Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ratlos - F+ sieht unsere Beziehung als feste Beziehung

Ratlos - F+ sieht unsere Beziehung als feste Beziehung

11. Juli um 10:37 Letzte Antwort: 19. Juli um 10:27

Hallo erstmal

Hier eine Zusammenfassung für die, die sich nicht den ganzen Text durchlesen wollen:
Ich habe einen netten Typen kennengelernt, der mir vom äußerlichen (und seiner Ernährungsform) gar nicht gefällt. Er ist eifersüchtig, aber wirklich sehr freundlich und möchte es einem immer Recht machen. Ich fühle mich schlecht, weil ich mir derzeit am liebsten höchstens nur eine normale Freundschaft und auf keinen Fall eine Beziehung vorstellen könnte. Er verhält sich aber so, als hätten wir eine feste Beziehung.Zudem gibt es noch einige andere Sachen, die mich an ihm stören, weswegen ich ein noch größeres Schlechtes Gewissen habe.
Und jetzt weiß ich nicht, wie ich handeln soll. 

Danke im Voraus für alle Antworten. Ich freue mich auch über Antworten, die keine Lösung sondern nur Meinungen zu der Situation enthalten o.ä.


Irgendwie habe ich derzeit ein riesen großes Problem. Anfang Mai habe ich (17) über eine Chatplattform zufällig einen Typen (25) kennengelernt, der eigentlich ganz nett war und weil ich zu dem Zeitpunkt sowieso schon fadisiert vom ständigen zu Hause hocken war, hab ich mich mit ihm verabredet. Ich hab ihm dabei aber von Anfang an klar gemacht, dass ich nicht mehr als Freundschaft möchte- er hat gesagt, dass es für ihn ok ist, er sich aber auch mehr (feste Beziehung) mit mir vorstellen könnte. Es hat sich dann so entwickelt, dass wir jedes Mal Sex haben, wenn wir uns sehen.
Er hat mich von Anfang an ständig mit Komplimenten überhäuft, was ich zuerst seltsam fand, dann aber ganz gut (wer bekommt nicht gerne Komplimente?). Wir haben auch wirklich durchgängig seit Mai EXTREM viel geschrieben (alle 2 Stunden ellenlange Nachrichten auf WhatsApp). Dann hab ich wieder mehr für die Schule machen müssen und konnte nicht mehr so viel schreiben (was ich ihm auch gesagt hab) und ab da haben die Probleme dann angefangen.

Er hat sich ständig beschwert, dass ich nicht mehr so viel schreibe ("anders schreibe" laut seinen Worten), dass ich ihn nicht mehr so gern mag, dass mich andere Männer angeblich ständig abchecken (das ist nicht mal wahr), dass ich mich am liebsten nicht mit anderen Männern verabreden soll, usw... Von da an war ich immer mehr genervt von ihm und wollte mich nicht mehr wirklich mit ihm treffen. Ich hab ihm dann auch deutlich gemacht, dass ich nicht mehr als eine f+ möchte und nach langem hin und her hat er dann behauptet er akzeptiert es.

Jetzt kommt noch etwas dazu, weswegen ich mich ziemlich schlecht fühle :/ Er gefällt mir vom äußerlichen her überhaupt nicht. Er ist viel kleiner als ich. Sein Bart kratzt dauernd über meine Lippen. Er küsst mich alle paar Minuten, wobei ich dann seine abgestorbenen weißen Hautteilchen von seinen trockenen Lippen auf meinen habe. Er trinkt ständig Cola oder RedBull (kann ich vom Geschmack überhaupt nicht leiden) und küsst mich dann auch. Und jetzt im Sommer ist es ohnehin schon so warm und dann lieg ich immer unter ihm während sein Schweiß auf meinen Körper tropft.
Von mir erwartet er, dass ich mich rasiere, er hat sich aber nur bei den ersten 2 Malen rasiert und es danach immer "vergessen". Da gibt es noch einige Sachen, die mich stören, aber das würde den Rahmen sprengen.
Ich habe immer gedacht und auch gesagt, dass mir das äußerliche komplett egal wäre und besonders auch die Körpergröße+ die größe des besten Stücks, aber irgendwie ist es das nicht. Weder finde ich ihn attraktiv, noch komme ich bei ihm beim Sex, auch wenn er sich das einbildet. Als er mich das erste Mal geküsst hat, hab ich mir gedacht, was solls ich mach einfach die Augen zu und seh ihn nicht. (Das war mein erster richtiger Kuss, davor hatte ich zwar schon ein paar Mal Sex, allerdings nicht in einer Beziehung) Dabei hab ich aber leider nicht daran gedacht, wie sich das in Zukunft entwickeln würde. Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, wünschte ich, dass ich das alles einfach nicht zugelassen hätte, auch wenn ich mich nach den Berührungen gesehnt habe.

Immer wenn ich irgendetwas sage, dass nur nach Freundschaft klingt, dreht er es so in die Richtung, dass es klingt, als wäre ich in ihn verliebt und um ihn nicht zu verletzen stimme ich dann immer teils zu. Auch in der Öffentlichkeit nimmt er sich ständig meine Hand

Ich habe schon öfters überlegt, ob ich ihm die ganze Wahrheit sagen soll, aber dann hab ich mir immer gedacht, was für ein schlechter Mensch ich dann wäre. Ich möchte nämlich auch nicht von irgendjemandem, den ich gern habe wegen meines Aussehens fallen gelassen werden.

Ich weiß wirklich nicht was ich tun soll. Irgendwie will ich das nicht mehr andererseits finde ich es schön jemanden zu haben, dem man so viel bedeutet.
Ich hab in den letzten Wochen darüber nachgedacht warum ich in diesem Zwiespalt bin und die plausibelste Erklärung ist, dass ich nie wirklich viele Freunde hatte, sondern immer eher die Außenseiterin mit einer Handvoll Freunde. Vielleicht denke ich also einfach, dass ich ihn nicht verlieren kann, weil ich sonst fast niemanden mehr hab :/

Hat jemand eine Idee, was ich machen könnte?

Mehr lesen

11. Juli um 10:51

Rede mit ihm und stelle nochmals deutlich klar, dass es für dich nicht mehr ist, als eine unverbindliche Sache. Mach das sofort. Je länger du wartest, desto verletzender ist es für ihn. Er will das wohl nicht so ganz wahrhaben, also musst du da wohl die Holzhammermethode anwenden. Dass es wegen seines Aussehens ist, musst du ihm ja nicht sagen, sag einfach, dass es nicht gefunkt hat bei dir, mehr Erklärung musst du gar nicht geben.

Nachdem du diesen Mann eigentlich auch nicht wirklich magst (von Freundschaft lese ich hier gar nichts, du schreibst nur eine lange Liste, was du an ihm alles nicht magst) und den Sex auch nicht befriedigend oder angenehm empfindest, würde ich den Kontakt gleich ganz abbrechen. 

Du benutzt ihn ja nur, weil du nicht allein sein magst, aber eigentlich bedeutet er dir gar nichts. Dass du keine Freunde hast, ist nicht sein Problem - es ist deins. Wenn du gerne Freunde haben möchtest, musst du selbst aktiv werden und schauen, dass du Menschen kennenlernst. 

Such dir Hobbys, betätige dich ehrenamtlich, dann lernst du auch Menschen kennen und hast schon mal eine Gesprächsbasis. Was machst du denn beruflich? Gibt es dort niemanden, den du magst und näher kennenlernen möchtest?

3 LikesGefällt mir
11. Juli um 11:06
In Antwort auf susi2020

Hallo erstmal

Hier eine Zusammenfassung für die, die sich nicht den ganzen Text durchlesen wollen:
Ich habe einen netten Typen kennengelernt, der mir vom äußerlichen (und seiner Ernährungsform) gar nicht gefällt. Er ist eifersüchtig, aber wirklich sehr freundlich und möchte es einem immer Recht machen. Ich fühle mich schlecht, weil ich mir derzeit am liebsten höchstens nur eine normale Freundschaft und auf keinen Fall eine Beziehung vorstellen könnte. Er verhält sich aber so, als hätten wir eine feste Beziehung.Zudem gibt es noch einige andere Sachen, die mich an ihm stören, weswegen ich ein noch größeres Schlechtes Gewissen habe.
Und jetzt weiß ich nicht, wie ich handeln soll. 

Danke im Voraus für alle Antworten. Ich freue mich auch über Antworten, die keine Lösung sondern nur Meinungen zu der Situation enthalten o.ä.


Irgendwie habe ich derzeit ein riesen großes Problem. Anfang Mai habe ich (17) über eine Chatplattform zufällig einen Typen (25) kennengelernt, der eigentlich ganz nett war und weil ich zu dem Zeitpunkt sowieso schon fadisiert vom ständigen zu Hause hocken war, hab ich mich mit ihm verabredet. Ich hab ihm dabei aber von Anfang an klar gemacht, dass ich nicht mehr als Freundschaft möchte- er hat gesagt, dass es für ihn ok ist, er sich aber auch mehr (feste Beziehung) mit mir vorstellen könnte. Es hat sich dann so entwickelt, dass wir jedes Mal Sex haben, wenn wir uns sehen.
Er hat mich von Anfang an ständig mit Komplimenten überhäuft, was ich zuerst seltsam fand, dann aber ganz gut (wer bekommt nicht gerne Komplimente?). Wir haben auch wirklich durchgängig seit Mai EXTREM viel geschrieben (alle 2 Stunden ellenlange Nachrichten auf WhatsApp). Dann hab ich wieder mehr für die Schule machen müssen und konnte nicht mehr so viel schreiben (was ich ihm auch gesagt hab) und ab da haben die Probleme dann angefangen.

Er hat sich ständig beschwert, dass ich nicht mehr so viel schreibe ("anders schreibe" laut seinen Worten), dass ich ihn nicht mehr so gern mag, dass mich andere Männer angeblich ständig abchecken (das ist nicht mal wahr), dass ich mich am liebsten nicht mit anderen Männern verabreden soll, usw... Von da an war ich immer mehr genervt von ihm und wollte mich nicht mehr wirklich mit ihm treffen. Ich hab ihm dann auch deutlich gemacht, dass ich nicht mehr als eine f+ möchte und nach langem hin und her hat er dann behauptet er akzeptiert es.

Jetzt kommt noch etwas dazu, weswegen ich mich ziemlich schlecht fühle :/ Er gefällt mir vom äußerlichen her überhaupt nicht. Er ist viel kleiner als ich. Sein Bart kratzt dauernd über meine Lippen. Er küsst mich alle paar Minuten, wobei ich dann seine abgestorbenen weißen Hautteilchen von seinen trockenen Lippen auf meinen habe. Er trinkt ständig Cola oder RedBull (kann ich vom Geschmack überhaupt nicht leiden) und küsst mich dann auch. Und jetzt im Sommer ist es ohnehin schon so warm und dann lieg ich immer unter ihm während sein Schweiß auf meinen Körper tropft.
Von mir erwartet er, dass ich mich rasiere, er hat sich aber nur bei den ersten 2 Malen rasiert und es danach immer "vergessen". Da gibt es noch einige Sachen, die mich stören, aber das würde den Rahmen sprengen.
Ich habe immer gedacht und auch gesagt, dass mir das äußerliche komplett egal wäre und besonders auch die Körpergröße+ die größe des besten Stücks, aber irgendwie ist es das nicht. Weder finde ich ihn attraktiv, noch komme ich bei ihm beim Sex, auch wenn er sich das einbildet. Als er mich das erste Mal geküsst hat, hab ich mir gedacht, was solls ich mach einfach die Augen zu und seh ihn nicht. (Das war mein erster richtiger Kuss, davor hatte ich zwar schon ein paar Mal Sex, allerdings nicht in einer Beziehung) Dabei hab ich aber leider nicht daran gedacht, wie sich das in Zukunft entwickeln würde. Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, wünschte ich, dass ich das alles einfach nicht zugelassen hätte, auch wenn ich mich nach den Berührungen gesehnt habe.

Immer wenn ich irgendetwas sage, dass nur nach Freundschaft klingt, dreht er es so in die Richtung, dass es klingt, als wäre ich in ihn verliebt und um ihn nicht zu verletzen stimme ich dann immer teils zu. Auch in der Öffentlichkeit nimmt er sich ständig meine Hand

Ich habe schon öfters überlegt, ob ich ihm die ganze Wahrheit sagen soll, aber dann hab ich mir immer gedacht, was für ein schlechter Mensch ich dann wäre. Ich möchte nämlich auch nicht von irgendjemandem, den ich gern habe wegen meines Aussehens fallen gelassen werden.

Ich weiß wirklich nicht was ich tun soll. Irgendwie will ich das nicht mehr andererseits finde ich es schön jemanden zu haben, dem man so viel bedeutet.
Ich hab in den letzten Wochen darüber nachgedacht warum ich in diesem Zwiespalt bin und die plausibelste Erklärung ist, dass ich nie wirklich viele Freunde hatte, sondern immer eher die Außenseiterin mit einer Handvoll Freunde. Vielleicht denke ich also einfach, dass ich ihn nicht verlieren kann, weil ich sonst fast niemanden mehr hab :/

Hat jemand eine Idee, was ich machen könnte?

Oha, das nenn ich mal Baustelle...

Du schreibst, es wäre nicht fair, mit jemandem wegen seines Äußeren Schluss zu machen. Wie fair ist es denn, dessen Zeit zu verschwenden?? Zudem ist es schon egoistisch, mit jemandem eine F+ zu beginnen, der schon hat durchblicken lassen, dass er sich auch eine Beziehung vorstellen kann, befeuerst das auch noch in der Kennenlernphase mit ständigem Kontakt, wenn auch nur via WhatsApp. Und zu allem Übel schläfst Du mit jemandem, den Du nicht mal im Ansatz attraktiv findest. Mir würde regelmäßig schlecht werden bei so etwas. Mache dem Ganzen ein Ende, Du tust euch beiden einen Gefallen damit.

Gefällt mir
11. Juli um 11:17

Wie wäre es, mit einer Therapie?

Irgendwie liest sich das für mich nicht gesund. Du bist so gesund, hattest noch keine richtige Beziehung, nicht mal Küsse, aber steigst mit irgendwelchen Typen ins Bett?
Hast Sex mit Männern, die du sogar abstoßend findest?

Eine F+ macht ja nur Sinn, wenn man dabei wirklich Spaß hat.

Ich denke du hast ein sehr geringes Selbstwertgefühl und möchtest Nähe und geliebt werden.
Aber du siehst schon das Problem: Er scheint dich wirklich zu mögen, aber das reicht ja auch nicht, um glücklich zu sein.

Ich würde über eine Therapie nachdenken, dass du lernst, dich slebst zu lieben und slebst gut zu behandeln.

Und dem Kerl wirst du die Wahrheit sagen müssen und vor allem wirst du es beenden müssne. Es hilft ja auch nichts und macht nichts besser, wenn du sagst, was er hören will, auch wenn es glatt gelogen ist.

Ich würde dir ein slebstwertschätzendes Leben wünschen!

LG

3 LikesGefällt mir
11. Juli um 11:35
In Antwort auf schnuckweidev

Wie wäre es, mit einer Therapie?

Irgendwie liest sich das für mich nicht gesund. Du bist so gesund, hattest noch keine richtige Beziehung, nicht mal Küsse, aber steigst mit irgendwelchen Typen ins Bett?
Hast Sex mit Männern, die du sogar abstoßend findest?

Eine F+ macht ja nur Sinn, wenn man dabei wirklich Spaß hat.

Ich denke du hast ein sehr geringes Selbstwertgefühl und möchtest Nähe und geliebt werden.
Aber du siehst schon das Problem: Er scheint dich wirklich zu mögen, aber das reicht ja auch nicht, um glücklich zu sein.

Ich würde über eine Therapie nachdenken, dass du lernst, dich slebst zu lieben und slebst gut zu behandeln.

Und dem Kerl wirst du die Wahrheit sagen müssen und vor allem wirst du es beenden müssne. Es hilft ja auch nichts und macht nichts besser, wenn du sagst, was er hören will, auch wenn es glatt gelogen ist.

Ich würde dir ein slebstwertschätzendes Leben wünschen!

LG

"Du bist so JUNG, hattest noch keine richtige Beziehung,..." Sollte es heißen.

1 LikesGefällt mir
11. Juli um 11:46
In Antwort auf susi2020

Hallo erstmal

Hier eine Zusammenfassung für die, die sich nicht den ganzen Text durchlesen wollen:
Ich habe einen netten Typen kennengelernt, der mir vom äußerlichen (und seiner Ernährungsform) gar nicht gefällt. Er ist eifersüchtig, aber wirklich sehr freundlich und möchte es einem immer Recht machen. Ich fühle mich schlecht, weil ich mir derzeit am liebsten höchstens nur eine normale Freundschaft und auf keinen Fall eine Beziehung vorstellen könnte. Er verhält sich aber so, als hätten wir eine feste Beziehung.Zudem gibt es noch einige andere Sachen, die mich an ihm stören, weswegen ich ein noch größeres Schlechtes Gewissen habe.
Und jetzt weiß ich nicht, wie ich handeln soll. 

Danke im Voraus für alle Antworten. Ich freue mich auch über Antworten, die keine Lösung sondern nur Meinungen zu der Situation enthalten o.ä.


Irgendwie habe ich derzeit ein riesen großes Problem. Anfang Mai habe ich (17) über eine Chatplattform zufällig einen Typen (25) kennengelernt, der eigentlich ganz nett war und weil ich zu dem Zeitpunkt sowieso schon fadisiert vom ständigen zu Hause hocken war, hab ich mich mit ihm verabredet. Ich hab ihm dabei aber von Anfang an klar gemacht, dass ich nicht mehr als Freundschaft möchte- er hat gesagt, dass es für ihn ok ist, er sich aber auch mehr (feste Beziehung) mit mir vorstellen könnte. Es hat sich dann so entwickelt, dass wir jedes Mal Sex haben, wenn wir uns sehen.
Er hat mich von Anfang an ständig mit Komplimenten überhäuft, was ich zuerst seltsam fand, dann aber ganz gut (wer bekommt nicht gerne Komplimente?). Wir haben auch wirklich durchgängig seit Mai EXTREM viel geschrieben (alle 2 Stunden ellenlange Nachrichten auf WhatsApp). Dann hab ich wieder mehr für die Schule machen müssen und konnte nicht mehr so viel schreiben (was ich ihm auch gesagt hab) und ab da haben die Probleme dann angefangen.

Er hat sich ständig beschwert, dass ich nicht mehr so viel schreibe ("anders schreibe" laut seinen Worten), dass ich ihn nicht mehr so gern mag, dass mich andere Männer angeblich ständig abchecken (das ist nicht mal wahr), dass ich mich am liebsten nicht mit anderen Männern verabreden soll, usw... Von da an war ich immer mehr genervt von ihm und wollte mich nicht mehr wirklich mit ihm treffen. Ich hab ihm dann auch deutlich gemacht, dass ich nicht mehr als eine f+ möchte und nach langem hin und her hat er dann behauptet er akzeptiert es.

Jetzt kommt noch etwas dazu, weswegen ich mich ziemlich schlecht fühle :/ Er gefällt mir vom äußerlichen her überhaupt nicht. Er ist viel kleiner als ich. Sein Bart kratzt dauernd über meine Lippen. Er küsst mich alle paar Minuten, wobei ich dann seine abgestorbenen weißen Hautteilchen von seinen trockenen Lippen auf meinen habe. Er trinkt ständig Cola oder RedBull (kann ich vom Geschmack überhaupt nicht leiden) und küsst mich dann auch. Und jetzt im Sommer ist es ohnehin schon so warm und dann lieg ich immer unter ihm während sein Schweiß auf meinen Körper tropft.
Von mir erwartet er, dass ich mich rasiere, er hat sich aber nur bei den ersten 2 Malen rasiert und es danach immer "vergessen". Da gibt es noch einige Sachen, die mich stören, aber das würde den Rahmen sprengen.
Ich habe immer gedacht und auch gesagt, dass mir das äußerliche komplett egal wäre und besonders auch die Körpergröße+ die größe des besten Stücks, aber irgendwie ist es das nicht. Weder finde ich ihn attraktiv, noch komme ich bei ihm beim Sex, auch wenn er sich das einbildet. Als er mich das erste Mal geküsst hat, hab ich mir gedacht, was solls ich mach einfach die Augen zu und seh ihn nicht. (Das war mein erster richtiger Kuss, davor hatte ich zwar schon ein paar Mal Sex, allerdings nicht in einer Beziehung) Dabei hab ich aber leider nicht daran gedacht, wie sich das in Zukunft entwickeln würde. Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, wünschte ich, dass ich das alles einfach nicht zugelassen hätte, auch wenn ich mich nach den Berührungen gesehnt habe.

Immer wenn ich irgendetwas sage, dass nur nach Freundschaft klingt, dreht er es so in die Richtung, dass es klingt, als wäre ich in ihn verliebt und um ihn nicht zu verletzen stimme ich dann immer teils zu. Auch in der Öffentlichkeit nimmt er sich ständig meine Hand

Ich habe schon öfters überlegt, ob ich ihm die ganze Wahrheit sagen soll, aber dann hab ich mir immer gedacht, was für ein schlechter Mensch ich dann wäre. Ich möchte nämlich auch nicht von irgendjemandem, den ich gern habe wegen meines Aussehens fallen gelassen werden.

Ich weiß wirklich nicht was ich tun soll. Irgendwie will ich das nicht mehr andererseits finde ich es schön jemanden zu haben, dem man so viel bedeutet.
Ich hab in den letzten Wochen darüber nachgedacht warum ich in diesem Zwiespalt bin und die plausibelste Erklärung ist, dass ich nie wirklich viele Freunde hatte, sondern immer eher die Außenseiterin mit einer Handvoll Freunde. Vielleicht denke ich also einfach, dass ich ihn nicht verlieren kann, weil ich sonst fast niemanden mehr hab :/

Hat jemand eine Idee, was ich machen könnte?

In diese Situation hast du dich selbst gebracht. Warum hast Du Sex mit jemanden obwohl du ihn unattraktiv findest? Warum schreibst du so viel mit ihm? Rede ganz ehrlich mit ihm, noch besser schreibe es ihm. Aus euch wird niczts. Kontaktabbruch und Ende. Lerne daraus 

2 LikesGefällt mir
11. Juli um 12:51

Du lässt dich von einem Menschen hier: einen Mann in eine Beziehung zwingen. Du Kannst nicht nein sagen. Bitte rede mit deinen Eltern, Veresndten oder anderen Vertrauenspersonen darüber damit sie dir helfen da raus zu kommen. Schreibe diesem Mann oder sag ihm persönlich dass es für dich nicht passt und du keinen Kontakt mehr möchtest. Wechsel deine Nummer und fertig. Wenn er auftaucht geh mit einer Vertrauensperson raus, niemals alleine. Wenn er es nicht unterlässt Polizei rufen. Der Mann weiß ganz genau dass du nicht willst und drängt dich aber mit Worten und Handlungen dazu das zu tun was er will. Dass das hier niemand kapiert schockiert mich. 

mach eine Therapie und lern nein zu sagen. Nur weil jemand nett musst du dich nicht von ihm begatten lassen. Du hast Mitleid mit ihm und lässt dich von ihm anfassen - wer bist du? Mutter Theresa 18+ oder was? Fang an dein Leben selbst zu bestimmen!!!

3 LikesGefällt mir
19. Juli um 10:27

Danke, an alle, die sich die Mühe gemacht haben und sich mit meinem Problem beschäftigt haben. Inzwischen habe ich auf den Rat, den mir hier alle gegeben haben gehört und das ganze beendet.
Ich dachte vorher, dass ich mich danach traurig fühlen würde, aber eigentlich bin ich jetzt nur ziemlich erleichtert und genieße die freie Zeit und, dass ich nicht ständig auf mein Handy schauen muss um auf seine Nachrichten zu antworten, damit er sich nicht wieder beleidigt fühlt.

3 LikesGefällt mir