Home / Forum / Liebe & Beziehung / Probleme mit seiner schwester

Probleme mit seiner schwester

4. April um 19:36 Letzte Antwort: 4. April um 21:36

Hallo, wo soll ich anfangen.

Bin mit meinem Freund 3 1/2 Jahre zusammen. Sind letztes Jahr im März nach Berlin gezogen da sein Vater an Krebs gestorben ist und wir näher bei seiner Mutter und Schwester sein wollten. Habe eigentlich die Idee gehabt weil ich meinen Freund und seine Familie unterstützen wollte. Habe mich auch damals mit seiner fam inklusive seiner Schwester gut verstanden. Daher wars ok für mich in ne neue Stadt zu ziehen (bin aus Österreich) nun is es so dass seit nem Jahr inzwischen seine Schwester (4 Jahre jünger als er, sie ist 28, er 32)alle drei Wochen bei uns auf ein Wochenende kommt und bei uns für 3 Nächte übernachtet und es sich sehr gut gehen lässt (aus dem Kühlschrank isst ohne selber mal was mitzubringen etc) Hätte kein Problem wenn es zwischen seiner Schwester und mir noch passen würde. Als sie die Wohnung vor einem Jahr das erste Mal betreten hat hat alles angefangen. sie hat sich gewundert warum mein Familienname als erstes auf dem Namensschild stand und nicht seiner (hat der Vermieter gemacht/haben darauf auch gar nicht geachtet. Sie reagiert nicht auf meine WhatsApp Nachrichte. Wenn mein Freund arbeitet und sie auf Besuch ist unternimmt sie lieber was mit bekannten. Hab das Gefühl dass Sie es vermeidet mit mir alleine zu sein...Zu Weihnachten war seine Mutter und Schwester auf Besuch. Haben das Spiel "wer bin ich" gespielt. Habe einen Post it von ihr auf meine Stirn bekommen. Hitler is oben gestanden. Ich war schockiert!!! ... Für mich absolut degradierend. Verstehe nicht warum mein freund nicht reagiert hat! (nun bin ich ne person die gerne still ist und sich im Nachhinein aufregt warum ich nichts gesagt hab) ... Sie war vor zwei wochen wieder da und meinte dass ihr eh die halbe wohnung gehört weil zwei Schränke von ihr da sind (die wir von ihr geschenkt bekommen haben weil wir ihr bei ihrem Umzug geholfen haben und sie keinen Platz in der neuen Wohnung hatte-(sind zwei Stunden zu ihr gefahren um sie zu unterstützen) ) nun hab mit meinem Freund gestern geredet und gesagt dass ihr Verhalten nicht ok ist und ich sie nicht mehr hier haben möchte (geht jetzt immerhin bereits ein Jahr so) Alle drei Wochen auch zu kommen is zuviel. Unser Alltag is sehr stressig und dann noch für sie kochen und alles aufräumen is für mich eher nur eine einseitige sache. Seine Mutter kommt auch jeden Monat, mein freund kocht, wir essen Und wenn wir fertig sind dann stehen alle auf und verschwinden schnell ins Wohnzimmer und chillen am Sofa und quatschen. Mein Freund und ich waschen dann alles alleine ab. Mein Freund zeigt kein Verständnis für meine Ansichten. Is gestern aus dem Schlafzimmer ausgezogen und hat gemeint dass es besser ist uns zu trennen wenn ich so eine Einstellung habe. Fühle mich gefangen. Habe auch viel Geld in die Wohnung gesteckt.. Fühle mich verarscht von allen Seiten. Was denkt ihr darüber?

Danke

Butterblume1985

Mehr lesen

4. April um 19:58

Ich glaube auch dass du in die Gemeinschaft nicht passt. Dein Freund hat klar Stellung bezogen 

Gefällt mir
4. April um 20:21

Puh, also ich finde die Schwester total unverschämt. Wäre ich an deiner Stelle, würde ich von ihm eine klare Ansage gegenüber der Schwester verlangen. Ich verstehe aber auch, dass vielen so eine Ansage an die Familie schwer fällt. 

Rede doch noch einmal mit deinem Freund, wenn sich die Wogen etwas geglättet haben. Es ist doch nicht normal, dass erwachsene Geschwister alle 3 Wochen für 3 Nächte kommen. Vielleicht könnt ihr das reduzieren auf eine Nacht oder auf zwei Nächte alle zwei Monate. 

Sollte er aber gar kein Entgegenkommen zeigen, würde ich die Konsequenzen ziehen. Immerhin habt ihr offenbar noch keine Kinder. Geh lieber, bevor ihr Haus und Kinder habt.

Gefällt mir
4. April um 20:51
In Antwort auf butterblume1705

Hallo, wo soll ich anfangen.

Bin mit meinem Freund 3 1/2 Jahre zusammen. Sind letztes Jahr im März nach Berlin gezogen da sein Vater an Krebs gestorben ist und wir näher bei seiner Mutter und Schwester sein wollten. Habe eigentlich die Idee gehabt weil ich meinen Freund und seine Familie unterstützen wollte. Habe mich auch damals mit seiner fam inklusive seiner Schwester gut verstanden. Daher wars ok für mich in ne neue Stadt zu ziehen (bin aus Österreich) nun is es so dass seit nem Jahr inzwischen seine Schwester (4 Jahre jünger als er, sie ist 28, er 32)alle drei Wochen bei uns auf ein Wochenende kommt und bei uns für 3 Nächte übernachtet und es sich sehr gut gehen lässt (aus dem Kühlschrank isst ohne selber mal was mitzubringen etc) Hätte kein Problem wenn es zwischen seiner Schwester und mir noch passen würde. Als sie die Wohnung vor einem Jahr das erste Mal betreten hat hat alles angefangen. sie hat sich gewundert warum mein Familienname als erstes auf dem Namensschild stand und nicht seiner (hat der Vermieter gemacht/haben darauf auch gar nicht geachtet. Sie reagiert nicht auf meine WhatsApp Nachrichte. Wenn mein Freund arbeitet und sie auf Besuch ist unternimmt sie lieber was mit bekannten. Hab das Gefühl dass Sie es vermeidet mit mir alleine zu sein...Zu Weihnachten war seine Mutter und Schwester auf Besuch. Haben das Spiel "wer bin ich" gespielt. Habe einen Post it von ihr auf meine Stirn bekommen. Hitler is oben gestanden. Ich war schockiert!!! ... Für mich absolut degradierend. Verstehe nicht warum mein freund nicht reagiert hat! (nun bin ich ne person die gerne still ist und sich im Nachhinein aufregt warum ich nichts gesagt hab) ... Sie war vor zwei wochen wieder da und meinte dass ihr eh die halbe wohnung gehört weil zwei Schränke von ihr da sind (die wir von ihr geschenkt bekommen haben weil wir ihr bei ihrem Umzug geholfen haben und sie keinen Platz in der neuen Wohnung hatte-(sind zwei Stunden zu ihr gefahren um sie zu unterstützen) ) nun hab mit meinem Freund gestern geredet und gesagt dass ihr Verhalten nicht ok ist und ich sie nicht mehr hier haben möchte (geht jetzt immerhin bereits ein Jahr so) Alle drei Wochen auch zu kommen is zuviel. Unser Alltag is sehr stressig und dann noch für sie kochen und alles aufräumen is für mich eher nur eine einseitige sache. Seine Mutter kommt auch jeden Monat, mein freund kocht, wir essen Und wenn wir fertig sind dann stehen alle auf und verschwinden schnell ins Wohnzimmer und chillen am Sofa und quatschen. Mein Freund und ich waschen dann alles alleine ab. Mein Freund zeigt kein Verständnis für meine Ansichten. Is gestern aus dem Schlafzimmer ausgezogen und hat gemeint dass es besser ist uns zu trennen wenn ich so eine Einstellung habe. Fühle mich gefangen. Habe auch viel Geld in die Wohnung gesteckt.. Fühle mich verarscht von allen Seiten. Was denkt ihr darüber?

Danke

Butterblume1985

Dein Anliegen ist nachvollziehbar. Worauf ich an seiner Stelle aber auch echt allergisch reagieren würde, ist es ihr gegenüber den Mund nicht auf zu kriegen und dann weg sie weg ist Größe Reden schwingen. Wenn du ein Problem mit ihr hast, kläre es direkt, das ist nicht sein Problem.

Gefällt mir
4. April um 21:36

Wie weit wohnen Mutter und Schwester von Euch weg? Warum kommen sie Euch denn für ein ganzes Wochenende regelmäßig besuchen? Kommen immer beide gleichzeitig?
Ist Dein Freund wirkich ein Familienmensch der dann auch deren Gesellschaft geniesst?

Was hindert Dich, seiner Schwester ne Ansage zu machen?

Gefällt mir