Home / Forum / Liebe & Beziehung / Probleme wegen Vorbelastung aus ihrer alten Beziehung

Probleme wegen Vorbelastung aus ihrer alten Beziehung

1. August 2012 um 12:32 Letzte Antwort: 1. August 2012 um 20:29

Hallo zusammen!

Ich bin auf diese Seite gestoßen, weil ich wirklich Hilfe brauche!

Meine Freundin und ich sind jetzt seit Anfang des Jahres zusammen. Wir waren beide lange auf der Suche und haben mit uns gegenseitig den Partner fürs Leben gefunden. Das war uns sofort bewusst. Wir sind dann auch nach ein paar Wochen direkt zusammen gezogen, da wir beide wirklich wussten, dass wir angekommen sind und es hat wirklich alles hervorragend geklappt. So viel zur Sülzerei (-:

Seit Ende Juni ist sie beruflich unterwegs. Stressiger Job usw, aber am Anfang hat dennoch alles gut geklappt, als ich sie das erste Mal besucht habe, war es toll. Als ich gefahren bin haben wir beide geheult.

Als ich das zweite Mal zu Besuch war, kam es plötzlich zu Problemen. Ich habe mir ein wenig Sorgen gemacht, weil sie nach meiner Einschätzung etwas abweisend war und nicht so war wie sonst. Das dies natürlich am Stress liegt, war mir zu dieser Zeit nicht so bewusst. Dummerweise habe ich sie darauf angesprochen und war an einem Abend wohl auch etwas zu vereinnehmend, Arm um sie gelegt wenn jemand kam usw. Das war allerdings von mir nicht bewusst und ich kann das auch überhaupt nicht nachvollziehen, da ich alles andere als ein eifersüchtier Typ bin. Ich vertraue ihr 100 % und mach mir diesbezüglich auch keine Sorgen.

Seit dem zieht sie sich total zurück. Sie kann mir nicht mehr sagen, dass sie mich liebt, weiß nicht mehr wie es weiter gehen soll. Sie sagt sie hätte sich extrem eingeengt gefühlt und geht dann sofort auf Abstand. Dies läge an ihrer alten Beziehung, in der sie so unglaubliche schlechte Erfahrungen gemacht hat (volles Programm, wirklich unschön). Das war mir natürlich bekannt. Sie ist jetzt selber total schockiert, dass sie die Sache offenbar noch nicht verarbeitet hat. Sie wurde damals kleingehalten, sie könne nix usw.

Nach Recherche (auch in diesem Forum zb hier: http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f70334_couple1-Leben-nach-Gewaltbeziehung.html) war mir das Problem natürlich relativ fix klar. Sie fühlt sich wieder in der alten Situation wenn sie sich unter Druck gesetzt fühlt und reagiert entsprechend. Letzten Endes reagiert sie fast genauso wie die Mädels in dem Link.

Meine Frage ist nun: Wie soll ich mich verhalten? Ich versuche ihr jetzt ganz viel Freiraum zu lassen und sie in keiner Weise unter Druck zu setzen. Allerdings habe ich auch Schiss, dass zuviel Abstand (den wir nun ja örtlich gesehen eh schon haben) auch nicht gut ist. Wie kann man Leute die in so einer Sache gefangen sind wieder in die Realität zurück holen? Ich mein im Ernst, das ganze ist offensichtlich nicht real begründet, denn ich habe sie bislang imemr unterstützt und werde sie auch bei allem was sie vor hat weiter unterstützen und sie in keiner Weise einschränken!!

Allerdings schießt sie jetzt auch übers Ziel hinaus wie ich finde. Jetzt ist nur noch sie wichtig, ich bin total abgeschrieben und sie trifft alle Zukunftsentscheidungen erstmal für sich allein. Ich würde das so nicht machen. Wenn ich zB ein gutes Jobangebot bekommen würde, würde ich das mit ihr besprechen und gegebenenfalls sogar ihretwegen sausen lassen.

Dazu kommt, dass es mir momentan natürlich total beschissen geht. Ich habe logischerweise unendlich Angst diese Frau zu verlieren und das sie emotional nicht mehr zu mir zurückfindet. Und wenn dann so Dinger kommen wie, ich bewerb mich gerade sonstwo usw, macht es das nicht besser )-: Aber um sie nicht unter Druck zu setzen biete ich ihr sogar meine Hilfe an. Aber so wie ich das verstehe, merkt sie momentan garnicht wie sehr sie mich mit sowas verletzt und versteht auch nicht, das es möglicherweise drüber ist nur auf sich zu gucken.

Nur, irgendwie müssen wir das hinbekommen. Auch für sie wäre es eine Oberkatastrophe wenn es nicht klappen sollte. Sie würde sich dann aufgrund der Tatsache das sie vor 2 Wochen noch gedacht hat sie will mich heiraten, Kinder usw, sofort fragen, ob sie je in der Lage sein wird eine Beziehung zu führen, ohne damit rechnen zu müssen das so etwas immer wieder passiert, vor allem da sie sich bei mir so sicher war.

Das will ich natürlich vermeiden! Und ich will sie nicht verlieren, zugegeben (-: Aber auch weil ich weiß, dass ich wirklich die Liebe ihres Lebens war/bin und sie gklücklich machen werde.

Liebe Leute, sorry das es so viel wurde. Ist schwierig so ein Thema kurz zu fassen. Wobei: Alte Beziehung richtig übel --> posttraumatische Belastungsstörung --> Trigger --> zurückziehen --> Ende

Und das Ende würde ich gerne vermeiden (-:

Ich danke für die Geduld (-:

Mehr lesen

1. August 2012 um 20:29

Schwierig schwierig
Es ist halt einfach schwer zu verstehen, wenn es plötzlich von 100 auf null runtergeht ohne das man wirklich den Grund dafür versteht bzw. ohne das es einen gibt. Das ist offensichtlich das Problem bei solchen Vorgeschichten, mit Logik hat das leider nichts zu tun.

Klar gebe ich nicht auf, dazu war es zu offensichtlich das Richtige mit uns und das weiß sie auch.

Ich danke Dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram