Home / Forum / Liebe & Beziehung / Psychisch Kranke in einer Beziehung - Bitte um Hilfe

Psychisch Kranke in einer Beziehung - Bitte um Hilfe

11. September 2009 um 20:27

Hallo...

Ich habe vorhin in einem Telefonat mit meinem Freund erfahren, das sein Therapeut der Meinung ist das unsere Beziehung keine Zukunft hat und mein Freund sie beenden sollte. Als Gründe hat er angeführt das ich ihn manipuliere und kontrolliere...Und ehrlich gesagt macht mich das richtig fertig.
Ich weiß das es mir sehr schwer fällt, ein Nein zu akzeptieren, aber das jetzt zu erfahren tut richtig weh...
Das Telefonat mit meinem Freund lief richtig schlecht...er sagte zwar, das er die Beziehung mit mir nicht aufgeben will und nicht wahrhaben möchte was sein Therapeut sagt, das ihn aber zum nachdenken anregt...
Ich bin nur noch am weinen...am liebsten würde ich sofort wieder anrufen um weiter mit ihm zu reden, aber ich bin mir sicher das ich es so noch schlimmer machen würde...
Wie soll ich nur bis morgen Abend durchhalten, da haben wir ausgemacht miteinander zu telefonieren, ich fürchte ich drehe durch...

Mehr lesen

11. September 2009 um 20:38


Wer ist psychisch krank? Dein Freund? Ich finds schwierig nachzuvollziehen, was da bei Euch abgeht..Aber wenn der Therapeut sowas sagt, muss Dein Freund ihm ja irgendwas erzählt haben, was ihn zu der Aussage bewegt hat. Mein Vorschlag: geh mal mit zum Therapeuten. Normalerweise ist das keine schlechte Idee...und vielleicht hilfts Euch weiter. Und ihr könnt vielleicht einen Weg finden..

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2009 um 22:30


Ja bin edr Meinung wie die der Anderen. Geh mal mit zum Therapeut und damit es dir besser geht, schreib ihm ne email. sag ihm dies per sms und dann kann er selbst entscheiden ob er sie schon lesen will oder nicht. Aber du bist es zumindest schon mal los geworden, was schon sehr gut tut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2009 um 23:15

Hallo
ich bin selbst in therapie und weiß wie schnell missverständnisse entstehen. wenn dein freund und du streit haben, sagt dein freund sicher nicht, was er verkehrt gemacht hat sondern was du verkehrt gemacht hast. er stellt dich also in einen falschen licht dar. was aber keine absicht sein muss.

Ich kenne das bei mir, wenn ich dann so richtig los lege mit meinen problemen , dann erzähle ich zunächst nur das negative....oder erzähle wie ich etwas empfunde haben, allerdings in der sicht, das es auch so geschehen ist und nicht, dass ich es nur falsch verstanden habe.

ein Bsp. ich sehe zwei enten, die eine ist blau, die andere geld... dadurch das ich nur flüchtig hin schaue, sage ich später, das ich denke, die beiden enten wären grün gewesen. Verstehst du?? Obwohl ich dann im nach hinein weiß, dass die eine geld und die ander blau war. Hört sich jetzt komisch an, ist nur ein bsp.

dein freund erzählt also, was er manchmal denkt, aber er wir d nicht sagen, dass es nur eine vermutung ist, sondern das er es fest glaubt.

der therapeut, nimmt sich dem an, er weiß ja nun nicht was wirklich los ist,( denn er hat die zwei enten nicht gesehen.)


was ich damit sagen möchte..... ich denke, dein freund stellte dich unbeabsichtig als negativ dar, damit er eine positive antwort von seinem therapeut bekommt, wie arm er doch dran ist.

Glaube mir, wenn er anfängt, mitleid von dir zuwollen, solltest du das unterbinde...vielleicht ist er einer, der in seinem leben immer nur ein "ja" hörte und nun möchte, das es auch so weiter geht.

Viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
OT: Rechtliche Frage - Selbstmahnung?
Von: gaye_12721386
neu
4. Juli 2011 um 19:18
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen