Home / Forum / Liebe & Beziehung / Rape me

Rape me

9. Mai 2014 um 2:48

Ein Mann ist oberkörperfrei unterwegs = und?

Eine Frau hat ein bauchfreies Top an = billiges Flittchen. Ziemlich unvorsichtig von ihr, was wenn sie jemand vergewaltigen will? Sie hat keinen Anstand. She's asking for it. Sie soll sich nicht wundern wenn Männer sie wie eine Schlampe ansprechen(respektlose Sprüche). Sie will es doch nicht anders. I'm not saying that she deserves it but....




Hört damit auf!





Mehr lesen

9. Mai 2014 um 4:09




Ich finde es lachhaft wie Männer sich als wahre Opfer darstellen wollen und gleichzeitig den Frauen eine ''Mitschuld'' bei Vergewaltigungen geben.
In den USA ist daraus schon eine ganze Bewegung geworden ''men's rights movement''. Dort wird behauptet, dass Frauen ja nieeee unterdrückt worden sind. Auf der selbigen Website werden Frauen, welche gerne in Clubs rummachen, Mitschuld für ihre Vergewaltigungen gegeben.

Ich habe kürzlich einen Thread gelesen, wo es um Belästigungen ging. Da schrieb eine FRAU(!) tatsächlich ''Ich finde es lustig, wenn Frauen sich wie Prostituierte kleiden, aber sich aufregen wenn sie wie welche angesprochen werden.'' Dazu hat sie ein Bild von einer Frau gepostet, welche billig angezogen war.
Sorry aber was ist die Definition einer solcher ''Uniform''?
Nur, weil ich mich sexy ODER AUCH billig anziehe, gibt es keinem Mann ansatzweise eine Begründung dazu mir respektlose Sprüche hinterherzuwerfen. Da kann man die Alte ja gleich einfach mal so bum*en. Macht man ja mit Prostituierten auch.

Dann war die Rede von Mädchen, welche sich im Sommer bauchfrei kleiden, auch kleine Mädchen. Da fielen Worte wie ''Babystrich'' usw. Schon ziemlich pervers wie ich finde.
Wenn kleine Jungs im Sommer in einer Unterhose draußen spielen, ist da plötzlich keine Rede mehr davon.

Die Unterdrückung von Frauen wird nicht wahrgenommen, da wir alle mit der Einstellung aufgewachsen sind ''Frau= potenzielle Schlampe''-.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 23:43


das habe ich mir auch gerade so gedacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2014 um 14:51

"Aus Angst, Opfer zu werden"...
...trage ich keine andere Kleidung, nein.
Ich lebe ebenfalls seit Jahren in Großstädten und bewege mich da frei, fahre nachts mit den Öffis, gehe allein zu Events, usw.
Trotzdem bin ich grundsätzlich mit einer anderen Wachsamkeit unterwegs als meine männlichen Freunde, was mich mitunter nervt, kenne wie die meisten meiner Freundinnen die ein oder andere unangenehme Situation, träume nach wie vor davon, in meinem nächsten Leben mal in 'ner Bar in Ruhe einen Drink nehmen zu können, ohne dass das als Abschlepp-Aufforderung verstanden wird und bin weiterhin irritiert, dass es bei manchen Zeitgenossen schiere Verblüffung auslöst, wenn ich sie zur Rede stelle, wie sie darauf kommen, dass sie mich einfach ungefragt irgendwo antatschen können.

Das Argument 'deine Kleidung/Art provoziert das' wird in solchen Kontexten durchaus weiterhin gerne genommen- von immer derselben Spezies alkoholisierter Vollhonks, die auf diese Art m.E. schlicht gezielt nach Frauen fischen, die grenzunsicher sind und denen sie auf die Pelle rücken können, wie es ihnen passt.

Die gibts nach wie vor in jeder Stadt, jeder Kultur und jedem Land- das wird sich aus meiner Sicht auch nie zur Gänze ändern.
Dennoch mach' ich als Frau drei Kreuze, in einer Kultur und einem Zeitalter zu leben, in dem das gesellschaftlich überwiegend als inakzeptabel und übergriffig gilt, und so viel persönlichen Gestaltungs- und Verwirklichungsraum zu haben.
Dass ich damit global gesehen mehr als luxuriös dran bin, ist mir sehr bewusst- schon weil ich viel und gern reise (bzw. reisen kann).
Und trotzdem fühlt sich Dankbarkeit dafür, als Frau ein freies Leben führen zu können, mitunter strange an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2014 um 23:49

LOL
Naja ich sag mal zu, ES KOMMT WIRKLICH DRAUF AN. Auf den Anlass und auf die Kleidung an sich! Es spricht doch nichts dagen sich SEXY anzuziehen? Und ist es schlimm, Aufmerksamkeit von Männern zu wollen?
Solange es gewissen Stil hat. Wobei ich selten Frauen sehe, die sich richtig schlampig anziehen.

Meiner Meinung nach nach man sich sexy kleiden ohne billig zu wirken. Eine schöne weibliche Figur zieht Männerblick an, klar. Aber daran ist doch nichts verwerfliches!! Ich meine ich zieh mich gerne sexy an, aber so, dass es nicht zu ''overdressed'' aussieht.Ich habe deswegen keine allzu negativen Erfahrungen gehabt, außer es wurde geguckt. Okay, klar wenn man jetzt nicht gerade im Freundeskreis unterwegs ist hört man manche Idioten pfeifen etc. Aber damit kann ich umgehen, solange es nur beim Pfeifen und nicht anfassen bleibt!!

Mir geht es darum, dass viele Leute versuchen eine ''Mitschuld'' beim Opfer zu suchen. Die sagen zwar, dass niemand ein Recht hatte eine Frau zu begrapschen aber sie sich doch ''nicht wundern soll''. Das ist schlimm.

Ich gehe auch nicht mit den Gedanken in die Disco vergewaltigt zu werden, nur weil ich ein Kleid trage. Und, dass mich mehr Männer beachten, ist mir bewusst.

Keine Frau erwartet es vergewaltigt zu werden oder sollte es. Wenn jemand erwartet vergewaltigt zu werden reagiert diese Person automatisch ''ängstlich''. Und gerade ängstliche, schwache Frauen werden ''bevorzugt''. Aber dafür kann das Opfer schonmal rein GAR NICHTS.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2014 um 23:54
In Antwort auf miran_12177138

"Aus Angst, Opfer zu werden"...
...trage ich keine andere Kleidung, nein.
Ich lebe ebenfalls seit Jahren in Großstädten und bewege mich da frei, fahre nachts mit den Öffis, gehe allein zu Events, usw.
Trotzdem bin ich grundsätzlich mit einer anderen Wachsamkeit unterwegs als meine männlichen Freunde, was mich mitunter nervt, kenne wie die meisten meiner Freundinnen die ein oder andere unangenehme Situation, träume nach wie vor davon, in meinem nächsten Leben mal in 'ner Bar in Ruhe einen Drink nehmen zu können, ohne dass das als Abschlepp-Aufforderung verstanden wird und bin weiterhin irritiert, dass es bei manchen Zeitgenossen schiere Verblüffung auslöst, wenn ich sie zur Rede stelle, wie sie darauf kommen, dass sie mich einfach ungefragt irgendwo antatschen können.

Das Argument 'deine Kleidung/Art provoziert das' wird in solchen Kontexten durchaus weiterhin gerne genommen- von immer derselben Spezies alkoholisierter Vollhonks, die auf diese Art m.E. schlicht gezielt nach Frauen fischen, die grenzunsicher sind und denen sie auf die Pelle rücken können, wie es ihnen passt.

Die gibts nach wie vor in jeder Stadt, jeder Kultur und jedem Land- das wird sich aus meiner Sicht auch nie zur Gänze ändern.
Dennoch mach' ich als Frau drei Kreuze, in einer Kultur und einem Zeitalter zu leben, in dem das gesellschaftlich überwiegend als inakzeptabel und übergriffig gilt, und so viel persönlichen Gestaltungs- und Verwirklichungsraum zu haben.
Dass ich damit global gesehen mehr als luxuriös dran bin, ist mir sehr bewusst- schon weil ich viel und gern reise (bzw. reisen kann).
Und trotzdem fühlt sich Dankbarkeit dafür, als Frau ein freies Leben führen zu können, mitunter strange an.


Ich denke, dass man sich hier in Deutschland als Frau relativ frei fühlen kann. Leider wird man immer noch auf sein Sexualverhalten reduziert. Immerhin hat man jedoch schon viel mehr Freiheit als früher

Bis zur Gleichberechtigung ist jedoch ein langer Weg vor uns.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2014 um 23:56

Ja
und ich finde es nicht verwerflich sich für Männer schön zu machen, an gewissen Anlässen zumindest. Es kommt nicht auf die Intention an, sondern aufs Outfit an sich!!

Frauen die ein knielangen Kleid tragen können genauso viel Aufmerksamkeit wollen wie Frauen die sich sehr billig anziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 0:06

.
''dann darf ich mich nicht wie eine Prostituierte kleiden''

Naja was versteht darunter? Nur weil das Kleid etwas zu kurz geraten ist, sieht man ja noch nicht wie eine solche aus.
Ich gebe dir recht wenn man sich wirklich Hyperbillig anzieht, wird man von Menschen, die man nicht persönlich kennt evtl abgestempelt. Wenn eine Frau damit umgehen kann ist ja alles okay, sie muss sich ja nicht auf die Idioten einlassen.

Und ich finde auch, dass es viele Möglichkeiten gibt sich sexy zu kleiden ohne zu billig zu wirken. Die Kleidungsart kann man ja immer ändern.

Ich denke auch, dass kein vernünftiger Mann eine Frau respektlos behandelt wird, egal wie wenig sie an hat. Idioten tun das.

Ich bin der Meinung, dass diese Männer, die Sprüche hinterwerfen wie ''hey du geile ... '' sollten mal richtig sanktioniert werden!! Das wird einfach so hingenommen, was ich ziemlich schade finde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 0:09

Aber
keine Frau erwartet es vergewaltigt zu werden, egal wie billig sie sich anzieht....

dumme Sprüche sind das eine, aber eine Vergewaltigung ist schon extrem..

Es ist immer leicht zusagen, dass Frauen sich nicht wundern sollten... glaub mir.. Frauen wundern sich. Oder glaubt man, dass sie sich einreden ''ach du warst ja an diesem Tag so unterwegs.. hach kein Wunder...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 0:13

.
''sehr sexy'' ''gar billig''

Definition? Ist doch Ansichtssache! Sexy und billig sind verschiedene Dinge. Man sich ja wohl man sexy kleiden oder nicht? Also ich sehe dauernd Frauen, die sich sexy kleiden. Ich glaube kaum, dass die erwarten vergewaltigt zu werden...(ich weiß dass du es nicht erwähnt hast).

Also ich ziehe mich auch sehr sexy an, gelegentlich mal. Ich muss mich für nichts schämen. MMeine Brüste hängen ja nicht ganz raus oder so. Aber ein figurbetontes kurzes Kleid trage ich sehr gerne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper