Home / Forum / Liebe & Beziehung / Probleme mit meinen Schwiegereltern

Probleme mit meinen Schwiegereltern

17. März um 15:54

Hallo ihr lieben,

ich würde gerne einen Rat oder Meinung zu meiner Situation bekommen.
Es fing alles mit der Schwangerschaft von meiner Tochter an(vor 7 Jahren) da wurde mir vorgeschrieben was ich essen soll was ich wie machen soll. Nagut ich war jung und hab alles so gemacht.
Bei der Geburt von meinen 2 Kind, ein Junge wurde nach 40 Tagen eine Waschung durchgeführt. Ich kenne die Bräuche nicht und wollte mich da nicht „einmischen“ als die dann zu uns kamen find meine Schwiegermutter an meinen Sohn mit einen Salz/ Zucker Gemisch einzureiben. Er hat geschrien wie am Spies, weil er eine sehr empfindliche Haut hatte mit teilweise Wunden stellen in den Falten. Ich war da schon geschockt. Als sich unser 3 Kind, ein Junge auf den Weg gemacht hat habe ich meinen Mann sofort gesagt das ich die Salz/Zucker Behandlung nicht möchte. Als mein Sohn 40tage alt war kamen sie dann und haben trotz das ich gesagt habe das ich das NICHT möchte durchgeführt. Ich war stinksauer und ab diesen Moment ist bei mir was gebrochen. Ich werde nicht ernst genommen. Sie müssen ihren Glauben durchziehen egal ob ich es will oder nicht. Es ist auch immer so das wenn sie zu uns kommen oder wir bei denen sind sie untereinander auf ihrer Sprache sprechen. Letztens ging es um die Feier für meinen ersten Sohn zur Beschneidung. Ich hab jedes Wort verstanden und war iwie geschockt das sowas alles einfach geplant wird und ich muss dann einfach mitziehen, ob ich möchte oder nicht 🤷🏻‍♀️
Mich entwickel eine richtige Abneigung gegenüber meinen Schwiegereltern. Ich finde nicht das sie mich akzeptieren wie ich bin, sondern mich gerne so machen wollen wie sie es gerne hätten.

Wie würdet ihr reagieren?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

17. März um 17:29
In Antwort auf alsale1

Was schlägst du denn vor? 
Mein Mann ist nicht das Problem. Er macht ja seinen Mund auf, es sind meine Schwiegereltern die das gesagte einfach ignorieren und ich denke daran wird sich leider auch nichts mehr ändern. 

Doch, dein Mann ist mit das Problem. Es sind seine Eltern. Er setzt dich und seine Kinder diesen Schwiegereltern aus (mit einem anderen Mann hättest du diese Schwiegereltern nicht) und sich selbst gegen seine Eltern nicht durch. Deine Schwiegereltern können sich alles erlauben, weil sie damit durchkommen. Beim nächsten unerwünschten Ein- und Übergriff die Polizei rufen ist ein guter Tipp. Bei deinen Schwiegereltern ist nicht angekommen, dass du dein Individuum mit Rechten bist. Ganz unschuldig an diesem Umstand ist dein Mann nicht. Wenn ihr euch beide nicht durchsetzen könnt, so habt ihr immer noch die Option des Kontaktabbruchs. Aber lass mich raten: Das will dein Mann nicht, weil es seine Eltern sind? Bis zu einem gewissen Punkt verständlich. Aber dann muss er sicherstellen können, dass seine Eltern ihre Grenzen kennen bzw. musst du wissen, dass du dich durchsetzen darfst und kannst und sollst und deines Mannes Rückendeckung genießt. Ist denn wirklich so klar, auf wessen Seite dein Mann steht? Deine Worte lesen sich nicht so. Ich denke, dein Mann bedient beide Seiten, weil er sich in einem Loyalitätskonflikt befindet.

Dass du als Mutter gegen dies und jenes nichts hast, ist auch von deiner Seite zu wenig Engagement. Du musst nichts hinnehmen. Du bist als Mutter ja wohl eine sehr wesentliche Person in dieser Geschichte. Lass dich nicht entmündigen. Geh ruhig ein bisschen mehr auf Konfrontation, egal, was der Preis ist. Es geht um deine Kinder und um deine Position in der Geschichte. Wenn du dich nicht bald durchsetzt, ist der Zug vielleicht endgültig abgefahren. Außerdem: Wenn du dir alles bieten lässt, geht deine Ehe vielleicht irgendwann daran zu Bruch, weil es dir irgendwann reicht.

7 LikesGefällt mir

17. März um 16:21
In Antwort auf alsale1

Nein sie sind moslems. 
Ich habe mich auch schlau gemacht ob es diesen Brauch auch wirklich gibt, aber tatsächlich hab ich nichts ähnliches gefunden. Entweder haben sie es sich ausgedacht oder es wird nur bei Ihnen im Dorf gemacht.

mein Mann hat Sie drauf angesprochen, sie haben aber nur gemeint es gehört zu deren Kultur und ich bin respektlos das ich meinen Mund deswegen aufgemacht habe. 

Also ich bin auch Moslem und kenne das auch nicht. Grundsätzlich gilt überall ein 'Nein'. Wenn du das nicht möchtest, dann ist das sofort zu berücksichtigen! Auch die Beschneidung fällt aus, wenn du das nicht möchtest. 

Das einzige was wirklich respektlos ist, sich gegen deine bitten und wünsche durchzusetzen.

Ich würde die Hölle vorheizen. 

7 LikesGefällt mir

17. März um 15:56
In Antwort auf alsale1

Hallo ihr lieben, 

ich würde gerne einen Rat oder Meinung zu meiner Situation bekommen. 
Es fing alles mit der Schwangerschaft von meiner Tochter an(vor 7 Jahren) da wurde mir vorgeschrieben was ich essen soll was ich wie machen soll. Nagut ich war jung und hab alles so gemacht. 
Bei der Geburt von meinen 2 Kind, ein Junge wurde nach 40 Tagen eine Waschung durchgeführt. Ich kenne die Bräuche nicht und wollte mich da nicht „einmischen“ als die dann zu uns kamen find meine Schwiegermutter an meinen Sohn mit einen Salz/ Zucker Gemisch einzureiben. Er hat geschrien wie am Spies, weil er eine sehr empfindliche Haut hatte mit teilweise Wunden stellen in den Falten. Ich war da schon geschockt. Als sich unser 3 Kind, ein Junge auf den Weg gemacht hat habe ich meinen Mann sofort gesagt das ich die Salz/Zucker Behandlung nicht möchte. Als  mein Sohn 40tage alt war kamen sie dann und haben trotz das ich gesagt habe das ich das NICHT möchte durchgeführt. Ich war stinksauer und ab diesen Moment ist bei mir was gebrochen. Ich werde nicht ernst genommen. Sie müssen ihren Glauben durchziehen egal ob ich es will oder nicht. Es ist auch immer so das wenn sie zu uns kommen oder wir bei denen sind sie untereinander auf ihrer Sprache sprechen. Letztens ging es um die Feier für meinen ersten Sohn zur Beschneidung. Ich hab jedes Wort verstanden und war iwie geschockt das sowas alles einfach geplant wird und ich muss dann einfach mitziehen, ob ich möchte oder nicht 🤷🏻‍♀️ 
Mich entwickel eine richtige Abneigung gegenüber meinen Schwiegereltern. Ich finde nicht das sie mich akzeptieren wie ich bin, sondern mich gerne so machen wollen wie sie es gerne hätten. 

Wie würdet ihr reagieren? 

Nun, ihr wisst ja was ihr heiratet und in gewissen Kulturen ist es so, dass die Familie eben mehr zu melden hat als die Mutter der Kinder

Verstehe dann den Aufschrei ehrlich gesagt nicht .

1 LikesGefällt mir

17. März um 16:02
In Antwort auf alsale1

Hallo ihr lieben, 

ich würde gerne einen Rat oder Meinung zu meiner Situation bekommen. 
Es fing alles mit der Schwangerschaft von meiner Tochter an(vor 7 Jahren) da wurde mir vorgeschrieben was ich essen soll was ich wie machen soll. Nagut ich war jung und hab alles so gemacht. 
Bei der Geburt von meinen 2 Kind, ein Junge wurde nach 40 Tagen eine Waschung durchgeführt. Ich kenne die Bräuche nicht und wollte mich da nicht „einmischen“ als die dann zu uns kamen find meine Schwiegermutter an meinen Sohn mit einen Salz/ Zucker Gemisch einzureiben. Er hat geschrien wie am Spies, weil er eine sehr empfindliche Haut hatte mit teilweise Wunden stellen in den Falten. Ich war da schon geschockt. Als sich unser 3 Kind, ein Junge auf den Weg gemacht hat habe ich meinen Mann sofort gesagt das ich die Salz/Zucker Behandlung nicht möchte. Als  mein Sohn 40tage alt war kamen sie dann und haben trotz das ich gesagt habe das ich das NICHT möchte durchgeführt. Ich war stinksauer und ab diesen Moment ist bei mir was gebrochen. Ich werde nicht ernst genommen. Sie müssen ihren Glauben durchziehen egal ob ich es will oder nicht. Es ist auch immer so das wenn sie zu uns kommen oder wir bei denen sind sie untereinander auf ihrer Sprache sprechen. Letztens ging es um die Feier für meinen ersten Sohn zur Beschneidung. Ich hab jedes Wort verstanden und war iwie geschockt das sowas alles einfach geplant wird und ich muss dann einfach mitziehen, ob ich möchte oder nicht 🤷🏻‍♀️ 
Mich entwickel eine richtige Abneigung gegenüber meinen Schwiegereltern. Ich finde nicht das sie mich akzeptieren wie ich bin, sondern mich gerne so machen wollen wie sie es gerne hätten. 

Wie würdet ihr reagieren? 

Ich hätte ganz krass die Polizei gerufen so hart es klingt. Gegen meinen Willen wird an meinem Kind nichts durchgeführt. Nichts. Was ist das für ein glaube? Sind das Juden? Habe das noch nie gehört. Oder irgendein afrikanischer Stamm? Sorry, kenne ich nicht. 

was sagt denn dein liebender Ehemann dazu? 

4 LikesGefällt mir

17. März um 16:18

Nein sie sind moslems. 
Ich habe mich auch schlau gemacht ob es diesen Brauch auch wirklich gibt, aber tatsächlich hab ich nichts ähnliches gefunden. Entweder haben sie es sich ausgedacht oder es wird nur bei Ihnen im Dorf gemacht.

mein Mann hat Sie drauf angesprochen, sie haben aber nur gemeint es gehört zu deren Kultur und ich bin respektlos das ich meinen Mund deswegen aufgemacht habe. 

Gefällt mir

17. März um 16:21
In Antwort auf alsale1

Nein sie sind moslems. 
Ich habe mich auch schlau gemacht ob es diesen Brauch auch wirklich gibt, aber tatsächlich hab ich nichts ähnliches gefunden. Entweder haben sie es sich ausgedacht oder es wird nur bei Ihnen im Dorf gemacht.

mein Mann hat Sie drauf angesprochen, sie haben aber nur gemeint es gehört zu deren Kultur und ich bin respektlos das ich meinen Mund deswegen aufgemacht habe. 

Also ich bin auch Moslem und kenne das auch nicht. Grundsätzlich gilt überall ein 'Nein'. Wenn du das nicht möchtest, dann ist das sofort zu berücksichtigen! Auch die Beschneidung fällt aus, wenn du das nicht möchtest. 

Das einzige was wirklich respektlos ist, sich gegen deine bitten und wünsche durchzusetzen.

Ich würde die Hölle vorheizen. 

7 LikesGefällt mir

17. März um 16:30

Das gilt bei denen wohl nicht. Die Beschneidung ist bei denen ein Muss, was bei meinen Sohn allerdings aus medizinischer Sicht gemacht werden musste. Ich wüsste nicht ob ich sonst da zu gestimmt hätte. Wie es bei meinen zweiten Sohn ablaufen wird weiß ich noch nicht. Ich würde ihn diese Qual gerne ersparen. Auch wenn viele sagen das es harmlos ist hab ich es nicht so empfunden. Mir hat das Herz geblutet ihn so zu sehen 😔 

ich habe nichts dagegen wenn sie moslimisch erzogen werden aber ich finde nicht das ich alles akzeptieren muss. 
Lange war ich auch am überlegen zu konvertieren allerdings ist dieser Gedanke nicht mehr da. Wenn ich das tue scheuchen sie. Ich wahrscheinlich noch mehr durch die Gegend 

Gefällt mir

17. März um 16:35
In Antwort auf alsale1

Das gilt bei denen wohl nicht. Die Beschneidung ist bei denen ein Muss, was bei meinen Sohn allerdings aus medizinischer Sicht gemacht werden musste. Ich wüsste nicht ob ich sonst da zu gestimmt hätte. Wie es bei meinen zweiten Sohn ablaufen wird weiß ich noch nicht. Ich würde ihn diese Qual gerne ersparen. Auch wenn viele sagen das es harmlos ist hab ich es nicht so empfunden. Mir hat das Herz geblutet ihn so zu sehen 😔 

ich habe nichts dagegen wenn sie moslimisch erzogen werden aber ich finde nicht das ich alles akzeptieren muss. 
Lange war ich auch am überlegen zu konvertieren allerdings ist dieser Gedanke nicht mehr da. Wenn ich das tue scheuchen sie. Ich wahrscheinlich noch mehr durch die Gegend 

Die Beschneidung ist wirklich kein Ding. Die Jungs haben mehr Angst als Schmerzen. Ist auch verständlich. 

dennoch ist nichts ein muss. Du bist da ganz schön in die Zwickmühle geraten. Ich Frage mich, warum du da überhaupt immer mitgemacht hast? 

mach nichts was du nicht willst! Du bist die Mutter. Du hast das Sorgerecht und die Aufsichtspflicht. 

lass dich von niemandem mehr platttreten. Schwiegereltern  nicht, von niemandem. 

1 LikesGefällt mir

17. März um 16:40

Auf deinen Senf habe ich schon gewartet. 
Erstens steht niergends das mein Sohn 3 Jahren ist 🤔 zweitens wurde mein Sohn schon letztes Jahr beschnitten weil es nicht Mehr anders ging. 

Meine schwiegereltern war anfangs nicht so extrem, es ist seitdem mein zweites Kind auf der welt ist und seit letztem Jahr noch schlimmer weil mein 3 tes Kind zur Welt gekommen ist. 

Sie haben zwar zwar die Familie meines Schwiegervaters hier in der Nähe, die möchten allerdings nichts mit denen zu tun haben. 

Warum soll ich meinen „Kerl“ rausschmeißen?

1 LikesGefällt mir

17. März um 16:46
In Antwort auf fresh0089

Die Beschneidung ist wirklich kein Ding. Die Jungs haben mehr Angst als Schmerzen. Ist auch verständlich. 

dennoch ist nichts ein muss. Du bist da ganz schön in die Zwickmühle geraten. Ich Frage mich, warum du da überhaupt immer mitgemacht hast? 

mach nichts was du nicht willst! Du bist die Mutter. Du hast das Sorgerecht und die Aufsichtspflicht. 

lass dich von niemandem mehr platttreten. Schwiegereltern  nicht, von niemandem. 

Das ist eine gute Frage?! Ich denke ich hatte einfach Angst denen die Stirn zu bieten. Meine Schwiegermutter spricht auch kein Deutsch was dem ganzen noch schwieriger macht. Wenn ich was sage was mir nicht gefällt dann sagt sie einfach das es nicht so ist. 

Ich finde die die Situation im Moment total beschissen🙈 ich kann mich einfach nicht mehr auf sie einlassen, sobald ich sie sehe bekomm ich schlechte Laune 

Gefällt mir

17. März um 16:49

Ich glaube meinen Mann bleibt nichts anderes übrig, es gibt regelmäßig Diskussionen, das Problem ist das es bei denen nichts bringt. 

Gefällt mir

17. März um 16:54

Lana ... schalte bitte das Internet aus. Du hattest heute schon genug.

Schlaf schön 

4 LikesGefällt mir

17. März um 16:58
In Antwort auf alsale1

Das ist eine gute Frage?! Ich denke ich hatte einfach Angst denen die Stirn zu bieten. Meine Schwiegermutter spricht auch kein Deutsch was dem ganzen noch schwieriger macht. Wenn ich was sage was mir nicht gefällt dann sagt sie einfach das es nicht so ist. 

Ich finde die die Situation im Moment total beschissen🙈 ich kann mich einfach nicht mehr auf sie einlassen, sobald ich sie sehe bekomm ich schlechte Laune 

Schlimme Situation. Diese kann nur dein Mann positiv machen. Er muss ganz klar Stellung Beziehung. Ihr lebt in Mitteleuropa und nicht mehr in Höhlen. Sorry! Die Ansichten deiner Schwiegereltern sind total veraltet und passen nicht.  Sprich ganz offen und klar mit deinem Mann. Ihr führt die ehe. Ihr seid eine Familie. Ihr möchtet eine gemeinsame und schöne Zukunft haben. Lass dich nicht klein drücken. Dein Wort zählt genauso. 

Wünsche euch alles gute! Kopf hoch und stark sein!

 

2 LikesGefällt mir

17. März um 17:03
In Antwort auf fresh0089

Schlimme Situation. Diese kann nur dein Mann positiv machen. Er muss ganz klar Stellung Beziehung. Ihr lebt in Mitteleuropa und nicht mehr in Höhlen. Sorry! Die Ansichten deiner Schwiegereltern sind total veraltet und passen nicht.  Sprich ganz offen und klar mit deinem Mann. Ihr führt die ehe. Ihr seid eine Familie. Ihr möchtet eine gemeinsame und schöne Zukunft haben. Lass dich nicht klein drücken. Dein Wort zählt genauso. 

Wünsche euch alles gute! Kopf hoch und stark sein!

 

Danke für deine Beiträge 🙂 

die haben mir schon sehr geholfen. 

1 LikesGefällt mir

17. März um 17:07

Was schlägst du denn vor? 
Mein Mann ist nicht das Problem. Er macht ja seinen Mund auf, es sind meine Schwiegereltern die das gesagte einfach ignorieren und ich denke daran wird sich leider auch nichts mehr ändern. 

Gefällt mir

17. März um 17:29
In Antwort auf alsale1

Was schlägst du denn vor? 
Mein Mann ist nicht das Problem. Er macht ja seinen Mund auf, es sind meine Schwiegereltern die das gesagte einfach ignorieren und ich denke daran wird sich leider auch nichts mehr ändern. 

Doch, dein Mann ist mit das Problem. Es sind seine Eltern. Er setzt dich und seine Kinder diesen Schwiegereltern aus (mit einem anderen Mann hättest du diese Schwiegereltern nicht) und sich selbst gegen seine Eltern nicht durch. Deine Schwiegereltern können sich alles erlauben, weil sie damit durchkommen. Beim nächsten unerwünschten Ein- und Übergriff die Polizei rufen ist ein guter Tipp. Bei deinen Schwiegereltern ist nicht angekommen, dass du dein Individuum mit Rechten bist. Ganz unschuldig an diesem Umstand ist dein Mann nicht. Wenn ihr euch beide nicht durchsetzen könnt, so habt ihr immer noch die Option des Kontaktabbruchs. Aber lass mich raten: Das will dein Mann nicht, weil es seine Eltern sind? Bis zu einem gewissen Punkt verständlich. Aber dann muss er sicherstellen können, dass seine Eltern ihre Grenzen kennen bzw. musst du wissen, dass du dich durchsetzen darfst und kannst und sollst und deines Mannes Rückendeckung genießt. Ist denn wirklich so klar, auf wessen Seite dein Mann steht? Deine Worte lesen sich nicht so. Ich denke, dein Mann bedient beide Seiten, weil er sich in einem Loyalitätskonflikt befindet.

Dass du als Mutter gegen dies und jenes nichts hast, ist auch von deiner Seite zu wenig Engagement. Du musst nichts hinnehmen. Du bist als Mutter ja wohl eine sehr wesentliche Person in dieser Geschichte. Lass dich nicht entmündigen. Geh ruhig ein bisschen mehr auf Konfrontation, egal, was der Preis ist. Es geht um deine Kinder und um deine Position in der Geschichte. Wenn du dich nicht bald durchsetzt, ist der Zug vielleicht endgültig abgefahren. Außerdem: Wenn du dir alles bieten lässt, geht deine Ehe vielleicht irgendwann daran zu Bruch, weil es dir irgendwann reicht.

7 LikesGefällt mir

17. März um 20:04

Das Problem mit dem anpassen ist eine ganz schwierige Sache. Letztens hat meine Schwiegermutter zu meiner Mutter gesagt sie solle türkisch lernen 🙄 
und.ich solle auch türkisch mit den Kindern reden, wenn ich eine andere Sprache spreche dann ist es russisch aber nicht eine die ich nicht beherrsche. 
Es sind vllt Kleinigkeiten( es gibt bestimmt schlimmere Fälle) aber im mom staut sich alles in mir auf. Die letzten 7 Jahre waren fürchterlich und es ist so als ob ich gerne aus einem Winterschlaf aufwache und merke wie dumm ich überhaupt bin mir das alles gefallen zu lassen. 
Es herrscht im mom auch funktstille zwischen meinen Schwiegereltern und mir. Wenn sie vorbeikommen geh ich einfach in einen anderen Raum, das ist zwar unhöflich aber ob ich daneben sitze und kein Wort verstehe und nicht eingebunden werde oder ob ich in der Zeit die Küche sauber mache, kommt fast aufs Gleiche hinaus 🤷🏻‍♀️ 

Zum thema von meinen Mann trennen..Diesen Schritt habe ich mir schon paar mal im Kopf abspielen lassen, jedoch nie gemacht weil ich mir nicht sicher bin ob es das richtige wäre. Sowas ist ein großer Schritt und muss sehr gut durchdacht werden. Ich hätte gerne eine Auszeit, aber auch sowas gestaltet sich schwer. Ich kann nicht einfach mal so mit 3 Kindern bei jemanden schlafen 😅🥴 also fällt das auch weg. 

Gefällt mir

17. März um 20:27
In Antwort auf alsale1

Das Problem mit dem anpassen ist eine ganz schwierige Sache. Letztens hat meine Schwiegermutter zu meiner Mutter gesagt sie solle türkisch lernen 🙄 
und.ich solle auch türkisch mit den Kindern reden, wenn ich eine andere Sprache spreche dann ist es russisch aber nicht eine die ich nicht beherrsche. 
Es sind vllt Kleinigkeiten( es gibt bestimmt schlimmere Fälle) aber im mom staut sich alles in mir auf. Die letzten 7 Jahre waren fürchterlich und es ist so als ob ich gerne aus einem Winterschlaf aufwache und merke wie dumm ich überhaupt bin mir das alles gefallen zu lassen. 
Es herrscht im mom auch funktstille zwischen meinen Schwiegereltern und mir. Wenn sie vorbeikommen geh ich einfach in einen anderen Raum, das ist zwar unhöflich aber ob ich daneben sitze und kein Wort verstehe und nicht eingebunden werde oder ob ich in der Zeit die Küche sauber mache, kommt fast aufs Gleiche hinaus 🤷🏻‍♀️ 

Zum thema von meinen Mann trennen..Diesen Schritt habe ich mir schon paar mal im Kopf abspielen lassen, jedoch nie gemacht weil ich mir nicht sicher bin ob es das richtige wäre. Sowas ist ein großer Schritt und muss sehr gut durchdacht werden. Ich hätte gerne eine Auszeit, aber auch sowas gestaltet sich schwer. Ich kann nicht einfach mal so mit 3 Kindern bei jemanden schlafen 😅🥴 also fällt das auch weg. 

Liebes Sorry, dass ich mich nochmal zu Wort melde. Ich bin auch noch Türkin. Sag mal was hast du denn für Schwiegereltern? Wo kommen die denn her? So etwas haarsträubendes habe ich selten gehört. Türkisch lernen?! Hä? Ich darf gar nicht tiefer ins Thema gehen. Selber können sie aber kein deutsch. 

Bitte kläre das alles mit deinem Mann. Du brauchst ganz dringend Unterstützung. Du leidest richtig. 

2 LikesGefällt mir

18. März um 9:28

Das sehe ich ebenso.
 

3 LikesGefällt mir

18. März um 10:32
In Antwort auf alsale1

Was schlägst du denn vor? 
Mein Mann ist nicht das Problem. Er macht ja seinen Mund auf, es sind meine Schwiegereltern die das gesagte einfach ignorieren und ich denke daran wird sich leider auch nichts mehr ändern. 

naja, wenn reden nichts mehr fruchtet, muss man eben handeln, wenn man eier hat!
dann kommen die eltern eben nicht mehr in die wohnung und werden nicht mehr besucht oder zu feiern eingeladen!

was meint denn dein mann dazu, dass seine meinung von seinen eltern einfach ignoriert wird? und was gedenkt er dagegen zu tun?

oder redet er nur ein bisschen, damit du zufrieden bist, und in wirklichkeit möchte er das gleiche wie seine familie?

3 LikesGefällt mir

18. März um 10:43
In Antwort auf fresh0089

Liebes Sorry, dass ich mich nochmal zu Wort melde. Ich bin auch noch Türkin. Sag mal was hast du denn für Schwiegereltern? Wo kommen die denn her? So etwas haarsträubendes habe ich selten gehört. Türkisch lernen?! Hä? Ich darf gar nicht tiefer ins Thema gehen. Selber können sie aber kein deutsch. 

Bitte kläre das alles mit deinem Mann. Du brauchst ganz dringend Unterstützung. Du leidest richtig. 

"Wo kommen die denn her? So etwas haarsträubendes habe ich selten gehört."

k.a. wie selten das ist, aber geben tuts das auf jeden fall!

die tochter unserer ehemaligen nachbarn, einer sehr netten, offenen türkischen familie, hat auch in so eine familie eingeheiratet. riesen hochzeit. mit 17 (wollte sie unbedingt)!  

da sie öfter bei meiner frau zu besuch war, haben wir da so einiges mitbekommen. sie ist dann mit ihrem mann in die türkei zu gezogen, in dessen elternhaus, und wurde da mehr oder weniger als leibeigene und dienstmagd der schwiegermutter gehalten. ihr mann hatte da auch nichts zu melden, hat ihn wohl auch nicht groß interessiert. nach einem jahr war sie wieder da, und kurz darauf geschieden. zum glück hat ihre eigene familie sie dabei unterstützt!

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen