Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Rar machen trotz emanzipation?

Letzte Nachricht: 13. August 2004 um 19:47
P
pilar_12143058
12.08.04 um 9:23

Mich würde interessieren, warum man sich rar machen muss, damit man von der männerwelt wahrgenommen wird.

Warum kann ich als Frau nicht sagen was Sache ist, ohne dass sich der Mann vor lauter Schreck ins Schneckenloch zurückzieht??

Sommersprosse3

Mehr lesen

W
winnie_12164884
12.08.04 um 9:33

binder und löser
klingt ja wie im malerbedarfs-laden

ein gedanke dazu: wenn der löser sich wie der binder verhält, übernimmt der binder dann - laut kosmischem gesetz - die aufgabe des lösers?

1 -Gefällt mir

P
pilar_12143058
12.08.04 um 9:35

Ist doch
irgendwie verkehrt oder? wieso fühlt sich Mann eingeengt, wenn FRAU die Gefühle mitteilt.

Wieso fühlt sich FRAU vernachlässigt, wenn Mann sich nicht bei Fuss meldet?

und den spiess umdrehen, das ging bei mir auch schon voll in die Hose, weil MANN das als Desinteresse interpretiert hat.

Gefällt mir

P
pilar_12143058
12.08.04 um 9:36
In Antwort auf winnie_12164884

binder und löser
klingt ja wie im malerbedarfs-laden

ein gedanke dazu: wenn der löser sich wie der binder verhält, übernimmt der binder dann - laut kosmischem gesetz - die aufgabe des lösers?

Keine
ahnung, wieso kann man nicht einfach offen und ehrlich sein, ohne dieses seilziehen????

Gefällt mir

Anzeige
H
helmut_12550923
12.08.04 um 11:12
In Antwort auf pilar_12143058

Keine
ahnung, wieso kann man nicht einfach offen und ehrlich sein, ohne dieses seilziehen????

Gute Frage!
Ich kann den praktischen Nährwert dieses Seilziehens auch nicht erkennen.

Ich hab zum Beispiel das 'Nein' einer Frau immer akzeptiert und nicht versucht dann noch herauszufinden, ob sich dahinter nicht doch ein verklausuliertes 'Ja' verbirgt. Und ich empfand es dann als nur blöd, wenn ich später erfuhr, dass ich mich nicht genügend bemüht hätte. Ich mag und mochte diese Spielchen noch nie.

Also bleib bei offen und ehrlich. Bei mir würdest Du damit offene Türen einrennen und es finden sich mit Sicherheit gleichgesinnte Herren, die das zu schätzen wissen.

Einen lieben Gruß

Larsen

Gefällt mir

P
pilar_12143058
12.08.04 um 11:16
In Antwort auf helmut_12550923

Gute Frage!
Ich kann den praktischen Nährwert dieses Seilziehens auch nicht erkennen.

Ich hab zum Beispiel das 'Nein' einer Frau immer akzeptiert und nicht versucht dann noch herauszufinden, ob sich dahinter nicht doch ein verklausuliertes 'Ja' verbirgt. Und ich empfand es dann als nur blöd, wenn ich später erfuhr, dass ich mich nicht genügend bemüht hätte. Ich mag und mochte diese Spielchen noch nie.

Also bleib bei offen und ehrlich. Bei mir würdest Du damit offene Türen einrennen und es finden sich mit Sicherheit gleichgesinnte Herren, die das zu schätzen wissen.

Einen lieben Gruß

Larsen

Larsen
wie merke ich aber, dass ich an einen Herren gerate, der gleich denkt wie ich???

Gefällt mir

O
oliver_12558894
12.08.04 um 11:23
In Antwort auf pilar_12143058

Keine
ahnung, wieso kann man nicht einfach offen und ehrlich sein, ohne dieses seilziehen????

Offen und ehrlich...
... zu sein, ist immer gut, reicht aber nicht. Der Grund dafuer ist glaub' ich, dass Worte ganz leicht luegen koennen, deshalb erwartet man vom andern mehr als Worte: Gesten, Blicke, Zeichen, Unausgesprochenes. Das heisst ja nicht, dass man sich "rar machen" oder irgendwelche dummen Spielchen spielen muss, sondern nur, dass Worte in Liebesdingen einfach den Leuten nicht genuegen, sie koennen zu leicht truegen.

Eine Moeglichkeit, trotzdem mit Worten weiterzukommen, ist ja auch, mit der Sprache zu spielen, zweideutig zu reden, sich hinter Worten zu verstecken, die Luege sozusagen sich nuetzlich zu machen.

Einer Zweideutigkeit, hinter deren verborgenen Sinn man ploetzlich kommt, glaubt man eher, als einer plumpen Eindeutigkeit!

Es reicht nicht, wenn du zu einem Mann sagst: Hoer mal her, du gefaellst mir und ich will dich.



n

Gefällt mir

Anzeige
P
pilar_12143058
12.08.04 um 11:32
In Antwort auf oliver_12558894

Offen und ehrlich...
... zu sein, ist immer gut, reicht aber nicht. Der Grund dafuer ist glaub' ich, dass Worte ganz leicht luegen koennen, deshalb erwartet man vom andern mehr als Worte: Gesten, Blicke, Zeichen, Unausgesprochenes. Das heisst ja nicht, dass man sich "rar machen" oder irgendwelche dummen Spielchen spielen muss, sondern nur, dass Worte in Liebesdingen einfach den Leuten nicht genuegen, sie koennen zu leicht truegen.

Eine Moeglichkeit, trotzdem mit Worten weiterzukommen, ist ja auch, mit der Sprache zu spielen, zweideutig zu reden, sich hinter Worten zu verstecken, die Luege sozusagen sich nuetzlich zu machen.

Einer Zweideutigkeit, hinter deren verborgenen Sinn man ploetzlich kommt, glaubt man eher, als einer plumpen Eindeutigkeit!

Es reicht nicht, wenn du zu einem Mann sagst: Hoer mal her, du gefaellst mir und ich will dich.



n

Das ist genau
der punkt, diese Zweideutigkeit, wie weiss ich denn, wie ich gewisse sachen zu interpretieren habe?

gebe dir mal ein Beispiel:

ich habe einen kosenamen, den nur ganz wenig leute kennen und benutzen, jetzt sagt ein typ mir, du ich möchte abstand, aber am selben abend bekomme ich eine sms, wo er meinen kosenamen benutzt. wie soll ich denn jetzt das verstehen?

das ist so blöd, im prinzip sollte es reichen, hei du bist süss, ich möchte etwas zeit mit dir verbringen.

wieso soll das nicht reichen?? klar ist dass, gesten und zeichen auch für sich sprechen, aber das hat ja nichts mit rar machen zu tun.

und die zweideutigkeit sind genau diese spielchen, die ich nicht mehr spielen will...und falle immer wieder auf die nase.

muss ich mich wohl ändern, wie?

sommersprosse3

Gefällt mir

K
kittekatt
12.08.04 um 11:36
In Antwort auf pilar_12143058

Larsen
wie merke ich aber, dass ich an einen Herren gerate, der gleich denkt wie ich???

Ganz einfach.....
er wird offen auf dich zugehen, sich über dein interesse freun, anstatt die flucht zu ergreifen.


kitty

Gefällt mir

Anzeige
J
jaana_11887320
12.08.04 um 11:49

Ähm...
...ich musste das noch nie und wie schon öfters hier geschrieben habe, halt ich von solchen spielchen nichts. und die männer mit denen ich bis jetzt zu tun hatte, hielten davon zum glück auch nichts.....bin doch nicht im kindergarten!

gruß

tigerle

Gefällt mir

D
dania_12469605
12.08.04 um 12:02
In Antwort auf kittekatt

Ganz einfach.....
er wird offen auf dich zugehen, sich über dein interesse freun, anstatt die flucht zu ergreifen.


kitty

Genau!
Ich finde, das spürt man sehr schnell, wie offen der andere nämlich auch rüber kommt!
Spielchen kommen bei mir nicht mehr in Frage, das ist tausend jahre her...
sobald mir einer sagt, ich will Abstand, dann hat er den auch..
Dann muß er schon wieder auf mich zukommen, wenn er echtes Interesse hat, aber nicht mehr das Motto: Wasch mich aber mach mich nicht nass.
Nein danke!! Zeitverschwendung!
Aber wie gesagt, alles schon erlebt..

Liebe Grüße

Gefällt mir

Anzeige
O
oliver_12558894
12.08.04 um 12:04
In Antwort auf pilar_12143058

Das ist genau
der punkt, diese Zweideutigkeit, wie weiss ich denn, wie ich gewisse sachen zu interpretieren habe?

gebe dir mal ein Beispiel:

ich habe einen kosenamen, den nur ganz wenig leute kennen und benutzen, jetzt sagt ein typ mir, du ich möchte abstand, aber am selben abend bekomme ich eine sms, wo er meinen kosenamen benutzt. wie soll ich denn jetzt das verstehen?

das ist so blöd, im prinzip sollte es reichen, hei du bist süss, ich möchte etwas zeit mit dir verbringen.

wieso soll das nicht reichen?? klar ist dass, gesten und zeichen auch für sich sprechen, aber das hat ja nichts mit rar machen zu tun.

und die zweideutigkeit sind genau diese spielchen, die ich nicht mehr spielen will...und falle immer wieder auf die nase.

muss ich mich wohl ändern, wie?

sommersprosse3

Ich weiss nicht...
... mir fehlen dann hier schon langsam die Worte, ich kann nicht so richtig erklaeren was ich meine.

Der Kosename in der SMS bedeutet vermutlich gar nichts und war nur ein spontaner Einfall (ein schlechter, zugegeben).

Warum es so ist, dass die meisten Menschen es eher moegen wenn andere ihre Zuneigung anfangs *indirekt* ausdruecken, weiss ich auch nicht. Vielleicht, weil es schwieriger ist, und weil man gern mag, wenn sich andere Muehe geben.

Das Direkte hat halt sowas geschaeftsmaessiges: Ich will mit dir schlafen, entscheide dich JETZT.

Du musst dich keinesfalls aendern, das Spiel mit Worten steckt ganz sicher schon in dir, du solltest es halt mal ausprobieren, es ist immer gut, sein Verhalten ab und zu mal zu variieren und zu sehn, wie's funktioniert damit.

Zeigen und Schauen ist besser als Sprechen und Hoeren.

Ich kann's nicht anders ausdruecken, sorry.

7. Wovon man nicht sprechen kann, darueber muss man schweigen. Wittgenstein



n

Gefällt mir

P
pilar_12143058
12.08.04 um 13:14
In Antwort auf oliver_12558894

Ich weiss nicht...
... mir fehlen dann hier schon langsam die Worte, ich kann nicht so richtig erklaeren was ich meine.

Der Kosename in der SMS bedeutet vermutlich gar nichts und war nur ein spontaner Einfall (ein schlechter, zugegeben).

Warum es so ist, dass die meisten Menschen es eher moegen wenn andere ihre Zuneigung anfangs *indirekt* ausdruecken, weiss ich auch nicht. Vielleicht, weil es schwieriger ist, und weil man gern mag, wenn sich andere Muehe geben.

Das Direkte hat halt sowas geschaeftsmaessiges: Ich will mit dir schlafen, entscheide dich JETZT.

Du musst dich keinesfalls aendern, das Spiel mit Worten steckt ganz sicher schon in dir, du solltest es halt mal ausprobieren, es ist immer gut, sein Verhalten ab und zu mal zu variieren und zu sehn, wie's funktioniert damit.

Zeigen und Schauen ist besser als Sprechen und Hoeren.

Ich kann's nicht anders ausdruecken, sorry.

7. Wovon man nicht sprechen kann, darueber muss man schweigen. Wittgenstein



n

Aber
ich kann mir ja mit offenen worten nochviel mehr mühe geben. weil nicht offen sondern versteckt zu kommunizieren ist doch irgendwie feige oder etwa nicht?

klar kann ich auch mit worten spielen, aber nicht wenn es um anziehungskraft und eventuelle gefühle geht. verstehst du???

sommersprosse (mit noch viel mehr bei soviel sonne)

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
H
helmut_12550923
12.08.04 um 13:15
In Antwort auf pilar_12143058

Larsen
wie merke ich aber, dass ich an einen Herren gerate, der gleich denkt wie ich???

Ich bin ganz sicher ...
dass Du das spürst. Und mit offen und ehrlich meine ich nicht, dass das automatisch heißt, mit der Tür ins Haus zu fallen. Ich kann direkt oder durch die Blume kommunizieren, aber solche Aktionen wie 'Ich brauche Abstand' und dann abends eine entgegengesetzte sms sind Zirkus und reine Zeitverschwendung. Es muss sich nicht jeder für Dich interessieren, aber wer das tut, sollte es durchgängig tun und Dich spüren lassen und umgekehrt genauso.
Natürlich läßt die Angst vor Zurückweisung Menschen manchmal so reden und handeln, dass sie noch Hintertürchen offen halten, aber das läßt sich nicht vermeiden.

Die Aussage 'Ich brauche Abstand' ist allerdings eindeutig und da es nicht das ist, was Du brauchst, solltest Du dem Wunsch Folge leisten und Dich auf Herren konzentrieren, die nicht derart indifferent sind.

Ist natürlich leichter gesagt als getan, wenn man diesem Abstandshalter emotional was entgegenbringt. Aber andere Handlungsweisen machen in der Regel nur unglücklich.

Einen lieben Gruß

Larsen

Gefällt mir

P
pilar_12143058
12.08.04 um 13:15
In Antwort auf kittekatt

Ganz einfach.....
er wird offen auf dich zugehen, sich über dein interesse freun, anstatt die flucht zu ergreifen.


kitty

Ist es nicht
eher so, dass man plötzlich offen reden kann, wenn kein interesse da ist, wenn aber interesse da ist, dann fangen diese wortespielchen an!

Gefällt mir

Anzeige
P
pilar_12143058
12.08.04 um 13:23
In Antwort auf helmut_12550923

Ich bin ganz sicher ...
dass Du das spürst. Und mit offen und ehrlich meine ich nicht, dass das automatisch heißt, mit der Tür ins Haus zu fallen. Ich kann direkt oder durch die Blume kommunizieren, aber solche Aktionen wie 'Ich brauche Abstand' und dann abends eine entgegengesetzte sms sind Zirkus und reine Zeitverschwendung. Es muss sich nicht jeder für Dich interessieren, aber wer das tut, sollte es durchgängig tun und Dich spüren lassen und umgekehrt genauso.
Natürlich läßt die Angst vor Zurückweisung Menschen manchmal so reden und handeln, dass sie noch Hintertürchen offen halten, aber das läßt sich nicht vermeiden.

Die Aussage 'Ich brauche Abstand' ist allerdings eindeutig und da es nicht das ist, was Du brauchst, solltest Du dem Wunsch Folge leisten und Dich auf Herren konzentrieren, die nicht derart indifferent sind.

Ist natürlich leichter gesagt als getan, wenn man diesem Abstandshalter emotional was entgegenbringt. Aber andere Handlungsweisen machen in der Regel nur unglücklich.

Einen lieben Gruß

Larsen

Ich
verstehe was du meinst. mittlerweile bin ich auch so schlau geworden, dass ich eben solche eventuellen hintertürchen offenlassen, einfach schliesse.
ist schwierig, irgendwie, weil doch eben jeder anders ist und nicht gleich reagiert. und klar ist, wenn es funkt, dann versteht man sich doch auch ohne worte.

einen heissen gruss aus Zürich

sommersprosse3

Gefällt mir

P
pilar_12143058
12.08.04 um 13:29

Was
ausprobieren?

Gefällt mir

Anzeige
D
danbi_12330681
12.08.04 um 13:30

Kommt doch auf den zeitpunkt drauf an
gerade am anfang ist es doch schön, sich erst mal langsam kennenzulernen, ein wenig zu flirten.
fände es ziemlich unangebracht, wenn ich direkt am anfang überfallen werde mit so "offenen" worten. will doch den menschen erst mal kennenlernen und nicht sofort entscheiden müssen: ja oder nein.

und dieses "rar" machen sehe ich eher so, dass man sich nicht gleich dem ersten sofort an den hals wirft und nur noch für ihn lebt sondern sein altes leben mit freunden und hobbies beibehält, also seine zeit auch noch anders nutzt. in dem sinne sehe ich es sehr positiv.

meine damit allerdings nicht irgendwelche spielchen zu spielen, doch so eine gewisse zurückhaltung und nachdenken ist doch nicht verkehrt, oder?

Gefällt mir

P
pilar_12143058
12.08.04 um 13:38
In Antwort auf danbi_12330681

Kommt doch auf den zeitpunkt drauf an
gerade am anfang ist es doch schön, sich erst mal langsam kennenzulernen, ein wenig zu flirten.
fände es ziemlich unangebracht, wenn ich direkt am anfang überfallen werde mit so "offenen" worten. will doch den menschen erst mal kennenlernen und nicht sofort entscheiden müssen: ja oder nein.

und dieses "rar" machen sehe ich eher so, dass man sich nicht gleich dem ersten sofort an den hals wirft und nur noch für ihn lebt sondern sein altes leben mit freunden und hobbies beibehält, also seine zeit auch noch anders nutzt. in dem sinne sehe ich es sehr positiv.

meine damit allerdings nicht irgendwelche spielchen zu spielen, doch so eine gewisse zurückhaltung und nachdenken ist doch nicht verkehrt, oder?

Ich sehe
das ja auch so. ich meine nicht, dass wenn ich offen und ehrlich bin, gerade mit der tür ins haus fallen muss, ich will auch nicht mein leben aufgeben und/oder mich gar dem erst besten an den hals werfen.

ich mag nur nicht, wenn jemand ja sagt, dabei meint er nein.

mit dem habe ich mühe, und betr. dem "rar" machen, habe ich ja eingesehen, dass das so ein ungeschriebenes gesetzt ist, wieso auch immer....



Gefällt mir

Anzeige
O
oliver_12558894
12.08.04 um 13:52
In Antwort auf pilar_12143058

Aber
ich kann mir ja mit offenen worten nochviel mehr mühe geben. weil nicht offen sondern versteckt zu kommunizieren ist doch irgendwie feige oder etwa nicht?

klar kann ich auch mit worten spielen, aber nicht wenn es um anziehungskraft und eventuelle gefühle geht. verstehst du???

sommersprosse (mit noch viel mehr bei soviel sonne)

Manchmal...
... ist es feige, manchmal ist es klug. Nichts ist nur schwarz oder weiss...

Gerade wenn es um Anziehungskraft und *eventuelle* Gefuehle geht, sind Wortspiele angebracht!

Schau, jemand der direkt sagt: du gefaellst mir, lass uns zusammen kommen, kann leicht verzweifelt wirken, so als ob ihm aller Witz und aller Charme ausgegangen ist, und es nur noch resigniert ums alles oder nichts geht... kaum einer rechnet mit solcher ehrlichkeit, fast alle werden eher misstrauisch, gerade bei frauen: aha, die fragt so direkt, das ist unueblich, da stimmt was nicht, wahrscheinlich hat sie irgendne macke und ist verzweifelt. leute sind halt so, kann man nicht aendern...

hinzu kommt, dass leute sich nicht gern so frueh beim kennenlernen entscheiden, sie wollen immer rueckzugsmoeglichkeiten. wenn du direkt sagst was du denkst, zwingst du aber den andern zur entscheidung: alles oder nichts, jetzt oder gar nicht. die meisten sind dann vorsichtig und waehlen: gar nichts. denn sie spueren: wenn sie drauf eingehn, wird's ernst und sie kennen dich doch noch gar nicht!

es gibt aber doch auch maenner, die so denken wie du... du brauchst geduld...

Nochwas: Menschen riskieren viel, wenn sie eine Beziehung eingehen. Oft klappt es ja nicht, und dann kostet eine Trennung eine Unmenge Zeit und Nerven. Deshalb zoegern viele den entscheidenden Schritt so lange wie moeglich raus, ohne dass sie wollen das der andere das Interesse verliert - daher die Spielchen. Wenn du zu frueh zu direkt fragst, kriegst du ein nein, das ist im Schnitt einfach besser als ein ja, denn ein ja bedeutet einen Riesenaufwand, wenn's ein Fehler war.



n

Gefällt mir

P
pilar_12143058
12.08.04 um 13:56
In Antwort auf oliver_12558894

Manchmal...
... ist es feige, manchmal ist es klug. Nichts ist nur schwarz oder weiss...

Gerade wenn es um Anziehungskraft und *eventuelle* Gefuehle geht, sind Wortspiele angebracht!

Schau, jemand der direkt sagt: du gefaellst mir, lass uns zusammen kommen, kann leicht verzweifelt wirken, so als ob ihm aller Witz und aller Charme ausgegangen ist, und es nur noch resigniert ums alles oder nichts geht... kaum einer rechnet mit solcher ehrlichkeit, fast alle werden eher misstrauisch, gerade bei frauen: aha, die fragt so direkt, das ist unueblich, da stimmt was nicht, wahrscheinlich hat sie irgendne macke und ist verzweifelt. leute sind halt so, kann man nicht aendern...

hinzu kommt, dass leute sich nicht gern so frueh beim kennenlernen entscheiden, sie wollen immer rueckzugsmoeglichkeiten. wenn du direkt sagst was du denkst, zwingst du aber den andern zur entscheidung: alles oder nichts, jetzt oder gar nicht. die meisten sind dann vorsichtig und waehlen: gar nichts. denn sie spueren: wenn sie drauf eingehn, wird's ernst und sie kennen dich doch noch gar nicht!

es gibt aber doch auch maenner, die so denken wie du... du brauchst geduld...

Nochwas: Menschen riskieren viel, wenn sie eine Beziehung eingehen. Oft klappt es ja nicht, und dann kostet eine Trennung eine Unmenge Zeit und Nerven. Deshalb zoegern viele den entscheidenden Schritt so lange wie moeglich raus, ohne dass sie wollen das der andere das Interesse verliert - daher die Spielchen. Wenn du zu frueh zu direkt fragst, kriegst du ein nein, das ist im Schnitt einfach besser als ein ja, denn ein ja bedeutet einen Riesenaufwand, wenn's ein Fehler war.



n

*grins* Nathan
stimmt was du sagt, ok ok, ich gebe mich geschlagen, wortspielerei ist raffiniert und neckisch...

lieber gruss

sommersprosse3

Gefällt mir

Anzeige
D
danbi_12330681
12.08.04 um 14:16
In Antwort auf pilar_12143058

Ich sehe
das ja auch so. ich meine nicht, dass wenn ich offen und ehrlich bin, gerade mit der tür ins haus fallen muss, ich will auch nicht mein leben aufgeben und/oder mich gar dem erst besten an den hals werfen.

ich mag nur nicht, wenn jemand ja sagt, dabei meint er nein.

mit dem habe ich mühe, und betr. dem "rar" machen, habe ich ja eingesehen, dass das so ein ungeschriebenes gesetzt ist, wieso auch immer....



Das sehe ich auch so
nur leider stehen nur wenige zu ihrer meinung oder haben den mut, auch mal nein zu sagen.
oder haben halt auch angst vor der reaktion, anders ist es ja viel bequemer.
und viele wissen halt gar nicht, was sie wollen, dass ist wohl das größte problem

mit diesem rar machen ist auch so ne interpretationssache... manchmal macht es aber sicher sinn, auch mal dem anderen zeit zum nachdenken zu geben.

Gefällt mir

P
pilar_12143058
12.08.04 um 14:26

Meinst du
damit auch spielchen spielen und sich rar machen, dass es mich weiter bringt?

Gefällt mir

Anzeige
P
pilar_12143058
12.08.04 um 14:50

@fantastasia
bin überrascht, dass du mich als unmoralisch einschätzt, bin ich nicht. ich habe ja die spielchen auch gespielt, und wollte halt was neues ausprobieren. vielleicht ist das auch nicht so toll, keine ahnung.
und dass jeder täglich manipuliert und manipuliert wird, ist ja klar.

sorry, wenn du was in den falschen hals bekommen hast

grüsschen

sommersprösschen

Gefällt mir

T
tarmo_12324388
13.08.04 um 19:47
In Antwort auf oliver_12558894

Manchmal...
... ist es feige, manchmal ist es klug. Nichts ist nur schwarz oder weiss...

Gerade wenn es um Anziehungskraft und *eventuelle* Gefuehle geht, sind Wortspiele angebracht!

Schau, jemand der direkt sagt: du gefaellst mir, lass uns zusammen kommen, kann leicht verzweifelt wirken, so als ob ihm aller Witz und aller Charme ausgegangen ist, und es nur noch resigniert ums alles oder nichts geht... kaum einer rechnet mit solcher ehrlichkeit, fast alle werden eher misstrauisch, gerade bei frauen: aha, die fragt so direkt, das ist unueblich, da stimmt was nicht, wahrscheinlich hat sie irgendne macke und ist verzweifelt. leute sind halt so, kann man nicht aendern...

hinzu kommt, dass leute sich nicht gern so frueh beim kennenlernen entscheiden, sie wollen immer rueckzugsmoeglichkeiten. wenn du direkt sagst was du denkst, zwingst du aber den andern zur entscheidung: alles oder nichts, jetzt oder gar nicht. die meisten sind dann vorsichtig und waehlen: gar nichts. denn sie spueren: wenn sie drauf eingehn, wird's ernst und sie kennen dich doch noch gar nicht!

es gibt aber doch auch maenner, die so denken wie du... du brauchst geduld...

Nochwas: Menschen riskieren viel, wenn sie eine Beziehung eingehen. Oft klappt es ja nicht, und dann kostet eine Trennung eine Unmenge Zeit und Nerven. Deshalb zoegern viele den entscheidenden Schritt so lange wie moeglich raus, ohne dass sie wollen das der andere das Interesse verliert - daher die Spielchen. Wenn du zu frueh zu direkt fragst, kriegst du ein nein, das ist im Schnitt einfach besser als ein ja, denn ein ja bedeutet einen Riesenaufwand, wenn's ein Fehler war.



n

Zustimmung 100% !!!
Der letzte Absatz sagt es eigentlich sehr deutlich.
Irgendwann eignet man sich doch die Strukturen des Flugbetriebes an: Gründliches Durchchecken, die Startkontrolle heisst im angelsächsischen auch "last chance cotrol".
Wer schon einmal eine "Bruchlandung" mitbekommen hat, führt die nächsten Sicherheitscheck gründlicher aus. Im Zweifel ist ein Startabruch besser als eine Katastrophe.
Aber es gibt halt auch eine Menge Leute, die Erzählen immer schwärmerisch von ihren Starts, erwähnen aber keine einzige Landung......
da kann man sich aber selber seinen Teil zu denken.......
Xaverius

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige