Home / Forum / Liebe & Beziehung / Probleme mit meinem Mann

Probleme mit meinem Mann

13. Mai 2017 um 15:50

Ich habe verschiedene Probleme mit meinem Mann und möchte mal unabhängige Sichtweisen dazu hören.
Ich achte sehr auf gesunde Ernährung, esse so gut wie nichts Süßes, trinke keinen Alkohol, rauche nicht und mache mehrmals die Woche Sport. Außerdem achte ich sehr auf mein Äußeres und verbringe auch gut und gerne viel Zeit damit. Bei meinem Mann habe ich immer das Gefühl, mal gefällt ihm das und mal nervt ihn das.
Dann bin ich überhaupt kein Fan von Pärchentreffen. Mit meinen Freundinnen (die auch alle vergeben oder verheiratet sind) treffe ich mich immer alleine. Keine von ihnen käme je auf die Idee ihren Mann mitzubringen. Im Freundeskreis von meinem Mann ist das anders. Also bin ich mehrmals ihm zuliebe mitgegangen. Ich kann aber mit den Frauen von seinen Kumpels nichts aber auch überhaupt nichts anfangen. Sie sind ganz anders als ich und ständig hat man das Gefühl, als müsse man sich rechtfertigen dafür wie man ist. Es kamen immer wieder Kommentare warum ich dies nicht mache oder das nicht. Ich bin so ein Mensch, ich muss diese Dinge nicht immer wieder zum Thema machen. Weder bei mir noch bei anderen. Anfangs habe ich noch versucht freundlich und geduldig darauf zu reagieren. Doch irgendwann wurde es mir zu bunt und ich habe die eine vor allen anderen gefragt, wie sie es denn fände, wenn es andersrum wäre und ich ihr bei ihrem Gewicht mal anraten würde, sich ein Beispiel an mir zu nehmen. Fanden natürlich alle unverschämt von mir. Selbst mein Mann war sauer und meinte auf unserer Sprache zu mir, ob das jetzt wirklich nötig war und so weiter. Mir wars gleichgültig. Hab ihn angezischt, dass er sich mal überlegen soll, wem seine Loyalität gilt und bin abgedampft. Dann war da noch eine Situation, wo eine von diesen Frauen meiner kleinen Tochter (ohne mich zu fragen!) was Süßes in die Hand gedrückt hat. Ich hab mich natürlich eingemischt und auch gesagt, dass ich das nicht möchte. Hätte sie sich entschuldigt und meine Autorität als Mutter anerkannt, hätte ich nichts mehr gesagt. Aber sie hat genau das Gegenteil gemacht und da hab ich ihr dann auch wieder einen Spruch reingedrückt. Ich weiß, dass es fies ist aber mich nervt dieses Einmischen so stark.

Dann waren zwei von meinen Freundinnen da und ich war noch sauer über diese Situation und hab ihnen davon erzählt und ja wir haben auch gelästert und uns über die lustig gemacht. Ich dachte wir wären alleine gewesen aber mein Mann war da und als ich kurz mit ihm alleine in der Küche war, hat er mich so zur Sau gemacht und mir vorgeworfen, ich sei arrogant und überheblich. Und das obwohl meine Freundinnen noch da waren. Er macht das immer, dass er dann zwar auf seiner Muttersprache spricht aber die anderen hören ja trotzdem an seiner Art und seinem Ton, dass er mich anmacht, auch wenn sie nicht verstehen was er sagt. Ich fühle mich einfach richtig unfair behandelt von ihm und hab seitdem auch kein Wort mehr mit ihm gewechselt.

Mehr lesen

13. Mai 2017 um 17:52

ein Glück, dass ich nicht mit Dir verheiratet bin. Wenn Du auch nur halb so unsympathisch und halb so unempathisch bist, wie Du Dich selbst beschreibst, wirkst Du immer noch extrem unsympathisch auf mich.

Du kommst mir ein wenig vor wie eine Geisterfahrerin, die (als sie die Geisterfahremeldung im Radio hört) sagt: "Einer??? Mir kommen hunderte Geisterfahrer entgegen!!!"

14 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 18:20

Erschreckend, dass ich so unsympathisch wirke.
Aber wie würdet ihr denn mit so einer Situation umgehen, wenn ihr mehrfach freundlich und geduldig auf Kommentare reagiert habt, aber diese einfach nicht aufhören?
Ich bin der Meinung, dass man sich nicht alles bieten lassen muss und finde es auch muss ich ehrlich gesagt sagen unverschämt immer wieder alles zu kommentieren. Ich finde, wenn das Interesse vorhanden ist, dann kann man nachfragen, warum machst du das so, aber dieses ständige Kommentieren empfinde ich eher als ein nichtakzeptieren meiner Meinung.
Ich kenne so ein Verhalten aber auch nicht. Bei meinen Freundinnen sind einige dabei, die auf die unterschiedlichsten Dinge verzichten oder manches ganz anders handhaben aus religiösen, kulturellen, gesundheitlichen oder persönlichen Gründen. Und obwohl es zwischen uns Unterschiede gibt, wird es nie kommentiert. Es ist einfach akzeptiert.
Ja, bei den Süßigkeiten habe ich vielleicht übertrieben. Aber meine Tochter ist noch so klein und ich will nicht, dass sie wie andere Kinder von klein an daran gewöhnt wird und ich finde, dass hätte sie auch erst mir geben können und dann entscheide ich. Gut hat sie nicht getan. Kann passieren. Aber dann wenn ich mich einmische und in zwar bestimmten aber immer noch freundlichem Ton etwas zu ihr sage, dann kann sie das doch auch einfach so hinnehmen und muss nicht meinen Erziehungsstil infrage stellen. Wie gesagt, ich gebe zu, dass ich vielleicht auch übertrieben habe, aber nur in der Hinsicht, dass es vielleicht undankbar von mir rüberkam und es ja eigentlich nett ist, wenn sie an meine Tochter denkt. Aber ansonsten denke ich, dass es schon als Mutter mein Recht ist, dazu etwas zu sagen oder nicht?
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 19:12

Was ist so eine richtige Tussi?
Ich lege wert auf mein Aussehen und mag Schminke und schöne Kleidung.
Ich denke eigentlich nicht, dass ich einen ekelhaften Charakter habe, denn sonst hätte mein Mann mich nicht geheiratet. Deswegen finde ich es auch unfair, was er zu mir gesagt hat. Denn eigentlich müsste er wissen, dass ich eigentlich nicht arrogant und überheblich bin. Aber man muss sich doch auch nicht alles gefallen lassen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 19:32

Danke für deine Kritik!
Sie hätte sich auch nicht entschuldigen müssen. Einfach so hinnehmen hätte auch gereicht. Aber das hat sie nicht getan und ich fand es unverschämt. Ich habe bei diesen Frauen das Gefühl, dass ich so anders bin als sie oder sie so anders als ich und dass sie es nicht akzeptieren können. Ich will mich nicht frei von Fehlern sprechen, ehrlich nicht, aber wenn ich eins weiß, dann das ich tolerant gegenüber Menschen bin, die eine andere Einstellung haben. Ich sehe keinen Sinn darin anderen meine Meinung aufzudrängen oder deren Einstellung abzuwerten.

Ich mag es auch nicht andere bloßzustellen oder beleidigend zu werden aber bei mir war einfach eine Grenze erreicht. Es gab genug Situationen, wo ich ruhig und freundlich geblieben bin. Aber in dem Moment dachte ich mir nur "selber schuld" wenn man es nicht verstehen will und so wenig Akzeptanz für andere hat. Ich weiß aber selber, dass ich Schwierigkeiten habe mein Temperament oder meine Wut zu zügeln wenn ich sauer werde. Nur ich hatte da bisher nie viele Probleme mit, weil ich Menschen gegenüber die ich liebe, wie meinen Mann beispielsweise nie beleidigend oder verletztend gegenüber werde, egal wie wütend ich auch bin

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 19:34

Feinfühlig und freundlich?
Waren sie mir gegenüber auch nicht und ich bin es trotzdem eine ganze gute Zeitlang geblieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 21:25

Das ist die Sache mit den Vorurteilen
Ich zähle keine Kalorien und bin auch nicht spindeldürr sondern schlank.
Und auf die Nase binden tue ich auch nichts aber leider kommen immer direkt Fragen wenn man bestimmte Sachen nicht zu sich nimmt.
Wollte ich ja von Anfang an nicht, sondern habe es nur wegen meinem Mann gemacht.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 22:05

Nein, ich kann im Moment auch nicht mit ihm sprechen, weil ich zu gekränkt bin von seinem Verhalten. ich hatte ihm in der Situation in der Küche noch gesagt, dass ich seine Frau bin und er nicht mit mir reden soll wie mit so einem kleinen Kind. Er meinte dazu nur, dass ich mich dann nicht so benehmen soll, wie früher die Mädchen in der Schule die immer am lästern waren.
Ich habe ihm vorher versucht schon mal alles zu erklären, nachdem ich den ersten Spruch rausgehauen hatte. Und dann sind mir aber auch so Sachen rausgerutscht, dass ich diese Frauen langweilig finde und nichts mit ihnen anzufangen weiß. Er fand diese Aussagen natürlich auch wieder überheblich. Aber er ist auch so, dass er mit fast jedem irgendwie auskommt. Ich bin nicht so. Ich weiß auch nicht wirklich was er von mir will oder erwartet. Auf jeden Fall versteht er mich im Moment nicht. Und ich habe ihm das auch schon mal gesagt, dass er nicht immer vor anderen in andere Sprache wechseln soll, sondern warten bis wir alleine sind, weil die Leute an seinem Ton hören was er sagt und mir das unangenehm ist. Aber er ändert das nicht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 23:04

Ja finde ich ehrlich gesagt auch. Haben meine Eltern aber auch immer gemacht, wenn sie sauer waren. Kenne ich von vielen.
Wir waren zwar alleine in der Küche aber ich finde allgemein muss man nicht lautstark den anderen anmachen, wenn nebenan Besuch ist.
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 23:24
In Antwort auf andrina12

Nein, ich kann im Moment auch nicht mit ihm sprechen, weil ich zu gekränkt bin von seinem Verhalten. ich hatte ihm in der Situation in der Küche noch gesagt, dass ich seine Frau bin und er nicht mit mir reden soll wie mit so einem kleinen Kind. Er meinte dazu nur, dass ich mich dann nicht so benehmen soll, wie früher die Mädchen in der Schule die immer am lästern waren.
Ich habe ihm vorher versucht schon mal alles zu erklären, nachdem ich den ersten Spruch rausgehauen hatte. Und dann sind mir aber auch so Sachen rausgerutscht, dass ich diese Frauen langweilig finde und nichts mit ihnen anzufangen weiß. Er fand diese Aussagen natürlich auch wieder überheblich. Aber er ist auch so, dass er mit fast jedem irgendwie auskommt. Ich bin nicht so. Ich weiß auch nicht wirklich was er von mir will oder erwartet. Auf jeden Fall versteht er mich im Moment nicht. Und ich habe ihm das auch schon mal gesagt, dass er nicht immer vor anderen in andere Sprache wechseln soll, sondern warten bis wir alleine sind, weil die Leute an seinem Ton hören was er sagt und mir das unangenehm ist. Aber er ändert das nicht.

Man kann gerne über Situationen reden, welche einem beschäftigen oder auch Zuspruch suchen. Aber lästern empfinde ich auch als kindisch und ordinär.
Ganz besonders wenn es sich um die Partnerinnen von seinen Kumpels handelt, würde ich diplomatischer vorgehen. Leben und leben lassen.
Ich denke, würde er sich in deiner Anwesenheit, bei seinen Kumpels über eine deiner Freundinnen so auslassen, wärst du auch im Übermaß erfreut.

11 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 23:34
In Antwort auf sam0035

Man kann gerne über Situationen reden, welche einem beschäftigen oder auch Zuspruch suchen. Aber lästern empfinde ich auch als kindisch und ordinär.
Ganz besonders wenn es sich um die Partnerinnen von seinen Kumpels handelt, würde ich diplomatischer vorgehen. Leben und leben lassen.
Ich denke, würde er sich in deiner Anwesenheit, bei seinen Kumpels über eine deiner Freundinnen so auslassen, wärst du auch im Übermaß erfreut.

Würde eine meiner Freundinnen sich meinem Mann gegenüber respektlos verhalten oder ihn sonst wie dazu bringen, dass er wütend wird, dann würde ich selber meiner Freundin paar Takte erzählen. 
Ich bin ja davon ausgegangen, dass wir alleine sind. Hätte ich gewusst, dass mein Mann das mitbekommt, hätte ich meinen Mund gehalten. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 23:52
In Antwort auf andrina12

Würde eine meiner Freundinnen sich meinem Mann gegenüber respektlos verhalten oder ihn sonst wie dazu bringen, dass er wütend wird, dann würde ich selber meiner Freundin paar Takte erzählen. 
Ich bin ja davon ausgegangen, dass wir alleine sind. Hätte ich gewusst, dass mein Mann das mitbekommt, hätte ich meinen Mund gehalten. 

Du würdest deiner Freundin was erzählen, wenn sie deinen Mann wütend macht, auch wenn er in dem Moment völlig überregiert (so wie du wegen der Süssigkeit)?!?
Dann weisst du ja, auf was du das nächste mal dringend Achten solltest, wenn du nicht aufs lästern verzichten willst.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 0:41
In Antwort auf andrina12

Ich habe verschiedene Probleme mit meinem Mann und möchte mal unabhängige Sichtweisen dazu hören.
Ich achte sehr auf gesunde Ernährung, esse so gut wie nichts Süßes, trinke keinen Alkohol, rauche nicht und mache mehrmals die Woche Sport. Außerdem achte ich sehr auf mein Äußeres und verbringe auch gut und gerne viel Zeit damit. Bei meinem Mann habe ich immer das Gefühl, mal gefällt ihm das und mal nervt ihn das.
Dann bin ich überhaupt kein Fan von Pärchentreffen. Mit meinen Freundinnen (die auch alle vergeben oder verheiratet sind) treffe ich mich immer alleine. Keine von ihnen käme je auf die Idee ihren Mann mitzubringen. Im Freundeskreis von meinem Mann ist das anders. Also bin ich mehrmals ihm zuliebe mitgegangen. Ich kann aber mit den Frauen von seinen Kumpels nichts aber auch überhaupt nichts anfangen. Sie sind ganz anders als ich und ständig hat man das Gefühl, als müsse man sich rechtfertigen dafür wie man ist. Es kamen immer wieder Kommentare warum ich dies nicht mache oder das nicht. Ich bin so ein Mensch, ich muss diese Dinge nicht immer wieder zum Thema machen. Weder bei mir noch bei anderen. Anfangs habe ich noch versucht freundlich und geduldig darauf zu reagieren. Doch irgendwann wurde es mir zu bunt und ich habe die eine vor allen anderen gefragt, wie sie es denn fände, wenn es andersrum wäre und ich ihr bei ihrem Gewicht mal anraten würde, sich ein Beispiel an mir zu nehmen. Fanden natürlich alle unverschämt von mir. Selbst mein Mann war sauer und meinte auf unserer Sprache zu mir, ob das jetzt wirklich nötig war und so weiter. Mir wars gleichgültig. Hab ihn angezischt, dass er sich mal überlegen soll, wem seine Loyalität gilt und bin abgedampft. Dann war da noch eine Situation, wo eine von diesen Frauen meiner kleinen Tochter (ohne mich zu fragen!) was Süßes in die Hand gedrückt hat. Ich hab mich natürlich eingemischt und auch gesagt, dass ich das nicht möchte. Hätte sie sich entschuldigt und meine Autorität als Mutter  anerkannt, hätte ich nichts mehr gesagt. Aber sie hat genau das Gegenteil gemacht und da hab ich ihr dann auch wieder einen Spruch reingedrückt. Ich weiß, dass es fies ist aber mich nervt dieses Einmischen so stark.

Dann waren zwei von meinen Freundinnen da und ich war noch sauer über diese Situation und hab ihnen davon erzählt und ja wir haben auch gelästert und uns über die lustig gemacht. Ich dachte wir wären alleine gewesen aber mein Mann war da und als ich kurz mit ihm alleine in der Küche war, hat er mich so zur Sau gemacht und mir vorgeworfen, ich sei arrogant und überheblich. Und das obwohl meine Freundinnen noch da waren. Er macht das immer, dass er dann zwar auf seiner Muttersprache spricht aber die anderen hören ja trotzdem an seiner Art und seinem Ton, dass er mich anmacht, auch wenn sie nicht verstehen was er sagt. Ich fühle mich einfach richtig unfair behandelt von ihm und hab seitdem auch kein Wort mehr mit ihm gewechselt.

Macht einfach worauf ihr Lust habt. Wenn du seine Freunde nicht magst, geh halt nicht mit. Und andersrum. 

Das sind doch eigentlich Selbstverständlichkeiten. Jeder hat sein Leben und man muss nicht alles zusammen machen. 

Ansonsten Kritik nach Möglichkeit immer wenn man Ruhe hat und allein ist. Mit Ausnahmen. Sag ihm das ruhig. Und reflektiere, ob er Recht mit seiner Kritik hatte. 

Sich unfair behandelt zu fühlen ist schlimm. 

Alles Liebe, dir. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 2:16
In Antwort auf andrina12

Ich habe verschiedene Probleme mit meinem Mann und möchte mal unabhängige Sichtweisen dazu hören.
Ich achte sehr auf gesunde Ernährung, esse so gut wie nichts Süßes, trinke keinen Alkohol, rauche nicht und mache mehrmals die Woche Sport. Außerdem achte ich sehr auf mein Äußeres und verbringe auch gut und gerne viel Zeit damit. Bei meinem Mann habe ich immer das Gefühl, mal gefällt ihm das und mal nervt ihn das.
Dann bin ich überhaupt kein Fan von Pärchentreffen. Mit meinen Freundinnen (die auch alle vergeben oder verheiratet sind) treffe ich mich immer alleine. Keine von ihnen käme je auf die Idee ihren Mann mitzubringen. Im Freundeskreis von meinem Mann ist das anders. Also bin ich mehrmals ihm zuliebe mitgegangen. Ich kann aber mit den Frauen von seinen Kumpels nichts aber auch überhaupt nichts anfangen. Sie sind ganz anders als ich und ständig hat man das Gefühl, als müsse man sich rechtfertigen dafür wie man ist. Es kamen immer wieder Kommentare warum ich dies nicht mache oder das nicht. Ich bin so ein Mensch, ich muss diese Dinge nicht immer wieder zum Thema machen. Weder bei mir noch bei anderen. Anfangs habe ich noch versucht freundlich und geduldig darauf zu reagieren. Doch irgendwann wurde es mir zu bunt und ich habe die eine vor allen anderen gefragt, wie sie es denn fände, wenn es andersrum wäre und ich ihr bei ihrem Gewicht mal anraten würde, sich ein Beispiel an mir zu nehmen. Fanden natürlich alle unverschämt von mir. Selbst mein Mann war sauer und meinte auf unserer Sprache zu mir, ob das jetzt wirklich nötig war und so weiter. Mir wars gleichgültig. Hab ihn angezischt, dass er sich mal überlegen soll, wem seine Loyalität gilt und bin abgedampft. Dann war da noch eine Situation, wo eine von diesen Frauen meiner kleinen Tochter (ohne mich zu fragen!) was Süßes in die Hand gedrückt hat. Ich hab mich natürlich eingemischt und auch gesagt, dass ich das nicht möchte. Hätte sie sich entschuldigt und meine Autorität als Mutter  anerkannt, hätte ich nichts mehr gesagt. Aber sie hat genau das Gegenteil gemacht und da hab ich ihr dann auch wieder einen Spruch reingedrückt. Ich weiß, dass es fies ist aber mich nervt dieses Einmischen so stark.

Dann waren zwei von meinen Freundinnen da und ich war noch sauer über diese Situation und hab ihnen davon erzählt und ja wir haben auch gelästert und uns über die lustig gemacht. Ich dachte wir wären alleine gewesen aber mein Mann war da und als ich kurz mit ihm alleine in der Küche war, hat er mich so zur Sau gemacht und mir vorgeworfen, ich sei arrogant und überheblich. Und das obwohl meine Freundinnen noch da waren. Er macht das immer, dass er dann zwar auf seiner Muttersprache spricht aber die anderen hören ja trotzdem an seiner Art und seinem Ton, dass er mich anmacht, auch wenn sie nicht verstehen was er sagt. Ich fühle mich einfach richtig unfair behandelt von ihm und hab seitdem auch kein Wort mehr mit ihm gewechselt.

Wenn dir die situation so gleichgueltig war , obwohl es alle unverschaemt fanden, solltest du dir mal gedanken machen. Irgendwas laeuft doch schief bei dir. Wieso fand keiner die andere unverschaemt, ausser dir? Deinem mann ist dein verhalten genauso peinlich, wie dir seine zurechtweisung vor deinen freundinnen. Da er das anscheinend aber nur macht, wenn du unverschaemst wirst, solltest du den fehler bzw das problem bei dir suchen.
Loyalitaet zu erwarten, verdient nur jemand der sich zu benehmen weiss. Oder wuerdest du noch beifall klatschen, wenn dein mann zb anzuegliche witze vor allen erzaehlen wuerde oder sich sonst irgendwie negativ benehmen wuerde?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 2:21

Mag sein dass sich die anderen nicht nett dir gegenüber verhalten aber hast du dich mal gefragt warum sie sich nur dir gegenüber so verhalten? Wahrscheinlich weil es auch an dir liegt. Das was du hier schreibst, ist nur deine Sichtweise, würde mich interessieren was die anderen dazu zu sagen hätten und wie sie die Situation sehen und ihr Verhalten dir gegenüber erklären würden.

Außerdem du sagst sie kommentieren manche Sachen was dich betrifft, wenigstens sagen sie ihre Meinung dir ins Gesicht und nicht hinterrücks mit ihren Freundinnen so wie du es machst.

Und deinem Mann zuliebe kannst ja ab und zu mal mitgehen, kann ja er nichts dafür, dass es bei seinen Freunden anders läuft als bei deinen. Wäre auch blöd, wenn er immer der einzige ohne Partner wäre.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 5:58
In Antwort auf andrina12

Erschreckend, dass ich so unsympathisch wirke.
Aber wie würdet ihr denn mit so einer Situation umgehen, wenn ihr mehrfach freundlich und geduldig auf Kommentare reagiert habt, aber diese einfach nicht aufhören?
Ich bin der Meinung, dass man sich nicht alles bieten lassen muss und finde es auch muss ich ehrlich gesagt sagen unverschämt immer wieder alles zu kommentieren. Ich finde, wenn das Interesse vorhanden ist, dann kann man nachfragen, warum machst du das so, aber dieses ständige Kommentieren empfinde ich eher als ein nichtakzeptieren meiner Meinung.
Ich kenne so ein Verhalten aber auch nicht. Bei meinen Freundinnen sind einige dabei, die auf die unterschiedlichsten Dinge verzichten oder manches ganz anders handhaben aus religiösen, kulturellen, gesundheitlichen oder persönlichen Gründen. Und obwohl es zwischen uns Unterschiede gibt, wird es nie kommentiert. Es ist einfach akzeptiert.
Ja, bei den Süßigkeiten habe ich vielleicht übertrieben. Aber meine Tochter ist noch so klein und ich will nicht, dass sie wie andere Kinder von klein an daran gewöhnt wird und ich finde, dass hätte sie auch erst mir geben können und dann entscheide ich. Gut hat sie nicht getan. Kann passieren. Aber dann wenn ich mich einmische und in zwar bestimmten aber immer noch freundlichem Ton etwas zu ihr sage, dann kann sie das doch auch einfach so hinnehmen und muss nicht meinen Erziehungsstil infrage stellen. Wie gesagt, ich gebe zu, dass ich vielleicht auch übertrieben habe, aber nur in der Hinsicht, dass es vielleicht undankbar von mir rüberkam und es ja eigentlich nett ist, wenn sie an meine Tochter denkt. Aber ansonsten denke ich, dass es schon als Mutter mein Recht ist, dazu etwas zu sagen oder nicht?
 

Mich hätte das mit den Süßigkeiten auch gestört. Ich finde, da hattest du ein Recht darauf, einzu schreiten.

Bei den Kommentaren: ich glaub, das siehst du zu verbissen. Nimm dich selbst nicht so ernst, dann fühlst du dich auch nicht gleich angegriffen. Da kann man doch humorvoll drauf reagieren auf sowas, finde ich.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 8:13
In Antwort auf andrina12

Erschreckend, dass ich so unsympathisch wirke.
Aber wie würdet ihr denn mit so einer Situation umgehen, wenn ihr mehrfach freundlich und geduldig auf Kommentare reagiert habt, aber diese einfach nicht aufhören?
Ich bin der Meinung, dass man sich nicht alles bieten lassen muss und finde es auch muss ich ehrlich gesagt sagen unverschämt immer wieder alles zu kommentieren. Ich finde, wenn das Interesse vorhanden ist, dann kann man nachfragen, warum machst du das so, aber dieses ständige Kommentieren empfinde ich eher als ein nichtakzeptieren meiner Meinung.
Ich kenne so ein Verhalten aber auch nicht. Bei meinen Freundinnen sind einige dabei, die auf die unterschiedlichsten Dinge verzichten oder manches ganz anders handhaben aus religiösen, kulturellen, gesundheitlichen oder persönlichen Gründen. Und obwohl es zwischen uns Unterschiede gibt, wird es nie kommentiert. Es ist einfach akzeptiert.
Ja, bei den Süßigkeiten habe ich vielleicht übertrieben. Aber meine Tochter ist noch so klein und ich will nicht, dass sie wie andere Kinder von klein an daran gewöhnt wird und ich finde, dass hätte sie auch erst mir geben können und dann entscheide ich. Gut hat sie nicht getan. Kann passieren. Aber dann wenn ich mich einmische und in zwar bestimmten aber immer noch freundlichem Ton etwas zu ihr sage, dann kann sie das doch auch einfach so hinnehmen und muss nicht meinen Erziehungsstil infrage stellen. Wie gesagt, ich gebe zu, dass ich vielleicht auch übertrieben habe, aber nur in der Hinsicht, dass es vielleicht undankbar von mir rüberkam und es ja eigentlich nett ist, wenn sie an meine Tochter denkt. Aber ansonsten denke ich, dass es schon als Mutter mein Recht ist, dazu etwas zu sagen oder nicht?
 

Na ja anscheinend bin ich die einzige hier, die versteht was du meinst.  
Dir geht es nicht darum, wie andere Menschen aussehen oder leben.  Du möchtest nur das sie hinnehmen und akzeptieren wie du bist und lebst.  Und ich finde es auch unverschämt deinem kleinen Kind einfach Süßigkeiten zu geben.  Ich frage andere Mütter, ob ihre Kinder das dürfen.   Mal ganz davon abgesehen, das ich finde Kinder sollten alles ausprobieren, das was man verbietet wird interessant, aber das ist deine Entscheidung als Mutter.  
Versuche das mal in Ruhe mit deinem Mann zu klären und habe auch ihm gegenüber den Respekt, den du vonnihm erwartest.  
Liebe Grüße und einen schönen Muttertag 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 8:55

Hallo,
ich finde es zum ersten wichtig, dass jeder seine Lebensprinzipien hat, da darfst du dich ruhig wohl fühlen, denn dir ist dein Aussehen, Gesundheit etc. Wichtig. Zum anderen kann ich gut nachvollziehen wie es einem in einem Kreis geht, wo man solche Fragen bekommt und sich nicht ernst genommen fühlt. Dass einem da mal der Kragen platzt ist nur verständlich und wenn man über das Ziel hinausgeschossen ist, kann man sich ja auch entschuldigen.
Dass man mit Freundinnen darüber spricht ist auch die normalste Sache der Welt, wer hier behauptet er macht das nicht, lügt sich in die eigene Tasche.
Nur wenn dir die Beziehung zu deinem Mann wichtig ist, dann solltest du bald mit ihm in Ruhe darüber sprechen, am besten nicht zuhause, sondern in einem anderen Rahmen, Essen gehen oder so.
Kannst mir gerne schreiben unter Hama59@gmx.de

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 8:55

Hallo,
ich finde es zum ersten wichtig, dass jeder seine Lebensprinzipien hat, da darfst du dich ruhig wohl fühlen, denn dir ist dein Aussehen, Gesundheit etc. Wichtig. Zum anderen kann ich gut nachvollziehen wie es einem in einem Kreis geht, wo man solche Fragen bekommt und sich nicht ernst genommen fühlt. Dass einem da mal der Kragen platzt ist nur verständlich und wenn man über das Ziel hinausgeschossen ist, kann man sich ja auch entschuldigen.
Dass man mit Freundinnen darüber spricht ist auch die normalste Sache der Welt, wer hier behauptet er macht das nicht, lügt sich in die eigene Tasche.
Nur wenn dir die Beziehung zu deinem Mann wichtig ist, dann solltest du bald mit ihm in Ruhe darüber sprechen, am besten nicht zuhause, sondern in einem anderen Rahmen, Essen gehen oder so.
Kannst mir gerne schreiben unter Hama59@gmx.de

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 9:49
In Antwort auf andrina12

Ich habe verschiedene Probleme mit meinem Mann und möchte mal unabhängige Sichtweisen dazu hören.
Ich achte sehr auf gesunde Ernährung, esse so gut wie nichts Süßes, trinke keinen Alkohol, rauche nicht und mache mehrmals die Woche Sport. Außerdem achte ich sehr auf mein Äußeres und verbringe auch gut und gerne viel Zeit damit. Bei meinem Mann habe ich immer das Gefühl, mal gefällt ihm das und mal nervt ihn das.
Dann bin ich überhaupt kein Fan von Pärchentreffen. Mit meinen Freundinnen (die auch alle vergeben oder verheiratet sind) treffe ich mich immer alleine. Keine von ihnen käme je auf die Idee ihren Mann mitzubringen. Im Freundeskreis von meinem Mann ist das anders. Also bin ich mehrmals ihm zuliebe mitgegangen. Ich kann aber mit den Frauen von seinen Kumpels nichts aber auch überhaupt nichts anfangen. Sie sind ganz anders als ich und ständig hat man das Gefühl, als müsse man sich rechtfertigen dafür wie man ist. Es kamen immer wieder Kommentare warum ich dies nicht mache oder das nicht. Ich bin so ein Mensch, ich muss diese Dinge nicht immer wieder zum Thema machen. Weder bei mir noch bei anderen. Anfangs habe ich noch versucht freundlich und geduldig darauf zu reagieren. Doch irgendwann wurde es mir zu bunt und ich habe die eine vor allen anderen gefragt, wie sie es denn fände, wenn es andersrum wäre und ich ihr bei ihrem Gewicht mal anraten würde, sich ein Beispiel an mir zu nehmen. Fanden natürlich alle unverschämt von mir. Selbst mein Mann war sauer und meinte auf unserer Sprache zu mir, ob das jetzt wirklich nötig war und so weiter. Mir wars gleichgültig. Hab ihn angezischt, dass er sich mal überlegen soll, wem seine Loyalität gilt und bin abgedampft. Dann war da noch eine Situation, wo eine von diesen Frauen meiner kleinen Tochter (ohne mich zu fragen!) was Süßes in die Hand gedrückt hat. Ich hab mich natürlich eingemischt und auch gesagt, dass ich das nicht möchte. Hätte sie sich entschuldigt und meine Autorität als Mutter  anerkannt, hätte ich nichts mehr gesagt. Aber sie hat genau das Gegenteil gemacht und da hab ich ihr dann auch wieder einen Spruch reingedrückt. Ich weiß, dass es fies ist aber mich nervt dieses Einmischen so stark.

Dann waren zwei von meinen Freundinnen da und ich war noch sauer über diese Situation und hab ihnen davon erzählt und ja wir haben auch gelästert und uns über die lustig gemacht. Ich dachte wir wären alleine gewesen aber mein Mann war da und als ich kurz mit ihm alleine in der Küche war, hat er mich so zur Sau gemacht und mir vorgeworfen, ich sei arrogant und überheblich. Und das obwohl meine Freundinnen noch da waren. Er macht das immer, dass er dann zwar auf seiner Muttersprache spricht aber die anderen hören ja trotzdem an seiner Art und seinem Ton, dass er mich anmacht, auch wenn sie nicht verstehen was er sagt. Ich fühle mich einfach richtig unfair behandelt von ihm und hab seitdem auch kein Wort mehr mit ihm gewechselt.

Das Problem hier ist: du bist anders als die Frauen der Kumpels von deinem Mann und sie scheinen nicht sehr tolerant bzw vielleicht auch  neidisch auf dein Aussehen zu sein. Es ist kein Problem, wenn andere Leute anders sind, vorausgesetzt man ist tolerant. Ich hätte vielleicht auch einem Kind etwas Süßes zugesteckt, aber es dann akzeptiert, wenn die Mutter es nicht gewollt hätte und mich entschuldigt. es ist ja ihr Kind und nicht meines.  Es gibt immer Menschen, die anderen Ratschläge aufdrängen, wie sie etwas tun sollen. Da würde ich einfach sagen: danke für deine Tipps. Aber ich bin zufrieden mit meinem Leben.

Ich denke, es wäre besser,w enn du diese "fiesen" Sprüche sein lassen würdest, sondern dein Anliegen sachlich und freundlich vortragen würdest. dadurch bist du nicht angreifbar, sondern dann eher die anderen, die dich nciht akzeptieren. Oder, wenn es dir zu bunt wird, gehst du einfach, bevor es eskaliert mit einer Ausrede (Kopfweh müde, etc)... Ganz ehrlich: wenn  eine Frau mit Modelfigur einen Spruch über  meine (normale) Figur loslassen würde, wäre ich sicher auch sauer und würde dann verbal "zurückschlagen", sicher auch recht fies wie "Ich finde, ein hübsches Gesicht, das auch ohne viel Make up auskommt ist wichtiger als Modelmaße..."

Dein mann soltle diese Probleme mit dir in Ruhe zu Hause diskutieren und dich nciht bloßstellen, egal, was du gesagt hast.

Geh bei den treffen nicht mehr mit. Das passt nicht.

Ich finde von einem Post kann man nicht beurteilen, wie du wirkst. Du bist keine "Schnepfe" wie du genannt wurdest, sondern jemand, dem sien Aussehen und seine Figur wichtig ist. Da geht es mir genauso. Allerdings bin ich stylingfaul und bin der natürliche, dezent geschmintke Typ. Ich versuche auch, meinegesunde ERnährung und meinen Sport nie  zu betonen und rede mit Kollegen oder Freundinnen nie darüber. A Wenn ich ein Kind hätte und jemand ihm eine Tüte Chips gegeben hätte, das es dann auf einmal verputzt hätte, wäre ich auch nciht glücklich gewesen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 13:26

Lästern ist herrlich? Ich finde lästern absolut armselig. Machen eigentlich nur Menschen, die zu feige oder zu ungeschickt sind, ihre Meinung sozialverträglich mitzuteilen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 13:38
In Antwort auf sam0035

Du würdest deiner Freundin was erzählen, wenn sie deinen Mann wütend macht, auch wenn er in dem Moment völlig überregiert (so wie du wegen der Süssigkeit)?!?
Dann weisst du ja, auf was du das nächste mal dringend Achten solltest, wenn du nicht aufs lästern verzichten willst.

Natürlich nicht, wenn ich den Grund nicht nachvollziehen kann. Aber das mit den Süßigkeiten war nicht grundlos finde ich.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 13:58
In Antwort auf ano100

Wenn dir die situation so gleichgueltig war , obwohl es alle unverschaemt fanden, solltest du dir mal gedanken machen. Irgendwas laeuft doch schief bei dir. Wieso fand keiner die andere unverschaemt, ausser dir? Deinem mann ist dein verhalten genauso peinlich, wie dir seine zurechtweisung vor deinen freundinnen. Da er das anscheinend aber nur macht, wenn du unverschaemst wirst, solltest du den fehler bzw das problem bei dir suchen.
Loyalitaet zu erwarten, verdient nur jemand der sich zu benehmen weiss. Oder wuerdest du noch beifall klatschen, wenn dein mann zb anzuegliche witze vor allen erzaehlen wuerde oder sich sonst irgendwie negativ benehmen wuerde?

Mein Mann soll mir keinen Beifall klatschen und erst recht nicht, wenn er denkt, dass ich mich falsch verhalte. Aber er soll mir auch nicht vor anderen in den Rücken fallen. Finde das ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit.
Warum die anderen deren Verhalten nicht daneben fanden? Wahrscheinlich weil die anderen Frauen sich selber auch so verhalten haben. Klar, deren Verhalten war dezenter und nicht so direkt wie meins aber ich finde es unverschämt wenn immer wieder alles kommentiert werden muss. Was interessiert sie das was ich mache frage ich mich. Mein Mann hatte mir vorher übrigens auch schon mal zugestimmt, dass es nicht sein muss, wie die sich verhalten aber er findet mein Verhalten trotzdem überzogen und ich glaube ihm ist es unheimlich wichtig, dass da Harmonie herrscht und ich auch mit seinen Freunden zurecht komme. Gegen die Männer sage ich ja auch nichts. Aber deren Frauen gehen mir auf die Nerven und so Pärchentreffen allgemein. Mein Mann nervt es glaube ich, abgesehen von meinem Verhalten in den speziellen Situationen, dass ich immer so extrem bin. Wenn ich jemanden nicht leiden kann oder derjenige mir dumm kam, dann versuche ich da auch nicht auf heile Welt und Harmonie zu tun. Ich denke mir wozu soll ich mich bei Leuten bemühen von denen ich nichts halte. Meinen Mann nervt das glaube ich. Er meinte mal ich sei so wie zei Gesichter. Wenn ich jemanden mag, dann nehme ich den wie er ist und bin der treueste und loyalste Mensch. Und sobald ich jemanden aufgrund seines Verhaltens mir gegenüber nicht leiden kann, würde ich kein gutes Haar mehr an dem lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 14:08
In Antwort auf sandy15910

Mag sein dass sich die anderen nicht nett dir gegenüber verhalten aber hast du dich mal gefragt warum sie sich nur dir gegenüber so verhalten? Wahrscheinlich weil es auch an dir liegt. Das was du hier schreibst, ist nur deine Sichtweise, würde mich interessieren was die anderen dazu zu sagen hätten und wie sie die Situation sehen und ihr Verhalten dir gegenüber erklären würden.

Außerdem du sagst sie kommentieren manche Sachen was dich betrifft, wenigstens sagen sie ihre Meinung dir ins Gesicht und nicht hinterrücks mit ihren Freundinnen so wie du es machst.

Und deinem Mann zuliebe kannst ja ab und zu mal mitgehen, kann ja er nichts dafür, dass es bei seinen Freunden anders läuft als bei deinen. Wäre auch blöd, wenn er immer der einzige ohne Partner wäre.

Wieso sollten sie sich denn untereinander so verhalten wie mir gegenüber? Die sind alle untereinander befreundet und zudem auch alle ziemlich ähnlich. Ich bin anders als sie. Ich war freundlich am Anfang aber mich nervt dieses Einmischende Verhalten und immer alles besser wissen wollen. Toleranz ist das mindeste was man einem Menschen entgegenbringen kann. Und wenn ich das nicht erfahre, wieso soll ich an dem Menschen noch ein gutes Haar lassen?
Ich glaube, wenn ich denen mal meine wirkliche Meinung ins Gesicht sagen würde, dann wäre bei uns zuhause die Hölle los, weil mein Mann ausrasten würde. Also das spare ich mir lieber. Das Lästern mit meinen Freundinnen ist für mich auch nicht hinterrücks. Wenn ich schon über jemanden läster, dann ist der bei mir sowieso unten durch. Niemals würde ich beispielsweise lästern über jemand den ich mag, nur weil der sich mal daneben benommen hat. Das wäre hinterrücks. Aber sowas mache ich nicht.
Ja, verstehe ich ja auch, deswegen bin ich ja auch mitgegangen, für meinen Mann. Aber wozu soll ich das weiter machen, wenn ich mich da immer rechtfertigen muss und mein Mann dem nicht mal ein Ende setzt (sind ja schließlich seine Freunde) und wenn ich dann so wütend werde, dass ich ausfallend werde, dass er mich dann da auch noch zurecht weist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 14:12

Die Männer sind Freunde noch von früher. Dann kamen irgendwann nach und nach deren Frauen hinzu als alle dann festvergeben waren.
Ja taktisch klug war mein Verhalten sicher nicht. Aber wenn ich wütend bin, dann ist es für mich schwer einen kühlen Kopf zu bewahren und mir war es im Grunde auch egal was die denken. Mich stört es nur, dass ich jetzt wegen denen diesen Stress zuhause habe und es enttäuscht mich, dass mein Mann so wenig loyal ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 16:04
In Antwort auf sam0035

Du würdest deiner Freundin was erzählen, wenn sie deinen Mann wütend macht, auch wenn er in dem Moment völlig überregiert (so wie du wegen der Süssigkeit)?!?
Dann weisst du ja, auf was du das nächste mal dringend Achten solltest, wenn du nicht aufs lästern verzichten willst.

Deine Reaktion war völlig überzogen. Es hätte gereicht, wenn du gesagt hättest, du möchtest jetzt nicht dass deine Tochter Süßigkeiten bekommt, aber lieb das sie ihr was geben wollte. Ich bin mir sicher, dann hätte niemand deinen Erziehung in Frage gestellt und es wäre nicht so ausgeartet. Denn ich bin mir absolut sicher, die Absichten dieser Dame war nicht böser Natur.

Außerdem, wenn man einen Menschen nicht mag, muss man sich deswegen nicht wie die Axt im Walde aufführen. Das ist doch absolut unnötig und führt auch zu nichts. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 17:51

Also ich sehe das  zwiegespalten.

​Auf der einen Seite kommst du wirklich nicht sonderlich sympathisch rüber - für mich. Und ich finde dieses 'Sprüche reindrücken' absolut unangebracht.

​Auf der anderen Seite hast du mit einigen Dingen aber auch absolut Recht.

​Denn egal wie gut es gemeint war bei deiner Tochter - letztendlich ist es DEINE Tochter und owas wie Süßigkeiten sollten erst über dich gehen. Und dieses fehlende Einsicht finde ich unangebracht.
​Auch dass dein Lebensstil von den anderen Frauen nicht akzeptiert wird finde ich fast schon übergriffig. Denn letztendlich ist es dein Leben. Aber ehrlich, da würde ich wahrscheinlich fast schon auf Neid tippen, sowas kommt dann nämlich oft, dass man so sehr darauf rumreitet.
Genauso finde ich, dass dein Mann dich später hätte zur Seite nehmen können und dir in Ruhe sagen können was ihn stört.

​Was deine Handlungen betrifft:
​Wie gesagt finde ich Sprüche reindrücken unangebracht und unreif. An deiner Stelle wäre es anders besser gehandhabt gewesen. Nämlich freundlich darum bitten das zu lassen, da esichörnd langsam echt reicht. Wenn es dann trotzdem nicht gut gewesen wäre deinen Mann zur Seite nehmen (ist ja auch sein ​Freundeskreis) und ihn darum bitten da mal einzuschreiten, weil es dich stört und du dich so absolut nicht wohl fühlst.
Und wenn es dann nicht besser wird Treffen fern bleiben.

Das wäre mein Vorschlag zur Handhabung gewesen...
​Aber so oder so musst du dich da mal mit deinem Mann hinsetzen und klären was schief gelaufen ist von beiden Seiten und wie man das alles in Zukunft handhaben kann.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 17:57
In Antwort auf andrina12

Die Männer sind Freunde noch von früher. Dann kamen irgendwann nach und nach deren Frauen hinzu als alle dann festvergeben waren.
Ja taktisch klug war mein Verhalten sicher nicht. Aber wenn ich wütend bin, dann ist es für mich schwer einen kühlen Kopf zu bewahren und mir war es im Grunde auch egal was die denken. Mich stört es nur, dass ich jetzt wegen denen diesen Stress zuhause habe und es enttäuscht mich, dass mein Mann so wenig loyal ist.

du verlangst loyalität von deinem mann.
etwas, was du ihm gegenüber jedoch nicht bist.
du zerreisst dir mit DEINEN freundinnen das maul über SEINE freunde.
​das ist grottenschlechtes benehmen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 19:03

Ich fände es zwar auch nicht okay,  wenn man meinen Kindern IRGENDETWAS zu essen gibt,ohne mich zu fragen, jedes Kind hat andere Bedingungen, dazu können z.B. auch Allergien zählen. Erschreckend, was manche Leute selbstverständlich finden, selbstverständlich wäre, erst die Mutter zu fragen, ob Süßes jetzt gerade okay ist!

Aber zur TE...: Du reagierst erst mehrfach freundlich, und wirst dann plötzlich wegen der selben Sache total patzig?  Da brauchst du dich doch nicht zu wundern...! Die anderen wissen ja erst, das dich was stört, wenn du aus der Haut fährst,für die war vorher alles schön und normal, bis du böse wurdest. Was auch immer sie gesagt haben, hatten sie wohl gar nicht so gemeint, wie du es aufgefasst hast, und deine Wut kam für die anderen völlig überraschend und grundlos rüber. 

So war ich auch mal, und glaub mir, auch du und ich können mit jedem klarkommen.... Was dazu dringend nötig ist, ist die Fähigkeit, konstruktive Kritik zu üben. Ich wollte auch nett sein und hab mich immer "zusammen gerissen", bis ich "genug" hatte und explodiert bin! Dabei ist dieses Zusammenreißen gar nicht nötig. Du kannst ganz nett fragen, warum dich jemand z.B. unbedingt von seiner Meinung überzeugen will. Oft merkt man dann, auf beiden Seiten, dass nur ein Missverständnis vorliegt, weil z. B. der andere in seiner Leidenschaft für das Thema gar nicht gemerkt hat, wie er dich gerade überrollt. Mach es demjenigen ohne Anklage bewusst, dann kann man sowas noch ganz fröhlich und unbefangen klären! Es braucht etwas Übung und wird sicher nicht von Anfang an jedes Mal klappen. Aber seit ich an diesem Punkt gearbeitet habe, ist meine Leben so viel einfacher geworden, es lohnt sich auf jeden Fall! 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 19:03

Ich fände es zwar auch nicht okay,  wenn man meinen Kindern IRGENDETWAS zu essen gibt,ohne mich zu fragen, jedes Kind hat andere Bedingungen, dazu können z.B. auch Allergien zählen. Erschreckend, was manche Leute selbstverständlich finden, selbstverständlich wäre, erst die Mutter zu fragen, ob Süßes jetzt gerade okay ist!

Aber zur TE...: Du reagierst erst mehrfach freundlich, und wirst dann plötzlich wegen der selben Sache total patzig?  Da brauchst du dich doch nicht zu wundern...! Die anderen wissen ja erst, das dich was stört, wenn du aus der Haut fährst,für die war vorher alles schön und normal, bis du böse wurdest. Was auch immer sie gesagt haben, hatten sie wohl gar nicht so gemeint, wie du es aufgefasst hast, und deine Wut kam für die anderen völlig überraschend und grundlos rüber. 

So war ich auch mal, und glaub mir, auch du und ich können mit jedem klarkommen.... Was dazu dringend nötig ist, ist die Fähigkeit, konstruktive Kritik zu üben. Ich wollte auch nett sein und hab mich immer "zusammen gerissen", bis ich "genug" hatte und explodiert bin! Dabei ist dieses Zusammenreißen gar nicht nötig. Du kannst ganz nett fragen, warum dich jemand z.B. unbedingt von seiner Meinung überzeugen will. Oft merkt man dann, auf beiden Seiten, dass nur ein Missverständnis vorliegt, weil z. B. der andere in seiner Leidenschaft für das Thema gar nicht gemerkt hat, wie er dich gerade überrollt. Mach es demjenigen ohne Anklage bewusst, dann kann man sowas noch ganz fröhlich und unbefangen klären! Es braucht etwas Übung und wird sicher nicht von Anfang an jedes Mal klappen. Aber seit ich an diesem Punkt gearbeitet habe, ist meine Leben so viel einfacher geworden, es lohnt sich auf jeden Fall! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 19:37
In Antwort auf rundp

Also ich sehe das  zwiegespalten.

​Auf der einen Seite kommst du wirklich nicht sonderlich sympathisch rüber - für mich. Und ich finde dieses 'Sprüche reindrücken' absolut unangebracht.

​Auf der anderen Seite hast du mit einigen Dingen aber auch absolut Recht.

​Denn egal wie gut es gemeint war bei deiner Tochter - letztendlich ist es DEINE Tochter und owas wie Süßigkeiten sollten erst über dich gehen. Und dieses fehlende Einsicht finde ich unangebracht.
​Auch dass dein Lebensstil von den anderen Frauen nicht akzeptiert wird finde ich fast schon übergriffig. Denn letztendlich ist es dein Leben. Aber ehrlich, da würde ich wahrscheinlich fast schon auf Neid tippen, sowas kommt dann nämlich oft, dass man so sehr darauf rumreitet.
Genauso finde ich, dass dein Mann dich später hätte zur Seite nehmen können und dir in Ruhe sagen können was ihn stört.

​Was deine Handlungen betrifft:
​Wie gesagt finde ich Sprüche reindrücken unangebracht und unreif. An deiner Stelle wäre es anders besser gehandhabt gewesen. Nämlich freundlich darum bitten das zu lassen, da esichörnd langsam echt reicht. Wenn es dann trotzdem nicht gut gewesen wäre deinen Mann zur Seite nehmen (ist ja auch sein ​Freundeskreis) und ihn darum bitten da mal einzuschreiten, weil es dich stört und du dich so absolut nicht wohl fühlst.
Und wenn es dann nicht besser wird Treffen fern bleiben.

Das wäre mein Vorschlag zur Handhabung gewesen...
​Aber so oder so musst du dich da mal mit deinem Mann hinsetzen und klären was schief gelaufen ist von beiden Seiten und wie man das alles in Zukunft handhaben kann.

Beste Antwort,  der ich mich fast zu 100% anschließe, bis auf eins...

Die TE sagt selbst, diese Frauen sind alle ähnlich, nämlich ganz anders als sie selbst. Ich tippe bei den Kommentaren nicht auf Neid, sondern Unverständnis. Positiv betrachtet ist das bloß Neugier, vielleicht gepaart mit etwas Skepsis. Ich würde versuchen, es einfach dementsprechend zu interpretieren; natürlich MUSST du dich nicht rechtfertigen, ist ja dein Leben und deine Entscheidungen. Aber vielleicht würden diese Frauen einfach gerne deine Lebensart besser verstehen können, und trauen sich aus irgendeinem Grund (z. B. aus Angst davor, unterlegen zu wirken) nur nicht, das direkt zu kommunizieren. Manche Leute sind eben sehr skeptisch gegenüber dem Unbekannten, und gerade Frauen mit so viel "Temperament" wie wir können schnell einschüchternd wirken. Unvorstellbar für die anderen Frauen, das wir unsererseits genauso unsicher sein könnten, ob wir von ihnen akzeptiert werden, weil wir uns ja sowieso viel zu toll fühlen 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 20:02

Ich denke schon, dass man es auch schon zuvor an meinen Reaktionen ablesen konnte, dass ich nicht begeistert davon bin. Ja, ich war freundlich aber auch bestimmt und habe mehrfach gesagt, dass ich das aber so handhabe und mich damit gut fühle und so weiter und so fort. Und dann da immer wieder drauf rumzuhacken... sorry aber ich frage mich ernsthaft, welche Reaktion erwartet man denn da?

Und zu dem Kommentar, dass ich wie ein Fähnchen im Wind sei, weil meine Antworten hier widersprüchlich sind... Nein, ich habe gesagt, dass es an sich eine freundliche Geste ist, an mein Kind zu denken oder überhaupt etwas mitzubringen. Aber unabhängig davon finde ich es nicht richtig mich vorher nicht zu fragen.

Und zu einem anderen Kommentar... ich war freundlich und habe mich dafür bedankt und gleichzeitig gesagt, dass ich aber nicht möchte, dass sie meiner Tochter das einfach in die Hand drückt, weil ich vorher gefragt werden möchte. Und das hat sie nicht einfach so stehen gelassen, sondern meine Erziehung angegriffen und sorry, das muss ich mir doch nicht in meinem Haus gefallen lassen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 21:32

Liebe Andrina, darf ich dich zuerst einmal fragen, aus welchem kulturellen Hintergrund ihr kommt? Du sagtest, dein Mann redet mit dir eine andere Sprache. Seine Muttersprache? Auch deine?
Ich finde, die Herkunftskultur kann in dieser Sache einen riesen Unterschied machen.

​Als Beispiel nehme ich mal meine Situation. Ich bin in Italien aufgewachsen, mit deutschen Eltern, aber meine Freunde, die Schule, die Hobbys und mein gesamtes Umfeld waren italienisch. Damals habe ich erlebt, wie schwer es meinen Eltern fiel sich zu integrieren (was heutzutage so ein beliebtes Wort geworden ist) und vor zwei Jahren bin ich nach Deutschland gezogen. Ich dachte immer, ich kenne meine Eltern und meine deutschen Verwandten, ich weiß wie die Deutschen ticken, aber Pustekuchen! Was ich erlebt habe war ein riesiger Kulturschock!
​Ich kann hier nicht alles ansprechen, aber ein paar Punkte habe ich auch in deiner Schilderung wiedererkannt.
​Erstens, du achtest gerne auf dein Aussehen. Was in manchen Ländern ein Zeichen für Respekt den anderen Menschen gegenüber ist, wo man als frech und unsauber gilt, wenn man nicht gestylt aus dem Haus geht, ist in Deutschland eher verpönt. Auf jeden Fall ist das meine Erfahrung (es tut mir leid falls ich jemandem damit unrecht tue, dann korrigiert mich bitte). Hier sagen die meisten, besser gute innere Werte als gutes Aussehen (wobei ich finde, dass sich diese beiden Sachen nicht ausschließen).

​Kommen wir zum zweiten Punkt. In Italien (wie in anderen Ländern auch) gehört es zum guten Ton, sich unangenehme Dinge nicht ins Gesicht zu sagen, vor allem wenn man sich nicht so gut kennt. Jedes Kind lernt von klein auf, diese Nachrichten zwischen den Zeilen zu verstecken und diese auch zu verstehen, und den Wert von nonverbaler Kommunikation.
​Vielleicht irre ich mich, aber mir scheint du hast es mit den Freunden deines Mannes auf diese Schiene versucht. Nur leider haben sie es nicht verstanden. In Deutschland sagt man sich auch unangenehme Dinge lieber ins Gesicht, auch auf das Risiko hin, frech zu wirken. Aber so kann man wenigstens sicher sein, dass man verstanden wird.
​Ich kann dich aber auch verstehen, wenn du so lange versucht hast, ihnen mitzuteilen was dich an ihrem Verhalten stört, und es kommt von der anderen Seite kein Verständnis für dich, dann würde ich auch irgendwann platzen. Klar, dein Kommentar war unglücklich, aber das Verhalten der anderen auch...

​Aber dein eigentliches Problem sind ja nicht diese "Freunde", sondern das Verhältnis zu deinem Mann.
​Ich kann dir nur raten, mache einen Schritt auf ihn zu! Da kannst du dich noch so unrecht behandelt fühlen, er tut es auch. Meine Strategie ist, mich zuerst entschuldigen für die Dinge, von denen ich weiß dass sie ihn stören und/oder verletzen, und danach erkläre ich meine Gefühle und meine Gedanken. Verständnis bekommt man am ehesten, wenn man zuerst welches dem anderen entgegenbringt.
Danach versucht eine dauerhafte Lösung zu finden. Wenn du mit seinen Freunden einfach nichts anfangen kannst (vollkommen legitim, man muss nicht mit jedem Menschen der Welt beste Freunde sein), dann musst du halt nicht jedes mal mitgehen... Oder du nimmst dir deine Freundinnen zur Verstärkung mit zumindest fühlst du dich dann nicht so allein und schnell angegriffen.

Ich wünsche dir viel Erfolg! Hoffentlich lässt sich das Problem lösen

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 21:33

Ich kann doch nicht aufstehen und verschwinden, wenn ich direkt angesprochen werde
Um mein Essverhalten geht es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 22:51
In Antwort auf annabenc1

Liebe Andrina, darf ich dich zuerst einmal fragen, aus welchem kulturellen Hintergrund ihr kommt? Du sagtest, dein Mann redet mit dir eine andere Sprache. Seine Muttersprache? Auch deine?
Ich finde, die Herkunftskultur kann in dieser Sache einen riesen Unterschied machen.

​Als Beispiel nehme ich mal meine Situation. Ich bin in Italien aufgewachsen, mit deutschen Eltern, aber meine Freunde, die Schule, die Hobbys und mein gesamtes Umfeld waren italienisch. Damals habe ich erlebt, wie schwer es meinen Eltern fiel sich zu integrieren (was heutzutage so ein beliebtes Wort geworden ist) und vor zwei Jahren bin ich nach Deutschland gezogen. Ich dachte immer, ich kenne meine Eltern und meine deutschen Verwandten, ich weiß wie die Deutschen ticken, aber Pustekuchen! Was ich erlebt habe war ein riesiger Kulturschock!
​Ich kann hier nicht alles ansprechen, aber ein paar Punkte habe ich auch in deiner Schilderung wiedererkannt.
​Erstens, du achtest gerne auf dein Aussehen. Was in manchen Ländern ein Zeichen für Respekt den anderen Menschen gegenüber ist, wo man als frech und unsauber gilt, wenn man nicht gestylt aus dem Haus geht, ist in Deutschland eher verpönt. Auf jeden Fall ist das meine Erfahrung (es tut mir leid falls ich jemandem damit unrecht tue, dann korrigiert mich bitte). Hier sagen die meisten, besser gute innere Werte als gutes Aussehen (wobei ich finde, dass sich diese beiden Sachen nicht ausschließen).

​Kommen wir zum zweiten Punkt. In Italien (wie in anderen Ländern auch) gehört es zum guten Ton, sich unangenehme Dinge nicht ins Gesicht zu sagen, vor allem wenn man sich nicht so gut kennt. Jedes Kind lernt von klein auf, diese Nachrichten zwischen den Zeilen zu verstecken und diese auch zu verstehen, und den Wert von nonverbaler Kommunikation.
​Vielleicht irre ich mich, aber mir scheint du hast es mit den Freunden deines Mannes auf diese Schiene versucht. Nur leider haben sie es nicht verstanden. In Deutschland sagt man sich auch unangenehme Dinge lieber ins Gesicht, auch auf das Risiko hin, frech zu wirken. Aber so kann man wenigstens sicher sein, dass man verstanden wird.
​Ich kann dich aber auch verstehen, wenn du so lange versucht hast, ihnen mitzuteilen was dich an ihrem Verhalten stört, und es kommt von der anderen Seite kein Verständnis für dich, dann würde ich auch irgendwann platzen. Klar, dein Kommentar war unglücklich, aber das Verhalten der anderen auch...

​Aber dein eigentliches Problem sind ja nicht diese "Freunde", sondern das Verhältnis zu deinem Mann.
​Ich kann dir nur raten, mache einen Schritt auf ihn zu! Da kannst du dich noch so unrecht behandelt fühlen, er tut es auch. Meine Strategie ist, mich zuerst entschuldigen für die Dinge, von denen ich weiß dass sie ihn stören und/oder verletzen, und danach erkläre ich meine Gefühle und meine Gedanken. Verständnis bekommt man am ehesten, wenn man zuerst welches dem anderen entgegenbringt.
Danach versucht eine dauerhafte Lösung zu finden. Wenn du mit seinen Freunden einfach nichts anfangen kannst (vollkommen legitim, man muss nicht mit jedem Menschen der Welt beste Freunde sein), dann musst du halt nicht jedes mal mitgehen... Oder du nimmst dir deine Freundinnen zur Verstärkung mit zumindest fühlst du dich dann nicht so allein und schnell angegriffen.

Ich wünsche dir viel Erfolg! Hoffentlich lässt sich das Problem lösen

Mein Mann ist Kroate. Mein Vater kommt von woanders her aber meine Mutter kommt auch von dort. Dabei bin ich hier geboren und aufgewachsen.
Ich verstehe das sowieso nicht, wieso davon ausgegangen wird, dass Menschen, die auf ihr Äußeres achten einen schlechten Charakter haben müssen. Das eine hat für mich mit dem anderen überhaupt nichts zu tun.

Wovon sollte er sich denn ungerecht behandelt fühlen? Ich habe ihm persönlich doch überhaupt nichts getan. Deswegen weiß ich auch nicht wofür ich mich entschuldigen soll. Er hat mich heute gefragt, wie lange ich noch beleidigt sein will. Also wir reden wieder miteinander aber geklärt ist nichts. Aber er versteht mich im Moment einfach nicht. Ich habe wieder versucht es ihm zu erklären. Ich sage ihm, dass mich sein Verhalten verletzt hat. Und alles was er mir sagt ist, dass ich mich mal hätte reden hören sollen und dass er nicht will, dass seine Frau so über andere herzieht. Und dann bin ich ausgerastet, weil ich erzähle ihm wie ich mich fühle und er fängt schon wieder mit diesen anderen Frauen an. So als wenn es ihm wichtiger ist wie die sich fühlen, als wie ich mich fühle, oder so kommt es mir irgendwie vor.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 22:55
In Antwort auf andrina12

Ich kann doch nicht aufstehen und verschwinden, wenn ich direkt angesprochen werde
Um mein Essverhalten geht es.

Wie genau sieht denn dein essverhalten aus, das es so ein grosses thema bei solchen besuchen ist? Isst du nur den salat und schiebst das restliche essen angewiedert von dir weg? 
Ich ess auch nicht alles, da kommen dann auch schon mal fragen ,wieso und weshalb... auch unverstaendnis...aber es ist noch nie eskaliert. 
Hab schon oefter gehoert, das grad menschen mit gestoertem essverhalten allgemein sehr duennhaeutig sind und sich schnell angegriffen fuehlen. Kann es sein das du zwar glaubst gesund zu essen ,aber nach aussen hin wie ne magersuechtige auf nulldiaet wirkst? 
Ich hatte mal eine kundin , die wog augenscheinlich keine 35 kg und kauft sich ein red bull ohne zucker.
Da haette ich auch am liebsten was gesagt, aber da ich sie nicht kannte , hielt ich den mund. Ner freundin oder bekannten haette ich schon ein spruch gedrueckt.nicht weil ich diejenige aergern will, sondern einfach nur denke ,das es nicht gut fuer sie ist. Wieviel wiegst du denn, was isst du denn so taeglich? Weil irgendwie hab ich das gefuehl, das dich dein umfeld als essgestoert wahrnimmt. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 23:08
In Antwort auf ano100

Wie genau sieht denn dein essverhalten aus, das es so ein grosses thema bei solchen besuchen ist? Isst du nur den salat und schiebst das restliche essen angewiedert von dir weg? 
Ich ess auch nicht alles, da kommen dann auch schon mal fragen ,wieso und weshalb... auch unverstaendnis...aber es ist noch nie eskaliert. 
Hab schon oefter gehoert, das grad menschen mit gestoertem essverhalten allgemein sehr duennhaeutig sind und sich schnell angegriffen fuehlen. Kann es sein das du zwar glaubst gesund zu essen ,aber nach aussen hin wie ne magersuechtige auf nulldiaet wirkst? 
Ich hatte mal eine kundin , die wog augenscheinlich keine 35 kg und kauft sich ein red bull ohne zucker.
Da haette ich auch am liebsten was gesagt, aber da ich sie nicht kannte , hielt ich den mund. Ner freundin oder bekannten haette ich schon ein spruch gedrueckt.nicht weil ich diejenige aergern will, sondern einfach nur denke ,das es nicht gut fuer sie ist. Wieviel wiegst du denn, was isst du denn so taeglich? Weil irgendwie hab ich das gefuehl, das dich dein umfeld als essgestoert wahrnimmt. 

Nicht ihr Umfeld, sondern die Freunde des Mannes.
​Für ihren Mann selber und die eigenen Freundinnen scheint es kein Problem zu sein.
Oder habe ich das falsch gelesen?
Es kann durchaus sein, dass verschiedene Umfelder die gleiche Situation auf verschiedene Weise sehen

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 23:20
In Antwort auf andrina12

Mein Mann ist Kroate. Mein Vater kommt von woanders her aber meine Mutter kommt auch von dort. Dabei bin ich hier geboren und aufgewachsen.
Ich verstehe das sowieso nicht, wieso davon ausgegangen wird, dass Menschen, die auf ihr Äußeres achten einen schlechten Charakter haben müssen. Das eine hat für mich mit dem anderen überhaupt nichts zu tun.

Wovon sollte er sich denn ungerecht behandelt fühlen? Ich habe ihm persönlich doch überhaupt nichts getan. Deswegen weiß ich auch nicht wofür ich mich entschuldigen soll. Er hat mich heute gefragt, wie lange ich noch beleidigt sein will. Also wir reden wieder miteinander aber geklärt ist nichts. Aber er versteht mich im Moment einfach nicht. Ich habe wieder versucht es ihm zu erklären. Ich sage ihm, dass mich sein Verhalten verletzt hat. Und alles was er mir sagt ist, dass ich mich mal hätte reden hören sollen und dass er nicht will, dass seine Frau so über andere herzieht. Und dann bin ich ausgerastet, weil ich erzähle ihm wie ich mich fühle und er fängt schon wieder mit diesen anderen Frauen an. So als wenn es ihm wichtiger ist wie die sich fühlen, als wie ich mich fühle, oder so kommt es mir irgendwie vor.

Das ist hart. Wenn er sich mehr um die Gefühle anderer kümmert als die der eigenen Frau...
​Vielleicht wünscht er sich, dass du genau wie seine anderen Freunde auch gut in die Runde passt? Und da das nicht der Fall ist, ist er enttäuscht. Dazu muss ich sagen, wenn er dich gewollt und dich geheiratet hat, finde ich es sehr gemein, sich im Nachhinein zu wünschen du wärst anders... Klar, man kann an sich selber arbeiten, aber grundlegend kann man nicht zu einem anderen Menschen werden.
​Frag ihn doch mal, was er sich wünscht! Vielleicht kannst du ihm ja einen Wunsch erfüllen und dafür auch etwas für dich "durchboxen". Klar ist es blöd wenn man andauernd verletzt wird und trotzdem noch den ersten Schritt machen muss, aber wenn er schon zu stolz ist in diesem Moment, muss es ja einer versuchen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 23:29
In Antwort auf ano100

Wie genau sieht denn dein essverhalten aus, das es so ein grosses thema bei solchen besuchen ist? Isst du nur den salat und schiebst das restliche essen angewiedert von dir weg? 
Ich ess auch nicht alles, da kommen dann auch schon mal fragen ,wieso und weshalb... auch unverstaendnis...aber es ist noch nie eskaliert. 
Hab schon oefter gehoert, das grad menschen mit gestoertem essverhalten allgemein sehr duennhaeutig sind und sich schnell angegriffen fuehlen. Kann es sein das du zwar glaubst gesund zu essen ,aber nach aussen hin wie ne magersuechtige auf nulldiaet wirkst? 
Ich hatte mal eine kundin , die wog augenscheinlich keine 35 kg und kauft sich ein red bull ohne zucker.
Da haette ich auch am liebsten was gesagt, aber da ich sie nicht kannte , hielt ich den mund. Ner freundin oder bekannten haette ich schon ein spruch gedrueckt.nicht weil ich diejenige aergern will, sondern einfach nur denke ,das es nicht gut fuer sie ist. Wieviel wiegst du denn, was isst du denn so taeglich? Weil irgendwie hab ich das gefuehl, das dich dein umfeld als essgestoert wahrnimmt. 

Zum Frühstück esse ich Brot (allerdings Vollkornbrot, weil ich nicht viel von Weißmehl halte), Mittags koche ich eigentlich immer etwas mit Gemüse und dazu Reis, Kartoffeln, Nudeln, CousCous etc. Abends ist unterschiedlich, manchmal was warmes manchmal auch nur Brot.
Also ich finde das ist eine ziemlich normale Ernährung. Und mein Umfeld hat mir auch noch nie etwas deswegen gesagt, nur die Frauen von den Kumpels von meinem Mann müssen das scheinbar immer wieder kommentieren. Und auch ich esse mal etwas Ungesundes aber eher selten und nur wenn ich wirklich Lust darauf habe und ich will das nicht so in den Alltag integrieren. Und sowas wie Alkohol nehme ich überhaupt nicht zu mir. Ach ja und ich wiege 59 Kg und ich habe nicht vor dieses Gewicht zu reduzieren, da ich sehr zufrieden bin mit meiner Figur.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 23:38
In Antwort auf andrina12

Zum Frühstück esse ich Brot (allerdings Vollkornbrot, weil ich nicht viel von Weißmehl halte), Mittags koche ich eigentlich immer etwas mit Gemüse und dazu Reis, Kartoffeln, Nudeln, CousCous etc. Abends ist unterschiedlich, manchmal was warmes manchmal auch nur Brot.
Also ich finde das ist eine ziemlich normale Ernährung. Und mein Umfeld hat mir auch noch nie etwas deswegen gesagt, nur die Frauen von den Kumpels von meinem Mann müssen das scheinbar immer wieder kommentieren. Und auch ich esse mal etwas Ungesundes aber eher selten und nur wenn ich wirklich Lust darauf habe und ich will das nicht so in den Alltag integrieren. Und sowas wie Alkohol nehme ich überhaupt nicht zu mir. Ach ja und ich wiege 59 Kg und ich habe nicht vor dieses Gewicht zu reduzieren, da ich sehr zufrieden bin mit meiner Figur.

Aber was ist dann der grund , das sie drauf rumhacken? Weil du die fettige schweinshaxe nicht magst , dir nicht den teller vollschaufelst oder was genau war jetzt zb der ausloeser fuer dieen einen vorfall? 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2017 um 0:05

Ach du meine Güte. Dieser Post ist ja kaum zu ertragen. So viel Selbstgefälligkeit und Unfreundlichkeit habe ich schon lange nicht mehr in einer Person gesehen. Das ist ja echt fürchterlich. 

Mir kommts eher so vor, als wärst du das Problem. Wie hält das dein Mann nur aus, der muss echt blind auf beiden Augen sein 
 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2017 um 0:21
In Antwort auf persephone0hades

Ach du meine Güte. Dieser Post ist ja kaum zu ertragen. So viel Selbstgefälligkeit und Unfreundlichkeit habe ich schon lange nicht mehr in einer Person gesehen. Das ist ja echt fürchterlich. 

Mir kommts eher so vor, als wärst du das Problem. Wie hält das dein Mann nur aus, der muss echt blind auf beiden Augen sein 
 

Ernst gemeinte Frage:
​was genau findest du unfreundlich oder selbstgefällig?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2017 um 0:50

Ich erziehe mein Kind auch nicht nach dem Standard und habe ebenfalls schon unnötige Kommentare und komische Blicke deshalb abbekommen. Aber ich war trotzdem immer nett zu den Leuten, auch dann wenn sie meinem Kind etwas süßes schenken. Ich gebe meinem Kind ebenfalls keine Süßigkeiten, aber wenn sie was bekommt dann bedanke ich mich herzlichst und esse es später selber. Ich weiß dass es von den Leuten nicht böse gemeint ist, sondern dass sie einfach nett sein wollen und an mein Kind denken. Es ist einfach eine nette Geste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2017 um 3:41
In Antwort auf rundp

Also ich sehe das  zwiegespalten.

​Auf der einen Seite kommst du wirklich nicht sonderlich sympathisch rüber - für mich. Und ich finde dieses 'Sprüche reindrücken' absolut unangebracht.

​Auf der anderen Seite hast du mit einigen Dingen aber auch absolut Recht.

​Denn egal wie gut es gemeint war bei deiner Tochter - letztendlich ist es DEINE Tochter und owas wie Süßigkeiten sollten erst über dich gehen. Und dieses fehlende Einsicht finde ich unangebracht.
​Auch dass dein Lebensstil von den anderen Frauen nicht akzeptiert wird finde ich fast schon übergriffig. Denn letztendlich ist es dein Leben. Aber ehrlich, da würde ich wahrscheinlich fast schon auf Neid tippen, sowas kommt dann nämlich oft, dass man so sehr darauf rumreitet.
Genauso finde ich, dass dein Mann dich später hätte zur Seite nehmen können und dir in Ruhe sagen können was ihn stört.

​Was deine Handlungen betrifft:
​Wie gesagt finde ich Sprüche reindrücken unangebracht und unreif. An deiner Stelle wäre es anders besser gehandhabt gewesen. Nämlich freundlich darum bitten das zu lassen, da esichörnd langsam echt reicht. Wenn es dann trotzdem nicht gut gewesen wäre deinen Mann zur Seite nehmen (ist ja auch sein ​Freundeskreis) und ihn darum bitten da mal einzuschreiten, weil es dich stört und du dich so absolut nicht wohl fühlst.
Und wenn es dann nicht besser wird Treffen fern bleiben.

Das wäre mein Vorschlag zur Handhabung gewesen...
​Aber so oder so musst du dich da mal mit deinem Mann hinsetzen und klären was schief gelaufen ist von beiden Seiten und wie man das alles in Zukunft handhaben kann.

Diffeenziertheit fehlt in den hiesigen Diskussionen meistens!


Danke dafür! Gut gesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2017 um 5:08
In Antwort auf andrina12

Mein Mann ist Kroate. Mein Vater kommt von woanders her aber meine Mutter kommt auch von dort. Dabei bin ich hier geboren und aufgewachsen.
Ich verstehe das sowieso nicht, wieso davon ausgegangen wird, dass Menschen, die auf ihr Äußeres achten einen schlechten Charakter haben müssen. Das eine hat für mich mit dem anderen überhaupt nichts zu tun.

Wovon sollte er sich denn ungerecht behandelt fühlen? Ich habe ihm persönlich doch überhaupt nichts getan. Deswegen weiß ich auch nicht wofür ich mich entschuldigen soll. Er hat mich heute gefragt, wie lange ich noch beleidigt sein will. Also wir reden wieder miteinander aber geklärt ist nichts. Aber er versteht mich im Moment einfach nicht. Ich habe wieder versucht es ihm zu erklären. Ich sage ihm, dass mich sein Verhalten verletzt hat. Und alles was er mir sagt ist, dass ich mich mal hätte reden hören sollen und dass er nicht will, dass seine Frau so über andere herzieht. Und dann bin ich ausgerastet, weil ich erzähle ihm wie ich mich fühle und er fängt schon wieder mit diesen anderen Frauen an. So als wenn es ihm wichtiger ist wie die sich fühlen, als wie ich mich fühle, oder so kommt es mir irgendwie vor.

DER LETZTE ABSATZ!
Ab: da bin ich ausgerastet....
Da liegt der Hase im Pfeffer.
Du interpretierst das Verhalten deines Mannes als empathie- und lieblos dir gegenüber.
Ich glaube, hier liegt eins eurer grössten Probleme.: Ihr redet komplett aneinander vorbei.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2017 um 5:12

Das finde ich auch ziemlich grausam.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2017 um 6:41
In Antwort auf andrina12

Was ist so eine richtige Tussi?
Ich lege wert auf mein Aussehen und mag Schminke und schöne Kleidung.
Ich denke eigentlich nicht, dass ich einen ekelhaften Charakter habe, denn sonst hätte mein Mann mich nicht geheiratet. Deswegen finde ich es auch unfair, was er zu mir gesagt hat. Denn eigentlich müsste er wissen, dass ich eigentlich nicht arrogant und überheblich bin. Aber man muss sich doch auch nicht alles gefallen lassen

Ich sehe dich im übrigen nicht als tussi sonder kann teilweise nachvollziehen was du meinst. Ich habe auch ein paar bekannte die einfach einen anderen Lebensstil haben als ich und ich muss mir auch desöfteren immer was anhören etc. und irgendwann reicht es einfach. Klar sollte man nicht überheblich etc. werden aber wenn es einem mal bis zum Hals steht, kann das schon passieren.
Sie müssen dich respektieren und umgekehrt.
Ich würde künftig versuchen mir das ganze nicht mehr so zu Herzen zu nehmen und freundlich aber bestimmt deine Meinung vertreten.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2017 um 7:07
In Antwort auf apfelsine8

du verlangst loyalität von deinem mann.
etwas, was du ihm gegenüber jedoch nicht bist.
du zerreisst dir mit DEINEN freundinnen das maul über SEINE freunde.
​das ist grottenschlechtes benehmen.

Ganz ehrlich? Ich habe auch schon mit meinen Mädls über andere gelästert. Ich denke, dass das irgendwo ja normal ist, dass man sich wegen sowas bei Freundinnen auskotz... Egal ob im Berufsleben, Freizeit oder sogar bei neuen Bekanntschaften habe ich immer Leute kennengelernt die über andere reden. Ich lästere auch manchmal mit meinem Mann und mir tut es unheimlich gut meinen Frust so rauszulassen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2017 um 7:19
In Antwort auf ano100

Aber was ist dann der grund , das sie drauf rumhacken? Weil du die fettige schweinshaxe nicht magst , dir nicht den teller vollschaufelst oder was genau war jetzt zb der ausloeser fuer dieen einen vorfall? 

Es war mehrmals schon so, dass wenn wir uns abends getroffen haben, dass es immer wieder darum ging, dass ich kein Alkohol trinke.
Oder was auch immer wieder scheinbar kommentiert werden muss, dass ich Süßes abgelehnt habe. Ich muss dazu auch sagen, natürlich kann man dann denken, komm mach doch jetzt mal eine Ausnahme und iss wenn dir was angeboten wird um nicht unhöflich zu sein. Nur das summiert sich dann sehr schnell.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2017 um 7:28
In Antwort auf sandy15910

Ich erziehe mein Kind auch nicht nach dem Standard und habe ebenfalls schon unnötige Kommentare und komische Blicke deshalb abbekommen. Aber ich war trotzdem immer nett zu den Leuten, auch dann wenn sie meinem Kind etwas süßes schenken. Ich gebe meinem Kind ebenfalls keine Süßigkeiten, aber wenn sie was bekommt dann bedanke ich mich herzlichst und esse es später selber. Ich weiß dass es von den Leuten nicht böse gemeint ist, sondern dass sie einfach nett sein wollen und an mein Kind denken. Es ist einfach eine nette Geste.

Aber bist du auch noch nett, wenn sie sich dann weiter einmischen nachdem sie deinem Kind die Süßigkeit in die Hand gedrückt haben anstatt sie dir zu geben oder zu fragen erstmal und dir dann noch erzählen wollen, was richtig für dein Kind ist und auch noch vor deinem Kind dich so hinstellen, als wenn du dich gerade richtig anstellst?
Das sind so Sachen die macht man meiner Meinung nach nicht.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Verguckt in einen Verkäufer
Von: cuteapplepie1
neu
22. Mai 2017 um 16:18
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen