Home / Forum / Liebe & Beziehung / Probleme nun vorbei *hoff*

Probleme nun vorbei *hoff*

10. Oktober 2002 um 12:38

hi alle zusammen

ihr habt sicher meine probleme in der letzten zeit mitbekommen. hab gestern noch mal intensiv darüber nachgedacht warum ich dran glaube das alles vorbei ist. die antwort darauf: wir sehen uns immer seltener
die probleme kommen schon seit langen. seid dem ihr vater arbeitslos ist mischt er sich überall ein und versucht seine kinder zu kontrollieren. er war jetzt 2,5 jahre auf einer umschulung und vieles hat sich von selbst eingeränkt. unsere liebesbeziehung besteht seid 2 jahren also habe ich zuvor nicht erlebt wie klammernt ihr vater ist. nun will er seine kinder pünktlich nach der schule daheim haben ansonsten gibt es zunder und seine süsse (mein schatz) darf keinen freund haben nicht mal freundinnen. selbst ihre aller beste freundin hat sie das letzte mal vor 1 monat gesehen aber auch nur deshalb weil ich sie überredet habe meinen schatz nach der schule zuüberraschen was wirklich gelungen ist.

hab heute mit ihr darüber geredet das sie mir wenn wir uns schon nicht mehr so oft sehen können doch wenigsten mal eine umarmung oder einen kuss gönnen sollte. sie hat echt viele probleme wie sich herausgestellt hat und hat das gefühl mit dem ganzen nicht mehr klar zukommen. hat mich darum gebeten geduld zu haben weil sie mich wirklich liebt. haben dann noch lange darüber gesprochen wie es nun weitergehen soll doch beginnen unsere sicheren pläne erst wenn sie 18 ist . sie ist sich sicher das leben mit mir verbringen zu wollen.

und nun zu dem was mich heute wirklich glücklich macht

ich habe sie dann gefragt ob sie mich heiraten möchte nicht sofort sondern erst in 2 jahren oder so und heute erstmal verloben um uns zu zeigen das wir zusammen gehören für immer. sie hat etwas überlegt und dann hat sie "ja" gesagt und mich ganz fest umarmt YEAH

werden es morgen früh offiziel machen mit ring usw. hab ihr bis dahin bedenkzeit gegeben aber sie meint sie wäre sich sehr sehr sicher
ich weis wir sind eigentlich sehr sehr jung und wer weis wie es weitergeht ich zumindest weis jetzt das sie mich wirklich liebt

hoffe das sie morgen noch mal ja sagt drückt mir die daumen

Mehr lesen

10. Oktober 2002 um 12:54

*freu*
mensch das sind ja super neuigkeiten!!!!Spitze!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2002 um 13:15

Super...
...freu mich echt für dich..
Bleib am Ball......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2002 um 17:27

Ihr vater
es ist seine tochter und sie darf nicht mal einen freund haben. er weis das zwischen uns eine freundschaft ist und ahnen tut er auch das mehr ist seit dem darf sie nicht mehr raus und muss pünktlichst zuhause sein. sie hat einmal ärger bekommen weil sie um 2 nachhause kam (unterrichts schluss 13.55) und er hat sie schon um eins erwartet.

ne glaube das ist wirklich keine gute idee vorallen wo er jetzt arbeitslos ist wirkt er manchmal unberechenbar. er wollte mich schon mal zusammenschlagen als ich mich schützend vor meine schatz gestellt habe damit er sie nicht schlägt. seit dem habe ich keine allzugute beziehung mehr zu ihm.

also relativ keine gute idee

mfg fragen1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2002 um 17:48
In Antwort auf gwynn_12179727

Ihr vater
es ist seine tochter und sie darf nicht mal einen freund haben. er weis das zwischen uns eine freundschaft ist und ahnen tut er auch das mehr ist seit dem darf sie nicht mehr raus und muss pünktlichst zuhause sein. sie hat einmal ärger bekommen weil sie um 2 nachhause kam (unterrichts schluss 13.55) und er hat sie schon um eins erwartet.

ne glaube das ist wirklich keine gute idee vorallen wo er jetzt arbeitslos ist wirkt er manchmal unberechenbar. er wollte mich schon mal zusammenschlagen als ich mich schützend vor meine schatz gestellt habe damit er sie nicht schlägt. seit dem habe ich keine allzugute beziehung mehr zu ihm.

also relativ keine gute idee

mfg fragen1

Echt Hart!
Das ist ja echt übel...ich mein bei mir ist es fast nicht anders seine eltern wollen mit mir nichts zu tun haben und meine nicht mit ihm...so sind treffen in trauter zweisamkeit nur sehr selten möglich...

Aber ihr Vater scheint ganz schön an ihr zu klammern, das ich echt herb!Was erhofft er sich davon, dass sie immer das kleine Mädchen bleibt,sein kleines Mädchen????

giggle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2002 um 18:21

Das soll
toll sein???

Sorry, aber so langsam kann ich verstehen, daß ihr Vater was gegen Dich hat! Auch, wenn das jetzt sehr böse und hart klingt...

Wenn ich mich recht entsinne, seid Ihr 15 und 17 Jahre alt.
Ihr seht Euch selten?
Dafür sind Deine Erzählungen über Euer Sexualleben aber recht ausschweifen!

Und jetzt noch so eine unreife Idee von einer Verlobung!
Und das, nachdem ihr schon einmal getrennt wart, weil sie einen anderen hatte und jetzt weißt Du zwar nicht, was vorgefallen ist, läßt Dich aber einlullen...

Glaubst Du, sie durch solche Aktionen halten oder fester an Dich binden zu können?
Mir riecht das sehr nach einer Verzweiflungsaktion - verständlich, aber völlig unreif.

Von mir daher keine Glückwünsche zu dieser "Verlobung", sondern gute Wünsche für Deine persönliche Weiterentwicklung, eine bessere Wahrnehmung für das, was um Dich herum abläuft und die Hoffnung, daß Du bald erkennst, daß 15jährige sich in den meisten Fällen noch nicht für ihr Leben binden - damit der Schock nicht so heftig kommt, der sich in meinen Augen schon abzeichnet!

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2002 um 18:36
In Antwort auf Giggle

Echt Hart!
Das ist ja echt übel...ich mein bei mir ist es fast nicht anders seine eltern wollen mit mir nichts zu tun haben und meine nicht mit ihm...so sind treffen in trauter zweisamkeit nur sehr selten möglich...

Aber ihr Vater scheint ganz schön an ihr zu klammern, das ich echt herb!Was erhofft er sich davon, dass sie immer das kleine Mädchen bleibt,sein kleines Mädchen????

giggle

Vorallen ist sie nicht....
mal seine lieblingstochter. er stellt tatsächlich den wert unterschiedlich ein. wer ihn am meisten in den arsch kriecht ist seine lieblingstochter. ihre kleine schwester verpetzt eigentlich alles und wird dafür sogar belohnt.

sie sind 4 kinder daheim und mein schatz darf die hausarbeit erledigen während die anderen spielen. ok sie ist jetzt auch die älteste aber unfair finde ich das schon.

zur zeit wird sie aber wirklich sehr gut behandelt von ihren vater bekommt sogar ihren eigenen fernseher ins zimmer. sollte sie lieber öfters runterlassen als ihr einen goldenen käfig zubauen. in einen sind wir uns aber einig wenn sie mit der schule fertig ist will sie ausserhalb eine lehre anfangen damit sie da endlich heraus kommt.

er hat sogar zu meinen schatz in meinen beisein gesagt "du bist für mich als tochter gestorben" ist schon lange her aber sowas vergisst sie nicht so schnell.

aber eines kann er ihr nie nehmen nämlich meine liebe. auch wenn ich sie nur noch einmal im monat sehen würde würde ich sie immer lieben. eigentlich sollte er doch froh sein das sie glücklich ist.

ich weis wirklich nicht wie er reagieren würde glaube er würde ihr was antun sie schlagen oder anbrüllen immerhin hat er sie schon so zusammengeschimpft das sie mir ihr handy gegeben hat. also ich glaube sie erzählt es nicht ihren vater und ich sowieso nicht.

wir warten lieber bis sie 18 ist und er sie in ruhe lassen muss. dann können die es immernoch erfahren.

vor genau 1,5 jahren war ich noch eine superpartie das sie sogar wollten das wir zusammen sind. damals war sie grad 14 geworden und da durfte sie sogar bei mir schlafen. inzwischen hat sich vieles geändert. leider

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2002 um 19:13
In Antwort auf megan_12750002

Das soll
toll sein???

Sorry, aber so langsam kann ich verstehen, daß ihr Vater was gegen Dich hat! Auch, wenn das jetzt sehr böse und hart klingt...

Wenn ich mich recht entsinne, seid Ihr 15 und 17 Jahre alt.
Ihr seht Euch selten?
Dafür sind Deine Erzählungen über Euer Sexualleben aber recht ausschweifen!

Und jetzt noch so eine unreife Idee von einer Verlobung!
Und das, nachdem ihr schon einmal getrennt wart, weil sie einen anderen hatte und jetzt weißt Du zwar nicht, was vorgefallen ist, läßt Dich aber einlullen...

Glaubst Du, sie durch solche Aktionen halten oder fester an Dich binden zu können?
Mir riecht das sehr nach einer Verzweiflungsaktion - verständlich, aber völlig unreif.

Von mir daher keine Glückwünsche zu dieser "Verlobung", sondern gute Wünsche für Deine persönliche Weiterentwicklung, eine bessere Wahrnehmung für das, was um Dich herum abläuft und die Hoffnung, daß Du bald erkennst, daß 15jährige sich in den meisten Fällen noch nicht für ihr Leben binden - damit der Schock nicht so heftig kommt, der sich in meinen Augen schon abzeichnet!

Liebe Grüße, harter Kern

Hi harter kern
danke für diese post. genau darüber hab ich auch schon nachgedacht und habe sie drum gebeten noch einmal darüber nach zu denken.

schön das du verstehst warum ihr vater mich nicht leiden kann ich jedenfalls kann es nicht. seid fast 3 jahren gehe ich bei ihnen ein und aus und seid 2,5 jahren bin ich in seine tochter verliebt. ich war immer willkommen haben an einen tisch gegessen und durfte sogar auf urlaubsreise in die tschechei mit. man hat mich mit offenen armen aufgenommen in dieser familie. inzwischen ist aus unser beider freundschaft eine liebe geworden. keinen hat es gestörrt wenn wir gemeinsam auf den sofa sassen und gekuschelt haben. ihren vater habe ich nur an wochenenden gesehen doch da hat er auch nie was gegen mich gehabt.
doch dann kam "björn" mein bester freund in den sich mein schatz verknallt hat. den hat er gehasst ist sogar weggefahren für 1 woche wo er ein wochenende da war. den konnte er absolut nicht ab und hat mir die schuld gegeben das ich die beiden verkuppelt habe.
inzwischen ist das auch schon geschichte und er hat mich wieder akzeptiert doch seid ganz genau 2 monaten ist es als wäre ich eine hexe und er will mich verbrennen.

ICH VERSTEHE DAS GARNICHT

auf den rest deines beitrages möchte ich gerne später antworten weil ich grad ein bissel schlecht gelaunt bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2002 um 19:40

Nit böse sein liebe imandra
mit ehrlichen antworten kannst du zumindest dich nicht bei mir unbeliebt machen. wir sehen uns wirklich immer seltener und dazu kommen noch die umzugspläne nach hamburg wo mein schatz 600 km weit weg wohnen würde. wir haben bisher vor das wenn sie 16 ist wir zum jugendamt gehen werden damit sie nicht mit muss. es ist so ungewohnt wenn plötzlich der vater so klammernt wird. es ist ein furchbares gefühl wenn jemand versucht einen das wichtigste was man hat vorzuenthalten. wir sehen uns eigentlich nur unerlaubt und jedes mal bekommt sie hammermässigen stress. mit dem vater sich unterhalten hat nicht den geringsten sinn. am we bin ich mit ihm auto gefahren wir haben uns prima unterhalten war total ok doch kaum war ich weg hat sie wieder zoff. jetzt darf ich ihr nicht mal mehr sms schreiben .

es ist ja nicht nur ein problem für mich sondern auch für sie. ihre kleine schwester ist die lieblingstochter und sie hat zu mir gemeint das mein schatz fremdgeht. inzwischen glaube ich das es wirklich ausartet. ich möchte ihr zeigen das ich sie immer lieben werde das ich nur für sie da bin und sie will mit mir zusammenleben aber das geht erst wenn sie 18 ist leider.

ich stelle mir manchmal vor wie sie angebrüllt wird weil sie mich wieder mal getroffen hat. ich habe es einmal im hausflur mitbekommen es ist wahnsinn. seltsam wenn ich bei denen bin dann ist friede freude eierkuchen.

verloben möchte noch mal drauf hinweisen das wir nicht ausbüchsen um zu heiraten oder so wir wollen nur unsere liebe uns gegenseitig beweisen und zeigen das wir für einander bestimmt sind.

wir sind nächste woche seid 2 jahren zusammen und lieben uns mehr als je zuvor. der ganze stress hat uns noch fester zusammen gebracht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2002 um 19:56

Sorry aber das mit dem alter...
es gibt auch leute die mit 20 oder 30 nicht den ernst eines solchen versprechens begreifen die selbst dann meinen das sie noch was erleben müssen. wenn man unter umständen mit 14 (habs mal gelesen) heiraten könnte und relativ leicht mit 16 warum kann man sich nicht mit 15 verloben? ich fühle mich reif für so eine verantwortung wenn es überhaupt eine bringt. es ist ein heiratsversprechen was man auch wieder lösen kann ohne eine scheidung einzureichen. ich bin mir nicht 100%ig sicher ob mein schatz weis was das heist hoffe sie denkt darüber nach bis morgen früh und sie darf ruhig nein sagen den zumindest hat sie darüber mal ernsthaft nachgedacht und das bedeutet mir sehr viel. dann bekommt sie den ring als freundschaftsring oder liebesring wenn es sowas gibt der ihr sagt das ich sie liebe und immer an sie denken werde.

so wie es heute ausgesehen hat wusste sie was sie will und war sich sehr sicher. mal schaun wie es morgen aussieht zumindest sehe ich sie wieder und bekomme eine wunderschöne umarmung und vielleicht ein dickes bussi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2002 um 20:25

Bonnie und clyde... ne eigentlich nicht
eher eine eigene geschichte. ist mit nix zuvergleichen nicht mal mit romeo und julia todespläne sind absolut nicht vorhanden.

liebesbeweis ist für mich auch wenn sie trotz verbotes zu mir kommt nur hat sie dannach angst nachhause zugehen. es ist doch kein zustand mehr es ist eine zumutung. hoffe der vater arbeitet bald wieder. der hat anscheinend viel zu viel freizeit. eigentlich gibt es nur eine möglichkeit um den vater zuberuhigen und das wäre wenn wir uns trennen.

wir brauchen einfach etwas woran wir uns festhalten können etwas was uns sicher zeigt das der andere noch da ist. ständig das gehetze sie geht mit dem, sie labbert mit dem, den hat sie ihre handynummer gegeben, der kann doch jede haben... man das nervt unheimlich.

ich warte nur noch drauf das sie mir meinen teddy wiedergeben muss damit sie nicht mehr mit ihm kuscheln kann.

ich möchte gerne dieses symbol sie wird es bekommen egal ob sie ja sagt oder nein sie soll wissen das ich immer für sie da bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2002 um 20:33
In Antwort auf gwynn_12179727

Nit böse sein liebe imandra
mit ehrlichen antworten kannst du zumindest dich nicht bei mir unbeliebt machen. wir sehen uns wirklich immer seltener und dazu kommen noch die umzugspläne nach hamburg wo mein schatz 600 km weit weg wohnen würde. wir haben bisher vor das wenn sie 16 ist wir zum jugendamt gehen werden damit sie nicht mit muss. es ist so ungewohnt wenn plötzlich der vater so klammernt wird. es ist ein furchbares gefühl wenn jemand versucht einen das wichtigste was man hat vorzuenthalten. wir sehen uns eigentlich nur unerlaubt und jedes mal bekommt sie hammermässigen stress. mit dem vater sich unterhalten hat nicht den geringsten sinn. am we bin ich mit ihm auto gefahren wir haben uns prima unterhalten war total ok doch kaum war ich weg hat sie wieder zoff. jetzt darf ich ihr nicht mal mehr sms schreiben .

es ist ja nicht nur ein problem für mich sondern auch für sie. ihre kleine schwester ist die lieblingstochter und sie hat zu mir gemeint das mein schatz fremdgeht. inzwischen glaube ich das es wirklich ausartet. ich möchte ihr zeigen das ich sie immer lieben werde das ich nur für sie da bin und sie will mit mir zusammenleben aber das geht erst wenn sie 18 ist leider.

ich stelle mir manchmal vor wie sie angebrüllt wird weil sie mich wieder mal getroffen hat. ich habe es einmal im hausflur mitbekommen es ist wahnsinn. seltsam wenn ich bei denen bin dann ist friede freude eierkuchen.

verloben möchte noch mal drauf hinweisen das wir nicht ausbüchsen um zu heiraten oder so wir wollen nur unsere liebe uns gegenseitig beweisen und zeigen das wir für einander bestimmt sind.

wir sind nächste woche seid 2 jahren zusammen und lieben uns mehr als je zuvor. der ganze stress hat uns noch fester zusammen gebracht.

Und Du wunderst
Dich wirklich über das Verhalten ihres Vaters???

Vielleicht sieht er das, was auch ich hier sehe: Einen Teenie mit zwei Gesichtern.
Einen Menschen, der sehr reif sein kann für sein Alter, der einen freundlichen und hilfsbereiten Eindruck macht, dem man gerne in seiner nähe hat.
Der aber noch ein anderes Gesicht hat!
Nämlich das eines unreifen Menschen, der auf so dumme Ideen wie "zum Jugendamt gehen", "sich verloben" und "poppen bei jeder sich bietenden Gelegenheit" kommt.
Ganz ehrlich - auch wenn Du eigentlich einen netten Eindruck machst, würde auch ich Dich mit meiner Tochter nur ungerne alleine lassen - erst recht, wenn meine Tochter selbst ein unreifes Früchtchen ist, daß noch gar nicht weiß, was sie will!

Natürlich macht man es durch Verbote nicht besser. Wie man sehen kann, treibt das Teenies nur zu immer noch dümmeren Ideen.
Aber auch Eltern wissen sich manchmal nicht anders zu helfen und es ist ganz offensichtlich, daß Du nicht (mehr) der Mensch bist, den sie sich für ihre Tochter wünschen.

Akzeptiere das, akzeptiere auch den Umzug, akzeptiere, daß sie ihre Tochter behüten wollen, beweise Reife, vielleicht hast Du dann nach einiger Zeit noch eine Chance.
So bringst Du ihre Eltern nur noch mehr gegen Dich auf!
Und glaub mir, Eltern wissen zwar nicht alles, aber sie ahnen fast alles!

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2002 um 21:02
In Antwort auf megan_12750002

Und Du wunderst
Dich wirklich über das Verhalten ihres Vaters???

Vielleicht sieht er das, was auch ich hier sehe: Einen Teenie mit zwei Gesichtern.
Einen Menschen, der sehr reif sein kann für sein Alter, der einen freundlichen und hilfsbereiten Eindruck macht, dem man gerne in seiner nähe hat.
Der aber noch ein anderes Gesicht hat!
Nämlich das eines unreifen Menschen, der auf so dumme Ideen wie "zum Jugendamt gehen", "sich verloben" und "poppen bei jeder sich bietenden Gelegenheit" kommt.
Ganz ehrlich - auch wenn Du eigentlich einen netten Eindruck machst, würde auch ich Dich mit meiner Tochter nur ungerne alleine lassen - erst recht, wenn meine Tochter selbst ein unreifes Früchtchen ist, daß noch gar nicht weiß, was sie will!

Natürlich macht man es durch Verbote nicht besser. Wie man sehen kann, treibt das Teenies nur zu immer noch dümmeren Ideen.
Aber auch Eltern wissen sich manchmal nicht anders zu helfen und es ist ganz offensichtlich, daß Du nicht (mehr) der Mensch bist, den sie sich für ihre Tochter wünschen.

Akzeptiere das, akzeptiere auch den Umzug, akzeptiere, daß sie ihre Tochter behüten wollen, beweise Reife, vielleicht hast Du dann nach einiger Zeit noch eine Chance.
So bringst Du ihre Eltern nur noch mehr gegen Dich auf!
Und glaub mir, Eltern wissen zwar nicht alles, aber sie ahnen fast alles!

Liebe Grüße, harter Kern

Brems mal deine ausdruckweise
du kennst mich überhaupt nicht also erzähle auch nicht so einen mist. kannst du mir sagen was man sonst machen könnte? soll ich mit ihr abhauen um mit ihr zusammensein? diese diskusion habe ich im chat gehabt wo mich eine erfahrene frau drauf hingewiesen hat das wenn sie wirklich nicht will das wir beim jugendamt vorbeischauen sollen immerhin wäre es ihr 5ter schulwechsel in 8 schuljahren. wir hatten erst die idee einfach abzuhauen und haben uns darauf geeinigt das wir lieber uns vom jugendamt helfen lassen wollen.

poppen zu jeder gelegenheit. ich weis echt nicht wie du darauf kommst. es ist wunderschön mit ihr zusammensein auch ohne "poppen" und wenn es dazu kommt ist es um so schöner. es gibt nunmal diese gefühle und nie würde ich sie zu irgendwas zwingen.

ich verlange überhaupt nichts auch nicht das ihr vater mich leiden kann. das ich ihn helfen darf bei bewerbung schreiben ist super das er mir aber aus dank dafür mich beklaut und es absolut kein anderer gewesen sein kann das ist eine frechheit. ich habe es versucht mit ihm zuklären als antwort bekam ich "das war sicher susi die ist doch immer bei dir". ich hetzte sie nicht gegen ihre eltern auf und halte mich weitesgehend heraus nur im ernst wenn er sie schlagen tut kann ich nit weggucken. seid dem ist der ofen aus. inzwischen hat er es seiner frau den diebstahl gestanden.

ich will absolut nicht das sie wegzieht das gebe ich ehrlich zu und würde alles was geht dagegen tun. er hat dort unten ein haus gekauft letzten jahr im november. das problem ist das er zu der zeit eine andere hatte. nun ist ein steuerbescheid gekommen wodurch alles aufflog und nun erzählt er das haus wäre für die familie und alle sollen dahin ziehen.

wir entscheiden überstürzt? von einer woche auf die anderen heist es "wir ziehen nach hamburg". keiner frägt irgend jemanden niemand hat die kinder gefragt. wenn ich unverantwortlich handel wegen meiner jugend was ist das bei dem vater?

übrigens ist die familie wegen diesen hauses hoch verschuldet der vater arbeitslos und die mutter hat einen bombenfesten job aber HIER!! weis echt nicht was verantwortungslos ist!!!

lieber harter kern bitte urteile nicht über mich obwohl du mich nicht im geringsten kennst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2002 um 0:32
In Antwort auf gwynn_12179727

Brems mal deine ausdruckweise
du kennst mich überhaupt nicht also erzähle auch nicht so einen mist. kannst du mir sagen was man sonst machen könnte? soll ich mit ihr abhauen um mit ihr zusammensein? diese diskusion habe ich im chat gehabt wo mich eine erfahrene frau drauf hingewiesen hat das wenn sie wirklich nicht will das wir beim jugendamt vorbeischauen sollen immerhin wäre es ihr 5ter schulwechsel in 8 schuljahren. wir hatten erst die idee einfach abzuhauen und haben uns darauf geeinigt das wir lieber uns vom jugendamt helfen lassen wollen.

poppen zu jeder gelegenheit. ich weis echt nicht wie du darauf kommst. es ist wunderschön mit ihr zusammensein auch ohne "poppen" und wenn es dazu kommt ist es um so schöner. es gibt nunmal diese gefühle und nie würde ich sie zu irgendwas zwingen.

ich verlange überhaupt nichts auch nicht das ihr vater mich leiden kann. das ich ihn helfen darf bei bewerbung schreiben ist super das er mir aber aus dank dafür mich beklaut und es absolut kein anderer gewesen sein kann das ist eine frechheit. ich habe es versucht mit ihm zuklären als antwort bekam ich "das war sicher susi die ist doch immer bei dir". ich hetzte sie nicht gegen ihre eltern auf und halte mich weitesgehend heraus nur im ernst wenn er sie schlagen tut kann ich nit weggucken. seid dem ist der ofen aus. inzwischen hat er es seiner frau den diebstahl gestanden.

ich will absolut nicht das sie wegzieht das gebe ich ehrlich zu und würde alles was geht dagegen tun. er hat dort unten ein haus gekauft letzten jahr im november. das problem ist das er zu der zeit eine andere hatte. nun ist ein steuerbescheid gekommen wodurch alles aufflog und nun erzählt er das haus wäre für die familie und alle sollen dahin ziehen.

wir entscheiden überstürzt? von einer woche auf die anderen heist es "wir ziehen nach hamburg". keiner frägt irgend jemanden niemand hat die kinder gefragt. wenn ich unverantwortlich handel wegen meiner jugend was ist das bei dem vater?

übrigens ist die familie wegen diesen hauses hoch verschuldet der vater arbeitslos und die mutter hat einen bombenfesten job aber HIER!! weis echt nicht was verantwortungslos ist!!!

lieber harter kern bitte urteile nicht über mich obwohl du mich nicht im geringsten kennst

Da ich etwa doppelt
so alt bin wie Du und mich bemüht habe, Dir die Denkweise eines Erwachsenen nahezubringen, der sich um seine Tochter sorgt (meine eigne ist nicht sooo viel jünger als Deine Freundin), sehe ich nicht im geringsten ein, meine Ausdrucksweise hier kinderfreundlich zu gestalten.
Du willst erwachsen sein und die Verantwortung für das Leben Deiner Freundin übernehmen?
Dann setze Dich bitte auch mit Kritik auseinander und mit den Menschen, die aufgrund ihres Alters besser verstehen können, warum Dich die Eltern Deiner Freundin ablehnen!

Und leider geht es Dich so gar nichts an, was ihre Familie intern macht! Auch das wirst Du akzeptieren müssen.
Ob der Vater ein Ekel ist, der seine Frau betrügt, Häuser kauft, usw ist einfach nicht Deine Baustelle.
Ich glaub Dir gerne, daß das alles so ist.
Aber es geht Dich nichts an und Du kannst es nicht ändern!

Was meine Beurteilung Deines Charakters angeht - Du hast hier schon viel geschrieben und ich denke, ich habe den größten Teil davon gelesen.
Und schon länger ist mir aufgefallen, daß Du anderen oft gute Antworten gibst, bei Deinen eigenen Dingen aber in einer Traumwelt zu leben scheinst!

Deine Freundin will Dich bei seltenen Gelegenheiten, bei denen Ihr Euch kurz seht, nichtmal umarmen und Du willst Dich verloben?
Du weißt nicht, ob sie Dich erneut betrogen hat, aber sie soll bei Dir bleiben, wenn ihre Familie wegzieht?
Wie soll sie dann leben? Alleine? Hast Du überhaupt eine Ahnung davon, was das bedeutet? Wer soll das finanzieren?
Alles äußerst weltfremd...

Ich glaub Dir gerne, daß Du Deine Freundin sehr liebst - und zwar so exsessiv, daß Du die Realität völlig aus den Augen verlierst.

Was ist mit ihrer Liebe zu Dir?
Komischerweise hört man davon kaum etwas...
Und wenn sie sich andere Typen sucht, haben daran dann auch ihre Eltern schuld?
Vielleicht überlegst Du Dir mal, daß man darauf nicht alles schieben kann!

Fest steht auf alle Fälle, daß es immer komplizierter werden dürfte, wenn Du Deinen Haß auf ihren Vater weiter schürst, statt zu überlegen, was Du zu einer Entspannung der Situation beitragen kannst.
Übrigens würde auch ich nicht dulden, daß eine meiner Töchzer ein Handy von einem Jungen annimmt. Und sollte ich jemals herausfinden, daß sie jemanden treffen, mit dem ich den Umgang verboten habe, können sich beide warm anziehen!

Ob ihre Eltern eine ernsthafte Berechtigung zu solchen Handlunsweisen haben, kann hier niemand 100%ig beurteilen, weil wir immer nur Deine Sicht der Dinge hören.
Daß Verbote keine tolle Lösung sind, habe ich zuvor schon geschrieben.
Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß nur Langeweile des Vaters dazu geführt hat, daß sich das Verhältnis so verschlechtert hat.
Aber selbst wenn es so ist, ist eine Verlobung keine Lösung. Und Heimlichkeiten sind es auch nicht!

Also hacke nicht auf anderen rum, sondern suche lieber nach Lösungen! Den Vater wirst Du nicht ändern können, also müßt Ihr beide damit Leben und versuchen, einen Weg zu finden.

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2002 um 8:35

Weiste
ich stell mich dahin und schrei sie an "entweder du bist nachher da oder ich mach schluss". sie kommt von sich aus und das sicher nicht weil ich sie gezwungen habe oder unter druck setze.

meine eltern mögen sie glauben aber das sie nicht die richtige ist. sie hat mir schonmal sehr wehgetan seid dem sind sie sehr skeptisch.

sicher ist es besser für sie bei ihrer familie zu sein. ich bin immer dieser meinung gewesen und werde sie auch nicht ändern aber ist es ein schrecklicher gedanke das sie 600km von mir entfernt wohnt.

das mit dem familien trennen finde ich echt voll lustig. sieht vielleicht wirklich so aus das ich das unbedingt will?

naja hat sich eh erstmal alles verschoben erklärung siehe oben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2002 um 8:53

Dieser tag ...
hab echt die ganze nacht darüber nachgedacht ob es wirklich richtig wäre. harter kern und imandra haben in einigen sachen wirklich recht. was will ich dadurch eigentlich erreichen. vielleicht wirklich nur gewissheit das sie mich liebt.
heute dennoch guten gedankens aufgestanden und auch leicht der überzeugung wenn sie wirklich "ja" sagt es durchzuziehen. alles kommt meist anderst als man erwartet so wie heute. heute klingelt es an der tür und wer steht davor mein schatz. ist schon viel passiert aber noch nie das sie mich frühs abholt. ich natürlich zu ihr und sie mega am weinen. hab sie gefragt was los sei. die gerichtsvollzieher sind frühs gekommen und wollten von ihren vater 818 euro haben ansonsten geht er für 40 tage in den bau. sie hat mich gefragt ob ich ihnen helfen könnte. bin dann mit rüber ihr vater sich dann mit mir alleine unterhalten und es stimmte alles. meine eltern haben dann das ok gegeben auch wenn sie der meinung sind das ich das geld niewieder sehe. weis nicht wirklich warum ich ihm geholfen habe vielleicht für mein schatz, vieleicht für die familie, vielleicht für mich selber aus hoffnung das alles besser wird ich weis es wirklich nicht. wir haben uns dann wie geplant getroffen während ihr vater mit meinen eltern das abgeklärt hat. sie war sehr froh und dankbar. ich habe darüber nachgedacht wenn sie nun wirklich ja sagen würde wäre es dann aus dankbarkeit oder weil sie mich liebt? ich habe sie darum gebeten es zu verschieben weil es einfach zuviel stress für sie war was sie auch verstanden hat.

fragen mich grad ob sich wirklich was ändern würde. meine eltern werden mir nachher den kopf waschen *sehr sicher bin* und manch einer wäre sicher der meinung 40 tage knast hätten ihn ganz gut getan.

ich finde es traurig das sie meinen schatz zu mir geschickt haben, das sie anscheinend zu mir darf wenn sie probleme haben. fühle mich echt beschissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2002 um 9:15
In Antwort auf megan_12750002

Da ich etwa doppelt
so alt bin wie Du und mich bemüht habe, Dir die Denkweise eines Erwachsenen nahezubringen, der sich um seine Tochter sorgt (meine eigne ist nicht sooo viel jünger als Deine Freundin), sehe ich nicht im geringsten ein, meine Ausdrucksweise hier kinderfreundlich zu gestalten.
Du willst erwachsen sein und die Verantwortung für das Leben Deiner Freundin übernehmen?
Dann setze Dich bitte auch mit Kritik auseinander und mit den Menschen, die aufgrund ihres Alters besser verstehen können, warum Dich die Eltern Deiner Freundin ablehnen!

Und leider geht es Dich so gar nichts an, was ihre Familie intern macht! Auch das wirst Du akzeptieren müssen.
Ob der Vater ein Ekel ist, der seine Frau betrügt, Häuser kauft, usw ist einfach nicht Deine Baustelle.
Ich glaub Dir gerne, daß das alles so ist.
Aber es geht Dich nichts an und Du kannst es nicht ändern!

Was meine Beurteilung Deines Charakters angeht - Du hast hier schon viel geschrieben und ich denke, ich habe den größten Teil davon gelesen.
Und schon länger ist mir aufgefallen, daß Du anderen oft gute Antworten gibst, bei Deinen eigenen Dingen aber in einer Traumwelt zu leben scheinst!

Deine Freundin will Dich bei seltenen Gelegenheiten, bei denen Ihr Euch kurz seht, nichtmal umarmen und Du willst Dich verloben?
Du weißt nicht, ob sie Dich erneut betrogen hat, aber sie soll bei Dir bleiben, wenn ihre Familie wegzieht?
Wie soll sie dann leben? Alleine? Hast Du überhaupt eine Ahnung davon, was das bedeutet? Wer soll das finanzieren?
Alles äußerst weltfremd...

Ich glaub Dir gerne, daß Du Deine Freundin sehr liebst - und zwar so exsessiv, daß Du die Realität völlig aus den Augen verlierst.

Was ist mit ihrer Liebe zu Dir?
Komischerweise hört man davon kaum etwas...
Und wenn sie sich andere Typen sucht, haben daran dann auch ihre Eltern schuld?
Vielleicht überlegst Du Dir mal, daß man darauf nicht alles schieben kann!

Fest steht auf alle Fälle, daß es immer komplizierter werden dürfte, wenn Du Deinen Haß auf ihren Vater weiter schürst, statt zu überlegen, was Du zu einer Entspannung der Situation beitragen kannst.
Übrigens würde auch ich nicht dulden, daß eine meiner Töchzer ein Handy von einem Jungen annimmt. Und sollte ich jemals herausfinden, daß sie jemanden treffen, mit dem ich den Umgang verboten habe, können sich beide warm anziehen!

Ob ihre Eltern eine ernsthafte Berechtigung zu solchen Handlunsweisen haben, kann hier niemand 100%ig beurteilen, weil wir immer nur Deine Sicht der Dinge hören.
Daß Verbote keine tolle Lösung sind, habe ich zuvor schon geschrieben.
Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß nur Langeweile des Vaters dazu geführt hat, daß sich das Verhältnis so verschlechtert hat.
Aber selbst wenn es so ist, ist eine Verlobung keine Lösung. Und Heimlichkeiten sind es auch nicht!

Also hacke nicht auf anderen rum, sondern suche lieber nach Lösungen! Den Vater wirst Du nicht ändern können, also müßt Ihr beide damit Leben und versuchen, einen Weg zu finden.

Liebe Grüße, harter Kern

Ich wollte sicher nicht auf anderen herumhacken
ist einfach alles aus dem ruder überall wird nur schlecht gemacht. hatte heute nochmal die möglichkeit mit ihrer schwester zusprechen. der neue heist "marcel xxxxxx" (will nachnamen nit nennen) und geht angeblich zu religion. bin echt total blöde doch weis ich das der 19 ist und mit sicherheit nicht mehr zu religion geht. hab sie auch darauf hingewiesen das ich den kenne wo sie dann schnell versucht hat sich herauszureden. finde das schon ziemlich scheise.

bin mir wirklich nicht sicher wie das alles weitergehen wird ich merke nur wie man mir (uns) versucht den teppisch unter den füssen wegzuziehen. soll ich den druck nachgeben und schluss machen? ist das nicht ein zeichen dafür das ich sie nicht liebe? sie könnte doch auch den druck nachgeben und mit mir schluss machen doch denkt sie nicht mal im traum daran. ich will sie nicht verlieren. das mit dem umzug hat sich wohl ziemlich sicher erledigt kann mir einfach nicht vorstellen das sie das haus halten könnten. ja du hast recht es geht mir überhaupt nix an. und ganz ehrlich interessiert mich daran wirklich nur wie es mit uns weitergehen soll.

ich verlange garnicht das du mich verstehst und kann auch deine gedankengänge relativ verstehen nur möchte ich nicht das du über mich urteilst. glaube wenn ich mit deiner tochter zusammenwäre würde sicher vieles anderst aussehen als du jetzt denkst.

ich denke gerade darüber nach sie doch sausen zu lassen. was in letzter zeit passiert ist ist einfach ein unding. wenn doch eh alle gegen mich sind muss ich doch scheise sein. das einzige für was ich wohl gut bin ist wenn es probleme gibt. wollte sie nie wegen meines geldes darauf kann ich echt verzichten.

habe jetzt wohl 2 wochen zeit mir im klaren zuwerden was richtig ist. glaube die zeit brauch ich wirklich weil ich langsam mit nerven am ende bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2002 um 10:47

Das ist also das Ergebnis!!
Ich lese hier immer unreif und Verbote. In einem anderen posting ging es um offene Rede mit den Kids, da haben manche von euch es abgelehnt, dass die Eltern von ihrer eigenen Sexualität erzählt hätten, es wäre euch absolut peinlich gewesen. Mit euren eigenen Kindern, ja, aber zurückhaltend, nur auf Fragen antworten, nicht in die Offensive gehen, damit es den Kiddies nur ja nicht peinlich wird. Sollte denen dann mit 15 einfallen, sich verloben zu wollen, könnten sie sich auf etwas gefaßt machen.

Das hier ist nun das Ergebnis. Ich frage mich, wie John und Susi wohl handeln würden, hätten sie nur eine kleine Ahnung davon, wie lange ein Leben dauert, und wie lange darin Liebe und Sexualität vorkommen, auch mit vierzig, fünfzig.

Aber das ist für sie ausgeschlossen, wenn sie ihre Eltern anschauen. Da ist doch bereits alles gelaufen, also nichts wie rein, damit wir noch alles schaffen!

Was geht in 15/20jährigen vor, wenn sie erleben, dass ihre Mutter wieder fröhlich, gelassen, selbstbewußt und lebensbejahend wird, weil sie die Liebe neu entdeckt und das auch mitteilt??? Erhält die Zeit, die vor ihnen liegt, nicht eine andere Dimension? Was ist, wenn ich mit Schatzi mal 25 Jahre zusammen bin? Soll dann unsere Liebe die gleiche sein, wie jetzt? Was kann/soll sich geändert haben? Doch bei Schatzis Eltern gibt es das nicht.


Und wenn euch das zehnmal peinlich ist, verdammt, ihr werdet es schon überleben!!!
Registriert endlich, dass wir immer noch kämpfen und laßt an euch ran, w i e es uns geht, wenn wir befriedigende Lösungen gefunden haben!!!!


Solltet ihr dadurch auch nur ein Fünkchen ruhiger und weniger vorwärtsstürmend werden, wäre es doch schon ein Gewinn.

Wie geht es eigentlich dem Mädchen zwischen diesen Fronten? Sie muss auf der einen Seite verheimlichen, Verbote hinnehmen, wird mit existentiellen Sorgen des Vaters belastet, sogar vorgeschickt, Geld zu erbetteln *manno*, auf der anderen Seite muss sie mit 15 schon ihre Liebe beweisen, obwohl sie vielleicht noch gar nicht weiß, was das ist.

Wie soll sie sich selbst kennenlernen und ihre Linie finden, wenn alle an ihr zerren?

John, hast du dir schon mal überlegt, dass Susi dich eines Tages vielleicht liebt, weil andere Jungen/Männer anders sind als du und weil du unter allen anderen für sie der beste bist? Wie aber soll sie das rausfinden? Wie soll sie sich sicher werden, wenn sie keine anderen Erfahrungen machen kann?
Der Vater läßt sie nicht und du auch nicht.

Bevor ich mich noch mehr aufrege, höre ich jetzt auf mit Schreiben.

Grüße

Verzauberin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2002 um 13:37
In Antwort auf gwynn_12179727

Ich wollte sicher nicht auf anderen herumhacken
ist einfach alles aus dem ruder überall wird nur schlecht gemacht. hatte heute nochmal die möglichkeit mit ihrer schwester zusprechen. der neue heist "marcel xxxxxx" (will nachnamen nit nennen) und geht angeblich zu religion. bin echt total blöde doch weis ich das der 19 ist und mit sicherheit nicht mehr zu religion geht. hab sie auch darauf hingewiesen das ich den kenne wo sie dann schnell versucht hat sich herauszureden. finde das schon ziemlich scheise.

bin mir wirklich nicht sicher wie das alles weitergehen wird ich merke nur wie man mir (uns) versucht den teppisch unter den füssen wegzuziehen. soll ich den druck nachgeben und schluss machen? ist das nicht ein zeichen dafür das ich sie nicht liebe? sie könnte doch auch den druck nachgeben und mit mir schluss machen doch denkt sie nicht mal im traum daran. ich will sie nicht verlieren. das mit dem umzug hat sich wohl ziemlich sicher erledigt kann mir einfach nicht vorstellen das sie das haus halten könnten. ja du hast recht es geht mir überhaupt nix an. und ganz ehrlich interessiert mich daran wirklich nur wie es mit uns weitergehen soll.

ich verlange garnicht das du mich verstehst und kann auch deine gedankengänge relativ verstehen nur möchte ich nicht das du über mich urteilst. glaube wenn ich mit deiner tochter zusammenwäre würde sicher vieles anderst aussehen als du jetzt denkst.

ich denke gerade darüber nach sie doch sausen zu lassen. was in letzter zeit passiert ist ist einfach ein unding. wenn doch eh alle gegen mich sind muss ich doch scheise sein. das einzige für was ich wohl gut bin ist wenn es probleme gibt. wollte sie nie wegen meines geldes darauf kann ich echt verzichten.

habe jetzt wohl 2 wochen zeit mir im klaren zuwerden was richtig ist. glaube die zeit brauch ich wirklich weil ich langsam mit nerven am ende bin

Mach dich frei...
...in diesen zwei Wochen, versuche einen klaren Kopf zu kriegen. Wenn man jemanden ausläßt, bedeutet es ja nicht Ende ein für alle mal, der andere lebt ja weiter, kannste schauen, was sich entwickelt.
Gruß
Verzauberin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2002 um 1:51
In Antwort auf murphy_12162602

Das ist also das Ergebnis!!
Ich lese hier immer unreif und Verbote. In einem anderen posting ging es um offene Rede mit den Kids, da haben manche von euch es abgelehnt, dass die Eltern von ihrer eigenen Sexualität erzählt hätten, es wäre euch absolut peinlich gewesen. Mit euren eigenen Kindern, ja, aber zurückhaltend, nur auf Fragen antworten, nicht in die Offensive gehen, damit es den Kiddies nur ja nicht peinlich wird. Sollte denen dann mit 15 einfallen, sich verloben zu wollen, könnten sie sich auf etwas gefaßt machen.

Das hier ist nun das Ergebnis. Ich frage mich, wie John und Susi wohl handeln würden, hätten sie nur eine kleine Ahnung davon, wie lange ein Leben dauert, und wie lange darin Liebe und Sexualität vorkommen, auch mit vierzig, fünfzig.

Aber das ist für sie ausgeschlossen, wenn sie ihre Eltern anschauen. Da ist doch bereits alles gelaufen, also nichts wie rein, damit wir noch alles schaffen!

Was geht in 15/20jährigen vor, wenn sie erleben, dass ihre Mutter wieder fröhlich, gelassen, selbstbewußt und lebensbejahend wird, weil sie die Liebe neu entdeckt und das auch mitteilt??? Erhält die Zeit, die vor ihnen liegt, nicht eine andere Dimension? Was ist, wenn ich mit Schatzi mal 25 Jahre zusammen bin? Soll dann unsere Liebe die gleiche sein, wie jetzt? Was kann/soll sich geändert haben? Doch bei Schatzis Eltern gibt es das nicht.


Und wenn euch das zehnmal peinlich ist, verdammt, ihr werdet es schon überleben!!!
Registriert endlich, dass wir immer noch kämpfen und laßt an euch ran, w i e es uns geht, wenn wir befriedigende Lösungen gefunden haben!!!!


Solltet ihr dadurch auch nur ein Fünkchen ruhiger und weniger vorwärtsstürmend werden, wäre es doch schon ein Gewinn.

Wie geht es eigentlich dem Mädchen zwischen diesen Fronten? Sie muss auf der einen Seite verheimlichen, Verbote hinnehmen, wird mit existentiellen Sorgen des Vaters belastet, sogar vorgeschickt, Geld zu erbetteln *manno*, auf der anderen Seite muss sie mit 15 schon ihre Liebe beweisen, obwohl sie vielleicht noch gar nicht weiß, was das ist.

Wie soll sie sich selbst kennenlernen und ihre Linie finden, wenn alle an ihr zerren?

John, hast du dir schon mal überlegt, dass Susi dich eines Tages vielleicht liebt, weil andere Jungen/Männer anders sind als du und weil du unter allen anderen für sie der beste bist? Wie aber soll sie das rausfinden? Wie soll sie sich sicher werden, wenn sie keine anderen Erfahrungen machen kann?
Der Vater läßt sie nicht und du auch nicht.

Bevor ich mich noch mehr aufrege, höre ich jetzt auf mit Schreiben.

Grüße

Verzauberin

Hi verzauberin
finde es komisch das du dich aufregst dann frag ich mich was ich soll denn du hast sinnbildlich geschrieben das ich sie mit anderen jungs rum machen lassen soll auf die hoffnung das sie mich dannach mehr liebt als vorher. soll ich ihr dazu einen brief schreiben wo drin steht "popp mit sovielen kerlen wies geht ich warte auf dich"??

möchte nun auf das was direkt mich betrifft eingehen.

das mit dem verloben ist etwas was uns durch den kopf geschossen ist. uns kiddies ist soetwas nicht so ernst wie euch erwachsenen. finde dafür das ihr euch über kiddies aufregt zieht ihr über uns her als wären wir erwachsene. gibt es eigentlich eine halbe verlobung? was ist nicht so extrem wie eine verlobung? ihre eltern und sie haben uns heute noch besucht wegen papierkram ausfüllen. sie hat mich dabei zur rede gestellt warum ich einen rückzieher gemacht habe wobei ich ihr erklärt habe das halt alles mir wie erkauft erscheint. bin für sie dadurch der volltrottel geworden vielleicht hat sie ja recht. sie hat mich dann gefragt ob ich noch will und ich habe ja gesagt. die ringe sind nun getauscht. wir haben uns nur die treue und die liebe geschworren und die ringe als symbol unserer liebe gegeben. hoffe das ist ok haben dabei ausgemacht wenn wir in 2 jahren noch zusammen sind sie durch richtige verlobungsringe zu ersetzen.

wie fühlt sie sich zwischen den fronten? keine ahnung sie war heute wirklich super drauf haben uns viel unterhalten und auch viel gelacht so wie früher halt. ich kann mir schon vorstellen wie sie sich gefühlt hat. ist es dann meine schuld? ist es meine schuld das wir uns lieben und uns auch gerne sehen möchten? manchmal kommt es mir vor als heist es die ganze zeit "die armen eltern". ich will den eltern doch nicht ihr kind wegnehmen. ich will sie doch nicht verarschen und ausnutzen mich an ihren körper erfreuen und dann wegwerfen. sind dafür nicht 2 jahre ein bissel lang? ich will das sie glücklich ist und in meinen beisein ist sie immer super drauf lacht und freut sich was wollen die den mehr?

ein fader nachgeschmack bleibt bei der ganzen sache das es für mich wirklich so aussieht als hätte ich ein bissel glück heut gekauft. ich wünschte mir ihr vater hätte sich an jemanden anderen gewendet. ich kann mir auch vorstellen wie schwer es ihm gefallen ist mich dazu zufragen.

auch wenn die letzte zeit für sie schrecklich war heute war sie sehr glücklich. man hat gemerkt wie sie aufgeblüht ist als wir zusammen waren.

ich habe schon darüber nachgedacht das sie vielleicht noch erfahrungen sammeln muss um zusehen was ich bereit bin ihr zugeben. sie hatte vor mir eine beziehung in der sie betrogen und geschlagen wurde und das wo sie 11!!! war. er war 15. dann hatte sie mit mir eine beziehung in der ich eigentlich nur für sie da war als bester freund. sie war 13-14. wir haben uns sehr gut verstanden geküsst und auch ein bissel gekuschelt auch mit anfängen von petting was aber sehr harmlos verlief. waren fast ein jahr zusammen wo es ihr eigentlich immer sehr gut ging. dannach hatte sie die beziehung mit meinen besten freund. das einzige was dem wichtig war war das sie jungfrau ist. da sie immer nein gesagt hat ist er immer fremdgegangen. 8 monate beziehung nur mit heulen und verzweifelt sein. und nun ist sie wieder mit mir zusammen. ich war damals der meinung das sie genügend erlebt hat das halt viele kerle nur auf das eine aus sind ansonsten hätte ich es nie noch mal probiert. hat sie genügend erfahrungen gesammelt??? kerle rennen ihr hinterher die schon fast die halbe schule gevögelt haben muss sie nun auch noch mit denen??? ich kann nicht zu ihr hingehen und sagen "geh los und sammel erfahrungen". ich würde sie sofort frei lassen sie muss nur sagen das es aus ist und sie ist mich los. es gibt dann aber kein zurück mehr immerhin habe ich auch noch gefühle. finde es klasse das jeder das recht hat erfahrungen zu sammeln nur das ich anscheinend dabei keine beachtung finde wie ich das finden würde. ich will keine freundin die "erfahrungen sammeln" muss um zusehen ob sie mich liebt.

ist unglaublich das wenn ich über meine probleme rede und schreibe das sie schon mal fremdgegangen ist als antwort kommt "sie ist es nicht wert die nutzt dich nur aus" und du schreibst hierhin das das ok wäre und sie vielleicht mich noch mehr lieben würde. vielleicht würde sie das aber ich mit sicherheit nicht!!

vielleicht ist es normal das die jungend wild herum poppt nur finde ich das nicht normal und denke sie auch nicht wieso wäre sie sonst noch mit mir zusammen.

mfg fragen1 den es gut geht da er heut ein wunderschönes lächeln geschenkt bekommen hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2002 um 2:08
In Antwort auf murphy_12162602

Mach dich frei...
...in diesen zwei Wochen, versuche einen klaren Kopf zu kriegen. Wenn man jemanden ausläßt, bedeutet es ja nicht Ende ein für alle mal, der andere lebt ja weiter, kannste schauen, was sich entwickelt.
Gruß
Verzauberin

Wünschte mir nur...
ihr vater würde aufhören mich als feind zusehen. die einzige möglichkeit das zu ereichen wäre schluss zumachen nur dann wäre es mir eh egal was der vater über mich denkt. gibt es denn wirklich keine ander möglichkeit? sollten eltern nicht froh sein wenn es dem kindern gut geht? glauben die eltern wirklich das wenn ich mit ihr schluss mache das es ihr dann viel besser geht? ich glaube nicht dran. wie wollen die unsere liebe noch verhindern? je mehr die dagegen kämpfen um so mehr kämpfen wir dafür. wir hatten sogar schon feste pläne auszubüchsen und eines haben die schon erreicht das mein schatz mit spätestens 18 ausziehen will. nun könnte mann sagen das ich dran schuld wäre vielleicht indirekt aber der auslöser ist ihre grosse schwester die ihre sachen gepackt hat und das haus verlassen hat und seid dem weder geschlagen noch angebrühlt wird.

eines musste ich ihr schwörren unsere kinder niemals so zu behandeln. eher würde ich mir die hände abhacken als meinen schatz oder unsere kinder zu schlagen!!!

weis jetzt schon wie ich in 2 wochen denke. es ändert nix an irgendwas. ICH LIEBE SIE!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2002 um 12:18
In Antwort auf gwynn_12179727

Hi verzauberin
finde es komisch das du dich aufregst dann frag ich mich was ich soll denn du hast sinnbildlich geschrieben das ich sie mit anderen jungs rum machen lassen soll auf die hoffnung das sie mich dannach mehr liebt als vorher. soll ich ihr dazu einen brief schreiben wo drin steht "popp mit sovielen kerlen wies geht ich warte auf dich"??

möchte nun auf das was direkt mich betrifft eingehen.

das mit dem verloben ist etwas was uns durch den kopf geschossen ist. uns kiddies ist soetwas nicht so ernst wie euch erwachsenen. finde dafür das ihr euch über kiddies aufregt zieht ihr über uns her als wären wir erwachsene. gibt es eigentlich eine halbe verlobung? was ist nicht so extrem wie eine verlobung? ihre eltern und sie haben uns heute noch besucht wegen papierkram ausfüllen. sie hat mich dabei zur rede gestellt warum ich einen rückzieher gemacht habe wobei ich ihr erklärt habe das halt alles mir wie erkauft erscheint. bin für sie dadurch der volltrottel geworden vielleicht hat sie ja recht. sie hat mich dann gefragt ob ich noch will und ich habe ja gesagt. die ringe sind nun getauscht. wir haben uns nur die treue und die liebe geschworren und die ringe als symbol unserer liebe gegeben. hoffe das ist ok haben dabei ausgemacht wenn wir in 2 jahren noch zusammen sind sie durch richtige verlobungsringe zu ersetzen.

wie fühlt sie sich zwischen den fronten? keine ahnung sie war heute wirklich super drauf haben uns viel unterhalten und auch viel gelacht so wie früher halt. ich kann mir schon vorstellen wie sie sich gefühlt hat. ist es dann meine schuld? ist es meine schuld das wir uns lieben und uns auch gerne sehen möchten? manchmal kommt es mir vor als heist es die ganze zeit "die armen eltern". ich will den eltern doch nicht ihr kind wegnehmen. ich will sie doch nicht verarschen und ausnutzen mich an ihren körper erfreuen und dann wegwerfen. sind dafür nicht 2 jahre ein bissel lang? ich will das sie glücklich ist und in meinen beisein ist sie immer super drauf lacht und freut sich was wollen die den mehr?

ein fader nachgeschmack bleibt bei der ganzen sache das es für mich wirklich so aussieht als hätte ich ein bissel glück heut gekauft. ich wünschte mir ihr vater hätte sich an jemanden anderen gewendet. ich kann mir auch vorstellen wie schwer es ihm gefallen ist mich dazu zufragen.

auch wenn die letzte zeit für sie schrecklich war heute war sie sehr glücklich. man hat gemerkt wie sie aufgeblüht ist als wir zusammen waren.

ich habe schon darüber nachgedacht das sie vielleicht noch erfahrungen sammeln muss um zusehen was ich bereit bin ihr zugeben. sie hatte vor mir eine beziehung in der sie betrogen und geschlagen wurde und das wo sie 11!!! war. er war 15. dann hatte sie mit mir eine beziehung in der ich eigentlich nur für sie da war als bester freund. sie war 13-14. wir haben uns sehr gut verstanden geküsst und auch ein bissel gekuschelt auch mit anfängen von petting was aber sehr harmlos verlief. waren fast ein jahr zusammen wo es ihr eigentlich immer sehr gut ging. dannach hatte sie die beziehung mit meinen besten freund. das einzige was dem wichtig war war das sie jungfrau ist. da sie immer nein gesagt hat ist er immer fremdgegangen. 8 monate beziehung nur mit heulen und verzweifelt sein. und nun ist sie wieder mit mir zusammen. ich war damals der meinung das sie genügend erlebt hat das halt viele kerle nur auf das eine aus sind ansonsten hätte ich es nie noch mal probiert. hat sie genügend erfahrungen gesammelt??? kerle rennen ihr hinterher die schon fast die halbe schule gevögelt haben muss sie nun auch noch mit denen??? ich kann nicht zu ihr hingehen und sagen "geh los und sammel erfahrungen". ich würde sie sofort frei lassen sie muss nur sagen das es aus ist und sie ist mich los. es gibt dann aber kein zurück mehr immerhin habe ich auch noch gefühle. finde es klasse das jeder das recht hat erfahrungen zu sammeln nur das ich anscheinend dabei keine beachtung finde wie ich das finden würde. ich will keine freundin die "erfahrungen sammeln" muss um zusehen ob sie mich liebt.

ist unglaublich das wenn ich über meine probleme rede und schreibe das sie schon mal fremdgegangen ist als antwort kommt "sie ist es nicht wert die nutzt dich nur aus" und du schreibst hierhin das das ok wäre und sie vielleicht mich noch mehr lieben würde. vielleicht würde sie das aber ich mit sicherheit nicht!!

vielleicht ist es normal das die jungend wild herum poppt nur finde ich das nicht normal und denke sie auch nicht wieso wäre sie sonst noch mit mir zusammen.

mfg fragen1 den es gut geht da er heut ein wunderschönes lächeln geschenkt bekommen hat

Hallo fragen...
...mein Aufregen war eher auf die allgemeine Situation der Jugendlichen und die Reaktionen der Eltern (und umgekehrt) gerichtet, hatte weniger speziell mit dir zu tun. Ich habe schon so viele Extreme und ihre Ergebnisse erlebt, ich will nicht behaupten, ich hätte der Weisheit letzten Schluß gepachtet, aber wie ich mit meinen beiden Kiddies umgegangen bin, war anscheinend ok, sie sind 25 und 22, es geht ihnen in der Partnerschaft gut, sie sind ohne großes Leid bis jetzt durchgekommen, wollen beide nicht heiraten und ich finde das gut. Größere und kleiner Probleme werden bei mir abgeladen, es herrscht ein Vertrauensverhältnis.

Mit Erfahrungen sammeln meine ich nicht wild herumpoppen, der Umgang zwischen Männeren und Frauen kann so wahnsinnig unterschiedlich sein, und wenn man Grönland lebt, weiß man nicht wie heiß die Sonne scheinen kann.

Ich habe mit 19 geheiratet, er war ok, ich wußte zwar, was ich will, aber ich wußte nicht dass es mehr und anderes gibt, was ich wollen könnte.

Wie ich schon sagte, ist auch in 20/30 Jahren nicht alles geregelt und geklärt, die Menschen entwickeln sich ständig. So kannst du auch nicht sagen, du findest, sie hat genug Erfahrung. Wieso denkst du, das beurteilen und begrenzen zu können?
Ich weiß, weil du sie gerne bei dir haben
möchtest, dieser Wunsch ist verständlich. Aber sie ist nicht dein Eigentum.

Und wie soll sie wissen, ob du der richtige bist, wenn sie nicht weiß, was richtig (=Liebe) ist? Wieso willst du sie nicht, wenn sie erst Vergleiche braucht, um ihre Liebe zu dir einschätzen zu können? Was ist denn anders an ihr, wenn sie erst vergleicht? (wie gesagt, heißt nicht rumpoppen). Glaubst du, ihre Liebe ist nichts wert, wenn sie sich erst bilden muß, erst festigen und einigen Prüfungen standhalten? Erwartest du, dass sie mit dieser Liebe schon geboren worden ist? Dass sie dich ohne Ansehen der Person (heißt ohne Vergleich mit anderen) liebt, einfach so, weil du so ein herziger Junge bist? Nun ja, nette Jungs muß man mögen, aber du willst doch mehr, du erwartest wahre Liebe und bedenkst nicht, dass man lieben lernen muß.

Nimm ihre Zuneigung, so wie sie ist, fordere keine Schwüre, habt Freude und Spaß zusammen, vielleicht spürt ihr beide ja schon Liebe, vielleicht aber wächst sie erst noch. Nur nicht so verkrampft!

Es ist wahrscheinlich von Jugendlichen und von Männern im allgemeinen zu viel verlangt, nicht gleich mit Ende zu drohen, wenn mal ein anderer ins Spiel kommt, und sich trotzdem bereit zu halten. Dann jedoch meine ich, bekommt eine Liebe einen anderen Stellenwert, sie ist sicherer und bewußter. Frauen (nicht alle) wissen das, Männer bringen dieses Kunststück nicht fertig (es gibt Ausnahmen )

Niemals würde ich dir sagen, dass sie deiner nicht mehr wert ist, wenn sie "fremdgegangen" ist, aber du scheinst ihr sowieso Achtung und Respekt entgegenzubringen, also diese Rede stammt nicht von mir.

Ich finde das nun in Ordnung, dass ihr schaut, was in zwei Jahren ist, und ob euere Ringe dann noch sinnbildlich gelten können, so etwas ist meiner Meinung nach vernünftig. Aber Liebe und Treue "schwören"!! Versichert euch, dass ihr einander liebt, momentan, aber beschwört mit Schwören nicht Enttäuschungen herauf. Irgendwann später ist es nicht mehr so, doch ihr habt es euch versprochen, was dann? Mein Ex nagelte mich nach 25 Jahren auf dieses Versprechen fest. Gewissensbisse und Enttäuschung auf beiden Seiten.

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und sorry, wenn ich über dich hinweg von Allgemeinem geredet hab, musste mal sein!

Grüße
Verzauberin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2002 um 13:15
In Antwort auf murphy_12162602

Hallo fragen...
...mein Aufregen war eher auf die allgemeine Situation der Jugendlichen und die Reaktionen der Eltern (und umgekehrt) gerichtet, hatte weniger speziell mit dir zu tun. Ich habe schon so viele Extreme und ihre Ergebnisse erlebt, ich will nicht behaupten, ich hätte der Weisheit letzten Schluß gepachtet, aber wie ich mit meinen beiden Kiddies umgegangen bin, war anscheinend ok, sie sind 25 und 22, es geht ihnen in der Partnerschaft gut, sie sind ohne großes Leid bis jetzt durchgekommen, wollen beide nicht heiraten und ich finde das gut. Größere und kleiner Probleme werden bei mir abgeladen, es herrscht ein Vertrauensverhältnis.

Mit Erfahrungen sammeln meine ich nicht wild herumpoppen, der Umgang zwischen Männeren und Frauen kann so wahnsinnig unterschiedlich sein, und wenn man Grönland lebt, weiß man nicht wie heiß die Sonne scheinen kann.

Ich habe mit 19 geheiratet, er war ok, ich wußte zwar, was ich will, aber ich wußte nicht dass es mehr und anderes gibt, was ich wollen könnte.

Wie ich schon sagte, ist auch in 20/30 Jahren nicht alles geregelt und geklärt, die Menschen entwickeln sich ständig. So kannst du auch nicht sagen, du findest, sie hat genug Erfahrung. Wieso denkst du, das beurteilen und begrenzen zu können?
Ich weiß, weil du sie gerne bei dir haben
möchtest, dieser Wunsch ist verständlich. Aber sie ist nicht dein Eigentum.

Und wie soll sie wissen, ob du der richtige bist, wenn sie nicht weiß, was richtig (=Liebe) ist? Wieso willst du sie nicht, wenn sie erst Vergleiche braucht, um ihre Liebe zu dir einschätzen zu können? Was ist denn anders an ihr, wenn sie erst vergleicht? (wie gesagt, heißt nicht rumpoppen). Glaubst du, ihre Liebe ist nichts wert, wenn sie sich erst bilden muß, erst festigen und einigen Prüfungen standhalten? Erwartest du, dass sie mit dieser Liebe schon geboren worden ist? Dass sie dich ohne Ansehen der Person (heißt ohne Vergleich mit anderen) liebt, einfach so, weil du so ein herziger Junge bist? Nun ja, nette Jungs muß man mögen, aber du willst doch mehr, du erwartest wahre Liebe und bedenkst nicht, dass man lieben lernen muß.

Nimm ihre Zuneigung, so wie sie ist, fordere keine Schwüre, habt Freude und Spaß zusammen, vielleicht spürt ihr beide ja schon Liebe, vielleicht aber wächst sie erst noch. Nur nicht so verkrampft!

Es ist wahrscheinlich von Jugendlichen und von Männern im allgemeinen zu viel verlangt, nicht gleich mit Ende zu drohen, wenn mal ein anderer ins Spiel kommt, und sich trotzdem bereit zu halten. Dann jedoch meine ich, bekommt eine Liebe einen anderen Stellenwert, sie ist sicherer und bewußter. Frauen (nicht alle) wissen das, Männer bringen dieses Kunststück nicht fertig (es gibt Ausnahmen )

Niemals würde ich dir sagen, dass sie deiner nicht mehr wert ist, wenn sie "fremdgegangen" ist, aber du scheinst ihr sowieso Achtung und Respekt entgegenzubringen, also diese Rede stammt nicht von mir.

Ich finde das nun in Ordnung, dass ihr schaut, was in zwei Jahren ist, und ob euere Ringe dann noch sinnbildlich gelten können, so etwas ist meiner Meinung nach vernünftig. Aber Liebe und Treue "schwören"!! Versichert euch, dass ihr einander liebt, momentan, aber beschwört mit Schwören nicht Enttäuschungen herauf. Irgendwann später ist es nicht mehr so, doch ihr habt es euch versprochen, was dann? Mein Ex nagelte mich nach 25 Jahren auf dieses Versprechen fest. Gewissensbisse und Enttäuschung auf beiden Seiten.

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und sorry, wenn ich über dich hinweg von Allgemeinem geredet hab, musste mal sein!

Grüße
Verzauberin

Sicher erwarte ich sehr viel...
es ist halt das ganze drum und dran in der letzten zeit. sie sagt mir das sie mich liebt und doch gab es jedes mal sachen die mir erzählt wurden das sie mich nicht liebt. ich möchte ihr lieber glauben da das leichter ist für mich doch werden die neider immer lauter. ich weis ganz sicher das ich sie nie festnageln würde denn dann würde sie nicht mehr glücklich sein und das ist doch das was ich will. in letzter zeit hat sie mir öfters gesagt das ich ihr vertrauen soll und wenn ich das nicht tue das es besser wäre schluss zumachen.
nun habe ich diesen ring hier und ich weis sicher wenn sie mich nicht lieben würde hätte sie ihn mir nie gegeben. sollen doch die anderen erzählen was sie wollen. sie brauch ja nur einen jungen hinterherzuschauen und schon ist es ihr neuer.

ich habe mit sicherheit angst sie zuverlieren. ist das nicht normal? ich finde den gedanken nicht sehr erquickend wenn sie jemanden anderen hätte. ich kann damit sehr schlecht umgehen nicht das ich sie bedrohe oder so nur kann ich keine freundschaft halten das weis ich sehr sicher. beim letzten mal haben wir eine freundschaft gehalten und mir ist es dabei wirklich schlecht gegangen. zu sehen wie der kerl sie einwickelt, wie er sie verführt und sie so sehr verfallen ist das sie lieber 8 monate nur heult als mit ihm schluss zumachen... das tat echt weh.
nochmal würde ich sowas nicht durchhalten. ein bissel ist es auch die befürchtung das es dadrausen auch süsse gibt die es ernst mit ihr meinen . zum glück sind die very rar da die meist sehr eingebildet sind und davon ausgehen jede bekommen zukönnen und sich das auch beweisen wollen.
ich geb ja zu das mein selbstbewusstsein sehr angeknackst ist denke auch das die probleme in letzter zeit sehr viel dazu beigetragen haben. vielleicht ist es auch nur freundschaft was sie für mich entfindet was ich aber weniger glaube bzw hoffe das es liebe ist.

wenn man jemanden wirklich nicht mehr liebt so sollte man es ihm sagen bevor man eine neue bindung eingeht.der gedanke das da kein neuer ist ist sicher besser als für einen neuen verlassen zu werden. mir wäre es lieber wenn sie mir damals gesat hätte das sie erfahrungen sammeln möchte. sie hat mich dennoch geliebt obwohl sie einen anderen hatte. ist schon komisch da ich mir sowas nie vorstellen konnte. vielleicht hast du tatsächlich recht das man durch vergleiche mit anderen die liebe erst lernen kennt.

ich werde ihr keinen goldenen käfig bauen und sie auch freilassen wenn sie es will nur kann ich mir nicht vorstellen das ich mich anstrengen würde sie wieder einzufangen bzw für sie eine tür für mein herzen offen halten würde. das sage ich jetzt und weis nicht ob ich tatsächlich so hart sein würde. ihr ex hat gesagt das liebe nur ein wort ist. der hat absolut keine ahnung!

wie würde es eigentlich aussehen wenn ich jetzt losgehen würde um erfahrungen mit anderen mädels zusammeln? mein schatz würde mich sicher nicht mehr mit den arsh angucken das weis ich sicher. würde mich halt interessieren was du darüber denken würdest wenn ich der freund deiner tochter wäre würdest du glauben das es richtig wäre?

mfg fragen1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2002 um 17:15

Bonnie und Clyde!
Oder fast wie "Romeo und Julia"? (Außer der Tatsache, daß Du keine Familie hast, die mit ihrer verfeindet ist)!

Ist das eine romantische Geschichte!

Fragen1 als der Märchenprinz, der seine Märchenprinzessin aus den Fängen ihrer "bösen" Familie befreit, um sie (leider nicht auf einem weißen Pferd) in eine bessere Welt zu entführen....Aufregend! Filmreif! Klasse!

MfG,Cora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2002 um 19:16

Hallo lieber fragen,
ich hoffe, dass du dir einige dieser beiträge nicht zu sehr zu herzen nimmst.

sie haben in einer weise recht und sind es wert, durchdacht zu werden. sie weisen auf eine seite hin, die hilfreich ist.

sie sind aber z.T. für mich auch absolut unverständlich und unpassend.

ich bin auch der meinung, dass deine freundin einen ganz schönen druck aushalten muss. und als mädchen mit 14 ist sie einfach noch nicht sehr reif und dafür vielleicht auch gar nicht stark genug. insofern geben die beiträge von müttern oder älteren hier gute ratschläge als gedankenanreiz.
ich erkenne aber auch, dass du ihr viel entgegenbringt. und das ist etwas, was viel wert ist - es ist nicht weniger wert, als die liebe, die die älteren (=reiferen?) aufbringen. und sie ist auch nicht zwangsläufig falsch und unreif, weil man liebe noch lernen muss.
ich hab mit 16 auch geliebt. das weiss ich auch nach 10 jahren immer noch. man muss lernen, was mit der liebe einhergeht und wie man damit umgeht, aber die liebe selbst?? manche müssen sie vielleicht lernen, alle aber sicher nicht.

trotzdem: du bist älter als deine freundin. sie ist wirklich noch "klein". das spricht auch aus vielen deiner anderern erzählungen von ihr. insofern ist es vielleicht wirklich im moment eher dein part, für sie dazusein und ihr den rücken zu stärken - nicht, sie zu binden versuchen. nicht, die probleme, die sie mit ihrer familie hat, noch zu schühren.
aber was soll das heissen?? dass du dich still beklauen lässt?? dass du sie nach haus schickst, wenn sie zu dir ausbüxt, nachdem du sie 2 wochen vermisst hast?? dass du sie erfahrungen machen lässt und deinen schmerz unwichtig werden lässt??

das kann´s alles auch nicht sein. du bist schliesslich in dieser situation genau so wichtig wie sie. aber möglicherweise bist du der stärkere.

ach, ich weiss jetzt auch nicht, was ich für einen rat oder tip hab - vielleicht gar keinen.
aber ich wollte das doch alles schreiben, weil ich manche beiträge echt nicht in ihrer schärfe verstanden hab und du sie auch noch immer so ernst nimmst. viele der mütter hier haben töchter - vielleicht ist es das. aber ich habe einen kleinen bruder und dass der in deiner situation ganz viele umarmungen und streicheleinheiten von mir bräuchte, um mit seinen enttäuschungen zurechtzukommen und wieder zu kraft zu kommen, das weiss ich ganz genau.

fritzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2002 um 21:30

Liebe layla,
genau das mein ich auch. hab ich dem (kleinen ) fragen oben auch schon geschrieben. es freut mich sehr für euch, dass ihr das alles gut hingekriegt habt. hoffentlich bleibt´s dabei.

fritzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2002 um 23:38

Danke leyla
es bedeutet mir sehr viel das du deine erlebnisse geschildert hast. es macht mir mut das nicht alles sinnlos ist. hast du auch darüber nachgedacht wie du mit deinen kindern umgehen würdest?
am meisten freut es mich das du es aus der sicht der tochter erzählst. hast du jemals gezweifelt und wolltest den druck nachgeben und deinen freund abschiesen damit du endlich deine ruhe hast?
meinen schatz kommt das nicht in den sinn sie will bei mir bleiben egal was passiert. sie ist jetzt schon 3 monate voll im stress gewesen und seid 3 wochen ist es besonderst schlimm. dachte oft darüber nach sie einfach los zulassen damit sie keine probleme mit ihren eltern mehr hat aber das ist doch totaler humbug wenn dann muss sie das doch machen den wenn sie um unsere liebe kämpft kann ich doch nicht aufgeben.

ist schön zuwissen das es bei euch besser geworden ist. das macht mut wir werden das auch durch halten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2002 um 0:38

HALLO????
Ich finde, dass viele die reifheit des jugendlichen "Leichtsinns" sehr unterschätzen!

Warum sollen sie sich nicht verloben? Nur, weil sie jung sind? Wenn sie sich doch sicher sind, dann lass sie doch! Man! Sie sind doch schon 2 Jahre zusammen! Was soll das theater eigentlich?

Und es gibt millionen ALTE leute, die sich verheiraten und aufführen wie Teenies... nach 2 Wochen kennen schon heiraten... "die haben sich gesucht und gefunden!" heisst es dann.
ABER zwei junge Mencshen? NEIN ! ! ! !

Es gibt Verlobungen, Ehen etc. in allen Altersklassen und überalle gibt es Fälle, wo es klappt und wo nicht.

Und wenn es nur 1 % Chance für die beiden gäbe, dann sammeln sie jetzt die Erfahrung. Dann klappt es nicht und so schnell werden sie nicht mehr auf die Nase fallen. Es kann aber auch klappen... es gibt immer wieder Menschen, die mit 14 ihre Liebe des Lebens finden und zusammen alt werden. natürlich wird dies immer seltener. Aber warum denn nicht? Es kann auch mal gut gehn.

Ich denke, um Großes derart zu schaffen darf man Fehler machen und den Glauben an die große Liebe nicht verlieren!

Ich bin übrigens 18 Jahre alt, seit dem 22.09.02 auch verlobt und wohne mit meinem verlobten seit einiger Zeit zusammen. Und JETZT sind wir glücklich. Und wir würden nie mehr ohneeinander sein wollen !JETZT! leben wir so !JETZT! Und es ist wunderbar!

Grüße, die ein bisschen bös und lieb sind !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2002 um 13:28

Ja glaubt Ihr denn,
Imandra und ich wüßten nicht, wie das ist, in dem Alter verliebt zu sein???
Stellt Euch vor, auch wir waren mal 15 und verliebt und auch uns haben unsere Eltern Steine in dem Weg gelegt!

Meine große Jugendliebe hat auch (mit kleinen Unterbrechungen) von 14 bis 20 gehalten und ich habe eine Tochter aus der Beziehung.
Und heute weiß ich - wenn wir nicht ewig gegen meine Eltern hätten ankämpfen müssen, wäre es wohl viel eher zu Ende gegangen und ich hätte mir ganz viel erspart!

Genau aus dem Grund finde ich diese strikten Verbote überhaupt nicht gut - mehrfach hier erwähnt...

Ihr beide redet hier genau so, wie ich es damals empfunden habe und auch bei vielen anderen gesehen habe. Der Widerstand der Eltern schweißt zusammen und dummerweise bleibt bei dem meisten nach einiger Zeit nicht mehr viel, wenn dieser KAmpf ausgefochten ist.
Ich weiß, keiner von Euch will das jetzt hören, aber vielleicht erinnert Ihr Euch eines Tages an diese Beiträge.

Ich kenne genau 1 (!) Paar, daß seit Teenie-Zeiten zusammen ist.
Bei allen anderen ist es nicht geglückt. Und das sollte einem schon zu denken geben - oder? Es macht keinen Sinn, die Augen vor der Realität zu schließen.

Natürlich gibt es immer Situationen, in denen einem alles über den Kopf wächst und man sich die tollsten Sachen überlegt, um da herauszukommen. Bist Du zum Jugendamt gegangen? HAst Du Deine Eltern auf Unterhalt verklagt? Offenbar nicht!
Vielleicht hast Du die Konsequenzen rechtzeitig erkannt?
Und ist es dann verwerflich, wenn wir hier versuchen, andere vor solchen fehlern zu bewahren?
Was würdest Du heute denken, wenn Dein Freund Dich vor vier Jahren gedrängt hätte, nicht mit Deinen Eltern wegzuziehen und sie stattdessen zu verklagen und mit 16 selbständig zu leben? Wo wärst Du dann heute, wenn Du das wirklich getan hättest? Schonmal drüber nachgedacht??? Hättest Du dann Abitur? Und was ist mit Deinem Studium? Hättest Du Deine Eltern weiter verklagt, weil sie freiwillig wohl kaum noch einen Pfennig gezahlt hätten - für eine Tochter, die wegen der ersten großen Liebe so mit ihrer Familie umgeht? Dabei ist es völlig gleichgültig, ob die Forderungen der jungen Leute berechtigt sind, oder nicht, denn das Ganze speilt sich auf beiden Seiten eher auf der Gefühlsebene ab...

Die Eltern weg und auf nicht absehbare Zeit wahnsinnige finanzielle Probleme - sind das tolle Zukunftsaussichten?
Ich denke, wer sich die Zeit nimmt, 5 Minuten darüber nachzudenken, sieht, daß das nicht so ist!

Ich bin mir gar nicht sicher, ob es so ist, wie Imandra sagt und die Liebe wirklich eine andere Qualität bekommt, wenn man älter wird.
Wenn ich an meine Gefühle mit 15/16 zurückdenke, waren die wahsinnig intensiv und ich habe derartiges nur einmal danach noch erlebt.
Daher spreche ich absolut niemandem ab, in dem Alter wirklich Liebe empfinden zu können. Und ich freue mich, wenn es Menschen gibt, bei denen es wirklich funktioniert, daß sie ein Leben lang zusammenbleiben.
Aber wie Imandra schon sagte: die Ewigkeit ist eine Zeitspanne, die in dem Alter einfach noch nicht abzusehen ist! Und man muß schon viel älter und reifer werden, um zu erkennen, daß man nichts weiß und die Zukunft und das Leben sich nicht so planen lassen, wie man es gerne hätte.

Meine große Liebe war übrigens schnell zuende, als der Alltag kam und wir drei Monate zusammengewohnt hatten.
Obwohl wir vorher fast jede freie Minute zusammen verbrachten, war plötzlich alles anders!
Auch das lernt man erst im Laufe der Zeit. Ich sehe um mich herum auch viele Menschen meines Alters, denen es noch genauso geht. Sie alle scheitern in ihren Beziehungen, sobald der Alltag einzieht und die gemeinsame Wohnung da ist.
Darum erlaube ich mir ein Lächeln über diejenigen, die mit 19 glauben, die Weisheit mit Löffeln gefressen und die Liebe fürs Leben gefunden zu haben, obwohl ihr Leben noch gar nicht richtig angfangen hat.
Ihr wißt doch noch gar nicht, wie es ist, auf eigenen Beinen zu stehen, wie behütet Ihr seid mit Elternhaus und Schule!
Du wirst schon mit der Uni gravierende Änderungen spüren, wie es ist, ohne festen Stundenplan, ohne Kontrolle, usw. Das ist alles gar nicht so einfach, wie man sich das vorstellt.
Und auch das Leben ohne Eltern birgt Schwierigkeiten, die man vorher noch gar nicht absehen kann.
Man stellt sich alles so leicht vor und dann kommt alles anders. Nicht immer - aber eben in den meisten Fällen.

Und siehst Du nicht die Unterschiede, die offenbar zu Deiner Beziehung bestehen? Oder hast Du Deinen Freund auch für seinen besten freund verlassen, um dann wieder zum jetztigen zurückzukehren?
Ich persönlich halte das nicht für ein Zeichen der immerwährenden Liebe...
Denn ich denke, auch bei sehr jungen Menschen ist der Wurm in der Beziehung, wenn es einmal auseinandergegangen ist.
Nach meiner Ansicht ist es hier nur eine Frage der Zeit, bis sie wieder weg ist, so fies das auch klingt. Spätestens, wenn der Druck von außen weg ist, ist sie auch weg - das sagen mir mein Gefühl und meine Lebenserfahrung.
Und weil er das ahnt, kommen jetzt in Krisenzeiten diese Ideen, sie mit Verlobung und "nicht-Umzug" zu binden.
Und was wird daraus, wenn sie sich darauf einläßt? Wirklich ihr bestes? Und sein bestes???

Wenn man in der Situation steckt, sieht man vieles anders, ich weiß.
Aber hier ist das Forum, hier werden die Fragen gestellt und hier sollte man sich auch die Antworten und die Erfahrungen der andern anhören. Ob man sie für sich annimmt, ist eine andere Frage...

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2002 um 14:07
In Antwort auf megan_12750002

Ja glaubt Ihr denn,
Imandra und ich wüßten nicht, wie das ist, in dem Alter verliebt zu sein???
Stellt Euch vor, auch wir waren mal 15 und verliebt und auch uns haben unsere Eltern Steine in dem Weg gelegt!

Meine große Jugendliebe hat auch (mit kleinen Unterbrechungen) von 14 bis 20 gehalten und ich habe eine Tochter aus der Beziehung.
Und heute weiß ich - wenn wir nicht ewig gegen meine Eltern hätten ankämpfen müssen, wäre es wohl viel eher zu Ende gegangen und ich hätte mir ganz viel erspart!

Genau aus dem Grund finde ich diese strikten Verbote überhaupt nicht gut - mehrfach hier erwähnt...

Ihr beide redet hier genau so, wie ich es damals empfunden habe und auch bei vielen anderen gesehen habe. Der Widerstand der Eltern schweißt zusammen und dummerweise bleibt bei dem meisten nach einiger Zeit nicht mehr viel, wenn dieser KAmpf ausgefochten ist.
Ich weiß, keiner von Euch will das jetzt hören, aber vielleicht erinnert Ihr Euch eines Tages an diese Beiträge.

Ich kenne genau 1 (!) Paar, daß seit Teenie-Zeiten zusammen ist.
Bei allen anderen ist es nicht geglückt. Und das sollte einem schon zu denken geben - oder? Es macht keinen Sinn, die Augen vor der Realität zu schließen.

Natürlich gibt es immer Situationen, in denen einem alles über den Kopf wächst und man sich die tollsten Sachen überlegt, um da herauszukommen. Bist Du zum Jugendamt gegangen? HAst Du Deine Eltern auf Unterhalt verklagt? Offenbar nicht!
Vielleicht hast Du die Konsequenzen rechtzeitig erkannt?
Und ist es dann verwerflich, wenn wir hier versuchen, andere vor solchen fehlern zu bewahren?
Was würdest Du heute denken, wenn Dein Freund Dich vor vier Jahren gedrängt hätte, nicht mit Deinen Eltern wegzuziehen und sie stattdessen zu verklagen und mit 16 selbständig zu leben? Wo wärst Du dann heute, wenn Du das wirklich getan hättest? Schonmal drüber nachgedacht??? Hättest Du dann Abitur? Und was ist mit Deinem Studium? Hättest Du Deine Eltern weiter verklagt, weil sie freiwillig wohl kaum noch einen Pfennig gezahlt hätten - für eine Tochter, die wegen der ersten großen Liebe so mit ihrer Familie umgeht? Dabei ist es völlig gleichgültig, ob die Forderungen der jungen Leute berechtigt sind, oder nicht, denn das Ganze speilt sich auf beiden Seiten eher auf der Gefühlsebene ab...

Die Eltern weg und auf nicht absehbare Zeit wahnsinnige finanzielle Probleme - sind das tolle Zukunftsaussichten?
Ich denke, wer sich die Zeit nimmt, 5 Minuten darüber nachzudenken, sieht, daß das nicht so ist!

Ich bin mir gar nicht sicher, ob es so ist, wie Imandra sagt und die Liebe wirklich eine andere Qualität bekommt, wenn man älter wird.
Wenn ich an meine Gefühle mit 15/16 zurückdenke, waren die wahsinnig intensiv und ich habe derartiges nur einmal danach noch erlebt.
Daher spreche ich absolut niemandem ab, in dem Alter wirklich Liebe empfinden zu können. Und ich freue mich, wenn es Menschen gibt, bei denen es wirklich funktioniert, daß sie ein Leben lang zusammenbleiben.
Aber wie Imandra schon sagte: die Ewigkeit ist eine Zeitspanne, die in dem Alter einfach noch nicht abzusehen ist! Und man muß schon viel älter und reifer werden, um zu erkennen, daß man nichts weiß und die Zukunft und das Leben sich nicht so planen lassen, wie man es gerne hätte.

Meine große Liebe war übrigens schnell zuende, als der Alltag kam und wir drei Monate zusammengewohnt hatten.
Obwohl wir vorher fast jede freie Minute zusammen verbrachten, war plötzlich alles anders!
Auch das lernt man erst im Laufe der Zeit. Ich sehe um mich herum auch viele Menschen meines Alters, denen es noch genauso geht. Sie alle scheitern in ihren Beziehungen, sobald der Alltag einzieht und die gemeinsame Wohnung da ist.
Darum erlaube ich mir ein Lächeln über diejenigen, die mit 19 glauben, die Weisheit mit Löffeln gefressen und die Liebe fürs Leben gefunden zu haben, obwohl ihr Leben noch gar nicht richtig angfangen hat.
Ihr wißt doch noch gar nicht, wie es ist, auf eigenen Beinen zu stehen, wie behütet Ihr seid mit Elternhaus und Schule!
Du wirst schon mit der Uni gravierende Änderungen spüren, wie es ist, ohne festen Stundenplan, ohne Kontrolle, usw. Das ist alles gar nicht so einfach, wie man sich das vorstellt.
Und auch das Leben ohne Eltern birgt Schwierigkeiten, die man vorher noch gar nicht absehen kann.
Man stellt sich alles so leicht vor und dann kommt alles anders. Nicht immer - aber eben in den meisten Fällen.

Und siehst Du nicht die Unterschiede, die offenbar zu Deiner Beziehung bestehen? Oder hast Du Deinen Freund auch für seinen besten freund verlassen, um dann wieder zum jetztigen zurückzukehren?
Ich persönlich halte das nicht für ein Zeichen der immerwährenden Liebe...
Denn ich denke, auch bei sehr jungen Menschen ist der Wurm in der Beziehung, wenn es einmal auseinandergegangen ist.
Nach meiner Ansicht ist es hier nur eine Frage der Zeit, bis sie wieder weg ist, so fies das auch klingt. Spätestens, wenn der Druck von außen weg ist, ist sie auch weg - das sagen mir mein Gefühl und meine Lebenserfahrung.
Und weil er das ahnt, kommen jetzt in Krisenzeiten diese Ideen, sie mit Verlobung und "nicht-Umzug" zu binden.
Und was wird daraus, wenn sie sich darauf einläßt? Wirklich ihr bestes? Und sein bestes???

Wenn man in der Situation steckt, sieht man vieles anders, ich weiß.
Aber hier ist das Forum, hier werden die Fragen gestellt und hier sollte man sich auch die Antworten und die Erfahrungen der andern anhören. Ob man sie für sich annimmt, ist eine andere Frage...

Liebe Grüße, harter Kern

Hallo Harter Kern
Du weisst gar nicht, wie Du mir mit Deinem Beitrag aus dem Herzen sprichst !!!


Ganz Liebe Grüsse Esterhäschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2002 um 14:31

Zusammenziehen???
Und ihr wollt echt jetzt schon zusammenziehen? Oh man, mein schatz hat das diesjahr auch vorgeschlagen, weil wir uns ja auch nur ind er öffentlichkeit treffen können. Ich hab mich natürlich gefreut und hätte das auch gern gemacht...aber man man man als ich mir das dann so alles überlegt habe,dacht ich mir nur: Entweder dieser "Kampf ums überleben" macht einen von uns beiden dann kaputt oder es zerstört unsere Beziehung. Denn das zusammenziehen mit Schule,Studium und Arbeit sehr viel stress bedeutet weiß ja wohl jeder. Und was passiert mit 2 gestressten Menschen die auch noch in den gleichen 4 Wänden wohnen???Die fallen sich bestimmt nicht mehr glücklich in die Arme,oder??? ich hab ihm meine Bedenken dann erzählt und er hat es verstanden...Klar die Idee is klasse und dann kommen noch die tollen Gefühle diehochkommen....aber meiner meinung nach sieht die realität etwas anders aus....

Überleg dir das gut,
giggle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2002 um 16:36

Na, vielleicht gibts ja.....
zur Abwechslung mal ein Happy End, und dann ab mit Eurer Geschichte nach Hollywood!

***sfg***

Cora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2002 um 17:01
In Antwort auf megan_12750002

Da ich etwa doppelt
so alt bin wie Du und mich bemüht habe, Dir die Denkweise eines Erwachsenen nahezubringen, der sich um seine Tochter sorgt (meine eigne ist nicht sooo viel jünger als Deine Freundin), sehe ich nicht im geringsten ein, meine Ausdrucksweise hier kinderfreundlich zu gestalten.
Du willst erwachsen sein und die Verantwortung für das Leben Deiner Freundin übernehmen?
Dann setze Dich bitte auch mit Kritik auseinander und mit den Menschen, die aufgrund ihres Alters besser verstehen können, warum Dich die Eltern Deiner Freundin ablehnen!

Und leider geht es Dich so gar nichts an, was ihre Familie intern macht! Auch das wirst Du akzeptieren müssen.
Ob der Vater ein Ekel ist, der seine Frau betrügt, Häuser kauft, usw ist einfach nicht Deine Baustelle.
Ich glaub Dir gerne, daß das alles so ist.
Aber es geht Dich nichts an und Du kannst es nicht ändern!

Was meine Beurteilung Deines Charakters angeht - Du hast hier schon viel geschrieben und ich denke, ich habe den größten Teil davon gelesen.
Und schon länger ist mir aufgefallen, daß Du anderen oft gute Antworten gibst, bei Deinen eigenen Dingen aber in einer Traumwelt zu leben scheinst!

Deine Freundin will Dich bei seltenen Gelegenheiten, bei denen Ihr Euch kurz seht, nichtmal umarmen und Du willst Dich verloben?
Du weißt nicht, ob sie Dich erneut betrogen hat, aber sie soll bei Dir bleiben, wenn ihre Familie wegzieht?
Wie soll sie dann leben? Alleine? Hast Du überhaupt eine Ahnung davon, was das bedeutet? Wer soll das finanzieren?
Alles äußerst weltfremd...

Ich glaub Dir gerne, daß Du Deine Freundin sehr liebst - und zwar so exsessiv, daß Du die Realität völlig aus den Augen verlierst.

Was ist mit ihrer Liebe zu Dir?
Komischerweise hört man davon kaum etwas...
Und wenn sie sich andere Typen sucht, haben daran dann auch ihre Eltern schuld?
Vielleicht überlegst Du Dir mal, daß man darauf nicht alles schieben kann!

Fest steht auf alle Fälle, daß es immer komplizierter werden dürfte, wenn Du Deinen Haß auf ihren Vater weiter schürst, statt zu überlegen, was Du zu einer Entspannung der Situation beitragen kannst.
Übrigens würde auch ich nicht dulden, daß eine meiner Töchzer ein Handy von einem Jungen annimmt. Und sollte ich jemals herausfinden, daß sie jemanden treffen, mit dem ich den Umgang verboten habe, können sich beide warm anziehen!

Ob ihre Eltern eine ernsthafte Berechtigung zu solchen Handlunsweisen haben, kann hier niemand 100%ig beurteilen, weil wir immer nur Deine Sicht der Dinge hören.
Daß Verbote keine tolle Lösung sind, habe ich zuvor schon geschrieben.
Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß nur Langeweile des Vaters dazu geführt hat, daß sich das Verhältnis so verschlechtert hat.
Aber selbst wenn es so ist, ist eine Verlobung keine Lösung. Und Heimlichkeiten sind es auch nicht!

Also hacke nicht auf anderen rum, sondern suche lieber nach Lösungen! Den Vater wirst Du nicht ändern können, also müßt Ihr beide damit Leben und versuchen, einen Weg zu finden.

Liebe Grüße, harter Kern

Sorry mal harter Kern!
Finde ich ganz schön kraß, was Du hier teilweise abläßt. Sicher geht ihn das etwas an, was da in der Familie abläuft - vor allem wenn seine Freundin von ihrem Vater schlecht behandelt wird!
Würde er sich heraushalten und sich gar keine Gedanken machen, könnte sich auch nichts zum positiven ändern.
Ist doch toll, daß fragen1 sich um seine Freundin sorgt und möchte, daß es ihr gut geht. Außerdem soll der Vater doch froh sein, daß sie einen Freund hat, der sie wirklich liebt und sie nicht verarscht. Ich bin mir hier wirklich nicht sicher, ob der Vater einfach nur im Moment das eifersüchtige Ekel raushängen läßt oder ob er seine Tochter beschützen möchte, nachdem sie mit dem anderen schlechte Erfahrungen gemacht hat. Vermutlich will er nun jedes männliche Wesen aus ihrem Dunstkreis verbannen (da er ja selbst ein Mann ist und weiß, wie Männer so sein können....schließt von sich auf andere), vielleicht will er sie wie den Rest der Familie auch einfach nur kontrollieren!

Auf jeden Fall ist sein Weg der Falsche, denn zuviele Verbote und Zwang treiben sie letztendlich erst recht in die Arme von Männern, und das können ja bekanntlich auch die Falschen sein. Da ist sie bei fragen1 doch wohl wesentlich besser aufgehoben, als wenn sie wieder an so ein A... geraten würde.

Ist bei Frauen mit "sehr harten Vätern" fast vorprogrammiert....

Liebe Grüße,
Cora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2002 um 0:53
In Antwort auf Giggle

Zusammenziehen???
Und ihr wollt echt jetzt schon zusammenziehen? Oh man, mein schatz hat das diesjahr auch vorgeschlagen, weil wir uns ja auch nur ind er öffentlichkeit treffen können. Ich hab mich natürlich gefreut und hätte das auch gern gemacht...aber man man man als ich mir das dann so alles überlegt habe,dacht ich mir nur: Entweder dieser "Kampf ums überleben" macht einen von uns beiden dann kaputt oder es zerstört unsere Beziehung. Denn das zusammenziehen mit Schule,Studium und Arbeit sehr viel stress bedeutet weiß ja wohl jeder. Und was passiert mit 2 gestressten Menschen die auch noch in den gleichen 4 Wänden wohnen???Die fallen sich bestimmt nicht mehr glücklich in die Arme,oder??? ich hab ihm meine Bedenken dann erzählt und er hat es verstanden...Klar die Idee is klasse und dann kommen noch die tollen Gefühle diehochkommen....aber meiner meinung nach sieht die realität etwas anders aus....

Überleg dir das gut,
giggle

Hi
denk mal du meinst nicht mich den von zusammen ziehen habe ich nix gesagt. mein schatz will am liebsten niemals heiraten weil sie nur schlechte beispiele kennt. (ihre eltern zb). sie hat einen riesen horror davor das dannach alles schief geht. das sie sich dennoch ein leben gemeinsam mit mir vorstellen kann zeigt mir das sie mich wirklich liebt. glaube wir denken viel über unsere zukunft nach und wer weis was in 2 jahren ist.

ich sehe sie ganz plötzlich viel öfter kann sogar alleine mit ihr in ihren zimmer sein natürlich nicht über nacht aber überhaupt zu dürfen ist schon wahnsinn. mein schatz hat gemeint das ihr vater mich akzeptieren möchte

ist irgendwie wie ein traum. ich gehe ihn zwar immer noch wenns geht aus dem weg aber mein schatz bekommt keinen ärger mehr wegen mir und ihr geht es nun durchgängig super.

mal abwarten fühlt sich ein bissel an wie die ruhe vor dem sturm.

dachte erst sie 2 wochen nicht zusehen doch sehe ich sie nun viel öfter geil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2002 um 1:09
In Antwort auf esterhaeschen

Hallo Harter Kern
Du weisst gar nicht, wie Du mir mit Deinem Beitrag aus dem Herzen sprichst !!!


Ganz Liebe Grüsse Esterhäschen

Habs nit gern in einen topf geworfen zu werden
und wenn es auch nur 1% chance gibt um eine gemeinsame zukunft so will ich sie nutzen. vielleicht hat sie irgendwann die schnauze voll von mir und will mich nicht mehr lieben doch will ich dann nicht dasitzen und mir vorwürfe machen das ich sie nicht genügend geliebt habe, ihr nicht genügend gezeigt habe das ich sie liebe. ich will dann zurück schauen und sagen "das war die schönste zeit deines bisherigen lebens" und wenn sie auch nur mit einen lächeln zurückschaut weis ich das ich etwas richtig gemacht habe.

"die grösste liebe is die die sich nie erfüllt" ich kenne diese aussage und vielleicht erfüllt sie sich wirklich nicht doch soll sie die schönste und grösste liebe meines und ihres lebens sein.

ich denke oft über die blödheit ihrer exfreunde nach. wie konnten die sie nur betrügen? sie ist so liebenswert, total süss wenn sie lächelt und bei jeden kuss von ihr schmelze ich dahin. das diese idioten ihr so wehgetan haben... eigentlich muss ich mich bedanken das es soche blödmänner gibt so konnte ich ihr zeigen das nicht alle so doof sind . ist echt unvorstellbar für mich ihr wehzutun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2002 um 11:59

Ich finde, es ist nicht gerade leicht für..
...den armen John so mit Meinungen und Ratschlägen bombardiert zu werden, einmal so, dann wieder anders!
Fragen, kriegst du nicht schon einen Schreck, wenn dein Thema wieder oben steht?
Na, vermutlich packst du es schon, hättest sonst nicht gepostet.

Ich denke, wir sollten uns alle vor Augen führen, dass eine Entscheidung, die man trifft, für denjenigen und für diesen Augenblick die richtige ist. Selbst wenn sie anderen unvernünftig scheint oder wenn der Entscheider noch nicht so recht dahintersteht, vielleicht irgendjemandem zu jung erscheint, da er seine Wahl jetzt getroffen hat, empfindet er sie als richtig, sonst würde er noch zögern.

So viele Menschen es gibt, so viele Strickmuster gibt es auch. Keines gleicht dem anderen.
Jugendlieben mögen rein äußerlich ein Leben lang halten, vielleicht aber lief die Beziehung die ganze Zeit über auf einseitige Kosten, weiß mans? Jugendlieben, die äußerlich ein Leben lang problematisch scheinen und sich deshalb auch die ganze Zeit gegen Besserwisser behaupten müssen, mögen in Wahrheit für beide Partner äußerst befriedigend sein, weil ständig Forderung und Bewährung angesagt ist, weiß mans?

Welchen Freund meine Tochter auch gebracht hat, jeder war willkommen, sie hat jeweils selbst gemerkt, wenn es nicht passte, auch schon mit 13.
Ich habe mich nie eingemischt, hatte allenfalls ein offenes Ohr.

Nur eines wollte ich meinen Kindern wie auch John unbedingt irgendwie rüber bringen:

Keine Treueschwüre für das ganze Leben.

Das ist die Erfahrung, die ich gemacht habe: Ich glaubte selbst felsenfest, er ist die Liebe meines Lebens, das ist fürs ganze Leben, das schwöre ich reinen Herzens. Ich hätte niemals gedacht, dass etwas kommt, das mein Leben und mein Versprechen so auf den Kopf stellt. Ich war mir bewußt, welcher Typ ich bin, und dachte, ich könne einschätzen, dass ich ruhig schwören kann.

Aber mitsamt meinem Typ (bin heute noch derselbe) und trotz Schwur und bestem Willen von damals, war ich es, die aus der Beziehung gegangen ist.

Ich könnte nun sagen, ich hätte es damals wissen müssen, ich hätte es damals schon sehen können, es gibt viele kleine Beispiele, aber ich bin der Ansicht, dass es damals für mich richtig gewesen ist, heute, nach Änderung und Entwicklung stellt sich heraus, dass es nun nicht mehr passt. Dann muss man mutig sein und zu sich stehen.

Fazit wäre jetzt natürlich, dass man die in Deutschland gültigen Eheregeln nicht unterschreibt, also nicht heiratet. Hätten unsere Eltern uns das so nahegebracht und ihr ok fürs Zusammenleben gegeben, wir hätten nicht geheiratet. (Aber Druck von allen Seiten = schnell Trauschein unterschrieben = Druck läßt nach).

Scheidung bringt viel Ärger und viel schlechtes Gewissen sich selbst gegenüber wegen diesem Ewigkeitsversprechen, so war mein Weg...

Verzauberin


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2002 um 22:17

Hat denn
einer gesagt, daß das nicht funktionieren könne???

Hab ich nirgends gelesen...

Natürlich kann das funktionieren und auch Johns Beziehung hat sicher eine Chance (auch, wenn ich persönlich die da sehr gering einschätze - aber das ist ja nur meine persönliche Meinung).
Der Punkt ist nur, daß es keine Garantie dafür gibt!
Und DAS lernt man, wenn man älter wird und mit der Lebenserfahrung.

Man lernt, daß jede freie Minute und jedes Wochenende zusammen verbringen ganz was anderes ist, als zusammen zu leben.
Man lernt, daß Gefühle, die jahrelang gehalten haben, doch irgendwann aus irgendeinem Grund abkühlen können.
Alles läuft darauf hinaus, daß ich gelernt habe "Ich weiß, daß ich NICHTS weiß" zu akzeptieren.

Du kannst HOFFEN, daß eine Ehe zwischen Euch eines Tages gutgeht, Du kannst sogar daran glauben, aber Du kannst es eben nicht WISSEN.
Um mehr ging es nicht.

Schade nur, daß keiner von Euch bei all der Aufregung auf die Fakten eingegangen ist...

Genau aus diesen Gründen halte ich mich normalerweise aus Diskussionen heraus, die Leute in dieser Altersgruppe betreffen.
Auch, wenn das die Betreffenden gänzlich ignorieren, kann ich mich gut daran erinnern, wie es in dem Alter war, daß man andere Prioritäten setzt, daß man all diese unangenehmen Wahrheiten nicht hören will, die Meinung anderer als unbedeutend abtut und ewig glaubt, bei einem selbst sei "alles anders" und das eigene Leben "mit nichts zu vergleichen".

Und nur um das mal klarzustellen - meine Lebenserfahrung beruht nicht darauf, daß ich viel gelesen habe und gut klugscheißen kann, sondern darauf, daß ich so jeden blöden Fehler selbst gemacht habe.
Genau genommen, habe ich NICHTS ausgelassen, was sich mir je in den Weg gestellt hat und wenn ich so an die letzten zwei Jahre zurückdenke, sind nochmal eine ganze Reihe Fehler dazu gekommen, die ich wieder unter "Lebenserfahrung" abbuchen muß, um mir nicht jedes Haar einzeln auszureißen...

Liebe Grüße vom harten Kern, der auch mit 18 SOFORT als Schülerin von zuhause ausgezogen ist und kleinlaut ein paar Monate später zurück mußte, um die Eltern nicht zu verklagen und das Leben nicht komplett in den Sand zu setzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2002 um 22:31
In Antwort auf megan_12750002

Hat denn
einer gesagt, daß das nicht funktionieren könne???

Hab ich nirgends gelesen...

Natürlich kann das funktionieren und auch Johns Beziehung hat sicher eine Chance (auch, wenn ich persönlich die da sehr gering einschätze - aber das ist ja nur meine persönliche Meinung).
Der Punkt ist nur, daß es keine Garantie dafür gibt!
Und DAS lernt man, wenn man älter wird und mit der Lebenserfahrung.

Man lernt, daß jede freie Minute und jedes Wochenende zusammen verbringen ganz was anderes ist, als zusammen zu leben.
Man lernt, daß Gefühle, die jahrelang gehalten haben, doch irgendwann aus irgendeinem Grund abkühlen können.
Alles läuft darauf hinaus, daß ich gelernt habe "Ich weiß, daß ich NICHTS weiß" zu akzeptieren.

Du kannst HOFFEN, daß eine Ehe zwischen Euch eines Tages gutgeht, Du kannst sogar daran glauben, aber Du kannst es eben nicht WISSEN.
Um mehr ging es nicht.

Schade nur, daß keiner von Euch bei all der Aufregung auf die Fakten eingegangen ist...

Genau aus diesen Gründen halte ich mich normalerweise aus Diskussionen heraus, die Leute in dieser Altersgruppe betreffen.
Auch, wenn das die Betreffenden gänzlich ignorieren, kann ich mich gut daran erinnern, wie es in dem Alter war, daß man andere Prioritäten setzt, daß man all diese unangenehmen Wahrheiten nicht hören will, die Meinung anderer als unbedeutend abtut und ewig glaubt, bei einem selbst sei "alles anders" und das eigene Leben "mit nichts zu vergleichen".

Und nur um das mal klarzustellen - meine Lebenserfahrung beruht nicht darauf, daß ich viel gelesen habe und gut klugscheißen kann, sondern darauf, daß ich so jeden blöden Fehler selbst gemacht habe.
Genau genommen, habe ich NICHTS ausgelassen, was sich mir je in den Weg gestellt hat und wenn ich so an die letzten zwei Jahre zurückdenke, sind nochmal eine ganze Reihe Fehler dazu gekommen, die ich wieder unter "Lebenserfahrung" abbuchen muß, um mir nicht jedes Haar einzeln auszureißen...

Liebe Grüße vom harten Kern, der auch mit 18 SOFORT als Schülerin von zuhause ausgezogen ist und kleinlaut ein paar Monate später zurück mußte, um die Eltern nicht zu verklagen und das Leben nicht komplett in den Sand zu setzen!

Hi harter kern
du vergisst nur eines du hast dein wissen selber erworben. ich glaube kaum das du wirklich erwartest das ich oder layla nun die beziehung aufgeben würden weil wir einsehen das sie nicht die ist die wir erwarten. ja sicher kann alles schief gehen und das werden wir einsehen wenn es schief gegangen ist aber zur zeit sieht es super aus und es gibt für mich und für layla keine hinweise das sich das ändern würde. wie es in ein paar jahren aussieht ist da natürlich eine ganz andere sache nur haben wir beide keine ahnung davon weil wir das noch nicht erlebt haben du weist es vielleicht.

sicher kann man jemanden vorbereiten oder warnen aber er wird es erst dann glauben wenn er es selbst erlebt hat.
die liebe ist spannend wie ein film den man das erste mal sieht und dann sitzt jemand neben dir der so einen ähnlichen film schon gesehen hat und nun rät wie es weitergeht. vielleicht hat derjenige recht vielleicht auch nicht das sieht man erst am ende des films

mfg fragen1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2002 um 1:24
In Antwort auf gwynn_12179727

Hi harter kern
du vergisst nur eines du hast dein wissen selber erworben. ich glaube kaum das du wirklich erwartest das ich oder layla nun die beziehung aufgeben würden weil wir einsehen das sie nicht die ist die wir erwarten. ja sicher kann alles schief gehen und das werden wir einsehen wenn es schief gegangen ist aber zur zeit sieht es super aus und es gibt für mich und für layla keine hinweise das sich das ändern würde. wie es in ein paar jahren aussieht ist da natürlich eine ganz andere sache nur haben wir beide keine ahnung davon weil wir das noch nicht erlebt haben du weist es vielleicht.

sicher kann man jemanden vorbereiten oder warnen aber er wird es erst dann glauben wenn er es selbst erlebt hat.
die liebe ist spannend wie ein film den man das erste mal sieht und dann sitzt jemand neben dir der so einen ähnlichen film schon gesehen hat und nun rät wie es weitergeht. vielleicht hat derjenige recht vielleicht auch nicht das sieht man erst am ende des films

mfg fragen1

Hallo fragen!
Zum etwa 100.sten Mal: Darum geht es nicht!

Es geht in erster Linie darum, daß Ihr beide Euch damit das Leben kaputt zu machen droht.

Niemand hat gesagt, daß Du sie verlassen sollst o.ä.!

Du sollst sie nur nicht aus falschen Motiven an Dich binden und vor allem Euer beider Leben nicht in falsche Bahnen lenken.
In Bahnen, bei denen auch Dir klar sein dürfte, daß sie zu keinem guten Ziel führen können.

Ich finde Eure "Verlobung" nunmal ziemlich idiotisch (meine persönliche Meinung und außer gleichaltrigen scheinen da alle einer Meinung zu sein), aber das schadet ja niemandem. Es sei denn, das Ding fliegt auf - dann Halleluja!
Genau wie Eure heimlichen Treffen - schadet erstmal keinem - solange kein Zwischenfall passiert und es nicht rauskommt.

Was aber absolut gegen meinen Strich geht, ist die Sache mit dem Jugendamt, dem Alleineleben ohne Familie.
Damit schadet Ihr Euch beiden dermaßen - und das muß auch für Dich abzusehen sein.
Auf meine Fragen, danach, wie Ihr Euch das vorstellt, sind weder Du noch Layla eingegangen.

Bei dem Thema hört der Spaß jedenfalls auf - und auch mein Verständnis für "jugendlichen Leichtsinn".

Wie lange Ihr zusammenbleibt und was Ihr noch miteinander mitmachen wollt, ist natürlich Eure Sache.
Vielleicht rauft Ihr Euch tatsächlich zusammen - vielleicht auch nicht.
Niemand kann das vorhersagen.
Ich kann Euch nur vorhersagen, daß Ihr Euch einge Menge verbaut, wenn Ihr solche Ideen durchzuziehen versucht.
Und es kann wohl kaum in Deinem Sinn sein, sie jahrelang in finanziellen Schwierigkeiten zu sehen, überfordert zu sehen, vielleicht sogar abrutschen zu sehen - nur, damit sie nicht mit umzieht?
Das wäre dann ein unsäglicher Egoismus, der nichts mit Liebe zu tun hat!
Wenn Du sie wirklich liebst, willst Du ihr bestes.
Und sowas ist weder ihr, noch Dein bestes.

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2002 um 23:00
In Antwort auf megan_12750002

Hallo fragen!
Zum etwa 100.sten Mal: Darum geht es nicht!

Es geht in erster Linie darum, daß Ihr beide Euch damit das Leben kaputt zu machen droht.

Niemand hat gesagt, daß Du sie verlassen sollst o.ä.!

Du sollst sie nur nicht aus falschen Motiven an Dich binden und vor allem Euer beider Leben nicht in falsche Bahnen lenken.
In Bahnen, bei denen auch Dir klar sein dürfte, daß sie zu keinem guten Ziel führen können.

Ich finde Eure "Verlobung" nunmal ziemlich idiotisch (meine persönliche Meinung und außer gleichaltrigen scheinen da alle einer Meinung zu sein), aber das schadet ja niemandem. Es sei denn, das Ding fliegt auf - dann Halleluja!
Genau wie Eure heimlichen Treffen - schadet erstmal keinem - solange kein Zwischenfall passiert und es nicht rauskommt.

Was aber absolut gegen meinen Strich geht, ist die Sache mit dem Jugendamt, dem Alleineleben ohne Familie.
Damit schadet Ihr Euch beiden dermaßen - und das muß auch für Dich abzusehen sein.
Auf meine Fragen, danach, wie Ihr Euch das vorstellt, sind weder Du noch Layla eingegangen.

Bei dem Thema hört der Spaß jedenfalls auf - und auch mein Verständnis für "jugendlichen Leichtsinn".

Wie lange Ihr zusammenbleibt und was Ihr noch miteinander mitmachen wollt, ist natürlich Eure Sache.
Vielleicht rauft Ihr Euch tatsächlich zusammen - vielleicht auch nicht.
Niemand kann das vorhersagen.
Ich kann Euch nur vorhersagen, daß Ihr Euch einge Menge verbaut, wenn Ihr solche Ideen durchzuziehen versucht.
Und es kann wohl kaum in Deinem Sinn sein, sie jahrelang in finanziellen Schwierigkeiten zu sehen, überfordert zu sehen, vielleicht sogar abrutschen zu sehen - nur, damit sie nicht mit umzieht?
Das wäre dann ein unsäglicher Egoismus, der nichts mit Liebe zu tun hat!
Wenn Du sie wirklich liebst, willst Du ihr bestes.
Und sowas ist weder ihr, noch Dein bestes.

Liebe Grüße, harter Kern

Ok ok
vielleicht ist das mit dem jugendamt nicht die beste idee. wir haben am anfang darüber gesprochen vielleicht auszubüchsen. weis nicht was noch dümmer ist auszureisen oder sich an jemanden zu wenden der einen helfen kann. ihre eltern woolen sicher das beste für sie deswegen durfte sie ja auch schon 5mal in eine neue schule. sowas ist nicht zu unterschätzen ein umzug bringt viel stress und nicht nur für erwachsene. bis jetzt hatte sie dadurch nur gute freundinnen und einen vollidiotischen freund dabei zurückgelassen und dieses mal macht ihr es zu schaffen jemanden zurücklassen zu müssen den sie liebt. sie kam weinend zu mir und wollte nicht mehr nach hause und hat einige minuten gebraucht um was zusagen. sie hatte ihren eltern gesagt das sie nicht darunter will und wurde dafür angeschrien.
das hat sich aber erledigt. was auch immer daunten los ist keine ahnung will es auch garnicht wisen nur eines ist wichtig das sie nämlich nicht wegziehen werden. für die nächsten 2-3 jahre bleibt sie hier

ich habe geschrieben das ich ihre liebe nicht erkaufen möchte und das werde ich auch niemals zulassen habe aber nie gesagt das ich sie nie unterstützen würde. sie würde sicherlich keine finanziellen probleme haben soviel dazu.

heimliche treffen und verlobung würden auch niemanden schaden wenn es jemanden wüsste ausser!!! uns beiden. sollte man angst haben wenn man gefühle auslebt? sollte man angst haben davor jemanden zu küssen? nicht vor dem kuss sondern das es jemand endeckt?

du würdest deine tochter sicher nie verbieten freunde zu haben. hab von ihr ein passbild bekommen (zuckersüss) ihr vater hat gemerkt das es fehlt. sie brauchen eines hatten 4 und nun will der vater unbedingt das bild wieder haben habs aber in den pc eingescannt morgen kann er es wieder haben

liebe ist auch idiotisch absolut nicht rotional zu erklären. warum sollte dann eine verlobung nicht auch idiotisch wirken sol sie doch aus deiner sicht idiotisch sein... ist mir doch egal
ok

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook