Home / Forum / Liebe & Beziehung / Psychisch Kranke in einer Beziehung - Bitte um Hilfe (2)

Psychisch Kranke in einer Beziehung - Bitte um Hilfe (2)

12. September 2009 um 9:21 Letzte Antwort: 13. September 2009 um 18:59

Guten Morgen!

Ersteinmal danke an alle, die mir im Thread 1 Ratschläge erteilt haben. Auf Anfragen habe ich mich nun dazu entschlossen, einmal alles dazu aufzuschreiben, weil es mich ehrlich gesagt einfach nicht mehr loslässt.
Derzeit habe ich nach wie vor ein riesieges Problem mit meinem Freund. Wir sind beide psychisch krank, leiden unter Depressionen, mir ging es in letzter Zeit etwas besser, ihm...nunja, annähernd gleichbleibend mit kleinen Verbesserungen.
Ich habe ihn vor 5 Jahren im Internet kennengelernt, und bin seit ein paar Monaten nun fest mit ihm zusammen, vorher waren wir lange Zeit beste Freunde. Im Internet lernten wir ein Mädchen kennen, mit dem wir anfangs beide befreundet waren, nur hat sie mir in der Zwischenzeit eine Menge angetan, mein Vertrauen missbraucht, mich benutzt und hintergangen, weswegen ich sie jetzt einfach nur noch aus meinem Leben streichen möchte.
Mein Freund ist mit ihr aber ziemlich gut befreundet, sie telefonieren desöfteren, und das geht mir ehrlich gesagt gewaltig gegen den Strich weil ich sie so sehr hasse. Er hat mir gesagt, bzw. fast versprochen das er nicht vor hat sie jemals zu treffen, da das daran liegt das er sich vor einiger Zeit von einem Mann zu einer Frau hat umoperieren lassen, wovon sie nichts weis, er hat auch nicht vor es ihr zu sagen. (Anmerkung, ehe die Frage wieder kommt: Er hat kein Problem damit das ich weiterhin "er" oder "ihm" sage, ich bin es einfach gewohnt)
Wegen diesem Mädchen gibt es oft Diskussionen, auch wenn ich mir fest vorgenommen habe mich zu bessern und nicht jedesmal traurig zu werden wenn sie miteinander gesprochen haben. Mir haben uns mittlerweile so geeinigt das er mir bescheid sagt wenn er mit ihr telefoniert, damit ich mich darauf einstellen kann, weil es mich immer besonders hart getroffen hat wenn ich bei ihm anrufen wollte und die Leitung stundenlang besetzt war. (Wir führen eine Fernbeziehung - Dresden - leipzig, nicht besonders weit voneinander entfernt.)
Gestern war er bei seinem Therapeuten, der von anfang an prophezeit hat das die Beziehung an dem Problem mit diesem Mädchen scheitern wird. Und gestern hat dieser Therapeut gesagt, das er sich von mir trennen sollte, weil ich ihn in dem Kontakt mit ihr so einschränke, bzw. es eine Frechheit von mir ist von ihm zu verlangen mir bescheid zu geben wenn er mit ihr redet.
Ehrlich gesagt...komme ich mit der Aussage von ihm absolut nicht klar. Es tut fürchterlich weh, hören zu müssen das er absolut keine Zukunft in unserer Beziehung sieht. Meine Therapeutin, am Rande bemerkt, redet mir nicht hinein.
Ein weiterer angesprochener Punkt seines Therapeuten war, das ich ihn zu sehr dränge, was er aber auch schon mir gegenüber angesprochen hat. Ich würde gerne mit ihm schlafen, aber er ist noch sehr zurückhaltend und unsicher, meist kann ich es nicht wirklich akzeptieren wenn wir beispielsweiße kuscheln und ich dann beginne ihn zu berühren, er dann aber abbricht weil er dazu noch nicht bereit ist. Das habe ich aber ehrlich gesagt verstanden...Ich werde ihn nichtmehr drängen, auf keinen Fall, ich muss ihm seine Zeit geben.
Gestern habe ich noch einmal mit ihm telefoniert und beschlossen, das dieses Mädchen für mich absofort gestorben sein soll. Ich möchte einfach nicht mehr, das unsere Beziehung wegen meiner Einstellung ihr gegenüber leidet. Er wird mir aber nach wie vor bescheid geben wenn er mit ihr redet, auch wenn er dann ihren Namen nicht erwähnen wird...
So...das war alles.

Mehr lesen

12. September 2009 um 9:45

Gute Einstellung
- Ich verstehe es von Deinem Freund nicht, was soll das ganze?
- Es gibt nur einen Weg, entweder die eine oder andere, so wie ich das lese, tanzt er auf zwei Hochzeiten.
-Soll sich entscheiden oder Du entscheidest dich endlich und machst reinen Tisch...
-Bist Du sicher, dass es Liebe ist, zwischen Euch?
-Ich würde da knallhart einen SChlussstrich ziehen
-niemand wird mich so unter Druck setzen, dass ich auch noch krank werde...HALLO...was soll das denn

Irgendwo da draußen laufen 1000 gute Männer rum, die sich wahrscheinlich für dich viertelen lassen...und Du läßt dich so gängeln? Liebst Du dich eigentlich? Dann hör auf und fange neu an, ohne solche Kindereien. Was ist das nur für ein Mann? Wie alt ist der Kerl eigentlich?

GEH - LOSLASSEN und in eine tolle Zukunft gehen...mehr kann ich dazu nicht sagen. Sicher hat man Freundinnen und Freunde...nur verstehe ich diesen Mann nicht, redet auch noch drüber...Krank....Tu Dir den Gefallen und frage dich mal ob das wirklich das ist, was Du ein Lebenlang haben möchtest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2009 um 12:36

Danke...
...für eure Antworten.
Ich habe vorhin noch einmal mit ihm gesprochen und mit ihm vereinbart demnächst einmal mit zu seinem Therapeuten zu gehen und gemeinsam mit ihm zu sprechen, ich möchte gerne verstehen aus welchen Gründen sein Therapeut zu einer solchen Schlussfolgerung gekommen ist.
Bei dem Gespräch kam auch heraus das wir beide mehr an uns arbeiten müssen - Er muss aufhören mir ständig von den Gesprächen mit ihr zu erzählen, ich lasse ihm die Freiheit mit ihr zu sprechen, vorausgesetzt er hält mich da komplett heraus, andersherum muss er akzeptieren das ich sie nicht leiden kann und nichts von ihr wissen möchte. Darin sind wir uns einig, und sehen jetzt ersteinmal, was sich weiterhin ergibt. Ich bin nur froh das er auch der Meinung ist das ich wirklich mit zu seinem Therapeuten gehen sollte, er hat mir das nicht erzählt um mich zu kränken, sondern weil er selbst nicht wahr haben will was sein Therapeut zu unserer Beziehung sagt. In letzter Zeit hat er oft gegen das gehandelt was sein Therapeut ihm geraten hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2009 um 18:59
In Antwort auf gaye_12721386

Danke...
...für eure Antworten.
Ich habe vorhin noch einmal mit ihm gesprochen und mit ihm vereinbart demnächst einmal mit zu seinem Therapeuten zu gehen und gemeinsam mit ihm zu sprechen, ich möchte gerne verstehen aus welchen Gründen sein Therapeut zu einer solchen Schlussfolgerung gekommen ist.
Bei dem Gespräch kam auch heraus das wir beide mehr an uns arbeiten müssen - Er muss aufhören mir ständig von den Gesprächen mit ihr zu erzählen, ich lasse ihm die Freiheit mit ihr zu sprechen, vorausgesetzt er hält mich da komplett heraus, andersherum muss er akzeptieren das ich sie nicht leiden kann und nichts von ihr wissen möchte. Darin sind wir uns einig, und sehen jetzt ersteinmal, was sich weiterhin ergibt. Ich bin nur froh das er auch der Meinung ist das ich wirklich mit zu seinem Therapeuten gehen sollte, er hat mir das nicht erzählt um mich zu kränken, sondern weil er selbst nicht wahr haben will was sein Therapeut zu unserer Beziehung sagt. In letzter Zeit hat er oft gegen das gehandelt was sein Therapeut ihm geraten hat.

Dazu
Zum einen ist auch meine Meinung, dass der Therapeut sich nicht einmischen sollte, ob Dein Freund mit Dir zusammen bleibt oder nicht. Ein Therapeut sollte eine innere Entwicklung begleiten, dem Klienten helfen, DESSEN eigene Einstellung in sich zu finden, zu spüren, was ihm gut tut oder auch nicht, aber er sollte ihm sicher keine Empfehlung geben, sich zu trennen - außer evtl. mal in absoluten Notfällen, wenn Gefahr droht.

Was die Gespräche angeht zwischen IHR und ihm, ist es schwierig. Worin besteht Dein Problem mit diesen Gesprächen ? Weiss er was zwischen euch vorgefallen ist ? Wie steht er dazu ?
Möchtest Du dass er den Kontakt zu ihr abbricht, als Signal, dass er Deine Meinung teilt und Du Dich dadurch unterstützt fühlst ? Oder möchtest Du, dass er den Kontakt abbricht, damit Du nicht immer wieder an sie erinnert wirst ? Oder möchtest Du, dass er den Kontakt abbricht, als Sieg über sie ? Oder soll es eine Strafe für sie sein, als Rache, was sie Dir angetan hat ?

Ansonsten denke ich, dass Crueless eine Menge Richtiges dazu gesagt hat, das ich auch unterstützen würde.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper