Forum / Liebe & Beziehung

Psychose und Sex

13. Dezember 2020 um 9:15 Letzte Antwort: 14. Dezember 2020 um 9:56

Hallo zusammen, meine Freundin Leidet an einer Psychose, die dadurch entsteht, dass bei ihr zuviel Dopamin ausgeschüttet wird. Jetzt hat sie im Internet gelesen, dass es bei einem Orgasmus zu einer sehr hohen Dopamin Ausschüttung kommt. Kann sich das negativ auf ihre Krankheit auswirken? Hat jemand Erfahrung damit? 

Mehr lesen

13. Dezember 2020 um 9:33

Hey du, da würde ich an eurer Stelle einen Arzt befragen.

Alles Gute euch beiden!

Gefällt mir

14. Dezember 2020 um 9:56
In Antwort auf

Hallo zusammen, meine Freundin Leidet an einer Psychose, die dadurch entsteht, dass bei ihr zuviel Dopamin ausgeschüttet wird. Jetzt hat sie im Internet gelesen, dass es bei einem Orgasmus zu einer sehr hohen Dopamin Ausschüttung kommt. Kann sich das negativ auf ihre Krankheit auswirken? Hat jemand Erfahrung damit? 

Hallo,

da Psychosen generell mit einer starken Angst verbunden sind und immer mit erheblichen Einschränkungen im Denken, Fühlen und Handeln verbunden sind, ist besonders in der Sexualität Umsicht geboten, d.h. für dich eigentlich noch mehr als üblich Rücksicht nehmen, da du nicht ausschließen kannst, ob der Sex Auslöser der Psychose ist, also ihr Verlangen über die Maßen gesteigert, oder, ob sie sich im Rückzug befindet und gar nicht will, sich aber nicht traut darüber zu sprechen und eventuell unter einer psychotischen Wahrnehmung leidet. 

Es gibt verschiedene Formen von Psychosen, in einigen wird vermutet, dass eine Funktionsstörung der Nervenüberträgersubstanz Dopamin eine "mitverursachende" Rolle spielt, hinzu kommen jedoch noch einige andere Faktoren. Psychosen müssen behandelt werden, natürlich auch mit entsprechenden Medikamenten. Diese wiederum haben ebenfalls Auswirkungen auf die Libido und sind auch sonst nicht ohne Nebenwirkungen. 

Psychosen haben Auswirkungen auf das Leben und trifft sämtliche Bereiche, für die Betroffenen sind dies belastenden Phasen. Ich kann mir vorstellen, dass besonders am Anfang einer Erkrankung, wo man noch gar nicht weiß, was eigentlich mit einem geschieht, die Unsicherheit darüber enorm hoch ist und man alles vermeidet, was diesen leidvollen Zustand möglicherweise auslösen könnte. 

Eine gute ärztliche Betreuung und Beratung ist auf jeden Fall angeraten. 

Alles Gute für Euch. 
LG Sis

1 LikesGefällt mir