Home / Forum / Liebe & Beziehung / quälende Eifersucht

quälende Eifersucht

3. Dezember 2018 um 11:33

Hallo liebes Forum,

ich bin noch nicht so lang mit meinem neuen Freund zusammen. Eigentlich haben wir eine sehr schöne, harmonische Beziehung. In letzter Zeit merke ich aber, dass ich zunehmend unsicherer werde und sich bei mir langsam wieder (eigentlich unbegründet) Verlustängste breit machen.
Das hängt vor allem mit seiner sehr engen Beziehung zu seiner Mitbewohnerin zusammen. Die beiden kennen sich schon seit Jahren, sind super eng befreundet und immer eine Herz und eine Seele. Ich mag sie eigentlich gerne. Aber die Gespräche zwischen ihr und mir sind irgendwie oft angespannt. Ich habe schon das Gefühl, dass mein Freund für sie mehr ist als ein Kumpel. Und weil sie ihm auch so wichtig ist, macht mir das Ganze voll Angst und ich bekomme immer Bauchschmerzen, wenn sie Thema oder in der Nähe ist.
Ich traue mir nicht das bei ihm anzusprechen, weil ich weiß, dass er Eifersucht überhaupt nicht mag. Er ist da selber super entspannt und hat auch einfach viele gute Freundinnen. An für sich ist das auch überhaupt kein Problem für mich, ich vertraue ihm. Aber bei ihr ist es so offensichtlich, dass sie verknallt in ihn ist und ich habe immer das Gefühl mit dieser Vertrautheit zwischen den beiden nicht mithalten zu können.

Gibts hier Leute, denen es auch so geht wie mir oder habt ihr Tipps für mich, wie ich besser mit dieser Situation umgehen könnte?
 

Mehr lesen

3. Dezember 2018 um 17:41
In Antwort auf ichbinsblubb

Hallo liebes Forum,

ich bin noch nicht so lang mit meinem neuen Freund zusammen. Eigentlich haben wir eine sehr schöne, harmonische Beziehung. In letzter Zeit merke ich aber, dass ich zunehmend unsicherer werde und sich bei mir langsam wieder (eigentlich unbegründet) Verlustängste breit machen.
Das hängt vor allem mit seiner sehr engen Beziehung zu seiner Mitbewohnerin zusammen. Die beiden kennen sich schon seit Jahren, sind super eng befreundet und immer eine Herz und eine Seele. Ich mag sie eigentlich gerne. Aber die Gespräche zwischen ihr und mir sind irgendwie oft angespannt. Ich habe schon das Gefühl, dass mein Freund für sie mehr ist als ein Kumpel. Und weil sie ihm auch so wichtig ist, macht mir das Ganze voll Angst und ich bekomme immer Bauchschmerzen, wenn sie Thema oder in der Nähe ist.
Ich traue mir nicht das bei ihm anzusprechen, weil ich weiß, dass er Eifersucht überhaupt nicht mag. Er ist da selber super entspannt und hat auch einfach viele gute Freundinnen. An für sich ist das auch überhaupt kein Problem für mich, ich vertraue ihm. Aber bei ihr ist es so offensichtlich, dass sie verknallt in ihn ist und ich habe immer das Gefühl mit dieser Vertrautheit zwischen den beiden nicht mithalten zu können.

Gibts hier Leute, denen es auch so geht wie mir oder habt ihr Tipps für mich, wie ich besser mit dieser Situation umgehen könnte?
 

Ich hoffe du selbst hast auch Männer-Freundschaften, engere Vertraute.

Er sollte zumindest verstehen/nachvollziehen können, warum du wie fühlst und dir das ungute Gefühl nehmen können. Auch im Beisein der Mitbewohnerin. 

Ich persönlich habe mit solchen ‚Freundschaften‘ im Umfeld schlechte Erfahrungen gemacht. Meistens ist eine Person doch irgendwie verknallt und daraus resultieren Probleme..... Aber es muss nicht sein.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 17:43

Nicht, dass ich wüsste, aber ich hab mich bisher noch auch noch nicht getraut zu fragen bzw ihm überhaupt nicht gesteckt, dass ich mir Gedanken wegen ihr mache.

Wir sind erst seit ein paar Monaten zusammen. Und er ist eigentlich sehr offen mit allem, also ich habe keine Angst davor, dass er fremdgehen würde oder so. Es ist eher so, dass ich das Gefühl habe die beiden würden viel besser zusammen passen.
Die beiden kennen sich zwar schon ewig, wohnen aber noch nicht lange zusammen. Und seitdem es so ist, hat sich ihre Beziehung halt intensiviert. Das sagen auch ihre Leute aus dem Freundeskreis. Ja und eine gewisse sexuelle Spannung ist da auf jeden Fall....

Aber Eifersucht ist bei mir leider immer wieder Thema. Und es ist dann immer so, dass ich Angst habe, dass Person X viel besser zu meinem aktuellen Freund passen würde - also ich mich irgendwie für nicht so richtig kompatibel halte.
Klar und Verlustängste spielen da irgendwie auch rein. Bin selber Scheidungskind und meine Eltern sind beide desöfteren fremdgegangen. Und so ne richtige Sicherheit verspür ich in einer Beziehung nie.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 17:53
In Antwort auf shiningdarkness

Ich hoffe du selbst hast auch Männer-Freundschaften, engere Vertraute.

Er sollte zumindest verstehen/nachvollziehen können, warum du wie fühlst und dir das ungute Gefühl nehmen können. Auch im Beisein der Mitbewohnerin. 

Ich persönlich habe mit solchen ‚Freundschaften‘ im Umfeld schlechte Erfahrungen gemacht. Meistens ist eine Person doch irgendwie verknallt und daraus resultieren Probleme..... Aber es muss nicht sein.

Danke für den Kommentar!

Ja, habe ich auch...aber so wie du das schon schreibst, habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass ab einem gewissen Grad von Tiefe sich eine Person immer ein bisschen mehr vorstellen kann als ne Freundschaft.

Und wenn die beide dann kuschelnd zusammen auf dem Sofa nen Film gucken, denke ich mir immer, dass ich mir so ne Situation mit keinem meiner Kumpels vorstellen könnte ohne dass was verfängliches hätte.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 17:59

Ich finde es toll, dass du dein ‚Problem’ Eifersucht kennst, wahr nimmst und versuchst damit vernünftig klar zu kommen.

Er scheint wirklich sehr entspannt und offen damit umzugehen.

Was mich stört, ist dass du schreibst, dass die beiden aufm Sofa kuscheln während eines Films.

Habt ihr mal betr. Grenzen gesprochen? Die sind ja sehr individuell... 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 18:05

Ich hatte früher mal eine gute Freundin, welche wohl etwas Bi war. Sie hat versucht mir in meine Männerbeziehungen reinzureden.

Ich könnte mir vorstellen, dass wenn du ‚unbequem‘ wirst, sie versuchen könnte, eure Beziehung zu beeinflussen/ ihm reinzureden. Die wäre eifersüchtig, weil sie Angst hätte, ihn zu verlieren, resp. diese Nähe zu ihm. Früher oder später werdet ihr Spannungen haben.

Versuch trotzdem das hier und jetzt zu geniessen und lass deine Gedanken nicht mit dir durchgehen. Eine Garantie wirst du nie bekommen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2018 um 20:28
In Antwort auf ichbinsblubb

Hallo liebes Forum,

ich bin noch nicht so lang mit meinem neuen Freund zusammen. Eigentlich haben wir eine sehr schöne, harmonische Beziehung. In letzter Zeit merke ich aber, dass ich zunehmend unsicherer werde und sich bei mir langsam wieder (eigentlich unbegründet) Verlustängste breit machen.
Das hängt vor allem mit seiner sehr engen Beziehung zu seiner Mitbewohnerin zusammen. Die beiden kennen sich schon seit Jahren, sind super eng befreundet und immer eine Herz und eine Seele. Ich mag sie eigentlich gerne. Aber die Gespräche zwischen ihr und mir sind irgendwie oft angespannt. Ich habe schon das Gefühl, dass mein Freund für sie mehr ist als ein Kumpel. Und weil sie ihm auch so wichtig ist, macht mir das Ganze voll Angst und ich bekomme immer Bauchschmerzen, wenn sie Thema oder in der Nähe ist.
Ich traue mir nicht das bei ihm anzusprechen, weil ich weiß, dass er Eifersucht überhaupt nicht mag. Er ist da selber super entspannt und hat auch einfach viele gute Freundinnen. An für sich ist das auch überhaupt kein Problem für mich, ich vertraue ihm. Aber bei ihr ist es so offensichtlich, dass sie verknallt in ihn ist und ich habe immer das Gefühl mit dieser Vertrautheit zwischen den beiden nicht mithalten zu können.

Gibts hier Leute, denen es auch so geht wie mir oder habt ihr Tipps für mich, wie ich besser mit dieser Situation umgehen könnte?
 

Ich kann dich verstehen. Hatte etwas ähnliches mit meinem Partner. Er hat eine beste Freundin, die er aber viele Jahre vor mir kannte. Ich habe ihm gebeichtet, dass ich eifersüchtig bin bzw etwas unsicher. Die Sache hätte sich geklärt. Ich denke, du solltest deinen Freund ebenfalls das sagen. Es ist schließlich kein Vorwurf, aber eine Beziehung funktioniert durch Kommunikation und man muss halt auch die unangenehmen Sachen ansprechen. Wahrscheinlich ist da überhaupt nichts zwischen den beiden, nur guter Umgang. Sonst hätten auch die beiden zusammenkommen können, oder?
Viel Erfolg und Alles gute erstmal

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Beziehungspause oder -aus, ich kann nicht mehr aufhören zu weinen!
Von: ichbinsblubb
neu
20. Juni 2017 um 23:27
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram