Home / Forum / Liebe & Beziehung / Psychisch krank durch den Partner

Psychisch krank durch den Partner

22. Februar um 17:38

Hallo an Alle !
ich weis nicht ob ich hier richtig bin, aber ich brauche dringend einen Rat Bzw Meinungen wie das andere sehen. Nicht das ich mich von den Meinungen Leiten lasse, möchte nur eine Meinung von anderen hören.
Ich entschuldige mich schonmal falls ich da iwas durcheinander geschrieben habe ... :/

So und jetzt zur Geschichte ...
Ich (24J.) kenne meinen jetzigen Mann ( 25J.) seit fast 9 Jahren, sind davon schon 1,5 Jahre verheiratet . Haben ein 10 Monate alten Sohn .

es geht darum , dass mein jetziger Mann seitdem ich ihn kennen gelernt habe, mir alles vorgeschrieben hatte (Kleidung, keine Schminke, zu wem ich keinen Kontakt haben darf usw), Vorwürfe gemacht das ich fremd gehe, wurde als Schl...pe bezeichnet ...( ich weis das ich blöd bin und mir sowas gefallen lassen habe ...), war immer bei allem die Schuldige auch bei seinen Eltern ( wird von oben bis unten von seinen Eltern verwöhnt ... mit 24 Jahren immer noch ...).
Hat mir dauernd gesagt das er mich liebt und er das alles nicht mehr machen wird .... entschuldigt usw. .....

Und das alles hat sich 6 Jahre lang gezogen ...
bin in Depressionen verfallen, er hat es nie glauben wollen das ich das habe( meinte ich steigere mich da zu sehr rein ... auch jetzt nach fast 9 Jahren sieht er es immer noch nicht ein, Bzw nimmt es auf die leichte Schulter)
hat mir gute Worte eingeredet das wir das alles schaffen und alles gut wird wenn wir ein Kind haben, heiraten und zusammen ziehen ...

naja ich war in der Depressionphase und habe mich von ihm weiterhin leiten lassen, weil ich gesehen habe das es ihm schlecht gehen wird, wenn ich ihn verlasse, weil er sagt das er mich immer noch liebt ... (hat dauernd Kontakt zu mir gesucht, obwohl ich Ihm sagte, dass ich nicht mehr will, weil ich nicht mehr konnte und fast keine Gefühle mehr zu ihm hatte) ... er hat aber drauf geantwortet, das wird schon alles wieder aufgebaut ....
naja bin schwanger geworden, haben geheiratet .( aus Dummheit und weil ich mich selbst vernachlässigt habe)
in der Schwangerschaft habe ich mich allein gelassen gefühlt .
mein Sohn ist auf die Welt gekommen, lag 3 Tage im Krankenhaus, wie üblich ( da hat er wie immer alles andere Fitness und sonst was vorgezogen und mich abends vllt für 2 Stunden besucht .... wo andere Männer den ganzen Tag mit der Frau und dem Kind verbrachten ....naja)
Daheim angekommen, fing es an das ich mich um alles alleine gekümmert habe ... nur nach Aufforderung hat er ab und zu mal mitgeholfen .... ( hat früher ja nichts gemacht, haben alles die Eltern erledigt ....) gab jedes Mal Streit deswegen , weil ich mein Leben umgestellt habe und er aber noch so weiter lebt wie er es auch früher gemacht hat ... und es hat sich bei ihm nichts geändert bis jetzt . ( ihm ist, wie es aussieht, die Verantwortung nicht bewusst)

als ich dann meine ganze Aufmerksamkeit und Liebe meinem Sohn geschenkt habe, habe ich in Bezug auf meinen Mann einen freien Kopf bekommen und habe gemerkt was er mir eigentlich angetan hat(bzw. ich zugelassen habe ...) und ich keine Gefühle mehr zu ihm habe .
er regt mich nur noch auf ... und stresst mich nur noch mit allem was er macht...

er sagt nur zu dem Ganzen: was war, das war. ich bin ja jetzt nicht mehr so und wir sollen nach vorne schauen.. . ( ja er macht das ganze nicht mehr was er vor Jahren gemacht hat, ist ja auch nicht krank geworden dadurch..., aber es hat mich psychisch krank gemacht die ganzen Jahre und ich weiß das ER mich kaputt gemacht hat)

ich denke über eine Trennung nach (unser Sohn bekommt das ganze mit, das hier keine Liebe mehr herrscht, kein Respekt und ich immer schlecht gelaunt bin)
ich gehe zum Arzt und möchte das behandeln lassen für meinen Sohn( den ich über alles liebe) Möchte das er eine gesunde Mutter hat und nicht eine psychisch kranke ...

nur zum Schluss werde ich wieder als Schuldige darstehen dass ich eine Familie zerstört habe ....
er macht mir jetzt schon Vorwürfe wieso ich ihn geheiratet habe.... ( wie es aussieht hat er nicht mal drauf gehört was ich gesagt hatte, dass ich fast keine Gefühle mehr zu ihm habe und nicht mehr kann ... hat nur an sich gedacht, dass es ihm schlecht gehen wird weil er mich noch liebt... und ich bin wie immer schuld ...)

oder bin ich doch an allem schuld, weil ich jetzt nur an mich denke und nicht an das wie wir die Familie erhalten können, wie eine Egoistin?

Wie würdet ihr in so einer Situation handeln ? ( ich weiß, die meisten würden das ganze nicht mal zulassen und das ganze nicht so weit treiben...)

Aber wenn ihr in meiner Situation wärt
Würdet ihr mit diesem Mann ( der sich ja geändert hat) weiter leben und versuchen Gefühle wieder aufzubauen um die Familie zu erhalten (obwohl man weiß das dieser Mensch euch psychisch krank gemacht hat und ihr wegen ihm in Behandlung wart...) oder würdet ihr euch von ihm trennen?


Sorry das ich so viel geschrieben habe und vllt auch durcheinander, aber es musste jetzt alles raus...

Danke euch Schonmal im Voraus für die Antworten
und sorry falls im Text Schreibfehler vorhanden sind ...

Liebe Grüße

Mehr lesen

22. Februar um 17:49

Wenn du gesunden willst, musst du egoistisch sein. 

Du hast es selbst schon erkannt, dass es schädlich ist für ein Kind in einer lieb- und respektlosen Partnerschaft aufzuwachsen. 

Und wenn du die Böse bei der Trennung bist, bist du jetzt in der Partnerschaft die Gute, die alles richtig macht?
Nein wahrscheinlich nicht, denn sonst wärst du nicht an diesem Punkt.



 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar um 18:16

Ich weiß das ich dumm bin ... 🙁

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar um 18:23
In Antwort auf flower09

Ich weiß das ich dumm bin ... 🙁

Das machts nicht besser, sondern nur schlimmer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar um 18:29
In Antwort auf persephone0hades

Das machts nicht besser, sondern nur schlimmer...

Damit meinte ich das ich das ganze mitgemacht habe und nicht vorher das ganze beendet habe .
und nur an Worte glaubte die nie wahr wurden .
meinem Kind werde ich trotz allem ein schönes Leben schenken und meine volle Liebe. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar um 18:48
In Antwort auf flower09

Hallo an Alle !
ich weis nicht ob ich hier richtig bin, aber ich brauche dringend einen Rat Bzw Meinungen wie das andere sehen. Nicht das ich mich von den Meinungen Leiten lasse, möchte nur eine Meinung von anderen hören.
Ich entschuldige mich schonmal falls ich da iwas durcheinander geschrieben habe ... :/

So und jetzt zur Geschichte ...
Ich (24J.) kenne meinen jetzigen Mann ( 25J.) seit fast 9 Jahren, sind davon schon 1,5 Jahre verheiratet . Haben ein 10 Monate alten Sohn .

es geht darum , dass mein jetziger Mann seitdem ich ihn kennen gelernt habe, mir alles vorgeschrieben hatte (Kleidung, keine Schminke, zu wem ich keinen Kontakt haben darf usw), Vorwürfe gemacht das ich fremd gehe, wurde als Schl...pe bezeichnet ...( ich weis das ich blöd bin und mir sowas gefallen lassen habe ...), war immer bei allem die Schuldige auch bei seinen Eltern ( wird von oben bis unten von seinen Eltern verwöhnt ... mit 24 Jahren immer noch ...). 
Hat mir dauernd gesagt das er mich liebt und er das alles nicht mehr machen wird .... entschuldigt usw. ..... 

Und das alles hat sich 6 Jahre lang gezogen ...
bin in Depressionen verfallen, er hat es nie glauben wollen das ich das habe( meinte ich steigere mich da zu sehr rein ... auch jetzt nach fast 9 Jahren sieht er es immer noch nicht ein, Bzw nimmt es auf die leichte Schulter)
hat mir gute Worte eingeredet das wir das alles schaffen und alles gut wird wenn wir ein Kind haben, heiraten und zusammen ziehen ...

naja ich war in der Depressionphase und habe mich von ihm weiterhin leiten lassen, weil ich gesehen habe das es ihm schlecht gehen wird, wenn ich ihn verlasse, weil er sagt das er mich immer noch liebt ... (hat dauernd Kontakt zu mir gesucht, obwohl ich Ihm sagte, dass ich nicht mehr will, weil ich nicht mehr konnte und fast keine Gefühle mehr zu ihm hatte) ... er hat aber drauf geantwortet, das wird schon alles wieder aufgebaut ....
naja bin schwanger geworden, haben geheiratet .( aus Dummheit und weil ich mich selbst vernachlässigt habe)
in der Schwangerschaft habe ich mich allein gelassen gefühlt . 
mein Sohn ist auf die Welt gekommen, lag 3 Tage im Krankenhaus, wie üblich ( da hat er wie immer alles andere Fitness und sonst was vorgezogen und mich abends vllt für 2 Stunden besucht .... wo andere Männer den ganzen Tag mit der Frau und dem Kind verbrachten ....naja) 
Daheim angekommen, fing es an das ich mich um alles alleine gekümmert habe ... nur nach Aufforderung hat er ab und zu mal mitgeholfen .... ( hat früher ja nichts gemacht, haben alles die Eltern erledigt ....) gab jedes Mal Streit deswegen , weil ich mein Leben umgestellt habe und er aber noch so weiter lebt wie er es auch früher gemacht hat ... und es hat sich bei ihm nichts geändert bis jetzt . ( ihm ist, wie es aussieht, die Verantwortung nicht bewusst)

als ich dann meine ganze Aufmerksamkeit und Liebe meinem Sohn geschenkt habe, habe ich in Bezug auf meinen Mann einen freien Kopf bekommen und habe gemerkt was er mir eigentlich angetan hat(bzw. ich zugelassen habe ...)  und ich keine Gefühle mehr zu ihm habe .
er regt mich nur noch auf ... und stresst mich nur noch mit allem was er macht... 

er sagt nur zu dem Ganzen: was war, das war. ich bin ja jetzt nicht mehr so und wir sollen nach vorne schauen.. . ( ja er macht das ganze nicht mehr was er vor Jahren gemacht hat, ist ja auch nicht krank geworden dadurch..., aber es hat mich psychisch krank gemacht die ganzen Jahre und ich weiß das ER mich kaputt gemacht hat)

ich denke über eine Trennung nach (unser Sohn bekommt das ganze mit, das hier keine Liebe mehr herrscht, kein Respekt und ich immer schlecht gelaunt bin)
ich gehe zum Arzt und möchte das behandeln lassen für meinen Sohn( den ich über alles liebe) Möchte das er eine gesunde Mutter hat und nicht eine psychisch kranke ...

nur zum Schluss werde ich wieder als Schuldige darstehen dass ich eine Familie zerstört habe ....
er macht mir jetzt schon Vorwürfe wieso ich ihn geheiratet habe.... ( wie es aussieht hat er nicht mal drauf gehört was ich gesagt hatte, dass ich fast keine Gefühle mehr zu ihm habe und nicht mehr kann ... hat nur an sich gedacht, dass es ihm schlecht gehen wird weil er mich noch liebt... und ich bin wie immer schuld ...) 

oder bin ich doch an allem schuld, weil ich jetzt nur an mich denke und nicht an das wie wir die Familie erhalten können, wie eine Egoistin?

Wie würdet ihr in so einer Situation handeln ? ( ich weiß, die meisten würden das ganze nicht mal zulassen und das ganze nicht so weit treiben...) 

Aber wenn ihr in meiner Situation wärt
Würdet ihr mit diesem Mann ( der sich ja geändert hat) weiter leben und versuchen Gefühle wieder aufzubauen um die Familie zu erhalten (obwohl man weiß das dieser Mensch euch psychisch krank gemacht hat und ihr wegen ihm in Behandlung wart...) oder würdet ihr euch von ihm trennen? 


Sorry das ich so viel geschrieben habe und vllt auch durcheinander, aber es musste jetzt alles raus...

Danke euch Schonmal im Voraus für die Antworten
und sorry falls im Text Schreibfehler vorhanden sind ... 

Liebe Grüße

Was geschehen ist, ist geschehen! 

Trenn dich jetzt und steh jetzt für dich und das Kind ein. 

Das Kind wird nämlich ganz gewiss einen Schaden davon tragen, wenn es in so einer unglücklichen Situation aufwächst. 

Also zieh da so schnell, wie möglich aus. Zur Not erstmal ins Frauenhaus. 

Dann machst vielleicht irgendwann ne Therapie und findest heraus, wieso du dir das alles antun lassen hast und wirst später vielleicht mal eine glückliche Beziehung führen können. 

Bitte tue es Dir und deinem Baby zu liebe, denn das braucht einfach eine starke Mama. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen