiten Woche hat er plötzlich aufgehört sich zu melden, selbst am Jahrestag. Als ich dann wieder aus dem Urlaub zurück kam war wieder alles gut, haben das Wochenende miteinander verbracht, haben Zärtlichkeiten ausgetauscht und auch miteinander geschlafen und am Montag waren wir gemeinsam Essen. Am Dienstag dann plötzlich hat er mit der Begründung das er keine Gefühle mehr für mich hat mit mir Schluss gemacht. Er meinte seine Gefühle wurden innerhalb von ca. zwei Monaten immer weniger und die Beziehung einfach immer selbstverständlicher und nur monoton, doch hat er nicht mit mir gesprochen gehabt, weil er gehofft hatte, dass da doch etwas wieder kommt .. doch während meines Urlaubs hat er erkannt, dass er mir nichts mehr vormachen möchte und ist auf Abstand gegangen. Seit der Trennung ist nun ein Monat vergangen und wir haben uns drei mal getroffen gehabt, wobei wir uns super verstanden haben und es sehr vertraut war. Doch während er bereits alle seine Sachen von mir mitgenommen hat, sieht es in seinem Zimmer immer noch so aus, als wäre ich ein Teil seines Lebens, als wären wir überhaupt nicht getrennt. Auch vielen in seinem Umfeld hat er nicht erzählt, dass wir getrennt sind. Ich habe ihm auch E-Mails geschrieben, die er aber auch nicht gelöscht hat bisher. Dennoch beharrt er darauf, dass es nur rein freundschaftlich ist. Aber aufgrund seines Verhaltens kann ich ihm das eben nicht glauben. Ich muss zuletzt hinzufügen, dass sein Freundeskreis sich vor zwei Monaten geändert hat, da er Fußballer ist und seine alten Freunde die Mannschaft gewechselt haben und diese hatten halt jeder eine Freundin, während die neuen Freunde keine Freundin haben. Momentan habe ich den Kontakt zu ihm abgebrochen, so schwer es mir auch fällt, aber ich will ihm zeigen, dass unsere Beziehung eben nicht selbstverständlich war und er vielleicht endlich anfängt mich zu vermissen. Dennoch weiß ich nicht was ich von dem allem halten soll!? Daher möchte ich euch gerne fragen, was ihr so darüber denkt? Helft mir doch bitte ...

Mehr lesen

10. September 2014 um 20:07

Ich 22 und er 21.
Und ja ich weiß das ist noch ziemlich Jung, das musste ich mir bereits oft anhören, aber ich finde das spielt nicht so eine große Rolle ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2014 um 20:29

Vorurteile
Klar, das wird auf viele zutreffen, aber er ist glücklicherweise einer der wenigen der immerhin neben dem Fußball sich auch schulisch und beruflich ein zweites Standbein aufbaut. Trinken tut er nur zu besonderen Anlässen. Er gehört noch zu den vernünftigen in dem Berufsfeld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2014 um 20:51
In Antwort auf jolana_11958134

Vorurteile
Klar, das wird auf viele zutreffen, aber er ist glücklicherweise einer der wenigen der immerhin neben dem Fußball sich auch schulisch und beruflich ein zweites Standbein aufbaut. Trinken tut er nur zu besonderen Anlässen. Er gehört noch zu den vernünftigen in dem Berufsfeld.

Wenn
er aber so ein vernünftiger Mensch ist, der dann wahrscheinlich auch nicht zu unüberlegten Handlungen tendiert, dann wird an seiner Aussage, seine Gefühle seien nicht mehr da, schon was dran sein, oder?
Mach dir nicht zu viele Hoffnungen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2014 um 20:59
In Antwort auf sphinxkitten1

Wenn
er aber so ein vernünftiger Mensch ist, der dann wahrscheinlich auch nicht zu unüberlegten Handlungen tendiert, dann wird an seiner Aussage, seine Gefühle seien nicht mehr da, schon was dran sein, oder?
Mach dir nicht zu viele Hoffnungen...

Aber ..
warum dann dieses hin und her? Erst so, dann so und letztlich dann doch anders + neues Umfeld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2014 um 21:06
In Antwort auf sphinxkitten1

Wenn
er aber so ein vernünftiger Mensch ist, der dann wahrscheinlich auch nicht zu unüberlegten Handlungen tendiert, dann wird an seiner Aussage, seine Gefühle seien nicht mehr da, schon was dran sein, oder?
Mach dir nicht zu viele Hoffnungen...

Außerdem ..
nannte er Selbstverständlichkeit und Monotonie in der Beziehung mit als Grund für das angebliche Schwinden. Ich habe mir selber im Urlaub auch meine Gedanken über die Beziehung gemacht, da ich erkannte hatte, dass es nicht so weiter geht und hatte auch nach Rat bei Freunden gefragt. Er hingegen hat alles mit sich selber ausgemacht. Als ich ihn auch gefragt hatte, warum er denn noch das Wochenende mit mir verbracht hat, obwohl er zu dem Zeitpunkt bereits gewusst haben soll, dass er wohl keine Gefühle mehr hat, meinte er, er wüsste nicht warum er so gehandelt hat, aber ausnutzen wollte er mich auf jeden Fall nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2014 um 21:21
In Antwort auf jolana_11958134

Außerdem ..
nannte er Selbstverständlichkeit und Monotonie in der Beziehung mit als Grund für das angebliche Schwinden. Ich habe mir selber im Urlaub auch meine Gedanken über die Beziehung gemacht, da ich erkannte hatte, dass es nicht so weiter geht und hatte auch nach Rat bei Freunden gefragt. Er hingegen hat alles mit sich selber ausgemacht. Als ich ihn auch gefragt hatte, warum er denn noch das Wochenende mit mir verbracht hat, obwohl er zu dem Zeitpunkt bereits gewusst haben soll, dass er wohl keine Gefühle mehr hat, meinte er, er wüsste nicht warum er so gehandelt hat, aber ausnutzen wollte er mich auf jeden Fall nicht.

Viele Männer
machen die Dinge zuerst mit sich selbst aus bevor sie schließlich handeln. Vielleicht wollte er es einfach noch mal ausprobieren mit dir, vielleicht wollte er die Beziehung nicht einfach so aufgeben und hat ihr eine "Bewährungschance" an dem letzten gemeinsamen Wochenende gegeben.
Wie es genau war, kann nur er dir sagen, aber ich schätze dass wird er nicht so einfach tun.

Nichtsdestotrotz glaube ich dass du richtig handelst, wenn du dich erst mal zurückziehst. Vielleicht bringt ihn das doch noch zum nachdenken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2014 um 21:30

Das stimmt so nicht ganz.
Ich würde jetzt nicht sagen, dass ich ihm unbedingt beweisen möchte, dass unsere Beziehung eben keine Selbstverständlichkeit war. Nur genau zu der Zeit, wo er meinte seine Gefühle wären immer weniger geworden, haben wir nur aufeinander gehockt, fast schon tagtäglich ohne aus der Routine und der Monotonie rauszukommen. Wir haben echt nur dasselbe gemacht und auch eben zu der Zeit kamen neue Spieler in seine Mannschaft mit denen er Freundschaft geschlossen hat und diese Freunde haben eben keine Freundin, im Gegnsatz zu seinen Freunden vorher, die aber die Mannschaft gewechselt haben. Mit denen hat er angefangen was neues und anderes zu machen, was ihn noch mehr erkennen lies wie Monoton unsere Beziehung ist. Er hatte auch mit seinem Freund darüber gesprochen, dass es schön ist auch mal was anderes zu amchen, aber es nicht negativ gegenüber der Beziehung gemeint ist, nur das es mal eben eine Abwechlung ist. Und ich habe das Gefühl, dass diese Freunde und dieses Neue ihn ziemlich stark beeinflusst. Als wir uns die drei Male getroffen haben, habe ich zwischendrin auch Mal meine Meinung zu dem ganzen Thema gesagt, da es ja vor der Trenung nicht zu dem Gespräch kam, was aus meienr Sicht völlig falsch von ihm gewesen ist. Und mit der Kontaktvermeidung erhoffe ich mri eben nur, dass er sieht, dass es ja doch nicht so selbstverständlich ist, dass ich ständig da bin und kein Rückhalt, sowie Unterstützung hat und man vieles eben aus Liebe heraus gemacht hat. Außerdem erhoffe ich mir auch, dass es ihm dann doch irgendwann fehlt. Nur davor war es halt eben zu viel des Guten ... Aber niemals würde ich mich irgendwie unter Wert verkaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2014 um 21:37
In Antwort auf sphinxkitten1

Viele Männer
machen die Dinge zuerst mit sich selbst aus bevor sie schließlich handeln. Vielleicht wollte er es einfach noch mal ausprobieren mit dir, vielleicht wollte er die Beziehung nicht einfach so aufgeben und hat ihr eine "Bewährungschance" an dem letzten gemeinsamen Wochenende gegeben.
Wie es genau war, kann nur er dir sagen, aber ich schätze dass wird er nicht so einfach tun.

Nichtsdestotrotz glaube ich dass du richtig handelst, wenn du dich erst mal zurückziehst. Vielleicht bringt ihn das doch noch zum nachdenken...

Ich weiß es nicht.
Er meinte weder noch. Nicht zum ausnutzen und auch nicht als Bewährungschamce. Deswegen verstehe ich das ja auch nicht .. Wozu dann dieses Wochenende!? Ich glaube ja einfach, wie bereits vorher erwähnt wurde, dass er nicht weiß was er will und dass in dem Moment die Trennung das einfachste war, um sich dem allem erstmal zu entziehen. Nach der Trennung haben wir trotzdem noch ziemlich viel Zeit miteinander verbracht und es kam immer noch selbstverständlich rüber. Deswegen auch der Kontaktabbruch. Das er sich nach dem Hip und Hop auch mal seine Gedanken macht, aber auch sieht wie es ohne mich ist, um zu merken, dass ich mal nicht einfach zur Stelle bin etc. Für mich persönlich macht es einfach alles keinen Sinn: erstmal seine Traumfrau mit Zukunftsplänen, dann keine Gefühle, plötzlich doch noch ein gemeinsames Wochenende, obwohl er zuvor auf Abstand gegangen ist und dann die Trennung. Ich hoffe mir einfach so sehr, dass er sich doch irrt und es einfach die neuen Umstände machen, dass er so denkt und fühlt ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2014 um 21:41

...
Seit der Trennung haben wir nicht miteinander geschlafen und er hat auch keine anstalten gemacht, um mich irgendwie zu verführen.
So ist das ja auch wieder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2014 um 21:50

...
Er meint da spielt eine weitere Person keine Rolle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2014 um 21:59

Na wie nett.
Mir persönlich macht es eben alles keinen richtigen Sinn. Ich wollte nur mal meine Situation schildern und fragen, was andere denn davon halten und gucken, ob sie es denn ebenso sehen wie ich oder aber auch nicht. Ich wollte auch mal andere Sichtweisen hören. Aber so plumpe Vorträge wie von dir sind da auch nicht hilfreich. Klar muss man damit langsam abschließen, auch dafür ist der Kontaktabbruch da. Aber man liebt halt die Person trotzdem noch und hofft das Beste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2014 um 22:31

Die TE
hat über 6 Jahre eine Beziehung geführt, die auf eine schon recht merkwürdige Weise von heute auf morgen beendet wurde. Hast du echt so wenig Mitgefühl, dass du nicht verstehen kannst, dass sie nicht einfach kampflos aufgeben kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2014 um 7:59

Mag sein
aber offenbar kam es für sie aus heiterem Himmel und manchmal fruchten auch Reanimationsversuche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2014 um 19:04

Hmm
Ich glaube dass er eine andere kennengelernt hat ..

Und/oder, dass er es versucht hat nochmal Gefühle für dich zu entwickeln nach dem Urlaub.
Dann stellte er fest, dass das nicht klappt ..
Nun ja , da er schon seit 2 Monaten drüber nachdachte , ist das doch schon sehr eindeutig, hmm ..

Dass ihr ab und zu nochmal was zusammen macht, bedeutet nur , dass er dich nicht vor den Kopf stoßen will ..

Was deine Sachen bei ihm betrifft .. Männer denken über "sowas unwichtiges" meist nicht nach ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen