Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ratlosigkeit der Frau gegenüber

Ratlosigkeit der Frau gegenüber

8. September um 23:16

Hallo,
kurz zu mir:
Ich bin seit 13 jahre mit meiner Frau (geheiratet 2011) zusammen und habe letztes Jahr eine mittlere Depression und mit Medikamenten behandelt diese vor zwei Monaten abgesetzt da sie mich teils Emotionlos gemacht haben. Ich war froh das meine Frau mir in der Zeit beistand wir haben zwei kinder in Schulzeit. Ich war stolz dass ich mit meiner arbeit alles finanzieren konnte ohne das sie arbeiten musste da ich auch so aufgewachsen bin. 
Wir waren jetzt im Urlaub und davor hat sie mir gesagt das sie keine Gefühle mehr für mich empfindet. Das hat mich stark getroffen und ihr auch gesagt das ich in professionelle Behandlung gehe um meine probleme in den griff zu bekommen.
Ich denke aber auch das bei ihr etwas nicht stimmt da sie all ihre Leidenschaft zu malen oder Nähen verloren hat und jetzt von heut auf morgen ziemlich "kalt" emotionslos geworden ist. Ich liebe sie über alles und mache mir umso mehr vorwürfe das durch arbeit und Nebentätigkeit ich zuviel Familie vernachlässigt habe. Habe mit einem Freund gesprochen der eine psychologische Therapie nicht gemacht hat weil eine bekannte sehr egoistisch geworden ist was unsere Beziehungen denk ich den rest gibt. Denk ich. Keine Ahnung deshalb schreib ich um meinungen zu bekommen da ich persönlich leider nicht mehr weiterkomm.

Mehr lesen

9. September um 9:37
In Antwort auf user136743

Hallo,
kurz zu mir:
Ich bin seit 13 jahre mit meiner Frau (geheiratet 2011) zusammen und habe letztes Jahr eine mittlere Depression und mit Medikamenten behandelt diese vor zwei Monaten abgesetzt da sie mich teils Emotionlos gemacht haben. Ich war froh das meine Frau mir in der Zeit beistand wir haben zwei kinder in Schulzeit. Ich war stolz dass ich mit meiner arbeit alles finanzieren konnte ohne das sie arbeiten musste da ich auch so aufgewachsen bin. 
Wir waren jetzt im Urlaub und davor hat sie mir gesagt das sie keine Gefühle mehr für mich empfindet. Das hat mich stark getroffen und ihr auch gesagt das ich in professionelle Behandlung gehe um meine probleme in den griff zu bekommen.
Ich denke aber auch das bei ihr etwas nicht stimmt da sie all ihre Leidenschaft zu malen oder Nähen verloren hat und jetzt von heut auf morgen ziemlich "kalt" emotionslos geworden ist. Ich liebe sie über alles und mache mir umso mehr vorwürfe das durch arbeit und Nebentätigkeit ich zuviel Familie vernachlässigt habe. Habe mit einem Freund gesprochen der eine psychologische Therapie nicht gemacht hat weil eine bekannte sehr egoistisch geworden ist was unsere Beziehungen denk ich den rest gibt. Denk ich. Keine Ahnung deshalb schreib ich um meinungen zu bekommen da ich persönlich leider nicht mehr weiterkomm.

Nebentätigkeit? also einen Nebenjob?
wie lange arbeitest du am tag?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September um 13:39
In Antwort auf nasowas

Nebentätigkeit? also einen Nebenjob?
wie lange arbeitest du am tag?

Hallo,
nein ich bin Jugendwart bei der Feuerwehr, habe leider viel zu viele Hobbys die ich jetzt drastisch reduzieren werde und mache viel für Arbeitskollegen und Freunden (Hausbau helfen, programmieren undundund)
Arbeite selbst ca. 8St. am Tag.
Seit April geht meine Frau auch auf 450€ Basis arbeiten was denk ich auch gut für Ihr Ego ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September um 14:37
In Antwort auf user136743

Hallo,
nein ich bin Jugendwart bei der Feuerwehr, habe leider viel zu viele Hobbys die ich jetzt drastisch reduzieren werde und mache viel für Arbeitskollegen und Freunden (Hausbau helfen, programmieren undundund)
Arbeite selbst ca. 8St. am Tag.
Seit April geht meine Frau auch auf 450€ Basis arbeiten was denk ich auch gut für Ihr Ego ist?

wäre es gut für Dein Ego, wenn Du Deinen qualifizierten Job gegen einen Hilfsjob tauschen würdest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September um 14:43
In Antwort auf user136743

Hallo,
nein ich bin Jugendwart bei der Feuerwehr, habe leider viel zu viele Hobbys die ich jetzt drastisch reduzieren werde und mache viel für Arbeitskollegen und Freunden (Hausbau helfen, programmieren undundund)
Arbeite selbst ca. 8St. am Tag.
Seit April geht meine Frau auch auf 450€ Basis arbeiten was denk ich auch gut für Ihr Ego ist?

fang nicht an dich zu verbiegen. ich hab das jetzt ein jahr lang gemacht und es kamen immer neue sachen dazu, die an mir nicht gepasst haben. selbst als ich ihr sagte, ich könne es sowieso nicht richtig machen um ihr wieder zu gefallen, kam sogar ein klares ja stimmt.
jetzt über ein jahr später und teils sehr gravierenden verletzungen ihrerseits, haben wir einen schlussstrich gezogen. so weh es tut und ich auch angst davor hatte, aber irgendwie ist auch etwas von mir abgefallen, weil ich wieder ich sein kann und da sich sehr viele menschen um mich sorgen und sich um mich kümmern, kann mein ich überhaupt nicht verkehrt sein.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

9. September um 14:49
In Antwort auf scout

fang nicht an dich zu verbiegen. ich hab das jetzt ein jahr lang gemacht und es kamen immer neue sachen dazu, die an mir nicht gepasst haben. selbst als ich ihr sagte, ich könne es sowieso nicht richtig machen um ihr wieder zu gefallen, kam sogar ein klares ja stimmt.
jetzt über ein jahr später und teils sehr gravierenden verletzungen ihrerseits, haben wir einen schlussstrich gezogen. so weh es tut und ich auch angst davor hatte, aber irgendwie ist auch etwas von mir abgefallen, weil ich wieder ich sein kann und da sich sehr viele menschen um mich sorgen und sich um mich kümmern, kann mein ich überhaupt nicht verkehrt sein.

wenn man sich für eine Familie entscheidet, geht man aber eben auch eine Verpflichtung ein. Nicht mehr so viel Zeit für Hobbys zu haben wie ohne Kinder bzw. gar als Single, gehört da absolut dazu. Dieser Verpflichtung nachzukommen hat mit "verbiegen" nichts zu tun.

Wenn man sich "verbiegen" muss, um zeitintensive Hobbys einzuschränken, war die Entscheidung für eine Beziehung und Kinder die falsche!

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

9. September um 17:49
In Antwort auf user136743

Hallo,
nein ich bin Jugendwart bei der Feuerwehr, habe leider viel zu viele Hobbys die ich jetzt drastisch reduzieren werde und mache viel für Arbeitskollegen und Freunden (Hausbau helfen, programmieren undundund)
Arbeite selbst ca. 8St. am Tag.
Seit April geht meine Frau auch auf 450€ Basis arbeiten was denk ich auch gut für Ihr Ego ist?

dass sie wieder arbeiten geht sollte auch selbstverständlich sein

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. September um 21:10
In Antwort auf avarrassterne1

wäre es gut für Dein Ego, wenn Du Deinen qualifizierten Job gegen einen Hilfsjob tauschen würdest?

das würde ein kleines finanzielles Problem darstellen aber machen würde ich es ja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September um 21:36
In Antwort auf user136743

das würde ein kleines finanzielles Problem darstellen aber machen würde ich es ja

Die Frage war nicht, ob Du es machen würdest 😉

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September um 3:35
In Antwort auf avarrassterne1

Die Frage war nicht, ob Du es machen würdest 😉

Die Sache ist die sie ist Hauswirtschaftlerin und hatte nie einen vollwärtigen Job.
Unser größtes Problem ist das Sie nie wirklich über Probleme geredet hat weil Sie mich glücklich machen wollte, da meinte ich was das bringt mich glücklich zu machen wenn sie selber voll frustriert ist und mir nie etwas gesagt hat?
Zudem das ich nur glücklich bin wenn sie es auch ist.
Das Sie mittlerweile aber ein Problem hat darauf geht sie nicht ein. Sie ist meiner Meinung nach überfordert da ich mittlerweile im Haushalt viel machen muss damit es wohnlich hier aussieht und das wir beide keine wirklich ordentlich penibele menschen sind ist das für mich mittlerweile grenzwertig.
Unüberlegte Sachen macht wie z.B. die Kinderzimmer in die Einliegerwohnung umzieht (bei 6 und 10 jahren quatsch). 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September um 7:52
In Antwort auf user136743

Die Sache ist die sie ist Hauswirtschaftlerin und hatte nie einen vollwärtigen Job.
Unser größtes Problem ist das Sie nie wirklich über Probleme geredet hat weil Sie mich glücklich machen wollte, da meinte ich was das bringt mich glücklich zu machen wenn sie selber voll frustriert ist und mir nie etwas gesagt hat?
Zudem das ich nur glücklich bin wenn sie es auch ist.
Das Sie mittlerweile aber ein Problem hat darauf geht sie nicht ein. Sie ist meiner Meinung nach überfordert da ich mittlerweile im Haushalt viel machen muss damit es wohnlich hier aussieht und das wir beide keine wirklich ordentlich penibele menschen sind ist das für mich mittlerweile grenzwertig.
Unüberlegte Sachen macht wie z.B. die Kinderzimmer in die Einliegerwohnung umzieht (bei 6 und 10 jahren quatsch). 

Du hattest selbst eine Depression hast Du geschrieben - Dir ist klar, dass man das selbst erst merkt, wenn man schon sehr, sehr tief drin ist, oder?

Es ging mir auch nicht darum, dass sie einen vollwertigen Job bekommt, sondern darum, dass Hilfsjobs jetzt nicht wirklich was fürs Ego tun - man das also anders ausgleichen muss. Dass sie das Malen aufgegeben hat finde ich beispielsweise viel wichtiger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September um 9:32
In Antwort auf avarrassterne1

Du hattest selbst eine Depression hast Du geschrieben - Dir ist klar, dass man das selbst erst merkt, wenn man schon sehr, sehr tief drin ist, oder?

Es ging mir auch nicht darum, dass sie einen vollwertigen Job bekommt, sondern darum, dass Hilfsjobs jetzt nicht wirklich was fürs Ego tun - man das also anders ausgleichen muss. Dass sie das Malen aufgegeben hat finde ich beispielsweise viel wichtiger.

und trotzdem ist es gut dass sie arbeiten geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September um 9:40
In Antwort auf jasmin7190

und trotzdem ist es gut dass sie arbeiten geht

vielleicht ja, vielleicht nein, würde ich mir von außen nicht trauen einzuschätzen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. September um 13:12
In Antwort auf avarrassterne1

vielleicht ja, vielleicht nein, würde ich mir von außen nicht trauen einzuschätzen.

allein schon weil die kinder groß genug sind
oder soll sie ewig daheim bleiben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September um 13:23
In Antwort auf jasmin7190

allein schon weil die kinder groß genug sind
oder soll sie ewig daheim bleiben?

ich könnte es nicht, aber ich bin nicht die Frau des TE.
Also was sie da soll und was sie nicht soll - muss sie selbst mit dem TE zusammen entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September um 15:06
In Antwort auf avarrassterne1

Du hattest selbst eine Depression hast Du geschrieben - Dir ist klar, dass man das selbst erst merkt, wenn man schon sehr, sehr tief drin ist, oder?

Es ging mir auch nicht darum, dass sie einen vollwertigen Job bekommt, sondern darum, dass Hilfsjobs jetzt nicht wirklich was fürs Ego tun - man das also anders ausgleichen muss. Dass sie das Malen aufgegeben hat finde ich beispielsweise viel wichtiger.

Da hast du Recht und diese ist auch noch nicht überwunden deshalb mach ich ja noch die psychodynamische Kur. Damit ich dann mit dem Problem besser umgehen kann. Ich habe meiner Frau das auch schon gesagt das ich ihr Hobby weiter unterstützen möchte und wenn sie was machen will nehme ich die Kinder und unternehm was damit sie in Ruhe ihre Leidenschaft nachgehen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September um 16:28
In Antwort auf user136743

Da hast du Recht und diese ist auch noch nicht überwunden deshalb mach ich ja noch die psychodynamische Kur. Damit ich dann mit dem Problem besser umgehen kann. Ich habe meiner Frau das auch schon gesagt das ich ihr Hobby weiter unterstützen möchte und wenn sie was machen will nehme ich die Kinder und unternehm was damit sie in Ruhe ihre Leidenschaft nachgehen kann.

ich würde sie eher darauf ansprechen, dass Du das Gefühl hast, dass sie sich gar nicht mehr ausgleicht - und da Du gelernt hast, wie wichtig das ist ... und sie sich doch mal die Zeit nehmen sollte, mal wieder zu malen / was auch immer zu machen.

Mag wie das gleiche klingen, ist es aber nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September um 17:43
In Antwort auf avarrassterne1

ich würde sie eher darauf ansprechen, dass Du das Gefühl hast, dass sie sich gar nicht mehr ausgleicht - und da Du gelernt hast, wie wichtig das ist ... und sie sich doch mal die Zeit nehmen sollte, mal wieder zu malen / was auch immer zu machen.

Mag wie das gleiche klingen, ist es aber nicht.

ich glaube nicht dass das an ihren fehlenden Gefühlen was ändert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September um 17:55
In Antwort auf jasmin7190

ich glaube nicht dass das an ihren fehlenden Gefühlen was ändert

Das ist einer der einfachsten und effektivsten Wege, aus so einem Tief zu entkommen. Selbst dann nich, wenn aus dem Tief schon eine Depression oder ein Burnout geworden sind, die davon abgesehen natürlich auch in ärztliche Behandlung gehoeren wuerden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September um 18:58
In Antwort auf avarrassterne1

ich würde sie eher darauf ansprechen, dass Du das Gefühl hast, dass sie sich gar nicht mehr ausgleicht - und da Du gelernt hast, wie wichtig das ist ... und sie sich doch mal die Zeit nehmen sollte, mal wieder zu malen / was auch immer zu machen.

Mag wie das gleiche klingen, ist es aber nicht.

Also ich habe kein Problem das meine Frau arbeitet, ganz im Gegenteil damit was sie dadurch verdient kann sie ja auch machen was sie will da misch ich mich nicht ein. Heute hat sie Mal wieder seid langen etwas gebastelt  und das das nicht einmalig bleibt werde ich weiter machen das sie vielleicht merkt das ich für sie da bin und nach meiner kur kann ich vielleicht noch besser auf sie eingehen wobei die eher auf mich bezogen ist. Da hab ich angst das ich zum ego werde nach der kur...a bissl angst hab ich schon das des net verschlimmbessert wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September um 20:02
In Antwort auf user136743

Also ich habe kein Problem das meine Frau arbeitet, ganz im Gegenteil damit was sie dadurch verdient kann sie ja auch machen was sie will da misch ich mich nicht ein. Heute hat sie Mal wieder seid langen etwas gebastelt  und das das nicht einmalig bleibt werde ich weiter machen das sie vielleicht merkt das ich für sie da bin und nach meiner kur kann ich vielleicht noch besser auf sie eingehen wobei die eher auf mich bezogen ist. Da hab ich angst das ich zum ego werde nach der kur...a bissl angst hab ich schon das des net verschlimmbessert wird

wenn Du keinen schweren Rückfall riskieren willst, MUSST Du auf jeden Fall darauf achten, dass Du dabei nicht über Deine Grenzen gehst. Das macht Dich nicht zu einem Egoisten, sondern zu einem Menschen, der die Verwantwortung für Deine Gesundheit nicht auf die Schultern Deiner Frau lädt. Denk mal darüber nach.

Wie wäre es mit Plan B nach Deiner Kur? Die Kinder in die Betreuung der Großeltern (oder wem auch immer) übergeben und mal ein oder zwei Wochen Zeit nur für Euch beide? Ohne alle Pflichten, nur für was schönes, angenehmes?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September um 22:02
In Antwort auf avarrassterne1

wenn Du keinen schweren Rückfall riskieren willst, MUSST Du auf jeden Fall darauf achten, dass Du dabei nicht über Deine Grenzen gehst. Das macht Dich nicht zu einem Egoisten, sondern zu einem Menschen, der die Verwantwortung für Deine Gesundheit nicht auf die Schultern Deiner Frau lädt. Denk mal darüber nach.

Wie wäre es mit Plan B nach Deiner Kur? Die Kinder in die Betreuung der Großeltern (oder wem auch immer) übergeben und mal ein oder zwei Wochen Zeit nur für Euch beide? Ohne alle Pflichten, nur für was schönes, angenehmes?

Das ist eine sehr gute Idee! Werde ich gleich mal schauen evtl. Herbstferien da beide Kinder Schulpflichtig sind und Großeltern leider über 100km entfernt sind aber ich werde es mal abfragen Dankeschön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September um 9:18
In Antwort auf user136743

Das ist eine sehr gute Idee! Werde ich gleich mal schauen evtl. Herbstferien da beide Kinder Schulpflichtig sind und Großeltern leider über 100km entfernt sind aber ich werde es mal abfragen Dankeschön

will sie denn an der beziehung arbeiten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September um 11:20
In Antwort auf jasmin7190

will sie denn an der beziehung arbeiten?

Ja will Sie, ich muss halt versuchen das sie wieder Gefühle für mich entwickelt was natürlich nicht von heute auf morgen geht. Und übertreiben darf ich auch nicht denk ich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September um 16:12

Kurzer zwischenstand, ich werde mitte Oktober in therapie gehen! Habe aber jetzt schon angefangen an meinen Fehlern zu arbeiten.
Sie will aktuell abwarten und erstmal durchatmen (verstehe ich auch da ich ja ziemlich lang Sie belastet habe).
Aussage von Ihr, Sie weiß nicht wie die Zukunft ausschaut?!
Habe auch mal angesprochen evtl. ein großes Blutbild machen zu lassen wegen Schilddrüse da alle Frauen aus Ihrer Familie belastet sind und viele Symtome auch auf Ihr verhalten zurückzuführen ist. Ob sie es macht keine Ahnung...in meiner therapie haben wir erstmal Abstand. Ich bin trotzdem verwirrt und habe Gefühlsschwankungen und Angst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November um 21:52
In Antwort auf user136743

Kurzer zwischenstand, ich werde mitte Oktober in therapie gehen! Habe aber jetzt schon angefangen an meinen Fehlern zu arbeiten.
Sie will aktuell abwarten und erstmal durchatmen (verstehe ich auch da ich ja ziemlich lang Sie belastet habe).
Aussage von Ihr, Sie weiß nicht wie die Zukunft ausschaut?!
Habe auch mal angesprochen evtl. ein großes Blutbild machen zu lassen wegen Schilddrüse da alle Frauen aus Ihrer Familie belastet sind und viele Symtome auch auf Ihr verhalten zurückzuführen ist. Ob sie es macht keine Ahnung...in meiner therapie haben wir erstmal Abstand. Ich bin trotzdem verwirrt und habe Gefühlsschwankungen und Angst

So jetzt wohl letztes Update, mir wurde in meiner Therapie einiges klar und wir könnten auch offen und ehrlich miteinander reden und die Entscheidung getroffen uns im guten zu trennen und sie zieht in meine Einliegerwohnung und die Kinder bleiben in ihrem Kinderzimmer. Alles ganz freundschaftlich und respektvoll. Das ist die beste Lösung für die Kinder denn wir sind als Paar getrennt aber als Familie zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November um 21:52
In Antwort auf user136743

Kurzer zwischenstand, ich werde mitte Oktober in therapie gehen! Habe aber jetzt schon angefangen an meinen Fehlern zu arbeiten.
Sie will aktuell abwarten und erstmal durchatmen (verstehe ich auch da ich ja ziemlich lang Sie belastet habe).
Aussage von Ihr, Sie weiß nicht wie die Zukunft ausschaut?!
Habe auch mal angesprochen evtl. ein großes Blutbild machen zu lassen wegen Schilddrüse da alle Frauen aus Ihrer Familie belastet sind und viele Symtome auch auf Ihr verhalten zurückzuführen ist. Ob sie es macht keine Ahnung...in meiner therapie haben wir erstmal Abstand. Ich bin trotzdem verwirrt und habe Gefühlsschwankungen und Angst

So jetzt wohl letztes Update, mir wurde in meiner Therapie einiges klar und wir könnten auch offen und ehrlich miteinander reden und die Entscheidung getroffen uns im guten zu trennen und sie zieht in meine Einliegerwohnung und die Kinder bleiben in ihrem Kinderzimmer. Alles ganz freundschaftlich und respektvoll. Das ist die beste Lösung für die Kinder denn wir sind als Paar getrennt aber als Familie zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest